Autor: scip
Reviews 1 bis 25 (von 132 insgesamt):
14.08.2019 | 13:34 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,

ich hab lange mit mir gerungen, ob ich dir nun ein Review dalasse oder nicht. Da es für den Autor aber ungemein wichtig ist, zu wissen, was die Leser über seine Geschichte denken, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dir ein paar Worte dazulassen. Zu aller erst, ich finde die Idee wahnsinnig interessant, dass du Zeldas Gedanken, Gefühle und alles was sie umhertreibt in eine Vorgeschichte aufschreibst. Für mich gehören Zelda und Link nämlich auch definitiv zusammen. Aber, und es tut mir so leid, ich musste das erste Kapitel bei knapp der Hälfte abbrechen. Ich möchte klar stellen, dass es nicht schlecht war, nur fand ich es persönlich viel zu zäh und leider war es teilweise auch sehr anstrengend zu lesen. Damit meine ich nicht mal diese adlige Förmlichkeit, die du eigentlich ziemlich gut umgesetzt hast. Ich hatte etwas Schwierigkeiten mit der Grammatik. Einige Sätze musste ich mehrmals lesen, um zu verstehen, was du ausdrücken wolltest und die Kommas, die leider an einigen Stellen fehlen, machen es ein wenig holprig, sodass es den Lesefluss arg gestört hat. Ich bin weiß Gott auch nicht perfekt, vor allem nicht, was die Kommasetzung betrifft, aber ich würde dir raten noch einmal drüber zu lesen oder dir einen Betaleser suchen, der sich damit auskennt. Ich würde der Geschichte nämlich gern noch eine zweite Chance geben ^^

Ich hoffe, du nimmst mir das nicht übel - ich möchte deine Geschichte nicht schlecht reden, aber das ist nun mal das, was mir aufgefallen ist.

Liebe Grüße
Rachel
22.06.2019 | 14:41 Uhr
zu Kapitel 20
Die Meisterin hat ihr Werk vollendet und alles hält den Atem an.
Ich danke dir für ein wundervolles Jahr durch das du mich begleitet hast mit dieser grandiosen Geschichte! Für die Momente in denen ich mich kichernd in die Hängematte geworfen habe und zu meinem Mann gerufen hab „Sie hat wieder ein Kapitel gepostet, ich bin nicht mehr ansprechbar für ganz lange Zeit!!“
Danke ❤️❤️❤️
Ich bin sehr gespannt auf dein Nachfolgewerk.
Liebe Grüße
Sophie
14.03.2019 | 19:44 Uhr
zu Kapitel 20
Bevor ich noch länger den Review vor mir her schiebe, quäle ich mich mit dem Handy durch. Daher vorab: Entschuldigung für merkwürdige Zusammengdwürfelte Sätze und komischen Wörtern. Autokorrektur und ich sind keine guten Freunde. lol

Leider werde ich mich zudem auch kruz halten, was aber nicht daran liegt das mir die Story/das Kapitel nicht zusagt. In Laufe der ganzen Kapitel musste ich einfach feststellen, dass ich nicht das zum Ausdruck bringen kann, was anderen mit drei Sätzen hinbekommen. Dann hab ich mir überlegt, dir mal wieder was zu zeichnen. Quasi als Lebenszeichen und das ich nicht abgesprungen bin als Leserin. Nur dann fing jemand anderes an Bilder zu zeichnen. Unter anderen genau einen Moment mit dem ich so geliebäugelt hatte... Dort kam dann die Sorge in mir, dass man mich als Nachmacherin betiteln würde (glaub' mir - das ist schon paar mal passiert). Demnach ließ ich auch dies bleiben. Seufz.
Ja ich bin dir keine Rechenschaften schuldig, trotzdem spüre ich das Bedürfnis mich zu erklären.
Entschuldigung...

Ich muss gestehen ein bisschen skeptisch gewesen zu sein bei diesem Kapitel. Als ich laß das dies das letzte sei, hatte ich Angst ein total gequetschtes Ende zu erleben und wurde dann aber, im positiven Sinne, überrascht wo es tatsächlich endet. Frag mich bitte nicht warum ich auf diesen Hirngespinnst kam aber ich dachte dieses Kapitel endet da wo Link und Zelda sich, nach dem besiegen Ganon, wiedersehen. Daher war ich dann sehr erleichtert, dass es ganz wo anders beendet wurde. Absolut brillant von dir gewesen.

Überhaupt ist das Kapitel dir wirklich sehr gut gelungen und stellenweise war ich ein bisschen wie in Kinofilm gewesen, was den Aufbau des Verlaufes betraf. Wobei mir der Moment in Kakario am liebsten gewesen ist. Jener wo Link und Zeld sich so intensiv in die Augen sahen... Hach, mein Herz schmelzte da nur so hin. :)

Diese Szene hat mich sogar mehr gefangen genommen, als diese wo Zelda den Link einen Kuss gab (sie hat ihm nichts genommen, nur was gegeben. höhö).

Du kennst meine Meinung zu deiner Geschichte, wie toll ich sie finde, wie gefesselt ich von deiner Schreiberei bin... Das muss ich nicht unbedingt noch einmal sagen. Es sei denn du möchtest es gerne. Dann fühle dich einfach überflutet mit all meiner Dankbarkeit für deine Geschichte. Es ist nicht selbstverständlich das solch eine qualitativ hochwertige Geschichte wirklich zuende geführt wird. Selbst mit all den ganzen Zweifeln die du hattest... Wenn mir eine Zeichnung nicht gelingt, werfe ich grundsätzlich alles in die Ecke und schmoll vor mich hin. :D
Daher verneige ich mich vor dir und deinem Durchhaltevermögen.

Mittlerweile hast du ja entschieden tatsächlich die geplante Fortsetzung zu schreiben. Ich hoffe du lässt dir genügend Zeit damit, dies in den Angriff zu nehmen. Nicht nur wegen meinem fehlenden Internet (um vielleicht bessern Schund für dich zu schreiben) sondern das du selbst motiviert genug bist es für dich auch zu tun.


Danke für das Beenden dieser Story...
Allerliebste Grüße.
25.02.2019 | 22:20 Uhr
zu Kapitel 20
Nachdem ich Botw vor einem Jahr, nach über hundert Stunden, leider beendet hatte, war ich unendlich traurig, dass es schon vorbei war. Jetzt, fast genau ein Jahr später, wollte ich nochmals in diese Welt eintauchen, aber dieses Mal in Form einer FF, da ich es jedes Mal schade finde, dass uns in den Spielen so wenig bzw. so ungenau erzählt wird, was passiert ist. Natürlich passt dieses Konzept der Erinnerungen und der Tagebucheintrage wunderbar zu der Freiheit, die das Spiel vermittelt, aber trotzdem hatte ich mir mehr Story gewünscht.

Ich habe Viele Botw FFs angefangen, aber die meisten waren viel zu überstürzt und nur sehr wenige spielten vor Links Erwachen und waren lang genug, dass sie mich interessierten (ich lese nur FFs, die mindestens 100.000 Wörter lang sind, weil die Wahrscheinlichkeit dann höher ist, dass der Autor detaillierter schreibt und eben nicht überstürzt) bis ich glücklicherweise auf diese gestoßen bin.
Ich habe diese FF schon viel früher entdeckt, wahrscheinlich so im Sommer oder Spätsommer, allerdings nie angefangen, da ich wusste bzw. befürchtete, dass ich, wenn ich anfange, darin versinken werde und nicht mehr aufhören kann.

Nun, was soll ich sagen? Ich habe recht behalten. Ich habe deine Fanfiktion innerhalb von 8 Tagen förmlich verschlungen; an zwei Tagen 11 Stunden durchgelesen und auch sonst immer mindestens 5-6 Stunden pro Tag gelesen.
Ich glaube man merkt, dass ich Spaß hatte ;) Deine Charakterdarstellung hat mir sehr gut gefallen und ich konnte mich sehr gut in Zelda, Link und den Rest hineinversetzen. Auch die Charakterentwicklung von Zelda ist dir wirklich großartig und glaubhaft gelungen.
Ich fande es übrigens wunderbar, wie genau du dich an den Erinnerungen und Tagebucheinträgen orientiert hast. Manchmal habe ich mir eine Erinnerung noch mal angeschaut, nachdem ich sie hier gelesen hatte, und habe jedesmal gestaunt wie gut du die exakten Worte in deinen Text eingebaut hast, ohne dass es auffällt.
Alles in allem kann ich sagen, dass du eine wunderbare Fanfiktion geschrieben hast, die mir unfassbar viel Spaß beim Lesen bereitet hat und ich wünschte, dass sie Teil des offiziellen Canon wäre.

Wir hören uns bei der Fortsetzung, die ich gespannt erwarte.
Liebe Grüße,
Letus
23.02.2019 | 19:38 Uhr
zu Kapitel 20
...
Ich hab das vor ungefähr sechs Stunden gelesen und hab noch immer keine Worte.
Aber ich hatte Recht, ich hab geheult.
Es ist so furchtbar aber auf eine perfekte Art und Weise. Es ist einfach die Hölle und es tat einfach allein beim Lesen weh.
Das hast du so. krass. gut. geschrieben.
Du hast die (bzw meine) Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern noch um Vielfaches übertroffen!
~
Ich versuche mal, am Anfang anzufangen.

Ich frag mich ja, wie Zelda nach der Quelle gefühlt hätte, hätte sie gewusst, dass das das letzte mal vor Ganons Erwachen war, dass sie eine Quelle besucht, bzw dass das ihre letzte planbare Chance war.
Ich hatte das die ganze Zeit im Hinterkopf und musste mir immer wieder sagen, dass sie das ja garnicht wusste.
Die Reaktion von Link und später auch den anderen Recken fand ich auch super. Ich liebe Daruk. Harte Schale, weicher Kern mal anders. Er hatte eine so schöne und freundliche, etwas naive Seele.
Das hast du auch in der gesamten Fanfiction zu Wort kommen lassen, ich hab nur iwie nachher nie davon geschrieben, da ich es einfach vergessen hatte^^'
Die Sache, wenn man alles aufeinmal schreiben will, ich glaube, ich hatte das erwähnt.
Mipha ist mir während der gesamten Fanfic auch etwas sympathischer geworden, vielleicht auch deshalb, weil ich ihre Stimme nicht hören musste ...
Aber du hast sie genau so geschrieben, wie sie ist und das mit allen Charakteren.
Das war das erste mal, dass ich eine Fanfiction gelesen habe, deren Autor es geschafft hat, eine Geschichte zu schreiben, eigene Ideen einzubringen und den Charakteren der Charakter (dafuq?) trotzdem treu zu bleiben.
Ich fand die Vorstellung, wie Urbosa, die große, starke, wahrscheinlich auch schwere Gerudokönigin von Revali getragen wird, irgendwie amüsant. Unter normalen Umständen wäre ich davon ausgegangen, dass entweder Revali als Brathähnchen an seinem Ziel ankommt, oder Urbosa garnicht weil er einfach keinen Bock mehr hatte, sie zu tragen. + eventuelle Sticheleien. Ich liebe ihren Humor.
Ehm ... wo war Ich?
Genau.
Dass Link so zu ihr hält und den Kampf auf jeden Fall mit ihr angehen möchte, finde ich großartig. Zwar hätte ich bei ihm nichts anderes erwartet aber es schwarz auf ... beige? zu lesen hat mein kleines, ZeLink-verliebtes Herz nochmal schneller schlagen lassen^^
~
Das ist gerade richtig anstrengend, das alles so im Kopf zu sortieren.-.
~
Link und Impas kleine Wortwechsel sind auch großartig, sogar in dieser Situation. (Meine Autokorrektur macht aus "Situation" "Witz" ... alles klar)
Diese eine Szene ... mit Link ...und Zelda ... WIE KANNST DU ES WAGEN, SOWAS SO KURZ VOR DEM ENDE ZU MACHEN *heul*
ES WAR SO SCHÖÖÖÖN ABER SO SCHMERZHAFT WEIL MAN JA SO IM UNGEFÄHREN WEIß, WAS PASSIERT *heullll*
Auch richtig toll fand ich, dass Link sich und Zelda nicht hat entmutigen lassen. #MUTFRAGMENTTRÄGER #FARORESHELDENKINDDD

-Kurze Auszeit weil wegen komischen Hashtag-Anfällen-

Also, egal, welche Sorgen sie hatte, ob sie gezweifelt hat, er hat ihr allein in diesem Kapitel SO oft wieder hoch geholfen und sie unterstützt und ist nicht ungeduldig geworden
„Unser Schicksal ist nie mehr, als wir tragen können.“
Dieser Satz ... einfach ... Ich liebe LinkT.T♡.♡
(Ich bin übrigens zu dem Entschluss gekommen, dass seine Augen magisch sind, die können nicht normal sein.
Ist es nicht iwie ... dumm, dass er blaue Augen hat und Zelda grüne wobei doch blau ihre Farbe ist und grün seine? So Triforce-göttinnen-mäßig?
... NEIN DAS WAR VOLL SCHLAU*^*
Ewige Verbundenheit. Jup. Die Menschen sind schlau. Ich schreibe hier so meine Gedankengänge auf aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass das auch so niemand versteht.-. ).

Dass sie hört, wenn wer stirbt ist wirklich furchtbar. Damit hätte ich so nicht gerechnet. Aber es erklärt die Frage, woher sie in dieser einen Erinnerung(ich könnte mir Zahlen schon immer gut merken^-^) weiß, dass ihr Vater und die Recken tot sind. Auch, wenn ich mich das nie so richtig gefragt hab ... find ich super, dass du dir darüber Gedanken gemacht hast.
Aber das ist wirklich so grausam. Es ist einfach die Hölle. Auch später, als die Recken sterben, gerade bei Urbosa.
Ich weiß nicht, ob du es noch weißt aber ich meine, hier irgendwann am Anfang mal geschrieben zu haben, dass ich mal ein Buch gelesen habe, in dem der Hauptcharakter sauer auf seine Mutter war. Und das Buch war so gut geschrieben, dass ich da so sehr drinnen versunken bin, dass ich, als ich aufgehört hab zu lesen, für einen Moment sauer auf meine Mutter war. Ohne Grund. Wegen des Buches.
Ich hab das hiermit verglichen und das geht immer noch. Wenn du mir jetzt so weit folgen kannst (weil ich manchmal anders denke als ich schreibe und das Geschriebene meist für andere keinen Sinn ergibt weil meine Gedanken ja nicht dabei sind ... ), kannst du dir vielleicht vorstellen, wie ich mich bei den Toden und Zeldas Gefühlen dabei gefühlt hab T.T
An dieser Stelle nochmal Respekt, Respekt, RESPEKT, dass du sowas geschafft hast♡.♡
(Meine linke Hand tut vom Tippen weh;-;)
~
Ich hab auf Insta mal so'n Edit über botw gesehen, das war richtig hypnotisierend.
Das würde halt aus den Erinnerungen zusammengeschnitten, die "guten" zuerst und die "schlechten" zuletzt. Also quasi von hell, als alles noch gut war (naja mehr oder weniger) zu Dunkel, als alles auseinandergefallen ist. Und je "dunkler" die Zeit wurde, desto dunkler hat der ... Mensch der das halt gemacht hat das Video werden lassen. Immer, wenn ich mir das angeguckt habe, hatte ich so'n komisches Gefühl und ich könnte es nie beschreiben.
Das hatte ich auch hier, als Zelda das erste mal die Stimmen der verstorbenen gehört hat, bis zu den Recken. Ungefähr.
Bin zu folgender Erkenntnis gekommen:
Je dunkler es wird, desto weniger bekommt man mit, weil man in seinem eigenen Loch aus Verzweiflung versinkt.
Du hast es geschafft, dass ich meine Gefühle diesbezüglich verstehe, erneut: Respekt.
~
Dass er sie in Sicherheit wissen wollte, während er stirbt, ist so ... ... *findet keine Worte, fast am heulen*
Er ist so toll *heul*
Und dass sie ihm gefolgt ist, obwohl sie nichts hatte, womit sie sich hätte verteidigen können, dass ihr sein Leben wichtiger war als ihres ist so ... *ist in komischem Zustand zwischen heulen weil so süß und heulen weil ... so süß*

Wie könnten die Entwickler sowas machen ... das ist so ... dunkel ... MAN KLEINE KINDER SPIELEN DAS, DAS IST VIEL ZU EMOTIONAL FÜR DIE *heul*
~
Irgendjemand soll deine Fanfiction bitte animieren ... ICH WILL ES ALS ANIMEEEE*^* T.T
~
Schonwieder vergessen, was ich wollte ... ehm ...
ICH HABE DICH SCHON IMMER GELIEBT!!
(Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es darauf hinausgelaufen wäre)
Da war es dann vorbei mit mir. Nein, ich weine nicht, du weinst T°T
... von dem Rest hab ich dann nicht mehr so viel mitbekommen, war in so ner Trance ... das hat mich emotional ziemlich aufgewühlt T.T
Okay, natürlich hab ich den Rest auch noch mitbekommen.
Ich hab den Dekubaum immer verflucht, wenn ich mir diese Erinnerung angesehen habe, weil ich die Worte HÖREN wollte und er sie einfach unterbrochen hat. Aber dieser Ärger hat sich mit der Fanfiction auch gelegt.
Ich glaub das ist jetzt das Fünfte? Egal. Respekt!!!
... Ich glaube, das war soweit alles zu dem Kapitel.
Des weiteren möchte ich mich erneut bedanken, dass du diese Fanfiktion geschrieben hast. Sie ist wirklich großartig. Alles ist so großartig. Die Charaktere, die details, wie du formulierst. Du hast es geschafft, die Gefühle, Auren, Spannungen darzustellen.
Man konnte jeden Charakter verstehen, weil du sie einfach so geschrieben hast, wie sie sind.
Diese Fanfiktion hat mich durch mehrere schöne oder auch weniger schöne Lebensabschnitte und Stimmungen begleitet. Danke, danke, DANKE!!
Ich kann nur nochmal sagen, dass das wirklich die mit Abstand beste Fanfiktion ist, die ich bis jetzt gelesen habe.
Werd Autorin oder so@v@
Darf ich mir das bitte ausdrucken *heul*
Bring das als Buch raus *schluchz*
Darf man das überhaupt .... glaub nicht .... Hh.-.
~
Bitte bitte lass dich hier mal wieder blicken und fang was neues über tloz an#.#
Oder mach irgendwas darüber, was nach Links Sieg passiert#.#
ABER BITTE KOMM ZURÜCK
Du hast Großartiges erschaffen*^*
Ist natürlich deine Entscheidung aber mich würde es freuen*-*
Und ich wäre auf jeden Fall wieder dabei*-*
~
So, ich glaube, ich hab alles^^"
Sorry, für alles mögliche, was eventuell schwer verständlich geschrieben ist^^"
Merk gerade, dass das hier ziemlich lang ist ... ups ... naja.
Danke für großartige Story, Charaktere, danke für die Stunden, in denen ich in einer anderen Welt versinken durfte. Und nochmal danke für die ganzen lieben Antworten.

Byeee *schnief*

~Marmor
23.02.2019 | 10:09 Uhr
zu Kapitel 19
Einmal ungefähr meine Reaktionen:
OHA ES IST WAS NEUES DAAA*^*
UHA ES SIND ZWEIIII*^*
...
NOOOO ES IST FERTIIIIG T.T

Mensch Zelda ...
Nawww
KIND! LASS DICH DOCH VON IHM UMARMEN
AwwwwwT.T

Das ist einfach so süß T.T
Ich will ihn auch T.T
N bisschen tut er mir ja auch leid ... ... ABER ES IST TROTZDEM SO SÜß T.T
... ja also die Szene auf dem Satoriberg hat mich emotional schon sehr in ihren Bann gezogen v.v
Ich war da mit meiner Mutter in einem Raum und hab ständig irgendwelche Geräusche von mir gegeben ... das ging so von Lachen bis zu fast-heulen über komische Halbhüpfer im Sitzen .-.

Nachher beim Feuer ... also .... Zelda is schon manchmal n Plappermaul aber zum Glück hat sie es ja so gut gerettet^-^
... oder auch nicht ... Meeeensch, Zeldaaaa.-.
Ich glaub, Link hatte zu diesem Zeitpunkt den Spaß seines Lebens ...
Ich schwimme da wirklich zwischen "Meeeensch Zeldaaa", "Link, mein Beileid" und "I LOOOOVE IIIIIIIIT"
Geschmolzen ist mein Herz ja bei "Bleib bei mir".
DAS IST SO CUTE*^*
Ich sehe das alles mit zu viel Liebe ... naja irgendwo muss die ja hin.-.^^
Ich bin ja ziemlich überzeugt davon, dass er sie liebt und dann ist die Situation bestimmt voll schlimm.
Wie schlimm das sein muss, jeden Tag mit jemandem zusammen zu sein, in den man verliebt ist und aber weiß, dass das nicht funktionieren wird ... meinst du, nachdem die Vertretung Ganon besiegt ist, ist das anders? Weil sie dann über das Land herrscht ... und praktisch machen kann, was sie will ...
Ich schweife ab.
ICH FINDE DAS SO TOLL, DASS ER SICH SOLCHE GEDANKEN ÜBER IHREN GEBURTSTAG MACHT♡.♡ ♡.♡ ♡.♡
Sie sollte da wirklich nicht an das denken, was alle von ihr erwarten, dazu hat sie alle anderen Tage ... naja hatte ... irgendwie so.
Wenn die Sheikah den Tod nicht so sehr bedauern, wieso sind dann (fast) alle in schwarz gekleidet;-;? Heißt es dann nicht, dass die trauern;-;? Oder war das nur Impas Sicht vom Tod, die beschrieben wurde;-;?

Link ist so ein ENGEL*^*
... Zelda ist doch die Reinkarnation der Göttin ... und Link ist der von der Göttin auserwählte Held ... sind die dann nicht theoretisch doch beide auf nem relativ hohen Stand? Sie sind quasi beide Träger eines Triforcefragments, da dürften die vom Stand her doch nicht soo weit auseinander entfernt sein ...
Ich schweife schonwieder ab.

URBOSA IST SO TOLL*^*
DARUK IST SO TOLL *^*
REVALI IRGENDWIE AUCH *^*
Und Mipha ist ... Ich mag Mipha nicht so ... ABER SIE IST GUT GESCHRIEBEN *(^-^)*
Dieser Tag, Abend, diese Nacht ... mega tollll*°*
Füllt Urbosa einfach Zelda ab *Kopf schüttel*
Wenn Zelda betrunken wäre, würde sie Link bestimmt sofort ihre Liebe gestehen und es nichteinmal bemerken *schüttelt erneut Kopf* zum Glück rettet er sie vor diesem Schicksal^^
Was rede ich eigentlich schon wieder ....
Ich würde ja auch gerne mit Link vor meinem Augen einschlafen ...
Aber ich denke mal, sie braucht das mehr als ich.-.
Wie kann man ihr sowas antunT.T
Was denken sich die Göttinnen dabei T.T
Und zu guter Letzt:
Och Zeldaaaaaa
Das war cute^^
Und die Wahrheit.-.
WIESOOOOOOOOO KANN ICH NICHT SO EINEN HABENNNNNNN T.T
... wirkt Artikel 13 sich auch auf diese Seite aus;-;? Wenn ja dann ist das iwie schlimm;-;
Ich glaub ich bin die einzige, die diese Seite YouTube und Instagram vorziehen würde.-.
Ich find's super, dass Urbosa sich so um Zelda kümmert*-*
Sie hat es nicht verdient, so früh zu sterbenT.T
Und Zelda hat es auch nicht verdient, dass sie so früh stirbt T.T
Warum müssten diese Flüche erschaffen werden T.T
Hab letztens darüber nachgedacht, wie alt sie ist ... so um die 35? Ist irgendwo n Alter zu den Recken angegeben?
Um.-.
~
Is schon n bisschen her, dass ich das Kapitel gelesen hab aber da war das halt so, dass ich immer zwischendurch etwas gelesen hab und dann iwie nicht zum Review schreiben gekommen bin ... aber besser spät als nie ^^*
~
Es ist auf jeden Fall wieder großartig geworden♡.♡
Jetzt geht es aufs Ende zu T.T
Will ich das lesen;-;?
ICH WILL NICHT, DASS ES AUFHÖÖÖÖRT T.T T.T
Ich hab ja schon bei den Erinnerungen im Spiel Tränen in den Augen T.T
WIE SOLL DAS DENN DANN HIER AUSSEHEN *heul*
Aber ich finde es super, dass du es bis hierher geschafft hast und diese Geschichte war wirklich die beste, die ich hier gelesen hab ... wait, es ist ja noch nichtmal vorbei ... ... Ich heule allein beim schreiben schon fast.-.
Es gibt so viele Dinge, die lassen mich komplett kalt, wo andere sich die Augen ausheulen ... und dann gibt es tloz und Bücher btw Geschichten ...

Okay ich mach mich jetzt ans Lesen des letzten Kapitels^v^

DANKE, DASS DU DAS GESCHRIEBEN HAST T.T

Ich bin zu emotional ... und ich ziehe das gerade ziemlich in die Länge v.v

Okay, bis später

~Marmor
21.02.2019 | 20:33 Uhr
zu Kapitel 20
wooow, ok Ana nicht heulen.

Diese Story war einfach amazing. Ich finde es echt toll dass du dir solche Mühe gemacht hast diese wertvollen Informationen zu suchen und zu finden. Das ist echte Feinarbeit. Ich habe diese Story gelesen als wäre sie ein Buch.
Ich liebe die Art wie du schreibst und dich in Zelda hinein fühlst. Du hast Link so viel reden lassen dass er nicht stumm wirkt, aber gleichzeitig so viel das man ihn sympatisch findet und dennoch zum Spiel passt.
Außerdem liebe ich es dass die Kapitel so lag sind.
Ich bete deine Story so an, wie Zelda Hylia anbetet. Mit ganzem Herzen.
Schreib auf jeden Fall genauso gut und fleißig weiter.
Deine Ana
20.02.2019 | 20:44 Uhr
zur Geschichte
Wow, mir fehlen die Worte!
Das ist eine der besten, ich glaube sogar die beste Geschichte, die ich auf dieser Seite gelesen hab!
Du hast so tiefgründig, so schön geschrieben und jedem Charakter Leben gegeben. Ich hoffe wirklich irgendwann kommt die Fortsetzung.
Wie gesagt, mir fehlen die Worte!
Grüße,
deine sprachlose Annabell Lucia Luz
19.02.2019 | 00:37 Uhr
zu Kapitel 20
Hey,
ich hab erst seit ein paar Wochen BotW und deine Fanfic vor ein paar Tagen entdeckt.
Wollte mich einfach für diese grandiose Geschichte bedanken, super geschrieben und meiner Meinung nach die Charaktere (gerade Link) super getroffen was wahrscheinlich echt nicht so einfach war bei einer Person die nie was von sich gibt. ^^'
Ich hoffe echt von dir kommt in ähnlicher Richtung noch mehr! Ist btw mein erster Review, aber hier lohnt es sich einfach mal ein Kompliment und Danke zulassen. Hab mich jedesmal wie ein kleines Kind auf das neue Kapitel gefreut. :)
Habe manchmal echt nicht geglaubt eine einfache "Fanfiktion" zulesen sondern ein "offizielles Buch" oder sonst irgendwas, hoffe man kann sowas als Kompliment nehmen und es fühlt sich keiner Angegriffen durch so einen Spruch. :o
Also wirklich echt super tolle Arbeit! Weiß nicht wie ich alles ausdrücken soll ohne cringe zu werden :D
19.02.2019 | 00:10 Uhr
zu Kapitel 20
Wahnsinn!ich falls vor dir auf die knie.dieses ende ist wirklich so befriedigend ich kann es kaum in warte fassen.
Diesmal ff ist bislang die beste de ich je gelesen habe.deine lieb zum detail, die emotionen und eindrücke haben mich bis zum schluss in den bank gezogen
Es ist ein meisterwerk und du kannst stolz auf doch sein.bitte verliere dieses talent niemals aus den augen.
Denke, für diese wertvolle und unterhaltsame reise.

Ps:ich hoffe du machen deinen planen war und schreiben eine fortsetzung die wären des spiel, spiel <3 das wäre der Wahnsinn
18.02.2019 | 20:58 Uhr
zu Kapitel 20
Jetzt muss ich glatt ein tränchen verdrücken da es jetzt vorbei ist.... ich hoffe wirklich das du dich doch noch aufraffen kannst und eine Fortsetzung schreibt <3
Mir hat das Ende sehr gefallen auch wenn ichs gar nicht gut fand das es jetzt schon endet. ;)
LG und auf bald K
18.02.2019 | 20:26 Uhr
zu Kapitel 20
ich melde mich ein letztes mal... aber auch die schönen dinge haben ein ende:(
zum kapitel: tolles ende! ich finde du hast die chaosstimmung sehr gut rübergebracht ich konnte es mir sehr gut vor augen führen (besitze das spiel natürlich auch;) und jay ich habe das bekommen was ich im letzten review angesprochen habe;)
ich freue mich auf jede weitere geschichte zum genre aber würde natürlich auch geschichten aus anderen bereichen lesen wenn es meinem geschmack entspricht;)
mit einem weinenden und einem lachenden auge:
dein Ichigo Dragneel:)
Elvisal2001 (anonymer Benutzer)
18.02.2019 | 17:38 Uhr
zu Kapitel 20
Ich habe das letzte Chapter schon auf Fanfiction.Net gelesen gehabt und habe auch ein Review geschrieben, aber ich kann mich grd nicht dazu bringen, hier nicht zu kommentieren, also werde ich meine Review nochmal schreiben :D.

Dieses Kapitel war EPISCH. Ich habe in meinem Leben schon sehr vieles gelesen, aber glaube mir, das Chapter hat mich extrem berührt und hat in mir ALLES MÖGLICHE ausgelöst.

Ich habe beim Lesen Gefühle empfunden, die ich nicht richtig einordnen kann, weil alles, wie es in einer Schlacht auch zu erwarten ist, so schnell ging und man von all den Ereignissen getroffen ist.

So oft waren meine Gedanken komplett überflutet von dem Gefühlschaos, dass ich der Meinung bin, dass alleine dieses Chapter alle Romane dieser Welt übertrifft.

Mir war, wie bei jedem/jeder anderen, schon von Anfang an klar, dass diese Story mit der Katastrophe enden würde und obwohl ich mich mental auf diese Erinnerungen vorbereitet habe, waren die Versuche, mich dagegen zu stählern, vergebens.
Du hast den Inhalt wie immer mit puren Emotionen und Sensationen gefüllt und genau aus diesen Gründen liebe ich deinen Schreibstil.

Das Gefühl, das mich ständig begleitet hat in diesem Kapitel, ist einer Achterbahnfahrt gleichzusetzen.
In diesem Chapter allein gab es mehr Dynamik und Hoffnungslosigkeit, aber auch kämpferische Aufregung und Humor als in den vorherigen Kapiteln und es ist eine sehr starke Leistung, diese verschiedenen Wirkungen miteinander zu verknüpfen und in den Kontext einzubauen.

Vorallem das Gespräch zwischen Link und Impah hat pure Melancholie in mir ausgelöst, denn man merkt, dass sie beide, während ihrer Vorbereitungen auf die Schlacht, sich versuchen mit dem in dem Moment unpassendsten Humor zu motivieren und zu trösten.
Die Tatsache, dass du in diesem wichtigen Chapter nicht NUR auf die deprimierendsten Gefühle und auf die größten Horror Szenarien eingegangen bist, macht diese fanfic im Gegensatz zu anderen sehr besonders und facettenreich.

So zurück zur Achterbahnfahrt. Ich habe das Chapter von 0 Uhr bis 3 Uhr morgens gelesen, weil ich so oft das Handy ausschalten musste, weil mich die Gefühle wortwörtlich auffraßen.
Ich war in der Story DRIN UND ICH MEINE DAS AUCH SO.
An einigen Stellen, in denen ich z.B. auf Grund Links Kampfgeist grinsen musste, habe ich nur einen Satz später mein Gesicht in mein Kissen vergraben, um mein Schluchzen zu unterdrücken.
Ich habe nicht genau gezählt wie oft, aber ich bin mir sicher dass ich um die 10 Mal separat geweint habe, da alle Schicksalsschläge unerwartet und plötzlich auf den Leser zukamen.

Die Angespanntheit und kampflustige Euphorie, die in einem Moment noch bei 100 lag, ist somit in wenigen Sekunden in den Minusbereich gesunken und hat mich total niedergeschlagen. Das beste Beispiel ist hierbei die Szene mit den spannungsaufbauenden Stimmen, die Zelda plagen, die nur sie alleine hören kann.

Übrigens war dieses Detail sehr kreativ eingesetzt worden, vorallem da dies ja eigentlich ja garnicht canon ist, sondern von dir selbst erfunden.

Nun zu Link: Link war schon von Anfang an ein sehr interessanter Charakter mit vielen Gesichtern und Charakterzügen, die ihm eine gewisse Balance verschaffen, wodurch er mir schnell ans Herzen gewachsen ist und mich in seinen Bann gezogen hat.
Ich hätte nicht gedacht, dass ich so etwas sagen könnte, aber du hast mit diesem Chapter es geschafft, Link weitaus komplizierter und menschlicher darzustellen.
Mit seiner ritterlichen und dennoch jungenhaften Euphorie auf den Kampf mit Ganon hast du mich total überzeugt von seinen Idealen und seinen Motivationen.
Man hat gemerkt, dass es sich bei ihm in diesem Chapter eigentlich nicht um Link gehandelt hat, sondern um den TRÄGER des Triforce des Mutes, den Helden aus den Sagen, der unzählig viele Leben an der Seite von Hylia gekämpft hat.

Ich war hier in dem Chapter nicht in Link verliebt, sondern von ihm durchaus FASZINIERT!!

Und Zelda hat sich natürlich dermaßen entwickelt und ihre wahre Identität gefunden, von der Link ihr immer erzählt hatte.
Die Zelda, die zum Anfang des Kapitels komplett von Furcht und von Schuldgefühlen umgeben war, ist die selbe Zelda, die zum Schluss eigenhändig und selbstbewusst den Kampf gegen Ganon initiiert hat. Links Glauben in sie war gerechtfertigt und dies zeigt sich darin, wie Zelda zufrieden ihr Schicksal und die Bürde auf sich trägt.

Dabei ist mir an einer Stelle aufgefallen, dass beide, so wie ich, nur im Alter von 17 Jahren sind. Diese Erkenntnis macht die Ereignisse dementsprechend für mich tragischer, ich konnte mich nur zu gut in Link und Zelda hineinversetzen und die puren Emotionen mitfühlen.
Es ist traurig, wenn man bedenkt, dass diese beiden ,,Teenager'' durch ein Schicksal verbunden sind, die diese Katastrophe zum Ende unvermeidlich macht und die diese beiden dazu ,,zwingt'', die Tode ihrer Freunde , Familien und ihres Landes mitanzusehen und dennoch zu ignorieren.

Mein Herz fing an für die beiden zu schmerzen, ich an ihrer Stelle wäre nicht von der Stelle gerückt und wäre vor Trauer und Schock orientierungslos und perspektivlos gewesen.

Im Hinblick auf die Beziehung zwischen Link und Zelda bin ich total zufrieden mit der Tatsache, dass es wenigstens bei deiner Pre Calamity fanfic es zum Schluss nicht zu einem romantischen und intimen Resultat ihrer Dynamik kam.
Ich finde deine Angehensweise perfekt: Zelda ist zuerst neidisch auf ihn, dennoch fasziniert, wobei sie das nicht zugibt.
Nach dem Yiga Angriff interessiert sie sich immer mehr für ihm und seine Lebensgeschichte und ertappt sich immer wieder dabei, wie sie bei unbeabsichtigten Berührungen und Augenkontakt rot wird.
Dann akzeptiert Zelda ihre Liebe zu Link und die Fanfic fokussiert sich auf das Ausbauen der körperlichen und ,,flirtenden'' Nähe.
Kurz vor dem Schluss liegt der ganze Fokus ihrer Beziehung nur noch auf dem Gefühl der Geborgenheit, Vertrauen und dem Respekt, den Link für Zelda hegt.
Und nun zum Ende der Erinnerungen wurde im Genaueren die spirituelle und antike Verbindung von Link und Zelda reflektiert, die unzählige Male diesen Moment schon miteinander erlebt haben und in der Zukunft immernoch Hand an Hand in den Kampf ziehen werden.

Euphorie wurde zur Angst. Angst wurde zur Aufregung. Aufregung wurde zur Hoffnungslosigkeit und diese wurde letztendlich zum schmerzenden, aber aufwärmenden Optimismus zum Ende dieses Kapitels.

Danke, dass du so viel Zeit und Mühe in dieses Projekt investiert hast. Das ist definitiv meine lieblings Fanfic aller Zeiten.
Die Charakterbeziehungen, die Entwicklung, die Storylines und vorallem der Sprachstil haben mich umgehauen.
Ich kann es immernoch nicht fassen, dass das das Ende ist.

Natürlich hoffe ich auf eine Post Calamity fanfiction. Denn geschrieben von dir, kann sie einfach nur herzergreifend werden.
Jedoch wollte ich dir mitteilen, dass du dich keineswegs dazu gezwungen fühlen solltest, weiterzuschreiben, mach es für dich selbst und lass dich nicht durch den Druck runterkriegen.


Ich hoffe, von dir eines Tages mal wieder zu hören!

:))
18.02.2019 | 15:57 Uhr
zu Kapitel 20
Wow.
Ich bin grade mega geflasht. So an sich kenne ich ja das Ende, aber es ist trotzdem soo krass es jetzt so zu lesen.

Ich fand dieses Kapitel perfekt. Es hat super zur Story gepasst, es hat zum Spiel gepasst und die ganzen Emotionen hast du einfach mega toll rübergebracht. Ich liebe es, dass in diesem Kapitel wirklich klar wird, dass die beiden sich lieben (wow, was für ein Satz^^). Das war im Spiel ja nicht ganz so klar, aber ich finde es super. Während dem Lesen war ich auch komplett in der Geschichte gefangen. Es war alles so krass, die Action, die Gefühle usw. Ich wiederhole mich, aber dieses Kapitel war wirklich einfach perfekt.

Ich fühle mich grade, direkt nach dem Lesen irgendwie mega aufgewühlt. Ich bin glücklich, weil es eben Hoffnung für Zelda und Link gibt und weil dieses Kapitel so verdammt toll war^^, ich bin traurig, weil diese unglaublich tolle Story zu Ende ist und Jaa... es ist echt schwer das alles in Worte zu fassen.^^
Normalerweise fühle ich mich immer nur nach einem richtig guten Buch so, also ein großes Kompliment an dich.

Insgesamt war es auch eine mega tolle Story. Definitiv in meinen Top 3 Zelda Fanfictions. Am Anfang war ich etwas skeptisch, da Zelda Link ja echt nicht gut behandelt hat und er hat dann ja auch die ganze Zeit geschwiegen und so.. Aber dann haben sie sich ja besser verstanden und insbesondere die letzten Kapitel waren dann einfach großartig.

Das mit Robelos Tagebuch hab ich gar nicht gemerkt, da ich den DLC nicht habe, von daher hatte ich da auch gar kein Problem mit. <:

Außerdem noch ein ganz, ganz großes DANKESCHÖN <3 Diese Geschichte hat mir immer wieder den Tag versüßt. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie lange du an dieser Geschichte gesessen hast und ich finde es echt beeindruckenswert, dass du immer wieder, auch nach so großen Pausen weitergeschrieben hast. Ich hätte bestimmt schon aufgegeben^^

Noch mal zu der Post-BotW Story: Ich würde mich natürlich freuen, wenn du eine schreibst, aber mach dir da keinen Druck. Ich verstehe voll und ganz, dass du erst mal ne Pause brauchst, also lass dir ruhig Zeit. Wenn du dann eine schreibst bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei!

Dann nochmal danke und ich hoffe wir lesen uns mal wieder.
linaa-

Antwort von scip am 05.07.2019 | 13:08:55 Uhr
Liebe Linaa,

danke für deine Worte. Ich war gerührt und so dankbar, als ich sie las. Ich bin es wieder, jetzt wo ich sie noch einmal gelesen habe.
Danke!

Das ganze Feedback für diese Story hat mich überwältigt. Es war eine verrückte und so lehrreiche Reise. Sie hat mich gefordert und manchmal auch angestrengt, aber in meiner schreiberischen Entwicklung so viel weiter gebracht. Mir Selbstvertrauen gegeben und irgendwie frei werden lassen.

Bitte entschuldige, dass ich erst jetzt auf dein Review eingehe, ich habe da so einige Antworten zu schreiben. Aber nach Beendigung der Geschichte musste ich erst mal eine kleine Wand hochziehen. Manche andere Autoren haben bestimmt nicht diese Probleme, aber Schreiben war für mich immer etwas sehr Aufwühlendes und nie leicht.

Lass dir jedenfalls sagen, dass ich gerührt war und bin und dankbar.

Liebste Grüße
15.02.2019 | 15:56 Uhr
zu Kapitel 19
Hallo *-*
Das Kapitel war wieder super toll. Es gibt immer so viele tolle Stellen in den Kapiteln,sodass ich die Hälfte vergesse, wenn ich ein Review schreibe^^

Also ich liebe die Szene, in der Zelda aufwacht und einfach sagt, dass Link schöne Augen hat. Es war einfach so toll und ich musste richtig grinsen.
Außerdem finde ich es immer mega süß, wenn die Beiden herumalbern. Das ist immer so zwanglos und es fühlt sich so an, als ob Zelda für einen Moment ihre Sorgen vergisst.

Deswegen mochte ich ihre Geburtstagsfeier auch sehr. Es war toll mal wieder die ganzen Recken zu sehen. Ich liebe die Kombination aus Daruk und Urbosa. Die Beiden sind so herrlich direkt^^
Und Link, der seinem Fleischspieß nachtrauert war auch eines meiner Highlights :)

Ich bin schon mega gespannt auf das finale Kapitel, auch wenn ich traurig bin, dass die Story endet. Aber du schreibst danach doch noch die Post-Ganon Story, oder?
Na ja, bis demnächst dann
linaa-

Antwort von scip am 17.02.2019 | 11:07:47 Uhr
Liebste Lina,

ich danke dir!
das Herumalbern hat mich auch Freude bereitet. Es war laut Plan nicht vorgesehen, aber die Beiden haben die Angewohnheit manchmal einfach zu tun, was sie wollen.

Die Feier war geplant, las sich für mein korrigierendes Auge aber weniger dynamisch als ich es mir erhofft hatte. Schön also, dass es dir beim Lesen nicht so ging.
Oh ja. Daruk und Orbosa sind wahre Champs. Im wahrsten Sinne des Wortes.
:)
Links Verfressenheit ist etwas, das ich ebenfalls sehr sympathisch finde. So knuffig an diesem sonst so disziplinierten, starken, unnahbaren Charakter.
Es macht ihn so jungenhaft. Das gefällt mir!

Tja, die Fortsetzung, wenn es eine geben wird, wird nicht so schnell starten, denke ich.
Ich bin ganz schön geplättet von dieser Geschichte, die ja eigentlich nur als kleines Projekt geplant war.
Etwas, dass ich mal eben schnell schreiben wollte, damit ich mit dem loslegen konnte, zu dem ich mich eigentlich inspiriert gefühlt habe.
Ich kann also überhaupt nicht sagen, wann es damit losgeht und ob überhaupt. Tut mir leid.
Ich denke, ich muss erst mal ein bisschen Pause machen.
Nicht wegen des Schreibens, sonder von dem Gefühl diese Verpflichtung zu haben. Denn die hat mich auch in den Wochen ohne Upload und Schreiben immer eingenommen.

Aber ich verneine es auf keinen Fall. Ich ertappe mich auch dabei, wie ich die alten Notizen wälze und mir Formulierungen aufschreibe. Ich denke ich hab einfach nur Angst mich ins nächste Projekt zu stürzen und dann abzubrechen oder wieder lange Wartezeiten zu verursachen.

Sei lieb gegrüßt
15.02.2019 | 11:29 Uhr
zu Kapitel 19
Hallöchen:)
Ich weiss nicht mehr ob ich beim letzten Kapitel etwas geschrieben habe, wenn nicht, tuts mir leid! Aber jetzt zu meiner Meinung: Wieder toll geschrieben ich mag deinen Stil, er ist sehr angenehm zum lesen. Der Inhalt ist auch wieder sehr gut ich finde es toll das Link einen richtigen Charakter erhalten hat was er ja in den Spielen nicht hat (stumm und so;). Ich finde auch das Verhalten Zeldas sehr witzig. Ich frage mich ob sie die „Körperkontaktbarriere“ irgendwann noch zumindest teilweise aufbrechen, ich bin gespannt!
Ich freue mich wie immer auf das nächste Kapitel!
Dein Ichigo Dragneel:)

Antwort von scip am 17.02.2019 | 11:02:14 Uhr
Hallöchen :)
naja, du, als mein treuster Kommentarschreiber, brauchst auch mal ein Päuschen.
Ich bin einfach nur froh, dass die Warteperioden dich nicht von der Geschichte abgebracht haben.
Na, die Geschichte ist ja beinahe beendet. Ich hoffe du wirst nicht enttäuscht sein. Mehr mag ich aber dazu nicht schreiben :)

Vielen dank für deine lieben Worte!!
14.02.2019 | 23:06 Uhr
zu Kapitel 19
Wow ich bin echt begeistert von diesem kapitel. Der cliffhanger ist nicht ganz so schlimm da es ja bald weiter geht.
Ist der plan einer fortsetzung noch aktuell? Und wäre die dann post botw?
Freue mich schon aufs letzte kapitel.
LG k

Antwort von scip am 17.02.2019 | 10:58:17 Uhr
Huhu,

nein, es geht ja tatsächlich bald weiter. Ich bin selbst ein bisschen unschlüssig, wie lange ich warten soll. Hm... :)

Jedenfalls bin ich mir wegen der Fortsetzung unschlüssig.
Ich bin einfach ein bisschen geplättet von dieser Geschichte, die ja eigentlich nur schnell geschrieben sein sollte, um diese Post Breath Geschichte schreiben zu können.
Aber es wurden so viele Kapitel daraus und hat mich, obwohl es mir Freude bereitet hat, auch so angestrengt, dass ich ein wenig unsicher bin, ob ich mich gleich wieder in so ein Projekt stürzen will.
Wenn ich etwas schreibe, werde ich wohl erst mal privat dran arbeiten.
Mal sehen.
Tut mir leid, dass das alles so vage ist. Aber momentan fühlt es sich einfach erst mal pausiert an.

Ich danke dir für deine lieben Worte!

Sei lieb gegrüßt
01.02.2019 | 21:36 Uhr
zu Kapitel 18
Hallo ich habe deine Story erst vor zwei Tagen entdeckt und habe sie jetzt verschlungen.
Ich bin so wahnsinnig beeindruckt von deinem Schreibstil, du schreibst so wundervoll!
Jetzt nachdem ich alles auf einmal gelesen haben fühl ich mich etwas leer...so ganz ohne Zelda Gedanken...
Es ist wirklich wunderschön wie du die einzelnen Erinnerungen und die Tagebuch Einträge zu einem so gelungen Gesamtbild vereint hat's.
Ich werde jetzt sehnsüchtig immer wieder in dein Profil schauen ob es ein Update zum nächsten Kapitel gibt.

LG K

Antwort von scip am 17.02.2019 | 10:54:10 Uhr
Hallöchen,

danke für deine lieben Worte. Ich freue mich enorm über Leser und noch mehr darüber, dass du dir die Zeit genommen hast, ein paar Worte zu hinterlassen.
Ich hänge manchmal ziemlich mit dem Beantworten der Kommentare hinterher. Bitte entschuldige.
Jedenfalls freue ich mich sehr über deine Worte.

Sei lieb gegrüßt
28.01.2019 | 18:37 Uhr
zu Kapitel 18
Hi^^

Ich hab mich heute morgen mega gefreut, als ich gesehen habe, dass du ein neues Kapitel rausgebracht hast :) Ich hatte heute relativ viel zu tun und hab dann alles in Portionen gelesen, aber man kann sich das echt gut aufteilen.

Wie gesagt liebe ich diese FF und ehrlich gesagt stelle ich mir schon vor, dass das alles auch im Spiel so abgelaufen ist, weil es einfach so gut passt.

Ich mag Zeldas Gedanken über Link sehr. Man merkt wirklich wie viel er ihr bedeutet. Und wie sie immer gleich aufgeregt wird, wenn Link sie berührt ist schon süß.Die Szene, in der er ihr die Samen gibt, ist ein perfektes Beispiel. Link berührt sie, sie wird aufgeregt, findet den Zweck der Berührung heraus und schämt sich, weil sie es überinterpretiert hat (vielleicht ja auch nicht *_*). Aber es ist, wie gesagt, total niedlich.
Ich find es außerdem super, dass du den Satori Berg mit eingebaut hast (ist auch einer meiner Lieblingsorte im Spiel^^). Die Szene am Ende war echt magisch, man hat sich gleich ruhig gefühlt. Und jetzt bin ich voll glücklich. Zelink hat irgendwie immer diesen Effekt.

Ich hoffe, du findest Motivation, aber bei so tollen Kapiteln lohnt sich auch die Wartezeit echt^^
Bis hoffentlich bald
linaa-

Antwort von scip am 17.02.2019 | 10:52:40 Uhr
Hallo lina,

und ich hab mich total über deinen Kommentar gefreut :)
Danke für deine lieben Worte. Der Satori Berg war immer etwas Besonderes für mich. Schön dass das Gefühl dort rüber kommt.
:)
Nun, das neue Kapitel ist online und das letzte wird bald folgen. Keine Wartezeit also mehr für dich.

Danke!
Sei lieb gegrüßt
28.01.2019 | 10:53 Uhr
zu Kapitel 18
Hiyyaaa daaaanke danke danke!
Ich war mal wieder föllig aus dem Häuschen. Da linst man mal auf sein handy und dann pow!!! Ich muss zugeben ich hatte die Hoffnung fast aufgegeben ich hatte wirklich Angst, das du nicht weiter schreibst aber zum Glück war das unbegründet.

Mal wieder war ich total geflasht. Diese Details dieser herblut... Ich lese und meine bilder im kopf werden scheinbar Realität. Ich finde es klasse das du den satori berg mit rein genommen hast. Einer meiner liebsten orte im spiel ich bin mal wieder richtig angefixt und würde am liebsten weiter lesen xD (wer will das nicht hier) ich hoffe du bist bald wieder fit und findest Zeit es wieder fortsetzen. Ich bin schon mega gespannt auf die letzte Quelle und das finale.
Mach weiter so!

Antwort von scip am 15.02.2019 | 18:22:32 Uhr
Oh, ich danke dir.
Schön dass es dir gefallen hat.
Ja, den Satori Berg liebe ich auch. Ach, ich liebe so vieles in dem Spiel! :)

Danke für deine lieben Worte.
Entschuldige, dass dir das Warten so viel Gram bereitet hat. Dass man dachte ich würde nicht mehr weiterschreiben habe ich jetzt nicht das erste Mal gelesen.
War die Pause dieses Mal denn so viel länger als zwischen dem Kapitel davor?
Ich weiß dass ich am Anfang sehr schnell geschrieben habe, das Tempo aber nicht halten konnte.
Aber mir war gar nicht bewusst, dass es dieses Mal sooo lang war.
:)
Dafür bin ich aber jetzt ganz fertig und die Kapitel werden bald hochgeladen.
Dann hast du dein Finale. Ich hoffe, ich werde deinen Erwartungen demhingehend gerecht.

Fühl dich lieb umarmt,
danke!
27.01.2019 | 23:02 Uhr
zu Kapitel 18
OMG ENDLIIIICHHH*^*
Man macht sich so nen Tee, will ins Bett gehen, checkt nochmal kurz, ob n neues Kapitel draußen ist ... UND DANN IST WIRKLICH EIN NEUES DAAAA*^*
Woah, das letzte mal, als was kam, war an meinem ersten Praktikumstag und das ist ... EWIG her.
Dann musste ich meine Schlafrhytmus-wiederherstell-Pläne über den Haufen werfen weil ... wenn's schonmal da ist, muss man's ja auch lesen^^
(Werd so langsam das Gefühl nicht los, dass ich zu viel schreibe, was eigentlich nicht so richtig was mit dem Thema zutun hat.-.)
Ich hatte kurz nach Neujahr schon Angst, dass du die Fanfiction aufgegeben hast ...
Wo wir dabei sind: FROHE WEIHNACHTEN und FROHES NEUES JAHR nachträglich^^
*(^0^)*
Außerdem noch gute Besserung;-;

Ich will iwie manchmal ganz viele Sachen aufeinmal sagen/schreiben und weil das ja nunmal nicht möglich ist, vergesse ich am Ende meist viel von dem, was ich loswerden wollte und komme nicht zum Punkt. Aber naja, es ist Abend, ich bin Müde, bin entschuldigt für jegliche Unlogischkeit und unabsichtliche Erfindung von neuen Wörtern.

Hui
Jetzt zum Kapitel
Es ist, wie immer, meeeega schöööön♡.♡
Ich glaub ich bin verknallt in Link*^*
Und in Zelink*^*
Und in diese Fanfiktion *^*
Ich kann mich voll mit dem Pferde-halter-Link-Bewunderer Jungen identifizieren xd
Also wie schon ziemlich oft gesagt, liebe ich, wie du schreibst.
Auch dieses Kapitel hat mich wieder so oft zum Lächeln, grinsen und Lachen gebracht. Immer diese schönen, kleinen (oder auch Großen) Momente, in denen Link Zelda aus allen möglichen geistigen Tiefen raushilft, seine sarkastische Ader durchschimmern lässt und einfach perfekt ist (himmel, irgendwas stimmt nicht mit mir), sind einfach so ... perfekt♡.♡
Du schreibst beide Charaktere so menschlich und perfekt-unperfekt, Zelda mit ihren Sorgen und Ängsten und all ihren anderen Gefühlen und GRAHHH
*-Hirn überfordert bc zu viel Perfektion-*

Das Warten hat sich wirklich gelohnt, ich kann mir beide Charaktere noch immer bildlich vorstellen, es ist, als würde ich in dieser "Welt" versinken und wenn ich aufhöre zu lesen, fühlt es sich so an, als würde ich wieder zurück in die normale Welt gezogen werden.
Diese Geste, dass Link die Mühe auf sich genommen hat, irgendwo, zwischen Wachen und Essen, zu einer Quelle zu reiten um diese Samen zu besorgen (Und sich über die Pflanze zu informieren) zeigt einfach, wie wichtig es ihm ist, dass es ihr gut geht und es ist so schön, zu lesen, was er für sie tut*^*
Ich an Zeldas Stelle wäre allein bei seinem Anblick wahrscheinlich schon öfter umgekippt als ich zählen kann*^*^^
Also er ist ja so schon (in den Spielen) hübsch gemacht aber hier hauchst du ihm noch richtig Leben ein und gibst ihm Charakterzüge, die einfach ... perfekt (immer, wenn ich dieses Wort benutze, einen Shot und du bist am Ende des Reviews betrunken._.) sind.
Ich finde, dieses Kapitel unterscheidet sich etwas von den anderen, was aber absolut nicht schlecht ist.
Durch die Mystik am Ende hat es so viel Ruhe ausgestrahlt (hört sich komisch an aber ich hoffe du weißt so ungefähr, was ich meine). Es war irgendwie so friedlich und das hat sich irgendwie auf mich übertragen^^
Ich fühl mich, als hätte ich Yoga gemacht (hab kp, wie sich das anfühlt, da ich bis jetzt zu faul war aber so ungefähr stelle ich mir das vor).
Diese Szene, in der Link ihr die Samen gegeben hat, war auch so perfekt und ich hätte direkt wieder n fettes Grinsen im Gesicht. Und mein Herz war am Party machen. Wie gesagt, bin in Love mit seiner Fanfiktion xd♡.♡


Woahhh, wäre vielleicht besser, würde ich das morgen machen, dann würde der gesamte Inhalt wahrscheinlich mehr Sinn ergeben.-.
Sorry dafür.-.-.
Aber morgen wäre mir wahrscheinlich wieder irgendwas dazwischen gekommen und dann hätte es ewig gedauert, bis ich hierzu was schreibe und das möchte ich eigentlich nicht.

Ich möchte nochmal kurz Danke sagen, dass du es mir ermöglichst in einer perfekt-unperfekten Fantasiewelt mit einer mega schönen Story zu versinken und mich dadurch zum Lächeln, lachen und hysterisch-lach-heulen bringst und dass du dir die Mühe machst den ganzen Kram zu schreiben. Es macht wirklich Spaß, deine Fanfiktion zu lesen und sie ist das Warten jedes Mal aufs Neue wert.
Also: Danke.

Und gute Nacht (oder guten Morgen oder Mittag, wann auch immer du das liest^^')
Lass dich weiterhin nicht entmutigen ^v^

~Marmor


(Kann man eigentlich auf Reviewantworten antworten? Ich frag mich das jedes mal, wenn ich deine Antworten lese^^' btw, auch dafür nochmal danke, auch deine Antworten lese ich gerne und sind etwas Warten wert ^^)

Antwort von scip am 15.02.2019 | 18:20:01 Uhr
Marmor, du Liebe!!!!

Ich freu mich immer so sehr über deine Kommentare.
Sie sind so herrlich frisch und dynamisch und plappernd und erfreut.
Das ist so schön!
Ich bekomme davon absonderlich gute Laune!

Bitte verzeih mir die verspätete Antwort. Meine sporadische Internetabwesenheit bzw. -unlust ist ja lange keine Neuigkeit mehr.
Und ich habe einfach lieber Kraft in die Fortsetzung der Geschichte gebuttert, da ich glaubte, daran hätten alle am meisten Interesse.

Oh ja, die Ewigkeit der Uploads. Aber war es so viel länger als zu dem Kapitel davor? Ich weiß es nicht. Ich hatte am Sommer eine schwierige Schreibphase und da durch zu ringen, hat mich einges an Kraft gekostet. Aber ich habe es geschafft. Wegen so unendlich treuen, großartigen Lesern wie DIR!
Ich hab ran geklotzt und nicht geschlafen und die Geschichte ist jetzt fertig!
Ja!!! FERTIG!
Ich kanns ja immer noch nicht fassen.

Aber egal.

Du Armes, Lesen und Schlafen verträgt sich nicht. Ich kenne das nur zu gut. Wie viele Nächte habe ich geopfert um in fremden Welten zu schwelgen. Es ist eine Sucht. Die wird zum Glück ein wenig dadurch gebremst, dass es einfach nicht genug passenden Lesestoff gibt.

Vergiss von dem was du Schreiben willst so viel wie du möchtest.
Wie bereits gesagt, ist dein Kommentieren so lebhaft, dass ich mich auch dann darüber freuen würde, erwähntest du die Geschichte gar nicht.
Natürlich freut mich das noch mehr - ich muss ja hier niemandem etwas vormachen :)

Ach, kümmere dich nicht drum. Ich bin auch schwer verschossen in Link. In seine Treue, seine Loyalität. Seine Stärke, obwohl er doch nicht so bullig ist. Flink und jungenhaft wie er ist.
Hach... ja, verknallt drückt es ganz gut aus :)
Mich freut wahnsinnig, dass du Link als sarkastisch empfindest. DAS IST MEIN ZIEL! Aber leider bin ICH nicht sarkastisch. Deswegen fällt es mir so schwer, ihn zu schreiben. Dialoge sind sowieso nicht meine Stärke.
Ich wünschte wirklich, ich wäre witziger.
Ich liebe subtilen Humor in Geschichten :)

Ja, ich liebe wie gut Link für Zelda ist. Was er alles für sie tut. Und für ihn fühlt es sich nicht an, wie etwas, das Kraft kostet. Denn alles was er möchte, ist dass sie glücklich ist.
:) Was für ein Kerl!

Oh, schön dass es sich für die friedlich las. Das ist absolut das Gefühl, dass ich auf dem Satori Berg hatte als ich das erste Mal den Herrn der Wildnis inmitten seiner Rumis gesehen habe. Auch am Tag ist dieser Ort so wunderschön und voller Frieden.
Mit dem Herrn der Wildnis wird einfach so unirdisch. Fast mystisch.
Ich liebe das.
Baff bin ich, dass ich es schreiberisch übertragen konnte. Denn beim Überarbeiten habe ich das nicht gespürt, wenn ich das Kapitel gelesen habe.
Aber das ist der Fluch des Schöpfers. Meist kann man sein eigenes Werk nur mit Abstand wirklich sehen.
Diese Desensibilisierung und Überkritelei macht mir das Schreiben wirklich sehr anstrengend.
Aber mit dieser GEschichte bin ich immer und immer wieder durch diese Barriere gebrochen. Es hat mich ein Vertrauen gegeben, dahingehend, dass der Weg weitergeht, auch wenn ich ihn vorübergehend nicht sehen kann.
Ach, schön.
Ich freue mich total zu lesen, dass es dir gefallen hat. Und dieses Feedback hilft mir total, diese Barriere jedes Mal zu überwinden.
Denn wie du ja schreibst: es gefällt ja den Lesern. Zumindest manchen :)
Und das ist doch das was ich möchte.
Also! Danke!!!
Das zu lesen hat mich wirklich total glücklich gemacht!!!

Ich glaube, Fanfiktion arbeitet an einem Kommentarsystem, dass das Antworten auch Reviewantworten ermöglichen soll. Ich kann mir noch nicht so wirklich etwas darunter vorstellen, es soll wohl aber dann einen Unterschied zwischen Kommentar und Review geben?
Aber wenn du mir mal antworten magst, kannst du mir auch gern eine Nachricht schreiben. Musst du aber nicht :)
Sonst artet das wohlmöglich noch in ein Antwort-Gegenantwort-Gegenantwort-Gegenantwort Roman aus, bis niemand mehr weiß, wo oben und unten ist.

Also. Gern geschehen. Ich liebe euch Leser!
Danke!!!
<3<3<3
11.01.2019 | 20:44 Uhr
zu Kapitel 17
Hallihallo!
Ich bin erst vor nicht allzu langer Zeit mit dem Thema BotW bekannt geworden, hatte nach dem Beenden der Hauptstory so ein unbefriedigendes Gefühl im Magen und dachte mir - schaue ich doch mal, ob ich die neu erworbene Lücke mit einer guten Fanfiction schließen kann. Und siehe da, ich treffe auf dieses großartig gelungene Meisterwerk! Dein Schreibstil gefällt mir unglaublich gut, ich liebe die Art, wie du mit Vergleichen spielst, und auch die Story ist, wenn du auch eingegrenzten Spielraum dafür hättest, toll aufgebaut! Zugegeben, am Anfang habe ich mich etwas durch die Kapitel kämpfen müssen, weil die Anti-Link-Zelda mir persönlich ein bisschen zu abgeneigt herüberkam, aber da du währenddessen ihre Gedanken so gut beschrieben hast, halte ich das im Nachhinein doch für tatsächlich realistisch. Später dann der plötzliche Umbruch ihrer Meinung, da sie ihm nun das Leben verdankt, und ich finde, diese Phase bis zum Eingestehen von Zelda's Gefühlen für Link war einfach wahnsinnig spannend zu lesen. Wie durcheinander sie in ihrem Inneren war, die neuen, ganz fremden Emotionen die sie plötzlich in seiner Nähe empfand, das hast du einfach nur herrlich beschrieben, ein großes Lob! Da war ich zugegeben sogar fast ein bisschen traurig, als ihr innerer Sturm in jener Nacht ein jähes Ende nahm. :'D
Nun, lange Rede, kurzer Sinn - Ich finde die Fanfiction großartig und freue mich schon riesig darauf, dem weiteren Kapitelverlauf gespannt zu folgen und vorallem mehr von deinem Klasse Schreibstil zu lesen, mach weiter so! :)
Ps. Falls du einmal einen Beta-Leser benötigen solltest, weil der dezeitig mit diesem Auftrag Beschäftigte viel um die Ohren hat o.ä., ich würde mich gern als Notfall-Aushilfe anbieten! :)
Lg

Antwort von scip am 27.01.2019 | 19:53:19 Uhr
Oh, du Liebe.

Ich danke dir!
Ha, witzig dass du das schreibst. Ich habe mich schon immer gefragt, ob der Anfang etwas schwer zu lesen ist. Da es ja tatsächlich wenig Interaktion gibt, bzw. nichts wirklich Romantisches des Lesers Aufmerksamkeit hält. Das war auch schwierig, dennoch irgendwie für Chemie zu sorgen. Bzw. das in Worte zu fassen, das ich beim Spiel gespürt habe, in den Erinnerungen am Anfang, aus denen Zeldas Neid und Ablehnung deutlich spürbar war.

Ach. Ich bin ganz gerührt von deinen Worten und freue mich wahnsinnig darüber.

Ich bin immer wieder absolut baff, wie die Geschichte ankommt.
Danke!

ps.: Ich danke dir für dein Angebot. Vielleicht komme ich darauf zurück.

Sei lieb gegrüßt
10.12.2018 | 20:17 Uhr
zu Kapitel 17
Ich bin seit gestern damit beschäftigt, die ganze Geschichte zu lesen. Und ich kann nur sagen: es hat sich gelohnt! Du schreibst super, ich wollte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Alles ist super dargestellt, du zeigst wirklich gut, wie es Zelda geht, was sie denkt, was sie fühlt. Das war etwas, was ich im Spiel vermisst habe, aber nun ja, man kann ja auch keine ellenlangen Hintergrundstories erwarten...
Einziger Kritikpunkt: sobald es in eine Erinnerung geht, wird dein Schreibstil und die Sprache der Figuren so anders, dass ich immer kurz ins Stocken komme. Meiner Meinung nach hast du genug künstlerische Freiheit, um da auch ein bisschen was abzuändern. (Die selteneren Rechtschreibfehler sind meiner Meinung nach überhaupt kein Problem, es gibt genügend Bücher auf dem Markt, in denen auch noch solche Fehler zu finden sind.)
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel (hoffentlich kommt es bald!) und auf die FF, die nach Breath of the Wild spielen wird.


P.S.: Nachdem ich hier die anderen Reviews gelesen habe: Es gibt einige Beta-Leser hier (von einer weiß ich es zu 100%), die schnell sind im Lesen und auch nur auf Rechtschreibung und wirklich schlimme Story-Fehler achten. Vielleicht solltest du es nochmal versuchen...

Antwort von scip am 27.01.2019 | 19:49:54 Uhr
Hi du,

oh, ich danke dir! Das bedeutet mir total viel und freut mich enorm. Auch dass du dir die Zeit genommen hast, ein Feedback zu hinterlassen.

Deinen Kritikpunkt kann ich verstehen. Ich habe mich auch lange gefragt, wie ich das angehen soll. Teilweise sehe ich es wie du, teilweise gefällt mir aber dieses starke Zurückziehen in das Spiel.
Ich denke, ich hätte mich schnell in der Interpretation der Erinnerungsszenen verloren. So bin ich ganz anders gefordert und muss anders kreativ sein, um es für mich passend zu machen.

Nun, eine liebe Leserin hilft mir mit den Korrekturen grad ein wenig. Mal sehen. Es ist für mich einfach schwierig, diesen Schreibprozess vor der Veröffentlichung mit jemandem zu teilen. Ist psychologisch ein bisschen verzwickt. Ich denk, ich hab einfach nen kleinen Knall. Und eine lange frustrierende Geschichte der Schreibblockierung hinter mir.
Da ich mich in etwas eingefunden habe, das für mich funktioniert und mich schreiben lässt, möchte ich es einfach nicht wieder hergeben.
Die Fehlerchen tun mir natürlich leid. Aber ich würde sie immer eher in Kauf nehmen, als die Möglichkeit schreiben zu können zu verlieren.

Naja. Mal sehen.

Ich danke dir auf jeden Fall sehr für deine lieben Worte!
reesvie (anonymer Benutzer)
03.12.2018 | 10:59 Uhr
zu Kapitel 17
Das Kapitel ist wie alle davor einfach unglaublich angenehm zu lesen und deine Kreativität zur Gesichte ist wirklich beeindruckend :)

Antwort von scip am 27.01.2019 | 19:42:28 Uhr
Ich danke dir!! :)

Und ich freu mich total über deine Rückmeldung!

<3
Biene (anonymer Benutzer)
19.11.2018 | 18:53 Uhr
zu Kapitel 17
Hallo,
Dieses Kapitel hat mich so umgehauen einfach nur ich kann das garnicht beschreiben, so magisch mach bitte weiter so ich freue mich schon auf die nächsten Kapitel ☺️☺️☺️☺️☺️

Antwort von scip am 27.01.2019 | 19:41:35 Uhr
Hi Biene,

ach mensch. Ich danke dir! Das freut mich total. Auch dass du dir die Mühe gemacht hast, ein paar Worte zu hinterlassen. Danke! Das bedeutet mir viel.

Sei lieb gegrüßt