Autor: jubilee line
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
15.04.2018 | 12:08 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo fortassis,

die Idee, ein existierende Mysterium aufzugreifen, gefällt mir sehr! Der in Präsenz gehaltene Anfang lässt den Leser bereits gut einsteigen. Das Bild des Leuchtturms und der Umgebung wird sofort plastisch vor Augen geführt und bietet die Grundlage, auf der man dann den Rest der Geschichte liest.

Die Abkürzung und der Zusatz sind passend eingebracht. Die gesamte Atmosphäre Deiner Geschichte bringt die Einsamkeit der Situation und die übermächtige Gewalt des Meeres sehr anschaulich rüber. Mir gefällt Deine Lösung des Verschwindens.

Vielen Dank für die Geschichte,

LG, Dahkur
20.03.2018 | 20:09 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo fortassis,

das ist eine wirklich lesenswerte, mystische Erzählung um diese Leuchtturmwärter und ihr noch immer ungeklärtes Verschwinden. Ich fand es sehr gut gemacht, wie du die Details des tatsächlichen Ereignisses aufgegriffen hast, wie z.B. dass offenbar einer der Wärter ohne Jacke nach draußen gegangen ist, oder dass sie den Lauchtturm fluchtartig verlassen haben müssen. Deine Erklärung - der hypnotische Ruf des Meeres selbst - für das Verschwinden gefällt mir persönlich besser, als so manche Theorie, die in dem Artikel geäußert wurde. :) Stilistisch fand ich es auch sehr schön und wie du die Abkürzung untergebracht hast, ist auch echt gelungen. :)

LG
Sinaida
29.01.2018 | 16:34 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Fortassis!
Atmosphärisch dicht beschrieben,
interessante und vor allem spannende Mystery-Geschichte
mit einem tragischen, aber passenden Ende.
Einen schönen Wochenanfang!
R ☆