Autor: Joanna1412
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
Yumi (anonymer Benutzer)
21.03.2020 | 15:20 Uhr
zur Geschichte
Hey Joanna,

ich bin vor kurzem auf deine Story gestoßen und muss echt sagen, dass sie in mir Interesse geweckt hat und ich seitdem nicht mehr aufhören kann sie zu lesen. Sie ist sehr spannend und schön gestaltet und vorallem der Plot gefällt mir. Nur habe ich gesehen, dass du sie schon eine lange Zeit nicht mehr schreibst. Wirst du sie noch weiter schreiben, oder hast du das Interesse verloren, an dieser Story zu schreiben? Wenn ja, ist das natürlich nicht schlimm aber es ist schon Schade :)

Von Yumi.
12.02.2018 | 14:56 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo Joanna!

das Kapitel war wieder einmal wunderbar. Danke dafür! :)

Mir hat es gut gefallen wie du Myra in die Vorfälle in Panama involviert hast. Eine geniale Idee sie einfach als Fluchtfahrer im Boot einzusetzen. Umso dramatischer wie sie von Sams vermeintlichem Tod erfährt :(
Das war wie ein Stich ins Herz ihre und Nathans Trauer so hautnah mitzuerleben.

Rafe ist typisch unsensibel und sagt mal wieder das Falsche, als sie aus ihrem Alptraum wieder ins Hier und Jetzt zurück findet. Das ist so... er!
Genauso typisch war sein Verhalten auf dem Ball am Vorabend, wo er ihr den Vorschlag gemeinsam mit ihm nach dem Schatz zu suchen überhaupt erst gemacht hat. Du triffst ihn sehr gut.

Besonders gut fand ich, dass wir Einblick in seine Gedanken bekommen haben. So so, er will Myra also immer noch für sich gewinnen? Wir werden sehen. Bin gespannt wie er das anstellen will. Noch misstraut sie ihm ja (gut so!)

Ich freue mich wie immer auf mehr! :)

Ganz liebe Grüße
deine Yvaine
07.02.2018 | 14:37 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo liebe Joanna,

so jetzt komme ich auch endlich dazu dir hier ein Review da zu lassen :)

Mir hat dieses Kapitel sehr gut gefallen, vor allem die Dynamik zwischen Sam und Myra im Rückblick. Die Situation mit dem Kuss war so bittersüß zu lesen und hat mich emotional getroffen. Ich hätte schreien mögen als Myra die falschen Schlüsse aus Sams Verhalten gezogen hat! Wirklich bitter.

Rafe ist mir weder im Rückblick noch in der Gegenwart sonderlich sympathisch, aber das liegt einfach daran, weil er Rafe ist.
Ich bin sehr gespannt wie Myra und er sich näher kommen. (an dieser Stelle gestehe ich, dass ich trotz meiner Neugierde nicht im voraus deine Kapitel lese, sondern sie immer erst dann studiere, wenn ich sie überarbeite, so bleibt der Überraschungseffekt für mich erhalten :) )

Es war so schwer den Abschied zwischen Nathan, Sam und Myra zu lesen in dem Wissen, dass nur Nathan zu ihr zurück kehren wird. Hach ja...

Ich bin wie immer sehr gespannt auf deine Fortsetzung und sehr froh, dass du deine Geschichte mit uns teilst <3

Ganz liebe Grüße
deine Yvaine

Antwort von Joanna1412 am 08.02.2018 | 05:12 Uhr
Hallo Yvaine! :)

Es freut mich immer zu lesen, das es dir gefällt ! :)
Vorallem begeistert es mich, dass du genau erwähnst, was du so toll findest !

Jaja rafe... Der wird dich noch sehr überraschen hehe ^^
Finde ich gut, dass du dich noch überraschen lässt.
Ich hätte nicht die Geduld dafür ^^ ich kann meistens nicht warten, wenn ich weiß dass es weiter gehen wird.

Bis bald, meine liebe !


Liebe grüße
Deine Joanna
03.02.2018 | 18:53 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo liebe Joanna,

habe ich dir schon gesagt, dass ich den Aufbau deiner Story sehr mag? Dieser Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit hat etwas und trägt viel zur Lebendigkeit deiner Geschichte bei.

Es war klar, dass Myra sich letztendlich dafür entscheidet Rafes Angebot anzunehmen. Sonst wäre deine Geschichte ganz anders verlaufen, nehme ich an ;)

Jedenfalls war es interessant zu lesen wie die Drakes bei dir Rafe für sich als Finanzier gewinnen. Auf einer exklusiven Veranstaltung für Halunken und reiche Schnösel also. Hat mir gut gefallen. Auch die Beschreibung davon wie schwer es Myra fällt Sam nicht merken zu lassen wie sie für ihn empfindet, kam sehr gut rüber.
Die arme tut mir schon ein wenig leid, so verwirrende Gefühle und aus Angst läuft sie davor davon. Hach :(

Und dann ist es letztendlich sie, die Rafe davon überzeugt bei ihrem Plan finanzielle Hilfe zu leisten. Aber ich stimme Nathan voll und ganz zu, der Kerl soll seine Finger von ihr lassen!

Nun ja, ich bin jedenfalls gespannt wie es weitergeht und freue mich wie immer auf mehr! :)

Ganz liebe Grüße
deine Yvaine

Antwort von Joanna1412 am 03.02.2018 | 19:33 Uhr
Hallo Yvaine!
Danke für deine liebe Worte!

Jaaa, da muss ich dich aber sofort enttäuschen ;)
Die Finger wird er nicht bei sich behalten können. ^^
Aber vielleicht kannst du in Rafe ja bald etwas anderes sehen, als den gestörten Mann den wir kennen ^^

Sei gespannt ;)

Viele liebe grüße
Joanna <3
01.02.2018 | 21:13 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo liebe Joanna!

ein sehr schönes Kapitel, dass uns weitere Einblicke in Myras Vergangenheit mit den Drake Brüdern gewährt. Ich mag es wie sie langsam merkt, dass ihre Gefühle für Sam anderer Natur sind als die für Nathan. Die Sache mit dem silbernen Herzanhänger war wirklich süß geschrieben und auch ihr Kribbeln im Bauch bei der nachfolgenden Umarmung war mehr als nur hach! Ich mag es, wenn die Charaktere sich langsam annähern und man förmlich das Knistern zu spüren meint.

Ich fand es auch sehr herrlich wie Myra Rafes Fahrer zappeln lässt. Ich bin genau wie sie der Meinung, dass er selbst schuld ist, wenn er für so einen herrschsüchtigen Menschen wie Rafe arbeitet. Soll er doch mit den Konsequenzen leben.

Wie du Sully eingeführt hast, hat mir auch gut gefallen. Ich mag ihn total, er ist einfach so ein Typ, den man gerne um sich haben möchte.

Freue mich schon auf eine Fortsetzung! :)

Ganz liebe Grüße
deine Yvaine

Antwort von Joanna1412 am 02.02.2018 | 15:30 Uhr
Hallo liebe Yvaine!

Dankeschön! :)
Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt.

Und Sully ist - wie wir beide wissen - einfach der beste ! ;D

<3
Ganz liebe grüße
Joanna
29.01.2018 | 17:07 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo liebe Joanna!

ich freue mich sehr zu sehen, dass deine Geschichte nun online gegangen ist! Mir kommt es so vor, als wäre es erst gestern gewesen, dass du mir deine Idee geschildert hast :)
Ich bin immer noch ganz baff darüber wie schnell du mit dem Schreiben voran kommst. Ganz großen Respekt dafür! Für die Länge deines ersten Kapitels würde ich drei Tage brauchen, weil ich mir beim Schreiben immer viel zu viele Gedanken mache. Bei dir hat man den Eindruck, dass es nur so von deinen Fingerspitzen in das Textdokument fließt. Ich finde das wirklich toll und wollte das mal lobend erwähnen! :)

Nun zu deiner Story. Ich mag es wie du das Ganze aufziehst. Du lässt noch offen, wer sie nun kontaktiert hat, auch wenn man sich denken kann, um wen es sich dabei handelt. Das gefällt mir.
Der Flashback passt wunderbar zu Myras aufgewühltem Zustand (ein schöner Name übrigens!) und war für mich beim Lesen sehr aufschlussreich. Wie sie Nathan und Sam kennengelernt hat und wie du ihre traurige Vergangenheit erzählt hast, gefiel mir ausgesprochen gut.

So schnell kann sich das Leben also ändern. Nun, dann hoffe ich für Myra, dass sie und Sam nicht so oft aneinander geraten. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie wittere ich da großes Konfliktpotenzial. Ob sie sich wohl vertragen? :D

Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht!
Schön, dass du deiner Idee folgst und diese Geschichte nieder schreibst. Manche Storys wollen einfach erzählt werden :)

Übrigens vielen lieben Dank für die schöne Widmung am Ende des Kapitels! <3
Ich mache das wirklich gerne, auch wenn es Zeit kostet!

Ganz liebe Grüße
deine Yvaine

Antwort von Joanna1412 am 29.01.2018 | 17:18 Uhr
Hallo Yvaine! :)
Ganz großen Dank für dein Feedback!

Ja, wegen der Länge ist das so ne sache :D
Ich schreibe los und kann nicht aufhören.
Dabei passieren mir auch diverse fehler, die du neuerdings ausbaden darfst. Nochmal sorry dafür <3

Hast du meine Kurzfassung gelesen? Mich würde es intressieren, ob ich sie gut getroffen habe. Ich habe mich damit echt schwer getan.

Ich finde es immer noch toll, dass du meine Geschichte so toll findest und ich hoffe, das sich das nie ändert. :)

Jaja, Myra und Sam. Das ist so eine Sache ;D


Und die Widmung habe ich gerne getan ! <3
Das ist auch das mindeste, denn du gibst dir soviel mühe - etwas was ich sehr schätze.
Und es freut mich; dass es dir Freude bereitet :)

Ganz liebe grüße
Deine Joanna