Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 63:
04.08.2020 | 23:37 Uhr
Hi Nina. Spät kümmt sie, aber sie kümmt...
Nachtdienst.
Passte ja wieder. Nur das ich nicht zum lesen kam.
Aber auch das ist erstmal durch.

Was habe ich mich gefreut, dass du dich wieder dran gesetzt hast. Ein gelungenes Kapitel. War schön zu lesen. Wobei ich ja schon Bammel hatte, als von Musikinstrumenten die Rede war, dass Luisa spontan die Stradivari auspackt und los legt.

Aber der Umgang der Leoparden mit Jandro war so süß. Und das Theo und Jandro dann so zusammen kommen... ich liebe das Kapitel einfach.

Was mich skeptisch macht, ist das Alejandro Yasmin so einfach orten kann. Die Beschreibung des Kribbeln finde ich prima, aber sollte es wirklich so simpel sein?
Hin teleportiert und hopp genommen und gut ist? Also so einfach kann es doch nicht sein, oder?

Aber abwarten. Auf jeden Fall zeichnete sich der Ernst ja schon deutlich ab, der dem Aufspüren folgt. Das Gespräch darüber hat ja schon reichlich betroffen gemacht.

So. Nun haben die Jungs endlich etwas Zeit für sich. Ganz und gar. Hoffentlich werden sie nicht übermütig. Wegen Erdbeben und so...
Oder Jandro greift die Wasser-Idee von Stefan und Vasic auf.

Ach... weißt du was ich an dem Kapitel noch soooo toll fand?
Den Rückblick, seit wann die beiden sich wollte.... eigentlich schon in dieser einen Nacht auf dem Berg... seufffffst....

Ich freue mich riesig auf die nächste Fortsetzung. Hier und natürlich auch in Kanada.

Hoffe bei euch ist alles gut und gesund und ihr schwimmt gerade nicht weg. Ich habe letzte Nacht im ARD Nachtprogram den Wetterbericht für eure Ecke gehört. Klang nach nassen Füßen und bestem Schreibtisch Wetter.

Liebe Grüße aus der Demo-Stadt.

Gitti

Antwort von MithyaWindkind am 06.08.2020 | 18:50 Uhr
Hey Bella!
Du weißt doch - nicht hetzen!
Bei mir sammeln sich auch wieder die Überstunden, die ich zwangsweise zu Corona abgebaut hatte.
Aber noch eine Woche, dann hab ich auch mal ne Woche Urlaub :)

An das Kapitel hab ich mich ganz oft dran gesetzt, ein stückchen geschrieben, pause, weiter geschrieben. Aber anscheinen wirkt es nicht so gestückelt, wie es sich angefühlt hat - phew! glück gehabt!
Haha - ja, das wäre was gewesen. Hat sie gewiss auch gemacht! das kleine Rudel ist sehr gesellig und hatte gewiss spaß dabei. Sie müssen nur aufpassen, dass die Bären sie nicht abwerben, so gesellig wie Luisa ist! :)

Durch das Band mit Remi scheint es Jandro deutlich leichter zu fallen, sich in seine neue Rolle als Teil des Alphapaares einzuführen. Fast wie instinktiv. Und ich steh ja so sehr auf diesen Körperprivilegien! das zum ausdruck zu bringen verdeutlicht so gut wie man zueinander steht. ist in meinem privaten umgang nicht anders. kannst den großteil der Kollegen udn vor allem der Pflege bei mir auf der arbeit fragen - jeder bekommt die Schultern massiert, den ich auch nur ein bißchen kenne und der vor mir auf einem Stuhl sitzt! *lach*
Und das Problem mit Theo musste einfach mal offiziell noch aus dem Weg geräumt werden. Immerhin ist er wächter!

Mit der Teleportation... also ... so 'einfach'... hm. Also es wurde ja schon in manchen büchern erklärt (damals mit der entführten Wassergestaltwandlerin), dass man nur teleportieren kann, wenn sich das Gesicht nicht verändert hat. Und ich wollte mir einfach nicht vorstellen, dass man es 'ausprobieren' muss... für mich musste es eben so ein gespür geben das sagt: ja geht - geht nicht. Aber das Gefühl sagt nur, dass es technisch möglich ist - weil das Ziel zu orten ist. Was es nicht sagt ist, ob man nach der Teleportation sicher ist. Weil Teleporter trotz ihres könnens oft kurz desorientiert sind, wenn sie auftauchen. Vasic vermutlich kaum und er kann im fall der fälle ja auch fern-teleportieren. Wie gut Alejandro das kann, hab ich mich noch nicht festgelegt. Aber er wird nicht so dumm sein sich einfach ins 'blaue' zu teleportieren, wenn es nicht sein muss. Der schlag einer verzweifelten Leoparden kann auch für ihn kritisch sein! Über das WIE mach ich mir noch gedanken, aber diese option besteht einfach. Deshalb sagte ja Mica - sie kann nicht entkommen, Alejandro hat sie gesehen.

Hihi, sie sollten nicht sofort das baumhaus fällen - es gefällt Jandro doch so gut!
Um ehrlich zu sein glaube ich, dass Remi zu erschöpft ist dafür in dieser Nacht, aber auch das überleg ich mir noch und hör mal, was die jungs sagen, wenn ich weiter schreibe. Ob sie da eine explizite szene wollen, ihre Privatsphäre oder es eben verschieben ^^

Auf dem Berg! ich erinnere mich nämlich mal daran erwähnt zu haben, dass Remi 'seit der Gründung des Rudels' keine wirklich beziehung mehr hatte, vermutlich kaum Sex, obwohl es genügend Angebote gab. Weil ... der Leopard bereits wusste, wohin er gehört!

Ich hoffe, dass ich diesmal schneller voran komme und bei Kanada bin ich schon sogar ein stück weiter gekommen :)

bei uns ist alles bestens. Mal heiß mal nass, aber immer schön im Wechsel. natürlich ist die Hitze für meinen mann mal wieder zu viel, aber es ist okay. Die Hitze macht leider unserem Patientengut einige beschwerden und daher läuft die station gerade voll. Zusammen mit urlaubszeit --> Viel Arbeit!
Wir wohnen recht weit aufm berg, da laufen wir gott sei dank nicht voll! Es hat eher schön abgekühlt.

jaaa - die Demo stadt! hast du das Theater gut überstanden?

ganz liebe grüße
Nina
03.08.2020 | 09:53 Uhr
Es ist so schön, von Remi und Jandro zu lesen, wie sie endlich zu Hause ankommen. Die Liebe und Verbundenheit im Rudel zu spüren und den ersten Schritt in Yasmins Richtung zu machen.
Ich bin gespannt was passieren wird, sobald die Sonne aufgeht und die Suche nach der Verräterin beginnt. Oder eher Jagd?
Ich wäre auch interessiert, etwas aus ihrem Blickwinkel zu lesen, wie es schon früher vorkam :)

Alles in allem, ein sehr schönes Kapitel, so friedlich und wohltuend <3

Fühl dich gedrückt
deine Nijura

Antwort von MithyaWindkind am 06.08.2020 | 17:50 Uhr
Hi Nijura!

Das ganze Kapitel war wirklich entspannt. Die letzten Tage waren für die Jungs so aufregend und spannend, da brauchen sie einfach noch etwas ruhe. Aber ja, Das Thema 'Yasmin' steht an und liegt jedem im Magen.
Ob ich nochmal in ihre Perspektive wechsel muss ich mir mal überlegen. ich finde sie so schwer zu interpretieren und zu spielen. Dafür muss ich den Kopf recht frei haben, damit es authentisch rüber kommt. Aber ich hab ja noch ein Kapitel 'Kalte Fusion' Zeit um nachzudenken.

Ich drücke dich zurück!
lg
Mithya
02.08.2020 | 09:52 Uhr
super geschrieben da hat sich das warten gelohnt. ich bin gespannt wies weiter geht.
lg Franzi

Antwort von MithyaWindkind am 02.08.2020 | 17:06 Uhr
Hi Franzi!

ich bin dankbar, dass ihr so geduldig seid - ich komm leider kaum zum Schreiben und vermisse es auch. Freut mich aber, dass es dir gefallen hat!

lg
Mithya