Reviews 1 bis 25 (von 208 insgesamt):
28.09.2020 | 13:09 Uhr
Puhhhh.....
Ich weiß ja nicht wie es den anderen geht.....
Mir ist heiß ( wedel mit der Hand )
Ich bin etwas außer Atem
Und wüsste zu gerne Ob Yvie was mitbekommen hat. Wegen Vasic bin entspannt, aber eine Empathin? Der muss ja sonstewas explodiert sein... emotionsmäßig meine ich .
Gut, dass Jandro wieder teleportieren kann. Die beiden hätten sonst wahrscheinlich Teile des Nordamerikanischen Kontinents im Meer versenkt.
So.
Ich gehe jetzt in eine Tüte atmen.
Gut gemacht
Grüße...
Biggi

Antwort von MithyaWindkind am 28.09.2020 | 19:47 Uhr
Hihi - wie gesagt: passend zum Kälteeinbruch.

Also Ivy hat gewiss was mitbekommen! und Vasic zumindest, dass sie da waren *kicher* ich frage mich, wer wen damit aufziehen wird. Vasic Jandro? oder Jandro vasic? *grinsel*
ich mag die Teleportation auch. jandro könnte das die ganze zeit machen, weil er so glücklich ist es wieder zu haben!! ich muss mir nur immer sagen, dass er kein TK-R-Medialer ist ^^

Reicht dir eine Tüte? *kicher*

Lg aus dem Süden!

Nina
27.09.2020 | 20:19 Uhr
Hi,
wie immer ein gelungenes Kapitel es hat mir gefallen was mich selbst ein wenig überrascht. Ich bin in der Regel kein Fan von romantischen Szenen ohne das Bedürfnis nach einen Eimer bei mir auszulösen doch dir ist das gut gelungen. Und wie süß Remi hatte seitdem echt keinen anderen? Ich habe etwas Probleme mit dieser Vorstellung, da wir ja alle wissen wie wichtig Intimitäten für Gestaltwandler sind doch aus der sicht mit der Paarung ist das nur romantisch. Ich habe das Gefühl das deine Geschichte bald zu Ende geht schließlich sind die beiden glücklich und Alejandros Hirn droht auch nicht mehr zu implodieren und es gibt auch niemanden mehr der ihnen Schaden will das Mädel hat zur Zeit eigene Probleme. Trotzdem du hast eine Geschichte über einen langen Zeitraum geschrieben und spannend gehalten so etwas verdient respekt vor allen sieht man das an den zahlreichen Reviews für deine Geschichten ... bin deswegen leicht neidisch.
Alejandro muss dringend aufhören zu teleportieren während er Spaß hat wer weiß wo er sonst noch alles landen wird ich glaube Vasic und Ivy wissen mehr über sein Liebesleben als sie je wissen wollten doch ich musste grinsen als ich das gelesen habe. Weißt du worauf ich warte das Alejandro Aden endlich sagt das er sich von Cajetan fernhalten soll ich will so sehr seinen Gesichtsausdruck und seine Reaktion sehen. Egal ist deine Geschichte und sie ist gut ich hoffe das es bald was neues zu kalter Fusion gibt bin so gespannt.
Wünsche dir ein schönes restliches Wochenende und eine schöne Woche.
LG
Fiction

Antwort von MithyaWindkind am 27.09.2020 | 20:37 Uhr
Hi Fiction!

Ich habe an romantische Szenen sehr hohe Ansprüche - wenn es um meine eigenen geht. Daher habe ich in den ganzen Geschichten auch nur sehr wenige. Aber es die Jungs meinten, diese szene gehört einfach dazu *lächel*
und da du anscheinend auch hohe Ansprüche hast, freut es mich umso mehr, dass du keinen Eimer gebraucht hast :)

remi hat sich ja selbst eingeredet, dass er zu viel zu tun gehabt hatte für eine 'Partnerschaft' oder auch nur Spaß. So viel zu tun - das Rudel noch so jung! wenn er Alejandro nicht mehr begegnet wäre.. nun, vielleicht hätte er sich irgendwann auch einen Partner gesucht, aber eben nie mehr einen Gefährten.

Ja, ich würde sagen die Hauptstory ist durch - beiden geht es gut. Aber ich bin noch nicht ganz fertig. ich mag es bei anderen geschichten, die ich gelesen habe nicht, wenn offene Fäden bleiben. Ein solcher Faden ist Yasmin und JA! der andere Faden ist Aden. das Kapitel ist fest eingeplant, weil es ja prinzipiell auch wichtig ist für Kalte Fusion. Dass Aden bescheid weiß ... und wie er dann darauf reagiert.
Ich habe selbst nie mit so vielen Reviews gerechnet - freue mich aber wie ein Kleinkind vor der Torte, wenn ich die Nachricht erhalte, dass mir jemand geschrieben hat! Ich halte es ja prinzipiell auch so, dass ich reviews schreibe, wenn ich etwas lese - aber ich komme zur Zeit nicht zu lesen. Zur Zeit? in den letzten Monaten ... man sieht ja an den sich leider weitenden Pausen, wie wenig ich zum schreiben komme. aber ich versuche haaalbwegs regelmäßig zu schreiben. Ich will ja uch, dass die Geschichten weiter gehen und ich brauche meinen Ausgleich zum Alltag :)

Alejandro muss etwas üben - aber solange er sich an 'unverfängliche' Orte teleportiert, ist es ja gut. Oh ja... Vasic rollt mit den Augen und Ivy kichert. Sie findet das sehr amüsant und freut sich.

und zum Thema 'meine' Geschichte - ich nehme wünsche immer gerne auf, wenn es in den Verlauf passt :)

Für Kalte Fusion bin ich schon am planen :)

Hab du auch noch einen schönen Sonntag und Danke für dein Review!!

lg, Mithya
08.09.2020 | 09:56 Uhr
Da war ich jetzt ne ganze Weile nicht online und schon gibts so viele Kapitel, dass ich gut zu tun habe, um hinterher zu kommen ^^
Aber ich freu mich ^^

Schön, dass Remi es sich so gut gehen lässt ^^
Friede, Freude, Eierkuchen.

Und Yasmin hat diese besch*ssene Reise echt verdient.
Soll sie ruhig in ihrem Saft schmoren!
Es war irgendwie befriedigend, dass sie in ihrem alten Rudel so "willkommen geheißen" wurde.
Von dem Verhalten von diesem Eduardo mal ausgehend, lehne ich mich mal stark aus dem Fenster und sage, dass Remi und Konsorten geahnt haben, dass Yasmin zu ihren Eltern fliehen würde und den dortigen Alpha kontaktiert haben.
Oder ist es dem Umstand geschuldet, dass Yasmin nicht angerufen hat?
Naja, man erfährts noch ^^
Schadenfreude ist allemal drinnen XD

Freue mich schon aufs nächste Kappi ^^
LG Caladria

Antwort von MithyaWindkind am 08.09.2020 | 18:57 Uhr
Welcome back! :)

ist doch schön, wenn man gleich etwas mehr zu lesen hat und nicht immer nach einer Vorspeise zwei wochen bis zum hauptgang warten muss *zwinker*

Remi und jandro sind angekommen und das fühlt sich gut an. müssen sie nur noch ein paar letzte themen klären ... wie z.B. das mit Yasmin.

Dass die nicht so in ihrem rudel begrüßt wird, wie erhofft, hat ihr gewiss einen dämpfer verpasst ^^ Läuft alles dann doch nicht mehr so wie geplant ^^

Liebe grüße
Mithya
01.09.2020 | 11:39 Uhr
Oho! Das ist ja mal ein Höllenritt.
Hat diese Verräterin aber auch verdient. Ich liebe es, wie sich ihre Gedanken hin und her bewegen und ihr mehr und mehr bewusst wird, was sie getan hat. Wobei ihre "Medialen-Phobie" wirklich nervt. Aber klar, unwissenheit kann schon dafür sorgen, dass Rassismus über Logik siegt -_-

Auf jeden Fall danke, dass du Yasmin ein ganzes Kapitel gewidmet hast. Ich habe es mit seeeehr viel Schadenfreue und Genugtuung gelesen <3

Fühl dich gedrückt
deine Nijura

Antwort von MithyaWindkind am 08.09.2020 | 18:55 Uhr
Hi Nijura!

Nachdem du ja erwähntest, dass du gerne etwas aus ihrer Sicht haben wolltest, ging mir das nicht mehr aus dem kopf und ich glaub, es ist was halbwegs brauchbares draus geworden.
Schön, wenn es gefallen hat! :)

Es ist erschreckend, wie rassistisch sie ist - aber dafür immerhin konsequent, wenn auch nicht bis zum letzten durchdacht ^^

*drück*

hab einen schönen Abend!
31.08.2020 | 16:45 Uhr
Hi,
ich muss sagen du hast wieder ein gutes Kapitel geschrieben arme Yasmin so eine lange und unbequeme Reise und das alles umsonst eine Teleportation und sie ist zurück wäre sie nicht so fies könnte sie mir leid tun. In den vorherigen Kapiteln habe ich Yasmin einfach nur für eine Rassistin mit Intelligenz gehalten so etwas kommt vor bin solchen Leuten schon begegnet doch hier in diesen Fall kommt noch ein schwerer Fall von Dummheit dazu. Sie hat es nicht durchdacht sie merkt erst nach und nach was die Folgen von ihren Handeln sind und sie weiß sogar das Vasic zu Leuten teleportieren kann und tut es trotzdem. Mir ist noch etwas anderes über sie klargeworden sie ist eine Rassistin also schon klar das sie das ist doch ich meine sie schaut auf die Menschen herab. Das hast du in einen Kapitel schon mal angedeutet doch hier habe ich es begriffen sie hält die Menschen für schwach und nicht gleichwertig wie Gestaltwandler ich kann nicht zu 100 % sagen wie ich darauf komme doch das ist mein Gefühl. Und ganz ehrlich das der Wächter sie so angegriffen hat ist verständlich das ist nicht mehr ihr Rudel sie hat es verlassen für ein anderes. Und bei den Gestaltwandlern heißt das nun mal das man sich zur Hölle vorher die Erlaubnis holen soll das Gebiet zu betreten. Das sind die Regeln der Gestaltwandler und sie kennt sie auch noch oder vielleicht hat Remi oder Angel in Weiser Vorahnung das Rudel angerufen und erzählt was Yasmin getan hat könnte auch ein Grund für die Feindseligkeit sein.
Man kann Vorurteile gegen die Medialen haben aufgrund der Taten in der Vergangenheit sind sie ja auch in gewissermaßen Gerechtfertigt doch sie hat den freundlichen Umgang der Medialen mit ihren Rudel doch gesehen ich finde Yasmin ist ein deutlicher Kontrast du Marc aus deiner Geschichte Kalte Fusion. Er hat auch Vorurteile gegenüber Medialen und aufgrund seiner Vergangenheit auch gerechtfertigt doch er schaut sich den Medialen in seiner Umgebung an und erkennt das er nicht so schlimm ist und will von ihn lernen während Yasmin bereits den bloßen Gedanken an einen guten Medialen total ablehnt.
Aber irgendwie tut sie mir auch leid wie du ja geschrieben hast Yasmin will sich nur sicher fühlen und ihre Angst vor den Medialen ist echt. Man konnte das komplette Kapitel über ihre Angst und Anspannung erahnnen die Frau hat panische Angst vor Medialen. Und ich finde dieses Kapitel ist ein starker Kontrast zu deinen letzten beiden Kapiteln mit Remi, Alejandro und den Rudel ich bin beim Lesen dieser Kapitel fast schon aus einer rosaroten Wolke aus Zuckerwatte geflogen so harmonisch waren die und hier ist jetzt nur Angst und Frustration zu lesen. Das Kapitel ist dir gut gelungen und ich habe schon wieder mehr geschrieben als ich wollte.
LG
Fiction

Antwort von MithyaWindkind am 31.08.2020 | 19:41 Uhr
Hi Fiction!

Ich bin ganz hin und futsch, so aufmerksam liest du meine Kapitel! Danke!

ja, lang und unbequem, wenn man nicht mehr unter dem Schutz des Rudels steht sondern auf sich alleine gestellt ist.

Rassistisch ist sie auf jeden fall - udn genau in die zwei richtungen, welche dir auch aufgefallen sind. Mediale und Menschen. Oder sollte man eher sagen: Gestaltwandler sind das einzig wahre für sie.
Und auf ihre Art IST sie intelligent. Sie zieht ihre logischen Schlussfolgerungen aus Ihrem Blickwinkel und daraus dann die Konsequenzen. Aber sie ist nicht intelligent genug um mehrere Schritte weiter zu denken oder Alternativen in beetracht zu ziehen. Misserfolge. Dinge mit einzuberechnen... und dann macht sie Fehler und geht in Übersprunghandlungen. handelt immer schneller und unüberlegter, kommt ins schlingern und unterlaufen ihr Fehler.
Ihre Erste Handlung war noch durchdacht: Kameras abgestellt, eingebaut, darauf vertraut dass das ausgebrannte Wrack in einer Kluft liegen wird und man keine spuren finden würde... aber nachdem DAS nicht funktioniert hat, gerät sie ins schleudern.

Die 'Begrüßung' an der Grenze ... das hat sie sich wirklich anders vorgestellt. Auch da hat sie alles nicht durchdacht - die Sache mit dem handy war wirklich ein Griff ins Klo.

Ich hab Yasmin noch nie mit Marc verglichen, aber du hast recht. Sie haben beide Vorurteile und Marc vermutlich die handfesteren und begründeteren als Yasmin - und er springt über seinen Schatten, stellt sich seiner Angst und wächst daran. Yasmin verschließt sich und will nicht einmal das Glück ihres Alphatieres sehen. Über die Kinder - wie glücklich diese sind mit ihren neuen Medialen-freunden - will sie nicht drüber nachdenken. Sie hat scheuklappen auf. Und ja, Angst vor medialen. Immerhin ist sie mit diesem Medialenbild aufgewachsen und geprägt worden (wer weiß wieviele rassisten in gestaltwandlerrudeln zu finden sind?).

*lach* die letzten beiden kapitel waren schon fast plüschig, das stimmt. Es hat sich seltsam angefühlt nachdem die jungs soviel durchgemacht hatten und ich sie nicht geschont habe. aber das hatten sie sich auch mal verdient :)

Es freut mich, dass es dir gefallen hat udn nochmals danke für deine ausführlichen Gedanken!!

lg
Mithya
30.08.2020 | 22:05 Uhr
Hi meine Liebe. Schön von dir zu hören.

Jott oh Jott oh Jott.......
Was für ein Verfolgungswahn. Was für verdrehte Gedanken. Das Mädchen hat Probleme. Große Probleme. Und das nicht erst seit dem sie den Wagen maipuliert hat. DAS geht sicher tiefer. Yasmin braucht nen guten Therapeuten. Was ist denn da schief gelaufen?
Was ich damit sagen will... es ist dir hervorragend gelungen, darzustellen, dass da jemand nicht rund läuft. Bestenfalls eckig. Aber rund auf keinen Fall.

Was ich mich frage ist, ob es für ihr seltsames Verhalten eine rationale Erklärung gibt und sie eigentlich ein armes Ding ist, dass traumatisiert ist und seine Ängste nicht mehr unter Kontrolle hatte und sich zu dieser irrationalen Tat hat hinreißen lassen. Das man ihr das ganze vielleicht doch verzeihen könnte.

Oder ist sie doch einfach nur ein Psychopath.
Ein böser Mensch?
Das kann ich noch immer nicht ganz sicher einordnen. Wo du da hin willst, sehe ich noch nicht ganz klar.
Der seltsame Empfang im Territorium ihres Elternrudels lässt aber irgendwie nichts gutes erahnen. Die Begrüßung war etwas spookie. So gehen Gefährten nicht mit ehemaligen Rudelmitgliedern um. In den Romanen kam doch rüber, das immer eine Bindung bleibt. Da ist doch was schiefgelaufen. Naja, es sei denn, Rainfire hat in ihrem Ur-Rudel mal nachgefragt, ob sie da ist und nebenbei erwähnt, dass sie hinterhältig das Alphatier ausknipsen wollte. Das kommt bei Alphatieren anderer Rudel sicher auch nicht so gut an. Stellt sich also momentan die Frage, ob sie überhaupt noch sowas wie ein Zuhause hat?
Also im Moment tendiere ich mehr zum Psychopathen, bin aber gespannt, wrlche Variante du letzten Endes wählen wirst.
Den Reisemarathon kann ich persönlich nicht nachvollziehen, da ich den deutschsprachigen Raum erst einmal verlassen habe und das war nen Direktflug nach Griechenland und das ist auch mal eben 30 Jahre her. Da fehlen mir jede Erfahrungswerte in Sachen Flugreisen. Aber auf jeden Fall war es sehr Bildhaft geschrieben, das man es sich gut vorstellen konnte.

Auf jeden Fall bin ich gespannt auf das, was da immer kommen wird. Ich habe da schon ein paar Szenarien durchgespielt. Man hat fast das Gefühl, sie hat so nen Mist schon mal gemacht und ist deswegen weg und hat das verdrängt....
Ich werde nicht drängeln.... ich werde nicht....
Aber ich wüsste doch so gerne...

So. Also... dann mal gute Nacht. Viel Spaß beim weiter schreiben. Ich freue mich drauf.

Liebe Grüße, deine Biggi

Antwort von MithyaWindkind am 31.08.2020 | 18:49 Uhr
Hey meine Schöne!
Ja, ich lebe noch *zwinker* und DU erfreulicher auch nach den ... Unruhen bei euch ^^

Ja, sie hat einen Verfolgugnswahn ... wobei nach ihrer Tat dies gewiss kein WAHN ist sondern sie wirklich Grund genug hat Angst zu haben. schließlich HAT sie dieses Verbrechen begangen und sollte RainFire herausfinden dass... nunja, sie malt sich ihre Bestrafung ja schon selbst bildlich aus.
Bei ihr läuft wirklich was nicht rund, da hast du recht und ich freu mich, dass es so rüber kommt.
Ob Psychopath oder verstört... nunja, das wird sich zeigen *zwinker*

Also Remi würde niemals irgendwo anrufen und etwas behaupten, von dem er nicht sicher ist - demnach auch nicht einfach dort anrufen. Außerdem ist er ja noch beschäftigt. wenn ich mich zeitlich nicht verrechnet habe, sind beide ungefähr jetzt gleich auf - Yasmin im territorium in brasilien und Remi und Jandro im Baumhaus *schmunzel* (bei den jungs warte ich auch noch, was sie mir erzählen...)

Der Reisemarathon ist nur entstanden, weil ich Start und Ziel für den Flug eingegeben habe und genau diese Route rauskam. Somit war ihr Marathon besiegelt und zeitlich fand ich es ganz praktisch. Und auch um mal wieder ins schreiben bei ihr rein zu kommen udn in ihr denken. Wobei das recht schwierig ist.

Du hast noch nie gedrängelt und dass du gerne wissen willst, wie es weiter geht, ist mir klar *zwinker* geht mir ähnlich! hab etwas geduld, bis mir erzählt wird, was alle vorhaben...

Danke für dein Review meine Süße!
Sobald als möglich bekommt ihr wieder ein Kapitelchen!

Fühl dich gedrückt!

lg, Nina
04.08.2020 | 23:37 Uhr
Hi Nina. Spät kümmt sie, aber sie kümmt...
Nachtdienst.
Passte ja wieder. Nur das ich nicht zum lesen kam.
Aber auch das ist erstmal durch.

Was habe ich mich gefreut, dass du dich wieder dran gesetzt hast. Ein gelungenes Kapitel. War schön zu lesen. Wobei ich ja schon Bammel hatte, als von Musikinstrumenten die Rede war, dass Luisa spontan die Stradivari auspackt und los legt.

Aber der Umgang der Leoparden mit Jandro war so süß. Und das Theo und Jandro dann so zusammen kommen... ich liebe das Kapitel einfach.

Was mich skeptisch macht, ist das Alejandro Yasmin so einfach orten kann. Die Beschreibung des Kribbeln finde ich prima, aber sollte es wirklich so simpel sein?
Hin teleportiert und hopp genommen und gut ist? Also so einfach kann es doch nicht sein, oder?

Aber abwarten. Auf jeden Fall zeichnete sich der Ernst ja schon deutlich ab, der dem Aufspüren folgt. Das Gespräch darüber hat ja schon reichlich betroffen gemacht.

So. Nun haben die Jungs endlich etwas Zeit für sich. Ganz und gar. Hoffentlich werden sie nicht übermütig. Wegen Erdbeben und so...
Oder Jandro greift die Wasser-Idee von Stefan und Vasic auf.

Ach... weißt du was ich an dem Kapitel noch soooo toll fand?
Den Rückblick, seit wann die beiden sich wollte.... eigentlich schon in dieser einen Nacht auf dem Berg... seufffffst....

Ich freue mich riesig auf die nächste Fortsetzung. Hier und natürlich auch in Kanada.

Hoffe bei euch ist alles gut und gesund und ihr schwimmt gerade nicht weg. Ich habe letzte Nacht im ARD Nachtprogram den Wetterbericht für eure Ecke gehört. Klang nach nassen Füßen und bestem Schreibtisch Wetter.

Liebe Grüße aus der Demo-Stadt.

Gitti

Antwort von MithyaWindkind am 06.08.2020 | 18:50 Uhr
Hey Bella!
Du weißt doch - nicht hetzen!
Bei mir sammeln sich auch wieder die Überstunden, die ich zwangsweise zu Corona abgebaut hatte.
Aber noch eine Woche, dann hab ich auch mal ne Woche Urlaub :)

An das Kapitel hab ich mich ganz oft dran gesetzt, ein stückchen geschrieben, pause, weiter geschrieben. Aber anscheinen wirkt es nicht so gestückelt, wie es sich angefühlt hat - phew! glück gehabt!
Haha - ja, das wäre was gewesen. Hat sie gewiss auch gemacht! das kleine Rudel ist sehr gesellig und hatte gewiss spaß dabei. Sie müssen nur aufpassen, dass die Bären sie nicht abwerben, so gesellig wie Luisa ist! :)

Durch das Band mit Remi scheint es Jandro deutlich leichter zu fallen, sich in seine neue Rolle als Teil des Alphapaares einzuführen. Fast wie instinktiv. Und ich steh ja so sehr auf diesen Körperprivilegien! das zum ausdruck zu bringen verdeutlicht so gut wie man zueinander steht. ist in meinem privaten umgang nicht anders. kannst den großteil der Kollegen udn vor allem der Pflege bei mir auf der arbeit fragen - jeder bekommt die Schultern massiert, den ich auch nur ein bißchen kenne und der vor mir auf einem Stuhl sitzt! *lach*
Und das Problem mit Theo musste einfach mal offiziell noch aus dem Weg geräumt werden. Immerhin ist er wächter!

Mit der Teleportation... also ... so 'einfach'... hm. Also es wurde ja schon in manchen büchern erklärt (damals mit der entführten Wassergestaltwandlerin), dass man nur teleportieren kann, wenn sich das Gesicht nicht verändert hat. Und ich wollte mir einfach nicht vorstellen, dass man es 'ausprobieren' muss... für mich musste es eben so ein gespür geben das sagt: ja geht - geht nicht. Aber das Gefühl sagt nur, dass es technisch möglich ist - weil das Ziel zu orten ist. Was es nicht sagt ist, ob man nach der Teleportation sicher ist. Weil Teleporter trotz ihres könnens oft kurz desorientiert sind, wenn sie auftauchen. Vasic vermutlich kaum und er kann im fall der fälle ja auch fern-teleportieren. Wie gut Alejandro das kann, hab ich mich noch nicht festgelegt. Aber er wird nicht so dumm sein sich einfach ins 'blaue' zu teleportieren, wenn es nicht sein muss. Der schlag einer verzweifelten Leoparden kann auch für ihn kritisch sein! Über das WIE mach ich mir noch gedanken, aber diese option besteht einfach. Deshalb sagte ja Mica - sie kann nicht entkommen, Alejandro hat sie gesehen.

Hihi, sie sollten nicht sofort das baumhaus fällen - es gefällt Jandro doch so gut!
Um ehrlich zu sein glaube ich, dass Remi zu erschöpft ist dafür in dieser Nacht, aber auch das überleg ich mir noch und hör mal, was die jungs sagen, wenn ich weiter schreibe. Ob sie da eine explizite szene wollen, ihre Privatsphäre oder es eben verschieben ^^

Auf dem Berg! ich erinnere mich nämlich mal daran erwähnt zu haben, dass Remi 'seit der Gründung des Rudels' keine wirklich beziehung mehr hatte, vermutlich kaum Sex, obwohl es genügend Angebote gab. Weil ... der Leopard bereits wusste, wohin er gehört!

Ich hoffe, dass ich diesmal schneller voran komme und bei Kanada bin ich schon sogar ein stück weiter gekommen :)

bei uns ist alles bestens. Mal heiß mal nass, aber immer schön im Wechsel. natürlich ist die Hitze für meinen mann mal wieder zu viel, aber es ist okay. Die Hitze macht leider unserem Patientengut einige beschwerden und daher läuft die station gerade voll. Zusammen mit urlaubszeit --> Viel Arbeit!
Wir wohnen recht weit aufm berg, da laufen wir gott sei dank nicht voll! Es hat eher schön abgekühlt.

jaaa - die Demo stadt! hast du das Theater gut überstanden?

ganz liebe grüße
Nina
03.08.2020 | 09:53 Uhr
Es ist so schön, von Remi und Jandro zu lesen, wie sie endlich zu Hause ankommen. Die Liebe und Verbundenheit im Rudel zu spüren und den ersten Schritt in Yasmins Richtung zu machen.
Ich bin gespannt was passieren wird, sobald die Sonne aufgeht und die Suche nach der Verräterin beginnt. Oder eher Jagd?
Ich wäre auch interessiert, etwas aus ihrem Blickwinkel zu lesen, wie es schon früher vorkam :)

Alles in allem, ein sehr schönes Kapitel, so friedlich und wohltuend <3

Fühl dich gedrückt
deine Nijura

Antwort von MithyaWindkind am 06.08.2020 | 17:50 Uhr
Hi Nijura!

Das ganze Kapitel war wirklich entspannt. Die letzten Tage waren für die Jungs so aufregend und spannend, da brauchen sie einfach noch etwas ruhe. Aber ja, Das Thema 'Yasmin' steht an und liegt jedem im Magen.
Ob ich nochmal in ihre Perspektive wechsel muss ich mir mal überlegen. ich finde sie so schwer zu interpretieren und zu spielen. Dafür muss ich den Kopf recht frei haben, damit es authentisch rüber kommt. Aber ich hab ja noch ein Kapitel 'Kalte Fusion' Zeit um nachzudenken.

Ich drücke dich zurück!
lg
Mithya
02.08.2020 | 09:52 Uhr
super geschrieben da hat sich das warten gelohnt. ich bin gespannt wies weiter geht.
lg Franzi

Antwort von MithyaWindkind am 02.08.2020 | 17:06 Uhr
Hi Franzi!

ich bin dankbar, dass ihr so geduldig seid - ich komm leider kaum zum Schreiben und vermisse es auch. Freut mich aber, dass es dir gefallen hat!

lg
Mithya
21.05.2020 | 16:31 Uhr
Hach ja, wie sagt man doch immer: Zu Hause ist es am schönsten ^^
Chaotischer Frieden und alle sind froh, dass Remi wieder da ist.
Und die Frisur klingt interessant.
Wie Remi so im Allgemeinen in Buch und hier beschrieben wurde, sollte ihm die Frisur auch gut stehen ^^

Ein kurzes Review, aber manchmal muss man halt keine erzwungenen Romane schreiben ^^
Hat mich gefreut so schnell wieder was zum Lesen zu bekommen.
Vor allem, da ich mich gerade wieder queerbeet durch die Reihe lese ^^
Freue mich schon aufs nächste Kappi ^^

LG Caladria

Antwort von MithyaWindkind am 10.07.2020 | 18:54 Uhr
Wie hab ich auf deine Review nicht geantwortet? Ich schäme mich! Tut mir leid!

Dabei freue ich mich doch immer über deine Reviews, auch wenn sie keine Romane sind :)

Ich hab kein Händchen, was Frisuren betrifft, aber ich stell mir das ganz schick bei ihm vor - wollte ihn nicht kahl scheren ^^

Hab ein schönes Wochenende!

Lg
Mi
21.05.2020 | 12:56 Uhr
Hi Nina,
welch seltsam Gefühl, seindn eigenen Gestalten gegenüber zu stehen. Habe ich es nicht gesagt?
Luisa ist irre. Sie ist es. Was mir neu ist, ist das sie Talent zum Haare schneiden hat. Aber sie ist irre. Das stand fest.
Schön, dass wenigstens Remi ihren Tournee- Plan im Kopf... hat.
Also ehrlich.... ich hatte beim Lesen einen mords Spaß und habe das Mädchen sofort wieder erkannt.

Das Kapitel im ganzen. Wunderschöne Bilder. Ein Träumchen.
Von der Art des Kapitels, erinnerte es mich an die Geburt der Wolfsleoparden. Mercys und Rileys Kinder. Aber das ganze ist bei dir noch etwas intensiver.
Ich fand die gesamte Szenere einfach süß. Zum einkuscheln. Inklusive der ganzen Haarschneide-Aktion. Dabei habe ich den Haargummi besonders gefeiert. Obwohl eigentlich vorhersehbar. Aber trotzdem richtig gut.
Diese ganze Feierlichkeit hast
du super eingefangen.
Und obwohl ich beim lesen genauso fröhlich war wie alle Beteiligten blieb dieses nagende Gefühl,dass trotzdem etwas nicht in Ordnung ist. Das, was Yasmin getan hat und die Folgen die es noch haben wird. Alle wichtigen Leute wissen es. Einige ahnen etwas... dunkle Wolken über dem Glück.
Und es dauert nicht mehr lange bis der Tanz beginnt.
Es war wie immer eine Freude und diesmal für mich ja etwas ganz besonderes.
Danke dafür....

Freue mich darauf wenn es weitergeht mein kleines "Marsmännchen" (kleiner Insider )
Grüße aus dem Sonnenschein,

Biggi

Antwort von MithyaWindkind am 21.05.2020 | 14:40 Uhr
Hey Biggi!

Ja, das Gefühl kenn ich - mit den eigenen Figuren. Meine Beste und ich schreiben ja auch viel und da passiert es immer wieder, dass einer die Figuren des anderen 'ausleiht' und es ist immer wieder seltsam und meistens total irre, wenn man sie dann liest. Weil erstaunlicherweise der andere den Charakter (bei uns) gut kennt, aber dennoch eine andere Facette mehr zum Vorschein bringt, die man zwar vorher nicht erwartet hatte, die aber (meistens!) sehr gut gefällt. Freut mich, dass du sie erkannt hast und ich sie hoffentlich gut getroffen haben.

Ja, die Wolfsleoparden! Ja, die stimmung passt. es war zwar keine absicht aber damals beim lesen hatte ich auch so dieses Zucker-Gefühl und Friede-Freude und gleichzeitig eine Drohung im hintergrund.
Die Haare bei remi haben mich die ganze zeit gestört... also diese kahle stelle an seinem Schädel. Furchtbar! Luisa kam mir dann gerade recht, sonst hätte Ramira das machen dürfen *kicher*

Nein, es ist noch nicht in Ordnung - aber wenn Yasmin nicht wäre, wäre es ein fuchtbar kitschiges und passendes Ende gewesen. Aber nein - die Rechnung muss noch bezahlt werden. Und ich hab noch keine ahnung, was das für das Rudel bedeuten wird, wenn sie es erfahren...

Ach Süße, es war MIR eine Freude und Ehre, mit deiner Leopardin arbeiten zu dürfen!

Das Marsmännchen verabschiedet sich mal wieder und wünscht eine sonnige Restwochen!

lg
Nina
20.05.2020 | 11:11 Uhr
Das ganze Kapitel strotzt nur so vor Zusammenhalt und Liebe. Es war so schön, das heimkommen unseres Paares zu beobachten und sich selbst auch ein wenig in die heimeligen Gefühle ziehen zu lassen. Ich bekomme jedes Mal eine wahnsinns Sehnsucht nach solch einer Verbindung, wenn ich diese Geschichte lese.
Ich bin glücklich, dass Remi wieder zu Hause ist, doch Jandro ganz in seiner neuen Rolle aufgehen zu sehen lässt mich breit grinsen. Die beiden werden ihr Rudel weit bringen!

Ich freue mich, was nun kommen wird, und kann BiMo nur für "Luisa" loben, welche wirklich sehr gut gelungen ist. Ich bin gespannt, inwieweit du sie noch weiter einbauen wirst :)

Liebe Grüße und fester Drücker
Nijura

Antwort von MithyaWindkind am 20.05.2020 | 22:19 Uhr
Hi Nijura!

Jaaaa... ich fand es zucker und war mir zwischendrin nicht sicher, ob es nicht vllt sogar etwas ZU süß war. Aber ich glaub, das gefühl hatte ich nur, weil ich ja sonst eher etwas fieser zu meinen Jungs bin ^^
Also ich kann verstehen, dass man sich nach so einer bindung sehnt. ich finde es auch total herrlich ... muss aber gestehen, dass ich soooo glücklich verheiratet bin und dieser irre Mann an meiner Seite einen ähnlichen Schlag weg hat wie ich, sodass sich das so herrlich ergänzt, dass ich keine Sehnsucht nach was anderen haben kann *kicher*

Ich hab auch drei kreuze gemacht, als ich die beiden endlich wieder im Rudel hatte und es mit Jandro so harmonisch läuft! hab mich kurz gefragt, ob ich das nicht zu schnell zu einfach mache, aber mit schluss des paarungsbandes war es ja keine Frage mehr, dass sie zusammengehören und wo die Loyalität liegt.

Luisa ist klasse - es hat mir echt freude gemacht sie zu schreiben und ich hoffe, dass BiMo mit meiner Adaptation einverstanden sein wird *kicher*

Ich schätze die nächsten kapitel werden nicht mehr so zucker, da ja noch etwas ansteht. Aber das sehen wir dann nach dem nächsten kapitel Kalte fusion. Denn auch wenn das Crossover vorbei ist, versuch ich immer noch brav hin und her zu wechseln um beide geschichten zu bedienen ^^

Also nochmal danke für deinen lieben Reviews! Drück dich feste und hab einen schönen abend!
Mithya
19.05.2020 | 20:53 Uhr
Hi, dein Kapitel gefällt mir hier wird noch mal richtig deutlich gezeigt worauf es in einen Gestaltwandlerrudel ankommt Familie, Zusammenhalt und Gesellschaft. Es ist ein schön friedliches Kapitel auch, wenn wir vermutlich bald zu den Teil kommen wo es Yasmin an den Kragen geht. Und äh was das angeht ist es nicht ein großer Schritt von Gedanken ich hasse alle Mediale zu ich sprenge mal eben mein Alphatier in die Luft? Na ja ich habe nichts gegen diese Entwicklung freue mich schon zu lesen wie es weitergeht. Wünsche dir noch eine schöne Woche.
LG
Fiction

Antwort von MithyaWindkind am 20.05.2020 | 22:08 Uhr
Hi Fiction!
Ja, das Kapitel war sehr 'weich' für meine Verhältnisse, aber es hat wirklich Freude gemacht es zu schreiben.
'ich hasse Mediale' - 'Ich sprenge mein Alphatier' ist ja auch nicht EIN schritt. Da sind letztendliche viele Zwischenschritte dazwischen, welche den Gedanken und schließlich das Handeln untermauern.
Es fängt an mit dem was mediale getan haben - seit langem. Wie sie die emotionalen Gattungen unterdrückt udn v.a. die Menschen auch missbraucht haben. Es ist eine Zeit des Umbruchs, aber nicht jeder hat wie wir leser in die Köpfe von Sascha, Faith, Aden, Sahara und und und geblickt. Nach all dem, was mediale taten könnte es doch sein, dass mediale einen weg gefunden haben Gestaltwandlerrudel zu unterwandern. Wem könnte man diesen Gedanken denn schon übelnehmen, nachdem bereits in so vielen großen Rudeln das Alphatier nun mit einem Medialen ein paarungsband hat. Wie kann ein einfacher Gestaltwandler wirklich abschätzen, ob dies kein großes Komplott ist? und nun kommt in DEIN Rudel ein medialer, auch noch ein offensichtlich kranker medialer und beginnt mit dem Paarungstanz mit deinem Alphatier? Egal wie der Mediale es hinbekommen hat. Paarung ist Paarung. Und dein Alphatier ist damit auch noch zufrieden. und bringt wissentlich Junge des Rudels in gefahr. du willst aber dein Rudel schützen - kannst es aber nicht, da dein ALPHA jetzt mit dem Feind im Bunde ist. Aufgrund der Paarung immer den Feind zumindest gleichstellen wird - wenn nicht sogar vorziehen. Was bleibt dir denn übrig? so sehr du dein alphatier geschätzt hast ... mit dieser handlung ist er nicht mehr dein alpha. Nicht mehr derjenige, der das beste für dein Rudel ist. Also muss das alphatier weg. irgendwie. wenn das Alphatier weg ist, ist auch die Medialenplage fort und das Leben kann weiter gehen wie vorher. keine Freundschaften mehr mit Medialen, keine spielgruppen mehr auf der Gardisten die Kontrolle verlieren könnten! Aber da du ja im Rudel bleiben willst, sollte niemand mitbekommen, welche Schritte du eingeleitet hast. Also heimlich. Also einen Unfall inszenieren.
... so ... wie du siehst ... es ist kein großer schritt. es ist nicht ein Schritt. Es sind Gedanken und Entscheidungen und letztendlich Konsequenzen. Man kann Yasmin nicht vorwerfen, sie wäre nicht konsequent gewesen in ihrer Überzeugung. Und dass sie wegläuft... nun, das ist irgendwie auch nur 'Menschlich' oder?

Ich freu mich, dass es dir gefallen hat!!

lg und einen schönen Abend!
Mithya
24.04.2020 | 09:50 Uhr
Das Crossover war ganz schön lang, aber alles mal ein Ende ^^
Remi ist (fast) gesund, Alejandro ist den Parasiten los und sie können nach Hause ^^
Wenn Cajetan nicht Cajetan wäre würde er wohl "Freude schöner Götter" singen, dass sie gehen.
Ich glaube nicht, dass er die Anwesenheit von Alejandro noch länger ausgehalten hätte...
Aber wieso hat er Remi eigentlich so provoziert? Oder hat Cajetan es nicht so aufgefasst?

Bin mal gespannt wie es noch weitergeht.
"Unter dem Eis" wird wohl nicht mehr so lange gehen, da sie nur noch das Miststück finden müssen.
Was nicht lange dauerrn dürfte, da man zu ihr hin teleportieren kann.
Aber ich bin neugierig darauf wie die Konfrontation abläuft.
Aber lassen wir Remi und Alejandro erstmal nach Hause kommen ^^

Jetzt ist wohl erstmal wieder "Kalte Fusion" dran, oder?
Der Rest von Marcs Stippvisite zu Hause steht noch aus ^^
Habe mich wie immer über das Kappi gefreut und freue mich auch schon wieder aufs Nächste ^.^

LG Caladria

Antwort von MithyaWindkind am 24.04.2020 | 19:57 Uhr
Hey Caladria

Lang - ja. Länger als geplant, so wie irgendwie alles, was ich hier schreibe. mit SOLCHEN Dimensionen hatte ich nie gerechnet *lach*

Oh ja, Cajetan wird sehr erleichtert sein. objektiv erleichter, subjektiv wird ihn das einmal wieder auf entzug setzen, aber damit rechnet er ja und da muss er durch. Und nein, noch länger und es wäre irgendwie eskaliert und das wäre nicht gut für Cajetan gewesen. nicht in seinem jetzigen geschwächten Zustand.

Provoziert - jein. Zum einen, weil er nunmal wirklich so ist, wie er ist, wenn er sein Silentium (was davon übrig ist) so straff als möglich um sich zu ziehen. Andererseits ging es auch ein wenig darum den Leoparden auf Abstand zu bekommen. Der Leopard soll ihn nicht mögen. ER soll weggehen und seinen medialen Gefährten mitnehmen. Cajetan hat nichts gegen Remi, er mag ihn nicht - er ist ein medialer! er will und braucht keine Sympathie.

Ja, das erste große Projekt darf wirklich langsam sein Ende finden, aber du kennst mich ja, schnell geht das bei mir nicht. oder den jungs. keine ahnung, was mir da noch so einfällt *lach*. Mit der Teleportation hast du jedenfalls recht. Jandro will sie haben, will wissen, ob sie es war und dann wird die Rechnung beglichen werden. Alles hat seinen Preis. Sie hat mit höherem Einsatz gespielt, als ihr klar gewesen ist.

Immer brav im wechsel, daher ja - kalte fusion ist nun an der Reihe. Ich hab viel über Marc nachgedacht und ich schätze, ich werde den Restbesuch zu Hause nicht ins detail ausschreiben. aber er darf langsam auch mal wieder zum zuge kommen :)

Also - bleib gesund und hab ein schönes Wochenende!

lg
Nina

Ps: hab mich wie immer über deinen KOmmentar gefreut!
24.04.2020 | 00:12 Uhr
Schade das man die Geschichte nur einmal empfeheln kann. Ich wollte gerade und musste feststellen hab ich schon längst.

Antwort von MithyaWindkind am 24.04.2020 | 19:49 Uhr
Hihi - Danke!
Der Gedanke allein zählt schon und freut mich!

bleib gesund und weiterhin viel spaß beim lesen!

lg,
Mithya
23.04.2020 | 16:48 Uhr
Hallo mithya,
Endlich wieder ein weiteres Kapitel von dir. Es ergeben sich wieder neue Handlungsstränge in beiden Storys.
Warum will cajetan keinen Kontakt ? Und wie gehts mit Alejandro und seinem Kater weiter ? Bin gespannt auf neue Abenteuer und hoffe du noch ganz viel weiter . Ich mag deinen Stil und freu mich immer von dir zu lesen.
Lg ferrytales

Antwort von MithyaWindkind am 24.04.2020 | 19:35 Uhr
Hey Ferrytales

ich freu mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ja, ich hab für beide Geschichten noch was im Kopf.
Was Cajetan betrifft - Wie er ja erklärt hat, er hat seine Fähigkeit nicht unter kontrolle, wenn er unter Medialen ist. Daher will er keinen Kontakt. er braucht die distanz. Wenn möglich keine Medialen in seiner umgebung.

hab einen schönen abend und bleib gesund!

Mithya
23.04.2020 | 12:44 Uhr
SO. Ende Cross Over....

Das war ein würdiger Abschluss eines gelungenen Crossovers, dass einfach nur gut gemacht war. Das Verweben der beiden Geschichten ist so gut geworden, es hat einen so großen Spaß gemacht, es zu lesen, dass es fast weh tut, dass es vorbei ist. ABER...

Nun wird es Zeit, dass die beiden Paare ihre eigenen Geschichten bekommen. Und den Ausgangspunkt dafür, hast du jetzt klar formuliert. Auf eine Weise, die plausiebel und in sich geschlossen ist. Was mir an der ganzen Art des Kapitels sehr gut gefallen hat, war, dass Jandro über seine beiden "Rudel" nachgedacht hat und das auch Dr. Clark klar gemacht hat, dass sein "Rudel" die seinen schützen wird und das Cajetan zu diesem Rudel gehört.

Sagen sie das auch ihren Komandanten!

Ich fordere meinen Gefallen ein.

Das war der Teil des Kapitels, der mir am besten gefallen hat. Mein Highlight. Einmal, weil hier jemand mit Rückrad für klare Verhältnisse sorgt. Weil es das Crossover elegant beendet. Weil Malio einfach du coolste Sau von allen ist (Hallo, er will sich zur Not mit gesamten Pfeilgarde anlegen), den ich richtig gern habe, den ich gerne in meinem Rudel hätte.
Das Geplenkel zwischen Cajetan und Remi war ja auch nicht von schlechten Eltern. Aber der Hai toppt alles...

Die lange Pause hat der Geschichte keinen Abbruch getan. Für dieses Kapitel würde ich sogar sagen, dass sie ihr gut getan hat. Und ich habe mich sehr gefreut, dass es weiter ging.

Was mich jetzt persönlich etwas geschockt hat ist die Tatsache, dass das Erntefest shon "Freitag" ist. Da komme ich jetzt ins schwimmen. Du weißt ja...

Ich danke dir für die Fortsetzung. Bleib gesund. Ganz liebe Grüße aus the BIG City,
das Brigittchen

Antwort von MithyaWindkind am 24.04.2020 | 19:47 Uhr
Hey meine Schöne!

Es ist mir wirklich schwer gefallen die Jungs zu trennen, aber gleichzeitig bin ich langsam auch erleichtert, da ich mich ihnen nun persönlicher zuwenden kann. Also jedem einzelnen gerechter werden kann. Hier einen Dank an Marcus, der sich freundlich zurückgehalten hat in dieser Zeit *lach*

Ich glaube, wenn es so weitergeht, werden es bald Weltweit mehr 'Rudel' geben. einfach weil es so bezeichnend ist. Meine Familie ist ja auch mein kleines Rudel. Oder bei mir auf station, das ist auch mein Rudel. Du müsstest mich mal sehen, wenn ein Patient oder gar ein Arzt einer anderen abteilung MEINE Schwester ungerechtfertigt anpampt! Da erkennt man mich kaum wieder. Ich bin zwar wirklich eher der ruhige, stille typ der konfrontationen hasst, aber das sind MEINE Schwestern und wenn der Patient ein Problem hat, soll er nicht MEINE Schwestern anpampen, sondern sich mit MIR auseinandersetzen! MEIN Rudel! ^^

Malio fand ich auch Klasse. Eigentlich sollte er keinen auftritt haben in dem Kapitel, aber er stand da eben vor der Tür und hat sich da einfach reingedrängt. Und die Fronten geklärt. Ich liebe ihn dafür, wie er sich in die Bresche wirft. Und da die Entlassung ja fest steht, braucht er auch nicht mehr zwingend höflich zu sein. Es geht hier um Cajetan und da sich anscheinend NIEMAND um ihn kümmert, macht er das. Freut mich, dass er für dich auch so klasse ist wie für mich. Er ist wirklich ein unerwartet wichtiger, sympathischer und ausschlaggebender Charakter in der Geschichte geworden.

Ja das Erntefest! Als ich das das erste mal angesprochen hatte war von 1 Woche die Rede gewesen, aber das hätten sie mit Remis Verletzung niemals hinbekommen. Daher hab ich es nach hinten geschoben. Und wie ich schon sagte - man kann das jetzige Datum herausrechnen wenn man weiß, dass der Tag nach Remis Unfall Freitag ist *kicher* - und wer den Überblick verloren hat (was keine schande ist, ich hab es zwischendrin auch) wir sind gerade bei Montag früh ^^

Dann werde ich mal Marcus ein wenig entstauben, wobei er sich vermutlich noch 1 Kapitel gedulden muss - mal sehen, was er so sagt.

Bleib du mir auch gesund und vor allem gut gelaunt!
Gruß und Kuss aus dem fernen Süden! *g* ganz digital und ansteckunsfrei!

Nina
23.04.2020 | 10:54 Uhr
Hallo meine Lieben,

es ist so schön, ein weiteres Kapitel dieser Geschichte zu lesen. Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind!
Der Ablauf dieses Kapitels hat mir sehr gut gefallen. Es war wichtig und richtig, dass Cajetan und Malio hier gegenüber Jandro und Remi eine klare Linie ziehen, die ich emotional zwar schade, logisch jedoch sehr gut nachvollziehen kann.
Ich bin super gespannt, wie es für Remi und Jandro weiter geht, jetzt, wo sie ins Rudel zurückkehren und sich der unschönen Wahrheit stellen müssen. Doch auch Cajetans Geschichte wird hoffentlich bald weiter gehen.

Das Crossover war klasse! Ich bin darüber hinaus aber auch froh, wenn diese Chaoten bald alle wieder ihre eigenen Wege gehen :D

Fühle dich feste gedrückt
Nijura

Antwort von MithyaWindkind am 23.04.2020 | 11:09 Uhr
Hey Nijura!

Schön, dass du dich trotz der langen Wartezeit weiterhin über meine Kapitel freuen kannst! ich war auch erleichtert, als ich endlich mal wieder die Muse hatte (ich muss ja gestehen, Zeit hätte ich gehabt, aber die Jungs wollten nicht) und die Jungs mir endlich glaubhaft erklärt haben, wie es weiter geht.

Die Trennung der vier (eigentlich fünf, wenn man Marcus mit dazu zählt) ist einerseits eine Erleichterung, denn sie sind ja in den kleinen Gruppen schon chaotisch, aber wenn sie aufeinandertreffen, war es oft ein balanceakt alle zu Wort kommen zu lassen und allen gerecht zu werden. Gleichzeitig finde ich es auch schade, weil ich ja immer noch in der hoffnung lebe, Cajetan irgendwann wieder etwas mehr in die Garde eingliedern zu können. Bei seiner jetzigen Problematik wäre das aber nicht möglich. Daher schritt für schritt. jetzt kann er sich (und ich mich) um seine Probleme kümmern.

Remi und Jandro haben sich ja zu einem guten Team gemausert und so wunderbar in das rudel eingefügt - bis auf eben diese eine Person um die sich nun noch gekümmert werden muss.

Fühl dich auch gedrückt - hier darf man das ja noch ^^ - und bleib gesund!

lg
Mithya
24.02.2020 | 19:09 Uhr
Ich darf Yasmin nicht die Augen auskratzen. Ich darf Yasmin nicht die Augen auskratzen. Ich darf Yasmin nicht die Augen auskratzen.... reicht das jetzt?

Boh. Dieses Weib macht mich wütend. Aggressiv. Sie ist so....
Verbohrt.
Dumm.
Engstirnig.
Extrem.
Rassistisch.
SIe ist alles das, was ich nicht mag.
DAS wovon es im Moment zuviel gibt.

Aber das Kapitel ist super geschrieben. Es gibt die Informationen, die man jetzt braucht. Man bekommt die familiäre Verbindung die neu entstanden ist noch einmal im Detail vor Augen geführt. Man bekommt einen EInblick, was Yasmin erwartet. Bee wird sich darum schlagen, ihr weh tun zu dürfen.
Tja. Aber niemand wird ihr weh tun dürfen. Sie hat sich am Alfatier vergriffen. Auf hinterhältigste Weise. Keine Herausforderung zum Kampf, AUge in Auge. Das hätte keiner im Rudel angekreidet. Nein. Ein feiger Mordanschlag. Hinten rum. Das kostet sie hr Leben. Und selbst wenn sie nicht hingerichtet wird, dann war es das mit dem Rudel. Keine Heimat, keine Familie. Und welches Rudel auf der Welt würde sie noch bei sich dulden.
Der einzige, der Rache nehmen darf ist Remi. Er MUSS es selber tun. Um zu zeigen das ER das Alfatier ist. Das kann nicht mal Jandro ihm abnehemen

Was an diesem Kapitel so liebe ist der Umgang zwischen Angel und Mica. Die beiden gehen so geschwister-mäßig miteinander um. Ich mag das. Sehr. Der große Bruder Angel erklärt dem Gardisten die Welt. Wahrscheinlich ist Mica gleichaltrig oder älter, aber was Gefühle angeht, ist der Begriff KLEINER BRUDER gar nicht so verkehrt. ABer die Familie funktioniert. So wie sie soll.

Haruto tut mir leid. Für den jungen Mann dürfte eine Welt zusammen brachen. Hoffentlich denkt das Rudel daran ihn aufzufangen.

Ich mag das Kapitel. Und ich freue mich auf die Fortsetzung. Hat spaß gemacht.

Liebe Grüße,

Brigitte

Antwort von MithyaWindkind am 05.03.2020 | 12:00 Uhr
Jetzt komm ich schon nichtmal mehr dazu auf Reviews zu antworten *seufzer* sorry - dass es gerade mit mir nur so schleppend voran geht.

Nein, DU darfst ihr nicht die Augen auskratzen - aber ich verstehe deinen Wunsch.
Andererseits war es dennoch seltsam, als ich sie geschrieben habe. mich in den einzelnen kapiteln immer mal wieder in ihren Kopf hineinversetzt hatte. Nach und nach konnte ich irgendwie ihr verdrehtes Verständnis nachvollziehen. Nicht verstehen - nur nachvollziehen. Es ist genau solch eine Mischung wie du sagst. Dummheit .. Fremdenfeindlichkeit ... aber auch eine gehörige Portion Egoismus. Fehlende Empathie. Auch gewisser Hauch von Narzissmus. Wenn ich ehrlich bin, habe ich es nicht absichtlich im Hinblick auf so viele aktuelle ereignisse hin gedeutet, aber ja. leider passieren viele dinge oft im Zeichen solcher ... Wesenszüge. Und es ist mir schubweise wirklich nicht leicht gefallen so zu schreiben. Diese Brett-Vorm-Kopf-Mentalität, nicht über den Tellerrand hinaus sehen ... uh, da hab ich in nem lied ein schönes Zitat gehört: Der teller ist viel zu voll um übern Tellerrand zu schaun! Auf eine Gewisse Art sind Mediale doch gerade Flüchtlinge die Hilfe brauchen. Dringend hilfe brauchen - ihre ganze Welt ist zusammengebrochen. Silentium, welches ihr Leben gewesen war ist abgeschafft und nun müssen sie damit leben - egal wie. Für manche (wie die Empathen) ist es leicht, für andere - wie die Pfeilgarde - manchmal vielleicht nicht möglich. Aber nach all dem Hass und der GEwalt zwischen den Gattungen fällt es manchen einfach nicht ein ihnen die Hand zu reichen. Nein, lieber kramen wir alte verbrechen und Vorurteile hervor um unsere eigene Machtgier zu kaschieren ...
so.. ja, ich muss jetzt auch aufhören mich aufzuregen. DAs heb ich mir für ein anderes Kapitel auf ^^

Es gibt viele, welche diese Rechnung gerne begleichen würde - aber letztendlich wird diese Aufgabe nur einem zufallen können ... hm... ich weiß nur noch nicht genau wie, dafür habe ich ja noch ein paar Kapitel zeit. *seufz* und bei meinem aktuellen Tempo? aber ich gebe nicht auf! ihr müsst nur etwas geduld mit mir haben ^^

Wir wir ja schon neulich bemerkt haben mögen wir beide Angel sehr gern. Ich wollte diese kurze Szene unbedingt. Die bindung zwischen dem Rudel und der Garde sollte nicht nur zwischen Remi-Jandro/Aden bestehen. ich will mehr verbindungen. ich will mehr Freundschaften. Und Angel war wirklich einer der ersten, welcher dies begriffen hat. Jandros Zugehörigkeit begriffen hat. Es fühlt sich für ihn richtig an - er ist das Gegenteil von Yasmin. Er sieht die Möglichkeiten. Er sieht die Person hinter der Gattung. er spürt, wie schwer sich Mica tut, aber dass er ... neugierig ist.

Oh ja, Haruto ist leider ein Bauernopfer in der Sache, dabei ist er wirklich ein guter Mann!

Freut mich, dass es dir wieder Freude bereitet hat!

ich hoffe die Corona-Panik hat euch noch nicht überfallen *schiefgrins* bei uns im Krankenhaus ist noch alles 'frei' *kicher*

glg
Nina
23.02.2020 | 11:39 Uhr
Also ist es jetzt offiziell: Yasmin war's.
So ein hinterhältiges Miststück! ò.ó
Und weit denken kann sie auch nicht.

Aber gut, dass sie nicht entkommen kann.
Es sei denn sie kommt auf die Idee ihr Gesicht zu ändern.
Aber ich glaube nicht, dass sie weiß, dass Mediale nicht mehr zu Personen teleportieren können, die ihr Aussehen geändert haben.
Also ist sie erledigt.
Dann stellt sich noch die Frage, wer sie zum Teufel schickt.
Mit Angel hätte sie einen leichten Tod. Zack und weg.
Alejandro wäre - wie Angel angeführt hat - nicht so nett... Meinst du, er würde seine sadistische Ader entdecken?
Ich persönlich würde jedenfalls auch nicht wollen, dass Remi sie hinrichtet.

Ich bin mal gespannt, wie es da so weitergeht.
War aber auf jeden Fall ein guter Vorgeschmack wie es Yasmin ergehen könnte.
Ich hoffe sie schmorrt noch ne Weile im eigenen Saft.
Freue mich dann schon mal aufs nächste Kappi ^^

LG Caladria

Antwort von MithyaWindkind am 23.02.2020 | 12:06 Uhr
Jup - ganz offiziell ^^
Jetzt mir noch einen anderen, unbekannten Bösewicht mit Hintergrundgeschichte und Möglichkeiten aus dem Ärmel zu schütteln hätte nicht gepasst. Weder zur Geschichte noch zu mir. Sie war von mir von Anfang an so eingeplant.
Miststück - oh ja. Wobei sie von ihrem Standpunkt aus das richtige getan hat. Für sie sieht die Welt anders aus. Für sie ist das Rudel besser dran, wenn es nichts mit Medialen zu tun hat.

Ihr Gesicht verändern? Nein, sie kommt nicht mal auf den Gedanken, dass jemand zu ihr teleportieren kann. sie hat sich ja nie mit Medialen beschäftigt.

Ob es bei Angel wirklich schnell ginge? Ein Tiger ist eine Katze und spielt gerne mit ihrer Beute ... *hust*
Jandro? Hn, eine sadistische Ader würde er wirklich suchen müssen. Er kennt gewiss einige wenig erfreuliche Dinge, aber sadistisch ist er nicht.
Und ich bin deiner und Angels Meinung - es sollte nicht Remi sein, der es macht. Aber DAS Thema muss ich noch mit ihm ausdiskutieren in den nächsten Kapiteln *hust*

Jetzt bringen wir erstmal das Cross-Over zu Ende ^^

Danke für deine Review!
Hab noch ein schönes Wochenende!

Lg
Mithya
29.01.2020 | 12:36 Uhr
Hallo Sonnenschein,

ohhhh, ich hatte ja Angst du bist abgestorben und die Geschichte würde blind enden. Das passiert ja, wenn das Leben dazwischen funkt, man ewig nicht an den PC kommt und dann sind Monate ins Land gegangen und man hat das Gefühl, jetzt auch nicht mehr weiter schreiben zu brauchen. Gut, das es nicht der Fall ist, wäre nämlich sehr sehr schade.

Ich verstehe aber, wieso das Kapitel so schwierig war. Den Übergang schaffen, von dem Krankenhausdrama über die Romantik, die Parasiten-Jagd, jetzt zum Rudel-Problem"Wer hat eine Bombe in den HB eingebaut" ist kompliziert. Der nächte Abschnitt wird hart, böse und nicht schön für die Mitspieler. Und du musst dir die Gemeinheiten ausdenken (Noch ein Anschlag? Intriegen? Drama mit Tränen und Hysterie? Amoklauf und Geiseldrama? Das Alfatier uss stärke beweisen? Der Gardist einfach nur noch Gardist sein? Sind die Jungen in gefahr? Und was wird aus der Apfelernte?)Da muss man erstmal den Draht hin bekommen und die Überleitung stimmen. Ist bestimmt nicht einfach. Aber ich würde sagen, der Anfang ist gut geworden.

Das Kapitel selbst. Es zerreist mich ja immer wieder, wie die TK Medialen zu kämpfen haben mit ihren Erdbeben, unfreiwilligen Teleportationen und heißem Wasser, sowie kaputten Betten. Das das einen Krankenhausaltag etwas durcheinander bringt, der Gedake war für so ne Carbol-Maus wie mich, zum Piepen. Dann die Wette... da steckt doch das Schottische Bergpony hinter? Passt. Hat mir richtig gut gefallen. Das er letztendlich meinen Text hatte (macht das mit den Docs aus)... offensichtlich geht es im TWM-Hospital nicht ganz so anders zu wie in meinem Laden.

Erwähnte ich schon mal, dass ich eine Schwäche für Angel habe? Die Beschreibung seiner Person, die du da wieder geliefert hast, hat mein Herz wieder einmal ein bisschen schneller schlagen lassen. Also wahrscheinlich schmachten gerade alle Krankenschwestern die noch einen Puls und Hirnströme haben, in dieser Klinik dahin (währen Bee Ponys jagt?) Ich mag ihn.

Es wird Zeit, das TWH zu verlssen, oder? Getrennte Wege? Noch mehr Krankenhaus würde zuviel werden...
Nun. Ich freue mich schon auf das Baumhaus. Ist Clay fertig mit dem Bau, oder gabs nen Baustop, weil das Alfatier verletzt war? Dann muss noch der Bund gefeiert und der Blutschwur erneuert werden und dann dürfte da noch etwas zum tragen kommen, dass unmittelbar mit dem aktuellem Roman zu tun hat. Es passt ja so gut. (Spoiler) Ich weiß nicht, wie weit du bist mit dem letzten Roman.

Danke das du weiter geschrieben hast. Als der kleine Ikon auf dem Handy aufpoppte hat mein Herz Luftsprünge gemacht. Liebe Grüße aus der veregneten Großstadt.

Brigittchen

Antwort von MithyaWindkind am 03.02.2020 | 20:29 Uhr
Hey süße!

Nein nein - ich lass die Geschichten nicht unbeendet :) da müsste mir wirklich schon was schlimmes passiert sein ^^.
ich kam schon regelmäßig an den PC ... aber die Muse war nicht da und ja, ich hab mir an dem Kapitel echt schwer getan. Zumal ja eben jetzt wirklich der Übergang kommt in die wieder getrennten geschichten. Wobei 'getrennt' relativ ist. das ist wie in den büchern, das kann sich immer überschneiden, aber im verlauf werden die beiden bald wieder getrennt geschrieben. Und jaaa es wird für die leoparden Zeit das Krankenhaus zu verlassen! sie können es ja auch kaum erwarten wieder zurück zu kehren und es gibt auch ein paar wichtige Punkte für jedes einzelne Paar zu klären.
Oh - was du mir immer für Gemeinheiten andichtest *lach*

Ich war so stolz auf Jandro, wie gut er sich letztendlich im Griff hat - auch wenn Silentium nicht mehr als Silentium an sich funktioniert, seine Selbstdisziplin hält. Für Remi zu schnell.
Hihi, ich versuch mir immer vorzustellen, wie es in solch einem Krankenhaus zugehen mag. mit den Gestaltwandlern - und ob Remi und Jandro nicht den Bogen einfach überspannen in ihrem Verhalten udn ich ihnen zuviel durchgehen lasse.
natürlich die Docs - wieso sollte sich die Pflege mit sowas rumschlagen? *lach* das ist quasi die 'Sie kommen aus dem Gefängnis frei'-Karte für die Pflege. 'Damit hab ich nichts zu tun - gott sei dank' ^^

Angel ... hach ... der ist soooo heiß! Leider gibt es im Buch zu wenig szenen für ihn. *schnurr* Ich hoffe die Beschreibung passt zu deiner Vorstellung von ihm. Ich mag es, wie er da mit ausgestreckten Bein sitz, das andere angewinkelt - so flözend, einen arm auf der Lehne ... hmmmrrrr, ja ich mag ihn auch!

Das Baumhaus ist noch nicht fertig - sie sind flott, aber das sind ja nur ein paar wenige Tage seit dem Rohbau! das braucht noch ne weile.
Ich bin immer noch nicht durch das Buch durch ... aber ich schätze die Tage werde ich es schaffen und dann auch das nächste Kapitel. *grinsel* Damit dein Herz bald wieder ein paar Luftsprünge macht!
Bis dann, süße

schönene Abend!

Nina
26.01.2020 | 20:52 Uhr
So schön!
Ich freue mich für das Rudel, bin jedoch auch sehr besorgt wegen Yasmin. Aber ich glaube ganz fest, dass Remis Rudel das überstehen wird!
Jetzt wünschen wir ihm alle erstmal viel Glück beim Versuch, den Fisch dazu zu bringen, ihn gehen zu lassen :D
Wobei der ja eh andere Probleme zu haben scheint ;)

Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Doch egal was noch kommt, die Freude über das geschlossene und nun endlich sichere Paarungsband kann nichts toppen <3

Ein gelungenes Kapitel <3

Antwort von MithyaWindkind am 26.01.2020 | 20:58 Uhr
Heyo!!

Danke für die Review und deine Lese-treue auch im neuen jahr XD

Für das Rudel ist es wichtig, dass es dem Alphatier gut geht und noch besser, dass er jetzt einen starken Gefährten an seiner Seite hat. Aber ein Mordversuch an ihrem Alphatier...? das wird nochmal hart. Verratin den eigenen reihen ...

Ach, der Fisch... der hat andere dinge im Kopf. er wird die zwei nicht länger aufhalten als nötig. Ist nur die Frage, ob Cajetan es erlaubt ^^

Das werden wir in den nächsten kapiteln sehen

glg und noch einen schönen Abend!
Mithya
26.01.2020 | 14:32 Uhr
Erstmal ein frohes Neues Jahr ^^
Ist zwar schon etwas spät, aber naja.

Schön zu lesen, dass es Remi schon so gut geht, dass er alleine duschen kann.
Obwohl er Alejandro als "Unterstützung" wohl gerne dabei gehabt hätte ;p
Und der Pfleger hätte anstatt von Anabell den Pot gewonnen XD
Ist sowieso genial, dass die Belegschaft gewettet hat.
Konnte mir ein Prusten nicht verkneifen XD
Aber waren wahrscheinlich Erfahrungswerte.
Verpaarter Alpha auf Abstinenz halt ^^

Ist aber auch immer hart zu erfahren, dass ein Rudelmitglied einen tot sehen will.
Du sag mal, ist es wirklich Yasmin gewesen oder hast du noch einen Plottwist geplant?
Dass es eigentlich gar nicht sie war, sondern dass der Verdacht nur umgelenkt wurde und jemand anders der Täter ist?
Oder bin ich einfach nur Plottwist geschädigt? XD

Jedenfalls hab ich mich riesig über das Kappi gefreut und freue mich natürlich schon aufs Nächste :3

LG Caladria

Antwort von MithyaWindkind am 26.01.2020 | 20:46 Uhr
Danke! Dir auch noch ein Frohes Neues :)

Oh ja, verpaartes Alphatier auf Abstinenz, das trifft es gut *lach* Wenn Jandro nicht so anständig und beherrscht gewesen wäre... tja ... Remi hätte das gerne getan. Ich hätte die beiden auch fast gelassen - aber da kam die Ärztin in mir durch und ich habs ihnen verboten.

Yasmin ... also ich würde dir ja gerne antworten, aber das wäre ja sowas von einem fetten Spoiler, dass ich das hier nicht so öffentlich machen kann ^^ du wirst dich gedulden müssen. Ooooder, wenn du es wirklich ganz ganz dringend wissen willst, es nochmal per PN versuchen *g* manchmal kann ich mich zum spoilern im privaten rahmen hinreißen lassen.

Ich werde versuchen, mal wieder zügiger zu schreiben, aber das private Leben fordert gerade noch etwas mehr Zeit von mir.

Danke nochmal für deine Review! Hab mich wie immer gefreut!
Noch einen schönen abend - bis das nächste mal
Lg
Mithya
13.12.2019 | 10:19 Uhr
Hahaha^^ Ja, so ist es richtig!
Jandro ist Parasit-frei
Remi ist einigermaßen auf dem Damm und beide sind zusammen. Hach,.. fehlt nur noch, dass sie den Attentäter dran kriegen. Auch wenn es traurig und schmerzhaft für das Rudel sein wird. Vor allem bin ich gespannt auf Cajetan. Er hat wahnsinnig gute Arbeit geleistet. Ich hoffe, er kann sich jetzt etwas ausruhen. Er hat es sich verdient!
Ich freue mich auf das nächste Kapitel <3
12.12.2019 | 17:40 Uhr
ich finde du hast das kap super geschrieben man bekommt einfach nicht genug
und will immer noch mehr daher verzeih mir wenn ich sage schreib schnell weiter ich will mehr.
lg Domselfe