Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: CasseyCass
Reviews 26 bis 50 (von 203 insgesamt):
16.01.2021 | 14:55 Uhr
Hey,
so mal sehen, wie lange du uns nun auf die Folter spannen willst, bis die beiden sich wieder zusammenraufen.
Ich finde die Aktion von Thorin zwar immer noch nicht gut, aber es ist nun mal geschehen.
Die frage ist jetzt nur, wer macht den ersten Schritt?
Wird Tess und die anderen mit Thorin reden, um ihm zu zeigen, was da Falsch gelaufen war? Naja Tess wird hoffentlich etwas zu Thorin sagen. Sie hat sich ja nun schon an das Leben im "Mittelalter" angepasst, aber das fällt Judy alles andere als leicht.

Cain weiß, dass er und Judy niemals zusammenkommen, aber destotrotz will er das es Judy gut geht und er wird ihr helfen sich wieder mit Thorin zu vertragen.

In diesem Sinne bis zum nächsten Kapitel

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 25.01.2021 | 02:29 Uhr
Hallöchen :)

tatsächlich nur halb so lange wie ihr alle vermutet :D
Tja, die beiden sind Starrköpfe, vll. sollten beide mal den ersten Schritt gleichzeitig machen ^^

Ich glaube, Tess vergeht auch langsam die Lust, andauernd zwischen Thorin und Judy zu intervenieren :D

Auf jeden Fall, geht es jetzt weiter und ich verspreche dir, dass es nur halb so lange Dauern wird, wie angenommen, bis Tudy wieder fest auf zwei Beinen steht ;)
Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche,
CasseyCass *-*
15.01.2021 | 23:17 Uhr
Hallo Cassey,
ich kann Judy sehr gut verstehen, sie hat in den vergangenen Wochen sehr viel geleistet, aber sobald Thorin wieder halbwegs auf dem Thron war, war ihre gesamte Arbeit nichts mehr wert.

Ja gut die Strafen für die Aufständler hatte Thorin übernommen, aber sich dann über Judy hinweggesetzt und ihren Angreifer einfach hinrichten lassen.

Mir würde dies auch nicht gefallen, aber sie ist sozusagen im Mittelalter, wo Frauen selten etwas zu sagen hatten.
Das er aber nichts zu ihrer Verbindung gesagt hat, das hat sie mehr als verletzt, er kommt ihr auch kein bisschen entgegen, im Gegenteil, er fühlt sich auch noch im Recht.

In Mittelerde kennen die Männer es nicht anders, als dass die Frau sich dem Manne unterzuordnen hat. Selbstbewusste Frauen kennen sie nicht. Und was diese Männer nicht kennen, wollen sie nicht wahrhaben.

WAS?! Also wenn einer mit dem Druck umgehen kann, dann Judy, das hat sie doch bewiesen, ... gut nach diesem Übergriff ging es ihr nicht so gut, aber das würde doch wohl jeder Frau so gehen. Wenn er die Ankündigung gemacht hätte, dann würde sie doch niemals mehr in so eine Situation kommen, weil sie dann Wachen an ihrer Seite hätte. Das Volk wäre auf der Seite von Thorin und somit auch auf ihrer. Ich verstehe nicht warum er Probleme schaffen muss, wo keine sind?

Sie zieht ihre Konsequenzen aus der jetzigen Situation und gibt ihren Posten auf, würde ich auch machen, wenn selbst ihr Partner nicht hinter ihren Handlungen steht, wie soll es dann das Volk?

Die Nachricht von ihrem Rücktritt hat sich aber schnell im Berg verbreitet.
Naja, nun kann sie sich wieder kleiden, wie sie es möchte.

Ach ist das schön, wenigstens einer, der es schade findet, das Judy zurückgetreten ist.

Auf Cain ist verlass, er kümmert sich um Judy, weil er sie besser kennt. Mit ihm kann sie über alles reden, er hört ihr zu und gibt ihr Ratschläge, oder sagt ihr auch mal die Meinung, wenn es sein muss.

Cain baut sie stück für stück wieder auf, aber mir gefällt überhaupt nicht, dass diese Kälte wieder zu ihr kommt.

Ich hoffe, dass diese Kälte nur vorübergehend ist und nichts zu bedeuten hat, ja dass Judy einfach nur total übermüdet ist und nur viel Schlaf braucht.

Ja so sind Zwerge, auch wenn sie denjenigen, den sie Lieben, nicht bekommen können, so tun sie dennoch alles, damit es demjenigen gut geht und er, oder sie glücklich werden, jedenfalls tun das die Guten Zwerge.

Ich hoffe, dass Cain eines Tages einer Zwergin begegnen wird, bei der er gegenseitige Zuneigung finden wird.

Nun kann ich nur noch warten, bis Thorin sich endlich wieder besinnt und auf Judy zugehen wird.

Ich wünsche dir ein schönes erholsames Wochenende und eine nicht so stressige Woche.

Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 25.01.2021 | 02:34 Uhr
Hallo meine Liebe :)

Ich glaube tatsächlich, dass Thorin sich in die selbstbewusste Judy verliebt hat. Aber das ist ja nochmal etwas anderes, als diese Frau auf dem Thron zu haben. Das war zu der Zeit ja oft so - der Mann saß auf dem Thron und die Frau hatte die Zügel in der Hand. Das ist nun hier weniger der Fall, aber ich denke, du weißt, worauf ich hinaus will ^^

Auf jeden Fall werden die beiden sich zusammenraufen müssen und mal jeweils einen Schritt aufeinander zu zu machen.

Cain ist ein Schatz :D Er findet ihre Aktion zwar komplett bescheuert, aber er steht trotzdem hinter ihr und geht richtig rational mit der Situation um. Ich glaube, das ist echt wichtig, weil Thorin und Judy so emotional geleitet sind momentan.

Tja, was wie wieso auf Judy und ihre Kälte Einfluss hat, wird noch für eine Zeit ein Mysterium bleiben, aber ihr Stress und alles zählt sicher mit rein.

Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche (ich hatte sowohl eine stressige Woche, als dass ich auch eine weitere stressige Woche haben werde^^).
Liebe Grüße, CasseyCass *-*
12.01.2021 | 13:36 Uhr
Hallöchen,

w.o.w. das hat er nicht im Ernst getan, oder?!
Also ich spreche hier von mehreren Dingen auf einmal, aber bevor ich mich hier übertrieben aufrege, lieber von vorne… :D
Zum einen verstehe ich, dass Thorin Vicky hergeholt hat – er wollte Judy unter die Arme greifen und ihr zeigen, dass sie nicht alles alleine machen muss, auch kleine Dinge nicht. Sie ist bald die Frau des Königs (wenn das in dem Jahrhundert noch was wird) und hat daher gewisse Verpflichtungen, bei denen für Haushalt keinen Platz sein wird.
Dennoch, Vicky selbst würde ich nicht wollen – jemand der ohne Fragen meine Sachen durchwühlt und wegwirft, jemand der mich so unverschämt aufweckt und ohne Respekt behandelt? Nein Danke!
Und dann Thorins Worte, dass es aussehe wie im Saustall!? Judy hat alles durchgestanden, zusammengehalten und alles dafür getan, dass sein Königreich überlebt und sie hat völlig recht, nebenher war keine Zeit für kochen, putzen und so weiter! Was denkt er sich eigentlich! Und wenn schon eine Zofe, dann sollte Judy diese selbst aussuchen dürfen!
Aber das ist der Unterschied zwischen den „Kulturen“ und Lebensweisen der beiden…Judy kommt eben immer noch aus einer anderen Welt... -.- Das muss er auch verstehen!
Und dann erst die Scene bei der Verurteilung… ich verstehe Thorins Zorn, jemand hat sich an seiner Frau bzw. Partnerin vergriffen und deswegen wollte er dessen Tod… aber es war Judy, der die Entscheidung darüber zugefallen ist und sie hat sich entschieden, er soll nicht sterben. Thorin untergräbt nicht nur ihre Autorität, sondern auch ihre Position und Meinung… und ihre Entscheidung respektiert er auch nicht – in dem Fall kann ich auch Judy völlig verstehen.
Das ist schon so eine Sache zwischen den beiden. Doch auch die Scene mit Cain und dem Diadem. Welcher Freund wäre nicht eifersüchtig, an Thorins Stelle.
Dabei hat er keinen Grund – Judy liebt ihn so sehr! Wenn er nur endlich sehen würde, WIE SEHR!
Und ich sehe kommen, es folgt ein Streit der Extra-Klasse mit Tonfall a la Judy und Thorin, viel Geschrei und verletzten Gefühlen… du kannst sie auch nicht glücklich sein lassen, oder O.O
Jedenfalls freue ich mich auf die folgenden Kapitel und bin gespannt wie es weitergeht:)

LG
Love4everTogether

Antwort von CasseyCass am 15.01.2021 | 17:26 Uhr
Halloo :)

*ernster Blick* doch, er hat... :D

Ich arbeite dran, dass diese Beziehung in diesem Jahrhundert noch etwas wird ^^ Aber zu schnell = langweilig, richtig? :D
Ich denke, sie wollte nicht einmal respektlos sein, sie ist einfach übermütig und vll. auch etwas zwergisch? Sonst wäre sie ja nicht weiterempfohlen worden. Aber für Judy ist das eben echt hart ^^

Ja, wir wissen ja alle, für Männer ist es immer unverständlich, wenn Frau Arbeit, Haushalt und Kind nicht zu 110% unter Dach und Fach bekommt. Thorin ist in dieser Hinsicht ähnlich arrogant...
Oha, der Streit kommt jetzt *hihi* Ich wünsche dir viel Spaß beim Aufregen ;)
LG, CasseyCass *-*
11.01.2021 | 11:17 Uhr
Halli hallo, liebe CasseyCass
nachträglich noch ein frohes neues und gesundes jahr 2021!
hoffe du bist gut hinein gestartet!
jap, ich war bisher ein stiller Leser, aber here I am. :D
Ich finde deine Buchreihe richtig toll, habe sie richtiggehend durchgesuchtet ;-)
Judy und Tess sind wirklich tolle und starke Frauen,die umso tollere Männer haben. (die by the Way meine Lieblingscharas vom Hobbit sind :D)
Cain ist auch nicht schlecht, wobei er wohl eher die Rolle des besten Freundes spielen wird.
Nun jedoch zum aktuellen Kapitel, welches mich sowohl amüsiert wie auch schockiert hat.
Amüsiert, wegen der ollen Trulla Vicki ,die einfach mal die komplette Privatsphäre missachtet und Judys Unterwäsche und BHS weg wirft :D :D
schockiert weil:
-weil Thorin die Trulla da eingestellt hat, ohne Judys zustimmung
-weil Thorin die Bekanntmachung hinaus zögern will (Hallo?! nur wegen der ollen Trulla ???)
-weil Thorin den Handlanger köpft, obwohl Judy es nich wollte
-weil Thorin die bekanntmachung trotzdem nicht ausspricht >:-( !!!!!!!!
und die vorlaute Kröte Breeda grinst auch noch! hat die schon wieder was vor, ich hätt lieber die blöde Puder-Kuh geköpft.

Lg und bis bald :-)

Antwort von CasseyCass am 15.01.2021 | 17:22 Uhr
Halli Hallo zurück :)

Danke dir auch :)

Meine Buchreihe - schön wär's :D Was würde ich für Tolkiens schreiberliches Talent geben. Aber danke für das Kompliment :)

Olle Trulla Vicki. Das merke ich mir, das passt gut :D Ich finde auch, man kann ihr (a) kaum böse sein, weil sie einfach nur ihren Job macht und dabei so gute Laune hat, aber (b) ist sie einfach echt unsensibel...
Und dafür sorgt die Trulla ja für eine Menge Wirbel :D
Puder-Kuh merke ich mir auch - hast du noch weitere Spitznamen für irgendjemanden? :D

Ja, diese Bekanntgabe wird langsam echt kompliziert :D

Ich danke dir für dein Revi und bis zum nächsten Kapitel!
LG, CasseyCass *-*
10.01.2021 | 15:29 Uhr
Hey,
diese Zofe geht ja mal gar nicht und Thorin scheint irgendwie verhext zu sein, er geht überhaupt nicht auf Judy ein, ok, sie lässt ihn ja auch kaum zu Wort kommen, aber als er dann was sagt, hörte es sich nicht sehr gut an.

Die Urteile sind gesprochen, Breeda bleibt, hoffentlich, für immer in dieser Zelle. Judy hätte damit rechnen müssen, dass Thorin ihren Angreifer nicht am Leben lässt.

Was wird nun aus den beiden? Wird diese Zofe entfernt und Judy bekommt eine, die auf die Regentin besser eingehen wird?

In diesem Sinne, bis zum nächsten Kapitel

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 15.01.2021 | 17:18 Uhr
Hey :)
Ich finde es großartig, wie wir uns alle kollektiv mitaufregen :D Solidarität zwischen Frauen ist toll ^^

Damit rechnen, dass jemand geköpft wird und es dennoch miterleben sind aber zwei Dinge. Ich denke selbst wenn sie damit gerechnet hat, war dennoch Hoffnung da, dass es nicht passieren würde und das ist es, was ihr eigentlich so zusticht. Enttäuschte Hoffnungen tun meist am Schlimmsten weh.

Na, also eine Zofe wird Judy sich so schnell net anlachen :D

Bis zum nächsten Kapitel und liebe Grüße,
CasseyCass *-*
10.01.2021 | 15:05 Uhr
Hallo Cassey,
oh man, ich hatte angenommen, dass Thorin Judy mittlerweile so gut kannte, dass er ihr, wenn er ihr schon eine Zofe besorgte, dann eine die auch auf die Eigenheiten von Judy eingehen würde, aber diese Zofe benimmt sich ja so, als ob sie die Chefin wäre und nicht Judy. Was erlaubt sich diese Person überhaupt die Sachen von Judy zu entsorgen? Sie müsste doch wenigstens erstmal nachfragen. Auch beim Badewasser, also eine richtig gute Zofe, erkundigt sich bei ihrer neuen Herrin, was diese in ihrem Badewasser haben mochte und würde niemals selbst entscheiden. Mit diesem Wissen im Hinterkopf, könnte man ja denken, dass Thorin einen Bruch der Beziehung zu Judy herbeiführen wollte.

Ich muss zugeben, dass ich ein wenig Angst um die beiden habe, was wird diese neuerliche Auseinandersetzung bringen? Sollte Breeda wirklich gewinnen? Lässt Thorin Judy einfach so gehen? Wenn ja, dann waren all seine Worte und Taten vorher nichts weiter als gelogen. Er kennt doch Judy, warum hat er nicht bei Tess, oder Dis wegen einer möglichen Zofe für Judy nachgefragt?
Ich seh das so, Thorin hat mit seiner Maßnahme, eine Zofe für Judy einzustellen weit übers Ziel hinausgeschossen und Judy dabei sehr verletzt und als sie sich bei ihm darüber beschwert, geht er nicht mal darauf ein.
Ich hoffe, dass er sich von Tess und Dis beraten lässt und nicht einfach aufgibt.

Oder ist diese Zofe vielleicht sogar auf der Seite von Breeda und sie ist für diesen neuerlichen Bruch verantwortlich? Anders kann ich mir Breedas Blick, nach der Enthauptung von Sir Grois nicht vorstellen.

Das Thorin Grois Enthaupten würde, hatte ich mir schon irgendwie gedacht.
Ich bin gespannt wer den ersten Schritt zur Versöhnung macht, beide sind äußerst stur, aber diesmal war es Thorin der den Grund für die Mißstimmung zwischen ihnen gab, also sollte er auch den ersten Schritt machen, ich glaub da aber irgendwie nicht so richtig daran.
Na mal sehen. Bitte, bitte lass die beiden endlich zusammenkommen und zusammenbleiben.
Ich wünsch dir eine angenehme Woche, bleib gesund.
Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 15.01.2021 | 17:16 Uhr
Hey Ho :)
Hm, nein, also bewusst einen Bruch herbeiführen wollte er sicher nicht. Er ist eben (a) ein Starrkopf und (b) hat er Judys Gerede a la "ich will keine Zofe, weil ich mich selbst anziehen kann" nicht so ernst genommen. Als würde dein Freund dich auf die Party eines Freundes einladen, den du nicht ausstehen kannst und er, obwohl du nein gesagt hast, ein +1 auf die Gästeliste setzt. Nicht böse gemeint, eher mit einem Augenverdrehen hingenommen.

Also Breeda hat netterweise mal nichts mit diesem Streit zu tun :D

Im nächsten Kapitel wird es auf jeden Fall erstmal schlimmer als besser werden - auch wenn dich das vermutlich nicht beruhigen wird. Aber sei gewiss, ich verfolge einen Plan :D

Ich danke dir für dein Revi,
LG, CasseyCass *-*
10.01.2021 | 13:53 Uhr
Ich bin gerade so sauer auf Thorin, dafür hab ich keine Worte. Ich kann Judy schon verstehen. Tolles Kapitel, freue mich sehr auf das nächste. Du verwöhnst uns im Moment ganz schön.

Antwort von CasseyCass am 15.01.2021 | 17:12 Uhr
Oh, du solltest das nächste Kapitel abwarten, bevor du all deine Wut auf dieses hier schüttest ^^
Ich habe dank HO und Corona eben die Möglichkeit, regelmäßig hochzuladen ;)
Vielen dank für dein Revi und viel Spaß gleich mit dem neuen Kapitel :)
LG,
CasseyCass *-*
08.01.2021 | 10:51 Uhr
Hey,
irgendwann musste Tess ja zusammenklappen, zum Glück war Judy und Fili da, die für sie weiter machen konnten.
Also Rocko wird sicher allen erzählen, was die Regentin für seine Frau und sein Kind getan hat, er ist froh, dass er nicht den Berg verlassen muss, sondern dass er wenigstens einmal die Woche seine Tochter und sein Weib sehen kann.

Fili gleicht in vielen Dingen seinem Onkel, er hat gesehen, dass Tatjana nicht allein ist, also nimmt er an, dass dieser Joyclan, zu Tatjana gehört, er hat es nun sehr eilig. Ich könnte mir vorstellen, dass Joyclan und Tatjana wirklich nur gute Freunde sind, aber ihr Herz an Fili verloren hat. Wenn der Thronfolger doch nur gewartet hätte, dann wüsste er nun mit Sicherheit, wie es mit Tatjana und ihm weitergehen könnte.

Wow, Thorin ist ja ein Hammermäßiger Psychiater, wie er Judy Stück für Stück wieder aufbaut.
Er verzichtet lieber auf die Körperliche Nähe, die jetzt bestimmt mehr zerstören würde, als was die beiden wollten.
Sein Rat, mit den Erinnerungen und was sie mit einem machen, macht Sinn und ich hoffe, dass Judy das auch so aufgefasst hat.
Erst wenn sie dem Übergriff auf sich selbst nicht mehr diese Hohe Macht einräumt, erst dann beginnt das verarbeiten, könnte ich mir vorstellen.

In diesem Sinne bis zum nächsten Kapitel, bleib gesund.

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 10.01.2021 | 13:07 Uhr
Halli Hallo :)

Ja, tess hat mindestens genauso viel durchgestanden wie Judy auch und es ist nur verständlich, dass ihr Unterbewusstsein da manchmal Stress macht.

Tja, Tatjanah und Fili bleiben ein Mysterium :D Zumindest für ein paar Kapitel noch. Aber ich glaube sie ist sich noch immer nicht schlüssig, ob sie eine Beziehung zu einem Thronfolger führen will. Judy ist Taff und Tess brauchte auch einige Zeit, um sich mit dem Gedanken anzufreunden - und Tatjanah wurde komplett anders sozialisiert. Judy und Tess mussten sich nie Gedanken über Status oder so machen.

Ja, Thorin ist ein Schatz :D Zumindest in vielen Fällen, er ist auch ein Sturkopf und ich glaube, dass Judy das im nächsten Kapitel spüren wird #SpoilerAlert :D
Ich danke dir für deine Rückmeldung, hab' noch einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
02.01.2021 | 19:01 Uhr
Hallo Cassey,
ich hoffe, dass es langsam aufwärts geht, das Virus Corona muss doch endlich mal in den griff zubekommen sein.

Das Fili sich nicht ganz wohl in seiner Haut fühlt, kann ich verstehen. Damals war es ja absolut unüblich, dass die Männer bei Geburten dabei gewesen waren und das Wickeln von den Babys hatten sie auch den Frauen überlassen, aber er wird das schon alles richtig gemacht haben.

Gut dass Tess wieder da ist, Fili macht ihr klar, dass sie keine Schuld hat. Sie hat so viel für Thorin getan, hat so viel schreckliches erleben müssen, da ist diese Reaktion doch absolut nachvollziehbar.
Nun kann sie sich um die junge Mutter kümmern.

Judy hat es geschafft und ist geschafft, aber sie kann Fili und Rocko zeigen, wie sie mit diesem Winzling umgehen müssen, damit das kleine keinen Schaden nimmt.
Ich bin mir sicher, dass Rocko und seine Familie alles unternimmt, damit sie bald wieder eine ganze Familie sein können. Die Strafe die er noch bekommt wird er ableisten, er weiß ja nun, dass er einmal die Woche seine Frau und seine Tochter sehen kann.
Er und seine Familie werden sich bestimmt nicht noch mal so überreden lassen.

Fili kommt ins Nachdenken und merkt, dass eine Person fehlt, eine Person, die ihm in der zurückliegenden Zeit immer wichtiger geworden ist, nur hatte er es bis jetzt noch nicht so gesehen.

Ich hoffe doch nicht, dass Fili so leicht aufgibt? Oder ist Tatjana doch mit Joyclan zusammen? Ich hoffe nicht. Fili hat es verdient nun auch seine bessere Hälfte zu finden und es sah für mich so aus, als ob es zwischen Fili und Tatjana klappen würde, Gefühle sind auf beiden Seiten da, sie müssten sich nur mal trauen.
Ich denke, eher, dass Fili hier etwas gesehen hat und eins und eins zusammengezählt hat und auf das falsche Ergebnis gekommen ist.

Mich sollte es nicht wundern, wenn Thorin dafür sorgt, dass Judy bald ein Zimmermädchen bekommt, auch wenn Judy erst dagegen wäre, würde Thorin sie dennoch davon überzeugen können, dass sie eine brauchte, da sie ja jetzt viel weniger Zeit hat und er lieber die Zeit, die sie fürs Aufräumen und Abwaschen brauchte, mit ihr verbringen würde.

Beim Baden reden beide über die Vergangenheit und was sie aus ihnen gemacht hat.
Aus dem was Judy ihm erzählt, kann er ihr einen Weg zeigen, wie sie mit ihren schlimmen Erfahrungen umgehen kann. Es zeigt ihr aber auch, dass er immer für sie da sein wird.

Oh wie schön, sie ärgern sich wieder gegenseitig, sie haben wieder Spaß. Sicher weiß Judy, worauf Thorin wirklich Hunger hat, aber ihren Körpern sollten sie wirklich was zu essen geben.

Ach was für ein Kapitel.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und eine nicht ganz so stressige Woche und bleib bitte gesund.

Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 10.01.2021 | 13:03 Uhr
Hallo meine Liebe :)
Genau, Geburten waren Frauensache, selbst bei den Völkern, die nicht im christlichen Glauben lebten (wo Geburten ja eine unreine Sache waren). Aber ich kann mir gut vorstellen, dass neugierige Kinder schonmal gelinst oder zugesehen haben, weshalb ich denke, dass Fili zumindest in der Nähe von Kilis Geburt gewesen war.

Ich denke auch, Rocko und Amira, genauso wie deren Mum, sind eigentlich gute Menschen, die sich einfach haben einlullen lassen. Und ich finde es sehr erwachsen und reif von Judy, dass sie das differenzieren kann.

Nun, Fili wurde nun aber auch zum wiederholten Male abgewiesen und ich weiß nicht, ob Tatjanah, obwohl sie nun im Rat sitzt, offener gegenüber einer Beziehung mit dem Thronfolger wäre. Ich glaube bei den beiden brauchen wir noch etwas Zeit und Geduld :)

Ja, Thorin und Judy sind wirklich ein schönes Gespann. Zumindest bis zum nächsten Kapitel :D

Ich danke dir für dein Revi und wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
28.12.2020 | 00:28 Uhr
Entschuldige, ich habe wohl zweimal das selbe Review hochgeladen, hier kommt nun das richtige.

Thorin ist noch lange nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, aber er wird sich hüten, dies vor andern als Judy zuzugeben.
Judy erklärt ihm ihrerseits, wie es in ihr aussieht, was sie gerne wieder hätte, aber noch nicht in der Lage ist, es auch zuzulassen, Thorin kann sie verstehen und er wird ihr helfen wo er kann.

Oh mein Gott, nein, das ist nicht gut, das ist ganz und gar nicht gut. Nun holt Tess die Vergangenheit ein, sie durchlebt den Aufstand und die schrecklichen Minuten vor der Rettung erneut und bekommt Panik.
Zum Glück wächst Judy über sich hinaus und kann beide Leben retten.

Ich wünsche dir einen schönen Jahreswechsel, sollten wir uns vorher nicht nochmal lesen.

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 02.01.2021 | 14:08 Uhr
Ja, hatte ich gesehen, macht doch aber nichts :)

Ich glaube die beiden werden sich schon zusammenraufen. Schließlich vertraut Judy Thorin und weiß, dass er ein Nein akzeptiert oder auch Phasen, in denen es ihr nicht so gut geht :)

Ich finde wir vergessen manchmal dass nicht nur Judy traumatisierte ist sondern auch Tess schlimme Dinge erlebt und gesehen hat. Und sie hätte beinahe ihre Macht wegen Thorins Zusammenbruch verloren, während um sie herum Zwerge einander abschlachteten. Da ist es ja irgendwie verständlich, wenn sie ein Flashback in einer so stressigen Situation hat.

Ich danke dir für deine Reviews :)
Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende,
CasseyCass *-*
27.12.2020 | 21:21 Uhr
Hallo Cassey, nun zum zweiten,
ich hatte es mir schon gedacht, dass diese Treppen noch etwas zu viel für ihn sind.
Nee, Thorin wird dies bestimmt nicht vor Zeugen wiederholen.

Ja, wenn niemand anders von dem Überfall weiß, dann könnten schon fragen auftauchen, aber auch Thorin hat Recht, er würde sicher etwas finden, was eine harte Bestrafung rechtfertigt.

Dieses Gespräch war mehr als überfällig, es zeigt Thorin, wie es ihr geht und wie er ihr helfen kann.

Ich hoffe so sehr, dass dieser Kuss einiges wieder ins richtige Lot gebracht haben. Thorin ist erfahren genug, dass er es bestimmt langsam angehen wird.

Noch immer gibt sich Cain die Schuld an den Geschehnissen, aber auch er wurde angegriffen.
Judy behandelt ihn nicht anders als „ihre Brüder“


Oh nein, gerade jetzt wo Tess mit ihrer Gabe gebraucht wird, fällt sie aus, jetzt holt sie die Vergangenheit ein.
Zum Glück hatte Judy genau gesehen, wo Tess den Schnitt machen wollte.
Obwohl Judy nicht gut mit Blut umgehen konnte, aber in dieser Situation, wächst sie über sich hinaus.

Nachdem Fili ihr zur Seite stand, holten sie das Kind heraus und konnten nach einem kurzen Schrecklichen Moment Amira wieder zurückholen.


Na wenn das mal nicht die Runde macht, die Regentin rettet nicht nur das Baby, sondern auch die Mutter.

Wow, das war spannend.
Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleib gesund.

Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 02.01.2021 | 14:04 Uhr
So Nummer Zwei :)

Ich denke aber trotzdem, dass das Judys Entscheidung ist und nicht Thorins. In Bezug auf Breeda mögen sie noch diskutieren können, aber nicht er wurde angegriffen sondern Judy und dementsprechend ist es ihre Entscheidung, was mit dem Kerl passiert.

Genau, Thorin wird das wieder gerade biegen :)

Diese Szene hat mich einiges an Nerven gekostet, weil ich quasi 0 ärztliches Wissen besitze und es ja auch für euch nicht zu kompliziert sein sollte :D

Ich dachte bloß, die Regentin als Retterin + ein Baby könnten mal ein paar gute Nachrichten für den Berg sein nach all dem Trubel ^^

Ich danke dir für deine Reviews und Nachrichten :)
Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
27.12.2020 | 20:41 Uhr
Hallo Cassey,
man merkt ganz genau, dass die fast Vergewaltigung sie noch immer nicht los lässt, das ist ja mehr als ein ausgewachsener Alptraum, shit, ich hoffe, sie kann es bald verarbeiten und vergessen.

Klar, dass Judy bei einer Berührung zusammenzuckte, bei solch einem Alptraum? Ihr Unterbewusstsein hatte nach den Erzählungen von Tess und ihren eigenen Erlebnissen das Bild ihres Angreifers konstruiert, würde das nicht jedem von uns so gehen?

Thorin nimmt es ihr nicht übel, er versteht sie ein wenig. Mehr als für sie da sein, kann er und die übrige Familie nicht tun. Nur so können sie ihr helfen, mit den erlebten fertig zu werden.

Ich denke, es wird eines Tages soweit sein, dass sie ihm von dem Übergriff von sich aus erzählen kann. Thorin macht da jetzt bestimmt genau das Richtige, er ist einfach nur für sie da und hält sie, damit gibt er ihr Sicherheit.

Thorin hat schon Recht, sie sollte mit ihm und den anderen Reden, aber dies ist bestimmt nicht so einfach, wenn man für sich selbst noch nicht damit abgeschlossen hat.

Momentan gibt das Amt als Regentin, Judy etwas Stabilität, etwas was sie von ihren Gedanken ablenkt, was die Bibliothek vielleicht nicht schaffen würde.


Ach ja, Cain, er hat ja auch nicht gerade einfach und dann diese Fragen und Feststellungen von Judy, es immer wieder schön zu lesen, wie sie mit ihm umgeht, wie mit einem Cousin, der wie ein Bruder ist.

Wow, 550 Treppenstufen, das ist eine ganze Menge,
ja da kann ich Judys Sorge für den Aufstieg verstehen.
Oh man, die ist ja mehr als eingebildet und hochnäsig, die glaubt immer noch, dass sie Thorin was bedeutet? Eigentlich hatte sie IHN ja zweimal vergiftet, oder nicht?

Gut dass Judy ihn vorgewarnt hat, denn sie beteuert ja ihre angebliche Unschuld.
Ich würde schon gern wissen, was er ihr gesagt hat und wie sie darauf reagiert hat.

Die anderen Gefangen erfahren nun, dass Judy alles andere ist, als das was ihnen Breeda weiß gemacht hat. Sie setzt sich auch für die Gefangenen ein.
Breeda hätte dies bestimmt nicht getan.

Judy zeichnet sich durch ihr Mitgefühl aus, was ihr durchaus helfen wird, die Zwerge von sich zu überzeugen, jetzt wo es niemand gibt, der ihnen etwas Falsches zuflüstern kann.

Ach du heilige was auch immer, dieser Abschaum lebt noch? Judy ist ja völlig unfähig sich zu rühren, das ist nicht gut, ganz und gar nicht gut. Und dann macht dieser Abschaum Judy auch noch schlecht, so dass Cain einschreiten muss, wäre es nicht besser, wenn Cain Judy einfach aus dem Gang geschoben hätte? Cain ist mittlerweile so wütend auf den Gefangen, das er sich vergisst und dann kommt noch Judys verhalten dazu, so dass nur Thorins Stimme ihn stoppen kann.

Nach dem der Gefangene wieder was gesagt hat, wusste Thorin, um wen es sich Handelt.

Ich kann Cain verstehen, für das was der Gefangene Judy angetan hat, hat er wirklich eine sehr harte Bestrafung verdient.

Das war wieder ein ganz tolles Kapitel
Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 02.01.2021 | 14:00 Uhr
Hey :)
Ich wünsche dir noch ein frohes neues Jahr, viel Gesundheit und Freude und dass es besser wird als 2020 :D

Judy wird noch etwas Zeit benötigen, bis sie den Übergriff verarbeitet hat, keine Frage. Und ihre Familie, allen voran Thorin, muss ihr dabei helfen, mit ganz viel Geduld und Respekt. Aber das werden sie sicher schaffen, so wie wir die Dorin-Familie kennen ;)

Wer mag Cain nicht? :D

Ja, Breeda hat Thorin so gesehen zweimal vergiftet. Einmal unbewusst und einmal bewusst :D Aber es ist Breeda, wäre sie nicht hochnäsig und manipulativ wäre sie krank :D

Naja, sie hat ja niemanden hinrichten lassen und der Kerl lag bisher nur auf der Krankenstation, nun ist er in die Zellen verlegt worden. Aber Judy müsste ja sonst rechtfertigen, wieso sie ihn speziell hat hinrichten lassen, während Breeda oder so verschont wurde. Und dann würde sie in Erklärungsnöte kommen...

Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
27.12.2020 | 15:27 Uhr
Hey,
Arme Judy, sie bekommt Alpträume und was für welche, ich kann mir vorstellen, dass sie wohl noch so einige Zeit brauchen wird, bis sie den schlimmen Überfall auf sich verarbeitet hat. Das geht bestimmt nicht von heute auf morgen, Thorin wird sehr viel Geduld mit ihr haben müssen, ebenso die anderen aus der Familie.
Für den Partner ist es sehr schwer, in solchen Momenten zu helfen, da der nicht weiß, was er machen kann, oder soll.

Na da haben sie sich aber ein enormes Pensum vorgenommen, Breeda verhält sich so, wie Judy es schon vorhergesehen hat, ich hoffe das Thorin dieser Schlange nicht wieder Glauben schenkt und im Verlies begegnet Judy ihrem Peiniger, der hat ja mal gar nichts daraus gelernt, um so ein Individuum ist es wirklich nicht schade wenn er geköpft wird.
Die anderen Inhaftierten werden froh sein, dass Judy ihnen noch mal eine zweite Chance gibt, sie haben bestimmt schon selber gemerkt, dass Judy ganz anders ist, als man ihnen glauben machen wollte.

Der Anblick ihres Angreifers lässt Judy in eine Art starre fallen, nur gut das Cain bei ihr ist. Von dem Lärm auf dem Gang angezogen kommt auch Thorin näher, er gibt sofort die richtigen Anweisungen und bringt Judy aus dem Verlies heraus.

So bis gleich beim zweiten

Filinchen
27.12.2020 | 14:45 Uhr
Hey,
Arme Judy, sie bekommt Alpträume und was für welche, ich kann mir vorstellen, dass sie wohl noch so einige Zeit brauchen wird, bis sie den schlimmen Überfall auf sich verarbeitet hat. Das geht bestimmt nicht von heute auf morgen, Thorin wird sehr viel Geduld mit ihr haben müssen, ebenso die anderen aus der Familie.
Für den Partner ist es sehr schwer, in solchen Momenten zu helfen, da der nicht weiß, was er machen kann, oder soll.

Na da haben sie sich aber ein enormes Pensum vorgenommen, Breeda verhält sich so, wie Judy es schon vorhergesehen hat, ich hoffe das Thorin dieser Schlange nicht wieder Glauben schenkt und im Verlies begegnet Judy ihrem Peiniger, der hat ja mal gar nichts daraus gelernt, um so ein Individuum ist es wirklich nicht schade wenn er geköpft wird.
Die anderen Inhaftierten werden froh sein, dass Judy ihnen noch mal eine zweite Chance gibt, sie haben bestimmt schon selber gemerkt, dass Judy ganz anders ist, als man ihnen glauben machen wollte.

Der Anblick ihres Angreifers lässt Judy in eine Art starre fallen, nur gut das Cain bei ihr ist. Von dem Lärm auf dem Gang angezogen kommt auch Thorin näher, er gibt sofort die richtigen Anweisungen und bringt Judy aus dem Verlies heraus.

So bis gleich beim zweiten

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 02.01.2021 | 13:54 Uhr
Hey ho und ein frohes neues Jahr :)

Ja Albträume sind immer schwierig. Da kann niemand wirklich helfen, es zeigt ja nur, dass da was in dem Kopf desjenigen ist, was das Unterbewusstsein nicht gut verarbeiten kann...
Wenn der König so unbedingt in die Zellen will, muss er mit dem Abstieg und späteren Aufstieg leben :D
Ich glaube nicht, dass Thorin Breeda umbringen würde, schließlich haben die beiden ja eine tiefe, gemeinsame Beziehung. Aber versauern wird sie im Kerker ganz sicher :D
Tja, dass ist das Ding bei sowas - erst die Träume und dann Schockstarre. Das wird eben noch etwas dauern, bis Judy das wieder unter die Füße bekommt.

Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
20.12.2020 | 13:38 Uhr
Hey,
Thorin ist wirklich der Einzige, der ihr helfen kann, der ihr Sicherheit geben kann.
Die Reibereien zwischen Fili und Judy bekommen nun einen Sinn, auch erkennt er, dass alles miteinander zusammenhängt, der Übergriff und die Bewältigung. Nun kann er sie weit besser verstehen.

Ihre Beteuerung, dass er an allem keine Schuld hat, lässt er nicht gelten.

Sie erarbeiten eine Liste mit den Urteilen, was wer für welche Tat bekommt. Ob dies aber eine gute Lösung ist, wird die Zukunft zeigen.

Es wird auch sehr gut sein, wenn das Zwergenvolk nun auch erfährt, dass Judy die Eine für den König ist, war und es auch bleiben wird.

Der Familienabend tut allen gut, obwohl Cain mit Judy sehr locker umgeht, weiß Thorin, dass sie ihn niemals betrügen würde.
Noch ein paar Tage und Tess und Thorin sind wieder auf der Höhe ihrer Gesundheit.

In diesem Sinne, bis zum nächsten Kapitel, bleib gesund und ich wünsche dir eine schöne Weihnacht.

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 26.12.2020 | 18:20 Uhr
Hey ho :)

Thorin und Judy müssen noch eine Weile ausfeilen, wie sie miteinander umgehen müssen und was für Folgen der Übergriff, der Aufstand und Thorins Koma hatten. Das dauert noch etwas, aber die beiden sind definitiv auf einem guten Weg :)

So ein Gemeinschaftsabend hatte die Family schon lange nicht mehr, ich habe es etwas vermisst :D So gesehen ist ja auch die Königsfamilie eine Familie wie jede andere.
Und Judy würde Thorin nie betrügen, nein. Das denkt der sicher auch nicht, aber er hat ihr durch den Aufstand etc. echt zugesetzt und Cain lenkt sie ab, weshalb er ihn eher als "Heilmittel" o.ä. sieht :)

Ich hoffe, du hattest ein schönes Weihnachten und vielen Dank für dein Review!
Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
19.12.2020 | 16:43 Uhr
Hallo Cassey,
Thorin hat eine Weltanschauung, die mit unserer überhaupt nicht konform geht. Für ihn wäre es absolut in Ordnung, die Täter zu Köpfen, nur langsam kann er sich für Judys Sichtweise entscheiden.
Ihre Sichtweise ist humaner, zumal es sowieso wenig Zwerge gibt. Ich denke auch, dass die Familien der Verurteilten am Ende froh sind, dass sie sie nach einigen Jahren wieder bei sich haben werden.

Thorin erkennt darin Judys Stärke, aber beide werden mit den Übergriffen auf Judy noch zu tun haben, so schnell wird sie es nicht vergessen können und er wird sich noch eine Zeitlang die Schuld dafür geben, seine Nähe wird Judy helfen.
Aber ich denke, wenn Breeda nichts getan hätte, wäre auch nichts davon passiert.

Thorin begreift nun auch, warum sie so ein „Frauenzentrum“ einrichten will. Ich glaub nun steht er dem nicht mehr so skeptisch gegenüber und so wie ich ihn einschätze, wird er es einrichten, aber etwas später, wenn er wieder auf dem Thron ist und die Beziehung zu Judy öffentlich gemacht worden ist.

Ich wünsche es den beiden, dass sie nun endlich ein richtiges Paar werden, dass sie auch vom Volk akzeptiert werden.


Tess muss sich auch noch erholen, ich denke, sie wird viel eher wieder die alte werden, als Judy und ihre Kraft wird sich auch wieder normalisieren.
Es stimmt schon, sie und Kili hatten die Zeit um auszuprobieren, ob sie überhaupt zusammenpassen. Bei Judy und Thorin kamen ja einige Umstände dazwischen, die es ihnen unmöglich machten, aber nun können sie sich beide ergänzen und einander Stärken.

Das Abendessen war ja fast wieder so, wie es vor Breeda war, lustig und Kili ist noch immer am fast verhungern.

Thorin beobachtet mal wieder alles, auch sieht er wie Cain mit Judy umgeht, aber da wird Thorin sicher wissen, dass er sich auf seine Judy verlassen kann. Cain ist für sie wie ein weiterer Bruder, der ihr in der ganzen Zeit zur Seite stand.

Montagsmaler waren echt gut, dass hab ich auch immer gern gesehn.

Ich liebe es einfach, wenn sich Judy und Tess kabbeln, Judy schafft es doch immer wieder, dass Tess auf manches sofort anspringt, es ist Normalität, etwas was sie sicher brauchen.
Wow, das ist neu, aber dafür um so schöner, wie Thorin nun mit Judy umgeht.

Ich wünsche dir einen schönen vierten Advent, halte dich und deine Lieben gesund, feiert ein schönes Weihnachtsfest, auch wenn es vielleicht kleiner sein wird als sonst.
Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 26.12.2020 | 18:36 Uhr
Halli Hallo :)

Ja unsere Weltanschauung ist eben eine ganz andere als die von den Zwergen, was ja nur verständlich und nachvollziehbar ist. Für uns wäre es auch schwierig Verbrechern plötzlich die Hand abzuschlagen oder so..
Tja, ja, Breeda wird uns leider noch etwas begleiten ^^
Thorin und Judy sind auf einem guten Weg, aber sie sind eben beide auch gezeichnet von dem, was passiert ist und es wird noch etwas dauern, bis sie sich richtig wieder zusammengefunden haben.

Das dachte ich auch :D Ich habe so eine normale Familienszene vermisst, schließlich ist auch die Königsfamilie eine Familie wie jede andere.
Wir alle lieben Tess' und Judys kleine Reibereien :D

Ich hoffe du hattest ein schönes Fest und konntest etwas mit deinen Lieben feiern :)
Danke für dein Revi!
Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
19.12.2020 | 00:24 Uhr
Liebe CasseyCass,

bei manchen Geschichten ist es so unheimlich schwer ein Review zu schreiben...
man kann einfach niemals die Qualität erreichen, die sie verdienen würde.
Und deine beiden Werke sind dafür das beste Beispiel!
Ich bin schon seit Beginn dabei... und konnte einfach nie formulieren, wie großartig ich das alles finde.
Ich liebe deinen Schreibstil, und deinen Einfallsreichtum, der es mir immer verunmöglicht hat, vorherzusehen, was passieren wird (... ähja... abgesehen vom ersten Teil, bei dem das ja ein bisschen klar war ;) ).
Du hast mich so einige Male kalt erwischt... ich bin extrem gespannt wo das noch hinführen wird!
Jedenfalls: wieder mal ein großartiges Kapitel von einer Geschichte, die mich gefühlt schon ewig begleitet und bei der ich mich jedesmal freue wie Bolle, wenn ein Update angekündigt wird.
Aaaaaber... zwei Kleinigkeiten hätte ich da noch, nimm mir das klugscheisserchen bitte nicht übel ;)
1. Klugscheißer-Modus *on*: Man rauft sich entweder mit jemandem oder die Haare. Nicht die Augenbrauen, nicht die Stirn. :) und *Off*
2. Ich habe herzlich gelacht! Ein Freudscher Verschreiber? -> „ Judy war kein Mensch, der durch die Stadt rammelte und mit Blümchen um sich warf.“ :D

Liebe Grüße

Antwort von CasseyCass am 26.12.2020 | 18:16 Uhr
Halli Hallo :)

Oh, ich finde jedes Revi toll, egal wie lang oder sprachlich ausgefeilt (oder nicht) es auch ist. Es geht ja um die Rückmeldung und dass sich jemand mit der Geschichte auseinandergesetzt hat. Daher - schön, dass du dich überwinden konntest ;)

Die Story wird noch so einige ungeahnte Wendungen nehmen und ich hoffe, dich noch weitere Male kalt erwischen zu können ^^ aber mit diesem zweiten Teil geht's erstmal bald zu Ende.

Zu deinen Anmerkungen:
1. Ich nehme dir deine Klugscheißerei nicht übel und ich weiß über diesen... Sachverhalt Bescheid :D ABER habe ich den Ausdruck "die Augenbrauen raufen" irgendwo letztens gelesen und dementsprechend gedacht "Gut, damit darf ich das auch nutzen" :D
2. Nein, ein Verschreiber war das tatsächlich nicht :D Ich glaube Tess und Judy denken ihrerseits noch immer mehr als Mensch von sich denn als Zwerg und bei solchen Gedanken kommt das dann zum Tragen. Wenn du zum Beispiel nach Syrien flüchten müsstest, würdest du dich ja von jetzt auf gleich nicht als Syrierin bezeichnen sondern noch als Deutsche und manche legen diesen Gedanken diesbezüglich nie ab. Das ist alles :)

Ich hoffe, du hattest ein schönes Weihnachtsfest mit deinen Lieben und ich danke dir für dein Revi :)
Liebe Grüße,
CasseyCass *-*
17.12.2020 | 13:11 Uhr
Hey,
das Judy eine sehr gute Regentin ist, davon war er ja schon überzeugt, nun bekommt er auch von den vielen Ratsmitgliedern die Bestätigung., aber am Verhalten von Judy und Fili erkannte er sofort, dass es hier um mehr geht, als um die Umsetzung von Judys wünschen. Ihm wird klar, dass etwas passiert sein muss, dass Judy sich in manchen Situationen vor ihm zurückzieht.

Ich kann Fili schon ein Stückweit verstehen, ja er hat Judy Zeit geben wollen, aber diese Zeit haben sie nicht. Judy ist noch lange nicht soweit, als dass sie darüber so einfach reden könnte, Fili wollte das Richtige tun und hat dabei ein Versprechen gebrochen, ich hoffe aber für alle, dass Judy es nach einiger Zeit einsieht und ihm wieder vertraut.
Nun kommt es auf Thorin an, wie er mit dieser Information umgeht und wie er Judy helfen kann.

Bin gespannt, wie es nun weiter geht.
Auch wenn wir nun wieder einen Lockdown haben, so wünsche ich dir doch alles gute und bleib gesund.
In diesem Sinne, bis zum nächsten Kapitel

Filinchen

Antwort von CasseyCass am 18.12.2020 | 18:45 Uhr
Halli Hallo :)

Ich glaube auch, Judys Fähigkeiten als Regentin anzuzweifeln, ist nicht nötig. Sie ist gut in dem, was sie tut, auch wenn sie hier und da noch ein paar Unsicherheiten hat. Im Grunde hat sie ja keine Ahnung, wie man ein zwergisches Reich führt.
Ich kann Fili auch verstehen! Der Truppe fehlt in diesem Augenblick einfach die Zeit, um Judy entscheiden zu lassen, wann sie Thorin von dem Übergriff erzählt. Aber dennoch ist es insofern nicht seine Wahl, weil er es nicht war, der angegriffen wurde und das Gefühl nicht nachvollziehen kann.
Auf jeden Fall wird Thorin sehr Thorin-Like reagieren ;)

Ich danke dir für dein Revi und wünsche dir noch einen schönen Abend,
CasseyCass *-*
12.12.2020 | 19:17 Uhr
Omg ich bin ja sowas von haaaaaappy!!! *_*

Okay, hallo erstmal :D

ich bin absolut begeistert! Ich hätte dir gerne ein Review direkt auf das Kapitel geschrieben, bei dem Thorin wach wird und da haust du schon das Nächste raus! Ich kanns nicht glauben!
Erstmal wacht Thorin (unser Dornrösschen) endlich auf und findet im Grunde eine völlig aufgelöste Judy auf... ich war selbst mal wie sie, nachdem ich eine schwere Zeit durchgemacht hatte... ich habe mich bemüht nichts zu fühlen und niemandem zu zeigen, wie ich wirklich drauf war..aber judy wird daran zerbrechen und ihre beinahe Vergewaltigung ist grausam gewesen. Sie hat eine Mauer um sich gebaut, um damit leben zu können aber Thorin hat nun die Aufgabe, da zu sein und ihr zu helfen.
An dieser Stelle (ich habe selber einen Hund) muss ich wegen Niko kurz ausflippen! Ich kann ihn mir sooo gut vorstellen, den knuddeligsten Hund in Mittelerde! *_*
Ich binso erleichtert, dass Thorin nun wach ist und Judy ihn wieder an ihrer Seite hat. Das Königreich weiß hoffentlich, was für ein krasses Königspaar sie haben! Judy als Regentin hat einen sehr guten Job gemacht und der gute König... der muss erstmal alles wissen, was so geschehen ist. Ich bin gespannt, wie er reagiert, nun da er von der versuchten Vergewaltigung an seiner Judy weiß. Aber sie hat bewiesen, dass sie herrschen kann und damit ist sie ihrer Rolle an seiner Seite mehr und mehr gerecht geworden. Nur bin ich absolut auf Judys Seite - sie hatte das Recht es Thorin zu erzählen, nicht Fili, nicht Kili und auch nicht Tess. Es ist ihr Körper und es war die Tat die man ihr angetan hat. Es war ihr Recht, es dem Mann zu erzählen, den sie liebt und ich wäre ebenso stinkig auf Fili, wenn er mir das weggenommen und es einfach ausgeplaudert hätte. Das war nicht seine Aufgabe...

Und was ist das eigentlich für ein Gesetz!? "Dass wir uns nicht um die Umstände der Frau eines anderen Zwerges einmischen können" Entschuldigung, seit wann ist das Misshandeln von Frauen eine "Angelegenheit" oder ein "Umstand", den jemanden etwas angeht oder nicht? Wenn eine Frau misshandelt wird, geht das absolut JEDEN etwas an! Weil man ihr helfen muss!
In der Hinsicht bin ich voll auf Judys Seite - das Gesetz ist nicht nur veraltet sondern geradezu krank... unfassbar dass sie die Erste ist, die dagegen aufbegehrt und dann kommt Fili und faselt von Tradition. Es mag sein, dass es bisher ihre Welt war, aber die Welt braucht immer Veränderung und es ist an dem Königspaar oder der Familie des Königshauses, für Recht und Sicherheit ALLER Untertanen zu sorgen... Ich bin fassungslos darüber, ich würde ebenso wie Judy reagieren... Tradition hin oder her, wenn ein Mann seiner Frau Gewalt antut, hat er kein Recht mehr auf irgendwas und vor allem nicht auf seine Privatsphäre... Heftig heftig und das sorgt nun Zoff im Palast, wo doch der arme König gerade erst wieder unter uns weilt.. der Arme XD Er hat echt keine Zeit mal durchzuatmen und sich wieder zu fassen - wobei selbst wenn er das könnte, würde Thorin niemals tatenlos herumliegen. Er ist ein Krieger und "nichts tun und ausruhen" liegt gar nicht in seiner Natur.

Ich bin sehr gespannt, wie es nun weitergeht und was nun zwischen Thorin und Judy für Gespräche kommen werden... Erstmal aber bin ich glücklich, dass er wieder da ist! :)

LG
Love4everTogether

Antwort von CasseyCass am 18.12.2020 | 18:56 Uhr
Hallo :D
Schön, dass ich dich glücklich machen konnte :D

Thorin wird Judy helfen, ich glaube tatsächlich, dass er der einzige ist, der das tun kann. Sie vertraut ihm und hat mit ihm eine ganz andere, intimere Beziehung als mi Fili und den anderen. Das wird schon ;)
Ja, die Niko-Szene habe ich mir auch von unseren Hunden stibitzt, die wir ebenfalls als Welpe bekommen haben und so viel Unfug im Kopf hatten... :D
Tja, ja, ich kann auch beide verstehen. Fili weiß, dass ihnen etwas die Zeit fehlt, bis Judy bereit sein könnte, Thorin von dem Übergriff zu erzählen. Andererseits hat er es nicht miterlebt, er wurde derart nie angegriffen und kann daher nicht verstehen, wieso sie diese Zeit bräuchte.
Ich habe dabei an unser Grundgesetz gedacht, Liebes :D Bis in die 70er Jahre rein war es in Deutschland erlaubt seine Frau in der Ehe zu züchtigen, selbst Vergewaltigungen waren dadurch gedeckt. Und ich meine, es wurde auch nicht sofort abgeschafft sondern erst nur eingeschränkt, das Verbot kam erst Anfang der 90er oder so. So unwahrscheinlich ist das also gar nicht, so schrecklich das auch ist.
Thorin ist ein Zwerg, der kennt doch ein Leben ohne Zoff nicht :D

Das nächste Kapitel kommt gleich - danke für dein Revi! :)
Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
CasseyCass *-*
11.12.2020 | 20:54 Uhr
Hallo Cassey,
Thorin will sie nur noch neben sich spüren, will ihr den nötigen Halt geben, den nur er ihr geben kann.
Anhand der ganzen Situation erkennt er selber, dass er ihr hätte sagen sollen, was in der Schriftrolle steht, aber genau damit beschwört er die ganzen grausamen Bilder der Vergangenheit wieder herauf, als er ihr das auch sagt.

Bei ihren nächsten Worten wird ihm klar, dass ihr etwas wirklich schlimmes passiert sein muss, wenn sie sich mit einer Mauer umgibt, damit sie die Bilder nicht mehr sehen kann.

Das Gefühl von schwachen Beinen kenn ich auch, ging mir so, nach einem schweren Beinbruch, da musste ich auch vier Wochen liegen, aber Thorin wird sich bestimmt viel schneller erholen als ich. ;)

Jeder im Berg ist froh, dass der König zurück ist.

Ich hoffe, dass Thorins Plan, Breeda zu besuchen, um ihr zu zeigen, dass sie gescheitert ist, Thorin die Möglichkeit gibt eine sehr gute Bestrafung für diese Giftschlange zu finden, damit auch deren Anhänger merken, dass sie lieber von ihr abrücken sollten.

Das Mistrauen, welches Judy den Zwergen entgegenbringt, kommt ja nicht von Ungefähr, sie hat einen sehr guten Grund. Vielleicht gelingt es ihr ja mit der Hilfe von Thorin, dieses Mistrauen langsam abzubauen.

Hä, hä, Thorin bekommt noch eine Gesichtswaschung, ja junge Hunde sind sehr schnell.

Mäuse????? Wäre da eine Katze nicht viel besser? Oh Kili an deinen Ausreden musst du aber noch gewaltig üben :) :)

Thorin blieb ja nichts anderes übrig, der Hund ist nun mal da und er wusste ja, dass es so kommen musste. Da Kili Tess nichts abschlagen kann.

Tess hat ihren Kili wirklich sehr gut im Griff.

Thorin kann sich nun auch im Rat davon überzeugen, dass Judy alles im Griff hat. Ihre Pläne sind gut, nur bei den Soldaten kommen auch ihm Bedenken.

Ich wusste es, Thorin hört sich alles in Ruhe an und kann sofort Vorschläge unterbreiten, die beiden, also Judy und Fili zusagen.

Das Judy sich um die Frauen sorgt, weiß er ja schon, aber dass sie sich nun so verbissen darauf stürzt, damit hat er nicht gerechnet, ihm kommt nun der Verdacht, dass es da mehr gibt, als er bisher weiß.

Erst durch Fili erfährt er was Judy beinahe widerfahren wäre und warum sie sich nun so verhält wie sie sich verhält.

Ich fürchte den Moment, wo Thorin die ganze Tragweite des Grauens begreift, was Judy wegen Breeda durchleiden musste.


Ich hab zwar gelesen, dass du auch jetzt wieder so einen fiesen Cliffhänger eingebaut hast, aber konnte dann doch nicht glauben, dass das Kapitel schon zu Ende ist.
Du machst es mir ja nicht gerade einfach, ich bin sooo Neugierig, wie Thorins Reaktion sein wird und muss nun wieder warten.

Ich wünsch dir einen schönen dritten Advent.
Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 18.12.2020 | 19:03 Uhr
Halli Hallo :)

Ich glaube Thorin tut das alles wahnsinnig Leid, vor allem, da er nun auch noch von dem Übergriff weiß. Klar, Judy als Regentin erleichtert ihnen den Übergang als Königspaar, aber es war für Judy dennoch eine harte Zeit.
Ich kenne das auch. Ich hatte Anfang des Jahres eine Lebensmittelvergiftung, da bin ich zeitweise auch nur wankend von A nach B gekommen. Der Kreislauf is' 'ne Bitch :D
Oh unsere Hunde jagen auch Mäuse. Einer unserer Hunde ist aus dem Tierheim gewesen und lebte auf der Straße in Ungarn zuvor. Der hat uns regelmäßig Mäuse gebracht, beim Spazierengehen hatte er sogar mal einen Hasen... Aber Kilis Maus-Ausrede war ja auch eher... naja eine Ausrede ^^
Es geht gleich weiter, dann weißt du, wie Thorin reagieren wird :) Naja, wohl kaum böse oder so, eben sehr Thorin-Like, wie wir ihn kennen ;)

Ich danke dir für dein Revi! Schönen Abend noch,
CasseyCass *-*
08.12.2020 | 14:43 Uhr
Hey,
endlich eine erfreuliche Nachricht, darauf haben sie alle gehofft und gewartet. Dis kann es im ersten Moment noch gar nicht fassen, aber sie hat sich schnell wieder im Griff. Fili ist auch mehr als begeistert, heißt das doch, dass er sich nun nicht mehr mit Judy anlegen muss.
Judy hingegen kann es absolut nicht fassen, sie glaubte, der Bote bringe eine sehr schlechte Nachricht, zum Glück hört sie auf das was ihr Cain sagt.

Alle im Zimmer machen der Regentin Platz, Judy hat sich so sehr gewandelt, dass selbst Thorin sie fast nicht wieder erkennt.
Ich hoffe jetzt nur, dass Thorin die Nerven behält, nachdem Judy ihm alles gesagt hat, was ihr beinahe passiert wäre. Ich hoffe, er kann ihr die Sicherheit und Geborgenheit geben, die sie dann bestimmt brauchen wird.

Ich bin mal gespannt, wie Thorin die Aufwiegler bestrafen wird.


In diesem Sinne bis zum nächsten Kapitel.
Filinchen

Antwort von CasseyCass am 11.12.2020 | 16:12 Uhr
Hey ho :)

Ja, jeder ist irgendwie erleichtern und gleichzeitig reagiert jeder anders. Ich glaube es hilft ihnen schonmal aus dieser Ungewissheit heraus zu sein und dann ist es natürlich ein Unterschied, ob du Neffe, Schwester oder Geliebte des Königs bist :D
Aber wir können uns zumindest einig sein, dass es gut ist, dass Thorin wieder wach ist :)

Du prescht ziemlich vor ^^ Also bis die Bestrafungen kommen und so fort, wird es noch etwas dauern, dafür habe ich für Zwischendurch noch ein paar Sachen geplant :D

Aber ich danke dir für deine Rückmeldung und wünsche dir noch einen schönen Nachmittag!
CasseyCass *-*
07.12.2020 | 18:13 Uhr
Hallo Cassey,
endlich ist er wieder unter den Lebenden.
Für Thorin ist es ein Schock, drei Wochen ohne Bewusstsein, natürlich macht er sich sorgen, was das für Judy bedeutet hatte.
Dis konnte sich schon denken, welche Gedanken ihm nun durch den Kopf gehen, sie kann ihn ein wenig beruhigen.

Ein wenig Zynismus ist in dieser Situation wohl angebracht, anders kann Fili seine Erleichterung nicht Herr werden.

Judy ist ganz und gar Regentin, auch wenn sie sich wünscht es abstellen zu können, sie kann es nicht. Gut kleine Momente scheint es zu geben, die ihr es erlauben, nur sie selbst zu sein, aber diese Momente sind sehr rar und deshalb sehr kostbar.

Cain ist ihr Fels in der Brandung, jedenfalls solange wie Thorin noch bewusstlos gewesen war. Das Judy weiche Knie hat ist doch klar, sie hatte mit dieser Nachricht gar nicht gerechnet, wohl eher mit dem Gegenteil.

Cain ist ihr nun das was sie am meisten braucht, eine starke stütze, er sagt ihr, was genau sie nun machen soll.

Endlich kann sie Thorin wieder in die Augen sehen, ihn spüren. Aber die Anspannung und die Gefahren, die Judy überstanden hat waren größer, weshalb sie nun zusammenbricht.

Dis sorgt dafür, dass sie wieder ordentlich aussieht und dass war auch gut so. Dieser Obian hat nichts als Ärger im Gepäck, sie hätte ihn wirklich abführen lassen und unter Hausarrest stellen sollen. Ich bin da ganz Cains Meinung, solche Individuums brauchen eine harte Bestrafung.


Nun geht es ans berichten, Thorin ist von Judy beeindruckt und als er hört, wie sie den Rat umgestaltet hat, ist er sehr Stolz auf sie.

Klar, dass sich auch Kili verändert hat, diese ganze Sache mit dem Aufstand und Thorins Vergiftung haben diese Veränderung bewirkt.

Oh oh, Fili und Judy sind sich im Moment wirklich nicht grün, aber Thorin sollte es schon von Judy hören, was ihr beinahe passiert wäre, alles andere wäre ein Vertrauensverlust, denn beide nicht brauchen und wollen, was aber sicher passieren würde, wenn Thorin es später von anderen erfahren würde.

Dies wird nicht leicht für Judy werden, sie muss ihre Schutzmauer zum Einsturz bringen, damit sie darüber reden kann.

Du hast da mal wieder einen recht fiesen Cliffhänger hingelegt.
Ich werde dann mal die letzten Kapitel lesen, damit mir die Zeit nicht zu lang wird.


Auch wenn es wieder schlimmer wird mit dem Corona, so hoffe ich doch, dass du dich und deine Lieben schützt.
Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 11.12.2020 | 17:00 Uhr
Halli Hallo :)

Ich denke alle sind sehr erleichtert, dass Thorin wieder unter den Lebenden weilt. Es wäre ja für alle irgendwie schlimm gewesen, wenn er tatsächlich gestorben oder einfach weiterhin im Koma gewesen wäre.
Wobei wir natürlich am meisten mit ihm und Judy fühlen ;)
Mal sehen was Cain so davon hält, dass er wieder wach ist bzw. genau andersherum. Schließlich sind Cain und Judy ja ein richtig eingespieltes Team geworden...

Es wird mehr als nur einen Abend brauchen um alles aufzuklären, was in den drei Wochen passiert ist. Thorin muss all diese harten Nachrichten ja auch irgendwie verarbeitet bekommen...

Es geht jetzt auf jeden Fall gleich weiter :)
Vielen Dank für dein Revi und einen guten Start ins Wochenende!
CasseyCass *-*
06.12.2020 | 19:40 Uhr
Oh mein Gott!!! Er ist aufgewacht, oh man, einfach nur Erleichterung pur. Nicht dass ich geglaubt hätte, du lässt ihn sterben, aber in den letzten Kapiteln tat es ja beinahe richtig weh, Judy leiden zu sehen. Ich hoffe, ihr geht es dann mal endlich besser
Und das mit den Cliffhängern hast du auch noch drauf *kopfschüttel* ...
Schreib bald weiter!
LG Anita

Antwort von CasseyCass am 11.12.2020 | 16:07 Uhr
Ja er ist wach, halleluja :D
Wir werden jetzt ja sehen, wie es weitergeht, auf jeden Fall wird Thorin Judy vermutlich besser helfen können, als sonst jemand. Wir müssen uns nur etwas gedulden - wie immer.
Und ich würde dich gerne beruhigen, aber auch das nächste Kapitel wird vom Cliffhanger nicht besser werden.

Vielen Dank für deine Rückmeldung!
CasseyCass *-*
02.12.2020 | 16:44 Uhr
Hey,
ich finde auch das Judy etwas übers Ziel hinausgeschossen ist, sie sollte es langsam angehen lassen. Klar ihre Erfahrung bei dem Aufstand war alles andere als schön, aber die Zwerge sind noch nicht soweit. Sie wollte den dritten Schritt vor dem ersten machen, das konnte nicht gut gehen.
Bei den Zwergen ist es wie im Mittelalter bei uns, Frauen werden zwar beschützt, aber sobald sie verheiratet sind, sind sie das Eigentum des Mannes und der kann mit ihnen machen was er will. Es wird wohl noch eine ganze Zeit vergehen müssen, bis die Zwerginnen sich gegen die Behandlung auflehnen.
Was so ein kleiner Zwergling doch alles bewirken kann. Da Judy den kleinen zu seiner Mutter gebracht hat, konnten sich einige Zwerginnen sich endlich ein Bild von Judy machen und sie erkennen langsam, dass sie sehr stark getäuscht worden sind.

Mal sehen, ob ihre Handlung in den Köpfen der Zwerginnen eine Änderung bewirken wird.

In diesem Sinne bis zum nächsten Kapitel.
Filinchen

Antwort von CasseyCass am 04.12.2020 | 19:57 Uhr
Guten Abend :)

Ich verstehe deinen Ansatz, auch wenn ich eher bei Judy bin :D Ich glaube tatsächlich auch, dass das etwas mit dem Fühlen von Zeit zusammenhängt. Weißt du, was ich meine? Wir sind sehr schnelllebig unterwegs, auch weil Digitalisierung es uns erlaubt, wenn du aber allein in Afrika bist, schlägt das Leben schon wieder komplett anders. Und ich denke, Judy will, dass es schnell zu Veränderungen kommt (die ja nicht mal schlecht sind), die Zwerge (die ihr Leben ja auch noch in ganz anderen Lebenszyklen messen) jedoch viel gemächlicher an die Sache rangehen wollen. Und dazu gehört auch sowas wie Emanzipation; die hat bei uns ja auch Jahrzehnte gedauert und dauert noch an.
Und was Visi und seine Mutter angeht: Man fängt halt klein an. Wenn Judy jede Woche im Jahr einen Zwerg im Berg auf ihre Seite bringt, hat sie in zwei Jahren die Hälfte schon überstimmt ;)

Ich danke dir für dein Revi, es geht bald weiter *-*
Noch einen schönen Abend,
CasseyCass *-*
29.11.2020 | 20:34 Uhr
Hallo Cassey,
dass Judy sauer ist, kann ich ihr nicht verdenken, Fili und die anderen sind gegen ihre Idee eines Frauenhauses. Klar, Gewalt gibt es nur bei den anderen, in einer Ehe ist es ganz natürlich, da darf der Mann seine Frau züchtigen, bis sie grün und blau ist. Man, dass sind so veraltete Anschauungen, aber ich denke, sie würde bei Thorin auch auf taube Ohren treffen, vorerst jedenfalls.

Ich kann aber auch Fili verstehen, er sorgt sich, dass es wieder einen Aufstand geben könnte und dies muss unter allen Umständen vermieden werden.

Vielleicht ist es aber doch auch noch zu früh, wenn etwas mehr Zeit verstrichen ist, könnte sie es doch noch einmal versuchen.

Judy weiß aus eigener Erfahrung, dass solche Orte den Frauen nur guttun würden, aber es ist die Gesellschaft, die sich erst ändern muss.

Judy wird wohl noch eine ganze lange Weile die Bilder des Überfalls im Kopf behalten. Ich weiß nicht, wie man sowas vergessen kann. Ich wünsche es Judy, dass sie bald darüber hinwegkommt.

Ja so ein Ortswechsel kann wirklich nur gut für Judy sein.

Na sieh mal einer an, so langsam fängt sie ja doch wieder an, sich um die Zwerge zu sorgen. Dass sie Visi zu seiner Mama brachte, bringt ihr sicher auch noch Pluspunkte, zumal der kleine seiner Mutter sagen konnte, dass Judy nicht böse ist.

Ich denke mal, diese kleine Info über den König dürfte nicht allzu schlimm für die Königsfamilie werden. Cain kann mir schon etwas leid tun, aber nur etwas.

Judy schafft es nur durch ihre Taten, dass die Zwerge anfangen die Vorurteile ihr gegenüber fallen zu lassen und erkennen, dass man ihnen lügen über Judy erzählt hat. Ich glaub, so schafft sie es auch wieder eine Beziehung zum Zwergenvolk einzugehen. Es dauert eben ein wenig.

Wenn sie wieder richtig Hunger bekommt, dann wird sie sicher auch bald wieder die alte sein.

War wieder ein sehr schönes Kapitel.
Ich wünsche dir eine schöne Woche und bleib gesund.

Liebe Grüße
Wali

Antwort von CasseyCass am 04.12.2020 | 20:05 Uhr
Halli Hallo :)

Ich kann beide Ansichten verstehen (logisch, ich habe sie geschrieben :D). Aber die Zwerge denken in ganz anderen Zeiträumen. Wenn Judy sagt "das ist antik, weil 800 Jahre alt", sagt ein Zwerg "naja, das war zur Zeit meiner Großeltern". Wir messen Dinge, die zur Zeit unserer Großeltern passiert ist natürlich auch als "alt" aber ja weniger alt als das was... 1630 geschehen ist. Und so geht es halt auch Judy vs. den Zwergen.
Ich denke aber auch, wenn sie regelmäßig ganz sanft mit dem Thema nervt, könnte es was werden ;) Und - Halleluja - wir haben ja auch noch Thorin.

Genau, das Vertrauen zum Volk muss Judy nun langsam aufbauen. und so sehr ihre Projekte auch von ihrem Misstrauen gegen dieses Vertrauen geprägt ist, gibt sie sich Mühe. Sie will ihre Vorurteile abbauen, genauso wie sie die Zwerge dazu anhält, ihre abzubauen.

Ich danke dir für dein Revi und wünsche noch einen schönen Abend! :)
Drücker,
CasseyCass *-*
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast