Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: numb3rs270277
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 3:
12.01.2018 | 15:46 Uhr
Hallo liebe kerstin!

Süß, wie sich Kensi und Sam über ihre Männer austauschen. Und sich Sorgen machen, wie die wohl klar kommen? Und das scheinbar nicht ganz grundlos.

Und Deeks, der meint, die vom FBI seinen zu steif :-))) !
Na ja, ein wenig lockerer geht es beim NCIS auf jeden Fall zu, wenn man sich die Serien so anschaut. Warum such immer. ich finde ja, Du hast das frozeln von Deeks, Sam und Callen schon ganz gut hingekriegt. Und wie Du die Teams aufgeteilt hast, wer sich um welchen Boss kümmert :-) Nicht schlecht.

Tja, dass kann ja noch wirklich heiter werde. Mal sehen, ob´s noch richtig knallt. Es bleibt jedenfalls spannend.....

Gruß,
Tanja

Antwort von numb3rs270277 am 12.01.2018 | 19:45 Uhr
Hallo Tanja,

ganz ganz lieben Dank für dieses tolle Review. Ich poste gleich noch das nächste Kapitel und bin gespannt, was Du dazu zu sagen hast.
Ich habe in letzter Zeit auch mal Ausschnitte von NCIS LA geschaut und es stimmt, dass es dort etwas lockerer zugeht. Bei Hawaii 5.0 übrigens auch und in vielen anderen Serien dieser Art. Ich finde das bisweilen auch ganz nett aber ich mochte diese Nachdenklichkeit und Ernsthaftigkeit bei Numb3rs immer schon sehr gerne. Es ist nicht immer alles lustigu und beschwingt, auch wenn das Leben um einiges einfacher wäre so. Aber Numb3rs hatte auch mal schwere Themen und es ging immer irgendwie auch um eine Familie und nicht nur um den Fall. Das hat diese Serie für mich ausgemacht. Ich glaube auch, dass die Leute lieber diese humorvolle Art der Crime-Serie mögen, weil sie eben etwas Leichtes hat, das man selbst oft vermisst. Daher sehe ich das auch mit als Hauptgrund, weshalb Numb3rs nicht über die 6. Staffel hinaus kam. Schade finde ich das, aber so sind nunmal die Spielregeln beim Fernsehen. Es gewinnt der mit den höheren Einschaltquoten. SToff für weitere Folgen hätte es ganz sicher gegeben und wenn nicht, dann hätten wir ihn frei Haus geliefert.

So, das war jetzt mal eine ANtwort der anderen Art, poste noch das nächste Kapitel und wünsche Dir ein schönes Wochenende.

LG Kerstin
10.01.2018 | 19:12 Uhr
Hallo Kerstin,

so da sind die ersten Reibereien schon - und natürlich müssen die beiden Blitzableiter funktionieren. Ich kenne Navy CIS LA ein bisschen und finde, dass Du die richtieg Person ausgewählt hast für die Vermittlung: Sam H. Und David hat nun die ehrenvolle Aufgabe sich um Don zu kümmern. Na, ich denke, es wird noch ein bisschen Zündstoff geben - vor allem, wenn Don tatsächlich Deeks lässige Haltung sähe. Eine Kugel gehe zwar zu weit, aber vielleicht würde Don ja dafür sorgen, dass Deeks irgendwie vom Stuhl fällt? Wäre bestimmt einen Lacher wert.

Aber ich denke Don ist auch lernfähig und als Teamleiter muss er Kompromisse eingehen - demnach werden sie beide Teams sich schon noch zusammenraufen. Ich denke, sie benötigen einfach einen gemeinsamen Einsatz, wo sie instinktiv reagieren müssen und dann sehen sie, was sie aneinander haben. Du deutest ja schon da so etwas in der Richtung bei Kensi und Sam im Krankenhaus an.

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Sun

Antwort von numb3rs270277 am 11.01.2018 | 08:23 Uhr
Guten Morgen,

Danke für die Rückmeldung. Ich staune immer wieder wie zielsicher Du meine Kapitel kommentierst und kombinierst!
Dass es Zündstoff geben wird, war ja klar und bei Callen schien mir Sam H. genau die Person zu sein, die am meisten Einfluss nehmen kann. Bei Don muss nunmal aus Ermangelung an geeigneten Damen David einspringen, aber er bringt die nötige Ruhe mit und kennt Don auch lange genug.
So eine Zusammenarbeit ist immer ein Prozess, für alle Seiten und ja, man lernt immer wieder dazu. Sowohl Don als auch Callen sind Profi genug, um sich von persönlichen Befindlichkeiten nicht ablenken zu lassen. Und wie Du sagst, sie müssen eine gemeinsame Aufgabe lösen, um zu erkennen, dass sie das gleiche Ziel verfolgen.

Das nächste Kapitel kommt ganz sicher.
Bis dahin

LG Kerstin
09.01.2018 | 19:54 Uhr
Hallo Kerstin,

das nächste Kapitel steht also. Ich fand es trotz seiner Kürze sehr informativ. Ich bin mir zwar immernoch nicht ganz sicher ob man Don und Callen wirklich vergleichen kann, dazu kenne ich Don zu wenig, aber wahrscheinlich macht schon allein ihre Rolle als Teamleiter sie zu ähnlichen Menschen.
Callen und Sam liefern sich ja in der Serie gerne mal Wortgefechte und ziehen sich gegenseitig auf und das tut Callen auch mit den anderen im Team. Bei Don weiß ich es nicht so genau. Es schient mir als wäre er der ernstere von den beiden.

Die Szene mit den Füßen auf dem Tisch fand ich irgendwie goldig. Ich musste echt schmunzeln bei der Vorstellung. Und wahrscheinlich würde Don echt seine Waffe ziehen wenn Deeks ihm zu sehr auf den Keks geht. Das kann noch heiter werden.

Also dann, sei lieb gegrüßt und bis bald.

LG
Juli

Antwort von numb3rs270277 am 09.01.2018 | 20:43 Uhr
Ja hallo!

Da war ich doch mal überrascht, Dich als erste hier zu lesen! Vielen Dank!
Was Don und Callen betrifft, liegt mein Vergleich der beiden tatsächlich in ihrer jeweiligen Rolle begründet. Wobei ich schon denke, dass sie auch gewisse Ähnlichkeiten haben, was ihre Persönlichkeit bzw. ihre Einstellung zum Job betrifft. Don nimmt vieles sicher ernster, dennoch schätze ich Callen schon auch so ein, dass er für das, was er tut, brennt und sehr hartnäckig sein kann. Er versteckt das womöglich ein wenig hinter seinem Witz und seinem Charme. Don ist eher der nachdenkliche Typ.
Die Szene mit den Füßen beschreibst Du goldrichtig. Ich möchte auch nicht in der Haut desjenigen stecken, der Don auf die NErven geht. Aber Deeks hat einfach das Potential dazu und ich konnte nicht widerstehen!

Schöne zweite Wochenhälfte noch.

LG Kerstin
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast