Autor: Telda
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt) für Kapitel 1:
21.11.2018 | 22:28 Uhr
zu Kapitel 1
Hermione und Kingsley als Gefangene in oder besser auf Askaban. Das klingt doch mal sehr interessant. Zumal man sieht, daß Hermione anscheinend den Ernst der Situation noch nicht erfaßt hat und trotz der Umgebung eine große Klappe hat und sich überlegen über Lucius fühlt. Ich denke, entweder war Severus damals der Ankömmling als noch alles im Chaos war oder Lucius. Denn beide hätten die Möglichkeit und den Willen die Führung zu übernehmen, sodaß das Leben zumindest etwas besser würde auf Askaban.
Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und was Hermione und Kingsley angestellt haben und wo Harry und Ron bei der Angelegenheit sind.

lg
Meagan

Antwort von Telda am 22.11.2018 | 12:17:48 Uhr
Ich glaube, sie hat den Ernst der Situation schon erfasst, kann es aber noch nicht richtig fassen, dass ausgerechnet ihr so etwas passiert. Sie fühlt sich Lucius sicher nicht überlegen, aber sie hat schließlich auch nicht gerade freundliche Erinnerungen an ihn...
16.01.2018 | 17:14 Uhr
zu Kapitel 1
Oha, da klick ich in Deine nächste Geschichte, und Du verfrachtest Hermione nach Askaban?
Dass Dich dieses Plotthäschen nicht losgelassen hat, kann ich mir gut vorstellen :-).

Bin gespannt, was Du mit der Kleinen vorhast...

Herzlichst
Eine sich gleich zum weiterlesen verziehende
Salroe

Antwort von Telda am 16.01.2018 | 20:52:27 Uhr
Yepp...Da bin ich eiskalt *lach*

Ich hab nicht nur mit der Kleinen was vor *gg*

Liebe Grüße
Telda /*
28.12.2017 | 12:23 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Telda,

also erstmal danke, danke, danke, dass Du diese Geschichte parallel nun hochlädst!

Ich finde sie superspannend (musste aber erstmal tief durchatmen um Abstand von "From the Corner" zu bekommen.)
Ich dachte mir ja schon, dass Serverus Snape der Beobachter ist, aber dass er wohl einer der Bosse ist, hätte ich nicht gedacht. Für mich ist er eher der im Hintergrund agierende (nun das widerspricht sich auch nicht wirklich …). Lucius Malfoy als anderer Boss passt. Er tritt wohl eher nach außen auf, der repräsentierende Part. Dann sind die beiden hier wohl irgendwie auch Freunde? Oder Zweckgemeinschaft? Es war wohl Lucius, der gesehen wurde und den Zorn ausgelöst hat (eher aufgrund des Zustandes und nicht drch sich als Person)? Mal abwarten … hoffe du beschreibst auch die Anfangszeit dort von Snape noch intensiver.

Hermine (und auch Kingsley) tun mir hier sehr leid. Als Frau und als ehemalige Kämferin gegen Todesser dort zu landen muss ein Horror sein.
Und da frag ich mich, was denkt sich ein Gericht dabei, so etwas zu veranlassen. Gefangene abschieben, sich selbst verwalten lassen, aus den Augen aus dem Sinn und schon erledigt sich das eine oder andere Problem von selbst!? Das sagt schon ziemlich viel über den Zustand der Zaubererwelt.
Und natürlich möchte ich gerne wissen, warum Hermine und Kingsley hier geladet sind, was sie wohl gemacht haben? Könnte mir vorstellen, sie haben jemand einfach im Weg gestanden, Kritik geäußert. So wie es in Russland unter Putin oft genug geschieht, und wahrscheinlich anders wo auch zu genüge.
Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, was in dem Kleinuniversum Askaban zwischenmenschlich passiert, und ob die beiden da wieder rauskommen können, …
Noch einen lieben Gruß
Balduin

Antwort von Telda am 28.12.2017 | 14:27:20 Uhr
Bis jetzt ist (und soll auch so sein) die ganze Situation sehr verwirrend. Und vorerst wird nur häppchenweise klar, was da gespielt wird...^^

Das ist nicht etwa nur eine gruselige Fiktion. Es gibt solch ein Gefängnis in der rrealen Welt und eine Reviewerin hat mir den Namen auch ins Gedächtnis zurückgerufen: San Pedro in Bolivien. Das ist, wie hier, eine Stadt mit Markt und allem, was dazugehört, auch einer brutalen Hierarchie und wo sich die Gefangenen selbst verwalten...

Ein klein wenig wird sich im nächsten kap aufklären^^

Drück' Dich^^
Telda /*
28.12.2017 | 11:56 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,
der Anfang ist super, ich weiß noch nicht genau was dein Plotpiranha so alle mitgebracht hat aber ich bin auf jeden Fall wieder dabei.

Liebe Grüße
Le petitMouton

Antwort von Telda am 28.12.2017 | 14:28:28 Uhr
Hey Schäfchen^^

dieser Plotpiranha ist recht düster und spannend - hoffe ich zumindest^^ Ich freue mich, dass Du dabei bist!

Liebe Grüße
Telda /*
28.12.2017 | 01:32 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu Telda ...
na das nenne ich doch mal echt einen gelungenen Prolog.

Das klingt nach Spannung,
insbesondere wirft der Prolog gleich am Anfang richtig viel Fragen auf.
Bin ich aber schon gespannt,
wie es weiter gehen wird.

Freu mich auf weitere Zeilen von Dir,
mit ganz lieben Grüßen,
Nicole

Antwort von Telda am 28.12.2017 | 08:35:19 Uhr
Moin Nicki^^

danke^^ Allerdings sollten Geschichten, die als Drama/Krimi kategorisiert sind, auch hoffentlich spannend sein *gg*

Die Fragen werden sich auch erst nach und nach aufklären, sonst wirds zu offensichtlich. Und wieder einmal hatte ich nur eine kurze Geschichte geplant, aber es ist jetzt schon erkennbar, das klappt wieder nicht...

GlG
Telda /*
27.12.2017 | 21:53 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Telda,

eine tolle Idee. Sehr viel versprechend und hört sich spannend an.

Und dann wollte ich Dir noch folgendes sagen: Ich finde es bewundernswert wie toll Deine Geschichten sind und wie Du das durchziehst. Ideen hätte ich auch genug, aber die ganze Arbeit das niederzuschreiben, nochmal zu lesen und wieder zu korrigieren bis der Text in einer Form ist, so dass man es guten Gewissens hochladen kann, das ist noch einmal eine ganz andere Sache.
Ich glaube, viele können gar nicht ermessen wie viel Arbeit das ist. Denn Deine Geschichten sind so gut (in jeder Hinsicht), dass ich weiß, sie sind nicht einfach mal so aus dem Ärmel geschüttelt.
Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht. Wenn Du mir eine Freude machen willst, dann mach Lucius nicht allzu böse, ja? (Muss aber nicht sein, wenn die Geschichte es erfordert, dann mach..., wäre ja noch schöner wenn Du auch noch auf Wünsche eingehen würdest/müsstest... (: )

Viele Grüße
Teska

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 22:10:33 Uhr
Hey Teska^^

oh, Mann, so viel Lob auf einmal^^ Vielen Dank.

Was Deine Bitte betrifft: Lies doch nochmal genau, was Lucius zu Hermione sagt...*zwinker* Dann sollte eigentlich schon vieles klarer sein^^

Liebe Grüße
Telda /*
27.12.2017 | 21:06 Uhr
zu Kapitel 1
Ich bin sehr gespannt darauf wie es weitergeht! Dann Schreibstil gefällt mir wie immer gut und ich freue mich auf mehr.

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 21:18:42 Uhr
Mal sehen, wie ich mit meiner Zeit hinkomme. Diesmal geht die Übersetzung auf jeden Fall vor.
27.12.2017 | 21:05 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Telda, da bin ich wieder.
Das verspricht ja viel. Aktuell hab ich einige Fragen, die du natürlich nicht beantworten wirst, weil das Aufgabe der Story ist. Was haben Hermione und Kingsley gemacht? Ist Lucius gut oder böse? Wird es auch eine Romanze? Ich wette es gibt einige Leser, die es nicht lesen würden wenn nicht, aber ich kann jetzt schon sagen, dass die mal wieder was verpassen werden. Ich bin gespannt.

Liebe Grüße,
Orni

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 21:17:39 Uhr
Hey Orni^^

nein, das wird keine Romanze, höchstens angedeutet ganz am Schluss. Und natürlich werden es etliche nicht lesen, eben WEIL es keine Romanze ist (ich habs auch nicht so deklariert). Und auf P18 habe ich sie gesetzt, weil es wahrscheinlich einige recht harte Szenen geben wird. Was bei dieser Konstellation einer Gefangeneninsel kein Wunder sein dürfte. Die setzen sich eher weniger zu Gesprächskreisen zusammen *gg*

Liebe Grüße
Telda /*
27.12.2017 | 20:10 Uhr
zu Kapitel 1
Moin Telda,

ein gutes Kapitel was viele Fragen aufwirft und viel verspricht. Ich gehe davon aus das wir in den nächsten Kapiteln erfahren wieso Kingsley und Hermione nach Askaban verfrachtet wurden, so als (Ex?) Auroren unter einem anscheinend hellmagisch geprägtem Regime (ansonsten säßen viele Todesser wohl nicht auf der Insel fest). Es wirkt auch so als wäre Hermione davon überrascht Snape zu sehen? Ist sie erstaunt weil er noch lebt oder wusste sie einfach nicht das er verurteilt wurde? Wofür wurde er überhaupt verurteilt? Bei Lucius ist es eigentlich fast klar, wobei du ihn in deinen Geschichten ja immer anders zeichnest. Das sich jemand wie Malfoy als "Herrscher" über die Insel aufschwingt wundert mich nicht, wobei ich darauf tippe das er tatkräftig von Snape unterstützt wird und eher beide über die Insel regieren. Zumindest haben sie wohl die ganzen (Schwer)verbrecher unter Kontrolle.

Als Kriegshelden werden es die zwei da gar nicht einfach haben, vor allem wenn sie sich nicht unterordnen. Könnte bei Hermione allgemein so ein Problem werden. Tippe mal auf Kingsley als ruhigeren Gegenpol der wesentlich kooperativer agieren wird als Hermione das zu Beginn tun wird.

Weil ich es beim Reviews überfliegen aufgeschnappt hatte: Ja, erinnert im Prolog schon an San Pedro in Bolivien. Keine Wächter, keine "Regeln" bzw. nur Regeln die von den Gefangenen gestaltet wurden, keine Vorschriften von außen.

Bin gespannt wie es weitergeht - und wie sich Hermione hier präsentiert und vor allem wie sie sich anstellt im Gefängnisalltag.

Lieben Gruß,
Licht

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 20:24:49 Uhr
Hey Licht^^

Hermione kennt doch Snapes Geschichte und sie kennt Malfoys. Ist es da für sie wahrscheinlich, dass die zwei auf einmal gemeinsame Sache machen? Sich offensichtlich bestens verstehen? Daher ihr Erstaunen! Abgesehen davon, wenn ihr erstmal klar wird, WAS Malfoy genau zu ihr gesagt hat...Dann sollte ihr Denkapparat fieberhaft anfangen zu arbeiten, meinst Du nicht? *gg*

Danke Dir für den Namen des Gefängnisses in Südamerika. Der hat mir echt gefehlt.

LG
Telda /*
27.12.2017 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 1
Moin Telda, dies ist mein 500. Review und ich widme ihn Dir für diese tolle neue Idee. Hermione und Kingsley deportiert nach Askaban. Das ist wie früher die Teufelsinsel in Französisch Guayana oder wie Cayenne, wo man die Schwerverbrecher hinbrachte und sich selbst überließ. Dies hier ist besonders für Hermione eine besonders schwere Situation als Frau unter so vielen Männern und sie kann von Glück sagen, dass es hier wohl eine gewisse gesellschaftliche Hierarchie gibt, die von Lucius Malfoy und Severus Snape angeführt wird, denn als Frischfleisch stände sie am Ende der Nahrungskette. Alles weitere will ich mir hier nicht ausmalen. Ein Anfang mit Knalleffekt für eine vielversprechende neue Geschichte und das Paar Severus /Lucius ist immer für ein paar sarkastische Schlagabtäusche gut.
Ich freue mich auf den Fortgang
Ganz liebe Grüße
Tazz

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 20:20:08 Uhr
Hey Tazz^^

wow, ich fühle mich geehrt^^ Dankeschön!

Ich bin selbst gespannt, wohin mich diese Geschichte bringen wird. Klar, der logische Plot steht, aber dazwischen gibts ja genug Spielraum für mich^^ Hab gerade vorhin zu Missy gesagt: Die Logik ist mein heimlicher Gott*gg*

Hermione hätte sehr schlechte Karten gehabt, wäre die Insel noch so, wie sie mal war, bevor es einen "Regimewechsel" gegeben hat. Wie es sich nun entwickelt...schauen wir mal^^ Eine Romanze wird es jedenfalls nicht - höchstens andeutungsweise am Schluss.

Ganz liebe Grüße
Telda /*
27.12.2017 | 19:33 Uhr
zu Kapitel 1
Hey Herzblatt,
Das ist ja mal wieder ein vielversprechender Auftakt. Ich bin erstaunt darüber, das Hermione auf dieser Schreckens gleichen Insel landet. Kingsley mag da wohl überleben aber sie?
Ich harre der Dinge die da kommen und bin schon wieder gespannt wie ein Flitzebogen.
Liebe Grüße Bluty

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 19:36:41 Uhr
Hey meine Beste^^

so schön, wieder von Dir zu lesen. Hast mir ehrlich gefehlt, aber ich weiß ja, warum das so war und ist... Fühl' Dich mal in den Arm genommen, ja?

Was da los ist, warum King und Hermione auf Askaban gelandet sind - das wird sich alles erst nach und nach langsam aufklären...^^

Ganz liebe Grüße und pass' auf Dich auf, ja?

Telda /*
27.12.2017 | 19:25 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,
auf jeden Fall ein sehr spannender Anfang! Und leider kann man Lucius nicht widersprechen! Und so wie es aussieht, ist dieses Gefängnis so ähnlich wie das in Südamerika, mir fällt gerade nicht ein wo da, in dem die Insassen sich selbst "verwalten".
Ich bin sehr gespannt warum Hermine und Kingsley da gelandet sind, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sie wirklich etwas gemacht haben, dass eine zweijährige Haftstrafe zur Folge hat.....
Und ich bin gespannt, wie lange es dauert bis sich diese vier verbünden, oder auch nur drei von ihnen...
Gruß
Babarella

After all this time? Always!

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 19:32:55 Uhr
Hey Bab^^

danke. Der Name des Gefängnisses, das Du meinst, fällt mir auch gerade nicht ein. Ich hatte vorher Alcatraz im Kopf, aber dieses andere trifft die Gegebenheiten hier wahrscheinlich sogar noch besser. Ja, die Gefangenen verwalten sich hier selbst, zwangsläufig, weil sich kein Mensch in der magischen Welt um sie schert.

Gruß
Telda /*
27.12.2017 | 19:22 Uhr
zu Kapitel 1
Ja! Ja! Ja!
Der Prolog verspricht Großes!
Ich freu mich, dass die Idee eine derart schnelle Umsetzung erfährt - auch wenn die Übersetzung noch Vorrang hat!
Du weißt, ich bin überall dabei und freu mich, wenn es hier weitergeht!
Sehr cooler Start! Und so viele tolle Charaktere auf einem Haufen! Kingsley, Malfoy, Snape und natürlich die beste Hexe ihres Jahrhunderts! Genau mein "Geschmack" ♡

Ich drück dich!
Zobel

Antwort von Telda am 27.12.2017 | 19:26:23 Uhr
Hey Herzblatt^^

glaub' es oder nicht. Heute morgen hatte ich, wie so oft bei meinen Geschichten, zuerst den Titel und erst dann habe ich grob einen Plot entwickelt...Chaotisch, ich weiß, aber anders kann ich nicht kreativ sein, tut mir leid.*gg*
Die Übersetzung geht vor, das habe ich mir vorgenommen. Und gleich werde ich für diese Woche noch das letzte Kap hochladen^^

LG und ich drück' Dich auch^^
Telda /*