Autor: myamemo
Reviews 51 bis 75 (von 402 insgesamt):
31.07.2019 | 21:06 Uhr
zu Kapitel 150
Hey,

150 Kapitel!!! Tatsächlich!

Wow! Ich frage mich gerade, wie ich reagieren werde, wenn irgendwann ... in zehn bis fünfzehn Jahren oder so ... das letzte Kapitel online ist.

Werde ich weinen? Werde ich zitternd am Boden liegen und wie ein bockiges Kind, was seinen Willen nicht bekommt, schreien?

Werde ich eine Petition ins Leben rufen, die das Ende von "What's App für dich" verhindern soll?

Nun, ich sammle mal Ideen ... ist ja noch Zeit.

Ich sehe mich am Ende schon vor mich hinjammern und um ein weiteres Kapitel betteln.

Aber was mache ich mir da jetzt schon Gedanken drüber? Sind ja noch ein paar Jahre ... ;P

So, nun aber erst mal zum aktuellen ... 150. ... Kapitel.

Fionn und Ryan reden über sexuelle Vorlieben und das kommt ausgerechnet vom Gummibärchen ...

Ich spreche ihm da wirklich meinen Respekt aus, immerhin merkt man ja, wie schwer es ihm fällt, das zum Thema zwischen ihnen zu machen ... und dann wird er auch noch wieder so niedlich rot dabei ...

Trotzdem springt er über seinen großen, schamhaften Schatten und beichtet seinem ... "verführerisch nass glänzenden Freund" ... die Vorstellung davon lenkt mich gerade etwas ab ... äh ... also er beichtet seinem isländischen Freund ... der "Sünde auf zwei Beinen" ... was der kleine Klaps auf den Hintern bei ihm ins Rollen gebracht hat.

Allerdings glaube ich nicht, dass Ryan das nur in Island zur Sprache bringen würde und nicht etwa in seiner Heimat.

Ich bin überzeugt davon, dass es zu dem Gespräch auch gekommen wäre, wenn sie genauso Sex in Irland gehabt hätten und es zu dem Klaps gekommen wäre, wie in diesen Morgenstunden.

Denn Ryans Gedanken haben sich ja schon mal darum gedreht, was er gern mal ausprobieren würde ... bzw. was ihn erregt ... und das war nicht auf Island.

Es ist gut, dass er mal eine andere Umgebung sieht und vielleicht auch mal andere Schafe ... und es ist gut, dass er neue Leute kennenlernt ... aber seine Entwicklung, die in Irland mit Fionn begonnen hat ... würde ja auch dort nicht stehenbleiben.

Von daher schreibt er Island hier ein bisschen zu viel Einfluss auf sich zu. ;)

Immer noch schmunzeln muss ich übrigens darüber, wie er sich fast schon vor seinen eigenen Begierden fürchtet:

"... entscheide ich mich vorerst, Fionns Verhalten zu ignorieren beziehungsweise zu übergehen, wenigstens so lange, bis wir beide angezogen und in relativer Sicherheit vor meinem Verlangen sind, ihn direkt zurück aufs Bett zu tackern." <3

Kann ja nicht sein, dass Fionn nackt ist und ihm dann auch noch auf den Hintern haut. Wie soll der kleine Ire mit dieser Reizüberflutung klarkommen? :D

Aber ich mag es, dass sie sich anschließend hinsetzen und darüber reden ... dass Fionn sein Gummibärchen ernstnimmt und ihm nicht das Gefühl gibt, ihm überlegen zu sein, nur weil er mehr Erfahrungen hat und solche Dinge offen ausspricht.

Aber bei Fionn wundert mich dieses Verhalten auch nicht, weil er einfach jemand ist, mit dem man über alles reden kann ... und dem es wichtig ist, das, was dem anderen auf dem Herzen liegt, zu klären ...

Hach, ich muss schon wieder Pluspunkte verteilen ...

Allerdings passt der Satz "Eigentlich wollten wir ja nur schnell was trinken und dann los, aber jetzt sitzen wir schon ganz schön lange hier und reden, anstatt Zeit hier zu genießen." dann einfach nicht in dieses Bild und stört mich.

Es kommt so rüber, als wäre das ganze Gerede eher lästig und ein Stimmungskiller, weil sie ja in die Stadt wollen.
Shoppen scheint plötzlich wichtiger zu sein, dabei haben sie genug Zeit in ihrem Urlaub, niemand drängt sie ...

Aber ich gehe davon aus, dass das so gar nicht rüberkommen sollte und es würde ja auch allem, was diesen Worten vorausging, widersprechen.

Vielleicht wolltet ihr einfach zu Potte kommen und die beiden schnurstracks in die Stadt schicken.

Von daher will ich nicht schon wieder so kleinlich sein. ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 12.08.2019 | 12:24 Uhr
Hi :)

Hihi... ja, wie werden wir reagieren, wenn da pötzlich 'fertiggestellt' steht? Vielleicht sind wir dann schon alt und dattrig ;)

Aber irgendwie waren die 150 Kapitel nun weg wie nichts und es ist schon ein wenig verrückt, dass es überhaupt bis hier hin gekommen ist.

Vielleicht wird Ryan in Irland wirklich nicht mehr ganz so zurückhaltend sein, aber dennoch hat ihn Island da ganz schön geholfen und er kann nun auch über seine Vorlieben sprechen, wenn auch mit roten Wangen, aber die sollen ja auch noch ein bisschen bleiben ;)

Ja, wir wollten wirklich einfach zur Potte kommen und nicht noch zwei Kapitel vollknallen, in dem sie in der Küche reden und reden und dabei Reykjavik einfach so links liegen lassen ;) das ist schließlich auch sehenswert.

Vielen Dank für dein Review

lg mya
30.07.2019 | 09:58 Uhr
zu Kapitel 150
Hach, einfach klasse, wie die beiden miteinander umgehen.
Ryan wird immer mutiger und formuliert was er möchte und was
er denkt. Und Fionn geht drauf ein.
Schön, wenn sie sich einig sind und es sollten ja wirklich beide zufrieden
und glücklich sein. Scheint zu klappen.
Doch jetzt - shopping!!!
VG

Antwort von myamemo am 12.08.2019 | 12:19 Uhr
Huhu

Ryan merkt eben, dass er bei Fionn nichts unter den Tisch fallen lassen muss. Er kann mit ihm über alles reden und das bestärkt den Iren natürlich auch und ist für für sein Selbstvertrauen.
Wahrscheinlich wird es auch mal krachen zwischen den beiden, aber ich denke, dass sie ansonsten auf einem sehr guten Weg sind.

Vielen Dank für dein Review

lg mya
25.07.2019 | 21:37 Uhr
zu Kapitel 149
Hallihallo,

ach, was soll ich denn dazu jetzt noch sagen?

Nach Schnappatmung und Herzklopfen bin ich nun tatsächlich dahingeschmolzen.

Und das liegt NICHT an den Temperaturen!

Ich bin einfach viel zu empfänglich für eure erotischen Beschreibungen, glaube ich. Und das wisst ihr! :D

Dass ich Ryans Höhepunkt wirklich früher vermutet hatte, liegt einfach daran, dass er im letzten Kapitel selbst ganz schön kämpfen musste, um nicht zu früh zu kommen.
Es ist ja auch eine ganze Weile gutgegangen und ich habe mit ihm gehofft, dass er noch weiter durchhält. Aber irgendwann ging eben nichts mehr …

Wie auch bei dem Mann über ihm?

Und nun auch noch hinter ihm …

Es hat ja ein bisschen etwas von "benutzt werden", was Fionn da macht.
Das meine ich allerdings alles andere als negativ … Denn Fionn nimmt sich zwar, was er will, aber er vergisst Ryan dabei nicht und weiß im Prinzip immer, was sein Gummibärchen mag.

Und der Ire hat ja nichts gegen diese derbere Art von Sex, wo er für Fionns Befriedigung "herhalten" muss.
Denn dabei verliert er selbst sich auch völlig in Ekstase.

Ryan will es eben genau SO und deshalb ist es auch völlig in Ordnung und ziemlich scharf, wie Fionn da mit seinem Freund … verfährt. ;)

Das anschließende Necken kühlt die erhitzten Gemüter dann schnell wieder ab. Und ich muss sagen, dass ich ein bisschen debil grinsen musste, als Fionn nach dieser dominanten Sexnummer plötzlich angekuschelt kommt.

Kann bitte jemand eine Geschichte über Fionn und mich schreiben?

Oder einen Fionn für mich … backen?

Oder mir sagen, wo ich einen Fionn finde???

Ich bin ja schon ein bisschen verknallt … Glaube, das kommt für euch jetzt total überraschend. ;P

Aber ernsthaft … Ich kann einfach verstehen, wieso Ryan dem Isländer verfallen ist.

Spätestens seit klar ist, dass er Brot backt, hat sich mein Anspruch an Männer noch mal hochgeschraubt. :D

Und ein guter Liebhaber ist er auch noch … und er kuschelt …

Also Ryan … wenn du nicht gleich aus dem Bett und zu ihm unter die Dusche springst … werde ich mich zu ihm gesellen.

Diesen Mann kann man schließlich nicht alleine duschen lassen. ;)

Fazit: HOT! HOT! HOT!

Ihr legt die Latte immer höher. (Und nein, das ist keine sexuelle Anspielung!) ;P

LG,

LH

Antwort von myamemo am 29.07.2019 | 12:55 Uhr
Huhu

Ich weiß gar nicht so richtig, was ich sagen soll, außer Danke :D

Bei so viel Begeisterung macht es echt Spaß zu schreiben, auch wenn ja ein gewissen Druck ensteht, damit man nicht nachlässt ;D

So ein Fionn, das wäre schon was. So ein Mist, das dieser hier rein fiktiv ist :P

Vielen Dank für dein Review :3

lg mya
24.07.2019 | 17:18 Uhr
zu Kapitel 149
Hachja, gelungenes Wecken und Übereinanderherfallen.
Da sind wohl beide auf ihre Kosten gekommen - schön zu lesen, jedenfalls.
---
Darf ich mal leise fragen, wieviele Kapitel es noch geben wird? Rein informativ.
VG

Antwort von myamemo am 29.07.2019 | 12:53 Uhr
Huhu

So könnte man immer geweckt werden ;)

Natürlich darfst du fragen, wie viele Kapitel es noch werden. Allerdings werden wir die keine zufriedenstellende Antwort geben können, da wir es selbst nicht wissen. Aktuell schreiben wir gerade an Kapitel 156. Bis zum Ende dauert es wohl noch ein bisschen :3

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
21.07.2019 | 12:47 Uhr
zu Kapitel 148
Hallo,

um ehrlich zu sein, hätte ich nicht gedacht, dass Ryan so lange durchhält. :D

Er tut mir schon wieder total leid, wie er versucht, sich die ganze Zeit über noch zurückzuhalten.

Und dann, als Fionn ihm endlich das gibt, was er will, kann er seinen Körper nicht mehr unter Kontrolle bringen.
Am Ende musste ich ziemlich schmunzeln ... und ich glaube, dass Fionn ihn tatsächlich ganz schnell „wiederbeleben“ kann. ;)

Fionn weiß ja, dass Ryan praktisch die ganze Zeit über sehr nah an seinem Höhepunkt war.

Und das Fesseln gibt dem Gummibärchen noch mal einen zusätzlichen Kick.

Ich war überrascht, dass Fionn das jetzt schon in ihr Liebesspiel einbringt, weil sie zusammen ja noch nicht so viele Erfahrungen haben im Bett ... das ist jetzt das 3. Mal? Oder irre ich mich jetzt?
(Oh Gott ... nein ... jetzt zähle ich schon mit, wie oft sie Sex hatten ...)

Aber Ryan ist ja jemand, der sich gern ... sagen wir ... beherrschen lässt (auch wenn das ein großes Wort ist) und was noch wichtiger ist ... er vertraut Fionn.

Es macht Ryan zwar Spaß, seinen Freund zu verführen und die Sache in Gang zu bringen, aber sobald Fionn ihn unter sich bringt, reagiert er wie ein erlegtes Beutetier und unterwirft sich. <3

Und ja ... 3x geseufzt ... bei einem Mann wie Fionn kann ich dieses Verhalten absolut verstehen.

Devote Männer wären auch so gar nicht mein Fall. Deshalb ist das hier wieder sehr ... also mir fallen nicht allzu viele neue Wörter ein ... habe eben nach Synonymen gesucht und ... „antörnend“ gefunden ...

Ok, wenn es passt, passt es eben ... also noch mal ...
Deshalb ist das hier wieder sehr antörnend!

Ich lass‘ das mal so stehen ... wünsche euch noch einen schönen Sonntag und freue mich auf Teil 3 der Fesselspiele.
Immerhin sind sie ja noch nicht ganz fertig ... ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 24.07.2019 | 11:20 Uhr
Huhu :)

Wirklich, du hast gedacht, dass Ryan viel eher von seinem Höhepunkt überrannt wird? Da hat er ja jetzt richtiges Durchhaltevermögen bewießen ;)

Du hast richtig gezählt, es ist das dritte Mal erst, dass sie miteinander schlafen. Es mag vielleicht wirklich etwas früh sein, aber Ryan hat ja immer wieder solche Andeutungen gemacht und Fionn wollte nun mal wissen, ob 'die große Klappe' bestehen bleibt. Wobei er natürlich nie auch nur einen Schritt in die Richtung gegangen wäre, wenn Ryan etwas dagegen gehabt hätte. Außerdem kann der Ire sich nach wie vor befreien, wenn er es denn wirklich will ;) In diese Richtung müssen wir uns wohl aber eher weniger Sorgen machen, habe ich so das Gefühl.

Oh ja, bei einem Mann wie Fionn kann man tatsächlich wegschmelzen, also verstehe ich antörnend sehr gut :) Und dabei ist es auch ohne dem schon so heiß :P

Vielen Dank für dein Review und schmelz uns nicht dahin :D

lg mya
21.07.2019 | 11:23 Uhr
zu Kapitel 148
Ja, es geht heiß weiter - auf beiden Seiten.
Ryan hat bisher gute Arbeit geleistet, bis dann Fionn doch wieder das Steuer übernimmt.
Aber ich glaube, Ryan hat nichts dagegen und so sind am Ende beide zufrieden.
So soll es doch sein.
Noch einen schönen Sonntag und viele Grüße!

Antwort von myamemo am 24.07.2019 | 11:15 Uhr
Huhu

Ja, es soll schießlich nicht nur das Wetter heiß sein ;)
Ryan hat definitiv nichts dagegen, wenn Fionn wieder das Ruder übernimmt, am Ende haben sie ja schließlich beide etwas davon.

Vielen lieben Dank für dein Review :3

lg mya
18.07.2019 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 147
Guten Tag,

ich stelle fest, Ryans Weckruf steht denen seines Freundes in nichts nach. :D

Und ich dachte, dass der Isländer es ist, der sein Gummibärchen wieder auf seine ganz spezielle Art aus dem Schlaf lockt. Dabei dreht ihr hier einfach den Spieß um.

Ich musste fast lachen, als Ryan für sich entscheidet, dass Fionn und er genug geschlafen haben und er nun wirklich nicht noch länger warten kann.

Natürlich gefällt es mir wieder sehr, was da unter der Bettdecke zwischen ihnen passiert - wie immer eigentlich.

Jetzt könnte man ja denken, ich bin nur darauf aus, Sexkapitel zu lesen. Aber es gibt Erotik und Erotik und ganz ehrlich ... bei manchen Geschichten langweilt mich der darin beschriebene Sex irgendwann nur noch.

Weil es oft einfach lieb- und einfallslos dahingeschrieben wird und dann beliebig rüberkommt.
So, als würde die Geschichte nur aufgebaut werden, um die Personen irgendwann endlich Sex haben zu lassen.

Aber ihr lasst euch immer wieder etwas Neues einfallen und baut die Szenen so auf, dass ich die Spannung richtig spüren kann zwischen Fionn und Ryan und es ist dann jedes Mal etwas Besonderes, wenn sie intim werden.

Ich habe euch das ja schon öfter gesagt, dass ihr mich damit immer erreicht. Aber es wäre eben auch nur halb so schön, wenn ich keinen Draht hätte zu den Protagonisten.
Also ist das ganze Drumherum ... ihr Leben und ihre Beziehung an sich nicht minder wichtig für mich, wenn ich die Kapitel mit Sexanteil lese.

Deshalb fällt es mir auch nicht schwer, in solchen Augenblicken einfach mitzufühlen und mich gedanklich mit ihrer Liebe und Leidenschaft mitreißen zu lassen.

Und im aktuellen Kapitel spielt nun Ryan den Verführer ... und ich glaube, ihr "Zwischendurch", bei dem er Fionn ja auch schon ganz in der Hand hatte, hat seinen Forscherdrang geweckt und er ist gespannt darauf, was er sonst noch alles mit seinem Freund anstellen kann.

Er steht darauf, wenn er es schafft, den isländischen Adonis so weit zu reizen, dass dieser an nichts anderes mehr denken kann, als daran, über Ryan herzufallen.

Fionn auf diese Weise zu wecken und seinen Körper so weit zu manipulieren, dass es unweigerlich auf Sex hinausläuft, zeigt Ryan, dass nicht nur Fionn dazu in der Lage ist, seinen Freund willenlos zu machen.

Ryan ist so angetan von Fionn ... er beobachtet ihn ganz genau und bewundert dessen wachsende Erregung, was auch Einfluss auf seine eigene Lust hat.

Das ist einfach mal wieder absolut sexy ... vor allem, weil Ryan stetig auf den Punkt zusteuert, wo er selbst sich einfach nur noch fallenlässt und sich nichts sehnlicher wünscht, als seinen Freund richtig zu spüren.

Sex gepaart mit Gefühlen und das mit Worten auch noch so gut rübergebracht, lässt jeden noch so toll geschriebenen One Night Stand für mich absolut reizlos erscheinen.

Und weil ich weiß, das Fionn das Feuer zwischen ihnen noch mehr zum Lodern bringen kann, wenn er erst mal die Kontrolle übernommen hat, freue ich mich jetzt schon mit einem Kribbeln im Bauch auf das nächste Kapitel.

LG,

LH

PS.: Auch wenn eine Dusche bei mir persönlich tatsächlich den Effekt hat, dass ich kurzzeitig wieder etwas wacher werde, habe ich mein Review nicht ganz so ernst gemeint, wie die vielen Ausrufezeichen vielleicht mutmaßen ließen. :D

Ryan hat mir einfach leidgetan. Dass er in dieser Situation so gar nicht mehr wusste, wohin mit seiner Lust, hat mir fast ein bisschen das Herz gebrochen.
Und dass er dann nicht mal so leicht in den Schlaf gekommen ist und Fionn so nah bei sich hatte, hat die Sache noch eine Spur tragischer gemacht.

Allerdings sehe ich das auf der anderen Seite natürlich so, dass es absolut ok ist, wenn ein Teil eines Paares nicht immer gleich willenlos auf die Signale des anderen anspringt, auch wenn dieser dann unbefriedigt zurückbleibt.

Wenn beide es nicht gleichermaßen wollen oder einer zu müde ist, dann wäre Sex in dieser Situation ja irgendwie erzwungen und das ist ja auch doof.

Musste ich jetzt noch mal klarstellen. :)

Antwort von myamemo am 20.07.2019 | 16:31 Uhr
Huhu

Hihi... da haben wir dich ja überraschen können, dass es aben Ryan ist, der seinen Freund mal aus den Schlaf kitzelt. Wird nicht all zu oft vorkommen, aber wenn, dann richtig ;)

Du hast vollkommen recht. Es gibt Sexkapitel und es gibt SEXkapitel. Wir entscheiden uns für die Sexkapitel und versuchen immer wieder etwas neues einzubringen, aber nichts, was so viel Gelenkigkeit erfordert, dass man nach zwei Sätzen nicht mehr mitkommt... das gibts ja auch und ist nicht wirklich reizvoll zu lesen.

Deine Worte beflügeln uns also noch einmal ein bisschen mehr :)

Vielen Dank für dein Review :3 und ein schönes Wochenende

lg mya

Ps.: Keine Angst, wir haben dein Review mit den Ausrufezeichen nicht zu ernst genommen :D uns aben die ! sogar sehr amüsiert

Aber man kann es so sehen, dass Ryan eben auch lernen muss, wenn mal einer keine Lust auf Sex hat. Kommt ja auch mal vor und es ist nicht immer schön und angenehm, aber manchmal einfach so :)
17.07.2019 | 10:11 Uhr
zu Kapitel 147
Moin!
Na da hat Ryan ja wohl nicht nur Fionn überrascht, mit seiner Offensive...,
sondern auch uns. Klasse, dass er einfach mal das Zepter in die Hand genommen
hat (im wahrsten Wortsinn....*hust).
Mal sehen, was Fionn später dazu sagt.
VG

Antwort von myamemo am 20.07.2019 | 16:25 Uhr
Hallöchen :)

Ja, Ryan wird mutiger, was natürlich auch Fionn gefällt. Allerdings wissen wir alle, dass er nicht immer das Zepter aus der Hand geben wird. Aber gerade, weil es Ryan eben hilft, lässt er ihn gewähren.

Vielen Dank für dein Review und ein schönes Wochenende :)

lg mya
13.07.2019 | 11:28 Uhr
zu Kapitel 146
Guten Tag,

das ist wirklich richtig ... also RICHTIG fies!!!!!!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mitgelitten habe mit dem Gummibärchen.

Auch wenn ich Fionn nie böse sein kann (dafür ist er einfach zu sehr ... Fionn) ... ist mir beim Lesen fast der Geduldsfaden gerissen. Denn die Zeit hätte er unter der Dusche nun auch noch gehabt, um dem süßen Ryan zu helfen.

Überhaupt verschafft eine Dusche ja einen kurzen, erfrischenden Moment, wenn man zuvor sehr müde war ... und danach hätte Fionn auch davon ausgehen können, dass sein Freund genauso schnell in den Schlaf driftet wie er selbst.

Und DANN hätte er auch kein schlechtes Gewissen haben müssen, ihn einfach so ignoriert zu haben!!!!!!!!!!!

Ja, ihr merkt es gerade selbst ... diesmal bin ich absolut auf Ryans Seite ... weil ... Hallo?
Alkohol und Fionn und Massage!!!!!!!!!!

Das geht doch nicht!!!!!

Ich an Ryans Stelle würde, wenn ich könnte (was ich niemals könnte) ... Fionn jetzt ordentlich schmoren lassen.

Aber dazu wird das arme Gummibärchen auch nicht fähig sein ... was ich voll und ganz verstehen kann!

Ich dachte ja schon, Fionn weckt Ryan mitten in der Nacht auf, weil er es nun ist, der Lust hat ...

Aber das wird er sich wohl für den nächsten Morgen aufheben, den wiederum ICH jetzt nicht erwarten kann <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3

Ich sag‘s ja ... dieses Kapitel ist fies!!!!!!!!!!!!!!!!

Durchgehend fies!!!!!!!!!!!!!!

Und jetzt höre ich auch auf, auf dem Ausrufezeichen herumzuhämmern.

Schönes Wochenende ...

LH

Antwort von myamemo am 16.07.2019 | 17:53 Uhr
Hey ho.

So richtig fies, ja? Dann haben wir ja das erreicht, was wir wollten ;P

Zum Thema duschen und danach wieder wach sein. Vom Duschen werde ich persönlich immer müde und daran habe ich mich bei Fionn auch orientiert. Tut mir leid für Ryan, aber das Leben spielt nicht immer wie man will ;)

Gut, eine Runde süßen Nachtsex, das hätte sicherlich etwas gehabt, aber.... nein. Sex ist immer toll, aber ich kann es nicht leiden, wenn die Protagonisten quasi nur Sex haben, vor allem wenn sie in den eigenen vier Wänden sind und nie die FInger voneinander lassen können. Sie viel Geschlechtsverkehr kann man manchmal in der Realität gar nicht haben (den Augeverdrehenden Emoji könnte ich an dieser Stelle gut gebrauchen). Davon gibt es viel zu viele Geschichten und das langweilt mich dermaßen beim Lesen. Kommt bei der Geschwindig in dieser Story vielleicht nicht so rüber, aber wenn man dann mal darüber nachdenkt, kristalisiert es sich doch heraus.

Aber dafür gibt es ja den nächsten Morgen ;)

Vielen Dank für deine !!! und das Review :P

lg mya
12.07.2019 | 14:41 Uhr
zu Kapitel 146
Hey!
Naja, der Tanz auf dem Tisch blieb aus..... und alles Weitere auch.
Ich bin auf Ryans Gedanken gespannt, als er so im Bett liegt und Fionn neben ihm ratzt.
Damit hätte ich, ehrlich gesagt, auch nicht gerechnet *grins.
VG

Antwort von myamemo am 16.07.2019 | 17:46 Uhr
Hey ho.

Jaaaa, alles weitere blieb aus. Aber was nicht ist, das kann ja noch werden ;)

Vielen Dank für dein Review.

Lg mya
07.07.2019 | 13:05 Uhr
zu Kapitel 145
Hi,

das hätte ich von Ryan ja nicht gedacht, dass er sich nachschenken lässt und ich musste beim Lesen schon sehr grinsen. :)

Ich hoffe nur, Fionn bremst sein Gummibärchen irgendwann, denn der Ire trinkt ja normalerweise keinen Alkohol, bzw. gab es für ihn bisher wenig Gelegenheiten dazu.

Mit der Wirkung könnte es daher schon ziemlich schnell gehen, aber Ryan macht sich da keine Sorgen, weil er mit Fionn zusammen ist und das macht ihn in seinem Handeln viel sicherer.

Ich sehe schon vor mir, wie Fionn am Ende eine rothaarige Schnapsleiche ins Bett befördern muss ...
Allerdings wünsche ich Ryan auch nicht, dass es so schlimm wird und er sich vielleicht noch übergeben muss.

Das und der Morgen danach wären dann weniger lustig für beide.

Süß finde ich, wie die Rollenverteilung der beiden hier angedeutet wird.
Das ist vielleicht gar nicht beabsichtigt gewesen von euch, aber, dass Fionn Holz holt und Ryan den Tisch deckt, das passt eben auch zu ihnen. <3
Fionn ist eher für die grobe Arbeit zuständig und Ryan macht es ihnen heimelig.

Wobei man das so pauschal ja nun auch wieder nicht sagen kann ... schließlich backt Fionn sogar Brot, wie wir alle wissen.
Und ich traue Ryan durchaus zu, dass er ein paar Holzscheite tragen kann. ;)

Nur diesmal hat Fionn eben gleich festgelegt, dass er Feuer macht! :D

Und dann noch mal zur Autofahrt ...

Ich hätte Ryan echt knuddeln können, wie er verzweifelt darüber nachdenkt, was er für Fionn tun könnte.
Wie er sich selbst auch noch als Anfänger sieht, der noch viel zu lernen hat, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht, wärmt immer wieder mein Herz.
Weil er dann so ehrlich mit sich ist und nicht einfach nur in seinen Kopf abtaucht und Unsinn denkt (hatten wir erfreulicherweise lang nicht mehr).

Und dann wieder sein kurzer ‚Gollum-Moment‘, der schon mal irgendwann für Erheiterung bei mir gesorgt hat:
„Na ja, dann vergessen wir das eben ganz schnell, bevor wir selber noch depressiv werden und sind lieber dankbar dafür, dass wir jetzt hier auf dem Beifahrersitz sitzen und niemand sonst, egal wie egoistisch das gerade klingt.“

:D :D :D

Ich liebe das und es macht Ryan auch noch eine Spur unschuldiger. <3

Aber er hat, ungeachtet dessen, ja auch etwas geäußert, was wohl jedem so gehen würde.

Natürlich ist er froh, dass er Fionn in seinem Leben hat, auch wenn dem viel Schmerz und Kummer für den Isländer vorausging.
Und ich denke, das tut Ryan dann auch leid und er sagt es Fionn auch.

Nicht, weil er etwas für Fionns gescheiterte Beziehung kann, sondern weil er es bedauert wie weh seinem Freund getan wurde.

LG und noch einen angenehmen Sonntag,

LH

Antwort von myamemo am 12.07.2019 | 10:37 Uhr
Hey ho :)

Ich glaube wir wissen beide, dass Fionn es nicht zulassen würde, dass Ryan sich hemmungslos betrinkt. Dazu hat er ein viel zu großes Gewissen :D

Die Rollenverteilung an sich, war wirklich nie so beabsichtig, hat sich dann irgendwie von selbst so ergeben. Fionn ist ja eh der kernigere von beiden, also macht er irgendwie immer automatisch die eher körperlichen Arbeiten. Ist wirklich sehr Klischeehaft, wenn man mal so genau darüber nachdenkt :D

Wahrscheinlich hätte Ryan bei der Autofahrt sowieso nicht viel mehr machen können. Fionn hat einfach ein paar Minuten für sich gebraucht. Die benötigt jeder ja ab und an mal :)

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
06.07.2019 | 18:04 Uhr
zu Kapitel 145
Soso, die etwas unwirsche Begegnung war dann wohl der ehemals beste Freund Fionns.
Mal sehen, ob wir von dem noch was erfahren werden.
Jedenfalls hat das Essen geschmeckt und ich bin sehr gespannt, wie Ryan auf den Todesschnaps
reagieren wird. Tanzt er auf dem Tisch, schläft er ein, verführt er Fionn - sehr spannend!
VG

Antwort von myamemo am 12.07.2019 | 10:32 Uhr
Hallöchen

Wir werden sehen, was der Alkohol mit Ryan so anstellen wird ;) Vielleicht passiert ja eines von den Dingen - auf dem Tisch tanzen - oder so :D

Vielen Dank für dein Review

lg mya
03.07.2019 | 17:52 Uhr
zu Kapitel 144
Hallo,

ich bin absolut begeistert von den Geschenken, die Fionn und Ryan der kleinen Elin mitgebracht haben.

Ich kann mich gar nicht entscheiden, welches Teil ich am besten finde ... :D

Dass sie etwas mit Irland zu tun haben, finde ich total süß und auch, dass einige Sachen noch zu groß sind für das Baby.

Das macht mir Fionn und Ryan gleich noch sympathischer und ich stelle mir vor, wie Ryan total kopflos herumgeirrt ist auf der Jagd nach Babysachen.

Dass er sich bei den Schäfchenmotiven nicht zurückhalten konnte, war völlig klar ... Gut, dass Fionn ihn davon überzeugen konnte, die Sachen nicht einfach zu behalten. <3

Und ich musste echt schmunzeln, wie die Geschenke eingepackt wurden, weil ich mir vorgestellt habe, wie grobmotorisch Fionn dabei vorgegangen ist. ;)

Wahrscheinlich wäre das eher etwas für Ryan gewesen.

Aber weil eben doch der Inhalt zählt und dieser dann auch definitiv gut angekommen ist, können die beiden sich nun entspannen.

Wobei ... von Entspannung kann ja keine Rede sein.
Es hat dann ja doch wirklich nicht viel gefehlt und sie wären übereinander hergefallen ... trotz des Publikums. ;)

Aber wenn Fionn Ryan auch so streichelt und ihm solche Worte zuraunt ... da hätte ich mich an Ryans Stelle auch im Zaum halten müssen. :D

Der Rempler im Restaurant hat für mich eindeutig etwas mit Fionns Ex-Beziehung zu tun.

Entweder war es sein ehemaliger Freund oder dessen neuer Lover, welcher ja einmal Fionns bester Freund gewesen ist.

Ich glaube nicht, dass bei jemand anderem Fionns Herz so heftig reagiert hätte.

Und dieser jemand hat offenbar auch gar nicht so genau darauf geachtet, gegen wen er da geprallt ist, sonst wäre die Situation für Fionn wohl noch aufwühlender geworden.

So zieht er sich jetzt erst mal in sich zurück und muss die Begegnung verdauen.

Nur doof, dass sein irischer Freund so feine Antennen hat ...

Mal schauen, wann Ryan Fionn darauf anspricht ...

LG,

LH

Antwort von myamemo am 06.07.2019 | 10:59 Uhr
Huhu :)

Das war gar nicht so einfach, was man denn einem Baby schenken könnte, denn meistens haben die Eltern ja schon beinahe alles :D Aber dann wurde einfach das Thema Irland aufgegriffen und da war es fast schon wieder zu viel zur Auswahl :D

Ich bin mir aber nicht sicher, ob Ryan es wirklich besser eingepackt bekommen hätte *lach* Irgendwie stelle ich es mir bei dem Iren noch schlimmer vor :D

Die Begegnung im Restaurant... ich sag da jetzt nicht viel dazu, sonst brauchst du wohl das nächste Kapitel nicht lesen, weil du eh schon alles weißt ;P

Gucken wir mal, ob das Gummibärchen seinen Freund darauf anspricht, oder nicht.

Vielen Dank für dein Review und ein schönes Wochenende <3

lg mya
03.07.2019 | 07:01 Uhr
zu Kapitel 144
Moin!
Viele tolle Geschenke für's Baby - auch wenn sie nicht professionell verpackt sind, sicherlich mit Liebe ausgewählt....
Und dann der Rempler im Restaurant. Der Ex wird es wohl nicht gewesen sein, denn der hätte Fionn sicherlich sofort erkannt.
Bin mal gespannt.
Vielen Dank, wie immer, für's Kapitel und einen schönen Tag!

Antwort von myamemo am 06.07.2019 | 10:55 Uhr
Hi.

Ja, die Geschenke sind gut angekommen, das stimmt.
Mit dem Ex hast du recht, der war es schon mal nicht ;)

Vielen Dank für dein Review und ein schönes Wochenende.

lg mya
30.06.2019 | 14:10 Uhr
zu Kapitel 143
Hallo, :)

haha, nach dem Schock mit der kleinen Heulboje müssen Fionn und Ryan sich erst mal beruhigen und nutzen die Abwesenheit von Ísak und Hekla für eine hemmungslose Knutscheinlage. :D

Da merkt man aber doch mal ganz deutlich, dass sie eben ein frischverliebtes Pärchen sind, das die Finger nicht voneinander lassen kann. <3

Bisher hatten sie sich ja immer im Griff (denke, Fionn hat sich auch deshalb zurückgehalten, weil sein Gummibärchen so schamhaft ist/war) aber wenn man erst mal anfängt ...
;)

Und wenn Ryan in so gelöster Stimmung ist und ihm es auch nicht so viel ausmacht, dann auch noch erwischt zu werden, werden sie sich wohl öfter hinreißen lassen.

Solange sie sich vor Publikum nicht die Klamotten vom Leib reißen ... ist es ja auch halb so wild. ;)

Denke, Ísak und Hekla können das durchaus nachvollziehen (wird Ihnen ja auch nicht anders gegangen sein) ... und es fällt ja auch nur ein amüsierter Spruch.

Außerdem kann ich mir vorstellen, dass Ísak es eher gut findet, wenn er seinen Bruder wieder glücklich erleben darf.

Nun aber zu den Geschenken!

LG und noch einen schönen Sonntag (ich habe mich vor der Hitze verbarrikadiert und mache ... gar nichts),

LH

PS.: Ich stelle mir gerade 600 Kekse vor und es gefällt mir! ;D

Antwort von myamemo am 02.07.2019 | 15:57 Uhr
Hi :)

Na ja, wenn Ryan sich nicht von selbst zurück zieht, warum soll FIonn dann aufhören? Das sieht er nicht ein, weswegen er den Kuss so lange auskostet wie möglich :D Wer weiß, wann das mal wieder so sein wird? ;)

Aber ja, Ísak ist ein verliebter Fionn hundertmal lieber als einen mit gebrochenem Herzen :)
Und ja... Geschenkeee!

Bei der Hitze habe ich mich wieder in den Pool verkrochen und mir nebenbei einen leichten Sonnenbrand geholt. (man stelle sich jetzt bitte den Emoji mit den rollenden Augen vor)

Vielen Dank für dein Review :)

lg mya

Ps.: Sind jetzt schon knapp 2000 Kekse... und ich hab immer noch nicht herausgefunden, wozu ich die Dinger eigentlich brauche, wenn man sie schon nicht essen kann...?
28.06.2019 | 13:52 Uhr
zu Kapitel 143
Ja, das Treffen wirkt doch entspannt und auch Ryan fühlt sich anscheinend wohl.
Dass die Kleine Hunger hat, ist völlig normal, denn gefühlt machen solche Winzlinge
ja nix anderes, als essen und schlafen.
Mal schauen, was die Eltern zu den Geschenken sagen werden.
VG

Antwort von myamemo am 02.07.2019 | 15:53 Uhr
Huhu

Das ist allerdings wahr, außer essen und schlafen tun Babys nicht viel mehr. Aber irgendwann kommt die Zeit, da werden alle hinter ihr her rennen müssen ;)

Vielen Dank für dein Review

lg mya
22.06.2019 | 11:50 Uhr
zu Kapitel 142
Hallo ihr, :)

ich hasse ... hasse ... hasse es!

Ehrlich! Ich hasse es, wenn mich jemand auch noch darauf hinweist, dass ich gerade rot werde!!!!!!
Und wie ich das hasse!!!!

Ich weiß nicht, wie oft ich den Satz: „Warum wirst du jetzt rot?“ oder „Du musst nicht gleich rot werden!“ in meinem Leben schon gehört habe ...

Und genau DAS macht es nur schlimmer!

Das musste jetzt mal wieder raus ... :D

Und ein bisschen unangenehm ist es Fionn ja dann auch, auch wenn es nicht schlecht ist, dass er jetzt weiß, wie Ryan sich immer fühlt ... wobei er ihn ja auch nie damit aufgezogen hat ...

Wie es scheint, hat Fionn sich aber auch ziemlich heftig in den süßen Ryan verliebt. <3

Ok, das wissen wir bereits, aber wenn Außenstehenden das so sehr auffällt und die früheren Gefühle zum Ex da nicht mithalten können, dann will das schon was heißen ...

Das ist, denke ich, auch für Ryan schön zu wissen, was er offenbar in seinem isländischen Adonis auslöst, wo er sich (und ab und zu ich mich auch) ja schon gefragt hat, was Fionn wohl von ihm will ...

Auch das tut seinem Selbstbewusstsein gut.

Ich denke, dass Ryan auch gerade so zugänglich ist, weil er von den Leuten aus Fionns Leben so herzlich aufgenommen wird.

Da hat er sich vor der Reise ja schon so seine Gedanken gemacht und nun ist es umso schöner, wie selbstverständlich er in ihren Kreis aufgenommen wird.

Fionn hat da nicht unerheblich seinen Teil zu beigetragen und je mehr Übung Ryan bekommt, mit Leuten zu reden, desto mehr verliert er an seiner Unsicherheit.

Haha ... und dafür musste er extra die Insel wechseln!

Aber vielleicht ist das tatsächlich der springende Punkt ... immerhin hatte Ryan es sich in Irland über die Jahre doch recht bequem gemacht in seiner Einsamkeit ... da musste er jetzt mal in die Welt hinaus ... ;)

Der verpeilte Ryan bleibt uns allerdings erhalten ... jedenfalls wenn er wieder nicht mitbekommt, dass das Baby sich bemerkbar macht. ;)

Die Vorstellung von Fionn mit Elin finde ich ja wieder seufzig-süß!!!!!
Da könnte ich, wenn ich Ryan wäre, gar nicht die Augen von lassen und würde verliebt vor mich hin grinsen ... <3

Elin jedenfalls nimmt die beiden, für sie bisher fremden Männer jedenfalls erst mal ganz genau unter die Lupe ...

Schon verrückt, aber man fragt sich doch manchmal wirklich, was in den kleinen Köpfen vor sich geht ... wenn man so ausgiebig gemustert wird.

Und gerade weil man es nicht weiß, will man gleich mal einen guten Eindruck machen. Das geht Ryan genauso. :D

Er wird wohl nie erfahren, was die Kleine über ihn gedacht hat in diesem Moment ... aber sie scheint weder den Iren, noch ihren Onkel abzulehnen ...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

LG,

LH

PS.: Ok, ich mag es auch nicht, den ganzen Tag zu verschlafen.

Aber vor neun Uhr stehe ich am Wochenende oder im Urlaub nicht auf, es sei denn, ich habe etwas vor ... (und dann wünsche ich mir jedes Mal, ich hätte nichts vor)

Wenn ich früh raus muss, habe ich wirklich so meine Probleme und das merken die Leute um mich herum eben auch, weil ich nur ungern bis gar nicht rede.

Und deshalb fühle ich auch so mit Ryan und Óskar und Jarle mit, weil ich genau weiß, wie es ihnen geht, wenn sie um ihren Schlaf gebracht werden. :D

Wie erkennt man denn übrigens Kaffeemenschen?

Ich glaube, die meisten Männer trinken welchen ... deshalb wäre es auch schwer für mich, einen Nichtkaffeetrinker unter ihnen auszumachen.

Bei Frauen fänd‘ ich das einfacher ... glaub‘ ich ... Ich kann mich aber auch täuschen!

Aber interessant, mal darüber nachzudenken ... :D

Antwort von myamemo am 28.06.2019 | 08:53 Uhr
Guten Morgen.

Oh ja, ich kann das vollkommen nachvollziehen, mit dem rot werden und dann auch noch das Ansprechen darauf. Ich würde da am liebsten einfach immer mich umdrehen und gehen :D

Zwar mag es hier Fionn unangenehm sein, aber trotz allem verträgt er das auch mal, wird ja eh nicht mehr so schnell passieren ;)

Das stimmt, hätten die Menschen in Island weniger freundlich und offen auf Ryan reagiert, da hätte er sicherlich auch seine Schotten dicht gemacht. Zum Glück sind sie bis jetzt aber alle sehr umgänglich und haben mit Ryan keinerlei Probleme.

Also Elin hat ihren Onkel auf jeden Fall schon um den Finger gewickelt, bei Ryan bin ich mir noch nicht ganz so sicher, aber Fionn wird der Kleinen wohl nie wieder was abschlagen können :D

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya

Ps.: Also ich mag es auch nicht früh aufstehen zu müssen, aber wenn ich gegen sieben oder acht wach bin und nicht mehr schlafen kann, dann stehe ich auch auf und bleibe nicht noch zwei Stunden liegen :D Mein Freund kriegt sowas aber sehr gut hin, aber ich kann das nicht. Da werde ich unruhig und hibbelig und mir tut anschließend alles weh... da steh ich lieber auf... und liege am Ende aufm Sofa rum *lach* Deswegen gibt es bei mir wohl immer die zwei Seiten. Einer der lange schläft und einer, der zeitig wach ist :D

Ich weiß auch nicht, wie Kaffeemenschen aussehen, das war Julianchens Part, aber sie selbst trinkt keinen Kaffee und eine gemeinsame Freundin von uns auch nicht und der sieht man es sogar an, wenn ich ehrlich bin :o Muss dann wohl doch irgendwas dran sein ;)
22.06.2019 | 09:43 Uhr
zu Kapitel 142
Ja, Überraschung gelungen, würde ich sagen.
Der Bruder und die Schwägerin haben sich gefreut
und auch Ryan scheint sich wohlzufühlen.
Und ja, kleine Babys sind doch meistens süß, auch
für starke Männer.
VG

Antwort von myamemo am 28.06.2019 | 08:44 Uhr
Guten Morgen.

Das ist wahr, die Überraschung ist tatsächlich gelungen. Nun genießen sie die paar Stunden zusammen.

Babys machen alle Männer schwach ;) So muss das doch sein :D

Vielen Dank für dein Review

lg mya
18.06.2019 | 07:22 Uhr
zu Kapitel 141
Moin!
Mir geht es da eher wie Fionn und ich habe auch einen so Schlafsack an meiner Seite.
Nicht immer so prickelnd, aber man arrangiert sich.
Ich bin gespannt, was die Kleine für Augen machen wird, wenn endlich die Geschenke bei ihr ankommen.
Freue mich drauf und bin schon etwas neugierig.
VG

Antwort von myamemo am 21.06.2019 | 10:05 Uhr
Huhu

Mit dem Schlafsack kenne ich, ist hier ebenfalls so :D

Viel wird die Kleine wohl noch gar nicht mitbekommen, denn Elin ist ja erst ein paar Wochen alt, aber dafür freuen sich die Eltern umso mehr ;)

Vielen Dank für dein Review

lg mya
17.06.2019 | 19:31 Uhr
zu Kapitel 141
Na ihr, :)

ich musste beim Lesen feststellen, wie sehr ich das gemeinsame Aufwachen, bzw. Fionns Weckmethoden, vermisst habe. <3

Und gerade deshalb wäre ich, wie Ryan, absolut nicht begeistert davon, so schnell aufstehen zu müssen.

Außerdem ist es ja noch mitten in der Nacht ... vielleicht nicht von der Uhrzeit her ... aber dunkel ist eben Nacht und Nacht bedeutet schlafen ... Meine Logik! :D

Und nein ... ich glaube nicht, dass man mit zunehmendem Alter weniger Schlaf benötigt, so wie Ryan es ja erklärt.

Je älter ich werde, desto mehr Schlaf brauche ich, habe ich das Gefühl. Wobei man von älteren Leuten ja auch immer hört, dass sie nicht mehr wirklich lange schlafen können.

Nun denn ... mal schauen, wann dieser Effekt bei mir einsetzt. :D

Ich steh‘ ja echt auf Fionn, aber dieser elende Frühaufsteher würde mich total grummelig machen.
Erst kuscheln und streicheln und dann dieser unbarmherzige Rauswurf aus dem warmen Bett.

Aber sie haben ja noch ein paar Tage auf Island, wo sie nicht gleich früh aus dem Bett springen müssen und dann gönnt der Isländer seinem Freund vielleicht ein paar mehr Schmuseeinheiten am Morgen. <3

Und nun steht Fionn mit seinem Iren vor der Haustür seines Bruders und, wie ich erwartet hatte, ist die Freude groß.

Ísak hat aber auch lange auf seinen Bruder warten müssen. :D

Ryan beobachtet das Ganze sehr genau und ihm fällt sowohl der nervös-hibbelige Fionn im Auto auf, als auch der aufgedrehte, der seinen Bruder total überschwänglich begrüßt.

Ich frage mich, wie Ryan seinen Freund noch erleben wird ... also welche anderen Facetten an ihm, die er bisher noch nicht kennt.

Denn sie sind zu Hause bei Fionn und gerade dort zeigt man ja oft Seiten von sich, vor allem im Umgang mit Familie und Freunden ... die woanders eben nicht möglich sind.

Es ist alles vertraut, es gibt den ein oder anderen Insider ... gerade unter Geschwistern ... und alte Gefühle wecken Erinnerungen, die alte Verhaltensmuster zutage fördern.

Vielleicht lernt Ryan Fionn noch einmal völlig neu kennen ... oder hat zumindest den Eindruck, mehr Seiten an ihm zu entdecken.

Nun soll Fionn aber erst mal seine Nichte kennenlernen. Schließlich wartet das kleine Mädchen schon sooooooo lange auf ihr Geschenk. ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 21.06.2019 | 10:04 Uhr
Hey ho.

Oh, da wirst du vielleicht nun ein wenig mehr vom gemeinsamen Aufwachen zu lesen bekommen, schließlich verbringen sie ja ein paar Tage gemeinsam ;)

Aber ich finde es herrlich, wie du dich immer auf die Seite der Langschläfer stellst *lach* Aber jeder ist nun mal anders und kann ja nicht jeder schon bei Sonnenaufgang aus dem Bett springen :D

Es gibt ganz sicher noch einige Facetten von Fionn, die wird Ryan sicherlich noch nach und nach zu sehen bekommen, aber nun wird erst mal ein wenig die Familie zusammengeführt ;)

Vielen Dank für dein Review

lg mya
15.06.2019 | 11:03 Uhr
zu Kapitel 140
Guten Tag,

hmmm ... Ryan in seinem Ryanmodus ... :D

Es ist doch gut, dass er Fionn wegen des Besuchs bei dessen Bruder quasi warnt ... was macht er sich denn da jetzt wieder heiß?

Er weiß doch selbst, dass es so viel besser ist, als würden sie hinfahren, ohne zu wissen, ob Fionns Eltern vielleicht wirklich dort sind.

Und Fionn ist ein großer Junge, der verkraftet das.
Er muss sich schließlich, bei einer Reise in seine Heimat, darauf einstellen, dass die Vergangenheit ihm hinter jeder Ecke auflauern kann.

Zu der Sache mit dem Vulkan sage ich mal nichts ... unser weltfremder Ryan verfolgt nun mal keine Nachrichten! ;D

Das Kuscheln ist sehr schön, aber mir zu warm bei den derzeitigen Temperaturen hier.

Ein Typ auf dem Körper und dann noch die Decke und ein Ofen voller Wärme ... puh ... da läuft mir nur vom Lesen wieder der Schweiß.

Vor allem wenn die beiden dann noch selbst für Hitze zwischen sich sorgen. :D

Das gemeinsame Zähneputzen finde ich sehr süß. <3
Wie Fionn sein Gummibärchen beobachtet und der sich fragt, was los ist.

Da musste ich fast ein bisschen kichern.

Na, ich bin gespannt, ob Fionn seinen Langschläfer am nächsten Morgen ohne Murren aus dem Bett bekommt. :o

Ganz liebe Grüße und ein tolles Wochenende für euch,

LH

Antwort von myamemo am 17.06.2019 | 11:58 Uhr
Hey :)

Ja, bei der Hitze braucht man eigentlich wirklich nichts, was einen einheizt. Sein lassen kann ich es dann aber trotzdem nicht ;)

Fionn wird schon seine Methoden haben Ryan aus dem Bett zu kriegen. Bis jetzt hat er es ja immer geschafft :P

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
15.06.2019 | 10:41 Uhr
zu Kapitel 140
Hey!
Jetzt aber ab in die Federn und ich bin gespannt, wie der Besuch bei der Familie wird.
VG

Antwort von myamemo am 17.06.2019 | 11:56 Uhr
Hi.

Ja, mal schauen wie die Isländische Luft sie schlafen lässt und wie sein Bruder gucken wird ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
11.06.2019 | 20:31 Uhr
zu Kapitel 139
Hallihallo,

oh nein!!!

Bitte lasst Ryan sich in Irland nicht wieder zurück verwandeln.
Ich mag ihn nämlich so frei und unbeschwert. Vom logischen Denken und Handeln ganz zu schweigen.

Ryans Verwirrtheit, seine Schamhaftigkeit und Zurückhaltung bekommen dadurch nämlich etwas sehr Charmantes und er kommt so rotwangig und peinlich berührt furchtbar niedlich rüber.
In Irland war er ja meistens NUR so und das hat dann schnell mal Überhand genommen …

Hier aber nun freut er sich, nach anfänglicher Verlegenheit, darüber, dass er offenbar Fans auf Island hat und seine Bücher dort schon mal vergriffen sind.
Das finde ich eine schöne Idee. <3

Aber was schreibt der Ire denn nur, dass man davon erröten könnte? :D
Mir fällt da eigentlich nur Erotik ein ... oder zumindest eine Liebesgeschichte mit erotischen Szenen.
Was mich dann doch wieder überrascht. Weil ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dass Ryan, der, was Liebe und Zwischenmenschlichkeiten angeht, bisher so furchtbar ahnungslos rübergekommen ist, ausgerechnet über solche Dinge überzeugend schreiben kann …

Deshalb interessiert es mich, ganau wie Fionn, nun brennend, was genau in Ryans Romanen so alles drinsteht. :)

Nun warte ich aber erst mal den nächsten Besuch, welcher bei Fionns Bruder stattfinden soll, ab ... aber vorher genießen Fionn und sein irisches Gummibärchen den Ausblick auf das nächtliche Reykjavik und das dunkle Meer.

LG,

LH

Antwort von myamemo am 14.06.2019 | 10:17 Uhr
Hey :)

Wir versuchen unser Bestes, dass Ryan auch später in Irland weiterhin so offen ist, aber versprechen tun wie lieber nix, zudem es ja in Julianchens Hand liegt :D

Ehm ja... Ryan schreibt eigentlich nur ganz normale Romane, bis auf eben ein Exemplar und auf dieses ist Sóley scharf. Aber Fionn will das dann auch noch wissen *lach*

Nun aber verbringen sie noch einen schönen Abend, dass ist schließlich auch wichtig.

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
10.06.2019 | 19:39 Uhr
zu Kapitel 139
Hey!
Ein wirklich gelungenes Essen mit Neuigkeiten für die Gastgeber (über Ryan...).
Und der liebe Ryan macht sich doch immer besser. OK, manchmal verfärbt er sich noch ein wenig,
aber im Grunde, hat er die Situation doch im Griff.
Den Ausblick auf die Stadt hätte ich auch gern gesehen.
VG

Antwort von myamemo am 14.06.2019 | 10:14 Uhr
Huhu

Auf jeden Fall wurden die Gastgeber überrascht, vor allem der weibliche Teil ;)
Oh ja, die Stadt muss wunderschön aussehen, wer mag das nicht gerne einmal sehen? :)

Vielen Dank für dein Review

lg mya
08.06.2019 | 22:39 Uhr
zu Kapitel 138
Hola, :)

mittlerweile fühle ich mich auch in Island ganz wohl.

Und ich mag Ryans Gedanken über Heimweh sehr. Sein Herz ist dort, wo Fionn ist und er fühlt sich wohl bei ihm, egal, wo sie sind. <3

Was Liebe so alles bewirken kann …

Es ist schön, dass Ryan sich so völlig auf die Reise einlässt und alles in sich aufsaugt, was er sieht und hört ... vor allem über Fionns Vergangenheit.

Seine Schlagfertigkeit überrascht mich auch ... also seine kleine Spinnerei mit der nächtlichen Ruhestörung und dem Schlagzeug vor Fionns Haus. Find' ich süß, wie Ryan seine Fantasie spielen lässt und seinen Freund ein bisschen damit aufzieht.

Und auch wenn bei der Begrüßung mit Fionns Bekannten kurz auch unschöne Themen aufkommen, beginnt der Abend ja ganz angenehm.

Ich hoffe, dass Fionns Ex-Freund und die Firma nicht doch noch einmal unbeabsichtigt zur Sprache kommen, denn Fionns Reaktion zu Beginn war ja eindeutig.

Lachen musste ich über Ryan ... über seine zweideutige Bemerkung und seine sehr eindeutigen Gedanken über sich und Fionn, als er die Hand seines Freundes auf seinem Hintern spürt.
Wirklich ... Ryan, dem die Schamesröte bei jeder Kleinigkeit ins Gesicht schießt, ist der Einzige, der Sex im Kopf hat und sich dann auch noch in diese Richtung äußert. :D

Aber er hat ja schon öfter den Beweis erbracht, dass stille Wasser tief und mitunter dreckig sind. ;D

Das Menü des Abends klingt nach guter isländischer Hausmannskost und wirklich lecker.
Süß, wie Fionn seinem irischen Freund alles übersetzt. <3
Die isländische Sprache erscheint mir aber auch ziemlich kompliziert.

Lamm allerdings würde ich, genau wie Ryan, auch nicht anrühren. Und nicht, weil Schafe meine Lieblingstiere sind, sondern weil ich niemals Babys essen könnte.
Da kann mir einer noch so viel davon vorschwärmen. Das geht für mich gar nicht.

Mal sehen, ob Ryan die Fisch- und Meeresfrüchtespeisen schmecken und was der Abend sonst noch zu bieten hat.

LG und ein schönes Pfingstfest für euch.

LH

Antwort von myamemo am 10.06.2019 | 11:30 Uhr
Hallöchen.

ach, an Island könnte ich mich auch gewöhnen. Mal schauen wir Finnland wird, dann wird Island wohl auch recht schnell auf unserer (realisierten) Reiseliste stehen :)

Leider wird das Thema Exfreund und dergleichen wohl nicht so einen großen Bogen um Fionn machen wie erhofft. Das trifft den Icelandicman wohl sogar noch ein wenig unvorbereiteter als Ryan am Ende, aber ich will mal nicht zu viel verraten ;)

Vielleicht wird Ryan ja immer so rot, weil er eben oft an Sex denkt und ihm das peinlich ist, weil er sich nicht vorstellen kann, dass es den anderen auch so geht. Kann ich mir zumindest vorstellen. Aber mit den Stillen Gewässern hast du auf jeden Fall recht. Das trifft bei Ryan ja wirklich zu *lach*

Vielen Dank für dein Review.

Julianchen und ich haben uns das Pfingstpfest mit einem Eisbecher versüßt. Natürlich wünschen wir dir auch noch einen schönen Pfingstsonntag <3

lg mya