Autor: myamemo
Reviews 26 bis 50 (von 395 insgesamt):
20.10.2019 | 20:21 Uhr
zu Kapitel 159
Hello, :)

die Klippen von Moher habe ich unweigerlich auch vor Augen, wenn ich an Irland denke ... neben sattem Grün, uralten Klöstern und Friedhöfen usw., versteht sich.

Ich glaube, da kommt man bei einem Irlandbesuch gar nicht dran vorbei und ich gestehe, auch wenn die Länder im Norden mich sehr reizen, würde ich Irland noch vor Island als Reiseziel auswählen.

Ryan macht jedenfalls einen schönen Vorschlag für ihre nächste Tour auf der grünen Insel und er stöbert gedanklich auch schon seine Garderobe nach Regensachen durch. :D

Das Niesel-Nebelwetter, das er so mag, finde ich ja auch toll. <3
Klar, kriecht die Kälte und Nässe einen an und drückt auf‘s Gemüt, aber im Grunde mag ich zur Abwechslung so eine mystische Atmosphäre ganz gern ... gehört schließlich auch zum Herbst dazu! <3

Äh ja ... also ich hatte es in meinem letzten Review mit „Romantik“ verpackt, meinte aber das, was Ryan for den Abend mit Fionn noch geplant hat - natürlich! :D

Ich meine ... die beiden sind jetzt mal genug durch die Stadt gelaufen oder auf dem Meer geschippert ... es wird also mal wieder Zeit für ein bisschen ... Liebe. <3
Da bin ich ganz bei Ryan und finde es schon wieder so verdammt süß, wie er darüber nachdenkt, dass das wahrscheinlich gar keine so tolle Überraschung ist ... zumal es vielleicht sowieso auf Sex hinauslaufen würde, wenn sie nach Hause kommen ...

Aaaaber ... was, wenn Ryan Fionn damit wirklich ganz unvermittelt trifft? Also wenn er Fionn mal eben ganz überraschend verführt?
So richtig ... das volle Programm … ohne, dass vorher irgendetwas darauf hindeutet ... Wer würde das von Ryan erwarten?

Ich würde mir, an Ryans Stelle, aber auch Sorgen machen, ob Fionn durch seine Vorfreude vielleicht mehr erwartet und dann wäre ich auch ein bisschen unsicher, ob das reicht ...

Von daher wären die Karten ja noch mal etwas Besonderes ... wobei ich glaube, dass Fionn auch mit Wenigem ganz glücklich ist.

Er hätte sich das aber trotzdem verdient, weil er alles organisiert hat ... also nicht nur den Geburtstag, sondern die ganze Reise ... deshalb sehe ich das auch so wie der kleine Ire.

Vielleicht könnte Ryan die Karten ja besorgen und den Abend trotzdem mit Fionn anderweitig genießen ...

Ich hätte übrigens auch noch länger in dem Café bleiben können ... aber Fionn muss sein Gummibärchen ja dann schon wieder hochscheuchen und antreiben. Da wäre ich aber wirklich schwer in die Gänge gekommen. :D

Ryan und ein Fantasyroman? Warum nicht? Mit einer Prise Homoerotik vielleicht? ;)

LG,

LH

PS.: Ja, irgendwie haben die Bayern die Deutschen im Ausland geprägt, wie es scheint. Man hört das ja immer wieder.
Deutsche Traditionen im Ausland bedeuten Oktoberfest (ist nun mal sehr bekannt) und alle Deutschen tragen Dirndl und Lederhosen.

Da könnte man sich als Nichtbayerin ja schon wieder diskriminiert fühlen ... :D

Bitte, was?

Du hast den „Hobbit“ nicht gesehen? Nichts davon? Keinen einzigen Teil?

Okaaaaay! Wir müssen reden! (wie die Leute in diesen dümmlichen Hollywoodproduktionen immer so nervtötend sagen)

Wie kann das sein?

Ich nehme an, dass die „Herr der Ringe“-Trilogie dann auch an dir vorbeigezogen ist?

Dann kannst du natürlich auch nicht wissen, wie gemütlich es in einer Hobbithöhle ist ... armes Ding. ;)

Da würde ich dich ja sofort zu einem Tolkien-Filmeabend nötigen! Haha ... also so richtig mit „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Marathon ... das sind bei insgesamt 6 Filmen mit je fast 3 Stunden Länge ... Jaja … Da könntest du noch so flehend gucken! :D

Ich würde auch Kuchen und Kekse mitbringen ... also nicht für dich ... weil du dich ja auf die Filme konzentrieren müsstest ...
Nee, das Essen wäre für mich, weil ich schließlich Energie brauche, während ich dich beaufsichtige. Nicht, dass du noch türmst ...

:P

Wie kommt der Marienkäfer auf die Innenseite der Brille? :o

Antwort von myamemo am 04.11.2019 | 16:24 Uhr
Hey.

Hach ja, den Herbst mag ich neben dem Frühling am liebsten. Da verändert sich die Natur so schnell, teilweise über Nacht.

Niemand würde es von Ryan erwarten, wenn er tatsächlich mir nichts, dir nichts, ein Verführungsprogramm starten würde. Allerdings bin ich mir sicher, dass es ganz gut ankömmen würde, wenn nicht sogar sehr gut ;)

Wahrscheinlich würde es sogar ziemlich gut zu Ryan passen, wenn er sich auf einen Fantasyroman konzentrieren würde. Das wäre bestimmt auch ein Bestseller ;)

Aber nun schicken wir die beiden erst mal wieder nach Hause!

Vielen Dank für dein Review.

lg mya

Ps.: Nein, ich habe Hobbit nicht gesehen. Auch keinen einzigen Herr der Ringe Film. Ich bin beim ersten Teil gleich am Anfang eingeschlafen... das hat mir ehrlich gesagt gereicht :D zudem ich eh kein großer Fantasyfan bin. Eigentlich überhaupt gar keiner.

Boah, du kannst ja gemein sein. Mich erst mit sechs Filmen quälen wollen und dann die ganzen Kekse und Kuchen auch noch alleine futtern :O Aber zum Türmen wäre ich dann wohl zu faul, ich würde einfach die Augen zumachen und schlafen ;) Das kann ich vorm Fernseher besonders gut :D

Das ist ein original finnischer Marienkäfer. Finnisch und frech :D Wir laufen gemütlich durch das Gelände vom Zoo, auf einmal klitscht mir was gegen das Auge und ich - natürlich total erschrocken - zerre die Brille von der Nase und sehe dann diesen Schelm, der wohl mal hinter die Kulissen blicken wollte. Es hätte ja wirklich gereicht, wenn der außen aufm Glas geländet wäre, aber nein, der musste unbedingt auf die Innenseite ... und dann wollte er nicht mal wieder runter gehen.
20.10.2019 | 10:05 Uhr
zu Kapitel 159
Moin!
Ryan liebt also den Nieselregen. Wie sagte mein Sohn früher immer so schön, wenn ich ihm einen Schirm andrehen wollte "....ein Indianer kennt keinen Fiesel...".
Und er hat eine Überraschung für Fionn...... (Sex..). Ich freue mich drauf.
Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

Antwort von myamemo am 04.11.2019 | 16:15 Uhr
Hi.

Ich finde an Regen auch nichts schlimmes. Den magt ich sogar lieber als gleißenden Sonnenschein :)
Oh ja, es wird Sex geben und was für welchen ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
16.10.2019 | 20:36 Uhr
zu Kapitel 158
Halloho,

zurück auf dem Schiff … aber nicht mehr lange ... und ich muss mich ja gleich mal wundern ...

Was hat Fionn denn plötzlich, dass er sämtlichen Anstand vergisst und sich derart daneben über die anderen Leute auf dem Schiff auslässt, dass ich ihm am liebsten eine gepfefferte Ansage machen würde?

Leider hat Ryan das ja nicht für mich übernommen ...

Aber ... Fionn bleibt trotzdem mein Lieblingsfionn (ungehobelter Wikinger und so ... ja, für ihn werde ich wohl IMMER eine Entschuldigung finden), auch wenn ich meine Stirn mal in Falten legen muss wegen ihm. :D

Und er macht es ja dann auch wieder gut und führt Ryan in dieses süße Café, was mich irgendwie an eine kuschelige Hobbitbehausung erinnert.

Da passt das putzig-verkuschelte Gummibärchen auch wirklich gut rein.
Ich musste echt schmunzeln, als ich mir vorgestellt habe, wie es ausgesehen hätte, wenn er tatsächlich von Platz zu Platz gewandert wäre, sich hingesetzt, die Sitzgelegenheit kurz getestet hätte und weiter zur nächsten gezogen wäre. <3
Natürlich hätte Fionn ihn dabei dann beobachten müssen. :D

Aber so was macht ja keiner ... Ryan schon gar nicht ... und er findet dann auch schnell ein geeignetes Sofa, auf welchem er seine heiße Marshmallow-Sahne-Schokolade genießen darf.

Da würde ich ja gar nicht mehr weg wollen, vor allem, weil ich gleich noch ein wärmendes Kaminfeuer vor Augen hatte, das vielleicht irgendwo im Café vor sich hinlodert.

Das mit den Keksen fand ich witzig. Fionn isst und isst und isst ... bis ihm einfällt, dass Ryan vielleicht auch welche möchte. :D
Backwaren können allerdings wirklich teuflisch sein, wenn man erst mal anfängt ... da kann ich verstehen, dass Fionn sogar kurzzeitig seinen kleinen Iren vergisst.

Und was ist Ryan süß am Ende ... da macht er sogar seinem überzuckerten Getränk Konkurrenz.

Auch wenn er sehr heimatverbunden ist und sich gerade erst von seiner Insel gewagt hat, könnte er sich vorstellen, überall zu wohnen ... wenn nur Fionn bei ihm ist. <3

Haaaaach ... Ich hoffe ja, dass Fionn ihm am Gesicht abliest, dass Ryan da gerade etwas bewegt in dieser Hinsicht.
Ich mag es nämlich, wenn der Isländer sein Gummibärchen durchschaut. ;)

Da wünsche ich mir für den bevorstehenden Geburtstagsabend doch gleich noch ein bisschen Romantik ... Kriegt ihr das hin? <3

LG,

LH

PS.: Jaja, ich bin auch so ein Zuhause-Kind. :D

Und wahrscheinlich wäre mir dieser ganze Fresstestjob auch irgendwann über.

Aber interessant ist das schon, wenn man sich mal anschaut, was andere Länder für eine Esskultur haben.

Ist dann natürlich schade, dass alle anderen von uns denken, wir würden nur Weißwurst und Sauerkraut essen. (Ich roll‘ mal kurz mit den Augen.)

Antwort von myamemo am 19.10.2019 | 18:45 Uhr
Hi :)

So ernst hat Fionn es ja nicht gemeint, mit den Weicheiern ;) Aber manchmal hat auch er ein wenig Entgleisung :D

Hihi, du denkst bei dem Café an Hobbits?
Da muss ich gleich wieder an Finnland denken, als wir auf der Insel waren. Dort waren immer solche kleinen Hügel, es sah aus wie bei den Hobbits. Alles grün und Hügelig und ja <3 Ich hab zwar nie den Hobbit geguckt und kann nix damit anfang, aber die Landschaft war einfach nur toll.

Also wir haben am Geburtstagsabend was hinbekommen, ich bin mir nur nicht sicher, ob du es als romantisch ansehen würdest... Das sieht ja jeder anders :D Wir lassen es einfach mal darauf ankommen.

Vielen Dank für dein Review

lg mya

Ps.: Urgs, Weißwurst und Sauerkraut. Also Sauerkraut esse ich ja noch (wenn auch eher wenig) aber Weißwurst... pfiu. Ich mag nicht mal Bratwurst :D Oh Got, bin ich den überhaupt eine Deutsche? *geschocktes Gesicht*

Ich bin bei unbekannten Essen eher skeptisch, vor allem wenn es dann auch noch komisch aussieht und das tut es ja leider meistens :D Oder wenn Lakritze drin versteckt ist :P
15.10.2019 | 13:51 Uhr
zu Kapitel 158
Hach ja, solche Cafes..... Wir haben hier einen Ort weiter ein ähnliches kleines Stübchen, bei dem man immer den Eindruck hat, dass die Oma gleich um die Ecke kommt. Urig und gemütlich, ganz besonders bei usseligen Temperaturen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade Ryan sich wohlfühlt, aber natürlich auch Fionn.
Tja, und solche Grunderkenntnisse, von wegen der Zugehörigkeit sind einfach nur schön zu lesen.
Ja, irgendwie wirken die beiden angekommen.
Hat mir gut gefallen.
VG

Antwort von myamemo am 19.10.2019 | 18:39 Uhr
Hey.

So ein Café stelle ich mir unendlich gemütlich vor. Sowas haben wir hier leider nicht, aber träumen darf man ja noch ;)
Ja, ich denke langsam sind sie wirklich angekommen und das ist gut.

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
30.09.2019 | 11:18 Uhr
zu Kapitel 157
Hey,

hat Fionn Ryan eigentlich schon mal „mein irisches Gummibärchen“ genannt?

Ich kann mich nicht erinnern und es stach mir beim Lesen jetzt direkt ins Auge. <3

Ryan ist aber auch niedlich, manchmal wirklich wie ein Kind, wenn er so vor sich hin staunt. :D

Aber Wale sieht man ja auch nicht jeden Tag und ich fänd‘ es auch unglaublich interessant, so eine Tour mitzumachen.

Wale sind generell tolle Tiere, wie ich finde. Mit Ausnahme von Orcas. Die machen mir echt Angst, weil sie so wahnsinnig clevere Jäger sind.

Und die Idee mit dem Kinderbuch finde ich auch wieder so toll von Fionn.
Klar, hätte er es nicht extra besorgen müssen, aber hach ... unser Fionn ist eben so ein aufmerksamer Mann ... da wundert mich das kaum.

Ich musste schmunzeln, als Ryan denkt, dass er wenigstens verstehen kann, was in diesem Buch alles beschrieben wird, weil Fachliteratur für Erwachsene ja manchmal ein Diplom voraussetzt, hat man manchmal den Eindruck.

Bei Kindernachrichten ist das auch super. Ich habe die früher manchmal mit meinem Neffen geschaut und war immer ganz begeistert.

Nicht, dass ich „normale“ Nachrichten nicht verstehe, aber für die Kinder werden noch mal viele Begriffe, bei denen man sich manchmal echt fragt, was sie bedeuten, extra erklärt. Normalerweise nimmt man die ja einfach hin und schlägt nicht noch mal nach oder so.

Ich bin echt gespannt, was Ryan später zu den Fotos sagt, die Fionn gemacht hat ... speziell natürlich von dem rotwangigen Iren selbst.
Denke, da hat vor allem Fionn etwas von. ;)

LG und einen entspannten Start in die neue Woche,

LH

PS.: Mensch, ihr habt eure Zeit in Helsinki offenbar echt genutzt. :D

Das klingt alles sehr interessant. Ich bin ja selbst auch keine Kirchgängerin, aber die Gebäude an sich finde ich total faszinierend.

Und was man so von Finnland hört und sieht, kann einen schon neugierig machen.

Viel Wald und ich glaube, sehr viele Seen.
Da kann ich mir vorstellen, dass man sich manchmal wie in einem Märchen fühlt.

Im Winter muss das noch viel schöner sein mit dem vielen Schnee und den klaren Nächten.

Und wie es aussieht, würde ich in Finnland auch nicht verhungern. :D

Ich bin seit einer Weile sehr an Brügge interessiert ... wobei ich auch Bedenken habe, dass ich da nur essen und die Stadt an sich links liegen lassen würde. ;)

Und dann könnte man mich definitiv nach Hause rollen.

Glaube, mein Traumjob wäre es, durch die Gegend zu reisen und über alle kulinarischen Köstlichkeiten zu berichten. <3

Antwort von myamemo am 15.10.2019 | 11:48 Uhr
Hallöchen.

Ich weiß nicht, ob Fionn ihn direkt schon mal irisches Gummibärchen genannt hat, aber in seinen Gedanken sind die Worte ja öfter mal da :)

Das stimmt, es werden oftmals Dinge mit Worten erklärt, die man aber auch noch mal erklären müsste. Ist vielleicht so ein Deutschland-Ding, wie vieles auch :o

Die Bootstour ist gelungen da schauen wir mal, was noch passiert.

Vielen Dank für dein Review

lg mya

Ps.: Wir hatten ja nur acht Tage und wer weiß, wann wir mal wieder nach Helsinki oder eben Finnland kommen. Ich selbst würde da gerne noch mal einen Abstecher machen, aber vorher will man Freund erst mal ins Warme... Außerdem ist dann vielleicht vorher noch Island dran ;) Es gab zwar auch mal einen oder zwei Abende, wo wir einfach nur noch im Bett liegen wollte, weil wir so kaputt waren, ansonsten war uns die Zeit im Hotel zu versauen einfach zu wertvoll und eben auch bei Nacht ist Helsinki wunderschön und genauso belebt wie am Tag :D

Ich musste jetzt erst mal Brügge googlen, wo da ist :D Aber keine Sorge, irgendwann bist du satt und die lechzt nach Bewegung und da erkundest du von ganz alleine die Gegend ;) Also ein wenig Kultur wirst du da durchaus mitnehmen *lach* Wobei die Esskultur ja auch schon toll sein kann ;)

Ich weiß nicht, ob das mein Traumjob wäre, herum zu reisen. Dazu vermisse ich mein Zuhause dann wahrscheinlich viel zu sehr :D
29.09.2019 | 18:55 Uhr
zu Kapitel 157
Hey!
Ja, was soll ich sagen; ein bisher wirklich gelungener Ausflug, den wohl beide genießen können.
VG

Antwort von myamemo am 15.10.2019 | 11:40 Uhr
Huhu,

ich melde mich auch mal wieder.
Ja, der Ausflug ist gelungen, da kann er Ausklang des Tages ja auch nur gut werden.

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
27.09.2019 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 156
Guten Tag, :)

oh, das ging jetzt aber wirklich flott mit dem nächsten Kapitel.
Ich hatte mich ja schon darauf eingestellt, in dieser Woche fast nichts zu tun zu bekommen. ;P

Aber ich freue mich natürlich, dass wir zurück sind auf Island und mit Ryan und Fionn am Frühstückstisch mit leckerer Torte sitzen.

Die Kombination Himbeere-Kokos kann ich mir auch gut vorstellen und ich an Ryans Stelle, hätte mich auch über die Bootstour mit Walbesichtigung gefreut, während ich allerdings nebenbei schon eine Schöpfkelle durch die Torte gezogen hätte.

Man vergisst ja jede Art von Esskultur, wenn man Hunger hat (also ich) und wenn ich an einem so toll gedeckten Frühstückstisch sitzen würde, könnte ich mich wohl nicht lange zurückhalten.
(Ich sage später noch etwas zu den finnischen Köstlichkeiten. <3)

Wie dem auch sei ... Ryans Geburtstag wird für ihn, schon aufgrund des Frühstücks und des Fotoalbums, zu etwas Besonderem.

Und Fionn ist auch für mich irgendwie ein Superheld. Ein Normalo-Superheld!!! <3

Er hat einfach so viele tolle Eigenschaften (ihr wisst, meine Liste ist lang) und Umsichtigkeit könnte ich da sofort und immer wieder gleich zu Beginn aufzählen.

Während Ryan sich durchs Leben träumt (wobei sich das schon sehr seeeehr gebessert hat), hat Fionn schon wieder fünf Sachen auf einmal gemacht und lässt sein verdutztes Gummibärchen fragend zurück, wie er das denn schon wieder, fast unbemerkt, vollbracht hat.

Ich mag diese Kleinigkeiten, die Fionn für Ryan scheinbar ganz nebenbei und ohne dafür viel zurück zu erwarten macht ... einfach, weil das so drinsteckt bei ihm ... Fionn würde das nie an die große Glocke hängen.

Wenn Männer tatkräftig ans Werk gehen und kein Aufhebens um sich machen ... nicht ständig hören müssen, wie toll sie sind ... imponiert mir das schon sehr.

Fionn ist ein perfekter Partner (auch nichts Neues) und da Ryan durch ihn so ganz nebenbei lernt, wie es ist, eine Beziehung zu führen, kann er selbst vielleicht auch noch einiges mehr in ihre Partnerschaft investieren.

Noch hält der Ire sich zurück, weil er, denke ich, noch nicht so viel Selbstbewusstsein entwickelt hat, von sich aus aktiv zu werden ... aber es sind auch die kleinen Schritte, die zählen (alles andere wäre auch unrealistisch) und Ryan macht stetig einen nach dem anderen.

Ich hoffe für ihn, dass er das Frühstück nicht wieder hergeben muss ... vielleicht muss er auf dem Ingwer herumkauen (umsonst wird Fionn den nicht mitgeschleppt haben), aber ich wünsche ihm, dass er die Waltour auch wirklich genießen kann.
(Ich gehe zwar nicht davon aus, aber ich hatte kurz den Gedanken, dass vielleicht Fionn am Ende über der Reling hängt. Natürlich wünsche ich es ihm nicht, aber bei seinem Anflug von Schadenfreude beim Frühstück ... :D)

LG,

LH

PS.: Warme Zimtbrötchen? Entschuldige, aber ich musste da selbst beim Lesen hin und wieder dran denken.
Habt ihr die gegessen? (Was frage ich denn, natürlich habt ihr!!!)
Und Muffins mit flüssigem Karamellkern???
Ich fange gleich an, auf die Tastatur zu sabbern.

Und sonst so ... also Helsinki? Was kann man da, außer drei Kilo zunehmen, machen?
Ich hoffe, ihr hattet gutes Wetter. :D

Antwort von myamemo am 29.09.2019 | 16:54 Uhr
Hi :)

Es gibt sogar noch ein Kapitel diese Woche. Es läuft gut (wobei ich das eher 'Vom Fleck weg' ausmache, da bei 'WhatsApp' die Kapitel schon fertig sind) und es gibt noch ein Kapitel ;)

Aber nein, das leckere Frühstück bleibt wo es ist und die beiden könnten die Fahrt genießen, das kann ich schon mal verraten. Wir brauchen keine Leiden an Ryans Geburtstag :D

Vielen Dank für dein Review

lg mya

Ps. Die warmen Zimtbrötchen und die Caramelmuffins gab es jeden Tag am Frühstücksbuffet in unserem Hotel :D Allerdings muss ich sagen, dass das Korvapuustit - also die Zimtbrötchen - aufm Markt besser geschmeckt haben als im Hotel. Dort hatten die einen komischen Nachgeschmack. Aber die Dinger aufm Markt waren erste Sahne und da tropft der Zahn, wenn man nur daran denkt.

Ansonsten ist Helsinki eine wirklich schöne und vor allem saubere Stadt. Autofahren würde ich dort allerdings nicht wollen. Dort gibt es vielleicht zu 95% Einbahnstraßen (ich wäre wahrscheinlich immer in die falsche Richtung gefahren x_x) und aller hundert Meter einen Zebrastreifen. Also für Fußgänger ist das wirklich toll, aber wir mussten von und zum FLughafen mit dem Taxi fahren und bis wir auf der Autbahn waren, ging es nur in einem Stop & Go voran. Das wäre absolut nichts für mich. Was mich allerdings gestört hat, dass dort jeden zweiten Meter so ein dämlicher Elektroroller herumstand. Wirklich so als wäre der Akku leer gewesen und abgestiegen und weiter gelaufen. Mitten aufm Gehweg. Hab das gestern mal mit Dresden verglichen. Ich glaube Finnland hat 98% der Roller und Dresden 2%. So würde ich es jetzt in der Masse mal vergleichen :o

In Helsinki selbst haben wir eine Stadtrundfahrt mit anschließender Hafenrundfahrt gemacht. Viele in Finnland haben ja ihr eigenes kleines Boot und so gibts viele Häfen mit den kleinen Booten und wenn die Sonne dann noch über das Wasser strahlt... ich liebe diese Ausblicke. Da konnte ich gar nicht genug Fotos machen :D Bei der Hafenrundfahrt haben wir die Seefestungsinsel Suomenlinna entdeckt und einen Tag später einen Ausflug dahin gemacht. Dort sind wir in Bunkern herum gekrochen und haben an riesigen Kanonen Halt gemacht. Die Landschaft ist echt toll und ich kam mir vor wie bei Herr der Ringe, was die Landschaft angeht. Außerdem ist überall Wasser und ich liebe das Wasser <3

Und auch wenn du kein Fan von bist, wir waren noch im Zoo ;) Das war ebenfalls ne Insel und die Aussicht davon bombastisch. Ich habe beinahe nur Landschaftsfotos. An die 600 Stück insgesamt *lach* Dann gibts in Helsinki noch den berühtem weißen Dom, dort konnten wir ebenfalls reingehen. Die Uspenski-Kathedrale haben wir noch besucht und die Felsenkirche die wirklich direkt in einen Felsen gebaut ist (nein, wir sind keine Kirchengänger aber die Gebäude sind echt tolle Architekturen) und die Kamppi-Kapelle der Stille haben wir uns auch angeschaut. Dort drin ist es wirklich total still und man könnte eine Stecknnadel fallen hören.

Riesenrad sind wir noch gefahren, welches direkt am Hafen steht. Bei Fazer, der Schokohersteller schlechthin in Finnland, in Vantaa haben wir auch einen Halt gemacht und ein Giftpack mitbekommen :D Wir sind ansonsten so durch die Stadt gestromert und haben uns auch die Geschäfte angeschaut und sind über Märkte geschlendert. Dort kann man sein Geld lassen und das ohne Anstrengungen.

Im Sealife Helsinki waren wir noch und haben dort einen Zitteraal beim Füttern beobachtet. Die haben es so gemacht, dass man über Lämpchen und Lautsprechen hören und sehen konnte, wenn der Stromstäße austeilt. War schon krass, wie dann auf einmal alles geflackert hat :D

Nachts sind wir auch ein wenig spazieren gewesen um Helsinki eben mal bei Nacht zu sehen. Das war auch toll. Die Temperaturen waren immer so zwischen 1 und 12 Grad. Wir haben mit unseren mitgenommenen Mützen also nix falsch gemacht ;)

Finnland ist aber auch so toll grün und allgemein ein sehr schönes Land. Ein Lüftchen weht da immer, aber mich hat das nicht gestört. Einmal nur hatten wir ein Schlechtwettertag, ansonten lachte uns jeden Tag die Sonne am Morgen ins Gesicht :)
27.09.2019 | 07:08 Uhr
zu Kapitel 156
Moin!
Im Zusammenhang mit diesem Kapitel ist mir ein Spruch von Otto eingefallen, der irgendwie passt (Name individuell einsetzbar...):
"Kurz nachdem die Fahrt anfing, Ryan über der Reeling hing. Fionn lacht, wollte protzen, doch gleich darauf musste auch er....."
Soweit ist ja bisher bei unseren Helden noch nicht gekommen, ABER es gibt da ja auch noch die Rückfahrt.....*hust (und da war es spätestens bei mir geschehen).
Ich hoffe, die bleiben bleiben verschont und können den Ausflug mit allen Sinnen genießen.
VG

Antwort von myamemo am 29.09.2019 | 16:28 Uhr
Hey :)

Den Spruch von Otto kannte ich noch nicht, aber ich kann schon mal soviel sagen, dass das nicht passieren wird ;)
Fionn weiß, dass er Seegang verträgt, es ist nicht seine erste Tour. Allerdings kann es einen auch aus heiterem Himmel treffen, wer weiß, bei was also Fionn mal das Flattern bekommt ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
13.09.2019 | 23:43 Uhr
zu Kapitel 155
Guten Abend,

ja, wer kann sich auf ein Whale-Watsching-Geschenk konzentrieren, wenn da eine Torte mit Himbeeren steht? :D

Das passt wieder so gut zu dem verpeilten Gummibärchen und ich habe ein bisschen vor mich hingekichert, bei der Vorstellung, wie Ryan dabei von den Karten zur Torte guckt.

Generell ist er an diesem Morgen irgendwie leicht neben sich. Das ist ja nichts Neues, aber nun kommt auch noch dazu, dass er von den Geburtstagsüberraschungen vollkommen geflasht ist.

Das bleibt natürlich auch Fionn nicht verborgen und er hat sichtlich Spaß dabei, seinen kleinen Iren dabei zu beobachten, wie er, noch ein bisschen konfus, seine Geschenke auspackt.

Dabei gibt es auch wieder einen Moment, der richtig zu Herzen geht.

Ryans Reaktionen zeigen deutlich, dass er mit seinem Geburtstag gar nicht mehr viel anfangen kann. Und das ist wirklich traurig.

Er kann nichts anfangen mit Kerzen auspusten oder sich im Anschluss etwas wünschen ... er ist sichtlich überfordert mit den Geschenken, dass die Freude erst kurz darauf so richtig bei ihm ankommt und er das auch zeigen kann.

Aber dann gibt es kein Halten mehr, was ich umso schöner finde: "Wir fahren mit einem Boot? Wir werden Wale sehen? Wir essen Torte? Machen wir Fotos? Kommen die ins Fotoalbum?" ... Diese fast kindliche Vorfreude ist echt süß und auch so typisch für Ryan! <3

Als er alles richtig verarbeitet hat, kann Ryan es kaum erwarten, seinen Geburtstag mit Fionn zu feiern.

Es ist so rührend, wie er sagt, er fühlt sich wie jemand Besonderes ... aber für Fionn ist er das nun mal und der Isländer zeigt ihm das auch gern. Und ab jetzt wird er dafür sorgen, dass jeder Geburtstagsmorgen für Ryan schön und einzigartig ist. <3333

Weil Fionn Ryan zeigen will, wie wunderbar so ein Geburtstagsmorgen sein kann, ganz ohne großes Tamtam, sondern einfach mit süßen Aufmerksamkeiten, von denen er davon ausgeht, dass Ryan sich darüber freut.

Natürlich bietet es sich in Island an, einen Ausflug aufs Meer zu machen und Wale zu beobachten ... aber Ryan hat so etwas gar nicht auf dem Schirm gehabt.
Er ist ja schon hin und weg, wenn Fionn ihn durch Reykjavik führt.

Und dann noch das Fotoalbum! Dass der Isländer so viel Kreativität beweist, hätte ich gar nicht gedacht. ;)
Ok, Fotos einkleben und Sprüche dazuschreiben werden sicher nicht seine Lieblingsbeschäftigung werden, zumal solche Dinge auch eine Menge Zeit fressen und davon hat Fionn ja nun auch nicht viel.

Gerade deshalb bin ich wirklich begeistert davon, dass er die gemeinsamen Erinnerungen an den Ausflug mit Ryan (der mir auch schon wie vor einer Ewigkeit vorkommt) für seinen Freund zusammengestellt hat.

Da gab es ja schon den einen oder anderen sehr süßen Schnappschuss, wenn ich mich richtig erinnere. ;)

Ich freue mich jedenfalls sehr für Ryan, dass er so wunderbar überrascht wird an seinem Geburtstag und bin mir ziemlich sicher, dass der Tag genauso großartig weitergeht, wie er begonnen hat.

Da werden die beiden wohl die nächsten unvergesslichen Erinnerungen sammeln.

Hach ... Love is in the air. <3

Liebe Grüße und ich wünsche euch einen fantastischen Urlaub mit vielen schönen Momenten und Eindrücken.

Für euch geht's nach Finnland, oder?

Da freue ich mich jetzt schon auf deinen Reisebericht. ;)

LH

Antwort von myamemo am 26.09.2019 | 17:12 Uhr
Hallöchen.

Ich finde, dass Geburtstage gar nicht immer so groß gefeiert werden müssen. Die Hauptsache ist doch, dass man glücklich ist und wenn da noch sojemand ist wie Fionn, der selbst aus Kleinigkeiten was tolles erreichen kann, dann kann es doch nicht besser werden. Und auch wenn es für Ryan alles neu ist, er freut sich definitiv und ist einfach nur geflasht, das wollte Fionn erreichen und hat es wohl auch sehr gut hinbekommen :)

In das Fotoalbum der beiden würde ich aber auch gerne mal einen Blick werfen ;)

Jap, wir waren in Finnland. Genauer gesagt in Helsinki, war mehr ne Städtereise. Aber echt toll und da gabs ja wieder Sünden, sage ich dir. Minimuffins mit flüssigen Karamellkern und warme Zimtbrötchen an jeder Ecke... zum Glück sind wir wieder in Deutschland ;D

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
12.09.2019 | 15:32 Uhr
zu Kapitel 155
Moin!
Schon niedlich, wie verpeilt Ryan morgens ist. Und an seinem Geburtstag irgendwie noch ein wenig mehr.
Geschenke??? Wie konnte das passieren. Tolle Idee von Fionn mit den Walen.... und ja Seekrankheit. Natürlich ist es in der Theorie immer besser, oben an Deck an der frischen Luft zu sein. Wenn es jedoch stürmt und regnet, wie bei meiner Überfahrt nach Helgoland, bei der die halbe Besatzung in den Seilen hing, dann ist das schon was anderes.
Aber mal sehen, ich freue mich auf den Ausflug, auch wenn ich persönlich meinen Geburtstag hasse.
Viele Grüße und einen tollen Urlaub!

Antwort von myamemo am 26.09.2019 | 17:06 Uhr
Hey ho.

Du bist auch schon nach Helgoland geschippter? Ich auch. Bei uns war hinzu das Wetter gut, rückzu war dann aber auch Regen und viel Wind. Und da mussten wir auch unter Deck und da hats auch ordentlich den geschaukelt.

Wir schauen mal, was der Ausflug so bringt, hoffentlich keine Seekrankheit ;)

der Urlaub war wirklich sehr erholsam und wir haben jetzt noch ein paar Tage so für uns.

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
02.09.2019 | 21:31 Uhr
zu Kapitel 154
Heyhey,

ach, wie schade ...

Da wollen Fionn und Ryan diesen, bis dahin, schönen Tag gemütlich in einem Pub bei Bier und Burger ausklingen lassen und dann versaut Fionns Ex ihnen die Stimmung.

Leider war das aber abzusehen und wohl nur eine Frage der Zeit ... denn Fionns letzte Erinnerungen an seine Heimatstadt beinhalten nun mal leider Betrug und ein gebrochenes Herz ... und natürlich geht ihm das noch nahe.

An Ryans Stelle hätte ich auch ziemlich ratlos dagesessen und krampfhaft überlegt, was ich sagen oder tun könnte ... bzw. ob ich überhaupt etwas sagen oder tun SOLLTE.

Denn auch lieb gemeinte Worte und Gesten können in bestimmten Situationen schnell völlig leer und bedeutungslos bei dem anderen ankommen.

Auch wenn Ryan weiß, wie Verlust sich anfühlt, in diesem Moment ist Fionn einfach viel zu sehr in seinem Konflikt gefangen und da helfen keine guten Ratschläge.

Ich finde aber, dass schon die Anweseheit eines geliebten Menschen, manchmal mehr bedeuten kann, als irgendwelche Worte.
Und ich glaube, Fionn ist froh, dass Ryan bei ihm ist.

Er mag gern den Starken geben, aber Fionn hat einen sehr empfindsamen Kern und hadert doch sehr damit, dass er sich da gerade drin verliert.

Das ist in diesem Moment nicht schlimm ... denn es ist einfach wichtig, dass er sich seinen schmerzhaften Erfahrungen stellt, auch wenn ihm das absolut nicht passt ... und ich glaube, dass es nicht das letzte Mal ist, wo seine Vergangenheit ihn einholen wird.

Viellecht ist es gut, damit konfrontiert zu werden, um auch wirklich abschließen zu können.
Klar, möchte niemand sich unangenehmen Dingen stellen ... aber es könnte auch hilfreich sein, es endlich aus dem Kopf und aus dem Herzen zu bekommen.

Ryan hält sich zurück, aber er ist mit seinen Gedanken bei Fionn und Fionn weiß das.
Natürlich ist der Ire hilflos in diesem Moment (kann ich gut verstehen) ... aber Fionn zieht sich irgendwann wieder aus seinen Erinnerungen ... auch, weil Ryan vorschlägt, zu gehen ... was ich ziemlich hilfreich finde.

Hat Fionn das Ganze so sehr unterschätzt?

Er wählt genau diesen Pub, wo diese Servicekraft arbeitet (nein, Ryan ... der Mann kann nichts dafür, dass Fionn sich schlecht fühlt ...) und damit ist alles wieder da.

Ihm scheint das bisher nicht einmal in den Sinn gekommen zu sein ... ein Beweis dafür, wie vehement er Kjell und Sjon verdrängt hat.

Dafür ist nun alles in allen schmutzigen Details wieder da und lässt Fionn einknicken.

Es hat ein bisschen was von Aufatmen, als die beiden endlich wieder in ihrer Urlaubsbehausung sind und sich auf der Couch zusammenkuscheln.

Und Ryan ist so süß, wie er die Kissen und Decken, eine gefühlte Ewigkeit, drapiert, bis alles perfekt ist. <3

Ich finde es auch sehr rührend, wie er fast schon emotionslos über seinen Geburtstag denkt und dann äußert, in diesem Moment mit Fionn wunschlos glücklich zu sein.

Da sieht man mal wieder, wie viel die jahrelange Einsamkeit bei ihm bewirkt hat ... auch wenn er als Kind schon seinen Geburtstag vergessen hat ... durch den Tod seiner Eltern hat dieser Tag offenbar für ihn seinen Wert verloren.

Das lässt mein Herz wirklich zittern und ich bin umso froher, dass Ryan nun Fionn hat, der für ihn seinen Geburtstag unvergesslich machen wird ... davon bin ich überzeugt!

LG,

LH

Antwort von myamemo am 12.09.2019 | 10:18 Uhr
Hey ho.

Ja, irgendwann musste die Vergangenheit Fionn ja mal einholen. Aber er hat Ryan an seiner Seite und auch wenn es nicht immer sofort hilft, auf Dauer wird Ryan dann wohl doch eine sehr große Stütze sein. Manches braucht eben auch seine Zeit.

Die beiden werden sich gegenseitig immer aus den etwas dunkleren Zeiten ziehen und dafür tolle neue Erinnerungen schaffen, genauso wie Fionn Ryan dazu bringt sich wieder auf seinen Geburtstag zu freuen und ihn nicht einfach zu vergessen ;)

Vielen Dank für dein Review

lg mya
02.09.2019 | 13:15 Uhr
zu Kapitel 154
Uuuh Geburtstag von Ryan steht an....
Ich bin sehr gespannt, was Fionn für eine Überraschung geplant hat.
Seekrank... Ja, mir würde es da wahrscheinlich nicht so gut gehen, bei drei Stunden auf See.
Aber sehen wir mal, wie Ryan das verpackt. Freue mich drauf.
Wünsche Euch eine schöne Woche!
LG

Antwort von myamemo am 12.09.2019 | 10:16 Uhr
Hey ho.

Tatsächlich ist es oben an Deck bekömmlicher als im Inneren des Bootes, da man dort auf den Horiziont sieht und so das Schaukeln erst recht wahrnimmt. Da hat mein Magen auch mal kurz einen Purzelbaum geschlagen :D aber über der Wasseroberfläche war alles paletti :)
Nun sind wir gespannt, was der Isländer geplant hat

Vielen Dank für dein Review

lg mya
27.08.2019 | 19:49 Uhr
zu Kapitel 153
Hallo, :)

jetzt muss ich aber mal ein ernstes Wort mit dem isländischen Adonis reden (sofern ich dabei in der Lage bin ... er hat eindeutig zu viele Pluspunkte) ...

Was bitteschön hat Fionn gegen vegane Burger?

Weiß er nicht, wie lecker die sein können? Generell finde ich die vegetarische/vegane Küche ja total unterschätzt und leider immer noch zu verteufelt ... denn mittlerweile gibt es doch wirklich so tolle Gerichte, da vermisse ich Fleisch absolut nicht ...

Und das sage ich als Nichtvegetarierin/-veganerin ... wobei ich generell auch nicht wirklich viel Fleisch esse.

Aber ok ... zu Fionns Verteidigung ... und weil er eben mein Lieblingsfionn ist ... muss ich zugeben, dass bei Männern (sofern sie nicht fleischlos leben) Fleisch wichtiger Bestandteil auf der Speisekarte ist ... das ist nun mal so ...

Spannend wäre es allerdings, wenn sein Gummibärchen ... ein veganes Gummibärchen wäre. Das wär' doch mal was! :D

Aber genug damit! Ich musste das nur mal schnell loswerden, weil die Stirnfalten beim Lesen einfach immer tiefer wurden bei mir. :D

Kaffee ist tatsächlich ein isländisches Nationalgetränk ... bzw. ein viel konsumiertes Getränk? Das wird ja immer besser. Island ist voll mein Ding. :D
Ich finde die Insel an sich ja schon spannend ... und diese Information lässt mein übervolles Kaffeeherz ganz hektisch hüpfen. <3

Die Biersorten faszinieren mich allerdings auch ... vor allem das mit der Kaffee- und Schokoladennote und das Karamell-Kakao-Nuss-Bier.

Für letzteres hätte ich mich wohl auch entschieden, genau wie Ryan (wobei ich das andere wohl auch probieren würde).

Ich trinke Bier eigentlich nur als Mixgetränk ganz gern ... und diese Sorten klingen ja danach.

Ansonsten finde ich aber auch, dass man gerade diese einheimischen Mischungen, die man zu Hause vielleicht nicht bekommt, durchaus probieren sollte ... anstelle einer simplen Limo ... es sei denn, man mag Bier absolut nicht.

Da hat Ryan die richtige Entscheidung getroffen. <3

Ich finde übrigens nicht, dass Ryan ein Weintyp ist. Ich kann ihn mir durchaus mit einer Flasche Bier in der Hand vorstellen.

Vielleicht weil er Ire ist ... und Irland = Pub ... und Pub = Bier ... also Nationalgetränk in Irland! :D

Also WENN Alkohol für den sonst so nichtalkoholischen Ryan ... dann Bier! :D

Ansonsten kann ich seine Gedanken zu der Servicekraft (was der Typ wohl mal für Fionn gewesen ist) und zu Fionns Ex-Freund wieder nur abnicken.

Die wären mir wohl auch durch den Kopf gegangen ... was ich schlimm finde ...
Also nicht, dass Ryan seinen Freund gern aufmuntern möchte, das ist ziemlich süß ... sondern, dass man das Vorleben des Liebsten doch so zähneknirschend hinnimmt.
Solche Gedanken hätte ich sicher auch ... Jaja, auch ich habe Gummibärchenzüge! :D

Da bin ich mal gespannt, wie der Abend noch verlaufen wird und ob es für Ryan bei nur einem Bier bleibt.

LG,

LH

Antwort von myamemo am 01.09.2019 | 18:53 Uhr
Huhu

Hach ja, veganes Essen :D Ich habe wirklich nichts dagegen, aber wenn ich Fleisch schmecken will, dann esse ich auch Fleisch und nicht irgendwas, was aus komischen Dingen hergestellt wurde, komisch aussieht aber angeblich genauso wie Fleisch schmeckt. Was stimmt mit den Menschen nicht? Entweder ich lasse es ganz oder gar nicht :o Das ist so ein Ding, was ich nicht verstehe. Aber darüber kann man wohl stundenlang debattieren, deswegen lasse ich es lieber ;)

Ich hätte mich wohl durch jedes Bier durchprobiert. Bin zwar an sich auch kein Biertrinker und Julianchen auch nicht, aber das hätten wir wohl getan. Einfach aus neugier.

So habe ich das noch gar nicht gesehen. Also die Sache mit den Iren und den Pubs und dem Bier. Die Rechnung war wohl zu simpel :P

Selbst wenn man es nicht will, irgendwie beschäftigt es einen schon, was der Partner vor einem getrieben hat. Es muss nicht mal was mutwilliges dahinter stecken, die Gedanken kommen da wohl ganz alleine, selbst, wenn man es eigentlich gar nicht wissen will...

Vielen Dank für dein Review, wir hoffen du hattest ein schönes Wochenende.

lg mya
27.08.2019 | 07:19 Uhr
zu Kapitel 153
Hey!
Ich bin auch absolut kein Biertrinker und eine Sorte mit Karamell- und Nussgeschmack....
Wahrscheinlich haut das mehr rein, als Normales. Bin mal gespannt, wie Ryan drauf reagiert.
Die Lippenschaumkrone sieht mit Sicherheit schon mal recht niedlich aus.....
VG

Antwort von myamemo am 01.09.2019 | 18:47 Uhr
Huhu

Kann gut sein, dass das süße Bier mehr zu Kopf steigt, eben weil es so süffig ist und man schnell mal eins zu viel trinkt. Aber soweit wird es sicherlich nicht kommen, schließlich sind sie nicht zum Betrinken in Island ;)

Vielen Dank für dein Review

lg mya
19.08.2019 | 20:43 Uhr
zu Kapitel 152
Guten Abend, :)

ok ... zu perfekt würde Fionn wirklich unheimlich machen.

Gerade das Unperfekte macht ihn ja so toll ... aber ... hach ... so ein bisschen habe ich gehofft, dass er von sich aus den Wunsch verspürt, ein Buch von Ryan zu lesen.
Nicht, weil der Inhalt brisant ist ... sondern, weil er sich für den Job seines Freundes interssiert und mehr über seine Ideen und Fantasien erfahren möchte.

Ich meine mich zu erinnern, dass er irgendwann schon mal darüber nachgedacht hat, sich ein Buch von Ryan zu besorgen und da hätte es jetzt so schön gepasst, wenn er das wieder aufgegriffen hätte.

Aber man kann eben nicht alles haben ... und Fionn ist ja sowieso ein toller Kerl.

Und dann wieder sein Gummibärchen ... :D

Ich habe beim Lesen ja das Grinsen nicht aus dem Gesicht bekommen ... Wie der kleine Ire sich wegen seines Buches windet, ist schon wieder so ... "Ryan" ... ich glaube, es gibt dafür einfach kein anderes Wort ... Sollte ich irgendwann mal jemanden in meinem Alltag als "ryan-mäßig" bezeichnen, werde ich bestimmt ziemlich schräg angeguckt werden ... das ist dann eben mein "Allein-Insider" ... was es auch nicht gibt ... ;)

Ich schweife ab ...

Irgendwie kann ich Ryan ja verstehen. In der Anonymität ... als quasi unerreichbarer Autor ... kann er vielleicht zu seinen Werken stehen und damit auch recht professionell umgehen.

Das ist schließlich sein Job und da sind ja auch noch die einen oder anderen Leute im Hintergrund, die für ihn alles regeln, so dass er sich kaum in der Öffentlichkeit zeigen muss.

Und wenn, dann handelt es sich eben um Promotermine, die ihm vielleicht unangenehm sind, die er aber trotzdem schnell hinter sich bringt, um sich gleich darauf zurückzuziehen.

Aber nun hat dieser pikante Buchtitel "Nackt" das Interesse seines Freundes geweckt.
Der isländische Adonis hakt da noch mal genauer nach und es ist durchaus nachvollziehbar, dass Ryan das ein bisschen unangenehm ist.

Denn Fionn kennt ihn, ist ihm nah ... und gerade bei ihm, wird es für Ryan ziemlich komisch, wenn sein Freund plötzlich ganz genau wissen will, was sein Gummibärchen in seinem Köpfchen hat.
Und natürlich geht Fionn davon aus, dass es schmutzig werden könnte, was ihn nur noch neugieriger werden lässt auf die Geschichte.

Aber nun hat Fionn sie beide durch die kleine, romantische Fotoaktion erst mal abgebracht von dem Thema und ich an Ryans Stelle, wäre im Anschluss an die süße Knipserei auch erst mal über Fionn hergefallen.

Hach ... hach ...

Nun schaffen sie wirklich nicht mehr viel, dafür haben sie leider zu viel Zeit in diesem gigantischen Büchertempel vertrödelt.
Wenn man es recht bedenkt, hätte Ryan das wirklich über seinen Verleger regeln können, dann wären sie schon weiter gekommen auf ihrer Sightseeingtour. ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 26.08.2019 | 16:14 Uhr
Hey ho.

FIonn hat vor einer ganze Weile schon einmal für sich beschlossen, dass er irgendwann ein Buch von Ryan lesen wird. Das war aber eher nur eine Randnotiz und ging bestimmt unter :D Aber wahrscheinlich wird er sich jetzt sowieso ein Exemplar von 'Nackt' besorgen ;) Er wollte Ryan aber nicht noch mehr Röte ins Gesicht treiben, weswegen er es zunächst gelassen hat.

Haha :D Ja, 'Ryan-mäßig' passt manchmal wirklich wie die Faust aufs Auge ;) Da sieht man mal, wie sehr man das verinnerlicht hat, wenn man sowas schon in seinen Alltag mit einbringt.

Nach dem Buchladen sind sie ja noch weiter durch die Stadt gelaufen und haben nicht ausschließlich in dem Laden die Zeit vertrödelt ;) , allerdings konnte ich nicht alles benennen, da ich mich dort ja selbst nicht auskenne *lach*

Vielen lieben Dank für dein Review <3

lg mya
19.08.2019 | 07:48 Uhr
zu Kapitel 152
Schöne Shoppingtour der beiden und erfolgreicher Buchkauf.
Dass Ryan sich selbst in seiner Sprache im Laden verhaspelt, lässt
mich schmunzeln. Aber er hat sich ja trotzdem gut gehalten.
Außerdem hat er Fionn ja an seiner Seite.
VG

Antwort von myamemo am 26.08.2019 | 16:08 Uhr
Huhu

Ja, der Buchkauf war noch einmal eine Herausforderung, aber die wurde ganz gut gemeistert. Mal schauen, wo es die beiden nun hin verschlägt.
Vielen Dank für dein Review

lg mya
13.08.2019 | 20:53 Uhr
zu Kapitel 151
Guten Abend,

ich weiß, ich weiß ... Ryan ist ein Teetrinker ... Aber dennoch muss ich hier mein Veto einlegen.

Tee kann niemals so verführerisch riechen wie Kaffee!!! :D

Und ihr glaubt gar nicht, wie gern ich den ganzen Tag in diesem isländischen Café sitzen und Kaffee trinken würde ... und essen ... und Leute beobachten ... natürlich in Gesellschaft eines isländischen Adonis. ;)

Und ich habe jetzt echt Bock auf diese Sightseeing Tour durch Reykjavik.

Aber um noch mal kurz auf den Anfang des Kapitels zu sprechen zu kommen ...
Genau das, worüber Ryan da im Auto noch nachdenkt (wobei ich seine Gedanken diesmal wieder sehr amüsant finde) ... also Fionns Vorschlag, er kann und soll Dinge mit sich selbst ausprobieren, wenn er es will ... das ist von ihrem Gespräch am Küchentisch auch bei mir hängengeblieben.

Nicht, dass ich das andere vergessen hätte, aber ich hatte da beim Lesen kurz aufgehört und mir diese Worte noch eine Weile durch den Kopf gehen lassen ...

Natürlich möchte Fionn, dass Ryan sich sicherer fühlt, dass er noch mehr von seinen Bedrüfnissen entdeckt und herausfindet, was er gern mag und vielleicht mal mit Fionn ausprobieren würde ... Und allein die Tatsache, dass diese Worte und die Intention dahinter, Ryan so nachhaltig beschäftigen, legt die Vermutung nahe, dass das Gummibärchen den Rat seines Freundes bestimmt in die Tat umsetzen wird.

Wobei dieser Vorschlag von Fionn auch irgendwie etwas sehr ... Verführerisches hat ... Einfach, weil Fionn so denkt ... Ok, wen wundert es noch, dass Fionn so denkt? :D

Ich bin jetzt aber wirklich gespannt auf Islands Hauptstadt und ich hege ja den Wunsch, dass Ryan und Fionn vielleicht doch noch mal zu diesem "Geschäft im Freien" zurückgehen ... denn das stelle ich mir total schön vor.

Das würde dem kleinen Iren bestimmt auch gefallen. <3

LG,

LH

Antwort von myamemo am 18.08.2019 | 12:06 Uhr
Hi :)

Ich finde auch, das Kaffee besser riecht als Tee, wobei ich Pfefferminztee liebe und der noch besser duftet :D

Aber gegen so eine Sightseeingtour durch Reykjavik hätte ich jetzt auch nichts inzuwenden. Ich glaube ich könnte dort stundenlang herumspazieren und einfach nur gucken.

Mal schauen, ob Ryan Fionns Rat annimmt und Dinge ausprobiert. Ob alleine oder eben mit dem Adonis (was ich eher denke). Wir bleiben auf jeden Fall dran ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
12.08.2019 | 14:54 Uhr
zu Kapitel 151
Hey!
Na, nach diesem Frühstück kann der Tag ja nur gut werden. Frisch gestärkt und neugierig auf Neues....
Die Gedankengänge von Ryan sind einfach herrlich... - ja, kauf' Dir einen Kaffee- Teeautomat, lohnt sich auf jeden Fall.
Mal sehen, was wir nun alles zu sehen bekommen.
VG

Antwort von myamemo am 18.08.2019 | 12:02 Uhr
Hi.

Ja, vielleicht kauft er wirklich einen Automaten, der alles kann. Aber bis dahin vergeht wohl noch etwas Zeit. Jetzt machen sie sich aber wirklich bald auf den Weg in die Stadt und Fionn zeigt Ryan seine Heimat.

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
31.07.2019 | 21:06 Uhr
zu Kapitel 150
Hey,

150 Kapitel!!! Tatsächlich!

Wow! Ich frage mich gerade, wie ich reagieren werde, wenn irgendwann ... in zehn bis fünfzehn Jahren oder so ... das letzte Kapitel online ist.

Werde ich weinen? Werde ich zitternd am Boden liegen und wie ein bockiges Kind, was seinen Willen nicht bekommt, schreien?

Werde ich eine Petition ins Leben rufen, die das Ende von "What's App für dich" verhindern soll?

Nun, ich sammle mal Ideen ... ist ja noch Zeit.

Ich sehe mich am Ende schon vor mich hinjammern und um ein weiteres Kapitel betteln.

Aber was mache ich mir da jetzt schon Gedanken drüber? Sind ja noch ein paar Jahre ... ;P

So, nun aber erst mal zum aktuellen ... 150. ... Kapitel.

Fionn und Ryan reden über sexuelle Vorlieben und das kommt ausgerechnet vom Gummibärchen ...

Ich spreche ihm da wirklich meinen Respekt aus, immerhin merkt man ja, wie schwer es ihm fällt, das zum Thema zwischen ihnen zu machen ... und dann wird er auch noch wieder so niedlich rot dabei ...

Trotzdem springt er über seinen großen, schamhaften Schatten und beichtet seinem ... "verführerisch nass glänzenden Freund" ... die Vorstellung davon lenkt mich gerade etwas ab ... äh ... also er beichtet seinem isländischen Freund ... der "Sünde auf zwei Beinen" ... was der kleine Klaps auf den Hintern bei ihm ins Rollen gebracht hat.

Allerdings glaube ich nicht, dass Ryan das nur in Island zur Sprache bringen würde und nicht etwa in seiner Heimat.

Ich bin überzeugt davon, dass es zu dem Gespräch auch gekommen wäre, wenn sie genauso Sex in Irland gehabt hätten und es zu dem Klaps gekommen wäre, wie in diesen Morgenstunden.

Denn Ryans Gedanken haben sich ja schon mal darum gedreht, was er gern mal ausprobieren würde ... bzw. was ihn erregt ... und das war nicht auf Island.

Es ist gut, dass er mal eine andere Umgebung sieht und vielleicht auch mal andere Schafe ... und es ist gut, dass er neue Leute kennenlernt ... aber seine Entwicklung, die in Irland mit Fionn begonnen hat ... würde ja auch dort nicht stehenbleiben.

Von daher schreibt er Island hier ein bisschen zu viel Einfluss auf sich zu. ;)

Immer noch schmunzeln muss ich übrigens darüber, wie er sich fast schon vor seinen eigenen Begierden fürchtet:

"... entscheide ich mich vorerst, Fionns Verhalten zu ignorieren beziehungsweise zu übergehen, wenigstens so lange, bis wir beide angezogen und in relativer Sicherheit vor meinem Verlangen sind, ihn direkt zurück aufs Bett zu tackern." <3

Kann ja nicht sein, dass Fionn nackt ist und ihm dann auch noch auf den Hintern haut. Wie soll der kleine Ire mit dieser Reizüberflutung klarkommen? :D

Aber ich mag es, dass sie sich anschließend hinsetzen und darüber reden ... dass Fionn sein Gummibärchen ernstnimmt und ihm nicht das Gefühl gibt, ihm überlegen zu sein, nur weil er mehr Erfahrungen hat und solche Dinge offen ausspricht.

Aber bei Fionn wundert mich dieses Verhalten auch nicht, weil er einfach jemand ist, mit dem man über alles reden kann ... und dem es wichtig ist, das, was dem anderen auf dem Herzen liegt, zu klären ...

Hach, ich muss schon wieder Pluspunkte verteilen ...

Allerdings passt der Satz "Eigentlich wollten wir ja nur schnell was trinken und dann los, aber jetzt sitzen wir schon ganz schön lange hier und reden, anstatt Zeit hier zu genießen." dann einfach nicht in dieses Bild und stört mich.

Es kommt so rüber, als wäre das ganze Gerede eher lästig und ein Stimmungskiller, weil sie ja in die Stadt wollen.
Shoppen scheint plötzlich wichtiger zu sein, dabei haben sie genug Zeit in ihrem Urlaub, niemand drängt sie ...

Aber ich gehe davon aus, dass das so gar nicht rüberkommen sollte und es würde ja auch allem, was diesen Worten vorausging, widersprechen.

Vielleicht wolltet ihr einfach zu Potte kommen und die beiden schnurstracks in die Stadt schicken.

Von daher will ich nicht schon wieder so kleinlich sein. ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 12.08.2019 | 12:24 Uhr
Hi :)

Hihi... ja, wie werden wir reagieren, wenn da pötzlich 'fertiggestellt' steht? Vielleicht sind wir dann schon alt und dattrig ;)

Aber irgendwie waren die 150 Kapitel nun weg wie nichts und es ist schon ein wenig verrückt, dass es überhaupt bis hier hin gekommen ist.

Vielleicht wird Ryan in Irland wirklich nicht mehr ganz so zurückhaltend sein, aber dennoch hat ihn Island da ganz schön geholfen und er kann nun auch über seine Vorlieben sprechen, wenn auch mit roten Wangen, aber die sollen ja auch noch ein bisschen bleiben ;)

Ja, wir wollten wirklich einfach zur Potte kommen und nicht noch zwei Kapitel vollknallen, in dem sie in der Küche reden und reden und dabei Reykjavik einfach so links liegen lassen ;) das ist schließlich auch sehenswert.

Vielen Dank für dein Review

lg mya
30.07.2019 | 09:58 Uhr
zu Kapitel 150
Hach, einfach klasse, wie die beiden miteinander umgehen.
Ryan wird immer mutiger und formuliert was er möchte und was
er denkt. Und Fionn geht drauf ein.
Schön, wenn sie sich einig sind und es sollten ja wirklich beide zufrieden
und glücklich sein. Scheint zu klappen.
Doch jetzt - shopping!!!
VG

Antwort von myamemo am 12.08.2019 | 12:19 Uhr
Huhu

Ryan merkt eben, dass er bei Fionn nichts unter den Tisch fallen lassen muss. Er kann mit ihm über alles reden und das bestärkt den Iren natürlich auch und ist für für sein Selbstvertrauen.
Wahrscheinlich wird es auch mal krachen zwischen den beiden, aber ich denke, dass sie ansonsten auf einem sehr guten Weg sind.

Vielen Dank für dein Review

lg mya
25.07.2019 | 21:37 Uhr
zu Kapitel 149
Hallihallo,

ach, was soll ich denn dazu jetzt noch sagen?

Nach Schnappatmung und Herzklopfen bin ich nun tatsächlich dahingeschmolzen.

Und das liegt NICHT an den Temperaturen!

Ich bin einfach viel zu empfänglich für eure erotischen Beschreibungen, glaube ich. Und das wisst ihr! :D

Dass ich Ryans Höhepunkt wirklich früher vermutet hatte, liegt einfach daran, dass er im letzten Kapitel selbst ganz schön kämpfen musste, um nicht zu früh zu kommen.
Es ist ja auch eine ganze Weile gutgegangen und ich habe mit ihm gehofft, dass er noch weiter durchhält. Aber irgendwann ging eben nichts mehr …

Wie auch bei dem Mann über ihm?

Und nun auch noch hinter ihm …

Es hat ja ein bisschen etwas von "benutzt werden", was Fionn da macht.
Das meine ich allerdings alles andere als negativ … Denn Fionn nimmt sich zwar, was er will, aber er vergisst Ryan dabei nicht und weiß im Prinzip immer, was sein Gummibärchen mag.

Und der Ire hat ja nichts gegen diese derbere Art von Sex, wo er für Fionns Befriedigung "herhalten" muss.
Denn dabei verliert er selbst sich auch völlig in Ekstase.

Ryan will es eben genau SO und deshalb ist es auch völlig in Ordnung und ziemlich scharf, wie Fionn da mit seinem Freund … verfährt. ;)

Das anschließende Necken kühlt die erhitzten Gemüter dann schnell wieder ab. Und ich muss sagen, dass ich ein bisschen debil grinsen musste, als Fionn nach dieser dominanten Sexnummer plötzlich angekuschelt kommt.

Kann bitte jemand eine Geschichte über Fionn und mich schreiben?

Oder einen Fionn für mich … backen?

Oder mir sagen, wo ich einen Fionn finde???

Ich bin ja schon ein bisschen verknallt … Glaube, das kommt für euch jetzt total überraschend. ;P

Aber ernsthaft … Ich kann einfach verstehen, wieso Ryan dem Isländer verfallen ist.

Spätestens seit klar ist, dass er Brot backt, hat sich mein Anspruch an Männer noch mal hochgeschraubt. :D

Und ein guter Liebhaber ist er auch noch … und er kuschelt …

Also Ryan … wenn du nicht gleich aus dem Bett und zu ihm unter die Dusche springst … werde ich mich zu ihm gesellen.

Diesen Mann kann man schließlich nicht alleine duschen lassen. ;)

Fazit: HOT! HOT! HOT!

Ihr legt die Latte immer höher. (Und nein, das ist keine sexuelle Anspielung!) ;P

LG,

LH

Antwort von myamemo am 29.07.2019 | 12:55 Uhr
Huhu

Ich weiß gar nicht so richtig, was ich sagen soll, außer Danke :D

Bei so viel Begeisterung macht es echt Spaß zu schreiben, auch wenn ja ein gewissen Druck ensteht, damit man nicht nachlässt ;D

So ein Fionn, das wäre schon was. So ein Mist, das dieser hier rein fiktiv ist :P

Vielen Dank für dein Review :3

lg mya
24.07.2019 | 17:18 Uhr
zu Kapitel 149
Hachja, gelungenes Wecken und Übereinanderherfallen.
Da sind wohl beide auf ihre Kosten gekommen - schön zu lesen, jedenfalls.
---
Darf ich mal leise fragen, wieviele Kapitel es noch geben wird? Rein informativ.
VG

Antwort von myamemo am 29.07.2019 | 12:53 Uhr
Huhu

So könnte man immer geweckt werden ;)

Natürlich darfst du fragen, wie viele Kapitel es noch werden. Allerdings werden wir die keine zufriedenstellende Antwort geben können, da wir es selbst nicht wissen. Aktuell schreiben wir gerade an Kapitel 156. Bis zum Ende dauert es wohl noch ein bisschen :3

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
21.07.2019 | 12:47 Uhr
zu Kapitel 148
Hallo,

um ehrlich zu sein, hätte ich nicht gedacht, dass Ryan so lange durchhält. :D

Er tut mir schon wieder total leid, wie er versucht, sich die ganze Zeit über noch zurückzuhalten.

Und dann, als Fionn ihm endlich das gibt, was er will, kann er seinen Körper nicht mehr unter Kontrolle bringen.
Am Ende musste ich ziemlich schmunzeln ... und ich glaube, dass Fionn ihn tatsächlich ganz schnell „wiederbeleben“ kann. ;)

Fionn weiß ja, dass Ryan praktisch die ganze Zeit über sehr nah an seinem Höhepunkt war.

Und das Fesseln gibt dem Gummibärchen noch mal einen zusätzlichen Kick.

Ich war überrascht, dass Fionn das jetzt schon in ihr Liebesspiel einbringt, weil sie zusammen ja noch nicht so viele Erfahrungen haben im Bett ... das ist jetzt das 3. Mal? Oder irre ich mich jetzt?
(Oh Gott ... nein ... jetzt zähle ich schon mit, wie oft sie Sex hatten ...)

Aber Ryan ist ja jemand, der sich gern ... sagen wir ... beherrschen lässt (auch wenn das ein großes Wort ist) und was noch wichtiger ist ... er vertraut Fionn.

Es macht Ryan zwar Spaß, seinen Freund zu verführen und die Sache in Gang zu bringen, aber sobald Fionn ihn unter sich bringt, reagiert er wie ein erlegtes Beutetier und unterwirft sich. <3

Und ja ... 3x geseufzt ... bei einem Mann wie Fionn kann ich dieses Verhalten absolut verstehen.

Devote Männer wären auch so gar nicht mein Fall. Deshalb ist das hier wieder sehr ... also mir fallen nicht allzu viele neue Wörter ein ... habe eben nach Synonymen gesucht und ... „antörnend“ gefunden ...

Ok, wenn es passt, passt es eben ... also noch mal ...
Deshalb ist das hier wieder sehr antörnend!

Ich lass‘ das mal so stehen ... wünsche euch noch einen schönen Sonntag und freue mich auf Teil 3 der Fesselspiele.
Immerhin sind sie ja noch nicht ganz fertig ... ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 24.07.2019 | 11:20 Uhr
Huhu :)

Wirklich, du hast gedacht, dass Ryan viel eher von seinem Höhepunkt überrannt wird? Da hat er ja jetzt richtiges Durchhaltevermögen bewießen ;)

Du hast richtig gezählt, es ist das dritte Mal erst, dass sie miteinander schlafen. Es mag vielleicht wirklich etwas früh sein, aber Ryan hat ja immer wieder solche Andeutungen gemacht und Fionn wollte nun mal wissen, ob 'die große Klappe' bestehen bleibt. Wobei er natürlich nie auch nur einen Schritt in die Richtung gegangen wäre, wenn Ryan etwas dagegen gehabt hätte. Außerdem kann der Ire sich nach wie vor befreien, wenn er es denn wirklich will ;) In diese Richtung müssen wir uns wohl aber eher weniger Sorgen machen, habe ich so das Gefühl.

Oh ja, bei einem Mann wie Fionn kann man tatsächlich wegschmelzen, also verstehe ich antörnend sehr gut :) Und dabei ist es auch ohne dem schon so heiß :P

Vielen Dank für dein Review und schmelz uns nicht dahin :D

lg mya
21.07.2019 | 11:23 Uhr
zu Kapitel 148
Ja, es geht heiß weiter - auf beiden Seiten.
Ryan hat bisher gute Arbeit geleistet, bis dann Fionn doch wieder das Steuer übernimmt.
Aber ich glaube, Ryan hat nichts dagegen und so sind am Ende beide zufrieden.
So soll es doch sein.
Noch einen schönen Sonntag und viele Grüße!

Antwort von myamemo am 24.07.2019 | 11:15 Uhr
Huhu

Ja, es soll schießlich nicht nur das Wetter heiß sein ;)
Ryan hat definitiv nichts dagegen, wenn Fionn wieder das Ruder übernimmt, am Ende haben sie ja schließlich beide etwas davon.

Vielen lieben Dank für dein Review :3

lg mya
18.07.2019 | 17:36 Uhr
zu Kapitel 147
Guten Tag,

ich stelle fest, Ryans Weckruf steht denen seines Freundes in nichts nach. :D

Und ich dachte, dass der Isländer es ist, der sein Gummibärchen wieder auf seine ganz spezielle Art aus dem Schlaf lockt. Dabei dreht ihr hier einfach den Spieß um.

Ich musste fast lachen, als Ryan für sich entscheidet, dass Fionn und er genug geschlafen haben und er nun wirklich nicht noch länger warten kann.

Natürlich gefällt es mir wieder sehr, was da unter der Bettdecke zwischen ihnen passiert - wie immer eigentlich.

Jetzt könnte man ja denken, ich bin nur darauf aus, Sexkapitel zu lesen. Aber es gibt Erotik und Erotik und ganz ehrlich ... bei manchen Geschichten langweilt mich der darin beschriebene Sex irgendwann nur noch.

Weil es oft einfach lieb- und einfallslos dahingeschrieben wird und dann beliebig rüberkommt.
So, als würde die Geschichte nur aufgebaut werden, um die Personen irgendwann endlich Sex haben zu lassen.

Aber ihr lasst euch immer wieder etwas Neues einfallen und baut die Szenen so auf, dass ich die Spannung richtig spüren kann zwischen Fionn und Ryan und es ist dann jedes Mal etwas Besonderes, wenn sie intim werden.

Ich habe euch das ja schon öfter gesagt, dass ihr mich damit immer erreicht. Aber es wäre eben auch nur halb so schön, wenn ich keinen Draht hätte zu den Protagonisten.
Also ist das ganze Drumherum ... ihr Leben und ihre Beziehung an sich nicht minder wichtig für mich, wenn ich die Kapitel mit Sexanteil lese.

Deshalb fällt es mir auch nicht schwer, in solchen Augenblicken einfach mitzufühlen und mich gedanklich mit ihrer Liebe und Leidenschaft mitreißen zu lassen.

Und im aktuellen Kapitel spielt nun Ryan den Verführer ... und ich glaube, ihr "Zwischendurch", bei dem er Fionn ja auch schon ganz in der Hand hatte, hat seinen Forscherdrang geweckt und er ist gespannt darauf, was er sonst noch alles mit seinem Freund anstellen kann.

Er steht darauf, wenn er es schafft, den isländischen Adonis so weit zu reizen, dass dieser an nichts anderes mehr denken kann, als daran, über Ryan herzufallen.

Fionn auf diese Weise zu wecken und seinen Körper so weit zu manipulieren, dass es unweigerlich auf Sex hinausläuft, zeigt Ryan, dass nicht nur Fionn dazu in der Lage ist, seinen Freund willenlos zu machen.

Ryan ist so angetan von Fionn ... er beobachtet ihn ganz genau und bewundert dessen wachsende Erregung, was auch Einfluss auf seine eigene Lust hat.

Das ist einfach mal wieder absolut sexy ... vor allem, weil Ryan stetig auf den Punkt zusteuert, wo er selbst sich einfach nur noch fallenlässt und sich nichts sehnlicher wünscht, als seinen Freund richtig zu spüren.

Sex gepaart mit Gefühlen und das mit Worten auch noch so gut rübergebracht, lässt jeden noch so toll geschriebenen One Night Stand für mich absolut reizlos erscheinen.

Und weil ich weiß, das Fionn das Feuer zwischen ihnen noch mehr zum Lodern bringen kann, wenn er erst mal die Kontrolle übernommen hat, freue ich mich jetzt schon mit einem Kribbeln im Bauch auf das nächste Kapitel.

LG,

LH

PS.: Auch wenn eine Dusche bei mir persönlich tatsächlich den Effekt hat, dass ich kurzzeitig wieder etwas wacher werde, habe ich mein Review nicht ganz so ernst gemeint, wie die vielen Ausrufezeichen vielleicht mutmaßen ließen. :D

Ryan hat mir einfach leidgetan. Dass er in dieser Situation so gar nicht mehr wusste, wohin mit seiner Lust, hat mir fast ein bisschen das Herz gebrochen.
Und dass er dann nicht mal so leicht in den Schlaf gekommen ist und Fionn so nah bei sich hatte, hat die Sache noch eine Spur tragischer gemacht.

Allerdings sehe ich das auf der anderen Seite natürlich so, dass es absolut ok ist, wenn ein Teil eines Paares nicht immer gleich willenlos auf die Signale des anderen anspringt, auch wenn dieser dann unbefriedigt zurückbleibt.

Wenn beide es nicht gleichermaßen wollen oder einer zu müde ist, dann wäre Sex in dieser Situation ja irgendwie erzwungen und das ist ja auch doof.

Musste ich jetzt noch mal klarstellen. :)

Antwort von myamemo am 20.07.2019 | 16:31 Uhr
Huhu

Hihi... da haben wir dich ja überraschen können, dass es aben Ryan ist, der seinen Freund mal aus den Schlaf kitzelt. Wird nicht all zu oft vorkommen, aber wenn, dann richtig ;)

Du hast vollkommen recht. Es gibt Sexkapitel und es gibt SEXkapitel. Wir entscheiden uns für die Sexkapitel und versuchen immer wieder etwas neues einzubringen, aber nichts, was so viel Gelenkigkeit erfordert, dass man nach zwei Sätzen nicht mehr mitkommt... das gibts ja auch und ist nicht wirklich reizvoll zu lesen.

Deine Worte beflügeln uns also noch einmal ein bisschen mehr :)

Vielen Dank für dein Review :3 und ein schönes Wochenende

lg mya

Ps.: Keine Angst, wir haben dein Review mit den Ausrufezeichen nicht zu ernst genommen :D uns aben die ! sogar sehr amüsiert

Aber man kann es so sehen, dass Ryan eben auch lernen muss, wenn mal einer keine Lust auf Sex hat. Kommt ja auch mal vor und es ist nicht immer schön und angenehm, aber manchmal einfach so :)