Autor: myamemo
Reviews 1 bis 25 (von 387 insgesamt):
02.03.2020 | 20:30 Uhr
zu Kapitel 170
Hallo,

ich sag's ja ... schmutziger Wikinger! :D
Offenbar steht der liebe Ryan da auch drauf ... Surprise, surprise ... ;)

Nun ja, Fionn wird schon immer der Adonis bleiben ... dabei stelle ich mir allerdings auch immer einen glattrasierten, griechischen Jüngling vor ... und dieses Bild passt irgendwie nicht so ganz zu Fionn.
Es soll, denke ich, aber auch eher verdeutlichen, was für eine Augenweide der Isländer ist ... :D

Und Ryan kann ja auch seine Augen nicht von seinem Freund lassen ... Ich hätte Fionn beim Ausziehen auch angeschaut ... natürlich ganz beiläufig und ohne jeglische Hintergedanken. Äh ... ich hoffe, das kam jetzt glaubwürdig rüber. *pfeif*

Das Doppa-Lächeln!!! <3
Ich kann es regelrecht vor mir sehen ... ganz sanft und liebevoll und verzaubert. So ein Lächeln kommt einfach von ganz allein, wenn man ein so kleines, putziges Ding betrachtet.
Und nachdem Doppa auf Fionns Arm ein bisschen überfordert wirkte und gleich mal nach Ryan gerufen hat, beginnt seine Entdeckungstour durch Fionns Haus.

Die Begegnung mit Orange finde ich super und passend dazu. Sie, die kühle Diva, die sich zu keiner Gemütsregung herablässt und dann das aufgeregte, maunzende Fellknäuel, das vor ihr herumhopst.

Sie wirkt ja sehr geduldig, aber wenn es ihr reicht, dann reicht es eben und dann bekommt der Kleine vom anderen Ende Galways gleich mal eine gewischt. :D

Ich stelle mir die beiden zusammen wirklich lustig vor. Orange, die total desinteressiert tut und dazu der hyperaktive Doppa. <3

Und dann die Sache mit Fionns Reaktion auf Ryans "gluckenhaftes Verhalten". Also ich muss sagen, mich hätte das auch getroffen.

Fionn ist da wirklich schroff ... er denkt gar nicht groß drüber nach, wie das bei seinem Freund ankommt. Klar, die Erkältung nervt und der Tag war lang ... und dann fühlt er sich von Ryan ein bisschen bemuttert ...

Es ist ja auch immer noch etwas anderes, wenn ER sich um Ryan kümmert, als dass er das umgekehrt dann auch annimmt ...

Allerdings habe ich mich beim Lesen selbst irgendwie vor den Kopf gestoßen gefühlt für Ryan.
Ok, ich bin schon empfindlich bei so etwas ... aber mir hat das dann auch so leidgetan, wie Ryan gleich wieder den Fehler bei sich gesucht hat.

Er ist sehr sensibel und bezieht gleich immer alles auf sich ... Und dann verfällt er auch ganz schnell in seine Gedanken, weshalb man ihm seine Gemütslage leicht vom Gesicht ablesen kann.
Sobald sein Denkapparat anspringt, macht er dicht und dann fällt auch schon ein Schatten über sein Gesicht.

Ich konnte mir die Situation sehr gut vorstellen und ich bin so froh und auch ziemlich stolz auf Fionn, dass er die Stimmung und Ryans Gefühle richtig erfasst und in dem Moment einfach das Richtige tut.

Wie er mit Ryan redet ... sich erklärt und es damit wieder gutmacht ... das finde ich wunderbar und ich konnte richtig aufatmen, dass es ihnen nicht den Abend verderben wird. Wäre blöd, wenn das jetzt zwischen ihnen stünde.

Dafür liebe ich Fionn ... für seine Aufmerksamkeit! Er mag manchmal etwas barsch rüberkommen, aber er besitzt auch ein gutes Gespür für Menschen und er versteht, dass seine Art auch mal jemanden kränken kann.

Vor allem bei seinem irischen Gummibärchen muss er etwas mehr Feingefühl beweisen und das kann er eben ... nicht nur mit Worten, sondern auch wenn er einfach nach Ryans Hand greift. <3

Damit kann der Abend ganz harmonisch ausklingen ... wobei ich glaube, dass da auch nicht mehr viel passieren wird ... also was Romantik betrifft.
Fionn hat es ja angekündigt, dass er nach seinem Bad zu nicht mehr viel in der Lage sein wird.
Aber kuschelnd einschlafen würde mir auch gefallen. Übereinander herfallen können sie später immer noch …

LG,

LH

PS.: Du hast noch nie Porridge gegessen? Äh, Haferbrei?
Nein? :o
Oh, also wenn du generell keine Milchsuppen oder eben Haferbrei magst ... dann ist das vielleicht wirklich nichts für dich.
Andernfalls solltest das echt mal probieren. Gibt ja zig Variationen ... da wird bestimmt auch was für dich dabei sein. ;)

Also für mich schreibt ihr nicht "zu viel" über Essen. Im Gegenteil … ich mag das wirklich. Besonders, wenn ihr beschreibt, wie alle Zutaten zusammengesucht und dann verarbeitet werden. Und das Ergebnis kommt auch immer lecker rüber. <3

Die aktuelle 6. (und gleichzeitig leider letzte Staffel) von "Vikings" läuft, so viel ich weiß, aktuell bei History. Weil ich darüber nicht verfüge, warte ich eben auf die Free-TV-Ausstrahlung. Kann dir gern Bescheid geben, wenn es so weit ist. ;D
28.02.2020 | 12:27 Uhr
zu Kapitel 169
Bei Kapitel 44 sagtest du, dass sich endlich auch mal heimliche Leser aus der Ecke getraut haben und ein Review geschrieben haben.
Das hat mich dazu angeregt auch einmal einen Review zu schreiben.
Da ich nicht genau weiß ob du meinen Review sehen würdest wenn ich ihn unter Kapitel 44 schreibe, schreibe ich ihn einfach hier drunter.
Bis jetzt finde ich deine bzw. eure Geschichte echt toll. Ich lese selten Prosa-Geschichten, da sie mich normalerweise nicht so fesseln wie Fanfiktions. Aber von dieser Geschichte konnte ich mich vom ersten Kapitel nicht losreißen. Sie ist wirklich gut geschrieben und Rechtschreibfehler habe ich auch noch keine gefunden. Und an der Kapitel-Anzahl sehe ich auch das ihr echt mit Herzblut dabei seit!
Also Daumen hoch. Ich freue mich schon auf die restlichen Kapitel.
LG Naomi

Antwort von myamemo am 29.02.2020 | 13:31:21 Uhr
Hallöchen.

Wir hätten dein Review auf jeden Fall auch unter Kapitel 44 gesehen ;)

Und wir freuen uns, dass auch du ein paar liebe Worte dagelassen hat, das ist ja leider nicht selbstverständlich. Und wenn die Story dann auch noch positiv abschneidet ist es umso schöner.

Vielen Dank also für dein Review

lg mya
27.02.2020 | 21:22 Uhr
zu Kapitel 169
Naaaaa, :)

um ehrlich zu sein ... Fionn hätte bei mir wohl in ALLEM leichtes Spiel, so toll, wie er ist …
Da könnte ich glatt über mich selbst die Augen verdrehen ... Ich würde das nämlich niemals so raushängen lassen wollen, um nicht zu schnell zu durchschaubar zu sein (Frauen machen ja so gern auf schwer zu haben … haha) ... aber bei Fionn hätte ich wohl keine Chance ... Meine Liste über seine positiven Eigenschaften ist einfach zu lang, um groß Widerstand leisten zu können. :P

Und bevor ich hier mit dem Kapitel loslege ... ich stehe auch nicht auf Männer mit langen Haaren ... bei den Wikingern ist das eher das seeeehr männliche Gesamtpaket. Die haben in der Serie auch tatsächlich mitunter sehr kunstvolle Frisuren (z.B. Undercut mit aufwendigem Flechtwerk), das passt dann eben ... und Fionn verkörpert das nun mal irgendwie ... also die moderne Version eines Wikingers.
Außerdem stelle ich ihn mir auch nicht mit so langen Haaren vor, dass er eine Art Wikingerzopf tragen könnte. Und nach dem Friseurbesuch hat sich das ja auch erst mal erledigt. :D

Ich bin es übrigens gewohnt, dass ich mit den Leuten in meinem Leben nicht wirklich über "Vikings" fachsimpeln kann. Bei "Game of Thrones" war das schon schwierig ... wobei ich Leute auch gern mal missioniere. ;D

Nun aber zum Inhalt des aktuellen Abschnitts ...

Mir fällt auf, dass Fionn überraschenderweise ziemlich anfällig ist für Krankheiten, wo er sich doch so viel an der frischen Luft bewegt und man eher vermuten könnte, dass Ryan öfter mit Erkältungen zu kämpfen hat.

Hoffentlich braut sich bei Fionn nicht wieder eine Lungenentzündung zusammen ... Aber jetzt ist ja sein Lieblingsgummibärchen bei ihm und kann sich ein bisschen um ihn kümmern.

Ich bin ja auch mal gespannt, wie Miss Orange auf den kleinen Doppa reagieren wird und vermute, dass die beiden sich vielleicht ganz gut verstehen werden.
Könnte ja auch sein, dass Orange Muttergefühle für Doppa entwickelt und ihm noch das ein oder andere beibringt (z.B. wie man allein aus hohem Gras hinausfindet).

Es überrascht mich ja auch, dass Ryan zu so früher Stunde wach und dazu noch munter ist. Aber er hat nun mal auch viel vor an diesem Tag und da funktioniert seine innere Uhr offenbar ziemlich gut.
Mir geht das auch so ... dass ich, z.B. bei Terminen, noch vor dem Wecker aufwache.

Oder es ist wirklich so, dass Ryan sich in der Beziehung unbewusst ganz langsam immer mehr Fionns Tagesrhythmus anpasst ... was ja beispielsweise für ein mögliches späteres Zusammenwohnen sehr von Vorteil wäre ... Dann wäre es für Ryan nicht ganz so schlimm, von Fionn in den frühen Morgenstunden auf diese wunderbare, ganz spezielle Weise geweckt zu werden ... ;)

Ich konnte mich übrigens sehr gut in Ryan hineinversetzen ... wie er da fröstelnd aus dem Schlafzimmer geflüchtet ist.
Bei mir ist Sommer wie Winter auch das Fenster geöffnet ... oder zumindest angeklappt ... weil ich "ersticken" würde, müsste ich ohne frische Luft schlafen. Außerdem kann man sich dann besonders gut einkuscheln ...
Aber am Morgen ist es dann natürlich unangenehm, wenn man im Winter, im Dunkeln und müde aufstehen muss ... deshalb beeile ich mich auch immer, ins Bad zu kommen ... denn das Badezimmer ist dann schon schön warm ... :D

Oh Porridge ... <3
Ich bin zwar eher der Frische-Brötchen-Typ zum Frühstück, aber zwischendurch ist Porridge ein Traum (war heute auch meine erste Mahlzeit am Vormittag) ... besonders in der kalten Jahreszeit, wenn man sich damit von innen aufwärmen kann ... Außerdem ist man ordentlich satt danach und kann gut gestärkt in den Tag starten.

Ich liebe es ja, wenn ihr über Essen schreibt. Damit macht ihr mich jedes Mal glücklich ... Ich kriege dann zwar auch immer Appetit, aber irgenwie esse ich ja schon beim Lesen immer mit euren Charakteren mit ... :D

Rasenmähen würde ich auch nicht besser hinbekommen. :D
Hat Ryan doch gut gemeistert ... Und wenn er das noch öfter macht, wird es ihm irgendwann auch einfacher von der Hand gehen ...

Der kurze Abriss über die Autofahrt mit Doppa war wirklich süß. Wie lieb das Katerchen ist <3 ... aber offenbar mag er es wirklich, durch die Gegend gefahren zu werden. Ist ja auch eine ganz neue Erfahrung.

Ich habe am Ende jedenfalls auch schon leicht die Schmetterlinge gespürt und kann mir vorstellen, wie Ryan diese kleine Aufregung in seinem Bauch gerade genießt.

Da freue ich mich schon drauf, wenn sein persönlicher Wikinger ihn endlich wieder in seine Arme schließt. <3

LG,

LH

Antwort von myamemo am 29.02.2020 | 13:29:45 Uhr
Halli Hallo :)

Schade, dass es solche tollen Männer wie Fionn nicht in 'freier Wildbahn' gibt und wenn, dann sind sie vergeben oder schwul :D

Ich habe gerade eben übrigens mal 'Vikings' bei Google eingegeben und ich muss dir rechtgeben, dort haben die Männer und Frisuren ihren ganz eigenen Charme und sehen teilweise recht verboten (gut) aus ;) Wo läuft die Serie? ;P

Hm ja, Fionn ist erstaunlicherweise wirklich ziemlich anfällig, was Erkältungen angeht, warum auch immer. Aber jetzt hat er seine beste Medizin bei sich und bald geht es ihm besser, versprochen ;)

Das Thema Muttergefühle bei Orange... darüber haben wir auch nachgedacht und so wird es wohl auch ein wenig hinauslaufen. Zumindest versucht sie ihn irgendwie zu erziehen, ob es was bringt, das steht allerdings noch in den Sternen :D

Manchmal funktioniert die innere Uhr tatsächlich, wenn mal was ansteht, wobei ich es dann nicht mag schon zu zeitig wach zu sein, denn da wälze ich mich nur aufgeregt im Bett herum, irgendwie :o
Allerdings muss das offene Fenster beim Schlafen wirklich sein! Ich habe es nur äußerst selten zu und da muss es schon einen driftigen Grund dafür geben.

Julianchen ist auch Porridge Fan. Ich hab das noch nie Probiert und es spricht mich ehrlich gesagt auch nicht an ^^" dann lieber lecker Brötchen :D

Schreiben wir zu viel über Essen? Ich finde das gehört dazu und hat was von Alltag und dabei meine ich nicht ständig Essengehen oder bestellen, das finde ich persönlich unrealistisch.

Ich glaube der Wikinger hat den Adonis abgelöst, ne? ;) Aber nicht schlimm *lach* Nun schauen wir mal, wie die Überraschung angekommen ist :)

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
18.02.2020 | 22:42 Uhr
zu Kapitel 168
Heyhey,

SO wollte ich das haben!

Diesen Wechsel von Jeder-für-sich-Alltagsbewältigung und Kommunikation, finde ich in diesem Kapitel sehr sehr gelungen.

Die Mischung passt super zusammen ... es ist nie zu viel oder zu wenig ... nichts kommt zu kurz und trotz der Länge dieses Abschnitts und Fülle an Informationen, habe ich am Ende fast gedacht: 'Was, schon vorbei?' :D

Es hätte von mir aus noch weitergehen können ... aber nach einem so anstrengenden Tag, haben beide sich auch ein bisschen Ruhe verdient, das sehe ich ein. ;)

Doch gerade die WhatsApp-Nachrichten kommen hier super an bei mir ... und zwar auf beiden Seiten.

Dabei muss ich zugeben ... gerade als es am Ende zu ihrer kleinen Meinungsverschiedenheit kam ... habe ich mich auf Ryans Seite geschlagen.

Das 'Darf-ich-meinen-Kater-mitbringen?'-Problem ist ja eigentlich keins ... aber Fionn ist hier wirklich ein bisschen zu grob ... und das völlig grundlos.

Ryan zickt, meines Erachtens nach, kein bisschen ... Er hat auch keine unmögliche Frage gestellt ... denn ... mal ehrlich … Würde Fionn Ryan allen Ernstes nicht fragen, wenn er Orange mitbringen müsste zu Ryan???

Dass der Isländer so schroff reagiert und Ryan darauf keine Antwort geben mag, mag wiederum ich nicht ... Nein, ganz und gar nicht!

Ryan wird wohl wissen, dass Fionn nichts gegen Doppa in seinem Haus hätte, aber man fragt einfach, wenn man noch etwas oder jemanden mitbringt zu Besuch.
Und Ryan denkt dabei ja auch an Miss Orange ... Wäre er mit Doppa, ohne vorher was zu sagen, einfach aufgekreuzt bei Fionn und dieser hätte vielleicht gewusst, dass seine Katze kein anderes Tier neben sich duldet ... hätte Ryan wohl unverrichteter Dinge wieder umkehren müssen ... also wenn es jetzt ganz dumm gekommen wäre.

So aber vergewissert er sich einfach nur, dass es von allen Seiten ok ist, sein Baby-Fellknäuel mitzubringen ... und das ist absolut richtig.

Ich hätte es eher kritisiert, wäre die Frage nicht gekommen ... :D

Und dann musste ich auch wieder ein paar Mal kurz lachen ... vor allem ... wie direkt Ryan ihr Gespräch ein wenig aufheizt, sich dann versucht, rauszureden und gleich darauf schon wieder anfängt. :D

Ich finde das ja toll ... dieses Flirten auf Distanz ... das hat echt was. Und vor allem Fionn kommt hier wieder verdammt sexy rüber. <3

Er animiert Ryan, einfach zu sagen, was diesem durch den Kopf geht und was er vielleicht gern hätte oder nur in seiner Fantasie existiert.

Da merkt man mal wieder, wie souverän und offen er generell mit diesem Thema umgeht ... wohingegen Ryan sich absolut unnötig Gedanken darüber macht, vielleicht vulgär rüberzukommen

Denn das irische Gummibärchen kennt seinen persönlichen Adonis doch schon so weit, dass er wissen müsste, Fionn mit ein bisschen Dirty Talk nicht zu verschrecken.
Im Gegenteil ... Fionns Neugier ist geweckt ... man spürt ganz leicht den Spieltrieb, wie er Ryan neckt …
Hach ... auch wenn ich selbst mit hochroten Wangen am Handy sitzen würde ... mit Fionn würde ich diese Art Konversation tatsächlich ausbauen ... *hust*

Und wenn wir schon dabei sind ... Ich habe mich ein bisschen ertappt gefühlt und musste lachen bei dieser Wikingerzopf-Sache ... Wenn mich einer fragen würde, warum ich die Serie "Vikings" schaue ... würde ich natürlich antworten:

"Ja, also ... die Geschichte interessiert mich total und die Politik und Intrigen und ... oh ... die Kostüme sind so toll und der Sound und die Effekte ..."

Ja, das mag schon irgendwie hinkommen ... Aber mal unter uns ...
Ich gucke das vorrangig wegen dieser großen, starken, kämpfenden, schmutzigen, verschwitzten, blutverschmierten Männer!!! So sieht's aus!

Da muss ich manchmal echt aufpassen, nichts von der Geschichte und der Politik und den Intrigen zu verpassen vor lauter verzücktem Starren!!! :D

Deshalb verstehe ich Ryans Vorliebe für die wilde Seite seines Isländers vollkommen. ;)

Ein wilder Isländer, der Geduld beim Shoppen aufbringt und sogar berät??? Das hätte ich gar nicht gedacht von Fionn. Ich dachte echt, er wäre da eher von der schnellen Sorte.
Aber man sieht ja eigentlich an ihm, dass er Wert auf sein Äußeres legt ... bei seinen Haaren (ich habe ziemlich dümmlich gegrinst über sein Selfie nach dem Friseurbesuch) und den Tattoos ... Da passt das dann wieder, auch wenn ich mir ausgiebiges Shoppen bei ihm irgendwie noch nicht so vorstellen kann ... Aber eine Shoppingtour der beiden würde mich jetzt schon interessieren. ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 26.02.2020 | 15:43:07 Uhr
Hallöchen.

Siehst du mal, manchmal hören wir sogar auf dich und bauen ein, was du magst ;P

Aber ja, der Alltag hat ein bisschen gefehlt, aber sie sind ja auch ein wenig in der Welt herum gekommen, weswegen das mal kurz auf der Strecke geblieben ist.

Nun ja, auch Fionn ist nicht immer perfekt und reagiert nicht immer genau richtig, das hat er mit der Aktion wegen der Katzenfrage bewießen. Für ihn hätte Ryan einfach nicht fragen brauchen, aber sie haben es zum Glück geklärt und alles ist wieder gut :)

Soso, FIonn hätte also ein leichtes Spiel mit dir, würde er den 'Dirty-Talk' mit dir abhalten ;P Aber ja, wem würde es nicht so gehen?

Ist das jetzt Schlimm, dass mir außer der Name 'Vikings' sonst nichts sagt? :D
Allerdings muss ich gestehen, dass ich Männer mit langen Haaren nicht besonders mag. Es gibt einige denen das steht (Fionn ganz offensichtlich :D) aber generell fängt bei mir alles an zu kribbeln, wenn ich Männern mit langen Haaren sehe und es kribbelt nicht positiv :o Klingt ein wenig widersprüchlich, aber gut, so bin ich eben :D

Doch, ich denke Fionn ist schon ein wenig eitel. Nicht übertrieben, aber er legt Wert auf gute Körperpflege und dazu gehört auch mal ein Friseurbesuch und auch mal ein bisschen Shopping, wobei das bei ihm jetzt nicht sehr oft vorkommt. Wenn, dann nimmt er sich aber auch Zeit dafür :) Und wer weiß, vielleicht kriegt er Ryan ja mal dazu ihn zu begleiten, dann schauen wir mal, was dabei rauskommt ;)

Vielen Dank für dein Review!

lg mya
21.01.2020 | 22:41 Uhr
zu Kapitel 167
Hyvää iltaa, :D

mich nervt gerade total, dass ich das letzte Mal nicht auf diese süße Geste von Ryan eingegangen bin und die Sache mit dem Schlüssel nicht mal erwähnt habe ... obwohl ich die so schön fand. <3

Nee, ich denke wieder nur an frische Brötchen ... und daran, wie Fionn das Gummibärchen wecken könnte ... und wie es sein kann, dass der Isländer im Dunkeln das warme Nest verlässt ...

Dann hole ich das eben jetzt nach ... ist ja am Anfang auch noch aktuell.

Mit dieser (für mich) sehr romantischen Aktion hat Ryan seinen persönlichen Adonis aber mal sprachlos gemacht und das kommt ja nicht so oft vor.

Sonst ist bekanntlich Fionn für die Überraschungen zuständig ... hier nun hat Ryan die Initiative ergriffen und macht Fionn damit offiziell zu einem Teil seines Zuhauses. <3

Ich finde es toll, dass es diesmal das sonst so zurückhaltende Gummibärchen ist ... der diesen bedeutenden Schritt als Erster unternimmt.

Und Fionns Reaktion lässt auch schnell alle Unsicherheiten, ob das jetzt richtig war, einfach verpuffen.

Gut, dass Ryan sich dagegen entschieden hat, es als Belanglosigkeit abzutun. Denn für sie beide bedeutet dieses Geschenk etwas.
Es wäre schade gewesen, hätte er Fionn in dem Glauben gelassen, die Idee wäre ihm nur aus rein praktischen Gründen gekommen. Zumal das dann ja auch nicht ganz der Wahrheit entsprochen hätte ...

Ab sofort ist Ryan ohne Fionn auch nicht mehr allein ... er hat jetzt Doppa und ich glaube sogar, dass der kleine Kater und Ryan einen ähnlichen Blick draufhaben. :D

Ryan hat ja auch etwas Unschuldiges an sich, wenn er Fionn total verpeilt oder verträumt anschaut. Und wenn der kleine Doppa Ryan so kulleräugig anmaunzt, stelle ich mir vor, wie Ryan gucken würde, wäre er ein Kater. :D

Die beiden passen wirklich gut zusammen und Ryan kümmert sich mit sehr viel Hingabe um das putzige Fellknäuel.

Er ist völlig fasziniert davon, dass Doppa von Anfang an stubenrein zu sein scheint und berichtet seinem Freund auch gleich ganz erstaunt davon.

Ich finde gut, dass die beiden sich jetzt etwas mehr schreiben, als noch am Anfang. Da hat Fionn gern mal einen ganzen Tag vergehen lassen, bis ihm kurz vor dem Zubettgehen eingefallen ist, dass er Ryan noch schreiben müsste.

Jetzt greift er gleich zum Handy, sobald er das Haus wieder betreten hat. <3

Und ich muss zugeben ... jetzt, wo ich es wieder lese ... Fionns und Ryans Alltag hat mir ein bisschen gefehlt.

Ich mag es, wie fleißig Fionn ist ... wie gewissenhaft er seinen Aufgaben nachgeht ... und wie Ryan sich zwischenzeitlich nicht mehr nur um seine Schreiberei und seine Schafe kümmert ... sondern nun auch um den kleinen Doppa.

Aber so ein bisschen Ryan von früher steckt einfach noch in ihm … als er sich darüber Gedanken macht, ob es an seinen Nachrichten liegt, dass Fionn sich etwas länger nicht meldet.

Ich finde das allerdings überhaupt nicht schlimm ... weil dieses bisschen Unsicherheit einfach nach wie vor zu Ryan dazugehört ... auch wenn er dahingehend schon große Fortschritte gemacht hat. Es wäre unrealistisch, wenn davon plötzlich nichts mehr da wäre.

Selbst mit Fionn an seiner Seite, verliert Ryan ja nicht sofort die Eigenschaften, die ihn sein bisheriges Leben geprägt haben. Allerdings beschäftigt er sich auch nicht mehr stundenlang damit, sondern schätzt die Situation sehr rasch richtig ein.

Fionn schreibt eben nicht gleich zurück, weil er jede Menge zu tun hat ... und nicht, weil Ryans Nachricht ihn stört.
(Bei Fionns Satz: 'Du hast mich doch schon.' hat mein Herz gleich mal einen kleinen Hopser vollführt. <3)

Damit lässt Ryan das Thema auch ruhen, macht kein Drama draus und kümmert sich stattdessen um seinen kleinen Mitbewohner. :)

Und dann traut er sich auch noch, Fionn zu wünschen, dass er hoffentlich von ihm träumt. <3

LG,

LH

Antwort von myamemo am 16.02.2020 | 13:08:23 Uhr
Hallöchen.

Oh ja, mit dem Schlüssel hat Ryan wirklich alle überrascht. Sich selbst wahrscheinlich auch, aber die Geste war voll süß und da ist es kein Wunder, dass Fionn mal total sprachlos war.

Ich habe mich vor kurzem daran erinnert, dass du mal gesagt hast, dass es schön wäre wieder mehr Gespräche zwischen den beiden zu lesen, also WhatsApps. Und da das schließlich der Name dieser FF ist, wurde es dafür wirklich mal wieder Zeit. Und nach so vielen Abenteuern ist auch mal wieder Zeit für Routine und die findet Fionn definitiv in seiner Arbeit :)

Ryan hat sich definitiv weiter entwickelt und ist ein bisschen erwachsener geworden, wenn man es so ausdrücken will. Aber ihm hat wohl auch jemand gefehlt neben dem er 'wachsen' konnte. Wenn man immer alleine ist, da kann ja nichts werden. Die beiden sind mittlerweile ein eingespieltes Team geworden :)

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
17.01.2020 | 14:30 Uhr
zu Kapitel 166
Hallo, :)

auch wenn der erste Monat des neuen Jahres schon zur Hälfte rum ist, wünsche ich euch trotzdem noch alles Liebe für 2020! :)

Und nun endlich wieder Fionn und Ryan! <3
Ach, schön!

Ich musste beim Lesen ein bisschen über das Frühstück schmunzeln, weil ich, glaube ich, ein Brötchen genauso schnell verputze, wie Fionn. :D

Da reichen 3-4 Bisse und weg isses. Ist sicher nicht gut für den Magen, aber ich kann echt nicht langsam essen. Deshalb wird es wahrscheinlich auch immer zu viel.

Äh ... ja ...

Also nicht, dass ich mich mit Katzen auskenne, aber ich dachte immer, die kann man gar nicht erziehen ... :o
Und Miss Orange macht schließlich auch was sie will.

Doppa kann ich mir sehr gut vorstellen. Dieses kleine, flauschig-maunzende Fellknäuel mit den Kulleraugen. <3
Passt irgendwie total gut zu dem süßen Gummibärchen.

Fionn muss ja kurz vor einem Zuckerschock stehen, wenn er in ihrer Nähe ist.

Ich glaube jedenfalls, dass das eine sehr gute Idee war von dem Isländer.
Ryan braucht wirklich ein bisschen mehr Leben im Haus. So wird er auch nicht ständig daran denken können, wie sehr er Fionn vermisst.

Doppa wird schon dafür sorgen, dass der kleine Ire nicht vor Sehnsucht eingeht. ;)

Fionns Geschenk will Ryan jedenfalls jetzt schon nicht mehr hergeben und so ein kleines Katerchen weckt ja auch sofort Beschützerinstinkte.

Nun müssen Ryan und Doppa sich aber erst mal aufeinander einspielen und Fionn endlich wieder seinen Hof versorgen.

Ob Miss Orange ihm verzeiht, so lange weggeblieben zu sein? ;)

Ich frage mich auch die ganze Zeit, wie man ausgeschlafen sein kann, wenn es draußen noch dunkel ist ... Ok, sie waren früh im Bett, aber wenn man nicht muss ... dann will man doch nicht vor dem Tageslicht schon aus dem Bett raus ...
Da sagt der Körper doch: „Schlaf‘ weiter! Ist noch Nacht!“

Aber gut ... Fionn hat immerhin frische Brötchen geholt ... dann darf er auch so früh aus den Federn kriechen. :D

Schade nur, dass Ryan schon auf war und nicht in den Genuss gekommen ist, von Fionn geweckt zu werden. <3

Aber hätte auch diesmal nicht so ausgiebig werden können. Schließlich gab es ja da ein anderes Highlight. ;)

LG,

LH

Antwort von myamemo am 20.01.2020 | 14:36:48 Uhr
Hallöchen

Bei mir sind die Brötchen auch immer schnell verputzt, liegt vielleicht daran, dass ich am liebsten Frühstücke. Die anderen Mahlzeiten finde ich gar nicht so wichtig, aber Frühstück muss sein :D

Die Katze passt zu Ryan, ne? Das habe ich mir eben auch gedacht und da FIonn nun mal Fionn ist, macht der auch gleich Nägel mit Köpfen.

Na ja direkt erziehen kann man die Katzen wahrscheinlich nicht, aber gewisse Dinge gehören ja schon dazu und es wäre nicht toll, wenn sie z.b. ihr Geschäft einfach irgendwo im Haus verrichten würde, also versuchen wir es erst mal mit Erziehung :D

Fionn kann ja nicht immer Ryan wecken, auch wenn es demnächst wohl wieder soweit sein wird ;)

Vielen Dank für dein Review, es geht heute auch schon weiter :D

lg mya
30.12.2019 | 22:53 Uhr
zur Geschichte
So nun melde ich mich auch mal zu Wort ^^
Hallo, ich bin seit ca. einem Monat stille Leserin und habe es nun geschafft alle Kapitel zu lesen.
Ich kann nur sagen: Wow *-*
Diese Geschichte hat mich so unglaublich gepackt und inspiriert, wie schon lange keine mehr.
Die Zwei sind so niedlich zusammen und in anderen Momenten wieder unglaublich heiß <3 Es ist verrückt und einfach toll, was ihr aus einem einfacheb Nummerntausch gemacht habt.
Ich liebe es einfach nur und freue mich so sehr auf jedes weitere neue Kapitel *-*

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr,
wünscht Yukina28

Antwort von myamemo am 16.01.2020 | 13:49:59 Uhr
Hey

Du hast nur einen Monat gebraucht um alle Kapitel zu lesen? Respekt!
Bei der Anzahl braucht man doch gefühlt ein Jahr :D

Aber umso sehr freut es und, dass sie dich so gepackt hat und sie dich sogar inspriert :)

Vielen Dank für dein Review und wir hoffen, du hattest einen guten Start ins neue Jahr?

lg mya
30.12.2019 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 165
Hallo ihr Lieben ... zum letzten Mal in diesem Jahr, :)

zwei Jahre "WhatsApp für dich"? :o

Meine Güte ... aber wenn man sich mal die Anzahl der Kapitel so anschaut, habt ihr da schon ein beachtliches Werk erschaffen.

Das freut mich natürlich ... und natürlich bin ich froh, dass ihr vorhabt, noch ein bisschen dranzubleiben an dem isländischen Adonis und seinem irischen Gummibärchen.

Und sind wir mal ehrlich ... so wirklich fertig wirkt das Ganze hier auch noch nicht ... ;P

Nun sind die beiden aber erst mal zurück auf der grünen Insel und mir ging es da wie Ryan ... ich musste auch erst mal wieder ankommen und mich an sein kleines Häuschen neu gewöhnen, wo wir doch jetzt eine ganze Weile auf der Insel aus Eis und Feuer waren.

Das Gefühl, das man hat, wenn man nach einer Reise wieder nach Hause kommt ... habt ihr sehr gut vermittelt ...

Allerdings hat es mich auch etwas überrascht, dass die beiden nun doch so plötzlich wieder in Irland sind. Wir waren jetzt über ein halbes Jahr mit den beiden in Fionns Heimat (Irre, oder?) ... also von den Kapiteln her ... da kommt so eine abrupte Rückreise ziemlich überraschend. :D

Als die beiden aufgebrochen sind in den hohen Norden, bin ich ja irgendwie davon ausgegangen, dass in Island eventuell noch mehr passiert ... also jetzt nicht unbedingt Sightseeing, sondern eher bezogen auf Fionn.

Denn wenn die beiden schon mal da sind, dachte ich, würde Fionn entweder auf seine Eltern treffen oder auf seinen Ex. Es gab ja nur diese ganz kurze Szene im Restaurant ... diesen Rempler von Sjon, der Fionn ein wenig aus der Bahn geworfen hatte. Und ich hatte angenommen, dass das der Auftakt wäre zu weiteren Begegnungen ... also z.B. mit Fionns Eltern oder eben seinem Ex-Freund.

Aber mehr ist nicht passiert ... also in Bezug auf Fionns Vorleben. Und genau das interessiert mich ja brennend.

Keine Ahnung, ob ihr dahingehend zu einem anderen Zeitpunkt noch etwas geplant habt ... Ich finde aber, dass die Sache für Fionn selbst noch nicht durch ist.
Zumal gerade auch seine Eltern bei der Trennung von Kjell eine ganz furchtbare Haltung eingenommen hatten und das Ganze vielleicht schon bereuen. Ich erinnere mich da an das Telefonat mit seiner Mutter, wo ein bisschen Hoffnung auf Versöhnung durchschimmerte ...

Ich finde es jedenfalls schön, wieder zu Hause zu sein mit Fionn und Ryan und ich mochte Ryans kleinen Anfall von Voyeurismus im Bad, während Fionn geduscht hat. :D

Das hat der Isländer natürlich mitbekommen ... bzw. hat er Ryans Verharren da an der Tür richtig interpretiert ... haha ... Ryan ist und bleibt einfach zu durchschaubar ...

Und oh ... das Abendessen!!!!! Ach, was für ein herrliches Kapitel - Fionn unter der Dusche UND geschmolzener Käse. Besser geht's nicht. :D

Aber nun lassen wir die beiden erst mal ausschlafen ... am besten bis ins neue Jahr hinein. :D

Euch wünsche ich einen schönen Jahresausklang ... kommt gut in die 20er!!! :D

LG,

LH

Antwort von myamemo am 16.01.2020 | 13:48:27 Uhr
Huhu

Ja, schon zwei Jahre und die Story ist wohl wirklich bei weitem noch nicht fertig. Wir wissen zwar, was noch passieren soll, aber bis es mal soweit ist, dauert das irgendwie immer :o
Aber gut Ding will Weile haben ;)

Ja, vielleicht wurde die Reise ein bisschen spontan 'abgebrochen' aber wie du selbst sagst, waren die ein halbes Jahr auf Island, da musste Irland mal wieder dran sein *lach*

Das mit Fionns Eltern kommt später und auch was den Ex noch angeht. Es wäre zu klischeehaft gewesen, wenn er bei seinem ersten Besuch nach dem Bruch gleich alle wieder zu Gesicht bekommt. Und auch wenn es Fiktion ist, ein wenig Realität schadet nicht :)

Wir sind gut (zusammen) in die 20er gerutscht. Du auch? :D

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya
09.12.2019 | 21:27 Uhr
zu Kapitel 164
Guten Abend,

ich stehe auf fremde Sprachen beim Sex? ô.o

:D :D :D

Wie das klingt ... als wäre ich absolut willenlos, sobald ein Mann mir was in einer fremden Sprache ins Ohr flüstert. :D

Na ja ... ok ... wenn das Gesamtpaket stimmt ... *hust*

Aber bei Fionn, der ja sowieso mega heiß ist ... stelle ich mir so ein paar isländische Worte während des Sex' ziemlich scharf vor.

Von mir aus, darf er das ruhig öfter machen. Und es ist ganz egal, was er sagt, ich bräuchte nicht mal eine Übersetzung.

Hach, und da heißt es, ich wäre kompliziert … dabei machen mich solche Kleinigkeiten schon happy. ;P

So ... und nun genug davon und hin zum aktuellen Kapitel ...

Ich hatte beim letzten Abschnitt wegen des fehlenden Kondoms extra nichts gesagt, weil ich mir sowieso schon total besserwisserisch vorkomme. :D
Ok, mir ist es aufgefallen, aber nachdem ich schon bei Ryans erstem Blowjob mit erhobenem Zeigefinger Kritik geäußert hatte, habe ich das jetzt einfach mal ... "überlesen".

Wobei ich aber auch finde, dass man Kondome nicht genug erwähnen kann. Denn leider sind die immer noch keine Selbstverständlichkeit ... oder werden als lästig empfunden oder so … Also gut, dass ihr das hier noch mal thematisiert.

Und darüber hinaus muss ich ganz ehrlich sagen, dass ich es bereits total mag, in Geschichten über die Benutzung von Kondomen zu lesen.

Nicht nur, weil ich Verantwortungsbewusstsein anziehend finde, ich steh' auch drauf, wenn das Kondom Bestandteil einer Sexszene ist. Also sei es, dass der aktive Part es benutzt oder dass der passive Partner die Sache in die Hand nimmt ... es quasi ins Liebesspiel einbezieht.

Das nur kurz zu meinen persönlichen Präferenzen ... was jetzt nichts mit Fionns und Ryans Missgeschick zu tun hat. :D

Außerdem habt diesmal nicht ihr das Kondom vergessen, sondern der isländische Adonis und sein irisches Gummibärchen im Eifer des Gefechts.

So ganz allgemein gesehen, ist das natürlich wirklich blöd gelaufen und hätte definitiv nicht passieren dürfen.

Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass Ryan sich deswegen Sorgen macht. Nicht, weil er tatsächlich glaubt, Fionn mit irgendwas angesteckt zu haben, sondern weil allein die Gedankenlosigkeit bei etwas so Wichtigem, trotz aller Leidenschaft, im Grunde unentschuldbar ist.

Mich würde das genauso beschäftigen. Aber Fionn hat Recht ... immerhin haben sie es nicht einfach abgetan, sondern darüber geredet und festgestellt, dass eigentlich nichts passiert sein kann.

Aber Ryan steckt der Schreck in den Gliedern und mich würde es nicht wundern, wenn er sich ... schon um sich selbst zu beruhigen ... irgendwann doch noch testen lässt.

Schließlich kommt ihm ja der Gedanke, dass für sie beide in einer festen Beziehung Kondome ja eigentlich entbehrlich sein könnten.

Und dann müssten sie sich auch nicht mehr darum kümmern, ob Gummis im Haus sind, wenn sie mal spontan Lust aufeinander haben. ;)

Ich frage mich, ob Ryan die Sache am anderen Tag auf sich beruhen lässt und erst in Irland noch einmal darauf zurückkommen wird.

Und dass Fionn wesentlich mehr Erfahrungen hat, drängt sich dann auch noch in Ryans Gedanken ... und nicht zum ersten Mal. Dass ihn das wiederholt bewegt, ist für mich ebenfalls absolut nachvollziehbar ... selbst wenn das im Grunde nichts mit ihrer Beziehung zu tun hat.

Vielleicht wird auch das aber noch mal Thema zwischen den beiden.

LG,

LH

Antwort von myamemo am 29.12.2019 | 14:01:00 Uhr
Huhu

Ich hoffe du hattest schöne Weihnachten?
Eigentlich wollte ich schon vorher schreiben, aber irgendwie war die Zeit so schnell weg, ich hab nichts zu stande gebracht.

Ja, okay, ich habe mich vielleicht ein bisschen doof ausgedrückt, was fremde Sprachen beim Sex angeht, aber ich denke, du weißt auch so, wie ich das meine ;)

Und du sagst ja selbst, wenn das Gesamtpaket stimmt... *hihi*

Ja, das fehlende Kondom, das war beim Schreiben wirklich erst ein Versehen bei Julianchen, aber am Ende habe ich sie gar nicht wirklich darauf aufmerksam gemacht, sondern mal geschaut, wie genau sie reagiert, wenn ich sie einfach mit Fionn damit konfrontiere... Planung ist eben doch nicht immer alles :)

Es wäre falsch gewesen, wenn sie nicht darüber gesprochen hätten. Wer weiß, was es dann mit Ryan gemacht hätte. Jetzt werden sie aber wohl besser darauf achten und sich vielleicht nicht mehr so sehr ablenken lassen, obwohl dass schon mal passieren kann, bei zwei solchen Exemplaren.

Vielen Dank für dein Review und deiner Treue über die vielen Kapitel hinweg.
Dabei fällt mir ein, am 25.12. wurde die Story schon zwei Jahre O.O
Guten Rutsch ins neue Jahr <3

lg julianchen und mya
26.11.2019 | 22:02 Uhr
zu Kapitel 163
Guten Abend,

"Worauf wartest du dann noch?"

Diese Frage ... diese eine Frage ... Da hätte ich als Ryan ja schon den Verstand verloren.

Wobe der kleine Ire ja sowieso nicht mehr Herr seiner Sinne ist ... je weiter sie vorankommen ... Aber er hat es ja so gewollt ...

Und dann hat Fionn nicht auch noch ernsthaft Isländisch gesprochen beim Sex ...

Soll ich durchdrehen? ... Soll ich?

Ihr legt es echt drauf an, was?
Wisst ihr eigentlich, wie kurz davor ich war, unter einem Sauerstoffzelt zu landen?

Na gut ... ich denke, ihr könnt euch das mittlerweile denken bei mir. ;)

Sobald Ryan und Fionn Sex haben, schaltet mein Kopf sich quasi automatisch aus. :D

Ich finde es übrigens schon clever von Ryan, dass er Fionn so auf dem Bett platziert hat, um letztendlich auf den Schoß seines Freundes zu krabbeln und ihn in seiner Lieblingssexstellung genießen zu können. ;D

Natürlich hat Ryan das vorher nicht geplant gehabt (zumindest unterstelle ich ihm dahingehend mal nichts) ... Fionn sollte nur so gut wie möglich positioniert werden, um Ryan bei seinen kleinen Spielchen mit sich selbst zusehen zu können. Der Rest war das nette Extra. :D

Und ich musste ein bisschen lachen ... über Ryans Spermafetisch, mit dem er ja schon von Anfang an, seit sie intim wurden, nicht hinter dem Berg hält. Sobald er auch nur etwas davon sieht, will er es ablecken. :D

Am Ende bekommt das Gummibärchen dann auch ein ziemlich großes Kompliment, wie ich finde ... Denn wenn ein so erfahrener Kerl, wie Fionn, sagt, dass Ryan ihn fertiggemacht hat ... darf den Iren das ruhig stolz machen. ;)

Und hach ... ich muss zugeben ... ich würde auch die ganze Zeit an Fionn herumschnuppern. <3

Ich hoffe, sie dürfen noch ein bisschen kuscheln ... ehe sie einschlafen ... sofern Fionn überhaupt noch etwas mitbekommt ... Ryans kraftloses "... liebe dich ...", welches er gerade noch so aufbringen kann, hat der Isländer hoffentlich trotzdem registriert. :D

LG,

LH

Antwort von myamemo am 08.12.2019 | 14:33:14 Uhr
Hallöchen.

Memo an uns, du stehst auf fremde Sprachen beim Sex ;P

Aber das musste einfach sein, einfach weil es toll ist, wenn der große Kerl seine Kontrolle verliert und absolut nicht darüber nachdenkt, in welcher Sprache er nun spricht. Das hat so seinen ganz eigenen Reiz, finde ich.

Du weißt doch, dem Isländer entgeht nichts. Manchmal reagiert er vielleicht etwas verspätet, aber er merkt alles...

Vielen Dank für dein Review und einen schönen 2. Advent wünschen wir

lg mya
25.11.2019 | 17:05 Uhr
zu Kapitel 163
Uuuuh, was ein heißes Kapitel.....
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Danke dafür und
viele Grüße!

Antwort von myamemo am 08.12.2019 | 14:30:30 Uhr
Hallöchen.

Manchmal braucht es auch keine Worte und man sollte es einfach nur genießen.

Vielen Dank für dein Review und einen schönen 2. Advent.

lg mya
17.11.2019 | 19:31 Uhr
zu Kapitel 162
Hallihallo,

nicht, dass das falsch rübergekommen ist ... der Hinweis auf "wenn ich das mal so sagen darf" ... war keineswegs als Kritik gemeint.

Ich finde sogar, dass es eine niedliche Eigenart, vor allem bei Ryan, ist ... ich glaube sogar, der kleine Ire hat das bisher am meisten gesagt oder gedacht. Genau wie "wenn man so will".

Wäre schade, wenn das ausbleiben würde ... weil es doch ein bisschen den Sprachgebrauch dieser Geschichte ausmacht. Meinetwegen müsst ihr alo gar nicht zu sehr darauf achten ... mir würde sonst etwas fehlen. ;)

Und nun geht es weiter mit Phase 2 von Ryans Verführung.

Die beinhaltet, Fionn noch viel heißer ... oder wieder heiß ... zu machen und Ryan tut das ungewohnt selbstsicher und total auf sein Vorhaben fokussiert, so dass sogar sein sonst so übergroßes Schamgefühl ... ich wollte jetzt schreiben "wie weggeblasen ist" ... und das stimmt wohl auch (in doppeltem Sinne) ... Also lasse ich das mal so stehen. :D

Ich denke, Ryans kleine Performance mit sich selbst, wird seinem isländischen Freund wohl sehr gefallen und ich gehe davon aus, dass Fionn einiges an Selbstbeherrschung aufbringen muss, um nicht sofort gierig über sein Gummibärchen herzufallen.

Zumindest dürfte es ihn schon wieder bereit machen für weitere sexuelle Aktivitäten. ;)

Vielleicht wäre fesseln nicht schlecht gewesen ... wobei ich ja glaube, dass eher Ryan gern der gefesselte Part sein würde … aber so oder so wird es sicher nicht mehr lange dauern, bis Fionn sich den kleinen Iren schnappt und ihm zeigt, wer sich hier wen unterwirft.

Aber noch lässt der isländische Adonis alles auf sich wirken und Ryan machen ... Immerhin ist das Gummibärchen ja Geburtstagskind und darf sich somit Wünsche erfüllen. ;)

Das Wort "benutzt" kommt hier wirklich sehr sehr verrucht rüber. Da kann ich Ryan nur zustimmen. Es ist auf erotische Weise schmutzig ... was die Spielereien von Fionn und Ryan noch mehr anheizt. <3

LG,

LH

Antwort von myamemo am 25.11.2019 | 14:47:59 Uhr
Hey :D

Ah, du meinst das so, dass es quasi ein bestimmtes Wiedererkennungsmerkmal ist, wenn 'wenn ich das mal so sagen darf' auftaucht? Okay, damit kann ich leben ;D

Oh ja, Fionn muss ganz schön Selbstbeherrschung aufbringen. Aber dafür macht er es doch gerne und er weiß ja, was die Belohnung ist ;)

Ich denke aber, dass ein paar Fesselspielchen früher oder später wirklich mal dazukommen... wir lassen uns überraschen.

Vielen Dank für dein Review :)

lg mya
17.11.2019 | 15:46 Uhr
zu Kapitel 162
Ja, Ryan überrascht sicherlich nicht nur Fionn.
Heißes Kapitel - danke dafür.
VG

Antwort von myamemo am 25.11.2019 | 14:44:13 Uhr
Hallöchen.

Wir sind mit den heißen Kapiteln noch nicht durch ;)

Vielen Dank für dein Review!

lg mya
11.11.2019 | 19:03 Uhr
zu Kapitel 161
Na hallo,

nun sind mir doch glatt die roten Glitzerherzchen weggeschmolzen ... Was sagt man dazu?
Ist aber auch kein Wunder bei der Hitze, die Fionn und Ryan da unter der Dusche erzeugen.

Und wir sind erst beim Vorspiel ... bzw. haben es gerade hinter uns gebracht ... also Fionn und Ryan ... und jetzt mal im Ernst ...

Fionn ist echt das absolut heißeste Sexfantasieobjekt, das einem so durch den Kopf schwirren kann, oder?

ODER?

Ich bin jedenfalls absolut hingerissen von ihm ... wie er da so nackt in der Dusche steht ... groß und stark und tätowiert und gepierct und bis in die Haarspitzen erregt … Und dann noch diese dunkle Stimme, die ich beim Lesen ja fast im Ohr hatte …
Sorry, aber das haben selbst die roten Glitzerherzchen nicht verkraftet … :D

Und schon der Gedanke, dass er Ryan nur "bis zu einem gewissen Punkt" den Ton angeben lässt ... macht die Sache dann noch mal eine Spur sinnlicher.
Weil Fionn letzten Endes eben doch der Part sein wird, der sagt, wo es langgeht …
Und das liebe ich!!!!!!!!!!!!!!! (Dominante Männer und so ... da schließt sich der Kreis. ;) )

Ryan legt sich aber auch richtig ins Zeug und was er so anstellt, um Fionn um den Verstand zu bringen, verfehlt nicht seine Wirkung. Was Blowjobs angeht, scheint der kleine Ire ein echtes Naturtalent zu sein, wenn man bedenkt, wie oft er das bisher schon gemacht hat.
Ich habe nicht mitgezählt, aber viele sind das bisher nicht gewesen ...

Natürlich warte ich nun sehnsüchtig auf das Hauptgericht ... "wenn ich das mal so sagen darf" (um mal wieder ganz dreist eure beiden Liebenden zu zitieren ... die verwenden diese Worte ziemlich oft ... hat schon richtig die Geschichte geprägt ... haha).

LG,

LH

Antwort von myamemo am 16.11.2019 | 16:11:56 Uhr
Hallöchen :)

'Fionn ist echt das absolut heißeste Sexfantasieobjekt, das einem so durch den Kopf schwirren kann, oder?

ODER?' <- Was soll ich dazu noch sagen? Du hast so etwas von Recht :)
Und deine Herzchen haben sie auch zum Schmelzen gebracht *lach*

Ich finde es ja spannend, wenn die sonst so dominanten Parts sich dennoch zurücklehnen und die andere Person mal machen lassen, bis sie sich nicht mehr beherrschen können und doch wieder das Ruder an sich reißen :) So zeigen sie dennoch, dass sie die Zügel auch mal aus der Hand geben können... für einen Moment zumindest :D Und Fionn ist genau so ein Kerl.

Sagen wir wirklich sof oft 'Wenn ich das mal so sagen darf?' Ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber da werde ich jetzt mal besser darauf achten :D Manchmal fällt einem sowas aber schon gar nicht mehr auf. Vielen Dank für den Hinweis.

Und vielen Dank für dein Review <3

lg mya
11.11.2019 | 10:22 Uhr
zu Kapitel 161
Moin!
Ja, Ryan ist immer für eine Überraschung gut und kann selbst Fionn dann und wann
in Erstaunen versetzen..... oder eben andere Gefühle in ihm auslösen.
VG

Antwort von myamemo am 16.11.2019 | 16:06:59 Uhr
Hallöchen.

Da hast du Recht. Ryan ist immer für eine Überraschung gut. So muss es allerdings auch sein.
Langeweile ist schließlich das Schlimmste, was es gibt ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
05.11.2019 | 21:31 Uhr
zu Kapitel 160
Guten Abend,

hui ... 160 Kapitel!!! Wahnsinn ... ihr seid echt fleißig. :)

Ryan und seine Eltern ... es betrübt mich jedes Mal, wenn er an vergangene Zeiten denkt.
Aber gerade weil er sich so gut mit ihnen verstanden hat und sie sich besonders nah waren, hat er sicher viele schöne Erinnerungen in seinem Herzen abgespeichert, von denen er immer wieder zehren darf.
Wie tragisch, dass sie an seinem jetzigen Glück nicht teilhaben können.

Anders bei Fionn ... der als Kind ein kleiner Rebell war. Ich würde garantiert ziemlich falsch liegen, wenn ich behaupte, dass das so gar nicht zu dem jetzigen Fionn passt. ;)
Er wusste wohl schon früher genau, was er wollte und hat das dann auch durchgesetzt.
Und auch jetzt noch steckt ja ein bisschen frecher Junge in ihm ... und ab und zu ist so etwas bei einem so "total männlichen Kerl" (hat Ryan irgendwann mal erfunden) ziemlich süß. ;)

Nach dem tollen Ausflug auf den Leuchtturm haben Fionn und Ryan doch das perfekte Wetter für ... romantische Dinge ... haha ... da bin ich jetzt aber wirklich ganz gespannt.

Aber erst mal geht es den beiden ja vorrangig darum, wieder warm zu werden ... dabei wird ihnen bestimmt schon recht bald ziemlich heiß werden. :D

So, der Satz musste jetzt einfach noch sein. Ich konnte da gar nichts gegen machen ... ;)

Das nächste Mal werfe ich dann vielleicht mit roten Glitzerherzchen ... oder so ...

LG,

LH

PS.: Du hättest wohl kaum Chancen einzuschlafen, glaub' mir! ò.ó

Ok, ich bin auch nicht der große Fantasyfan und kenne mich da nicht wirklich aus ... aber mal ab und zu ein bisschen Märchen, finde ich ganz nett.
"Der Herr der Ringe" und "Der Hobbit" haben mich allerdings echt gepackt. Ich habe vor der Veröffentlichung der Filme sogar die Bücher gelesen und gerade die Filme genieße ich immer wieder.
Das ist schon echt großes Kino ... im wahrsten Sinne. ;)
Aber du bist nicht die Einzige, der das nichts gibt. Von daher ... Hach, man darf mit mir nicht über Filme rede ... da finde ich kein Ende. :D

Oh, das ist ein finnischer Marienkäfer? :o
Ich dachte, das wäre bei einem Sonntagsausflug zu Hause passiert.
Vielleicht war er auch kurzsichtig und wollte mal testen, ob er durch deine Brille besser sehen kann ... wer weiß ... ;)

Antwort von myamemo am 10.11.2019 | 15:26:22 Uhr
Hallöchen

Ein Schelm, wer böses Denkt. Als ob Fionn irgendeiner Fliege was zu Leibe tun könnte ;)

Mit dem Aufwärmen liegst du aber ganz richtig.
Ich bin gespannt, ob wir rote Glitzerherzchen bekommen ;P

Vielen Dank für dein Review <3

lg mya

Ps.: Hach, du weiß doch gar nicht, wie schnell ich einschlafen kann :P

Julianchen kann auch über Filme reden und reden und ich hab dann nie einen Plan, um was es geht. Ich bin darin eine totale Niete, gebe ich zu.

Ja, war ein finnischer Marienkäfer. Ob er dann den Durchblick hatte, kann ich aber nicht sagen ;) Süß war er trotzdem.
05.11.2019 | 06:55 Uhr
zu Kapitel 160
Ja, was soll man sagen, außer: ab unter die Dusche und schnell in trockene Klamotten.
Dazu einen heißen Tee, eine warme Decke und KUSCHELN..... bzw. mehr.
VG

Antwort von myamemo am 10.11.2019 | 15:20:17 Uhr
Hi.

Ab in die Dusche, damit hast du vollkommen recht ;)
Sind schon unterwegs!

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
20.10.2019 | 20:21 Uhr
zu Kapitel 159
Hello, :)

die Klippen von Moher habe ich unweigerlich auch vor Augen, wenn ich an Irland denke ... neben sattem Grün, uralten Klöstern und Friedhöfen usw., versteht sich.

Ich glaube, da kommt man bei einem Irlandbesuch gar nicht dran vorbei und ich gestehe, auch wenn die Länder im Norden mich sehr reizen, würde ich Irland noch vor Island als Reiseziel auswählen.

Ryan macht jedenfalls einen schönen Vorschlag für ihre nächste Tour auf der grünen Insel und er stöbert gedanklich auch schon seine Garderobe nach Regensachen durch. :D

Das Niesel-Nebelwetter, das er so mag, finde ich ja auch toll. <3
Klar, kriecht die Kälte und Nässe einen an und drückt auf‘s Gemüt, aber im Grunde mag ich zur Abwechslung so eine mystische Atmosphäre ganz gern ... gehört schließlich auch zum Herbst dazu! <3

Äh ja ... also ich hatte es in meinem letzten Review mit „Romantik“ verpackt, meinte aber das, was Ryan for den Abend mit Fionn noch geplant hat - natürlich! :D

Ich meine ... die beiden sind jetzt mal genug durch die Stadt gelaufen oder auf dem Meer geschippert ... es wird also mal wieder Zeit für ein bisschen ... Liebe. <3
Da bin ich ganz bei Ryan und finde es schon wieder so verdammt süß, wie er darüber nachdenkt, dass das wahrscheinlich gar keine so tolle Überraschung ist ... zumal es vielleicht sowieso auf Sex hinauslaufen würde, wenn sie nach Hause kommen ...

Aaaaber ... was, wenn Ryan Fionn damit wirklich ganz unvermittelt trifft? Also wenn er Fionn mal eben ganz überraschend verführt?
So richtig ... das volle Programm … ohne, dass vorher irgendetwas darauf hindeutet ... Wer würde das von Ryan erwarten?

Ich würde mir, an Ryans Stelle, aber auch Sorgen machen, ob Fionn durch seine Vorfreude vielleicht mehr erwartet und dann wäre ich auch ein bisschen unsicher, ob das reicht ...

Von daher wären die Karten ja noch mal etwas Besonderes ... wobei ich glaube, dass Fionn auch mit Wenigem ganz glücklich ist.

Er hätte sich das aber trotzdem verdient, weil er alles organisiert hat ... also nicht nur den Geburtstag, sondern die ganze Reise ... deshalb sehe ich das auch so wie der kleine Ire.

Vielleicht könnte Ryan die Karten ja besorgen und den Abend trotzdem mit Fionn anderweitig genießen ...

Ich hätte übrigens auch noch länger in dem Café bleiben können ... aber Fionn muss sein Gummibärchen ja dann schon wieder hochscheuchen und antreiben. Da wäre ich aber wirklich schwer in die Gänge gekommen. :D

Ryan und ein Fantasyroman? Warum nicht? Mit einer Prise Homoerotik vielleicht? ;)

LG,

LH

PS.: Ja, irgendwie haben die Bayern die Deutschen im Ausland geprägt, wie es scheint. Man hört das ja immer wieder.
Deutsche Traditionen im Ausland bedeuten Oktoberfest (ist nun mal sehr bekannt) und alle Deutschen tragen Dirndl und Lederhosen.

Da könnte man sich als Nichtbayerin ja schon wieder diskriminiert fühlen ... :D

Bitte, was?

Du hast den „Hobbit“ nicht gesehen? Nichts davon? Keinen einzigen Teil?

Okaaaaay! Wir müssen reden! (wie die Leute in diesen dümmlichen Hollywoodproduktionen immer so nervtötend sagen)

Wie kann das sein?

Ich nehme an, dass die „Herr der Ringe“-Trilogie dann auch an dir vorbeigezogen ist?

Dann kannst du natürlich auch nicht wissen, wie gemütlich es in einer Hobbithöhle ist ... armes Ding. ;)

Da würde ich dich ja sofort zu einem Tolkien-Filmeabend nötigen! Haha ... also so richtig mit „Herr der Ringe“- und „Hobbit“-Marathon ... das sind bei insgesamt 6 Filmen mit je fast 3 Stunden Länge ... Jaja … Da könntest du noch so flehend gucken! :D

Ich würde auch Kuchen und Kekse mitbringen ... also nicht für dich ... weil du dich ja auf die Filme konzentrieren müsstest ...
Nee, das Essen wäre für mich, weil ich schließlich Energie brauche, während ich dich beaufsichtige. Nicht, dass du noch türmst ...

:P

Wie kommt der Marienkäfer auf die Innenseite der Brille? :o

Antwort von myamemo am 04.11.2019 | 16:24:30 Uhr
Hey.

Hach ja, den Herbst mag ich neben dem Frühling am liebsten. Da verändert sich die Natur so schnell, teilweise über Nacht.

Niemand würde es von Ryan erwarten, wenn er tatsächlich mir nichts, dir nichts, ein Verführungsprogramm starten würde. Allerdings bin ich mir sicher, dass es ganz gut ankömmen würde, wenn nicht sogar sehr gut ;)

Wahrscheinlich würde es sogar ziemlich gut zu Ryan passen, wenn er sich auf einen Fantasyroman konzentrieren würde. Das wäre bestimmt auch ein Bestseller ;)

Aber nun schicken wir die beiden erst mal wieder nach Hause!

Vielen Dank für dein Review.

lg mya

Ps.: Nein, ich habe Hobbit nicht gesehen. Auch keinen einzigen Herr der Ringe Film. Ich bin beim ersten Teil gleich am Anfang eingeschlafen... das hat mir ehrlich gesagt gereicht :D zudem ich eh kein großer Fantasyfan bin. Eigentlich überhaupt gar keiner.

Boah, du kannst ja gemein sein. Mich erst mit sechs Filmen quälen wollen und dann die ganzen Kekse und Kuchen auch noch alleine futtern :O Aber zum Türmen wäre ich dann wohl zu faul, ich würde einfach die Augen zumachen und schlafen ;) Das kann ich vorm Fernseher besonders gut :D

Das ist ein original finnischer Marienkäfer. Finnisch und frech :D Wir laufen gemütlich durch das Gelände vom Zoo, auf einmal klitscht mir was gegen das Auge und ich - natürlich total erschrocken - zerre die Brille von der Nase und sehe dann diesen Schelm, der wohl mal hinter die Kulissen blicken wollte. Es hätte ja wirklich gereicht, wenn der außen aufm Glas geländet wäre, aber nein, der musste unbedingt auf die Innenseite ... und dann wollte er nicht mal wieder runter gehen.
20.10.2019 | 10:05 Uhr
zu Kapitel 159
Moin!
Ryan liebt also den Nieselregen. Wie sagte mein Sohn früher immer so schön, wenn ich ihm einen Schirm andrehen wollte "....ein Indianer kennt keinen Fiesel...".
Und er hat eine Überraschung für Fionn...... (Sex..). Ich freue mich drauf.
Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

Antwort von myamemo am 04.11.2019 | 16:15:29 Uhr
Hi.

Ich finde an Regen auch nichts schlimmes. Den magt ich sogar lieber als gleißenden Sonnenschein :)
Oh ja, es wird Sex geben und was für welchen ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
16.10.2019 | 20:36 Uhr
zu Kapitel 158
Halloho,

zurück auf dem Schiff … aber nicht mehr lange ... und ich muss mich ja gleich mal wundern ...

Was hat Fionn denn plötzlich, dass er sämtlichen Anstand vergisst und sich derart daneben über die anderen Leute auf dem Schiff auslässt, dass ich ihm am liebsten eine gepfefferte Ansage machen würde?

Leider hat Ryan das ja nicht für mich übernommen ...

Aber ... Fionn bleibt trotzdem mein Lieblingsfionn (ungehobelter Wikinger und so ... ja, für ihn werde ich wohl IMMER eine Entschuldigung finden), auch wenn ich meine Stirn mal in Falten legen muss wegen ihm. :D

Und er macht es ja dann auch wieder gut und führt Ryan in dieses süße Café, was mich irgendwie an eine kuschelige Hobbitbehausung erinnert.

Da passt das putzig-verkuschelte Gummibärchen auch wirklich gut rein.
Ich musste echt schmunzeln, als ich mir vorgestellt habe, wie es ausgesehen hätte, wenn er tatsächlich von Platz zu Platz gewandert wäre, sich hingesetzt, die Sitzgelegenheit kurz getestet hätte und weiter zur nächsten gezogen wäre. <3
Natürlich hätte Fionn ihn dabei dann beobachten müssen. :D

Aber so was macht ja keiner ... Ryan schon gar nicht ... und er findet dann auch schnell ein geeignetes Sofa, auf welchem er seine heiße Marshmallow-Sahne-Schokolade genießen darf.

Da würde ich ja gar nicht mehr weg wollen, vor allem, weil ich gleich noch ein wärmendes Kaminfeuer vor Augen hatte, das vielleicht irgendwo im Café vor sich hinlodert.

Das mit den Keksen fand ich witzig. Fionn isst und isst und isst ... bis ihm einfällt, dass Ryan vielleicht auch welche möchte. :D
Backwaren können allerdings wirklich teuflisch sein, wenn man erst mal anfängt ... da kann ich verstehen, dass Fionn sogar kurzzeitig seinen kleinen Iren vergisst.

Und was ist Ryan süß am Ende ... da macht er sogar seinem überzuckerten Getränk Konkurrenz.

Auch wenn er sehr heimatverbunden ist und sich gerade erst von seiner Insel gewagt hat, könnte er sich vorstellen, überall zu wohnen ... wenn nur Fionn bei ihm ist. <3

Haaaaach ... Ich hoffe ja, dass Fionn ihm am Gesicht abliest, dass Ryan da gerade etwas bewegt in dieser Hinsicht.
Ich mag es nämlich, wenn der Isländer sein Gummibärchen durchschaut. ;)

Da wünsche ich mir für den bevorstehenden Geburtstagsabend doch gleich noch ein bisschen Romantik ... Kriegt ihr das hin? <3

LG,

LH

PS.: Jaja, ich bin auch so ein Zuhause-Kind. :D

Und wahrscheinlich wäre mir dieser ganze Fresstestjob auch irgendwann über.

Aber interessant ist das schon, wenn man sich mal anschaut, was andere Länder für eine Esskultur haben.

Ist dann natürlich schade, dass alle anderen von uns denken, wir würden nur Weißwurst und Sauerkraut essen. (Ich roll‘ mal kurz mit den Augen.)

Antwort von myamemo am 19.10.2019 | 18:45:22 Uhr
Hi :)

So ernst hat Fionn es ja nicht gemeint, mit den Weicheiern ;) Aber manchmal hat auch er ein wenig Entgleisung :D

Hihi, du denkst bei dem Café an Hobbits?
Da muss ich gleich wieder an Finnland denken, als wir auf der Insel waren. Dort waren immer solche kleinen Hügel, es sah aus wie bei den Hobbits. Alles grün und Hügelig und ja <3 Ich hab zwar nie den Hobbit geguckt und kann nix damit anfang, aber die Landschaft war einfach nur toll.

Also wir haben am Geburtstagsabend was hinbekommen, ich bin mir nur nicht sicher, ob du es als romantisch ansehen würdest... Das sieht ja jeder anders :D Wir lassen es einfach mal darauf ankommen.

Vielen Dank für dein Review

lg mya

Ps.: Urgs, Weißwurst und Sauerkraut. Also Sauerkraut esse ich ja noch (wenn auch eher wenig) aber Weißwurst... pfiu. Ich mag nicht mal Bratwurst :D Oh Got, bin ich den überhaupt eine Deutsche? *geschocktes Gesicht*

Ich bin bei unbekannten Essen eher skeptisch, vor allem wenn es dann auch noch komisch aussieht und das tut es ja leider meistens :D Oder wenn Lakritze drin versteckt ist :P
15.10.2019 | 13:51 Uhr
zu Kapitel 158
Hach ja, solche Cafes..... Wir haben hier einen Ort weiter ein ähnliches kleines Stübchen, bei dem man immer den Eindruck hat, dass die Oma gleich um die Ecke kommt. Urig und gemütlich, ganz besonders bei usseligen Temperaturen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass gerade Ryan sich wohlfühlt, aber natürlich auch Fionn.
Tja, und solche Grunderkenntnisse, von wegen der Zugehörigkeit sind einfach nur schön zu lesen.
Ja, irgendwie wirken die beiden angekommen.
Hat mir gut gefallen.
VG

Antwort von myamemo am 19.10.2019 | 18:39:25 Uhr
Hey.

So ein Café stelle ich mir unendlich gemütlich vor. Sowas haben wir hier leider nicht, aber träumen darf man ja noch ;)
Ja, ich denke langsam sind sie wirklich angekommen und das ist gut.

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
30.09.2019 | 11:18 Uhr
zu Kapitel 157
Hey,

hat Fionn Ryan eigentlich schon mal „mein irisches Gummibärchen“ genannt?

Ich kann mich nicht erinnern und es stach mir beim Lesen jetzt direkt ins Auge. <3

Ryan ist aber auch niedlich, manchmal wirklich wie ein Kind, wenn er so vor sich hin staunt. :D

Aber Wale sieht man ja auch nicht jeden Tag und ich fänd‘ es auch unglaublich interessant, so eine Tour mitzumachen.

Wale sind generell tolle Tiere, wie ich finde. Mit Ausnahme von Orcas. Die machen mir echt Angst, weil sie so wahnsinnig clevere Jäger sind.

Und die Idee mit dem Kinderbuch finde ich auch wieder so toll von Fionn.
Klar, hätte er es nicht extra besorgen müssen, aber hach ... unser Fionn ist eben so ein aufmerksamer Mann ... da wundert mich das kaum.

Ich musste schmunzeln, als Ryan denkt, dass er wenigstens verstehen kann, was in diesem Buch alles beschrieben wird, weil Fachliteratur für Erwachsene ja manchmal ein Diplom voraussetzt, hat man manchmal den Eindruck.

Bei Kindernachrichten ist das auch super. Ich habe die früher manchmal mit meinem Neffen geschaut und war immer ganz begeistert.

Nicht, dass ich „normale“ Nachrichten nicht verstehe, aber für die Kinder werden noch mal viele Begriffe, bei denen man sich manchmal echt fragt, was sie bedeuten, extra erklärt. Normalerweise nimmt man die ja einfach hin und schlägt nicht noch mal nach oder so.

Ich bin echt gespannt, was Ryan später zu den Fotos sagt, die Fionn gemacht hat ... speziell natürlich von dem rotwangigen Iren selbst.
Denke, da hat vor allem Fionn etwas von. ;)

LG und einen entspannten Start in die neue Woche,

LH

PS.: Mensch, ihr habt eure Zeit in Helsinki offenbar echt genutzt. :D

Das klingt alles sehr interessant. Ich bin ja selbst auch keine Kirchgängerin, aber die Gebäude an sich finde ich total faszinierend.

Und was man so von Finnland hört und sieht, kann einen schon neugierig machen.

Viel Wald und ich glaube, sehr viele Seen.
Da kann ich mir vorstellen, dass man sich manchmal wie in einem Märchen fühlt.

Im Winter muss das noch viel schöner sein mit dem vielen Schnee und den klaren Nächten.

Und wie es aussieht, würde ich in Finnland auch nicht verhungern. :D

Ich bin seit einer Weile sehr an Brügge interessiert ... wobei ich auch Bedenken habe, dass ich da nur essen und die Stadt an sich links liegen lassen würde. ;)

Und dann könnte man mich definitiv nach Hause rollen.

Glaube, mein Traumjob wäre es, durch die Gegend zu reisen und über alle kulinarischen Köstlichkeiten zu berichten. <3

Antwort von myamemo am 15.10.2019 | 11:48:36 Uhr
Hallöchen.

Ich weiß nicht, ob Fionn ihn direkt schon mal irisches Gummibärchen genannt hat, aber in seinen Gedanken sind die Worte ja öfter mal da :)

Das stimmt, es werden oftmals Dinge mit Worten erklärt, die man aber auch noch mal erklären müsste. Ist vielleicht so ein Deutschland-Ding, wie vieles auch :o

Die Bootstour ist gelungen da schauen wir mal, was noch passiert.

Vielen Dank für dein Review

lg mya

Ps.: Wir hatten ja nur acht Tage und wer weiß, wann wir mal wieder nach Helsinki oder eben Finnland kommen. Ich selbst würde da gerne noch mal einen Abstecher machen, aber vorher will man Freund erst mal ins Warme... Außerdem ist dann vielleicht vorher noch Island dran ;) Es gab zwar auch mal einen oder zwei Abende, wo wir einfach nur noch im Bett liegen wollte, weil wir so kaputt waren, ansonsten war uns die Zeit im Hotel zu versauen einfach zu wertvoll und eben auch bei Nacht ist Helsinki wunderschön und genauso belebt wie am Tag :D

Ich musste jetzt erst mal Brügge googlen, wo da ist :D Aber keine Sorge, irgendwann bist du satt und die lechzt nach Bewegung und da erkundest du von ganz alleine die Gegend ;) Also ein wenig Kultur wirst du da durchaus mitnehmen *lach* Wobei die Esskultur ja auch schon toll sein kann ;)

Ich weiß nicht, ob das mein Traumjob wäre, herum zu reisen. Dazu vermisse ich mein Zuhause dann wahrscheinlich viel zu sehr :D
29.09.2019 | 18:55 Uhr
zu Kapitel 157
Hey!
Ja, was soll ich sagen; ein bisher wirklich gelungener Ausflug, den wohl beide genießen können.
VG

Antwort von myamemo am 15.10.2019 | 11:40:54 Uhr
Huhu,

ich melde mich auch mal wieder.
Ja, der Ausflug ist gelungen, da kann er Ausklang des Tages ja auch nur gut werden.

Vielen Dank für dein Review.

lg mya
27.09.2019 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 156
Guten Tag, :)

oh, das ging jetzt aber wirklich flott mit dem nächsten Kapitel.
Ich hatte mich ja schon darauf eingestellt, in dieser Woche fast nichts zu tun zu bekommen. ;P

Aber ich freue mich natürlich, dass wir zurück sind auf Island und mit Ryan und Fionn am Frühstückstisch mit leckerer Torte sitzen.

Die Kombination Himbeere-Kokos kann ich mir auch gut vorstellen und ich an Ryans Stelle, hätte mich auch über die Bootstour mit Walbesichtigung gefreut, während ich allerdings nebenbei schon eine Schöpfkelle durch die Torte gezogen hätte.

Man vergisst ja jede Art von Esskultur, wenn man Hunger hat (also ich) und wenn ich an einem so toll gedeckten Frühstückstisch sitzen würde, könnte ich mich wohl nicht lange zurückhalten.
(Ich sage später noch etwas zu den finnischen Köstlichkeiten. <3)

Wie dem auch sei ... Ryans Geburtstag wird für ihn, schon aufgrund des Frühstücks und des Fotoalbums, zu etwas Besonderem.

Und Fionn ist auch für mich irgendwie ein Superheld. Ein Normalo-Superheld!!! <3

Er hat einfach so viele tolle Eigenschaften (ihr wisst, meine Liste ist lang) und Umsichtigkeit könnte ich da sofort und immer wieder gleich zu Beginn aufzählen.

Während Ryan sich durchs Leben träumt (wobei sich das schon sehr seeeehr gebessert hat), hat Fionn schon wieder fünf Sachen auf einmal gemacht und lässt sein verdutztes Gummibärchen fragend zurück, wie er das denn schon wieder, fast unbemerkt, vollbracht hat.

Ich mag diese Kleinigkeiten, die Fionn für Ryan scheinbar ganz nebenbei und ohne dafür viel zurück zu erwarten macht ... einfach, weil das so drinsteckt bei ihm ... Fionn würde das nie an die große Glocke hängen.

Wenn Männer tatkräftig ans Werk gehen und kein Aufhebens um sich machen ... nicht ständig hören müssen, wie toll sie sind ... imponiert mir das schon sehr.

Fionn ist ein perfekter Partner (auch nichts Neues) und da Ryan durch ihn so ganz nebenbei lernt, wie es ist, eine Beziehung zu führen, kann er selbst vielleicht auch noch einiges mehr in ihre Partnerschaft investieren.

Noch hält der Ire sich zurück, weil er, denke ich, noch nicht so viel Selbstbewusstsein entwickelt hat, von sich aus aktiv zu werden ... aber es sind auch die kleinen Schritte, die zählen (alles andere wäre auch unrealistisch) und Ryan macht stetig einen nach dem anderen.

Ich hoffe für ihn, dass er das Frühstück nicht wieder hergeben muss ... vielleicht muss er auf dem Ingwer herumkauen (umsonst wird Fionn den nicht mitgeschleppt haben), aber ich wünsche ihm, dass er die Waltour auch wirklich genießen kann.
(Ich gehe zwar nicht davon aus, aber ich hatte kurz den Gedanken, dass vielleicht Fionn am Ende über der Reling hängt. Natürlich wünsche ich es ihm nicht, aber bei seinem Anflug von Schadenfreude beim Frühstück ... :D)

LG,

LH

PS.: Warme Zimtbrötchen? Entschuldige, aber ich musste da selbst beim Lesen hin und wieder dran denken.
Habt ihr die gegessen? (Was frage ich denn, natürlich habt ihr!!!)
Und Muffins mit flüssigem Karamellkern???
Ich fange gleich an, auf die Tastatur zu sabbern.

Und sonst so ... also Helsinki? Was kann man da, außer drei Kilo zunehmen, machen?
Ich hoffe, ihr hattet gutes Wetter. :D

Antwort von myamemo am 29.09.2019 | 16:54:18 Uhr
Hi :)

Es gibt sogar noch ein Kapitel diese Woche. Es läuft gut (wobei ich das eher 'Vom Fleck weg' ausmache, da bei 'WhatsApp' die Kapitel schon fertig sind) und es gibt noch ein Kapitel ;)

Aber nein, das leckere Frühstück bleibt wo es ist und die beiden könnten die Fahrt genießen, das kann ich schon mal verraten. Wir brauchen keine Leiden an Ryans Geburtstag :D

Vielen Dank für dein Review

lg mya

Ps. Die warmen Zimtbrötchen und die Caramelmuffins gab es jeden Tag am Frühstücksbuffet in unserem Hotel :D Allerdings muss ich sagen, dass das Korvapuustit - also die Zimtbrötchen - aufm Markt besser geschmeckt haben als im Hotel. Dort hatten die einen komischen Nachgeschmack. Aber die Dinger aufm Markt waren erste Sahne und da tropft der Zahn, wenn man nur daran denkt.

Ansonsten ist Helsinki eine wirklich schöne und vor allem saubere Stadt. Autofahren würde ich dort allerdings nicht wollen. Dort gibt es vielleicht zu 95% Einbahnstraßen (ich wäre wahrscheinlich immer in die falsche Richtung gefahren x_x) und aller hundert Meter einen Zebrastreifen. Also für Fußgänger ist das wirklich toll, aber wir mussten von und zum FLughafen mit dem Taxi fahren und bis wir auf der Autbahn waren, ging es nur in einem Stop & Go voran. Das wäre absolut nichts für mich. Was mich allerdings gestört hat, dass dort jeden zweiten Meter so ein dämlicher Elektroroller herumstand. Wirklich so als wäre der Akku leer gewesen und abgestiegen und weiter gelaufen. Mitten aufm Gehweg. Hab das gestern mal mit Dresden verglichen. Ich glaube Finnland hat 98% der Roller und Dresden 2%. So würde ich es jetzt in der Masse mal vergleichen :o

In Helsinki selbst haben wir eine Stadtrundfahrt mit anschließender Hafenrundfahrt gemacht. Viele in Finnland haben ja ihr eigenes kleines Boot und so gibts viele Häfen mit den kleinen Booten und wenn die Sonne dann noch über das Wasser strahlt... ich liebe diese Ausblicke. Da konnte ich gar nicht genug Fotos machen :D Bei der Hafenrundfahrt haben wir die Seefestungsinsel Suomenlinna entdeckt und einen Tag später einen Ausflug dahin gemacht. Dort sind wir in Bunkern herum gekrochen und haben an riesigen Kanonen Halt gemacht. Die Landschaft ist echt toll und ich kam mir vor wie bei Herr der Ringe, was die Landschaft angeht. Außerdem ist überall Wasser und ich liebe das Wasser <3

Und auch wenn du kein Fan von bist, wir waren noch im Zoo ;) Das war ebenfalls ne Insel und die Aussicht davon bombastisch. Ich habe beinahe nur Landschaftsfotos. An die 600 Stück insgesamt *lach* Dann gibts in Helsinki noch den berühtem weißen Dom, dort konnten wir ebenfalls reingehen. Die Uspenski-Kathedrale haben wir noch besucht und die Felsenkirche die wirklich direkt in einen Felsen gebaut ist (nein, wir sind keine Kirchengänger aber die Gebäude sind echt tolle Architekturen) und die Kamppi-Kapelle der Stille haben wir uns auch angeschaut. Dort drin ist es wirklich total still und man könnte eine Stecknnadel fallen hören.

Riesenrad sind wir noch gefahren, welches direkt am Hafen steht. Bei Fazer, der Schokohersteller schlechthin in Finnland, in Vantaa haben wir auch einen Halt gemacht und ein Giftpack mitbekommen :D Wir sind ansonsten so durch die Stadt gestromert und haben uns auch die Geschäfte angeschaut und sind über Märkte geschlendert. Dort kann man sein Geld lassen und das ohne Anstrengungen.

Im Sealife Helsinki waren wir noch und haben dort einen Zitteraal beim Füttern beobachtet. Die haben es so gemacht, dass man über Lämpchen und Lautsprechen hören und sehen konnte, wenn der Stromstäße austeilt. War schon krass, wie dann auf einmal alles geflackert hat :D

Nachts sind wir auch ein wenig spazieren gewesen um Helsinki eben mal bei Nacht zu sehen. Das war auch toll. Die Temperaturen waren immer so zwischen 1 und 12 Grad. Wir haben mit unseren mitgenommenen Mützen also nix falsch gemacht ;)

Finnland ist aber auch so toll grün und allgemein ein sehr schönes Land. Ein Lüftchen weht da immer, aber mich hat das nicht gestört. Einmal nur hatten wir ein Schlechtwettertag, ansonten lachte uns jeden Tag die Sonne am Morgen ins Gesicht :)
27.09.2019 | 07:08 Uhr
zu Kapitel 156
Moin!
Im Zusammenhang mit diesem Kapitel ist mir ein Spruch von Otto eingefallen, der irgendwie passt (Name individuell einsetzbar...):
"Kurz nachdem die Fahrt anfing, Ryan über der Reeling hing. Fionn lacht, wollte protzen, doch gleich darauf musste auch er....."
Soweit ist ja bisher bei unseren Helden noch nicht gekommen, ABER es gibt da ja auch noch die Rückfahrt.....*hust (und da war es spätestens bei mir geschehen).
Ich hoffe, die bleiben bleiben verschont und können den Ausflug mit allen Sinnen genießen.
VG

Antwort von myamemo am 29.09.2019 | 16:28:42 Uhr
Hey :)

Den Spruch von Otto kannte ich noch nicht, aber ich kann schon mal soviel sagen, dass das nicht passieren wird ;)
Fionn weiß, dass er Seegang verträgt, es ist nicht seine erste Tour. Allerdings kann es einen auch aus heiterem Himmel treffen, wer weiß, bei was also Fionn mal das Flattern bekommt ;)

Vielen Dank für dein Review.

lg mya