Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Tilajasar
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
01.11.2018 | 19:35 Uhr
Hi Tilajasar,

Warum lese ich diesen One-Shot immer wieder. Er macht mich traurig! Ich kann nicht in Worte fassen, was mir am meisten an dieser kleinen Story gefällt. Du hast an alle Einzelheiten gedacht: Das verstauben der Spielzeuge, dass Electra und seine Components auf Strom sparen und irgendwann der Akku leer ist, dass eines Tages die Spielsachen verschenkt werden, wenn Control älter ist... Menno, jetzt bin ich schon wieder so traurig!

Ich muss zugeben, dass ich immer direkt an Toy Story denke, wenn ich diese Geschichte lese... Dennoch hat diese etwas eigenes, etwas wundervolles. Eine gewisse Dramatik, die man in einem Kinderfilm nicht rüberbringen kann (das wäre auch recht verstörend, für einen Kinderfilm)

Wie dem auch sei. Eine sehr schöne und traurige Geschichte, die ich immer wieder gerne lese

GLG
Rush

Antwort von Tilajasar am 05.11.2018 | 08:52 Uhr
Hey Rush,
es freut mich sehr, dass dir die Geschichte gefällt und dass du sie mehr als ein Mal gelesen hast, schmeichelt mir. ^_^
Inspirieren lassen hatte ich mich zwar weniger von Toy Story (dafür war ich damals schon zu alt), als vielmehr vom eigenen Erleben der Vergänglichkeit der Kindheit mit all ihren Spielsachen und Träumen. Wenn man sieht, wie die eigenen Kinder älter werden, rückt das noch einmal deutlicher ins Bewusstsein.
Ganz lieben Dank für dein Review!
LG
Tilajasar
23.03.2018 | 07:17 Uhr
Hey Tilajasar,

Ich hab mir meinen Usernamen ja - nicht ganz ohne Selbstironie - gegeben, weil ich ganz entgegen meiner sonstigen Einstellung, wenn es um Fiktion geht, plötzlich nur noch dramatisches, düsteres, ernstgemeintes(!) und generell ganz schlimmes Zeug schreibe.
Eigentlich müsste ich ihn jetzt an dich abtreten.
Du schlägst mich um Längen.

Verdammt, ist diese Geschichte traurig!
Ich musste richtig weinen!

Die Idee ist ja nicht neu, man kennt sie schon aus Toy Story 2 und 3, aus der Twilight Zone Folge "Five Characters in Search for an Exit" und bestimmt auch aus anderen Beispielen, aber es ist einfach eine gute Idee, die unglaublich viel emotionale Wucht hat, weil eben jeder persönliche Erinnerungen hat, die man mit der Geschichte vom vergessenen Spielzeug in Verbindung bringt.
Ich würde sogar sagen hier ist es nochmal krasser als in den oben genannten Beispielen, weil die Züge anders als in Toy Story nicht wissen, dass sie Spielzeuge sind, also nicht verstehen was geschieht, sich aber anders als die Figuren in der Twilight Zone noch daran erinnern können, dass sie mal ein besseres Leben hatten.

Ich fand es interessant, dass Control für die ersten wegverschenkten Wagons noch eine Abschiedszeremonie inszeniert, die Späteren dann aber einfach "verschwinden".
Sehr düster natürlich für die Übriggebliebenen: Passt!

"Control hatte so entschieden. Oder er hatte es nicht verhindert." -> Wir wissen natürlich was gemeint ist, aber für die Züge muss die - wahrscheinlich neue und aus der Verzweiflung geborene - Erkenntnis, dass es etwas Mächtigeres als Control gibt, sehr erschreckend sein...
Von Lovecraft hatten wir es ja schonmal.

Tragisch, dass Control die Wagen/Loks die ihm am Wichtigsten sind, dadurch dass er sie nicht weggibt zum längsten Leiden verdammt.
Lese ich das richtig, dass Rusty am Schluss ganz allein ist?

Die Ausführung war auch gut, du hast die hoffnungslose Stimmung gut transportiert.
Ab und zu hatte ich wieder Stex-Logik-Momente, wie die Frage warum Elektra und seine Components auf Strom angewiesen sind, Rusty und Greaseball aber auf keine Energiequelle.
Aber es ist ja eine häufige Trope in Geschichten über Spielzeug, dass die "Lowtech"-Spielzeuge autonomer sind, während die elektrisch betriebenen Varianten auf ihre Gimmicks und Funktionen - und damit auch auf Batterien - angewiesen sind.

Ich fand es gut, dass du am Ende einen kleinen Hoffnungsschimmer eingebaut, ihn im letzten Satz aber auch wieder abgeschwächt hast.
Oder nein, eigentlich fand ich es total doof, weil mir das dann den Rest gegeben hat und ich weinen musste.^^

Nein, im Ernst: Tolle Geschichte. Einfach wuchtig.
Und bringt einen zum Nachdenken.

Liebe Grüße,
Lacrima

Antwort von Tilajasar am 02.04.2018 | 03:22 Uhr
Hey Lacrima,

lieben Dank für dein Review! Dass du die Geschichte so traurig fandst, dass du weinen musstest, ist ja das höchste Kompliment, was du mir machen konntest. Denn obwohl es natürlich in meiner Absicht lag, das Gefühl von Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung zu erzeugen, war ich mir nicht sicher, ob das auch wirklich funktioniert. Tatsächlich hatte ich auch lange überlegt, ob ich den letzten, den Hoffnungsschimmer relativierenden Teilsatz, weglasse. Aber ich empfand es dann doch stimmiger düster zu enden.

Liebe Grüße
Tilajasar
DragonMay (anonymer Benutzer)
07.01.2018 | 00:02 Uhr
Hey :)
Ich finde es irgendwie traurig, dass diese kurze, aber schöne Geschichte noch kein Review hat, also möchte ich dir hiermit das erste Review schreiben.

Wie gesagt, finde ich deine Idee und deren Umsetzung sehr schön, wenn auch traurig. Aber genau das wolltest du ja erreichen, wenn ich mich nicht irre. ;)
Eine Geschichte die "zeigt", dass alles irgendwann ein Ende hat (genau deshalb sollten wir die Schönen Momente in unseren Herzen bewahren <3) und es eben nicht nur immer "Friede-Freude-Eierkuchen" sein kann.

Ich mag deinen Schreibstil.
Er ist flüssig und leicht verständlich, was ich sehr mag :3

Hoffentlich liest man von dir nochmal mehr, das wäre sehr schön :D

Alles Liebe,
May <3

P.S. Auch wenn jetzt schon wieder Anfang Januar ist, hoffe ich, dass du ein schönes und gemütliches(!) Weihnachtsfest hattest und auch gut ins neue Jahr gekommen bist, hehe :3

Antwort von Tilajasar am 08.01.2018 | 05:10 Uhr
Hey May,
vielen lieben Dank für dein nettes Review! Ich habe mich sehr darüber gefreut, somal ich ja inzwischen überhaupt nicht mehr mit Reviews rechne.
Tatsächlich hätte ich die Story gern als meine Abschiedsgeschichte genommen, aber „leider“ habe ich noch ein paar in der Schublade, die ich bis zum Sommer einstellen werde. Ich würde mich freuen, dich dann auch zu meinen Leserinnen zu zählen. Bis dahin
Liebe Grüße & alles Gute für das neue Jahr
Tilajasar ^_^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast