Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
24.03.2019 | 12:18 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo liebe Akira,

jaja, die Play-Off-Bärte, wer kennt sie nicht?

Ja, da hat deine #10 also vorschnell das Angebot gemacht zum Eislaufen, obwohl er gar nicht will und gar keine Zeit dafür hat. Kann mir schon vorstellen, dass es ihm selbst auch unangenehm war, dies dann zugeben zu müssen. Wie gut, dass du nicht nachtragend bist.

Ein Essen mit den anderen Spielern wird bestimmt auch lustig. Ich bin gespannt, ob es zustande kommt und ob du uns davon unterrichtest.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag
und sende liebe Grüße
Tina

Antwort von Akira Hoshigaki am 24.03.2019 | 14:48:28 Uhr
Oh ja,
das Essen wird sicherlich lustig werden, denn die 33 ist ein richtiger Quatschkopf und wir haben auch einen Pool, den muss man zwar erst reinigen, aber wenn die Spieler das spitz kriegen, dann werden die sich 100% öfter selbst einladen. Dazu zu sagen ist aber, dass ich da nichts dagegen hätte, welcher Fan träumt nicht davon mal die Mannschaft zu sich nach Hause einzuladen.

Naj, das mit der 10 ist schade, aber besser als immer versetzt zu werden, jetzt habe ich ja Sicherheit, dass ich mir keine Hoffnungen machen muss. So ist es einfacher zu ertragen und Naja viele bezeichnen mich als Gutmensch, auch wenn ich sehr gehässig sein kann, aber dafür müsste es jemand richtig mies bei mir verlocken. Antti hat wenigstens den Mut aufgebracht die Wahrheit zu sagen und irgendwie bin ich ein wenig stolz, denn er hat die Wahrheit gesagt und nicht weiter sie lüge aufrecht erhalten.

Liebste Grüße aus Bayern

Emily
24.03.2019 | 11:57 Uhr
zu Kapitel 8
Hallo liebe Akira,

...und wieder ist eine Saison vorbei :(

Da hattest du ja ganz schönen Stress mit dem Kuchen backen, aber es hat ja alles geklappt. Schön, dass dich auch der VIP-Betreuer noch abholen konnte, sonst wäre ja alles umsonst gewesen.

Mit den Spielern den Saisonabschluss feiern zu dürfen, war bestimmt ein großes Erlebnis für dich. Hätte ich eine Flasche Wein alleine getrunken, läge ich bestimmt im Koma. Ich hoffe, jemand hat dich auch wieder nach Hause gefahren.

Ist doch schön, dass sich die Spieler über den Brief amüsiert haben. Auf jeden Fall haben sie gesehen, dass du dir zu jedem Spieler Gedanken gemacht hast.

Mal sehen, wie es nun weiter geht.

Liebe Grüße
Tina

Antwort von Akira Hoshigaki am 24.03.2019 | 14:40:45 Uhr
Hi Tina,

ja, ich wurde wieder nach Hause gebracht und das war ein Erlebnis der Extraklasse, denn nach der Bayernmeisterschaft letzte Saison, wurde die nähere Umgebung der Kabine Sperrzone. Letztes Jahr haben sich bei der Siegesfeier plötzlich Massen an Fan in der Kabine aufgehalten und das unerlaubt, auch haben die alles mögliche mitgehen lassen.
Also es war definitiv besonders, denn eigentlich hätte ich nicht mit rein dürfen, aber alle haben drüber hinweg gesehen, immerhin waren es gut 20 Männer gegen eine Frau, falls ich was angestellt hätte und es war ja bereits Saisonende.

Dieser Abend war einfach witzig und unvergesslich.

Liebe Grüße
Emily
20.03.2019 | 21:14 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo meine Liebe,

schön, dass es hier wieder weiter geht. Du hast ja ewig nichts von dir hören lassen.

Dass du absolut happy warst, als deine #10 sich mit dir verabredet hat, kann ich gut verstehen. Dass er dann allerdings ohne dir wieder abzusagen, sich in Füssen aufhielt, war dann wiederum kein schöner Zug von ihm. Es hätte ihm doch klar sein müssen, dass du dann enttäuscht bist. Vielleicht hat er auch einfach nicht dran gedacht, aber dann hätte er das Treffen auch verpasst, wenn er nicht weggefahren wäre.

Aber sie möchten dich als Fan behalten und ich hoffe für dich, dass es noch irgendwann zu eurem Treffen kommt. Nun ist die Saison ja auch bald wieder rum.

Ich wünsche dir eine schöne Restwoche
und sende dir ganz liebe Grüße
Tina
02.04.2018 | 21:53 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo liebe Akira,

siezt du die Spieler? Das habe ich noch nie gemacht. Kenne ich so auch nicht.

Toll, dass sich die Spieler über den Kuchen gefreut haben, so hat sich deine Mühe also auch gelohnt.

Wann ist denn die Saison bei euch zu Ende?

Liebe Grüße
Tina

Antwort von Akira Hoshigaki am 02.04.2018 | 22:22:25 Uhr
Also siegten kann man das nicht nennen Tina!
Auf den Trikots stehen ja nur die Nachnamen und wenn ich dann die Vornamen nenne, weiß keiner mehr von wem ich rede. Aber da mich Jainz mit sie angesprochen hat und ich es hasse gesiezt zu werden, war das halt die Möglichkeit und naja ich hätte ihn vermutlich sowie so beim Spitznamen (Jainzi) genannt.

Die Saison ist seit dem 27. März zu Ende, da werde ich auch noch ein Kapitel drüber Schreiben, nur haben mir nach dem 4. Kapitel die Nerven gefehlt, weil ich zwei Stunden dran rumgebastelt hab um alles richtig hin zu bekommen.

LG Akira
02.04.2018 | 21:40 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo liebe Akira,

mit dem Brief war ja wirklich mutig. Natürlich wäre es in einem persönlichen Gespräch besser gewesen, ein paar Sachen davon einfließen zu lassen.

Haben sie den Brief gelesen? Weißt du was davon? Oder wie die Spieler darauf reagiert haben?

Liebe Grüße
Tina

Antwort von Akira Hoshigaki am 02.04.2018 | 22:16:40 Uhr
Hi Tina,

Ich weiß nur das die jüngeren Spieler gelacht haben, z.B. die 19 oder die 28, übernommen haben es mir die 5 und die 91, die 5 schaut mich grimmig an und ich denke das die 91 mich noch nie mochte. Meine 10 habe ich mal gefragt, aber ich glaube er hat mich nicht verstanden, erstens wegen der Lautstärke und zweitens weil er deutsch-finne ist und Englisch besser versteht.

LG Akira
02.04.2018 | 21:25 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo liebe Akira,

ich war früher auch immer beim Training, kann dich also gut verstehen. Je präsenter man als Fan ist, erkennen die Spieler einen auch.

Ich bin mal gespannt, wie es mit dir und AJM weiter geht.

Ganz liebe Grüße
Tina
02.04.2018 | 21:08 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo liebe Akira,

ich habe gerade deine Geschichte gefunden. Im ersten Kapitel hast du es ja richtig spannend gemacht, man wusste die ganze Zeit nicht, um wen es geht.

Ich gehe seit 34 Jahren zum Eishockey. Mein Verein ist der BSC/ECC Preussen Berlin und hatte gerade am 04.03. meinen „Hochzeitstag“ mit Preussen. Anläßlich dessen, habe ich hier auch ein Gedicht reingesetzt :)

Meine Schwester und ich wurden damals zu dem Spiel (Preussen : Essen, 4:1) eingeladen, obwohl wir gar nicht hingehen wollten. Wir sind dann immer durch die ausverkaufte Halle gelaufen, haben uns einen Weg freigeschaufelt mit den Ellenbogen, haben auf der Treppe gesessen und allen Umstehenden die Schnürsenkel aufgemacht. Doch eigentlich wollte ich das Spiel sehen und meine Schwester sagte immer, was soll das? Eishockey ist doch scheiße!

Das fand ich allerdings nicht, und hatte meinen Bruder danach gefragt, ob er mich nicht noch einmal mitnehmen kann. Er war ganz erstaunt, tat es aber natürlich und komme seit dem nicht mehr davon los :)

Nun lese ich mal schnell dein nächstes Kapitel, aber von mir bekommst du schon einmal gleich ein Sternchen, der am Eishockey-Himmel leuchten soll :)

Ganz liebe Grüße
Tina
06.02.2018 | 16:08 Uhr
zu Kapitel 1
Wenn ichs nicht besser wüsste hätte ich gedacht die Geschichte sei erfunden :D

Ich freu mich sehr für dich die ganze Geschichte war sehr inspirierend. Man merkt einfach wie viel dir die ganze Sache bedeutet hat und ich freu mich für dich, also hat sie ja ihren Zweck erfüllt :D

Tolle Geschichte die mich sowohl ein bischen neidisch als auch glücklich für dich gemacht hat

9/10 Pucks <---- ich schwöre ich habe nicht gegoogelt wie die heißen :P

Antwort von Akira Hoshigaki am 06.02.2018 | 16:18:02 Uhr
Das freut mich sehr, das ich dich mit der Geschichte erreicht habe. Mir war es wichtig anderen meine Empfindungen zu zeigen, da es nicht selbstverständlich ist bzw das so etwas passiert. Ich will auch anderen den Mut geben zu träumen. Auch sind es Begegnungen die unser Leben beeinflussen, ob jetzt mit oder ohne Star es kommt auf die Leute an die wir treffen.

Lg Akira
28.12.2017 | 18:09 Uhr
zu Kapitel 1
Ich muss sagen, für eine Story aus dem Wahren Leben klingt es wie ein Märchen allerdings.....

ging es mir bei meinem Ersten Hockey Spiel genauso :)
Eisbären in der Damaligen O2 Arena Berlin Saison 10/11

Ich finde es gut ein Idol zu haben, ich hoffe du hast dir das bis heute erhalten ^^

LG Kaito800

Antwort von Akira Hoshigaki am 28.12.2017 | 18:15:41 Uhr
Antti ist erst seit diesem Jahr mein Idol ich hatte davor keins. Ich hätte auch keins nötig, da ich selbst genug Kraft hätte immer wieder aufzustehen, doch in letzter Zeit geht mir die Kraft aus und ich hatte ein Vorbild nötig. Ich weiß auch selber das meine Story sich anhört wie eine Geschichte aber das ist tatsächlich alles passiert.

Ich hoffe auch das der Einstieg nicht zu verwirrend ist und mein beweis am Ende glaubwürdig.

Danke für dein Review
Lg Akira