Autor: Sitala Helki
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 1:
03.01.2018 | 04:37 Uhr
zu Kapitel 1
Mir hat die Geschichte schon auf Karos Blog gut gefallen, daher hier natürlich auch ein Sternchen

Antwort von Sitala Helki am 03.01.2018 | 17:48:49 Uhr
Hallo Biggi!

Oh, ganz lieben Dank! Ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat.
GLG Sitala
22.12.2017 | 11:00 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Sitala!
Ich mag deine Kurzgeschichten ja sehr,
und auch diese sehr lange Kurzgeschichte hat nicht enttäuscht.
Darum mach ich dich hier sternchenmäßig gleich mal zweistellig.

Gebranntes Kind scheut das Feuer.
Aber ob Online-Dating dann das Wahre ist? - hab ich mir gedacht.
Da kann man mehr Lehrgeld zahlen als im realen Leben.
Die Schwester hat Marc ja keine Wahl gelassen. Und 5 Jahre sind wirklich eine lange Zeit für Liebeskummer.
Sönke hat das sehr geschickt gemacht. Ein erfahrener Faker. Der machte das nicht zum ersten Mal.

Hendrik find ich gar nicht unsympathisch, weil er eben auch einstecken kann. Und sich entschuldigt hat.
Er hat einfach ohne nachzudenken so eine Art. Und Marc kennt ihn ja und wusste ihn zu nehmen.

Sie haben telefoniert und wollten sich real treffen.
Ich dachte, spätestens da würde ein Fake nicht mehr mitspielen. Ist meistens so.
Ich fand die Situation für Marc ganz schlimm. Weil er keine Antwort mehr bekam, keine Erklärung.
Ich persönlich kann damit gar nicht gut umgehen.
Es passiert ja nicht nur beim Dating, es kann überall im Internet passieren und tut es auch. Auch auf FF.de gibt es Faker.

Ja, die Möglichkeit gibt es, dass da jemand sich mit einem Bier vorm PC einen Spaß gemacht hat, womöglich in einer Gruppe.
Es ist nicht nur Langeweile, sondern auch Genuss, jemanden in sich verliebt zu machen, und im Grunde über ihn zu lachen.
Bestimmt kam der andere nicht müde zur Arbeit, sondern schlief bis Mittag.
Und er hat sich gleich nach Profillöschung das nächste Opfer gesucht, da bin ich ganz sicher.

Nirgendwo gibt es mehr Faker als auf diesen Dating-Portalen.
Ich hab für in von mir gepostete Geschichte hier dafür recherchiert.
Manche schönen ihr Profil und stellen sich real dann als Enttäuschung heraus,
oder kommen erst gar nicht, weil sie sich real nicht zutrauen, gemocht zu werden.
Das sind die, die mir leid tun, da steht keine böse Absicht, nur mangelndes Selbstbewusstsein dahinter.
Dann gibt es welche, die krank sind oder psychisch nicht aus dem Haus kommen, die nur so Kontakt halten können,
und damit auch die, die sich selbst in eine Scheinwelt hineinträumen, in der sie besonders sind.

Fotoklau.
Wie schön, dass sich das aufgeklärt hat.
Sönke ist bestimmt schon wieder mit neuen Profilen unterwegs.

Aber Arne scheint ein netter Typ zu sein. Und wohnt auch nicht weit weg.
Da können sie langsam eine Vertrauensbasis aufbauen.
Ich glaube, die Schmetterlinge im Bauch haben eh beide schon ein bisschen.
So ist aus etwas Desaströsem noch etwas Gutes geworden.

Danke für deine romantisch-ernste Weihnachtsgeschichte,
weil ich mich wirklich gefreut habe, dass du wieder mal hier was gepostet hast.

Die 1. Adventwoche stand liturgisch für die Hoffnung.
Die 2. Woche stand für Frieden,
der 3. Advent steht für Freude,
der 4. Adventsonntag steht dann für die Liebe,
und ich wünsche dir wunderbare Festtage mit Menschen, die dein Herz berühren.
R ₪

Antwort von Sitala Helki am 24.12.2017 | 11:56:18 Uhr
Huhu!

Wow, vielen Dank für dein sehr ausführliches Review! ♥︎

Ja, "lange Kurzgeschichte" trifft es ganz gut *lach*.

Es stimmt, leider gibt es extrem viele Faker im Internet, egal, wo man sich befindet. Da sollte man grundsätzlich immer vorsichtig sein; natürlich niemanden vorverurteilen, aber mit einer guten Portion gesunder Skepsis kann man das Online-Leben meist recht gut händeln. Leider bewahrt es einen trotzdem nicht vor Enttäuschungen.
Dass sich viele einfach einen Spaß daraus machen, und andere Leute auf deutsch gesagt verarschen, ist ja leider ebenfalls nichts Neues mehr.
Und die Sache mit dem Foto-Klau passiert leider auch ständig.

Ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat. Momentan komme ich nicht viel zum Schreiben. Zum einen fehlt ein wenig die Zeit und zum anderen scheint meine Muse in den Winterschlaf gefallen zu sein.

Ich wünsche dir auch schöne Weihnachtstage und dass du sie im Kreise deiner Liebsten genießen kannst.
GLG Sitala
18.12.2017 | 18:29 Uhr
zu Kapitel 1
Eine tolle Geschichte. Eigentlich schade, dass sie schon zu Ende ist. Ich hätte gerne gewusst, ob Marc mit Arne mehr Glück hat.
Marc hat durch die App aber auch was erlebt. Ich hatte da gleich ein komisches Gefühl.
Allerdings dachte ich auch, ich hätte mich geirrt als er dadurch Sönke kennengelernt hat.
Spätestens als Sönke nicht wie verabredet aus den Zug in Fulda gestiegen ist, war leider klar, dass Marc total verarsch wurde.
Tut mir echt leid für ihn. Das hatte er ganz sicher nicht verdient.
Dann dachte ich, als er Hendrik in der Kneipe getroffen hat, dass vielleicht dort Chancen sind.
Und dann kam die große und unerwartete Wendung. Marc hat Sönke/Arne auf dem Berliner Weihnachtsmarkt getroffen.
Tja, Sönkes Profil war ein einziger Klau von Arnes Facebook-Profil.
Ich hätte Arne auch erst nichts geglaubt, aber er ganz toll alles erklärt.
So gesehen, hatte das ganze Drama für Marc letztendlich doch noch ein Happy End. Wobei ich sehr hoffe, dass es eines mit Arne ist.

Antwort von Sitala Helki am 19.12.2017 | 08:47:48 Uhr
Hallo Piccolo!

Ach, stellen wir uns einfach vor, dass die beiden fortan miteinander glücklich durchs Leben laufen. :)
Ja, ich hab den armen Kerl ziemlich leiden lassen, aber ich hoffe, er verzeiht mir, weil er jetzt ja endlich den Richtigen getroffen hat.
Das mit dem Bilderklau und Fake-Profilen passiert ja leider tagtäglich überall im Internet und ich schätze, Marc hat jetzt (wenn auch schmerzhaft) gelernt, generell etwas vorsichtiger zu sein.

Vielen lieben Dank für dein Review! ♥︎
Ich wünsche dir noch eine schöne restliche (Vor-)Weihnachtszeit.
GLG Sitala
18.12.2017 | 01:57 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,

Das war eine wirklich schöne Geschichte mit unerwarteten Wendungen. Hat mir wirklich sehr gefallen. Zuerst dachte ich dass da vll noch was mit Hendrik laufen könnte aber der war einfach nur ein Leidensgenosse in der Not und das mit Sönke hatte ich fast schon geahnt. (。ŏ﹏ŏ)

Echt mies wenn man so reingelegt wird. Das ist echt nicht fair. Aber Sönkes Art war mir auch schon etwas zu blumig vorgekommen. Was ein einsames Herz nicht alles glauben möchte.

Der Bildraub war eine tolle Idee und Arne scheint echt cool und nett zu sein. Wie locker er auf die Verwechslung reagiert. Aww (๑♡3♡๑) Außerdem klingt sein Name viel hübscher *lach*

Danke fürs Hochstellen.

Antwort von Sitala Helki am 19.12.2017 | 08:37:29 Uhr
Huhu!

Vielen lieben Dank!
Ich musste ja gleich mal lachen bei deinem Review, weil das Erste, was ein Freund von mir zu der Geschichte sagte, war: "Sönke? Was ist das denn für ein Name? Ist ja schrecklich!" *lach* Okay, aber besagter Freund, findet den Namen "Arne" auch nicht besser.

Ja, leider ist so ein Verhalten im Internet ja nun nichts Ungewöhnliches und es gibt genug Idioten mit Langeweile ...

Vielen Dank fürs Lesen und für dein Review!
GLG Sitala