Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: LeyLoki
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
Melina (anonymer Benutzer)
20.10.2018 | 12:29 Uhr
Ich fand die GEschichte super fesselnd und spannen.
Schreibst du die Geschichte noch weiter? WÜrdemich über weitere Kapitel freuen.

Antwort von LeyLoki am 20.10.2018 | 19:33 Uhr
Hallo Melina,
Danke für dein Lob, das freut mich sehr und versüßt mir den Abend ;)
Die Geschichte ist eigentlich fertig. Du darfst dir natürlich gerne ausmalen, wie es weiter geht ;)
Liebe Grüße
Ley
15.12.2017 | 16:24 Uhr
Hi,

was für eine gruselige Geschichte - sehr verwirrend, aber ich wollte auf keine Fall aufhören zu lesen.

Ein paar Fragezeichen habe ich auch noch - das mit der Kette nach innen ist wirklich etwas verwirrend. Vor allem, wenn der Kerl, der das allen angetan hatte, den Raum verlassen hat.

Dass Charlie zunächst denkt, Don sei noch am Leben - das kann ich nachvollziehe, vor allem wenn der Kerl tatsächlich die Säure über Don geschüttet hat.

Alles in allem eine sehr düstere Geschichte - aber trotzdem gut.

Sun

Antwort von LeyLoki am 28.12.2017 | 21:30 Uhr
Hi Sun,
Entschuldige die späte Antwort, habe dich nicht vergessen ;-)
Danke für dein Review, freu mich, dass du es trotz deiner Verwirrung gut fandest.
Das mit der Kette ist einfach nur dämlich und ich habe so über mich gelacht, als mir aufgegangen ist, wie bekloppt es ist. Hoffe, du kannst über diesen Logikfehler hinwegsehen.
Liebe Grüße^^
Ley
14.12.2017 | 20:52 Uhr
Hi!

Wow, wirklich eine Geschichte zum Gruseln, die einem eine Gänsehaut beschert .....
Aber super cool geschrieben. Dann hat Charlie tatsächlich den Armknochen seines toten Bruders benutzt, um die Kette zu sprengen?
Trotzdem hat sie zuerst ein paar Fragezeichen hier und da hinterlassen, was aber nicht schlecht sein muss. Im Gegenteil. Und das eine oder andere Fragezeichen ist geblieben.
Ich hab zum Beispiel zuerst nicht kapiert, was damit gemeint war, das der Täter das Beil, bzw. die Axt herum gedreht hat. Jetzt gehe ich aber davon aus, dass er Charlie nur bewusstlos gehauen hat, anstatt ihn .... zu vierteilen.

Was ich auch noch nicht kapiert hab ..... Don war doch in dem Keller. Als Toter, oder nicht? Wieso hieß es dann plötzlich, er sei verschwunden? Keine Ketten oder .... Vorrichtungen in der Wand?
Und wie konnte der Täter eine Kette im Keller bei Charlie anbringen, ohne sich selbst einzusperren? Also ich meine, eine Tür wird doch von außen verschlossen, und nicht von Innen, wenn man jemand einsperrt? Sorry, aber hab ich was Missverstanden?

Gruß,
Tanja

Antwort von LeyLoki am 28.12.2017 | 21:29 Uhr
Hi,
Bitte entschuldige die späte Antwort, hatte hier ein paar technische Problemchen in letzter Zeit^^
Ich hab mich sehr über das Lob gefreut, Gänsehaut war genau mein Ziel :-D
Ein paar Fragezeichen gibt es tatsächlich, das ist mir auch klar, einige habe ich auch bewusst so stehen gelassen. Das mit der Kette allerdings... :'-D Das ist tatsächlich sehr unlogisch und ich kam mir ziemlich blöd vor, als ich das gelesen habe XD Bitte entschuldige, das war wirklich nicht sonderlich durchdacht.
Die meisten deiner anderen Fragen hast du dir ja selber schon richtig beantwortet.
Das mit dem verschwundenen Don... Eben, er war als Toter in dem Raum, aber man konnte ihn ja nicht erkennen. Charlie hat ihn ja aber als Halluzination/Einbildung/Geist/Wasauchimmer gesehen und mit ihm gesprochen, daher gingen natürlich alle davon aus, dass er noch da ist und eben am Leben.
Ich hab ihn eigentlich in Ketten an die Wand gefesselt, damit er Charlie tatsächlich nicht körperlich helfen kann... Es wäre etwas seltsam gewesen, wenn er einfach in der Ecke gestanden hätte ohne was zu tun. Und erst dadurch, dass an der Wand, an der Charlie ihn gesehen hatte, keine Ketten hingen, konnte Charlie erkennen, dass sein Bruder nie dort gewesen ist und sich dann daran erinnern, was wirklich passiert ist.
Das war ein verwirrender Satz... Ich hoffe, du verstehst, was ich sagen will :-D
Ich danke dir sehr für dein Review und schick dir liebe Grüße
Ley
13.12.2017 | 15:07 Uhr
Hey du,

du kennst meine Meinung ja und ich bin froh, dass du es auch ohne mich geschafft hast die Entscheidung zu fällen.
Während der gesamten Story hatte ich die ganze Zeit ein beklemmendes Gefühl und ich habe alle möglichen Vermutungen angestellt. Es war wirklich ein spannender OS, der von Anfang bis Ende immer wieder zu neuen Gedanken angeregt hat. Und am Ende konnte ich mir auch ein paar Tränen nicht verkneifen :(
Aber es ist wirklich gut geschrieben, wie immer.

LG~ deine Mega

Antwort von LeyLoki am 14.12.2017 | 07:13 Uhr
Huhu
Danke für dein Review! :)
Na, ‚ohne dich‘ ist jetzt auch weng übertrieben :‘D Ich hab halt nur nicht auf dich gehört XD
Freu mich, dass es zum Nachdenken anregt und... Tut mir leid wegen dem Ende... ein bisschen :D
Liebe Grüße
Ley
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast