Reviews 1 bis 25 (von 26 insgesamt):
Bino (anonymer Benutzer)
26.02.2020 | 11:54 Uhr
zur Geschichte
Wieder ein neues Kapitel - sehr schön!!!!
Freut mich, dass ich der Anstoß war, diese Geschichte weiter zu schreiben :-)
24.02.2020 | 21:03 Uhr
zu Kapitel 35
Tom hat sich da wirklich fest gebissen, wie mir scheint. Wie immer ist er sehr hartnäckig.
23.02.2020 | 21:00 Uhr
zu Kapitel 34
Oh je, das lief wirklich nicht gut. Mary war ja richtig euphorisch und dann musste Tom ihr so einen Dämper verpassen. Es bleibt also weiter spannend.
Bino (anonymer Benutzer)
18.02.2020 | 11:04 Uhr
zur Geschichte
Freut mich total, dass es weitergeht :-)
Vielen Dank!!!

Antwort von UniformTangoEcho am 22.02.2020 | 18:35 Uhr
Sehr gern.
Deine Review war der erneute Anstoß.
:o)
16.02.2020 | 19:57 Uhr
zu Kapitel 33
Mary hat im Moment wirklich viel zu verarbeiten. Aber ich bin sicher, Tom kann ihr so nach und nach helfen.
16.02.2020 | 14:42 Uhr
zu Kapitel 32
Oh, wie hab ich mich gerade gefreut, dass es weiter geht. Sehr schön. :)
Danke dafür und hoffentlich geht es bald weiter.

Antwort von UniformTangoEcho am 16.02.2020 | 18:05 Uhr
Ja, dieses Wochenende war ich inspiriert.

Mal sehen, wie es weitergeht. Ich wünsche mir ja auch, ein rundes Ende irgendwann.
:o)
Bino (anonymer Benutzer)
11.02.2020 | 16:24 Uhr
zur Geschichte
Hallo,
ich habe erst vor ein paar Monaten diese Internetseite entdeckt und deine Story in einem Stück verschlungen.

Vielen Dank für die schöne Geschichte, wunderbar niedergeschrieben, hat richtig Spaß gemacht, diese zu lesen.

Ich hoffe du bleibst an der Geschichte dran und schreibst sie bald weiter!!!

LG Bino

Antwort von UniformTangoEcho am 12.02.2020 | 21:57 Uhr
Vielen Dank für das Lob.

Zum Schreiben komme ich zurzeit leider gar nicht wirklich. Aber irgendwann soll wohl noch ein Ende hinzukommen. Eine Prognose ist aber schwierig.

Gerne dranbleiben und hin und wieder auf Aktualisierung checken!
28.09.2019 | 00:05 Uhr
zu Kapitel 31
Man kann Marys Anspannung förmlich spüren. Aber ich denke, es war genau richtig, das Tom ihr etwas gegeben hat, damit sie während des Fluges schläft.
21.09.2019 | 02:11 Uhr
zu Kapitel 30
Oh wie schön, es geht weiter. Da muss gerade ein richtiges Strahlen in meinem Gesicht gewesen sein, als ich den Alert gesehen habe. :)

Ja ja Mary, immer auf den Onkel Doktor hören. ;) Er hat nicht umsonst Bettruhe verordnet. Aber das war sie wieder, die sture, undurchschaubare Mary. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. :)

Antwort von UniformTangoEcho am 21.09.2019 | 12:04 Uhr
Ich hatte meine Geschichten noch einmal durchgesehen und dachte: "Hm, da gab es doch noch mehr!"
Auf meiner Festplatte gab es die Fortsetzung schon, ich hatte sie nur noch nicht hochgeladen!
Und da fehlt einfach ein Ende! Unvollendete Geschichten mag ich nicht.

:o)
10.11.2018 | 23:02 Uhr
zu Kapitel 29
Die letzte Szene konnte ich mir wieder sehr gut vorstellen. Toms Panik, als er Mary nicht mehr sieht, mit nur einem Satz wunderbar beschrieben. Und dann die Erleichterung, als Jen und Bill Richtung Hängematte deuten. Klasse!
04.11.2018 | 21:42 Uhr
zu Kapitel 28
Okay, das kam jetzt unerwartet, dass Mary vom Pferd fällt. Da hast du mich jetzt wirklich überrascht. Netter Begrüßung. ;)
Aber es wird wohl mal Zeit, dass die beiden sich vernünftig aussprechen.
03.11.2018 | 20:09 Uhr
zu Kapitel 25
Das geht ja am laufenden Band heute. :)

Ich hatte ja so eine Ahnung, dass diese Sprechstunde auf der Farm ist, wo Mary sich gerade aufhält. Was sie wohl macht, wenn statt Geoff Tom dort auftaucht? Wieder die Flucht ergreifen? Ich bin sehr gespannt.
03.11.2018 | 10:57 Uhr
zu Kapitel 23
Wow, du verwöhnst uns ja. Gleich drei Kapitel, klasse.

Warum nur laufen die Leute immer vor ihren Problemen davon? Aber wenn sie es nicht täten, wäre es ja langweilig. Eine Aussprache wäre natürlich sehr viel besser, dann wäre die Geschichte wahrscheinlich schneller zu Ende als mir lieb ist. ;)

Wie immer ist es toll geschrieben. Wie hat Kelly gesagt: Als wäre man live dabei. :)

Antwort von UniformTangoEcho am 03.11.2018 | 15:13 Uhr
"Uns" ist gut!
Ich glaube, du bist die einzige, die das liest!

Ja, nach meiner Sommerschreibpause macht es gerade wieder richtig Spaß! :)
01.11.2018 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 20
Oh wie schön, es geht weiter! Mary kann einem schon leid tun. Die letzte Szene hat mir sehr gut gefallen. *seufz*

Antwort von UniformTangoEcho am 01.11.2018 | 18:16 Uhr
Danke!

Als ich heute zufällig nachsah, war ich richtig erstaunt, dass es noch nicht online war. So ca. zwei Kapitel gibt es noch, dann komme ich an eine Stelle, die ich etwas intensiver überarbeiten muss. Irgendwie war ich der Meinung, das wäre bis dahin schon fertig.

Sowas passiert wohl, wenn man alte Geschichten einstellt, deren Handlung schon komplett ist.
UniformTangoEcho (anonymer Benutzer)
01.11.2018 | 14:55 Uhr
zur Geschichte
Herrje, ich dachte, ich sei schon viel weiter gewesen...
Irgendwie bin ich ja doch eher der Schlecht-Wetter-Schreiber. Der Herbst ist da, also mal schnell weitermachen.

Viel Freude weiterhin mit dem nostalgischen Seriengefühl der Flying Doctors.
Auf das nächste Kapitel müsst ihr auch nicht so lange warten.

Versprochen! :)
02.04.2018 | 04:21 Uhr
zu Kapitel 19
So langsam kommt Tom ja an Mary ran.
Jetzt bin ich ja mal gespannt, wie sie darauf reagiert, dass ihr Schwager aufgewacht ist.
25.03.2018 | 23:06 Uhr
zu Kapitel 16
Bloß keine Schwäche zeigen. Es ist doch niemanden geholfen, sollte sie zusammen klappen. Ich kann nicht so ganz verstehen, warum Mary so abwehrend reagiert, sobald sich jemand um sie sorgt.

Antwort von UniformTangoEcho am 26.03.2018 | 21:53 Uhr
Interessant deinen Kommentare zu lesen und gleichzeitig zu wissen, was im nächsten Kapitel folgen wird.

:o)
18.03.2018 | 14:55 Uhr
zu Kapitel 15
Oh je, so hatte Mary sich das bestimmt nicht gedacht. Mir wäre definitiv auch anders geworden, hätte ich assistieren müssen.
Aber sie hat ja tapfer durchgehalten und war, wie Tom schon sagte, im richtigen Moment ruhig.
Ich habe so den Eindruck, dass sie einfach keine Schwäche zeigen will. Aber manchmal ist es nicht verkehrt, diese doch zu zeigen. Besonders wenn sich ein gewisser Arzt um jemanden kümmert. ;)

Ich kann immer nur wiederholen, wie sehr ich deinen Schreibstil mag. Auch hier hab ich das Gefühl als stiller Beobachter dabei zu sein. Einfach alles toll beschrieben.

Und um nochmal auf deine Antwort auf mein voriges Review zurück zu kommen:
Ja, die Tom-Fans kommen auf jeden Fall auf ihre kosten.
Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht mit meiner Geschichte hier durcheinander komme, weil der Name Kelly auftaucht. ;) *lach* Auch wenn es hier ein ganz anderer Charakter ist.
15.03.2018 | 20:51 Uhr
zu Kapitel 14
Oh je, auch hier hab ich mit Reviews ganz schön gespart. Ich gelobe Besserung!

Ich werde aus Mary einfach nicht schlau. Für mich hat sie irgendwie zwei Gesichter. Sie scheint aber eine gute Reporterin zu sein und sich auch an die Anweisungen zu halten.
Ich hoffe, dass es auch hier bald weiter geht. :)

Antwort von UniformTangoEcho am 17.03.2018 | 17:55 Uhr
Ich gebe zu, hier ärgert mich das mit den ausbleibenden Kommentare schon etwas mehr, weil ich dann doch manchmal denke, die ganze Mühe lohnt sich nicht.

Das liegt aber vermutlich auch daran, dass die Serie schon etwas in die Jahre gekommen ist.
Vielleicht hat man das Ganze nicht mehr so vor Augen. Das ist bei Fanfictions ja nicht unwesentlich.
Ich selbst halte den Plot noch immer für relativ gut. Und für Tom-Fans wie uns sowieso! :)
Uniform Tango Echo (anonymer Benutzer)
10.02.2018 | 00:28 Uhr
zur Geschichte
Hallo zusammen,

nach der vorherigen längeren Pause konnte ich aufgrund der Zugriffe tatsächlich festellen, es muss mehr als einen Leser geben!

Freut mich!
Nochmehr würde mich natürlich freuen, hin und wieder eine Meinung zur Geschichte übermittelt zu bekommen. Kennt ihr die Serie noch? Lest ihr unabhängig davon und seid zufällig hier gelandet?

Wie auch immer, ich hoffe, es gefällt.
04.02.2018 | 14:02 Uhr
zu Kapitel 10
Das nenne ich prompte Bedienung. Danke! :)

Diese Mary ist wirklich eine harte Nuss. Kaum zu knacken. Da wird Tom wohl noch etwas brauchen, um zu ihr durchzudringen.
Und dann stellt sie sich zwischen die zwei Schläger und bekommt auch noch was ab. Wirklich mutig.

Antwort von UniformTangoEcho am 04.02.2018 | 14:21 Uhr
Ich habe quasi "Schreibwochenende".

Ein Teil hatte ich schon fertig abgetippt und habe nur noch etwas zu diesem Kapitel ergänzen müssen. Jetzt bin ich wieder drin und mache weiter... :D
04.02.2018 | 12:12 Uhr
zur Geschichte
Wann geht es hier denn weiter? Würde mich wirklich freuen, zu lesen, wie es mit Kelly und ihrer Tante weitergeht.

Antwort von UniformTangoEcho am 04.02.2018 | 13:54 Uhr
Wer so nett fragt...

Stimmt aber, hatte ich ganz aus den Augen verloren, da es mit der anderen Story gerade so gut läuft!
03.01.2018 | 23:29 Uhr
zu Kapitel 8
Ach Ute, ich weiß genau was du meinst. So geht es mir auch oft, wenn ich irgendwelche Szenen schreibe und anschließend ebenfalls mit einem breiten Grinsen da sitze.

Was Kellys Tante betrifft, geht es mir genauso wie Chris. Man kann sie nicht einschätzen. Mich interessiert brennend, was in der Vergangenheit vorgefallen ist, dass sie Australien verlassen musste.
Toms flammende Rede hat mir sehr gut gefallen. Das war Dr. Callaghan wie er leibt und lebt. Die anschließende Szene, wie er das Bier runterkippt, einfach nur herrlich. Ich hab herzlich gelacht und grinse jetzt noch bei der Vorstellung.

Auch wenn ich bisher kaum ein Review für diese Story da gelassen habe, freue ich mich über jedes neue Kapitel. Mir gefällt das alles sehr gut. :)

Antwort von UniformTangoEcho am 04.01.2018 | 16:32 Uhr
Ach ja, und so schwelgt man in schönen Erinnerungen!

Ich weiß gar nicht, ob ich die Stimmung in der Geschichte heute noch so hinbekommen würde. Dazu muss man ja doch ganz nah an der Serie sein. Freut mich zu lesen, dass Toms Rede bei dir so ankommt wie bei mir. :o)
UTE (anonymer Benutzer)
03.01.2018 | 22:52 Uhr
zu Kapitel 8
Ich nutze das hier jetzt mal ein paar Gedanken loszuwerden:

Es sind Szenen wie in Kapitel 8, die ich immer besonders in der Serie geliebt habe.

Tom - mein Lieblingsdoc seit der ersten Folge - der sich einsetzt , Gespräche und Begründungen sucht.

Die Szenen im Pub ganz oft mit einem Augenzwinkern. Irgendwer tritt ins Fettnäpfchen, es zeigt sich die Freundschaft der Bewohner und manch ehrliches Wort wird gesprochen.

Beim Abtippen dieser Szene habe ich genau daran wieder denken müssen. Das war für mich immer ein ganz besonderer Teil der Serie. Im Pub war man irgendwie Zuhause. Zuhause in Australien, in einem Miniort (gefühlt 10 Häuser) , der aber sensationeller Weise einen Stützpunkt des RFDS besaß und daher so unglaublich anders und sympatisch war. Gepaart mit den wunderschönen Landschaftsaufnahmen im Outback, den verschrobenen Charakteren und den einzelnen Krankenfällen - einfach toll!

Kann das noch jemand nachfühlen? Lange her, aber im Moment sitze ich hier mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Ich hoffe, ich kann mit der Geschichte ein kleines Stückchen davon wieder zurückholen und mit euch teilen!
02.12.2017 | 00:30 Uhr
zu Kapitel 3
Ach schön, was komplett neues von dir. Gefällt mir sehr gut. Ich bin sehr gespannt, was für ein Geheimnis in dieser Familie liegt.