Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
19.12.2018 | 13:41 Uhr
zur Geschichte
Hallo.
Danke für die schöne Geschichte. Ich habe die drei Kapitel wirklich gerne gelesen. Schon lustig, dass die beiden Zwillinge jeweils den anderen in der Rolle des Herrschers sehen. Das macht die Zwillinge irgendwie so liebenswürdig. Lian kritisiert ihren Bruder zwar, beneidet ihn aber insgeheim um seine Offenheit; Shion stattdessen wirkt sehr selbstsicher, ist sich aber sicher, dass Lian reifer ist und bessere Entscheidungen fällt. Diese Charaktereigenschaften hast du gut dargestellt und weitergemalt. Leider wirkten die Charaktere aus Nebelheim zum Teil etwas blass, was vermutlich an der kurzen Auftrittsdauer als Nebencharaktere liegt. Man hat zwischen ihnen kaum einen Unterschied festmachen können.
Der Schreibstil ist ordentlich, ich finde deine Beschreibung von Magie interessant und die Kämpfe simd gut beschrieben, obwohl der Fokus nicht auf Action liegt. Besonders hervorgehoben haben sich, wie schon erwähnt die Charaktere. Tatsächlich hätten mir noch ein größerer Fokus auf die Identität der Königskinder gefallen. Es ist etwas unlogisch, dass nach der Enthüllung ihrer Namen sie niemand wie Königskinder angesprochen, oder sich respektvoll verhalten hat. Zusätzlich hat Lian auch nicht versucht geheim zu halten, wie sie in Gefahr geraten sind, sondern hat sich den Soldaten offenbart. Ich finde, an solchen Stellen hätten Emotionen, Probleme und Drama gefehlt. Die größte Schwäche der Geschichte ist eindeutig die Gefühlswelt, die nur mäßig gut übertragen wird. Aus den Dialogen und Charakteren hätte man meiner Meinung nach mehr Emotion und Spannung herausholen können.
Trotzdem ist sie eindeutig gelungen, haucht den Charakteren passende Farben ein und wirkt stimmig. Vielen Dank für das kleine Leseabenteuer.
Liebe Grüße,
MelodieGin Gin