Autor: Anne-Rose
Reviews 1 bis 14 (von 14 insgesamt):
20.02.2019 | 12:04 Uhr
zu Kapitel 1
Hi!
Ich finde das Kapitel sehr schön geschrieben ich finde es sehr interessant:)
30.01.2019 | 14:17 Uhr
zu Kapitel 1
Hi!

Eigentlich wollte ich mich hier nicht mit einer Review einmischen, weil ich nicht rüberkommen wollte, wie eine Person, die die ganze Zeit nur meckern kann, aber ich konnte es auch nicht mit mir vereinbaren, gar nichts zu dem zu sagen, was ich hier gelesen habe. Das hat mein Gewissen nicht zugelassen. Vor allem, nachdem ich das Spiel, zu dem du die FF geschrieben hast sehr gut kenne. Ich spiele es selbst an meiner Switch, aber mit dem, was du da geschrieben hast, kann ich nichts anfangen. Ich habe das erste Kapitel mehrfach gelesen und es noch einmal Revue passieren lassen, aber wirklich dahintersteigen kann ich noch immer nicht. Ich weiß grade nicht, ob das an mir liegt, oder ob die Handlung wirklich so undurchsichtig ist, wie ich sie empfunden habe, weiß ich nicht. Aber ich will hier wenigstens nicht so viel meckern, denn, die einzige Sache, die ich gut finde ist, das du dich bei Lianna am japanischen Namen -> Lian orientiert hast.

Alles andere, was ich zu sagen habe, ist leider nicht so positiv. Als erstes negativ aufgefallen ist, das gleich im zweiten Satz die Rechtschreibfehler sind und eine unnötige Wiederholung, die im Zusammenhang einfach keinen Sinn macht. Das zieht sich durch die ganze Geschichte. Das nächste, was sich mir nicht erschließt ist >Robby<. Ich konnte mir keinen Reim darauf bilden, wer das ist. Meinst du damit vielleicht Robin? Aber weder sie noch er haben ein Pferd (nicht mal in Fire Emblem Heroes) und die Sache mit Robins Familie ist jetzt auch nicht so einfach. Deswegen bin ich zu dem Entschluss gekommen, das diese (?) - ich bin mir nicht sicher, sie wurde von dir auch in der FF mal als er bezeichnet - Robby vielleicht ein selbst erschaffener Charakter ist. Was aber auch wieder fragwürdig ist, da der Name dann leider unpassend gewählt ist, weil er einfach sehr irreführend ist.

Sehe ich jetzt mal von dieser ganzen Fandom-Sache ab, ist die Idee vielleicht nicht so schlecht, wenn man sie besser ausarbeitet. In Kapitel zwei allerdings verstehe ich dann auch schon kein Wort mehr. Wer ist S*? Das Konzept ist einfach total wirr und irritierend. Vielleicht überdenkst du die Geschichte noch einmal? Ich meine, als Leser möchte man doch auch ein wenig von der FF verstehen, selbst wenn man nicht fandomkundig ist, aber nicht einmal ich, die sich intensiv mit Fire Emblem Warriors befasst hat, versteht irgendetwas davon. Deswegen würde ich wirklich sagen, du schaust noch einmal in das Spiel rein - ich habe in deiner Bio gelesen, das du Kinder hast, wahrscheinlich spielen die das Spiel, aber dann kannst du auch die einfach mal nach dem Aufbau der ganzen Welt etc. fragen oder es dir noch einmal ansehen. Dann verstehst du vielleicht was ich meine.
Denn das mit den Monstern finde ich auch ein wenig Fragwürdig, da man in Fire Emblem Warriors höchstens mal gegen Schatten oder Drachen kämpft. Alle anderen Gegner sind eigentlich Soldaten. Also zu dem Fandom wird die FF wahrscheinlich nichts, aber als Standalone in der Prosarubrik ist es vielleicht nicht so unendlich schlecht, auch wenn es dann wirklich noch einmal eine Überarbeitung bräuchte.

Die ganze Review hier ist nicht böse gemeint, mehr als eine Richtlinie gedacht, deswegen hoffe ich jetzt einfach mal, das du dies nicht als Hassnachricht auffasst, sondern es vielleicht als Denkanstoß ansiehst, um die ganze Sache noch mal zu verbessern. Trotz meinem ganzen gemeckere, hoffe ich, das du es dir zu Herzen nimmst.

Liebe Grüße,
Shiv
09.01.2019 | 02:08 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Anne-Rose,

Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, ist das es Dir gelingt die Natur und die Pferde mir wirklich nahe zu bringen! Da gibt es ein klares Lob von mir. Den Aufbau deiner Abschnitte, da komme ich ins "Überlegen"...wo ist z.B. der 1. Abschnitt im Zusammenhang mit dem dann folgenden Text. Das erschließt sich mir nicht! Aber das Potential ist da...da kannst du dran arbeiten. LG Shidoshi
31.08.2018 | 11:56 Uhr
zu Kapitel 2
auch das
kapitel
gefällt
mir sehr
gut .
danke für deine literarischen
gedankenergüsse
bis dann
dein sirius xoxo
31.08.2018 | 11:55 Uhr
zu Kapitel 1
wow
ein tolles kapitel
es gefällt mir sehr gut!
na ja
ich wünsche dir einen
guten
tag
dein sirius xoxo
08.08.2018 | 09:52 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen!

Ich dachte, ich revanchiere mich mal für das Statement von dir und schreibe auch etwas zu einer deiner Geschichten!

Was auf jeden Fall aus deinen Worten spricht, ist großer Einfallsreichtum. Du hast viele spannende Gedanken, die du in deiner Geschichte verarbeiten willst, und das ist eine perfekte Voraussetzung für tolle Geschichten!
Worauf du bei deiner nächsten Geschichte auf jeden Fall achten solltest, ist der Einstieg. Geh immer davon aus, dass deine potentiellen Leser nicht wissen, was es mit dem Fandom auf sich hat - so, als würdest du eine eigene Kreation vor ihnen ausbreiten. Beim Anfang einer Geschichte gibt es verschiedene Möglichkeiten: Träume, plötzliches Hineinwerfen z.B. durch einen Kampf oder eine hektische Flucht oder - wie es in diesem Fall denke ich am Besten gepasst hätte - Beschreibungen z.B. Letztere eignen sich vor allem dann, wenn man den Leser mit in eine für ihn wenig vertraute Umgebung nimmt und schafft einem die Möglichkeit, die Bühne aufzubauen, auf der die Geschichte erzählt werden soll. Du hättest hier z.B. beschreiben können, wie der Raum aussieht, was für Speisen auf dem Tisch stehen, ob und wie dekoriert und geschmückt wurde, was die Leute besonderes tragen und auch, was für einen Anlass das Bankett eigentlich hat. Der Begriff erweckt an sich ja schon ein recht prunkvolles Bild und das kannst du deinem Leser ruhig auch durch Worte zeigen.
Auch bei der Einführung von Figuren musst du vorsichtig sein: Denk immer so, als würden deine potentiellen Leser sie gar nicht kennen können. Du musst dabei gar nicht ausführlich beschreiben, wie die Leute aussehen und was sie für eine Lebensgeschichte haben, oft ist das auch zu ausschweifend (neige selbst ganz gern dazu, *g*). "Der Prinz des Landes seufzte und schaute sich um. Er hatte seine Paradeuniform angelegt, wie es von ihm erwartet wurde, auch, wenn der Anlass für dieses Bankett ganz banal war." - irgendwie sowas, damit man ein grobes Bild hat, mit wem man es zu tun hat. In dem Zusammenhang sei auch gesagt, dass du Begriffe wie "beide" nicht verwenden solltest, wenn du die betreffenden Personen oder Dinge noch nicht genannt hattest. Konkret meine ich hier: Die "beiden", die gemeint sind, sind ja noch gar nicht aufgetaucht. "Beide" hat hier also keinen Bezugspunkt. Wenn du mit einer unbestimmten Nennung beginnen möchtest, ohne die Figuren direkt vorzustellen, kannst du "Zwei der Besucher hatten sich in eine Ecke verzogen und tuschelten" oder "die beiden Veranstalter" oder "die Thronerben" oder irgendetwas, das die 'beiden' näher charakterisiert, benutzen.

Allgemein sind deine Sätze manchmal nicht so leicht zu lesen, aber du sagtest ja schon irgendwo, dass du leider keinen Betaleser hast. Eine gute erste Methode, um zumindest Schreibfehler innerhalb von Worten zu reduzieren, sind Schreibprogramme. Ob du nun Word, OpenOffice, LibreOffice oderetwas anderes zum Schreiben nimmst, die haben i.d.R. alle eine automatische Rechtschreibprüfung, bei der dir die Worte markiert werden, die das Programm nicht erkennt. Mit Rechtsklick darauf bekommst du dann Vorschläge und kannst das auswählen, was du eigentlich gemeint hast. Über diese Option kannst du sogar alle gleichen Fehler auf einmal beheben.

Ich hoffe, du hast auch in Zukunft Spaß am Schreiben und Lesen!

lg

Sheo
AngelRose04 (anonymer Benutzer)
03.08.2018 | 00:08 Uhr
zur Geschichte
Ich sehe mir verschiedenste Autoren von Fanfiktions an
Und möchte einfach mal sagen das es schade ist das sie noch keine Geschichte die ich Gelesen habe fertig geschrieben haben
Traurig

Zu Ihrer Meinung zu Rassismus:
Ich finde Ihre Meinung toll es ist egal welche Hautfarbe Herkunft oder Familie man hat
Ich Unterstütze die Meinung
Und hoffe sie schreiben weiter

In freudiger Erwartung
AngelRose04

Ps

Wie schaffen sie es als Mutter zu schreiben das klingt für mich sehr anstrengend und das ist es sicher auch viel Glück

Tipp

Wenn sie Probleme beim Schreiben haben Planung ist keine Lösung es muss auf ihnen kommen und darf nicht erzwungen werden

Antwort von Anne-Rose am 03.08.2018 | 07:15:35 Uhr
hallo
danke fürs review
und zu der zeit habe ich nicht gearbeitet ergo kein Problem
schade das du anonym bleibst
bis dann
25.07.2018 | 15:43 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,

ich bin auf dicha aufmerksam geworden, da du auf der Homeseite als tatkräfitgste Reviewerin gelistet bist. Ich hab blindlings eine Geschichte angefangen und hab, verzeih mir meine Direktheit, gedacht, dass ich verarscht werde.
Schon im zweiten Wort ein ein Rechtschreibfehler. Im zweiten Satz eine sinnlose Wortwiederholung. Nach dem vierten Satz weiss ich nicht ob es nun Lian oder Lain heisst.

Gut, ich kenne das Computerspiel nicht. Aber ich bin dennoch der Meinung, dass man eine Geschichte so schreiben sollte, dass sie auch logisch und für Fandomfremde verständlich ist. Eine Bogenschützin trainiert den Bogen. Lediglich ein Kurzschwert für den letzten Versuch einer Verteidigung, falls der Feind so weit vorgerückt ist, wurde den Bogenschützen zugestanden. Ausgebildet wurden sie daran nicht.

Ich würde dir anraten, eine Einführung zu schreiben. Beschreibe die Umgebung, baue ein wenig Atmosphäre auf. Benutz mehr Adjektive und bitte lass dir die Geschichte gegenlesen. (Beta)

Klar sind hier alles Hobby-Autoren, doch auch diese sollten an sich selbst einen gewissen Standart an Qualität beweisen.
Ich werde weiterlesen, aber kann beim derzeitigen Stand der Geschichte nicht sagen wie weit ich komme.

Meine Anmerkungen hier waren zudem in keinster Weise böse gemeint. Viel mehr möchte ich, dass du es als eine Art hilfestellung ansiehst.

Mfg Tava
25.06.2018 | 18:10 Uhr
zu Kapitel 2
Eine wirklich gute Geschichte mit viel Spannung und abgerundet durch den Cliffhanger am Ende.
Der Anfang kommt mir ein wenig wie der Moment auf der Wetterspitze in Herr der Ringe vor. Vielleicht bilde ich es mir aber auch nur ein und muss die Stelle nch einmal neu lesen, es schadet ja nicht, wenn man gute Geschichten mehrmals liest;).
Bis Bald!
15.06.2018 | 13:28 Uhr
zu Kapitel 1
Guten Tag Anne-Rose,

man kommt durch deine zahlreichen knappen Reviews ja gar nicht daran vorbei, sich dein Profil mal genauer anzusehen. Ich habe mir ein paar deiner Werke durchgelesen und komme nicht umhin, die gravierenden Grammatik- und Rechtschreibfehler als allererstes zu bemängeln. Sicher, jeder macht mal hier und da einen Fehler - doch wenn man sich etwas Mühe gibt und recht belesen ist, kann man diese im Normalfall in Grenzen halten (außer selbstverständlich man ist Legastheniker).
"Beim Bufett näherte sich ein junger Mann den Beiden. Er stellte sich als Prinz vorstellte" (Vor dem Angriff der Monster von Anne-Rose).
- Nur als Beispiel. Es ist "Buffet" und "den beiden". Außerdem heißt es wohl "Er stellte sich als Prinz vor".  
Zudem muss dir doch klar sein, dass das Schreiben eher weniger "dein Ding" ist - ich würde deinen Stil nun nicht als gut bezeichnen.
Es ist schön, wenn es dir Spaß macht und du es trotzdem versuchst, aber es wird nie deine größte Stärke sein - so meine Einschätzung.
Ich würde dir vorschlagen, dir mit deinem Geschriebenen mehr Mühe zu geben, gerade auch im Bezug auf deine Rechtschreibung. Mit so vielen Fehlern kann man keine Geschichten lesen.

MfG
Anthi Malfoy

Edit: Außerdem habe ich das Gefühl, dass du viele der anonymen Reviews selbst schreibst. Die sind nämlich im gleichen Schema geschrieben wie du die deinen schreibst. Keine Anklage, lediglich ein Hinweis darauf, dass es leicht auffällig ist. Das erste Review, das hier bei der Geschichte geschrieben worden ist kam von einer gewissen "Anne-Rose". Zufall?!
Ansie-Ro (anonymer Benutzer)
02.06.2018 | 15:01 Uhr
zur Geschichte
hallo
es ist nicht schön gleich auf angriff zu gehen
auch monster haben gefühle
gefühle haben ist schön
was passiert wenn es schön ist
und was nach dem angriff passiert
das könntest du noch darlegen
bis dann
01.04.2018 | 11:49 Uhr
zur Geschichte
Hallo

wie ist es, wenn man von 1 Monster angegriffen wird? Und wie war das Buffet im Kapi zwei? Das könntest du noch beschreiben.
Bis dann.
Niemand (anonymer Benutzer)
18.03.2018 | 12:49 Uhr
zur Geschichte
Hallo,

wie verläuft der Angriff der Monster?
Das könntest du noch beschreiben.

Lg
Anne-Rose (anonymer Benutzer)
27.12.2017 | 11:31 Uhr
zu Kapitel 2
hallo
wie es ist
high zu sein
und von einem monster angegriffen
zu werden
darauf könntest du noch eingehen
bis dann