Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lady Sonea
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
Krimhild (anonymer Benutzer)
05.10.2021 | 21:23 Uhr
Hallo Lady Soena,
ich muss zugeben, dass ich das Ganze sogar ziemlich ernstnehmen konnte, bis zu dem Punkt an dem Administrator Loren (!) bei den Dieben Drogen kaufen geht (Aber innerhalb dieser Geschichte ergibt sogar das irgendwie Sinn!)

Und diese Formulierung war einfach zum Umfallen:
„und Lorlen wurde sich der Magie des Harrels bewusst“ ich bin mir nicht ganz sicher, wie absichtlich das war, aber wie ich dein Schreibtalent kenne, war es sicher eine sehr bewusste Entscheidung, hier nicht Kraft oder Energie oder so zu schreiben. – ich sehe jetzt aber zaubernde Kaninchen Harrel, die Zylinder schweben lassen, vor meinem geistigen Auge.
Dennoch mag ich es ungemein, dass auch mal ausführlich darauf eingegangen wird, dass man Tiere anzapfen kann – wie viele werden denn täglich in der Gilde oder dem Königspalast geschlachtet?
(Aber ich muss dann doch zugeben, dass sie wahrscheinlich verglichen mit einer starken Quelle eher schlechte Energielieferanten sind - trotzdem liebe ich es, dass du die Idee ausführlicher behandelst.)

Jaa, aber Lorens Namenswahl für das arme flauschige Vieh zeigt eindeutig seinen raschen Weg zur dunklen Seite der Macht (oder so) - Nein, pfui, nette Menschen benennen ihr leicht gequältes Versuchsharrel nicht nach der ausgespannten Freundin!
….Ich bin etwas besorgt, dass ich nicht so viel Mitleid für Regin empfinde….aber ein schwarzmagischer Mord in der Gilde ist echt riskant.

Oh, Gott und Soenas „Beitragsvorschlag“ – ich hatte nie gedacht, dass die Idee, dass Soena und Akkarin miteinander schlafen so ein Horrorpotential haben kann – aber sie hasst ihn an dem Punkt schließlich noch.
Aber Rothen müsste eigentlich nicht so misstrauisch werden, zwischen Magiern geht das Kraftteilen auch ohne schwarze Magie – wobei die Bitte sicher unüblich ist.

Warum die anderen Magier nichts bemerken ist klar, aber als Akkarin wäre ich jetzt sehr beunruhigt….besonders wo er doch plötzlich Konkurrenz bei den Damen hat ;)
Uh,nun Loren der Frauenschwarm war nun wirklich eine Entwicklung zum fürchten – aber wenigstens fühlt er sich kurz irgendwie schlecht, nachdem er seine Gespielin getötet hat..

Ah, selbst in einer Parodie kommen Soena und ihr Hoher Lord nicht aus ihren Rollen heraus!
Das und die Tatsache, dass Akkarin die Situation dann doch irgendwie rettet, ist sehr zufriedenstellend.

Was mich aber wirklich unglaublich bewundere ist die Tatsache, dass du so viel Formulierungschönheit und Atmosphäre und eine einfach unglaubliche Länge in diese Parodie hineingesteckt hast – das sieht man, wie ernst jemandem das Schreiben ist, wenn auch ein Witzprojekt so gute (sprachliche) Qualität hat.
Es hat mich auf jeden Fall bestens unterhalten, also vielen Dank, dass du dir diese Mühe gemacht hast!

Viele Grüße
Krimhild

Antwort von Lady Sonea am 12.10.2021 | 14:36 Uhr
Hallo Krimhild,

Vielen lieben Dank für dein Review! Diese Geschichte ist so alt, dass ich nicht damit gerechnet habe, dass die noch jemand liest. Umso mehr freue ich mich, dass sie dir so gut gefallen hat! :)

Als ehemaliger Heiler hätte Lorlen sicher auch guten Stoff aus dem Heilerquartier besorgen bzw. irgendeine Arznei zweckentfremden können, aber das wäre vermutlich aufgefallen.

In den Büchern wird nur am Rande erwähnt, dass man die Energie von Tieren anzapfen kann, was irgendwie schade ist, da dass recht sicher zum Experimentieren ist. Womit ich auf keinen Fall Tierversuche befürworten will. Doch wenn man versehentlich einen Harrel umbringt, fällt das im Gegensatz zu einem Menschen nicht auf. Und Auffallen will man ja eigentlich vermeiden, wenn man heimlich etwas Verbotenes tut.

Ich finde es absolut valide, kein wirkliches Mitleid mit Regin zu haben. Ich habe mir auch nicht wirklich Mühe gegeben, dass man ihn in dieser Geschichte mag. Daher ist das schon okay :D

Das Horrorpotential hatte ich tatsächlich gar nicht beabsichtigt. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr freue ich mich, dass Sonea und Akkarin diesen Effekt haben. Außerdem fand ich die Vorstellung, dass eine ooc-Sonea auf diese Weise einen Nutzen aus der Tatsache, dass sie die Novizin des gefürchteten Hohen Lords ist, zu ziehen, irgendwie amüsant.

Bei früheren Parodien habe ich noch versucht, „schlecht“ zu schreiben. Das ist mir jedoch nicht wirklich gelungen. Da nutze ich den Schreibstil lieber, um den unterirdischen Humor besser rüberzubringen.


Liebe Grüße,
Lady Sonea
07.10.2020 | 09:16 Uhr
Hallo LadySonea,

mein Humor ist offenbar nicht angekommen. Ich wollte damit ausdrücken, dass die deine Intention eine wahrhaft schaurig schlechte Fanfiction zu schreiben gelungen ist, aber dass es noch grusliger ist, dass es noch wesentlich schlechtere da draußen gibt, deren Autoren eine völlig andere Intention hatten. Aber vielleicht habe ich mich auch einfach schlecht ausgedrückt.

Gruß, Anerya

Antwort von Lady Sonea am 07.10.2020 | 10:00 Uhr
Hallo Anerya,

Danke für die Aufklärung. Dass der Humor nicht angekommen ist, ist schade. Badfics und Parodien sind vermutlich nicht jedermanns Sache und ich nehme an, dass es lustiger ist, wenn man die Vorlagen kennt.

LG
Lady Sonea
05.10.2020 | 23:41 Uhr
Hallo LadySonea,

alles was ich zu dieser Fanfic sagen kann ist, dass mir die Haare zu Berge stehen. Und das nicht nur, weil der Plot so schaurig schlecht ist, sondern weil das leider immer noch wesentlich besser ist als manch anderer Fanfic (oder auch eigene Geschichte) über die ich bisher gestolpert bin.

Gruß, Anerya

Antwort von Lady Sonea am 07.10.2020 | 07:09 Uhr
Hallo Anerya,

Vielen Dank für dein Review! Leider bin ich mir nicht ganz sicher, in welchem Sinne ich es interpretieren soll.
Ich hoffe, der Humor ist trotzdem angekommen.

LG
Lady Sonea
Liebender Wind (anonymer Benutzer)
20.11.2017 | 17:49 Uhr
Ich habe irgendwie über diese Arbeit gelacht. Obwohl es traurig war von der Erkenntnis, dass schwarze Magie den Charakter und die Weltsicht von Lorlen so verzerren könnte. Es ist eine gute Sache, dass der Stopp pünktlich und ohne Opfer geschah (obwohl die Höheren Magier offensichtlich übertrieben sind). Lorlene hat die Gilde fast gebleicht. Und es macht dich traurig. Fazit: Nimm keine Drogen!
07.11.2017 | 12:22 Uhr
Keine Reviews bisher?
Ich bin schockiert!!
Ich habe so gelacht (und gelitten).
Andererseits muss ich ja zugeben, dass ich Lorlen sein „aufleben“ (wenn auch in anderer Form) schon gegönnt HÄTTE...
Dadurch dass diese Badfic nicht so gänzlich 3000%ig überzogen ist (wie die mit dem altersschwachen Zombie-Limek) fand ich diese deine „beste“ schlechte Geschichte.
Vielen Dank für den gruseligen Lesegenuss!

Antwort von Lady Sonea am 08.11.2017 | 07:49 Uhr
Hallöchen :)

Und du glaubst nicht, wie erleichtert ich bin, endlich ein Review zu dieser Badfic zu bekommen! Ich dachte schon, ich hätte das Thema total verfehlt. Und das, obwohl eine liebe Leserin sich die Arbeit gemacht hat, mir Textauszüge aus der unsäglichen Fortsetzung zu schicken.

Die Badfics haben immer unterschiedliche Themen. "Von bösen Königen und altersschwachen Limeks" sollte einfach nur slaptstickig sein und es sind sehr viele Ideen von Lesern mit eingeflossen, während ich bei "Bad Romance" auf den Ekelfaktor des Unpairings gesetzt habe. Mit Dark Lorlen habe ich etwas "Ernsteres" versucht, was trotzdem einige Badfic-Kriterien erfüllt. Aber was ich z.B. komplett aufgegeben habe, ist der Versuch, schlecht zu schreiben, weil ich meinen Stil einfach nicht dementsprechend ändern kann.

Von daher danke, dass es dir gefällt <3

LG
Lady Sonea
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast