Autor: WolfsKralle
Reviews 1 bis 25 (von 72 insgesamt):
19.06.2018 | 18:34 Uhr
zu Kapitel 23
Gawd Q________Q Wo soll ich anfangen..
Ich meine... warum bist du so gut mit Kampfszenen?! Ich will das auch so gut können.. xD Dude, echt, das war der Hammer, machst den Originalautoren mehr als Konkurenz
Und die Gore Szenen~ Auch wenn sie schlimm waren, das soll so und es war perfekt. Bildlich, brutal, gemein und furchtbar gut <3 Obwohl mir das Opfer verdammt leid tat... ich kann nicht sagen sehr überrascht zu sein, dass tatsächlich einer der Anführer drauf gegangen ist obwohl ich es auch nicht erwartet habe. Doch allein die Szene die das ganze umschrieben hat war zu gut um nicht nicht mitzufiebern. Ich habe jede Sekunde, jede Zeile genossen und lechze nach mehr Kampfszenen obwohl die Katzen sich jetzt eigentlich erstmal etwas Ruhe verdient haben.
Im ersten Abschnitt wird uns noch einmal deutlich gemacht, wie verworren das alles ist und wie sich die Spannungen zwischen den Clans aufladen. Wie nett der SchneeClan eigentlich war aber wie sehr sich diese Einstellung geändert hat nach all den Vorkommnissen. Und ich glaube meine Vermutung bestätigt sich, dass es zu einem "Bündnis" mit dem FichtenClan kommen wird. Der und der SturmClan haben sicher erstmal keinen Bock mehr auf den SchneeClan.
Fuchsschweif tat mir so leid ... ich hoffe wirklich, dass Winterfeuer ihn retten kann, wo er es doch geschafft hat Hilfe zu holen.
Und Luchspfote hat wirklich tapfer gekämpft, gegen jemanden wie Hellfuß >___< der ja nun brutal ftw war. Es war ein Gefühl der Erleichterung als der SturmClan endlich eintraf, durch die Beschreibungen hat man das beim Lesen selbst gespürt vor allem weil man automatisch auf der Seite der Verlierenden ist. Obwohl ich den SchneeClan nicht hasse, sie können ja teils nichts für den Angriff und was sollen sie groß tun wenn die Anführerin einen Angriff befiehlt.. laut dem Gesetz der Krieger haben sie zu gehorchen, ob sie wollen oder nicht. Mal sehen wie vielen das im Nachhinein leid tun wird und wer sich mit dem Tod von Gewitterstern brüsten wird.
Sein Tod bringt neue Spannung dazu. Einmal haben wir jetzt eine neue Anführerin - Aschenstern. Und einen neuen Stellvertrer. Bin ja mal gespannt wer das wird^^
Wie immer freue ich mich auf den nächsten Sonntag! Du hast meine tiefste Bewunderung~
~Ghostfire
04.06.2018 | 22:33 Uhr
zu Kapitel 22
Huhu c:
Gleich zu Beginn - das Review wird etwas kürzer wegen Zeitmangel Q___Q Aber als Entschädigung kriegst du per Mail das nächste Bild ;D Hab endlich wieder ein paar Charaktere geschafft und merke, das übt sehr gut xD Werde immer besser mit Katzen zeichnen, yes
jetzt aber zum Kapitel ->
Das prägnanteste für mich und auch das worauf ich mich am meisten freue ist selbstverständlich der Kampf. Denn ich habe gemischte Gefühle mit dem was passieren wird. Also zu aller erst überrascht es mich nicht, dass Federstern jetzt direkt gesagt hat yo wir gehen jetzt töten. Es wurde stark genug angedeutet und sie denkt im Moment nicht klar sondern handelt impulsiv. Der Clan tut mir leid da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass die meisten dagegen sein werden - das hast du ja auch bereits gezeigt. Aber manche werden sich über die Chance ohne weiteres freuen, da bin ich mir sicher. Ich bin gespannt ob du einen Teil des Kampfes im nächsten Kapitel noch beschreibst - also was vor dem Eintreffen von Fuchsschweif im SturmClan-Lager abging. Wie auch immer - Dornenstern muss jetzt eine schwere Entscheidung treffen. Er kann ihnen zu Hilfe eilen, das bringt ihm die Dankbarkeit des FichtenClans und möglicherweise auch einen Gefallen und sicher zukünftige Unterstützung. Solche Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Doch der Haken ist der Zustand des SturmClans - sie haben kürzlich erst Verluste erlitten und ich weiß nicht wie bereit Dornenstern ist das leben weiterer Krieger aufs Spiel zu setzen. Das Problem hier ist aber, dass der FichtenClan dann sauer auf sie sein könnte. Zwar sind sie dann geschwächt aber könnten den SturmClan als Feind sehen und ihm zukünftig auch die Hilfe verweigern. Aber wenn er hilft macht sich der SturmClan auch den SchneeClan als Feind... ah, der struggle xD Ich bin so gespannt wie sich Dornenstern entscheidet.
Und gleichzeitig fürchte ich mich vor der Entscheidung. Es werden Katzen sterben, da bin ich mir sicher. Die Frage ist wie viele und aus welchen Clans. SturmClan Katzen weil sie helfen? Oder sie helfen nicht und dafür sterben mehr SchneeClan Katzen? Das wird grausam... und ich liebe es gequält zu werden >_> ahhh... seufz
Und ich hoffe mein Fuchsschweifchen schafft es c,: er hat es schon mit diesen Verletzungen zum SturmClan Lager geschafft
Na dann - großartiges Kapitel, das nächste wird mein Wochenhighlight und ich hoffe das deine Wirtschaftsarbeit gut ausgegangen ist ;D RL suckt, ich leide momentan unter Lehrern die feststellen das sie nach den Klausuren noch zu viel Zeit haben und deswegen tausend langfristige Arbeiten, Protokolle und Vorträge aufgeben, juhu
~Ghostfire
30.05.2018 | 20:36 Uhr
zu Kapitel 22
Halli hallo ^~^

Melde mich zum neuen Kapitel, ein sehr tolles kapitel natürlich, was anderes kann man hier auch kaum noch erwarten
der mysteriöse gequälte ist also derjenige, der die Katzen aus dem FichtenClan getötet hat.. und ich habe immernoch keine Ahnung wer es sein könnte außer das er männlich ist. Und das er mir leid tut. er ist ja fast genauso gequält wie mein Geisterpfötchen ..
das mit dem Angriff wurde ja auch schon angekündigt, dass es so schnell geht dachte ich nicht aber ja, jetzt gibts Krieg, scheiße XD Die armen Katzen, man merkt total wie viele mit dieser Entscheidung nicht einverstanden sind, vor allem weil es echt ein arschiger move ist nachts einen wehrlosen Clan anzugreifen, da bin ich fast auf der Seite des FichtenClans
beim nächsten Abschnitt hatte ich mich erst gewundert aus wessen Sicht es ist bis ich gecheckt habe, dass es das neue Junge ist. Eibenjunges ist süß ^~^ aber welches Junge ist nicht süß. Momentan weiß man ja noch nicht viel obwohl ich ein paar vermutungen habe, mal sehen
wie du beschrieben hast wie die Welt ist ohne zu sehen und noch nicht viel zu verstehen war großartig. wenn irgendwann mal ein Kapitel aus Bernsteinpfotes Sicht kommt weiß ich schon, dass das auch so genial wird!
und als dritten hatten wir jetzt noch Kieseljunges. Ich mag ihn, sein Denken ist irgendwie ... angenehm? kann man das so sagen. Ich glaube er wäre ein guter Protagonist für eine Story
und das Ende ist wieder ein Cliffhanger, juhu XD Du magst es uns zu quälen. Armer Fuchsschweif, es muss absolut scheiße für sie stehen wenn selbst derjenige der Hilfe holt schon so fertig ist. Ich hoffe der SturmClan hilft..
Kann es kaum erwarten bis nächste Woche!

Liebe Grüße,
Leycin
27.05.2018 | 21:10 Uhr
zu Kapitel 22
Das Kapitel war wieder mal sehr spannend und ausführlich.
Der SchneeClan kann einem ja richtig leid tun. Sie sind absolut nicht mit der Entscheidung Federsterns zufrieden, aber das Wort einer Anführerin ist ja Gesetz. Das muss echt schwer sein. Mal sehen ob sich im Laufe der Zeit nicht doch noch eine Katze gegen Federstern stellt.
Leider muss ich Ghostfire Recht geben, auch mir ging Federsterns Entwicklung ein wenig zu schnell.

Habe ich etwas verpasst oder hast du Eibenpfotes Rettung nicht beschrieben?
Ich finde es jedenfalls toll, dass Glutschweif sich um sie kümmern will und bin überzeugt, dass sich die Kleine schnell einleben wird.

Übrigens hast du meinen Kieseljunges klasse beschrieben ! Seine nachdenkliche Art ist vor allem gut rübergekommen und auch die eine oder anderen Eigenschaften seiner Geschwister sehen vielversprechend aus.

Ich kann es kaum erwarten bis das nächste Kapitel kommt, gerade weil man bis jetzt noch nicht viel von dem Kampf mitbekommen hat, auch wenn er dem armen Fuchsschweif nach zu urteilen sehr brutal ist.

LG luni
25.05.2018 | 18:41 Uhr
zu Kapitel 21
Ich ziehe auch endlich nach mit meinem Review c: Wird ja kein Kapitel ausgelassen, versteht sich von selbst <33
Und dieses... hach es war wieder ein kleines Meisterwerk. Weil du einfach Schritt für Schritt voran gehst, nicht hetzt und damit Stellen überspringst die wichtig für Charakterentwicklungen etc sind - dafür muss man ein gewisses Talent und Geduld haben, sonst wirkt alles so übersprungen

Die Sequenz mit Eisfeder hat mir super gefallen, du hast ihn toll getroffen ;D So ein wenig zwischen den Fronten stand er ja. Da tat mir sogar meine kleine Nervensäge Weißdornpfote leid... ich denke auch das er unschuldig ist. Er hatte weder Grund noch wirkt er als hätte eine dunkle Katzen ihn übernommen. Dann hätte er sicher auch anders reagiert, irgendwie schuldbewusst oder sauer oder so. Deshalb war ich froh, dass Stromkralle dazwischen gegangen ist. Die ganze Szene war toll, die einzelnen Motivationen der Katzen, der innere Konflikt, wie es sich aufgebaut hat zu einem der epischsten Sätze in der Geschichte bisher ,,Dies hier ist noch nicht vorbei, Federstern.“ ~ Hach, das wäre fast wieder ein Bild wert xD Mal sehen, wenn ich Zeit finde. Momentan hab ich so viele Bilder in Arbeit Q___Q

Dieses Kapi war trotz der Ausführlichkeit wieder sehr "schnell" möchte ich sagen. Keinesfalls als schlechte Kritik, nein. Es ist eher cool wie man trotz ausführlichkeit die Story voranbringen kann. In manchen Kapitel "passiert" ja an sich nicht viel, kommt selten vor bei dir, aber dieses war gut gewählt voll mit Spannung. Federstern... meine Liebe, ich mache mir wirklich Sorgen. So zu denken ist falsch und absolut nicht der richtige Weg obwohl ich es teils nachvollziehen kann. Hier habe ich dann doch eine klitzekleine Kritik, tut mir fast leid es zu sagen xD Weil immer alles so perfekt ist, jedenfalls - mir ging das mit Federsterns Wechsel ein bisschen zu schnell. An sich war der Abschnitt echt sehr gut, man konnte nachvollziehen warum sie anfing zu zweifeln aber ihre Reaktion war ein Stück zu heftig, da hätte man eventuell, also nach dem ersten realisieren des "Verrats" noch ein paar mehr Sätze einfügen können wie sich das steigert bis sie wirklich davon überzeugt ist anstatt nur daran zu denken.
Aber ansonsten alles Top! Verzeih mir die Kritik >____< Ahh

Und zu guter letzt, ich spüre den ersten richtigen Clankampf in der Luft~ huhuhu ich freue mich ja leider xD Auch wenn ich weiß, dass das wieder Leid und Tod mit sich bringt.. Seufz. Warum lieben Leser es verletzt und gequält zu werden! Warum lieben Autoren es sowas ihren Süßen anzutun!! Whyy... Aber es ist so
Und btw - ALLES GUTE! Ahh, ich bin voll happy für dich <33 Mathe is so ein kack fach und ich bin super froh, dass du es geschafft hast! Ganz viel love von dieser Seite aus

Soo, ich freu mich wie nen Affe auf Drogen auf Sonntag ;D Und male eventuell wieder, wie ichs schaffe

~Ghostfire
15.05.2018 | 18:39 Uhr
zu Kapitel 21
Hab das letzte nicht mehr mit einem Review geschafft ^~^' Deshalb kommt es jetzt, tut mir leid

Das mit Weißdornpfote finde ich auch falsch, also das er der Angreifer sein soll, unisnn meiner Meinung nach. Dafür ist er nicht brutal genug und wir wissen ja, Hunde die bellen beißen nicht, und er bellt ja ziemlich viel
da war es gut von Stromkralle das er ihn beschützt, Echopfote ist ziemlich ausgerastet. Trotzdem... das Ende mit Dornenstern... ich habe die Befürchtung das es nicht mehr lange dauern wird bis es einen Kampf geben wird
Und auf der einen Seite freue ich mich weil Action und dann aber wieder nicht, weil Tod und Schmerzen XD Du verstehst meinen Zwiespalt

Glückwunsch übrigens zum bestandenen Mathe Abi ;) Schafft man nicht alle Tage

Merlinflucht gewinne ich auch immer lieber, er ist einfach ein Kater den man gern mal knuddeln würde. Ich hoffe seine Wunden verheilen schnell
Und ein kurzen Abschnitt mit Federstern hatten wir auch noch. Noch etwas, was mir Angst macht! Sie ist kurz davor sich vom SternenClan abzuwenden und das ist nie eine gute Idee .. obwohl ich es teils verstehe
ihr innerer Konflikt war gut dargestellt!
Und für Tausprenkel bete ich, dass sie es irgendwie schafft mit Federstern zu reden .. sonst könnte das ganz üble Folgen für den ganzen Clan haben
Bis übernächste Woche!

Liebe Grüße,
Leycin
13.05.2018 | 21:58 Uhr
zu Kapitel 21
Souu, hallöchen und heute melde ich mich ausnahmsweise schon mal pünktlich zu deinem neusten Kapitel*^* Yey!
Wie immer habe ich mich total über die Meldung in den Alerts gefreut, dass du ein neues Kapitel hochgeladen hast und habe mich wortwörtlich drauf gestürzt, weil ich es kaum abwarten konnte, weiterzulesen. Schließlich wollte ich ja unbedingt wissen, wie es weitergeht! ;U;
Ich finde es schade, dass die Amino App auf deinem Handy nicht funktioniert :/ Ich hätte gerne ein wenig mit dir gechattet, aber da kann man wohl leider nichts machen :c
Naja, aber jetzt erstmal zum wichtigen Teil meines Textes; zum Review deines Kapitels!

Alsoou, wir dürfen aus der Sicht von Eisfeder lesen; ein wirklich sympathischer Charakter, wie sich im Laufe des Kapitels herausstellt*u*
Bevor es jedoch zur hardcore Action im Lager vom SchneeClan losgeht (und Gott habe ich das vielleicht gehyped, weil ich so große Angst um Weißdornpfote hatte, den Armen), haben wir nochmal einen Einblick in die Vergangenheit bekommen - und zwar, wie der arme Älteste Rauchschlag völlig in Blut getränkt ins Lager gestürzt ist und der FichtenClan von dem fatalen Ereignis erfahren hat.
Aber zuvor hat mir die Szene zwischen Eisfeder und Fuchsschweif sehr gut gefallen, wie sie über Merlinfluchts Abwesenheit spekuliert haben und ebenso über seine Albträume geredet haben - somit konnten wir meinen kleinen, niedlichen, hilflosen Krieger noch ein Stück besser kennen lernen; du konntest wirklich gut beschreiben, wie die Situation mit Merlinflucht aussieht, und wie seine Albträume auf ihn wirken, sodass er sogar alles nach dem Aufwachen vergessen kann.
Doch nach seiner Ankunft im Lager tat Rauchschlag mir so unglaublich leid ;___; Und überhaupt, die Amtosphäre im Clan konntest du einfach wunderbar darstellen ;w; Mir kamen bei der Vorstellung die Tränen, wie verzweifelt der arme Älteste sein musste :/
Nach dem kleinen Rückblick in die Vergangenheit, reisen wir zurück in die Gegenwart, die eindeutig nicht besser zu sein scheint; die Situation ist mehr als angespannt - ein Kampf scheint nicht weit entfernt zu sein, und erst Recht dann nicht, als Echopfote auf die glorreiche Idee kommt, den armen Weißdornpfote zu attackieren.
Wobei man ihren Hass gut nachvollziehen kann; nicht nur ihr Vater starb durch die Klauen des SchneeClans, sondern laut ihrem Verdacht, auch ihre Mutter Krähenruf. Es muss wirklich schwer für die junge Schülerin sein, voller Rachegelüste und Hass; ihre Psyche ist schon lange nicht mehr gesund :/
Sie tut mir wirklich sehr leid; ich finde es trotz allem sehr mäusehirnig von ihr, als sie sich mit Stromkralle anlegte - das hätte ganz leicht den Kampf im SchneeClan Lager ausbrechen lassen können. Aber glücklicherweise konnte Federstern Schlimmeres verhindern quq
Doch ich bekam eine regelrechte Gänsehaut, als Gewitterstern seine Patrouille aus dem Lager führte und die letzten Worte zu Federstern gesprochen hatte - eine Bestätigung, dass zwischen dem FichtenClan und SchneeClan nun alles andere als Frieden herrscht q_q''' Du schreibst einfach so mega spannend, aaah, will wissen, wie es weitergeht ;w;

Der zweite Teil des Kapitels war aber auch sehr interessant, ebenso wie richtig gut geschrieben O:
Ich kann dich wirklich nur dafür loben, wie detailliert und ausführlich du Federsterns Innenwelt beschrieben hast; der Leser bekam einen Einblick auf ihre dramatische Situation, auf ihre Gefühle, ebenso wie auf ihre Gedanken. Aber wie ausführlich, und so schön ausgeschrieben und metaphorisch du alles darstellen konntest hat mich mehr als beeindruckt O_O
Es war so spannend zu lesen, wie sich Federsterns Laune nach und nach langsam umschwenkte; im Einfluss ihrer inneren Stimmen wandte sie sich schließlich von ihren SternenClan ab, nachdem ein wahres Dilemma in ihrem Inneren geherrscht hatte. Zwei Seelen, die in ihrer Brust gegeneinander ankämpften.
Und ich wage ja zu spekulieren, dass die Stimme, die sie dazu brachte, sich für den Kampf zu entscheiden, aus dem Wald der Finsternis stammte, und die andere Blattpfote war, nachdem sie schon gedacht hatte, die verstorbene Heilerschülerin würde zu ihr sprechen - vielleicht hatte sie Federstern tatsächlich erhört?
Aber leider nur zu spät, wie es sich am Ende schließlich herausstellte; wie Blaustern hat auch Federstern nach dem langen Schweigen ihrer Ahnen sich von dem SternenClan losgesagt und ihr Schicksal in die eigene Pfote genommen :/
Man hat einfach deutlich merken können, wie sie ihre vorherige Gutherzigkeit abgelegt hat, und sich ihrer Entschlossenheit, ihren Clan zu beschützen, und dafür auch alles zu geben, hingegeben hat. Sie wird nun von einem reinen Kampfgeist gesteuert, von Hass und Verachtung dem FichtenClan gegenüber, da dieser ihrem Clan solch einen schlimmen Vorwurf gemacht hat; und ich muss schon sagen, dass mir der SchneeClan wirklich leid tut,_, I mean, er bekommt die Schuld an den Tod von Krähenruf und von Blattpfote zugeschoben, obwohl er ja für beide Tode nichts konnte =u='''
Aber gut, Schicksal ist ein mieser Verräter und so.
Wie wir dich kennen, hast du das spannend geschriebene Kapitel mit einem Cliffhanger beendet ;u; Ich will unbedingt wissen wie's weitergeht! Federstern lässt eine Patrouille zusammenstellen - wird sie den FichtenClan jetzt tatsächlich angreifen? Q__Q Wahrscheinlich... Und ich ahne Schlimmes... Es werden nicht alle Katzen diesen Kampf unbeschadet überstehen...
Jetzt heißt es wieder, zwei Wochen warten, bis das nächste Kapitel kommt ;w;'' Aber ich freue mich schon sehr drauf und Congratz dafür, dass du das Matheabi durchgestanden hast! Und die nächste Prüfung wirst du auch packen, ich drücke dir ganz fest die Daumen c:
Das war's erstmal von mir,
man liest sich beim nächsten Kapitel!
Elly
02.05.2018 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 20
Hallo!

Erstmal, wow, dass du es packst zu schreiben während du Abi-Prüfungen machst... ich bewundere dich. Bin schon beim Vorabi gestorben. Und dann auch noch Mathe! Du Unmensch! xD Wie kannst du die nur sowas antun hjeiskdnje
Na ja, egal, hoffentlich ist alles gut gegangen! Würde dir ja die Daumen drücken, aber der Deal ist bereits über 'n Tisch ^^" :")

So, dann ist eine fette Entschuldigung angebracht. Wirklich, ich bin ein wandelndes Desaster und schaffe es einfach nicht regelmäßig zu lesen, geschweige denn reviewen.Vor allem nicht mit nur einer Stunde Wlan am Tag, wenn überhaupt. Ist alles etwas komplizierter, verzeih mir.

Die Geschichte begeistert mich natürlich trotzdem, keine Frage. Ich liebe sie <3 Du schreibst so wunderschön mystisch und geheimnisvoll und flüssig und aaaah, es ist einfach nur richtig, richtig geil!

Worüber ich mich in diesem Kapitel besonders gefreut habe, dürfte eindeutig sein, denke ich :D (Oder sogar Zweideutig? ;) ) Dachsbiss, my grumpy baby ♡
Die SturmClan Katzen hatten jetzt weniger Grund zur Freude, mit dem Fuchs und allem. Also echt, wenn es keine bösen, rachsüchtigen Geisterkatzen sind, dann ist es ein sehr, sehr hungriger Fuchs. Du gibst denen (und uns Lesern!) auch nie eine Pause!
Gerade wurde Nachtkralle so richtig vorgestellt und man beginnt die Katzen miteinander zu verbinden, sie zu mögen, möchte mehr über sie lesen und im nächsten Moment werden sie zerfleischt.
Was macht Dachsbiss jetzt ohne seinen Bruder, ganz alleine in seiner selbsgeschaffenen Einsamkeit? Wird er dessen letzten Wunsch erfüllen und auf Wolkenpracht und Finsterpfote aufpassen?
Aber vor allem: In wie weit treibt dieses Ereignis Finsterpfote näher an den Abgrund (und eventuell in die Pfoten unser finsteren Krieger?) Erst die arme Blattpfote, jetzt sein Vater... Der kleine Flauschepuschel ist bestimmt am Boden zerstört, ich habe richtig Mitleid mit ihm ;-; (Und mit Wolkenpracht, die hat jetzt (höchst wahrscheinlich) keinen Gefährten mehr und darf vielleicht hilflos zusehen wie ihr geliebter Sohn, um den sie so gekämpft hat, in Dunkelheit versinkt.)
Immerhin habe ich jetzt die mysteriösen Eltern und die restliche Familie meines eigenen Charakters kennengelernt. Mehr oder weniger...

Wenigstens war der zweite Abschnitt etwas fröhlicher. Am Ende.
Der Rest war pure Folter! ;-;
Schon im letzten Kapitel war es schrecklich und man hat mitgefiebert, wer jetzt überlebt, wer nicht, und dann diese Grausamkeit die Tochter vor dem Vater zu fressen und argh. ;-; Der Cliffhanger des Verderbens.

Dieses Mal ging es dann weiter und tadaa, ein ganzer, wunderschöner Abschnitt des Bangens. Du kannst deine Leser aber auch wirklich gut leiden lassen, ist schon irgendwie sehr kunstvoll gestaltet xD Sehr nervenaufreibend. Aber gerade deswegen lese ich es so gerne :o

Übrigens war die Überleitung vom ersten Abschnitt mit Nachtkralles Tod mit Verletzungen ect. auf den zweiten Abschnitt sehr flüssig. (Und für einen kurzen Moment hoffnungsgebend, bis mir einfiel, dass die beiden nicht zum SturmClan gehören. Sbjmsqkw)
Es ging direkt weiter mit einem Heiler und einem (sehr, sehr stark) Verletzten und hat daher irgendwie sehr gut gepasst.
Aber, Juhee, Merlinflucht lebt!
Eigentlich sollte ich mich gedankenlos freuen können, aber dieser Sternenschimmer in seinen Augen und das plötzliche Stoppen der Blutung macht mich misstrauisch. Bei dir werde ich noch paranoid! D: Was wenn er irgendwie wegen unseren Bösen "gerettet" wurde? Was wenn sie ihn für etwas brauchen? Was wenn ich einen Haufen sinnloser Verschwörungstheorien aufstelle und ausnahmsweise mal alles gut ist?
Ich werde es wohl erst in den nächsten Kapitel erfahren und meine Nerven derweil ruhig saufen müssen. Mit Himbeersirup.
Hoffentlich hatte er mal Glück, ich mag Merlinflucht nämlich! D:

Etwas anderes außer abwarten kann ich natürlich nicht tun. Leider. Schlimm, schlimm.

Ich hoffe echt du bist auch mir nicht böse, das nächste Kapitel wird auf jeden Fall reviewt, und wenn ich mich dafür in McDonalds setze und Wlan schnorre!

Ahoi!
Glasregen
01.05.2018 | 14:32 Uhr
zu Kapitel 20
Ich hatte schon Angst xD Aber der eine Tag macht nichts - vor allem nicht beim Mathe Abi Q__Q Ich bin furchtbar in Mathe und werde alles tun kein Mathe Abi zu schreiben, da nehm ich lieber Bio xD
ich mach 13 Jahre, darf also nächstes Jahr leiden - ich hoffe, dass du einigermaßen und erfolgreich durchkommst c: Schaffst das ;D
Und danke für das Lob fürs Bild c: Hat mich gefreut mal wieder für diese Story zu zeichnen ;D
Dieses Chap war einmal mehr großartig und mit neuer Spannung gefüllt plus eine großartigen und tragischen Kampfszene. Sollte Nachtkralle wirklich tot sein... aua. Ich mochte seine Art und vor allem für Finsterpfote wäre es unglaublich hart. Da war er über den Tod von Blattpfote halbwegs hinweg und direkt danach stirbt sein Daddy... autsch. Hoffentlich gibt es wieder jemanden oder etwas, was ihm hilft. Vielleicht Bernsteinpfote oder seine Mom, beide emotionale Katzen. Oder nochmal Winterfeuer.
Das Junge was sie gefunden haben ist ja ziemlich sicher das Kind von Schleiereule, wenn ich raten soll. Und in der Hierarchie steht der Vater sei Iltiswirbel, echt hart und spannend was daraus noch wird... vor allem wenn das Kätzchen jetzt in den SturmClan kommt.
Und dann haben wir ja noch das Kapi mit der lieben Regentänzer. Sie hat zu viele Selbstzweifel c,: Dabei hat sie erfolgreich ein Leben gerettet! Wenigstens eins in dieser erbarmungslosen Story xD Fuchs du
Wie dem auch sei~ Ich freu mich aufs nächste Kapitel ;D  Und wünsche dir noch viel Glück solltest du noch eine Prüfung vor dir haben oder aber viel Glück im Nachinein, dass du jeden Punkt bekommst den du brauchst
~Ghostfire

PS. Ich finds sehr schade, dass sich so viele Autoren die Charas geschickt haben gar nicht mehr melden... die einzigen Reviewer die ich wirklich noch aktiv hier wahrnehme sind ich, Elly, Riverdreamer und hin und wieder luni... das ist ein wenig traurig. Aber lass dich dadurch nicht entmutigen, dafür stehen wir hier doppelt so groß auf den Barrikaden zur Unterstützung!!! :D (und ich würd mich freuen wenn zu meinen babys mal wieder ein wenig was kommt xD Voll arschig, ich weiß. aber man vermisst es xD Egal, vergiss es - ich liebe die Story ja so oder so~ Gibt genug geile Charas. Eigentlich müsste ich mal son Ranking machen... Finsterpfote wäre mit ganz oben xD und Merlinflucht, weil er mir so leid tat... und Geisterpfote xD wenn der je aus seinem seelischen Loch zurückkehrt)
01.05.2018 | 13:07 Uhr
zu Kapitel 20
Hallöchen, Wolfii!°^°
Da ja heute bekanntlich ein Feiertag ist, hatte ich sogleich die Zeit gehabt, deine Fanfiktion direkt zu lesen*u*
Habe ich mich vielleicht gefreut, in den Alerts zu sehen, dass du ein neues Kapitel hochgeladen hast! Und mach dir keinen Kopf, wenn du ein, zwei Tage später dran bist - das mit dem Abitur kann ich nur sehr gut nachvollziehen und Schule hat selbstverständlich Vorrang ;u;
Ich finde es ja so schon bemerkenswert, dass du dir zwischen den Prüfungen überhaupt die Zeit für die Fanfiktion nimmst; das weiß ich als dein begeisterter Leser echt zu schätzen qwq Ich hoffe, dass du die Matheprüfung gut überstanden hast - bei mir war sie ebenfalls eine wahre Hölle.___.
Und jetzt müssen nur noch die Mündlichen bestanden werden und dann haben wir es gepackt! *Hype hype*
Danke, für dein Verständnis, bezüglich meiner Inaktivität, was das Lesen deiner MMFF anging ;w;'' Du kannst mir glauben, dass ich während dem Abitur wirklich auf regelrechtem Entzug war D: Und das mit Iltiswirbel hat mich wirklich mehr als gehyped ;//w//; Aber mehr dazu in der folgenden Rückmeldung!
Noch zu Ghostfires Bild: Es sieht ja einfach mega aus O___O Wie kann man so zeichnen? Ich würde euch ja alle dazu einladen, auf dem deutschen Warrior Cats Amino zu kommen, wenn ihr das kennt (ist eine App, in der man verschiedene communitybezogene Plattformen beitreten kann, richtig cool*u*), da vermisse ich euch nämlich noch regelrecht ;P Da könnte man nämlich auch so schreiben und sich mal ausgiebig unterhalten! (Und neeein, das soll jetzt keine Schleichwerbung sein^^'''' *hust*)
Naja, wie dem auch sei, jetzt nach der langen Vorrede endlich zum Kapitel:

Und ich muss vorneherein sagen, wie heftig dieses Kapitel einfach war O___O
Ich meine, wir sind eh schon von deinen Schreibkünsten überzeugt, keine Frage, aber ich glaube, in diesem Kapitel hast du dich wieder mal selbst übertroffen O:
Allein der Anfang war schon total heftig ;u;''
Man weiß immer schon Bescheid, dass wenn du einen Text im Kursiven geschrieben hast, dass dann was Heftiges/Schreckliches/Extremes/Emotionales folgen wird. Und ja, dieser Teil hat alle Parts davon beinhaltet.
Erst die atmosphärische Beschreibung der Umgebung, bis plötzlich dieser Schrei die Luft zerrissen hat - ein Gänsehaut-pur-Moment! ;w;
Man liest aus der Sicht einer trächtigen Kätzin, die gerade dabei ist, ihren Wurf zu gebären; und wow, hast du ihre Innenwelt vielleicht perfekt beschrieben O-O' Die rhetorischen Fragen, die sie sich bezüglich ihres ehemaligen Gefährten stellte, haben ihre emotionale Situation perfekt unterstrichen.
Der Leser bekommt deutlich zu spüren, wie sehr sie diesen Kater hassen muss; genau dieser Hass wurde auch durch die Geburt ihres einzigen Jungen gezeigt, als sie keine Liebe für das arme Fellbündel empfinden konnte. Sie konnte die kleine, hilflose Kätzin nicht akzeptieren, da sie das Blut ihres Vaters hatte - und somit die frisch gewordene und ungewollte Mutter an ihren so verhassten Gefährten erinnern lässt ;_;
Aus diesem Grund - und oh großer SternenClan, hat da mein Herz einen Satz gemacht -, weist sie das Kätzchen ab und wirft es sogar von sich weg ;_____;'' Sie hasst dieses Junge dafür, dass es die Tochter dieses Katers ist, ihr Hass scheint wirklich ungebändigt zu sein qwq'' Aber gleichzeitig empfindet sie noch diese gewisse Liebe, was sie zweifeln lässt - wie konnte sie diesen Kater, der ihr all diese Dinge angetan hat, überhaupt jemals lieben?
Wirklich, diese Szene hat mir Gänsehaut bereitet - ich konnte mir alles bildlich vorstellen, wie in einem Film, und musste regelrecht mitfiebern ;w; Es war sehr emotional zu lesen... Das arme, kleine Junge... Es ist doch so hilflos und braucht seine Mutter qnq''
Und jene Kätzin hat sich dazu entschlossen, ihren Clan zu verlassen... Ohje... Wann jemand wohl ihr Verschwinden auffallen wird? Und was wird mit dem Jungen passieren? (Zum Glück erfahren wir das ja im späteren Teil quq)
Ein dickes Lob für diesen Teil an dich! Du hast dich wirklich, WIRKLICH selbst übertroffen! QuQ (Ich habe schon eine kleine Ahnung, wer diese Kätzin sein könnte ;P)

So, und nun zum nächsten Teil!
Erstmal konntest du Nachtkralles Innensicht im ersten Teil wieder einmal hervorragend beschreiben; seine Beziehung zu seinem Bruder Dachsbiss wurde dem Leser sehr klar und zusätzlich hat man auch etwas über seine Vergangenheit und dem Tod seines Vaters erfahren, was mich wirklich sehr interessiert hat.
Dachsbiss ist so ein Charakter, der einem wirklich leid tun kann._.'' Nach dem Tod seines Vaters hat er sich von seinem Bruder abgekapselt, und generell vom gesamten Clan, was Nachtkralle ja sehr verletzt hat - auch wenn Dachsbiss ihm vorgeworfen hatte, dass er keine Zeit für ihn haben würde, da er eine Gefährtin und einen Sohn hat. Das fand ich schon ziemlich unfair, da man durch Nachtkralles Gedankengänge erfahren hat, wie viel ihm an seinem Bruder liegt - und generell an seiner Familie, wie man ja im späteren Part erfahren wird ;___; (Mir kommen jetzt schon die Tränen, wenn ich nur daran denke Q_____Q)
Aber du kannst mir schon Mal glauben, wie tierisch ich mich gefreut habe, dann von meinem grummeligen Iltiswirbel zu lesen *U* Du konntest seinen Charakter einfach perfekt darstellen, so, wie ich ihn mir schon immer vorgestellt habe! *w*
Von seinen ganzen Clangefährten gefürchtet (oke, nicht direkt gefürchtet), ist er in seiner grumpyigen Art nicht zu übertreffen c:< Ach, ich liebe diesen Kater einfach <3 Danke, dass ich von ihm lesen durfte!
Aber das war ja noch nicht alles, nein! Im nächsten Moment passierte etwas, was mein Hype ja in die Höhe schießen ließ; Nachtkralle fand das besagte Kätzchen aus dem ersten Teil und heiliger SternenClan, ich hatte im ersten Moment so große Angst gehabt, dass das Junges tot sein könnte ;___; Du hast mir vielleicht einen Riesenschreck eingejagt! qwq
Nachtkralle war jedoch unser kleiner Held des Tages - während Dachsbiss schon davon ausging, dass die kleine Kätzin tot war, hat Nachtkralle nicht aufgegeben und ihr das Leben gerettet ;w; *Nachtkralle fest knuddel* VIELEN DANK, NACHTI! DU BIST DER BESTE! ;u;
Ich war in dem Augenblick so happy gewesen, vor allem, als Iltiswirbel das erste Mal Kontakt mit der Kätzin machte quq (hehehehehe) Doch natürlich musste Wolfi, unser talentierter Autor, der in der Lage ist, tausend Cliffhanger in einer Fanfiktion einzubauen, oder Plottwists geschehen zu lassen, mir in meiner Happyness einen Strich durch die Rechnung machen q-q
NATÜRLICH MUSSTE DAS MIT DEM FUCHS PASSIEREN! WARUM? NEIN WARUUUM?? ;_____;
Nachtkralle konnte sofort den Schrei der Katze identifizieren; sein Beschützerinstinkt, welchen er für seine Familie empfindet, schlug an und ohne zu zögern, stürzte er sich der Gefahr entgegen, um seine Gefährtin und seinen Sohn vor diesem elenden Krähenfraß zu beschützen ;u;'
Der Kater hatte sich ja schon als Held bewiesen, als er das Junge gerettet hatte, doch warf er sich mutig und ohne zu zögern dem Raubtier entgegen, kämpfte tapfer und wie zehn LöwenClan Krieger auf einmal, um seine Liebsten zu schützen ;_____;
Ich habe so gehofft, dass er das schaffen würde; dass er das durchstehen würde und dem Fuchs das Fell über die Ohren ziehen würde ;________; Aber nein... Leider kam das nicht so.
Ohh SternenClan, sind mir da vielleicht die Tränen in die Augen gestiegen; du hast seinen Abschied vom Leben so gut beschrieben, aaaah, es war Drama pur!
Aber gerade, als ich diesen Charakter in mein Herz geschlossen hatte, musste er sterben... q-q Armer Finsterpfote... Arme Wolkenpracht... Das wird noch so emotional werden...
Wolfi, wirklich. Du bist echt grausam ;////; Aber dafür liebe ich deine Fanfiktions ja so sehr! DRAMA MUSS HALT SEIN! Q__Q
Und erneut kann ich sagen; du hast dich wieder selbst übertroffen ;)

Nun zum letzten Part des Kapitels, welches mir am Ende ja nochmal tausend Nerven gekostet hatte q-q Gott, war dieses Kapitel extrem gewesen quq
DU HAST MIR SO EINE RIESIGE ANGST GEMACHT! SCHON WIEDER!
Ich hatte richtige Panik, als es um Regentänzer ging, die alles dafür tat, um Merlinflucht zu retten...
Glücklicherweise war Blumenfall schon über den Berg, aber du hast den Leser nochmal richtig schön zappeln lassen, als du beschrieben hast, wie dünn der seidene Faden war, an dem Merlinfluchts Leben hing...
Hier fand ich es richtig schön erläutert, wie Regentänzer anfänglich noch die Sternen in Merlinfluchts Augen sehen konnte - somit war ihre Angst, dass er schon Teil des SternenClans war, richtig gut dargestellt und die arme Kätzin war wirklich überfordert mit der Situation gewesen quq
Sie wollte um keinen Preis, dass Merlinflucht starb, da sie wusste, dass er, obwohl er so weich von Außen war, innerlich einen starken Kern hatte q_q
Hier fand ich auch Regentänzers Gedanken sehr schön und vor allem emotional dargestellt, da sie von seinen Albträumen wusste, ebenso von seiner grausamen Vergangenheit, die eine normale Katze nicht überleben konnte; Merlinflucht konnte es jedoch, denn wie sie richtig festgestellt hatte, ist er ein starker Kater, auch wenn er es selbst nicht sehen mag ;u;
Das war wieder so eine emotionale Szene, die mir die Tränen in die Augen getrieben hatte... Und am liebsten würde ich ja Regentänzer richtig knuddeln, da sie Merlinflucht nicht aufgegeben hatte, und alles dafür gegeben hatte, ihn zu retten - was sie schlussendlich auch geschafft hatte ;////;
Bei so einer extrem schlimmen Verletzung, die Merlinflucht hatte, hatte ich wirklich Zweifel gehabt, dass er das durchstehen würde... Doch Regentänzer ist einfach die beste Heilerin, die es gibt! >:o Sie hat einen Preis verdient!
WEIL MEIN BABY LEBT NOCH! JAAAA! Mein altes Herz kann sich nun endlich wieder etwas beruhigen ;w;'' *erleichtert ausatmen*
Dieses Kapitel war wirklich eine reine Tortur gewesen... Aber ich habe es geliebt!! <3

Sou, Wolfii, dieses Review ist etwas länger ausgefallen, doch nach diesem hammermäßigen Kapitel, was neben dem, in dem man aus der Sicht von Merlinflucht gelesen und über seine Vergangenheit erfahren hatte, wohl zu meinem Lieblingskapitel gehören dürfte, hast du es dir wirklich sehr verdient quq
Ebenso wollte ich es somit wieder gut machen, dass ich so ewig kein Review hinterlassen konnte!
Ich habe an diesem Kapitel wirklich nichts auszusetzen, eins, zwei Rechtschreibfehler haben sich vielleicht reingeschlichen, aber das hat mich nicht beim Lesen gestört oder war in irgendeiner Art schlimm ;3
Du kannst auf dich und deine Schreibkunst wirklich stolz sein! Ich hatte so viel Spaß, dieses Kapitel zu lesen und habe regelrecht mitgefiebert; beim Lesen habe ich so viele, verschiedene Emotionen empfunden und das schaffen nicht mal die Erins ;D Also ein großes Lob an dich!
Ich hoffe, du hast dich über dieses Review gefreut und ich bin schon TIERISCH auf das nächste Kapitel gespannt *//u//*
Wie wird es mit dem kleinen Kätzchen weitergehen? Wie gehen Wolkenpracht und Finsterpfote mit Nachtkralles Tod um? Bekommt Regentänzer einen Preis höchstpersönlich vom SternenClan, nach ihrer glorreichen Rettung von Merlinflucht?
Ich bin auf jeden Fall schon mega hyped!

Man liest sich beim nächsten Mal, und dir noch viel Erfolg beim Abitur ;D DU PACKST DAS!
Liebe Grüße,
Elly
29.04.2018 | 17:24 Uhr
zu Kapitel 19
Oh gott, wie konnte ich verpeilen ein Review zu schreiben!! Tut mir leid!
Es wird wohl auch etwas kürzer als sonst weil ich grad nicht mehr viel Zeit habe - fahren zum Konzert
Aber nichts desto trotz - wie immer ein Kapitel welches sich sehen lassen kann - vor allem was charakterentwickling betrifft. Bin ja positiv überrascht, das mein kleiner Finsterpfote wieder halbwegs auf dem Damm ist c,: Immerhin einer, gott sei dank...
Anderseits sitzt aber mein anderer Liebling Geisterpfote immer noch leidend im Heilerbau c,: Argh... er tut mir jedes Mal so unendlich leid, genauso Flammenjunges und Feuerjunges. Um Flammenjunges hab ich ja jetzt auch große Angst, hoffentlich erfahren wir im nächsten Kapitel nicht, dass sie auch tot ist >_<
Positiv überascht hat mich dazu aber noch Dunkelpfote - ich hab ihn nicht so voller Reue eingeschätzt und bin sehr froh, dass er diesen Abschnitt hier bekommen hat c: Bisher gibt es tatsächlich nur Charas die ich mag xD Selbst die, die hin und wieder arschig sind. Respekt.
Wie dem auch sei - tolles Kapitel, spannend, spaßig und leidend zugleich xD Wie immer
Und ich bin gehyped fürs nächste ~ Welches Drama wir wieder erleiden und erfahren dürfen xD
(Hoffe auch, dass dir das Bild gefallen hat ^^)

~Ghostfire
21.04.2018 | 15:16 Uhr
zu Kapitel 19
. . .
Eeehh... Hallöchen? Ehm... Ich schäme mich irgendwie zu sehr, dass ich mich gar nicht wirklich traue, dieses Review zu schreiben *hust* ;_;
Jaaa, ich lebe noch und jaaaaaa ich habe seit EWIGKEITEN kein Review mehr geschrieben - Schande über mein Haupt, es tut mir wirklich sehr leid! :(
Ich hatte im letzten Monat mein schriftliches Abitur, weswegen ich überhaupt keine Zeit mehr gefunden habe, auf Fanfiktion vorbeizuschauen. Und jetzt muss ich mich auf mein mündliches vorbereiten, aber ich habe mich endlich mal aufgerafft, und bei deiner MMFF vorbeigesehen, die ich seit MONATEN nicht mehr verfolgen konnte ;n;'
Wie dem auch sei, ich möchte mich hier herzlich bei dir für meine Inaktivität entschuldigen - und hoffe du kannst mein Schlimmes vergehen verzeihen *Dramatische Hintergrundmusik spielt ab* ;w;

Da ich so viele Kapitel verpasst habe, musste ich einiges nachholen und wow... Ich hatte wirklich, WIRKLICH viel zu lesen *w* Umso mehr Spaß hatte ich dabei gehabt; auch wenn ich leider nicht mehr alles im Kopf habe, was ich zu den jeweiligen Kapitel noch sagen wollte quq Deswegen formuliere ich das aus, was ich noch unbedingt erwähnen wollte! (Es könnte sein, dass alles etwas durcheinander geschrieben ist, aber guuuuut... hab ein ziemlich schlechtes Gedächtnis *hust*)
Zum einen wollte ich unbedingt nochmal Flammenpfotes Schicksal ansprechen, da ich finde, dass du ihren inneren Konflikt sehr gut darstellen konntest - der Leser kann wunderbar mit ihr mitfühlen und durch die Verbildlichung ihrer Emotionen, wurde sie einem als Charakter gleich sympathisch; auch wenn sie mir wirklich unglaublich leid tut. Es ist so schlimm für sie, ohne Feuerjunges zur Schülerin ernannt zu werden; dann der Übungskampf gegen Dunkelpfote, der sie daraufhin noch verhöhnen musste und dann die sterbende Hoffnung, als sie die Stimme ihrer Schwester hört und ihr bis in einen Tunnel folgt ;_; Das kann doch nicht gut enden!
Dieses Kapitel hat mir besonders gut gefallen, da du Flammenpfotes Innenwelt sehr schön und ausführlich formuliert hast - es war sehr dramatisch QuQ

Dann komme ich zu Dunkelpfote, der einem durch seine hämische und unfreundliche Art am Anfang ziemlich unsympathisch geworden ist; doch das änderte sich schnell, als er sich Vorwürfe bezüglich Flammenpfotes Verschwinden gemacht hatte. Und dass er offensichtlich ein schlechtes Gewissen besitzt, lässt ihn ja gleich "likeable" werden.
Sorgen bereitet er mir dennoch, da er spüren kann, dass eine übernatürliche Kraft ihn zu kontrollieren scheint; er versteht seine Handlungen selbst nicht mehr und hat Furcht davor, dass er ohne seines Wissens die Kontrolle so schnell verlieren kann. Was es wohl damit auf sich hat, darauf bin ich schon sehr gespannt c:
Ebenso scheint die Situation im SchneeClan allmählich zu eskalieren da -.... OMG!
IRGENDEINE KATZE SCHLACHTET EINFACH DIE KOMPLETTE FICHTCLAN PATROUILLE AB?!??!?! ;_; Rauchschlags Kapitel hat mir wirklich den Rest gegeben... Ich mein, erst der Cliffhanger bei Blumenfalls Teil, und dann die Auflösung aus seiner Sicht ;______; MERLINFLUCHT AAAHH! Wer hat das meinem Baby angetan? Q_Q Als ich gelesen habe, dass sein Bauch aufgeschlitzt ist und seine Organe herausquellen, dachte ich, es ist um ihn geschehen, aber als er dann doch noch irgendwie lebte. . . ich habe eine pure Erleichterung empfunden. Wobei es ja noch nicht sicher ist, ob er das überhaupt überleben wird ,__, Ich hoffe es sehr, denn ich hätte gerne mehr von ihm gelesen, von meinem kleinen Hosenscheißer quq''
Aber wie du diese Gore-Szene beschrieben hast... Einfach göttlich! Rauchschlag tut mir nur endlos leid, weil seine Tochter tot ist ;n; Armer, alter, mürrischer Kater. . . Dabei war Krähenruf so nett zu Merlinflucht, während seine Clangefährten ihn immer nur schief von der Seite angeschaut haben D:

Aber jetzt gibt es ja wirklich die größte Eskalation, weil die Schuld wieder dem SchneeClan zugeschoben wurde - wie bei Blattpfotes Tod. Ich wage aber sehr zu bezweifeln, dass sie irgendetwas dafür konnten, auch wenn die Katze nach SchneeClan gerochen haben... Das waren bestimmt die blöden Wald der Finsternis Katzen >:O
Die letzten Kapitel waren sehr schön und vor allem spannend geschrieben! Es gab viel Lesestoff, was für mich sehr erfreulich war qwq''
Ich hoffe, du bist mir nicht böse, dass mein Review "etwas" spät kam und ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung, bei der ich hoffentlich wieder aktiv dabei sein werde!

Man liest sich!
Elly

P.S.: Was ist eigentlich mit Iltiswirbel? Lebt er noch? O:
17.04.2018 | 19:15 Uhr
zu Kapitel 19
Diesmal komme ich zuerst ;) Hi
Ahh, warum werden diese Kapitel immer besser ... ich weiß einfach nicht was es ist aber immer wenn die neuen Kapitel kommen hab ich das gefühl das das hier als richtiges WarriorCats Buch veröffentlicht werden müsste, ernsthaft
Dunkelpfote mag ich durch das Kapitel gleich wieder. im letzten war er echt fies aber er hat hier eine voll schöne kleine ENtwicklung durchgemacht ^~^
Und mein armer Geisterpfote ... ich habe die Hoffnung ja immer noch nicht gänzlich aufgegeben :,) Vielleicht können träume noch wahr werden
und Weißdornpfote als Mörder... ich meine er scheint manchmal ziemlich arrogant aber er gibt mir nicht das gefühl, dass er von einer dunklen Katze besucht wird oder das alleine gemacht hat. ich stimme Stromkralle total zu, er hat nichts getan.
und noch etwas, wo ich total erleichtert bin ^~^ Finsterlein geht es endlich besser. Danke Winterfeuer, bin so froh, dass du ihm so gut helfen konntest. Hoffentlich hält er seinen Kopf weiter oben, mit Baugefährten wie Gewitterpfote geht das auch kaum anders XD sturer Sack, aber niedlich
Zwei Wochen.. ich werde sterben U~U XD

Liebe Grüße,
Leycin
15.04.2018 | 13:32 Uhr
zu Kapitel 18
Wha, verspätet u~u'
Hoffe du kannst mir verzeihen.
Egal, geiles Kapitel! Gore ist klasse vor allem in Dark Forest weil es jedes Mal so toll beschrieben und schön brutal ist. Hab das ja schon etwas vermisst
Und um Rauchschlag tat es mir richtig leid.. er war so ein cooler Typ und jetzt hat er seine Gefährtin verloren. Mal sehen was die Clans dazu sagen und ob das ein Thema wird, also mit der geheimen Beziehung. oder ob sich alle eher auf den Mord konzentrieren werden
Und Flammenpfote... ach man. Das war ein reines Dramakapitel, wieso tust du uns das an D,: Die Arme Kleine... Und oh gott oh gott oh gott, ihr darf nichts passieren. Wen auch immer sie da rufen hört.. es ist keine gute Idee dem nachzulaufen
Ich kann kaum das nächste Kapitel erwarten ^~^
Liebe Grüße,
Leycin
12.04.2018 | 19:54 Uhr
zu Kapitel 18
Uhhh~ yeahh~ Gore~
Ich habe es vermisst und fuuck, das war gut. Die Beschreibungen dieses Blutbads waren fantastisch und die Atmosphäre.. der Hammer. Ich konnte mich kaum losreißen und war so drin im Geschehen, dass ich fast eine Gänsehaut bekam.
Auch die Story rund herum mit Rauchschlag - einem Charakter dem ich nicht so viel Tiefe zugetraut hätte - hat mir unglaublich gut gefallen. Er hat eine sehr interessante Geschichte und die Szene mit Dämmerpfote und Echopfote war super xD
Und obwohl man eigentlich keine Gefährten im anderen Clan haben darf ... das mit seiner tat mir sehr weh. Ich konnte seinen Schmerz so gut nachvollziehen und jetzt bin ich natürlich total neugierig wer diesen brutalen Mord begangen hat...
So viele kommen nicht in Frage mit schwarz-weißem Fell aber genug, dass ich mir dennoch nicht sicher bin. Jemand aus dem SchneeClan aber wer...
Ich bin gespannt ob die beiden nicht toten Katzen überleben, um Merlinflucht täte es mir sehr leid..
Und hier gleich noch eine Reihe an Komplimenten - ich habe selten jemanden gesehen, der den Schmerz, ein Geschwisterteil zu verlieren, so gut beschreiben konnte. Die feinen Nuancen in Flammenpfotes Gedanken und Verhalten waren so akurat, es war fast unheimlich wie nah mir das alles ging. Obwohl ich auch die Seite von Plätscherlauf verstehen kann, die ihr ja nur helfen will. Ach man c,: Ich bete zum SternenClan, dass die Kleine irgendwie darüber hinwegkommt -> oder aber erstmal überlebt! Die letzten Szenen klangen gar nicht gut und ich dachte die ganze Zeit nur "Nein Süße, bitte geh da nicht hin, das ist eine ganz ganz schlechte Idee" Und auf der anderen Seite MUSS ich erfahren was genau nun passieren wird ... was sie erfahren oder ihr wiederfahren wird
Alles in allem ein fantastisches, sehr emotionales Kapitel und ich kann kaum bis Sonntag warten c:
~Ghostfire

PS. Ich fang bald wieder mit dem Charas zeichnen an^^ Momentan Stress aber in ein paar Wochen gehts wieder los xD
18.03.2018 | 22:06 Uhr
zu Kapitel 17
Whuuuu ^~^
Neues Kapitel! Ich freu mich
Und es kam zu einem weiteren Tod, shit. diesmal FichtenClan, es war nur eine Frage der Zeit wann der auch dran kommt. nachdem Feuerjunges und Blattpfote schon gestorben sind. Jetzt ist es Blumenfall. Ob sie direkt rausfinden, dass es eine Katze aus dem dunklen Wald war? Oder auch denken, dass es ein anderer Clan war? Die sind sich ja langsam alle nich mehr grün
Aber im finsteren Wald wurde ja gesagt, dass sie wollen, dass man sie fürchtet. Spricht ja dafür, dass sie die Clans nicht gegeneinander aufhetzen wollen. Mal sehen
Seufz, wieder zwei Wochen warten. Aber es lohnt sich, dass ist sicher :DD
Liebe Grüße,
Leycin
18.03.2018 | 20:24 Uhr
zu Kapitel 17
Huhu~
Danke für die Antwort^^ 1/5 hört sich super an xD heißt das wir noch ganz viele Kapitel genießen dürfen bevor ich mich weinend von dieser FF trennen muss xD
Das Kapitel war spannend, wir hatten auch das erste Mal eine wirklich lange Sequenz im Dark Forest und wahrscheinlich einen weiteren Toten (?)
Es scheint mir unwahrscheinlich, dass Blumenfall überlebt. Habe ja versucht zu deduzieren wer sie getötet hat aber du hast uns hier ja leider keinen Hinweis gegeben wer es sein könnte xD Außer, dass es ein Er sein muss
Mal sehen ob wir das noch herausfinden. Und wie Merlinflucht und Krähenruf das ganze sehen werden, ob sie den Angreifer sehen usw. .. Armer FichtenClan, jetzt hatten sie auch ihren ersten Verlust. Wie sie reagieren werden wenn sie davon erfahren, langsam wird es ja auffällig mit den Toden
Finsterpfote kann einem nur leid tun. Man fühlt seine Verzweiflung, seine Angst ... Genial. Also wie du es rüber bringst xD
Mensch, Spannungsbogen dank des neuen Todes und der sich zuspitzenden Feindschaft. Mal sehen wohin du uns noch so führen wirst, sicher in dunkle, dunkle Gefilde xD
~Ghostfire
18.03.2018 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 17
Heey
Mal wieder ein sehr langes Kapitel, klasse! Durch die Länge macht es gar nichts aus, dass nur alle 2 Wochen ein Kapitel kommt.
Auch deinen Schreibstil ist einfach umwerfend!
Du hälst immer super die Spannung, ich muss unbedingt wissen wer Blumenfrost (war ihr Name so? :D ) angegriffen hat.
Finsterpfote scheint ja interessante,aber grauenhafte Träume zu haben, mal sehen was das auf sich hat
Freue mich auf das nächste Kapitel :)
LG luni
18.03.2018 | 18:06 Uhr
zu Kapitel 17
Hey!

Puhh, hatte ich grade was nachzulesen!
Die Benachrichtigung hat nicht mehr funktioniert :'''(

Aber, erstmal ein ganz ganz großes Lob!
Sie letzten Kapitel waren wirklich der Hammer!

Zwar auch ab und zu blutig, aber ich mag's blutig ^^

Vor allem dieses Kapitel war cool!
Armer Finsterpfote... er will nicht mal mehr schlafen, so Angst hat er.
Winterfeuer hast du perfekt getroffen!

GVLG Luna <3
12.03.2018 | 16:27 Uhr
zu Kapitel 16
Nya, ich bin wieder zu spät - hoffe du kannst mir verzeihen^^"
Aber wie dem auch sei - ich kann wie immer nur Lob verteilen. Dieses Kapi hat wieder viele Hintergrund-Sachen erläutert und ich mags, dass die ganze Sache so ins Detail geht
Durch Flüsterseeles lange Geschichte und Schelfkralles und Splitterfrosts zutun dabei bin ich unglaublich gespannt, ob er vorkommen wird. Ich hoffe darauf (?) xD
Bisher haben wir ja verhältnismäßig wenig von den Dark Forest Katzen gesehen aber ich vermute das wir noch recht am Anfang von allem Übel sind und es mit der Zeit mehr werden wird.
Wie weit sind wir denn ungefähr in der Handlung? Hab da wenig Vorstellung von wie du das ganze geplant und aufgeteilt hast.
Die Traumsequenz am Ende zeigt für mich weiter in die Richtung, dass Finsterpfote der "Auserwählte" im SturmClan ist und ich kann ihm dazu nicht gratulieren. Wir sehen was das auch Katzen machen kann >_< Mein kleiner Geisterpfote ey. Ist nicht mal mein Chara aber er tut mir trotzdem so leid xD Und Feuerjunges Familie auch. Ob je die Wahrheit ans Licht kommt
Wie dem auch sei, ich freue mich wie jede Woche auf das nächste Kapitel und habe ehrlich gesagt keine Idee, wie es weiter geht xD Heller wirds nicht mehr und ich hab Angst aber bin gehyped und gespannt
Wir sehen uns
~Ghostfire
05.03.2018 | 23:50 Uhr
zu Kapitel 16
Hallö

Sorry, dass ich beim letzten Kapi nicht geschrieben hatte. Ich hatte viel um die ohren
Aber das Kapi sowie auch das letzte waren sehr cool. ein wenig verwirrend wegen dem sichtwechsel aber so schlimm fand ich das nicht und man hat einige Katzen kennengelernt. zB mein Arschloch Dämmerpfote XD
Dornenstern kann ich auf der einen Seite verstehen, auf der anderen handelt er ziemlich doof.. mal sehen wie sich das auswirken wird
und ja, was ich noch sehr geil fand war die Geschichte über Flüsterseele. Und ich bin überrascht von dem Streit zwischen Splitterfrost und Schelfkralle. Die Vergangenheit der Zwei ist super spannend, endlich mal Älteste die zu etwas gut sind, nicht so wie in den ersten Warriorcats Bänden XD
Ich freu mich auf Sonntag in zwei wochen n_n

Liebe Grüße,
Leycin
28.02.2018 | 23:01 Uhr
zu Kapitel 15
Etwas verspätet mein Review aber natürlich kommt es noch c: Würde diese tolle Story niemals alleine lassen ;3
Ich kann nur sagen dass ich es absolut verstehe, dass du im Zwei Wochen Takt hochlädst, wenn sich das jemand verdient hat dann du c:
Dieses Kapitel war wieder einmal etwas besonderes. Die groß erwartete Große Versammlung~ Die ähnlich genial geworden ist wie erwartet. Chaotisch, spannend und voller Interaktionen
An manchen stellen war es tatsächlich ein wenig unübersichtlich - allerdings hat mich das wenig gestört, irgendwie hat es zu dieser überfüllten Atmosphäre beigetragen
Und wir haben die ganzen Schüler etwas besser kennemgelernt c; dämmerpfote das kleine Arschloch xD
Was ich ebenfalls gut fand war die Geschichte von Flüsterseele. Diese Art Backstory verpackt als Geschichte für Jungen war ne super Idee, vor allem weil diese Katzen ja noch wichtiger werden.
Alles in allem war das Kapitel sehr gut c; passend zur Stimmung und gut geschrieben wie immer ;3
~Ghostfire
18.02.2018 | 18:53 Uhr
zu Kapitel 15
Also erstmal großes Lob an dich! Die Kapitel sind immer Mega lang, gut ausformuliert und die Umgebungen klasse beschrieben!
Allerdings hat mich der ständige Sichtwechsel im FichtenClan-Teil etwas verwirrt.
Deine Geschichte ist wirklich super gut geschrieben und da die Kapitel immer so lang und fantastisch sind, macht es auch nichts, dass du jetzt nur noch alle 2 Wochen uploadest :)
PS. Freue mich, dass die Jungen jetzt endlich da sind!!:))
LG luni
13.02.2018 | 22:01 Uhr
zu Kapitel 14
Wenn das Kapi zu spät kommt, kommt auch mein Review zu spät_nein, keine Sorge. Wenns später kommt ist es nicht schlimm, vor allem weil ich mir vorstelle, dass ein Kapitel mit so einer wichtigen großen Versammlung verdammt lange braucht um geschrieben zu werden, vor allem wenn man es so wundervoll aufbaut wie du es getan hast
Ich stimme Ghostfire absolut zu, dass du einfach fantastisch beschreibst und vor allem Charakterentwicklungen und Gefühlswelten gut drauf hast. Genausp wie erschreckende, überraschende und blutige Szenen
Auch davon gabs in diesem Kapitel etwas, wenn auch nur als "Vision". Aber wer weiß wie lange das so bleibt...
Für Bernsteinpfote freue ich mich mega, süßer Kerl. Spannend wie er und sein Bruder sich machen werden unter den harten Umständen die herrschen. Wenigstens, wenn es Finsterpfote schon so furchtbar geht, findet Krallenpfote seinen Weg zurück. Es wurde auch Zeit und ich hätte wohl ähnlich wie Blitzpfote gehandelt... Manchmal muss man einfach sagen wie scheiße jemand denkt und wie zerstörerisch das sein kann
Viel mehr habe ich gar nicht zu sagen außer das ich das Kapitel sehr genossen habe (sagt man das so? Hört sich falsch an ,XD) und ich mich krass auf das nächste Kapitel _ die Große Versammlung freue
Liebe Grüße,
Leycin
11.02.2018 | 21:01 Uhr
zu Kapitel 14
Tut mir leid, dass mein Review etwas verspätet kommt^^" Hatte eine Freundin hier und da kam ich zu nichts
Obwohl mir das Lesen natürlich unglaublich viel Spaß gemacht hat~ Hat mich extrem gefreut ein längeres Kapitel zu lesen zu bekommen und die Wartezeit hat sich gelohnt ;D Ist doch klar, dass man nicht schreibt wenns einem nicht gut geht. Verlangt niemand c: Da soll man sich eher auskurieren und warten bis es einem wieder gut geht
Ich muss sagen, wie du die Charakterentwicklung bei Krallenpfote gemacht hast hat mich beeindruckt. Den Aufbau hatten wir ja schon in den vorherigen Kapiteln - also mit Krallempfotes Hass auf den SchneeClan
Und seine Entwicklung - von diesem Hass zu seiner jetzigen Nachdenklichkeit - kam nicht aus dem Nichts. Der Kampf mit Blitzpfote hat einen Konflikt in ihm selbst ausgelöst. Ich brauch es gar nicht beschreiben, du hast es ja selbst geschrieben. Aber ich liiiebe solche inneren Streiterein. Wenn ein Ideal nicht mit dem anderen übereinstimmt. Er ist ein treuer Kater der nie gegen seine Clangefährten die Krallen erheben wollten und der jetzt realisiert hat, dass ihn sein Hass tatsächlich geblendet hat. Großes Kompliment an der Stelle c:

Und gott, Bernsteinpfote <333 es ist so niedlich. Ich bin so stolz auf den Kleinen xD Und danke Dornenstern bzw. dir ;D das er die Chance erhält. Zwar hab ich jetzt auch Schiss um ihn, diese Story macht keine halben Sachen wie wir wissen xD aber die Angst hätte ich auch als Heilerschüler um ihn gehabt xD Blattpfote ist ja auch gestorben...

Ich freue mich, dass wir jetzt auch die Heilerin des FichtenClans kennengelernt haben c: Sie war auch anders zu lesen. Man muss ja immer etwas darauf achten, dass sich nicht jeder Sichtwechsel anders anfühlt und da kann ich dir nur das Kompiment machen, dass man immer kleine Unterschiede bemerkt c:
Regentänzer ist ein sympatischer Charakter und einmal mehr wird Schwarzjunges Veränderung erwähnt, die mir mit jedem Mal mehr Angst macht xD Ich will nicht wissen, was Eisklaue aus diesem süßen Kerl machen wird
Ihr Albtraum... schwer zu deuten. Das alles in allem umfassende Thema ist Mord und Zerstörung würde ich raten xDD Auf mehr werde ich erstmal warten. Aber es baut weiter diese wunderbar dunkle Atmosphäre auf

Ein Grund weshalb ich mich auch unglaublich auf diese Versammlung freue (mit dem bösen Cliffhänger am Ende xP) ist dieser Flare. Oft ist die Versammlung einfach nur nen kleines Event wo halt ein wenig gelabert wird - aber da bleibt es. Doch hier hat man wirklich das Gefühl, das unglaublich viel dort passieren könnte. Es fühlt sich nach etwas großem, wichtigem an.
Und ich bin so. unglaublich. fucking. gespannt. Arghh! Ahhh... ah.. beruhigen xD

Gut, genug genervt. Ich hoffe dir geht es inzwischen wieder richtig gut c:
~Ghostfire