Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Soleira
Reviews 1 bis 22 (von 22 insgesamt):
06.04.2019 | 21:56 Uhr
Hallo meine Kleine,

ein kurzes aber wirklich schönes Kapitel.

Arathorn hat seine Liebenswürdigkeit und die Fähigkeit mit Worten Mut zu spenden an seine Sohn weitergegeben. Ein klein wenig hatte ich bei der Überreichung des Dolches die Szene vor Augen, als Aragorn Frodos Hand um den Rings schließt und ihn sagt, dass er mit ihm bis zum Ende gegangen wär.

Seine Ausbildung war gewiss hart und unerbittlich, aber er weiß um die Schrecken, die lauern und sich nicht nur des Nachts zeigen. Demnach war sie auch erfolgreich.

Liebe Grüße und bis zum, hoffentlich baldigen, nächsten Mal
Deine Große
07.07.2018 | 23:25 Uhr
Wie gut, dass es Königskraut gibt und ein Nachfahre Isildurs in der Nähe ist um dieses heilend anzuwenden.

Antwort von Soleira am 07.07.2018 | 23:26 Uhr
Da hast du mir gleich einen Tipp gegeben, wie ich Farja heilen könnte.
Danke dir
07.07.2018 | 23:19 Uhr
Na endlich, hatte mich schon gefragt, wann Arathon sich mal bequemt ihr zu helfen.
Und erneut die Frage: Müsste der Truchsees nicht den Thron räumen, wenn der rechtmäßige König zurückkehrt. Auch Aragorn diente eine Weile in Minas Tirith, aber unter falschen Namen.
07.07.2018 | 23:08 Uhr
Na da hat ihr Vater Farja aber ein schönes Geschenk gemacht: Ein Pferd, dass genauso unbezwingbar und bockig ist wie sie selber.
Leider werden manche Pferde heute noch so zugeritten. Man merkt es aber schnell, wenn man mit ihnen arbeitet. Sie haben kein wirkliches Vertrauen in Menschen und man muss sich dieses hart erarbeiten.
06.07.2018 | 22:23 Uhr
Müsste Arathorn nicht unter falschen Namen in Minas Tirith leben? Denn auch er ist ein Nachfahre Isildurs und hat damit berechtigten Anspruch auf den Thron. Ein Truchsess muss diesen verlassen, wenn der König zurückkehrt.
06.07.2018 | 22:16 Uhr
Verdammt, und durch diese Unbesonneheit hat Sauron garantiert mitbekommen, dass sie noch lebt.
06.07.2018 | 22:11 Uhr
Eine wirklich niedliche Szene. Ich mag Aragorn als kleinen Jungen.
05.07.2018 | 23:05 Uhr
Ah, es muss also Todesangst sein. Keine Trauer, keine Furcht, sondern wirkliche und mächtige Angst.
05.07.2018 | 22:59 Uhr
Oh schau an, Azog war der Missetäter, nicht Sauron höchstpersönlich. Der lässt auch immer andere für sich arbeiten, der Faulpelz. Aber die Brutalität passt zu ihm.

Ich fand die Beschreibung Bruchtals schön. Mal anders als im Film zu sehen.
Gut ist auch, dass du Aragorn so alt gelassen hast wie im Original und nicht schon zu einem fast stattdlichen Mann.
05.07.2018 | 22:49 Uhr
Ich habe jetzt einige Minuten überlegt, was ich zu diesem Kapitel schreiben kann. Da ich nur diese wenigen Worte auf digtales Papier bringe, weißt du hoffentlich, was ich eigentlich sagen möchte ... aber nicht kann.
04.07.2018 | 23:36 Uhr
Au Backe. Mein Jüngster ist auch sehr eigenwillig. Muss ich jetzt Angst bekommen, dass er auch mal seinen Nachfahren soviel Leid antut?

Ich frage mich gerade: Wenn Farja ihre Magie zu Anfang nicht beherschen konnte, warum kommt sie dann nicht in solchen sehr emotionalen Momenten zu Tage ... wie später auch, dann aber kontrollierter?
04.07.2018 | 23:19 Uhr
Jegliches Wesen mit dem Farja verbunden ist, ist ein Mischling wie sie, oder?

Ein schönes Kapitel, dass das vorherige allerdings nur noch trauriger werden lässt.

Antwort von Soleira am 05.07.2018 | 08:42 Uhr
Nun ja fast jedes Wesen. Es soll ihr einfach halt geben und zeigen, dass sie nicht die einzige mit gemischten Blut ist.
Tarvo ist da das beste Beispiel dafür. Vom Rudel verstoßen, allein wegen seines Blutes.
04.07.2018 | 23:03 Uhr
Hallo meine Süße.
Mit Blick auf die Ostsee lese ich so wie versprochen, auch um dich etwas aufzuheitern.

Was du in diesem Kapitel sehr gut umgesetzt hast ist die Beschreibung der Umgebung und die EIndrücke, die Farja von ihr erhält. Schöne wie die der äsenden Rehe, aber genauso Schreckliche wie der ihrer geschändeten Freunde.

Sehr ausgeprägt ist allerdings der Hang zur Wort(-stamm)wiederholung, den du ja manchmal heute noch hast. Einige Kommafehlerchen sind auch drin, über die sehe ich jetzt aber mal hinweg.

Zum Inhalt: Auch wenn ich Farja bislang nur wenig kenne, dieses Ereignis muss ein tiefer und schrecklicher Schnitt in hrem Leben gewesen sein und es erklärt ihren Hass auf die Orks. Kann es sein, dass Sauron das Dorf nur überfallen und ausgerechnet Freunde und Familie so grausam schänden lies, weil er auf der Suche nach ihr war, bereits um ihrer Mäctigkeit wusste?

Liebe Grüße
MilchMaedchen

Antwort von Soleira am 05.07.2018 | 08:40 Uhr
Hey du,

Schön von dir zu hören.
Es freut mich, dass ich die Sinneseindrücke von Farja gut umsetzen konnte.

Ja das Ereignis war das bisher schlimmste und grausamste in ihrem Leben und verfolgt sie noch heute. Auch ein weiterer Grund, weshalb sie sich schwertut die Vergangenheit loszulassen.
Wenn du zuletzt von deiner Familie solche Bilder vor Augen hattest, dann bleibt das alles in deinem Kopf.
Du hast Recht in deiner Vermutung, dass Sauron bereits davon wusste, dass sie so mächtig ist. Allerdings nahm er nach der Zerstörung des Dorfes an, dass Farja eines der Kinder gewesen war und
hörte somit auf nach ihr zu suchen.

So ich hoffe, ich konnte deine Fragen größtenteils beantworten.
Man liest sich

LG Soleira
Northern Spirit (anonymer Benutzer)
03.07.2018 | 16:43 Uhr
Hey Soleira!!

Also die Geschichte wie Farja, Ajax erhielt finde ich wirklich rührend. Ich kann ohne Witz nicht mehr aufhören zu lächeln und als du beschrieben hast wie er zu ihr gekommen ist konnte ich förmlich hören wie seine Hufe am Waldboden aufkamen...

Finde ich ehrlich sehr gut!!

Lg. Northern Spirit

Antwort von Soleira am 03.07.2018 | 16:50 Uhr
Hey

Danke für dein liebes Review. Es freut mich sehr :)
Hab mir auch viel Mühe gegeben, die Szene möglichst gut zu gestalten

LG Soleira
03.01.2018 | 17:58 Uhr
Frohes neues Jahr!!!
Also das Kapitel war mal wieder sehr schön, vor allem der innere Konflikt bzw. die Stimme in Farjas Kopf war nett zu lesen.
Was mir leider ein bisschen zu kurz gekommen ist in diesem Kapitel, ich kann verstehen warum, aber ist mein Lieblings Charakter, ist Ajax : (
Weiterhin würde es mich interessieren, wer den letzten Satz gesprochen hat und die Wünsche aus dem letzten Review bleiben natürlich.

Liebe Grüße
Hellena

Antwort von Soleira am 04.01.2018 | 12:03 Uhr
Hey

Dir auch ein frohes Neues :D
Ja, die inneren Konflikte mag ich immer besonders. Besonders, weil man dann auch richtig weiß was in Farja eigentlich los ist.
Wie sie denkt, fühlt usw.
Ja ich weiß, dass Ajax bisschen zu wenig vorkam, aber ich muss ehrlich sagen, ich wollte ihn auch aus dem Kampf heraushalten, denn sonst hätte er sich womöglich noch verletzt.
Und das wollte ich vermeiden.
Den letzten Satz hat Farjas Angreifer ausgesprochen :D

LG Soleira :D
29.12.2017 | 22:25 Uhr
Hi,
Also zu Kapitel 8 nochmal du hast dort geschrieben, saugte, im Zusammenhang heißt es sog ich die Luft ein.
Zu Kapitel 9: würde ich schreiben ...befindest dich in Minas Tirith, der Stadt der Könige.
Desweiteren nennt man Gandalf in Minas Tirith Mithrandir. Ich wollte dich auch fragen, obder Truchsess weiß, wer Arathorn wiklich ist. Ein bischen Zeichensetzung ist wieder zu korrigieren (und sah, während ich sprach, immer noch... Kapitel 10) Ich weiß es ist eine Fachsimpellei (kann man das so sagen?) aber schwarz und weiß sind keine Farben. Du musst es nicht verbessern, im Kapitel klingt es gut. Ich wollte es nur anmerken.
Irgendwo, ich glaube Kapitel 10 hast du geschrieben schrakt ich zusammen, es heißt schräkte ich...
Und zweimal hast du in Kapitel 10 Wörter vergessen
..schrilles wiehern durchbrach die Stille und
Mit meiner rechten Hand...
Das zum korrektur Teil.
Ansonsten fand ich die beiden neuen Kapitel sehr spannend, ich freu mich auf die Fortsetzung ; )
In der ich gerne erfahren würde wie Farja nach Minas Tirith gekommen ist (Rückblende?)

Man liest sich und guten Rutsch
Deine Hellena

PS: du bist so gut, dieses Jahr noch zwei Kapitel, ich beneide dich echt!!!!!
22.12.2017 | 17:59 Uhr
Liebe Soleira,
Ich freue mich, dass du es geschaft hast dieses Jahr noch ein Kapitel hochzuladen. Ich sollte mir ein Beispiel dran nehmen ...
Zum Kapitel: schöne Idee und ich freu mich auf den zweiten Teil, mit diesem kommt auch noch ein Review!
Frohe Weihnachten und guten Rutsch
Deine Hellena
Ps: ein paar kleine Zeichensetzungsfehler sind im Text

Antwort von Soleira am 23.12.2017 | 16:17 Uhr
Hey :D

Ja, darüber bin ich auch froh. Ich hätte ehrlichgesagt nicht gedacht, dass ich es schaffe noch ein Kapitel vor Weihnachten hochzuladen.
Ich habe auch ewig mit mir gehadert wie der Handlungsverlauf in dem Kapi sein sollte. Das mit der Stimme in ihrem Kopf war nie geplant.
Ich habe mich sozusagen selbst überrascht mit meiner Idee :D
Ich arbeite bereits an der Fortsetzung, stecke aber momentan ziemlich im Weihnachtsstress, weshalb ich gerade nicht weiterschreibe.
Ich wüsche dir auch Frohe Weihnachten und einen gute Rutsch.
Ahem und was die kleinen Zeichenfehler angeht, du kennst mich ja ich übersehe gern etwas. So bald es mir möglich ist, werde ich sie ausbessern.

LG Soleira :D
26.11.2017 | 17:25 Uhr
Liebe Soleira,
diese Mal etwas verspätet ... hatte halt ein bisschen viel zu tun.
Ich find alle dies Geschichten, die Estel als kleines, freches, lustiges Kind darstellen wunderbar, so auch dein Kapitel.
Ich würde mich freuen, wenn es mit Estels Kinderstreichen ein Wiederlesen geben würde. Ich kann so etwas nämlich überhaupt nicht schreiben und finde es daher immer faszinierend, was sich andere ausdenken können. (Vielleicht war ich früher einfach zu brav um aus eigener Erfahrung sprechen zu können?)
Zu bemängeln gibt es erst einmal nichts.

man liest sich
deine Hellena

Antwort von Soleira am 26.11.2017 | 18:19 Uhr
Hey

Kein Problem. Ich freue mich jedes Mal wenn du ein Review schreibst. Was Estel angeht. Ich hatte zuerst gar nicht vor ihn mit hineinzubringen, aber wie es scheint, war dies eine gute Entscheidung.
Ich schaue mal, was sich bei Estels Kinderstreichen einrichten lässt. Vielleicht fällt mir ja die ein oder andere lustige Geschichte ein.
Wenn du noch Fragen oder Ideen zu weiteren kleinen Oneshots hast, dann schreib einfach.

LG Soleira :D
Hellena (anonymer Benutzer)
21.11.2017 | 19:04 Uhr
Liebe Soleira,
mal wieder ein wunderbares Kapitel, das leider auch zeigt, dass nicht jeder in Mittelerde sanftmütig ist und
die Menschen, wenn sie etwas nicht kennen aus Angst davor es lieber vernichten wollen.
Ich würde mich freuen noch mehr über das Geheimnisvolle Licht (Ihre Magie?) lesen zu können.
Darf ich fragen wo das Dorf liegt (in einem der (Menschen)Königreiche?)

Naja man liest sich
deine Hellena

Antwort von Soleira am 21.11.2017 | 20:44 Uhr
Hey

Danke erst einmal für dein liebes Review. Ja, wie du schon vermutet hast, zählt dieses Licht zu ihrer Magie. Zu dem Teil an Zauberer Magie, die in ihr steckt. Indirekt habe ich schon ein Kapitel über diese Fähigkeit veröffentlicht. Das war der Teil, in dem Farja auf dem Rabenberg war und die Druckwelle Azog von den Füßen geweht hat. Was diese Lichtmagie angeht. Dafür werde ich mir noch ein bisschen was überlegen.
Das Dorf in dem Farja und ihr Vater gelebt haben, liegt nahe an der Grenze zu Rohan.
Ich hoffe, ich konnte deine Frage hiermit ein wenig beantworten.

LG Soleira
Hellena (anonymer Benutzer)
06.11.2017 | 20:11 Uhr
Hi,
ich mal wieder.
Mir sind doch echt die Tränen gekommen bei Kapitel 4 *schnief, schnief*.
Allerdings würde es mich interessieren, was für eine Krankheit Farjas Mutter hatte (ich war der Annahme, das Halbelben nicht (bzw. sehr selten) krank werden).
Ansonsten fand ich deine Beschreibung von Bruchtal sehr schön und Danke für die Umsetzung meines Wunsches nach Zeitangaben!
Hast du dir jetzt schon einen Zauberer-Opa für sie ausgesucht? (Saruman, Gandalf, Radagast, Alatar oder Pallando [letzten beiden sind die verschollenen Blauen Zauberer, die Gandalf im Hobbit erwähnt])

Grüße deine Hellena

Antwort von Soleira am 06.11.2017 | 21:20 Uhr
Hey

Danke für dein Review. Ja das mit dem Tod von Farjas Mutter ist echt traurig. Ich habe ja in der Geschichte zuvor erwähnt, dass ihre Mutter an zu hohem Fieber gestorben ist. Das habe ich etwas umgeändert. Sie hatte zwar Fieber, aber sie ist eher an ihrem schlimmen Husten gestorben. Ja ich habe echt lange überlegt, wie ich das Kapitel schreiben soll.
Ja... Was den Zauberer Opa angeht. Da wirst du dich leider noch bis zum Herr der Ringe gedulden müssen. Ich weiß, ich bin gemein. :D
Aber das muss ein Autor manchmal sein. Denn wo bleibt denn dann die Spannung. :D Vorab kann ich aber schon einmal sagen, dass Farja auf keinen Fall mit Gandalf verwandt sein wird, da es dazu einfach schon zu viele Geschichten gibt und ich einfach mal etwas neues ausprobieren wollte. :D

Wir lesen uns,
LG Soleira
31.10.2017 | 22:50 Uhr
Heii

Ich finde Farja ist einer der seltenen Charaktere, die einem sofort sympathisch sind! Es hat mich so gefreut das du uns hier die Vorgeschichte erzählst, da ich mich jedes mal gefragt habe was passiert sein könnte, sobald das Gespräch in deiner Ff darauf zusteuerte...
Die Ff ist grossartig^^ und die Vorgeschichte ebenfalls!
Leider habe ich erst jetzt die Zeit gefunden ein Review zu schreiben (es Leben die Feiertage), da ich mich erst in einer neuen Ausbildung einleben musste, weswegen mir die Zeit gefehlt hat dir zu sagen oder eher zu schreiben wie klasse und wie begeistert ich von der Geschichte der lieben Farja bin:)

Glg Wolga

Antwort von Soleira am 31.10.2017 | 23:22 Uhr
Hey du,

Ich habe mich wirklich sehr über dein super liebes Review gefreut. Ehrlich. Und es macht mir auch überhaupt nichts aus, dass du erst jetzt für ein Review Zeit hattest :D
Ich bin wirklich beinahe in die Luft gesprungen vor Freude, als du gesagt hast dass die ff sehr schön ist. :D
Auch ist es toll dass du Farja so sympatisch findest. Und dass, das wie du gesagt hat, sehr selten ist, wenn man einen Charakter auf anhieb sympathisch findet.
Ob da Ajax vielleicht auch seinen Teil dazu beigetragen hat? Jedenfalls habe ich es mir zum Ziel gemacht, so gut wie jede Frage aus Farjas Vergangenheit zu beantworten.

LG und vielen Dank
Soleira
Hellena (anonymer Benutzer)
31.10.2017 | 19:58 Uhr
Hi,
ich bin mal wieder bei deiner Geschichte …
Na ja, wo waren wir stehen geblieben … ach ja, die OneShots sind sehr schön, weil man nochmal einen besseren Einblick in das Leben Farjas und ihren Geist bekommt.
Ich würde dich nur bitten, die OneShots chronologisch zu veröffentlichen oder zum Anfang zu schreiben, wann bzw. wo man sie Zeitlich einordnen kann.
Des weiteren finden sich im zweiten 'Kapitel' ein paar Fehler (...hatten, jagen zu können...;...wandte diese sich an (um) und sah...;...kein reinrassiger, aber er trägt einen Teil ihres...;Vielmehr fesselte sich (mich) die Ausstrahlung, die von ihm ausging.) es ist aber nichts Schwerwiegendes (Fehler macht jeder, vor allem ich).
Ich habe noch eine Frage, du erwähnst das ihre Mutter eine Halbzwergin ist. Halb Zwerg, halb was? Im Falle, Halbzwerg, Halbmensch, ist ihr Vater dann einer der Dunedain und von wem der beiden bekommt sie das Zaubererblut vererbt?
So, dann wollte ich die noch fragen, ob deine OneShots auch die Zeit nach deiner Geschichte betreffen und wollte dich fragen ob Farja, die anscheinend gefallen am Auenland hat, vielleicht nach ihrer Flucht dort lebt (also nach der Schlacht der fünf Heere) und wie langlebig ist sie eigentlich (kann sein, dass du das schon mal erwähnt hattest und ich es nur vergessen habe?), könnte sie vielleicht mit Frodo losziehen und Gloinssohn (Gimli) treffen, aus Zufall vielleicht auch einen gewissen blonden Zwergenprinzen? Ich würde mich nämlich von Herzen über eine Fortsetzung (mit Happy End?) freuen …
Ich glaube, dass wars … fürs erste …

Liebe Grüße deine Hellena

Antwort von Soleira am 31.10.2017 | 20:11 Uhr
Hey

Schön, dass dir meine OneShots gefallen. Genau das war auch mein Ziel. In meiner anderen Fanfiktion habe ich ja immer einiges von Farjas Vergangenheit angedeutet, aber nie ausführlich erzählt.
Das werde ich hier in die OneShots mit hineinbringen. Was die Fehler angeht... Ich werde zusehen, dass ich sie so schnell wie möglich ausbessere. :D
Was Farjas Abstammung angeht. Das werde ich auch noch in einem Oneshot schreiben. Was Farjas Langlebigkeit angeht. Da sie ja Elben, Zwergen und Zaubererblut in sich trägt, ist sie in der Lage länger zu leben.
Das führt nun auch zu deiner letzten Frage. Ich werde höchstwahrscheinlich nächstes Jahr nach meinem Fachabi die Fortsetzung schreiben.

Danke für dein liebes Review
LG Soleira
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast