Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Zeref36
Reviews 1 bis 25 (von 30 insgesamt):
16.03.2018 | 17:02 Uhr
(Hände Klatsch) Applaus. Ein würdiges Ende einer guten Vorgeschichte. Das Satoshi viel Kraft besitzt war klar, doch dies ist doch mehr als erwartet.
Nichtsdestotrotz ein sehr gutes Kapitel, verständlich und flüssig.
Um Ellie ist es schade, da es schon fast ein Running Gag war, dass sie Satoshi an die Wäsche wollte. Naja, das ist das Fate Universum.

Wir wissen beide, dass es nicht das letzte Mal war, dass wir Satoshi gesehen haben. Und wegen den Exekutoren, da bleibt noch Schreibbedarf (Hust für mich^^)

Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 16.03.2018 | 17:06 Uhr
Klar und nun arbeite ich an einer Gründungsgeschichte der Nachtwache, sowie den Kampf gegen Tvrhnm Ortenrosse. Bis dahin, dein Zeref.
16.03.2018 | 16:31 Uhr
OK ein intressanter Abschluss. Arme Ellie kann man da sagen. Letzten Endes konnte man sie doch gut leiden mit ihren verrückten Tick Satoshi immer an die Wäsche zu wollen.
Tja mal sehen der Gralskrieg für den Ghoul weiter verlaufen wird.
War intressant wie du das Finale ungesetzt hast.
Man konnte das Geschehen gut im Auge behalten.
Trotz der Schauplatz Wechsel war kaum Verwirrung.
Doch so im Ganzen ist es ein Guter Abschluss.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 16.03.2018 | 16:33 Uhr
Schön, das es dir gefallen hat^^ Ich arbeite nun an einer FF zum ersten Blutgralskrieg, sowie der Gründung der Nachtwache.

Dein Zeref.
26.01.2018 | 16:11 Uhr
Oh man, was für ein Chaos vor dem Finale. Hätte man das nicht eher mitteilen können, immerhin dauert der Rückflug für Satoshi nochmal nen halben Tag. Ob es da nicht schon zu spät ist der Familie zu hife zu eilen?
Hetz dich nicht so beim schreiben, manchmal ist es nicht schlecht sich nochmal Zeit zu nehmen ob man manches nicht etwas besser erklären sollte. Gerade wenn du das Ende planst. :)
Der Hinweiss das du noch eine Geschichte schreibts mitten im Kapitel ist etwas das einen beim lesen doch stark rausreist. Das wäre doch besser in deinem Nachwort plaziert. ;)
So so die Zwillinge sind in dem Fall genauso schlimm wie Ellie, das nennt man vom Regen in die Traufe.
Wenn man bedenkt das da noch kein Avenger im Spiel ist kann man nur ahnen das Ende wird böse. Umsonst ist er ja kein Master geworden.
auf den letzten Knall bin ich da ja gespannt.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 26.01.2018 | 16:13 Uhr
Hmm...eigentlich hast du recht, und es tut mir leid...^^* Ich hoffe du hast trotzdem viel Spaß. Dein Zeref.
19.01.2018 | 16:46 Uhr
Wow wegen Ellie warnen können aber nicht die simplen Begriffe erklären. Sebastian Nachsitzten. Nun auf das Gespräch bin ich wirklich gespannt.
Die armen Zwillinge was hatten die bitte bei der Reise an? o.0
Oje oje oje, das wird ja noch heiter.
Machs mir noch schwieriger das Angra den Jungen nicht verdirbt, bei dem Umfeld oh oh.
hihi
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 19.01.2018 | 16:51 Uhr
Tja, das mit der ersten Kleidung der Zwei wird im nächsten Kapi erklärt^^ Keine Sorge, das sie nackt rumlaufen... Tja Sebastian ist eben ein impulsiver Mann, der erstens mit Satoshis Folter, der eigenen Schuld daran sowie der Schwangerschaft seiner Frau zu knabbern hat. Bis zum nächsten Kapitel. Dein Zeref^^
18.01.2018 | 16:59 Uhr
Ok, das war etwas. *Räusper* an der Grenze. wärst du weiter in Detail gegangen so wäre die Altersstufe wohl zu niedrig.
Uhm ok die Zwillinge also. erinnert mich an eine Mischung von Ciels Nanako und den Zwillingen und Souleater...
Tja was sagt man nun zu Satoshis Verlobung?
Nun ich glaube das dürfte mit Ellie noch witzig werden. Oder dem Eltern Gespräch des baldigen Schwiegervaters.
Hey lass mich meine Witze machen, nicht hauen.
Ist ne alte angewohnheit wenn es düster wird kommt bei mir so ein Humor raus.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 18.01.2018 | 17:04 Uhr
Tja, Satoshi sieht das ganz und garnicht gelassen, da er nun ohne sein Einverständnis mit den beiden Mädchen verlobt ist....sieh es als Akt seiner Unbedarftheit mit dem anderen Geschlecht. Keine Sorge, das war jetzt das schlimmste an Gewalt, das ich euch antue in dieser FF....jedenfalls was den Nachtwachenjäger Satoshi angeht. Wie dem auch sei, bis zum nächsten Kapitel. Dein Zeref^^
16.01.2018 | 16:22 Uhr
Hui na das nennt man vom Regen in die Traufe. Ein unglück kommt selten alein wie man sagt ein mieses Timing und ein nicht aussprechen zum falschen Zeitpunkt. Schon sitzt Satoshi in der Falle
schön wenn etwas nicht so leicht gelöst wird.
Was mir so auffält die Angriffe einer gewissen Vampirin werden ja langsam harmloser.
Aber ein guter Anfang für ein neues Abenteuer.
also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 16.01.2018 | 16:25 Uhr
jaja, Ellie hat nun noch andere, da Satoshi langsam aus ihrer "Strikezone" herauswächst...
13.01.2018 | 21:52 Uhr
oho na da ging ja die Post ab.
war intressant wie du da deine Geschichten verknüfpt hast im aktuellen Kapitel ohne das sie sich gegenseitig wiedersprechen durch den Verlauf.
Tja und ja man krinst immer wie viel ein gewisser Ghoul am Tag naschen kann.
Gabs ersazt für die geklauten süssigkeiten? ;)
Mal sehen wie es weitergeht.
Also hasta luego y cuidate mos leemos

Antwort von Zeref36 am 13.01.2018 | 21:59 Uhr
^^schön das es dir gefallen hat...kannst du mir mehr über die Unterschiede der geplanten anderen Kaleidoskop dimension erzählen? Geklaute Süssigkeiten?
07.01.2018 | 22:55 Uhr
Hallo, Zeref
Ich mag zwar nicht unbedingt ein neues Gesicht sein, aber ich wage mich zum ersten Mal an deine Geschichte heran (und es liegt nicht dran, dass ich kürzlich Abraham Lincoln: Vampirjäger gesehen habe). Ich habe mal eine Etappe von 5 Kapitel gelesen und habe mir erlaubt, darüber ein (ziemlich verspätetes) Review zu verfassen.

Formal gesehen ist es – mal von den einen oder anderen Fehler – gut, anspruchsvoll und verständlich geschrieben. Das Erzähltempo ist rassig, was ich persönlich mag. Jedoch gab es am Anfang ziemlich viele Infos in Form von langen, erklärenden Dialogen oder Beschreibungen, und ich kam nicht so gut hinterher. Um "Infodumping" vielleicht gegen zu wirken, kann man gewisse Informationen zu späteren Zeitpunkten offenbaren, was wiederum die Neugier über einen Charakter aufrechterhalten kann.

Zum Inhalt kann ich sagen, dass mir Sebastian ziemlich gut gefällt. Immerhin pisst er – ob gewollt oder ungewollt – ans Bein der hohen Tiere. Ausserdem kann man hier sehr gut sehen, dass sich einige Organisationen in den Haaren liegen. Wäre witzig, wenn sie nicht so scheisse gefährlich wären. Und apropos Organisation: Die Nachtwache scheint ein interessanter, bunter Haufen von Nationen (und sogar Spezies) zu sein, was wiederum nicht überraschend ist, wenn sie in aller Welt aktiv sind.
Bezüglich Satoshi kann ich sagen: Seine speziellen Kräfte zeigen sich früh und machen einen interessanten Eindruck auf mich. Aber trotz diesen vorteilhaften Fähigkeiten ist sein Leben irgendwie traurig: Sein bisheriges Leben schien nicht rosig zu sein und danach wird er von jeglichen Leuten gejagt. Zum Glück hat er einen Verbündeten (und evt. Ersatzvater) in Sebastian gefunden.

Was noch anzufügen ist, ist, dass die Wörter in Grossbuchstaben eindrücklich sind. Sie geben einem das Gefühl, dass sie etwas Eigenständiges, Wichtiges sind.

Also, dieser kleine Roman ist nun fertig (puh). Hoffe, dass es dich irgendwie erheitert oder irgendwo hilft. Du wirst mich möglicherweise in nächster Zeit bei Kapitel Zehn lesen.

Auf Wiederlesen und mit freundlichen Grüssen
Ratte

Antwort von Zeref36 am 07.01.2018 | 23:21 Uhr
Danke dir für deine professionelle Einschätzung^^ Ich bin froh, das es dir soweit gefällt. Bis zum nächsten Mal, dein Zeref.
05.01.2018 | 19:36 Uhr
Cliffhänger Alarm, kann man sagen das wir beide heute dieselbe idee hatten? schön das es weitergeht.
Nun goldene Augen haben auch so inige Halbgötter wie man es bei manchen Servants weis. war aber gut zu lesen.^^
hasta luego y cuidate nos leemos
05.01.2018 | 19:16 Uhr
Hui da ist ja mächtig Zündstoff.
Satoshi kommt aber auch nicht zur Ruhe. Zuerst Fuyuki, jetzt Berlin. Dann noch die eine Geschichte; ein glück dass er ein Ghul ist sonst läge er schon länger im Krankenhaus; bei der Anstrengung und den Verletzungen!

Aber es war gut zu lesen. Leicht und flüssig.
Freu mich auf das nächste Kapitel.
Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 05.01.2018 | 19:20 Uhr
Tja, die Sache ist Satoshi wird dort auf jemanden Treffen, der später ein wichtiger Weggefährte von ihm wird(du weist sicher wen ich meine...) alles gute dir noch für dein Wochenende!
28.12.2017 | 22:30 Uhr
Ellie!!! Eines Tages eines Tages landet sie bei einem Messerwerfer als Testobjegt für Black Keys und deren Reichweite. na das wird ja reichlich kompliziert. Jedoch wenn man es positiv betrachtet. Angra ist da später ja beinahe die reinste Wohltat für den armen Ghoul. Oder?
Intressant ist es allemal. Zwischendurch solltest du öffter Absatze machen bei dieser Kapitellänge ist es dann angenehmer am Bildschirm zu lesen. :)
Also hasta luego y cuidate nos leemos
10.12.2017 | 22:15 Uhr
Lange? ich fand den Krieg etwas kurz geraten ;)
So manchen Servant hätte man doch gerne noch etwas mehr in Aktion erlebt.
so aber konnte man es gut lesen auch wenn man merkt das du es mal wieder sehr eilig gehabt hast. Lies nochmal darüber und du merkst wie es gemeint ist ^^
War aber ein intressanter Gralskrieg.
Also hasta luego y cuidate nos leeemos

Antwort von Zeref36 am 10.12.2017 | 22:25 Uhr
Ich würde dir zustimmen, wäre es ein gewöhnlicher Gralskrieg gewesen... aber wie du weist sind einige Gestalten im Fate Universum weniger für Geduld bekannt als andere. Aber keine Sorge, Eduard Dantès taucht auf jeden Fall noch in einem anderen Extra wieder auf. Hoffe du fandest es trotzdem schön. Tja, wie ich dich nochmal erinnern muss ist Satoshis Geschichte hier im Vordergrund, da ich mich noch in anderen Ffs mit einigen unserer Mitglieder der Nachwache und dessen speziellen Geschichte befassen werde. Zum Beispiel ist noch eine FF zu Sebastians Abenteuer nach dem Blutgralkrieg mit Iswald, Lisa sowie der ersten Ehefrau von ihm beschäftigen wird.

Dein Zeref.
08.12.2017 | 15:38 Uhr
Armer Kiritsugu, wo ziehst du ihn den rein? Oje oje.
*Mochi futtert*
Aber es liesst sich nach wie vor flüssig. Ok Witze über Wasserähnliche zustände sollte ich hier wohl lassen oder? ;)
Dann schauen wir einmal wie sich der Kampf um den Blutgral entwickelt. ^^

Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 08.12.2017 | 15:46 Uhr
Schön, das es dir gefallen hat^^ Tja Kiritsugu wird nicht lange bei diesem Krieg mitmischen, aber das wirst du noch sehen. Bis zum nächsten Kapitel.
03.12.2017 | 22:03 Uhr
Tja Cu ist nunmal ein gefürchteter Gegner, Berserker Alter also. Ein wenig mehr ausarbeiten bei den Szenen wäre nicht schlecht da es mehrere Schauplätze sind. Es wäre leichter dann Einzutauchen in die Geschichte da es einige neue Figuren beinhaltet. ;) Aber ansonten. Avenger!!!!! Diese wahre Ahnin ist durchaus dazu in der Lage zuzubeissen wenn man sie zu sehr ärgert.
Keine Sorge ansonsten war es gut zu lesen. Hetz dich nicht beim schreiben wenn diese Extra Geschichte Länger dauert ist es halt so sie ist es Wert gelesen zu werden bei der Servant wahl.
Also hasta luego y cuidate

Antwort von Zeref36 am 04.12.2017 | 05:58 Uhr
Sry gegen Ende war ich wohl etwas müde...aber danke das es dir gefallen hat^^ Trhvnm Ortenrosse wird Satoshi noch einiges an Leid antun, wie damals auch seinem Mentor. Bis zum nächsten Kapitel, dein Zeref^^
19.11.2017 | 19:50 Uhr
Puh ok ich hatte nun einiges zum lesen. aber das geht sehr schnell das der Texr nun wirklich sehr flüssig geschrieben ist. ^^ Soviel mal zu den offentsichtlichen.
Nun mein Freund ich muss ja wegen diesen Magnet Effekt immernoch grinsen, erwische dabei mal einen Servant a la Nero oder Alexander und das wird für Sebastian wirklich zur Hölle... Denn ich bezweifle das der anziehende Effekt nicht bei dehen wirken würde.
Aber Spass beiseite wir wissen ja von Diamuid wie böse so etwas enden kann.

Avenger ist nun wirklich sehr sympatisch für einen der Rachsüchtigen Servants den Galgen Humor den Edmound Dantes hat kommt nun wirklich gut rüber. Da man nie sicher sein kann das sein Spass gleich bitterer Ernst wird. Das mochte ich ja schon bei den Grand Oder webcomics und it auch hier gut gemacht.
Mal sehen wie blutig das Ganze noch ist. Immerhin ja die Erinnerungen wurden verändert jedoch der Täter weis dies ja nicht somit kann dies gut gemeint aber ein grosser Fehler sein da die Vorsicht dadurch nachlässt.

Also hasta luego y cuidate nos leemos^^

Antwort von Zeref36 am 19.11.2017 | 19:56 Uhr
Danke für dein Review, aber ich muss gleich anmerken, das Samuel das nicht fahrlässig gemacht hat. Wie du ja weist ist Archer an seiner Seite, der wiederum noch einiges über Sebastian und seine Familie zu wissen scheint^^ Sebastian erzeugt bei Männern eher eine Aggression statt Anziehung. Bis zum nächsten Kapitel. Bin ich froh, das ich Avenger wohl gut getroffen habe^^ Dein Zeref.
12.11.2017 | 15:36 Uhr
Ja das Kapitel ist mal richtig geil!
Avenger hast du gut getroffen! Mit seinem eigenen Sarkasmus, der einen zum Lachen bringt. Und dann noch die Sache mit dem Pfarrer und dem Mädchenschwarm; ich schmeiß mich weg vor lachen!
Aber es ist trotzdem ein krieg und die richtige Atmosphäre dafür ist da. Zudem ist es nett herauszufinden, woher sich alle kennen.
Bin gespannt wie es weitergeht.

Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 12.11.2017 | 16:11 Uhr
Wusste nicht, das es dir so gefällt^^° Freut mich aber. Nun Sebastian durchläuft in Laufe dieses Krieges noch eine Wandlung, das wirst du noch lesen. Und die Sache mit den Mädchen wird auch noch erklärt^^
12.11.2017 | 14:53 Uhr
ich glaube das Kurzgeschichte kann man langsam in Geschichte umändern mit diesen kleinen Extra aus der Vergangenheit wird es langsam eine Saga. Ja immer diese Todesapostel die schlecht gefüttert auftauchen. Kann es sein das jemand zu gut kocht das dies sie angelockt hat?
Nun aber Spass beiseite wieso ahne ich bei der Zusammenstellung böses wenn man Ellie dabei hat?
Edmonrd Dantes tja man merkt das hier Jemand den Hang zur Avenger Klasse hat oder? Wobei die Beast Klasse bei dem Gralskrieg auch passen würde.
Generell hat man beim lesen eine Böse Ahnung da man ja Teile der Auswirkungen kennt.
Also hasta luego y cuidate nos leemos.

Antwort von Zeref36 am 12.11.2017 | 16:13 Uhr
Tja, irgendwie werden alle Servants auf ihre Art in diesen Gralskrieg einen düsteren Touch haben. Schön das es dir gefallen hat^^ Freu dich schon mal auf die nächsten Kapitel, dein Zeref.
06.11.2017 | 15:26 Uhr
Ok das der Vater da auf seine Kinder aufpasst ist klar. Immerhin wenn er ahnt was seinen Kindern im schlimmsten Fall bevorsteht. Nun aber bin ich mal gespannt wie es weitergeht^^ Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 06.11.2017 | 15:30 Uhr
schön das es dir gefallen hat^^ Nun da wird Ellie nichts zu lachen(oder sabbern) haben. Bis zum nächsten Kapitel, dein Zeref^^
05.11.2017 | 15:39 Uhr
Oha. So weit ist er schon vor dem Krieg gewesen? Am Ende heiratet er sie noch!
Das der Vater da handgreiflich wird ist schon irgendwie süß; und auch etwas peinlich, wie er mit seiner Tochter umgeht ;P

Mir hats sehr gefallen; mal sehen wann es wieder Blutsauger gibt!

Ich geh nun selbst welche verscheuchen.

Bis dann
Aeric

Antwort von Zeref36 am 05.11.2017 | 17:15 Uhr
Du musst wissen, das ihre Beziehung noch sich nach Satoshis Trennung von ihr etwas abkühlt. Du wirst den Grund noch dafür erfahren.
Dein Zeref^^
01.11.2017 | 20:50 Uhr
Sehr unvorsichtig diese Familie wenn man es genauer bedenkt oder?
wobei ich immer vermute das generell über Fuyuki schon ein Zauber liegt wenn man die gesammten Ereignisse bedenkt sind die Menschen bei allem sehr locker im Umgang mit dem Chaos. Aber der Schlag hat gesessen. Na das kann ja heiter werden.

Es war gut geschrieben und angenehm zu lesen, ja die Zeitlinien haben es nunmal immer in sich wenn es sich um Type-moon dreht, aber das ist ja einer der Reize deshalb Geschichten zu schreiben.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 01.11.2017 | 22:51 Uhr
Tja Miyako lässt das Ayako durchgehen, weil sie viel schnellere die Gefühle ihrer Tochter erkennt und deshalb ihr helfen will
mit ihren Gefühlen umzugehen. Ihr Vater hingegen weis um die Vampirgefahr, du erfährst später warum.

Gute Nacht wünscht Zeref^^
29.10.2017 | 20:18 Uhr
hmm das ende kannte ich ja schon, aber dafür war der rest intressant zu lesen.

kirei ist im umgang aber auch immer ein sonnenschein wenn er predign kann.
aber ellie ist immernoch gewöhnungdbedürftigt man kann schon kichern aber hat jedesmal um den kleinen angst.^^
es war wieder sehr angenehm zu lesen.
also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 29.10.2017 | 20:21 Uhr
Tja, da ich das Ende des Kapitel ja in der Gruselgeschichte schon hatte, wollte ich davon nicht abweichen. Und denke nochmal daran, wohin wohl Sebastian muss. Erkennst du meine Eselsbrücke?
Dein Zeref.
29.10.2017 | 20:09 Uhr
Ah, jetzt kommt die Überleitung zu deinem OS.
Gut eingefädelt, dass gefällt mir.
Nun soll er also das Vampirnest in Fuyuki ausräuchern, bevor der Kaleidoscope-Krieg beginnt. Nett.

Mal sehen wie viel Kirei und Gilgamesh Einfluss nehmen werden.

Mir gefällts.

Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 30.10.2017 | 14:33 Uhr
Tja, Gil-kun hatte ja seinen Auftritt, wenn du es gemerkt hast^^ Nun wird Satoshi sich mit Ayako und ihrer Familie zuerst auseinandersetzen müssen...
Bis zum nächsten Kapitel. Dein Zeref.
26.10.2017 | 22:51 Uhr
Oho das war aber mal knapp, knapp im Sinn von Pleite durch Schokolade, Ellie dreht durch und das drohende Inferno das gerade nochmal gut gegangen ist.
Das Ganze scheint ja noch einige Nachwirkungen zu haben wie ich das sehe oder?
Ich glaub ich muss Emma im Kaleidoskop Krieg besser verstecken^^

Es war gut zu lesen und nur wenige vertipper wie der Formatierungsversuch dabei. Nicht schlecht
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Zeref36 am 26.10.2017 | 22:58 Uhr
Naja du musst aber dazu wissen, dass Satoshi im Gegensatz zu Kaleidoskop sich wesentlich besser im Griff hat und diese Ausraster seiner Kräfte durch eine bestimmte Person unbewusst kontrolliert/unterbunden werden(weshalb Satoshis Haar nicht wieder weiß in Kaleidoskop sein sollte...)
Ja natürlich hat seine Kraft schwere körperliche Nachwirkungen, sonst wäre es doch zu gemein, einfach jemanden umzubringen um jemanden anderes wieder zu beleben/vor dem Tod zu retten, oder?

Dein Zeref^^
26.10.2017 | 22:45 Uhr
*lautes Gekrächze* AAAHHHH!!!
Ist ja gut ich habs gesehen! Gebt Frieden; also echt.

Juhu Satoshi ist nun Mitglied bei der Nachtwache; sind ja alle so freundlich dort ;)

In London hat er auch ziemlich aufgeräumt. Sorry, dass ich keine Zeit zum Info senden hatte aber hast es gut gemacht.
Wenn was ist; jetzt ist die Chance da!

Mir gefällt das Kapitel sehr.
Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 26.10.2017 | 22:53 Uhr
Freut mich, das "dein" Kapitel in deinem Sinne war^^ Hoffe du bleibst du bleibst sonst noch an der Geschichte dran, denn neben Satoshi werde ich noch den Schleier um den Krieg um den Heiligen Gral des Cresent Moons lüften, in welchen Sebastian einen alten Bekannten von Satoshi an seiner Seite hatte.

Dein Zeref^^
25.10.2017 | 07:08 Uhr
Ahh schön. Also wird der Mordfall doch untersucht. Nett danke.

Die Beiden arbeiten gut zusammen und Satoshi lebt sich anscheinend schön ein, wenn nicht gerade jemand versucht ihn auszunutzen.
Ellie gefällt mir; ihre Avancen sind immer lustig zu lesen; und danach schmollt sie wie ein Kind.

Gefällt mir, wie du alles einbaust. Mal sehen wie es weitergeht.

Lg Aeric

Antwort von Zeref36 am 25.10.2017 | 09:07 Uhr
Noch ne Frage zum nächsten Kapitel, kannst du mir sagen, wie dein Attentäter heißt, der Erichs Meister umbrachte? Übrigens wäre es von Vorteil für noch auch den Namen des Großmagiers zu wissen, weil für ihn und andere arrogante Personen eine NETTE Überraschung wartet.

Dein Zeref hoff auf deine Unterstützung beim nächsten Kapitel, und hofft, das dir meine FF weiterhin so gefällt^^
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast