Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Evafreak11
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 33:
04.06.2019 | 18:09 Uhr
Next one (chapter), please!
Ich sehe kommen, dass Viserion stirbt, Marko sich wieder die Schuld in die Schuhe schiebt und es ein komplettes Depri-Kapi wird… wetten?

>> An mehr erinnerte er sich nicht mehr. Danach folgte die Leere. Und der Schmerz.

Wait..! Ist das nicht aus Janniks Sicht? Ich dachte er hat nicht mit gekämpft? Warum..


>> „M-Marcel.. wie ist das..?“ Marcel war tot.

LOOOOOL ‘ think you’re dead, boi
Aber einfach dieser Begrüßungssatz XD Was ist aus dir geworden?


>> Markos Stimme versagte als Marcel ihn in den Arm nahm und an sich drückte, ihn, der für dessen Tod und hunderte weitere verantwortlich war. Ihn, der die Menschen verletzte die ihm nahe standen. Während ihn all das durch den Kopf ging kämpfte er zusätzlich mit seinen Tränen. „Tut mir leid das ich mein Versprechen nicht einhalten konnte..“ „Mir auch.“ murmelte Marko.

Marcel ist so ein aufrichtiger Mensch. Wie er seinen Bruder einfach absolut bedingungslos geliebt hat, und ihm genauso bedingungslos vergibt..


>> Das habe ich nicht für dich gewollt…. Das du so voller Schuld bist.“

^ ^ (so goldig)


>> Tage hier, und doch fühlte er sich verstanden. Woran liegt das? Das Marko älter war und damit mehr Erfahrung hatte? Und doch hatte es ihn auch fast erwischt. Ob er auch diese Schuld spürte, genau wie er? Im Moment konnte Jannik eh nicht mehr tun als zu zuschauen. Deprimiert saß er da und wartete. Wie so oft konnte er nichts anderes tun als zu warten. Damals, als seine Heimat vom Stahldrachen heimgesucht wurde, konnte er auch nur hilflos mit ansehen wie er seine Familie auseinander riss. Was sollte er auch tun? Irgendwie war Marko auch jemand besonderes, der ihn wirklich verstand. Jemand der ihm zuhörte und nach Möglichkeit half.

Same story. Er kann in deine Lage echt gut einfühlen, Jannik


>> „Aber Jacob sowas zu sagen war unter aller Sau Marko.

Jawohlja!!


>> Wirklich, du enttäuschst mich.“ Das zu hören war unerträglich, vor allem da es von jemanden kam zu dem Marko aufsah.

Hmmmnah… in diesem Punkt relate ich zu dir, Marko. Das tut echt weh


>> „Wie oft kam es vor das du richtig ärger von mir bekommen hast?“ „Selten..? Jetzt?“

HAHAHAHA diese Antwort X’DD wie cool


>> Das letzte mal als du nicht essen wolltest.“ Marko erinnerte sich daran. „Ich war wirklich kurz davor dich übers Knie zu legen.

XDD wahre Geschwisterliebe


>> Gottseidank hab ich's nicht getan.

Hey hey, kein Stress, ich und meine Sis hauen uns jeden Tag übers Ohr und wir haben uns trotzdem lieb.


>> Marcels Umrisse schwanden plötzlich ein wenig.

… WELCOME BACK TO LIFE!!*
*(….life sucks)


>> Was Jannik in diesem Moment nicht auffiel, war die kleine Träne, die sich da aus dessen Augenwinkel stahl.

*Marko auf den Rücken klopf* Ich weiß, ich weiß…. Ich könnte auch jeden Morgen weinen, wenn der Wecker klingelt und ich aufwache…
- Ö.Ö
….
Ähe
Hehe
HEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEH
HEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEHEH
ICH HAB FREI IHR OPFAAAAS!!!
(Anmerkung: Ich weiß, das Marko nicht weint, weil er jeden Morgen zur Schule muss)


>> Was Helix wohl gerade machte. Ging es ihm gut?

Hm, war lange her, dass wir von Helix gehört haben.


_____
Yep, bin gepannt wie Helix seine Familienkrise überstanden hat XD

Grüße
smile
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast