Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: KaraFrost
Reviews 1 bis 25 (von 83 insgesamt):
10.10.2020 | 13:50 Uhr
Ganz ehrlich, am liebsten würde ich noch viel viel mehr von ihnen lesen. Und das Ende war für mich traurig aber schön. Zudem wäre der Punkt Wolf in der Märchenwelt tatsächlich seltsam gewesen.
Da denke ich tatsächlich das er als Fremdkörper erkannt worden ist.
Wobei wenn Helena nicht zurück gekommen wäre es wohl anders hätte laufen können.

Aber für meinen Seelenfrieden war dieses Ende schön. Eben weil bis auf die Liebesgeschichte von Duc und Caspar alles recht gut geendet hat.
Wobei ja Helena Max gerne noch länger um sich gehabt hätte.

Schade fand ich das das Gespräch Wolf und Maira jetzt ohne uns stattfindet, aber da bin ich auf den Adventskalender gespannt und hoffe einfach entgegen meiner sonstigen Meinung dazu das die Kapitel schön lang sind, also die Geschichte es dementsprechend auch ist ^^°

Und originale liegen dir denke ich :)

Ich freue mich auf weiteres vor allem wenn du da so verschiedene Paare und Figuren auftreten lässt.

Und ja bezüglich Weihnachten, vermutlich ist das die Zeit wo Agatha Besuch bekommen kann.

Aber wie gesagt ich lasse mich überraschen und freue mich.

Antwort von KaraFrost am 15.10.2020 | 07:40 Uhr
Ich will dir an der Stelle mal aufs Herzlichste dafür danken, dass du diese Geschichte mit deinen Reviews begleitet hast! Es war so schön, jedes Mal deine Meinungen und Theorien zu lesen und natürlich hab ich mich wie verrückt gefreut, wenn dir die Kapitel gefallen haben! Dadurch hatte ich nicht mehr das Gefühl, in einen "leeren Raum" hinein zu schreiben. Danke, danke, danke dafür :3

Jaaaa das Gespräch zwischen den beiden bleibt für diese Geschichte privat. Spoiler: Es war nichts besonderes, die beiden mussten sich einfach mal dringend aussprechen. Dafür haben sie natürlich auch später in Berlin noch reichlich Gelegenheit.

Ich fange heute offiziell damit an, am Adventskalender zu arbeiten :D Ich hoffe, ich übernehme mich nicht damit... es geht in ein etwas anderes Genre über und ich muss da vorher gründlich planen. Die Kapitel werden natürlich etwas kürzer werden als hier bei Marensburg, aber vlt etwas länger als letztes Jahr bei Agatha. Dauert ja nicht einmal mehr zwei Monate bis es dann damit an den Start geht^^

Bis dahin, wir lesen uns ja hoffentlich bald wieder,
<3 Kara
01.10.2020 | 09:34 Uhr
Wuff, das sich die lebenden Geschöpfe verabschieden können ist echt schön, zugleich aber auch traurig. Aber wann ist Abschied das den nicht.
Und das einmal im Jahr ein Treffen möglich ist ist eine schöne Geste. Wobei ich es schön finde das der Lier bekommen hat was er verdient XD

Und auch wenn Max mit seiner Erkenntnis und so recht spät kam, scheint er geläutert aus dem ganzen hervorzugehen.

Und Ich finde für eine junge Liebe war das schon ausreichend platz, wobei es tatsächlich eine schwere Entscheidung war die die beiden da treffen müssen. Das Helena so direkt die Entscheidung trifft ist ihrem Charakter geschuldet, sie ist einfach ein echt liebes Mädchen und schön das ihr der Abschied noch erleichtert wird.

Schade das keiner es Duc und Caspar erleichtern konnte. Wobei da beide wohl tatsächlich drüber hinwegkommen werden. Und wie gesagt, da es einer der Aspekte der Geschichte war, sie zudem ja auch nicht so wirklich viel Zeit zusammen hatten. Dafür fand ich es schon gelungen. Traurig, aber ihnen bleibt so wirklich nur das gute, auch wenn sie schon Einblick in die schwächen des anderen hatten. Ich mochte die beiden zusammen und eben das Caspar ihn trotz seiner Macken liebt.

Und nun bange ich noch etwas wegen Wolf.

P.S. wann ist eigentlich der eine Tag im Jahr ^^° Immer "heute" oder wann ^^

Antwort von KaraFrost am 10.10.2020 | 13:29 Uhr
Da hast du wohl recht. Lebewohl zu sagen fällt selten leicht...
Ich kann dir gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass du dich für die Beziehung zwischen Duc und Caspar erwärmen konntest. Hab ja schon oft gesagt, dass mir das besonders schwer gefallen ist zu schreiben^^' Da verbuch ich das als persönlichen Erfolg.

Was Lier angeht, tja, dem weint wohl keiner eine Träne nach. Ich eh nicht XD
Und Max... ach ja, leicht hat er es nicht. Den Karren hat er aber leider auch selbst in den Dreck gefahren. War mir aber wichtig zu zeigen, dass auch er zu einem Sinneswandel gelangen kann. Es braucht nur den richtigen Auslöser dafür.

Wann dieser Tag ist, das erfährst du dann im Adventskalender (Spoiler :3) Darin geht es unter anderem darum^^

Hab das letzte Kapitel jetzt endlich hochgeladen!

<3 Kara
01.10.2020 | 08:57 Uhr
Habe ich doch glatt ein Kapitel unterschlagen. Aber ja, Max ist ein wenig zu spät aufgewacht. Und bei Duc kann man nur sagen, klar er ist etwas überheblich, aber woher sollte er auch ahnen was da im Beutel ist.

Und nu mache ich mich an die Fortsetzung dieser ecke. Und ja, Max Erkenntnis ist echt etwas spät ^^°

Antwort von KaraFrost am 10.10.2020 | 13:25 Uhr
oh das ist aber schön dass du das Kapitel noch aufholst^^ Da freu ich mich

Jaaa... ein wenig... wie man den guten Max eben kennt. Ein kleiner Spätzünder der Kleine. Bevor der sich eingesteht, dass er nen Fehler gemacht hat, da muss schon einiges passieren...

<3 Kara
24.09.2020 | 22:18 Uhr
Tatsächlich habe ich mich während der Geschichte gefragt wann hier der Zauber der Feen in Kraft treten wird.

Und was Robert passiert ist, war in Marie-Jeannes Fall tatsächlich Selbstschutz, auch wenn es brutal klingen mag. Im Grunde zu bewundern das sie das konnte.

Aber ich glaube wenn das vor meinen Augen passiert wäre mit der Flöte ich hätte Probleme noch ruhig den Notarzt zu rufen und würde erst nach Wolf schauen. Sofern ich 1 und 1 zusammen hätte zählen können ^^°

Antwort von KaraFrost am 01.10.2020 | 08:39 Uhr
Ja es klingt brutal, aber ich seh das genau wie du. Außerdem hat sie ihn auch nicht absichtlich runter gestoßen und verletzen wollte sie ihn auch nicht. Da ist der werte Herr seinen eigenen Taten zum Opfer gefallen. Im Grunde ist es komplett unnötig gewesen, Wolf und Marie-Jeanne so zu bestrafen. Die Auktion wäre (ohne die Feen) ohne Zwischenfall durchgeführt worden, aber nein, er musste noch einen drauf setzen. Er hätte Marie-Jeanne einfach entkommen lassen können und gut ist.

Das kann ich verstehen ^^' Emilia und Duc (und auch Wolf) hätten in derselben Situation ganz anders reagiert, Marie-Jeannes erster Instinkt ist dann aber doch ein Notruf. Was auch ein Teil des Schocks sein kann. Wenn alles auseinanderbricht und man vor Angst halb taub ist hilft es ihr, erst einmal streng nach Protokoll vorzugehen und da ist Schritt eins ein Rettungswagen.

<3 Kara
17.09.2020 | 09:20 Uhr
An die Szene mit Wolf habe ich mich recht schnell erinnert, das blieb es gut in erinnerung. Und ja ich habe auch gleich gemerkt das Emilia gemeint war. Wobei ich vermute das die Feen jetzt das machen was viele aus den Sagen kennen, hin und wieder gibt es löcher in unsere oder ihre Welt. Aber die Vorstellung das sie Maren mochten weil sie ihnen vorgelesen oder etwas erzählt hat war auch schön.

Und ja im Grunde sind sie nicht in unserem Werten als bösartig oder so zu bezeichnen. Und viele Feenwesen waren selten gut für uns.

Ich mache mir gerade nur sorgen um Wolf und mir tut Duc leid da der Rattenfänger wohl verschwinden wird...

Antwort von KaraFrost am 24.09.2020 | 16:37 Uhr
Uff gerade erst eine schöne vollständige Antwort auf deine Review geschrieben zu haben, nur, damit man sie dann aus Versehen löscht ist... toll. DX

Aber cool, dass du dich noch erinnerst! Bei Geschichten mit Kapiteln die mehrere Monate her sein können, kann man sich da ja nie so sicher sein.
Ich fand Feen schon immer echt spannend. Mehr zumindest als Elfen. Feen sind gefühlt meistens auf ihren eigenen Vorteil bedacht und handeln danach, ob das jetzt gut oder böse ist. Gar nicht so anders als Menschen :P Also hast du absolut recht mit deiner Aussage^^

<3 Kara
11.09.2020 | 16:43 Uhr
Rübert, ist ein wenig französisch XD

Aber das von ihm noch was kommt und dann vermutlich mit der Flöte, war irgendwie klar.

Aber bis auf den kliff, war es ein echt schönes Kapitel. Vor allem die Aussprache der beiden. Und ich setze auf Marie, die hat glaube ich auf die Flöte schon nicht so doll reagiert. Vermutlich überrascht sie auch Robert ^^

Antwort von KaraFrost am 14.09.2020 | 08:16 Uhr
Genau, der gute alte Monsieur Rübert :D Roberts französischer Zwillingsbruder, der, im Gegensatz zu ihm, tatsächlich nett ist. Das ist jetzt leider Canon UwU

Tja, Robert ist wie ein Pickel, der taucht immer wieder dann auf, wenn man ihn so gar nicht gebrauchen kann. Erst einmal sitzen die beiden jedenfalls ordentlich in der Scheiße, aber du hast recht, noch ist zumindest Marie-Jeanne noch in keine Welt geschickt worden!

<3 Kara
24.08.2020 | 09:04 Uhr
Duc als Trampel im Wald XD
Aber wie Emilia so ignorant ist ist auch krass.

Aber das Problem mit fast 20 Jahren nicht teilhaben an der Welt bringt schon Probleme mit sich. Finde ich echt gut, das du auch wenn Agatha doch recht flexibel ist, das immer wieder etwas einfügst.

Aber wer da jetzt derjenige war der Ducs Großvater war, das interessiert mich schon.
Das Märchen zu den 7 Schwänen kenne ich auch, ist ja tatsächlich so das es eines der nicht ganz so bekannten unter den bekannteren ist.

Und ja ich bin irre gespannt auf die Feen.

Antwort von KaraFrost am 25.08.2020 | 07:56 Uhr
Er ist ein Trampel, er ist im Wald... Du hast es zu Hundert Prozent erfasst :D Nix hier mit Die Stille des Waldes nicht stören, der walzt da durch wie eine Maschine.
Und Emilia... was soll man da noch sagen. Ihr fehlen dann doch die funkelnden Augen von Marie-Jeanne, die kann das alles besser würdigen.

Danke, ich bin froh, dass das durchkommt mit ihren 'Schwierigkeiten'. Hab ich mein Ziel ja erreicht, zu zeigen, dass es Agatha durchaus beeinflusst.

Ich mag das mit den 7 Schwänen echt gern (aber ich mag die meisten Märchen, so oder so ^^), da ich das früher auf Kassette hatte, hab ich das rauf und runter gehört.

Bald, sag ich dir, bald sind die Feen dran :D Aber leider geht es erst einmal wieder zu anderen Figuren, bevor es soweit ist

<3 Kara
14.08.2020 | 15:15 Uhr
Ui, danke für das Lob ^^°

Und leider werde ich momentan auf mittlerer Stufe gegart.

Aber sonst, ist der gute Max echt ne seltsame Type. Einmal Gegenstand nur Papier und Tinte dann aber seine Potenziale Tochter.
Und trotz allem ist es für Helena momentan besser nicht zu wissen was um sie herum passiert.

Und Caspar ist auch ein Fall für sich.
Recht erwachsen, aber auch irgendwie noch Kind.

Ich bange weiter mit und hoffe das alle gut rauskommen, zumindest die neuen Federn und die Figuren aus den Märchen.

Und viel mehr spekulieren kann ich tatsächlich nicht, weil gerade nicht mehr viel neues an Ideen bei mir reinkommt. Ich bin also gespannt.

Antwort von KaraFrost am 24.08.2020 | 07:54 Uhr
Hast es dir halt verdient :D

Uff mein Beileid... aber heeeyyyy die Temperaturen sinken ja gerade wieder zum Glück, also hörst du hoffentlich auch auf mit der Garerei.

Max braucht ne Therapie, um sich mal endlich ein bisschen über sich selbst klar zu werden. Genauso wie über seine Familie und sein Leben allgemein.
Was Helena angeht geb ich dir recht, fraglich bleibt, wie lang Max sie vor der Realität "beschützen" kann. Im Prinzip lebt er ihr selbst ein Werk aus Tinte und Papier vor.

<3 Kara
04.08.2020 | 11:56 Uhr
Bis auf eine Wiederholung, eingangs erwähnten Wolf die Sache mit Telefon und seinem Vater gedanklich, bei Marie-Jeanne passiert das gleiche ohne das er es direkt erzählt, zumindest sind mir da die Satzzeichen nicht aufgefallen.

Aber krass wie im Marensburg geholfen hat. Und auch krass wie gut Marie-Jeanne im vortäuschen ist. Gut das sie von dem tripp runter ist.

Und zum Abschluss, romanze zwischen Maira und Wolf reicht mir. Aber Freunde finden ist auch wichtig. Vor allem solche wie hier. Denke mal das sie selbst über die ferne noch gute Freunde bleiben werden.

Bin gespannt wie die Begegnung Wolf und Goldlöckchen gegen den Täuscher ankommen.

Antwort von KaraFrost am 12.08.2020 | 08:47 Uhr
Uppsi, das guck ich mir dann noch mal an, danke für den Hinweis!

Jupp, Marensburg hat Wolf wirklich weitergebracht. Sein Trauma und alles drum herum ist natürlich nicht einfach wie weggeblasen, er hat noch eine Menge Arbeit vor sich. Aber seine Erlebnisse haben ihm geholfen, zu erkennen, dass er Hilfe braucht und auch anderen mehr vertrauen kann. Dabei spielt natürlich auch jemand wie Marie-Jeanne eine große Rolle.

<3 Kara
25.07.2020 | 15:58 Uhr
Irgendwie sammeln sich jetzt alle.

Und ich dachte eigentlich das das Auto was Max gesehen hat das von dem Vater von Wolf war.

Und ob Robert sein Versprechen hält halte ich echt für fragwürdig.

Antwort von KaraFrost am 04.08.2020 | 08:44 Uhr
Jup langsam kommen alle zusammen. Bzw bilden sich die Grüppchen für das große Finale... Wuhu *^*

Das Auto war auch das von Wolfs Vater (das Wolf ihm geklaut hat). Frech wie Bohne der Kerl.

Du zweifelst an Robert? Diesem ehrlichen, guten Mann :D? Aber na ja, andererseits muss er sich ja Max' Treue irgendwie sichern... wir werden sehen, ob er das Versprechen einhält.

<3 Kara
15.07.2020 | 13:10 Uhr
Klasse wie du hier im Grunde den Kommentar als Pause dazwischen geschoben hast ^^° oder war der eigentlich eher am ende geplant ^^

Ich vermute mal das die noch heute auf die Kuratoren treffen werden. Und auf das Treffen mit den Feen bin ich auch echt gespannt.
Aber klasse wie das Gespräch mit Agatha endet. Ist nunmal leider so dem Süchtigen kann leider nicht wirklich geholfen werden, außer zu unterstützen wenn er es dann endlich selber will.

Und meine Favoriten decken sich ein wenig mit deinen.
Aber im Grunde mag ich auch die anderen der "neuen" Feder wie ich sie gerade mal nennen möchte.

Und bei den Kuratoren bin ich gespannt wer neben Max und der Lehrerin noch als "nett" zu bezeichnen sind oder eben als nicht ganz so unnett.

Antwort von KaraFrost am 15.07.2020 | 13:24 Uhr
Nein geplant war das beim besten Willen nicht XD Das war ein Kopierfehler der mir bei der Verschiebung des Kapitels von Dokument 1 in Dokument 2 passiert ist... ich geh mich dann mal schämen. Danke fürs drauf aufmerksam machen ;)

Du vermutest insoweit richtig, dass jetzt der alles entscheidende "letzte" Tag der Geschichte eingetroffen ist. Zwar sind noch 10 Kapitel übrig, aber was solls :P

Bleib gespannt, mal schauen ob Max und Frau Harth da die einzigen bleiben oder nicht...

<3 Kara
05.07.2020 | 17:08 Uhr
Wolf hat schon ein recht klares Bild von dem was seine Eltern, aber auch von dem was er falsch gemacht hat.

Aber eine Sache, nur weil einem die Argumente ausgehen, bedeutet das nicht das man im unrecht ist, nur so nebenbei.

Ähnlich wie nur weil man stärker ist, ist man nicht der gute.

Aber schöne Einblicke und schön das Wolf sich nicht hat aus dem Spiel nehmen lassen, auch wenn die Art nicht gerade die feine englische ist.

Freu mit auf das nächste Kapitel.

Und hoffe das auch wenn du die geplante Fortsetzung aufgegeben hast, klang zumindest so, du die noch schreibst. Weil es würde mich freuen noch mehr von den Leuten hier zu erfahren ^^

Antwort von KaraFrost am 07.07.2020 | 08:08 Uhr
Zumindest hat er inzwischen mal einen Ansatz. Um damit besser umgehen zu können muss er dann wohl doch mal regelmäßig zu seiner Therapeutin (wobei er jetzt wohl eine neue braucht, wenn er zurück nach Berlin geht)
Du ich geb dir da vollkommen recht. Direkt auf dem Fuß alle Argumente zur Hand zu haben kriegt eh nicht jeder hin, besonders in so einem Streitgespräch. Die Herren Jäger sind in der Hinsicht beide leider ziemlich stur.

Aaaalso es wird garantiert keine Fortsetzung geben, die so lang und ausufernd ist wie Marensburg. Allerdings denke ich, wird es noch wenigstens eine kürzere Geschichte geben (vlt nehm ich mir dafür den diesjährigen Adventskalender), da es zumindest noch eine Figur gibt, die ich darin dann näher beleuchten will, du ahnst vlt, wen ich meine.

<3 Kara
25.06.2020 | 09:27 Uhr
Auf das Ergebnis bin ich jetzt echt gespannt. Die Feen sind vermutlich der größte trumpft in der Sache.

Und evtl sogar Herr Anders, falls der gute Robert ihn am Ende über den Tisch ziehen will.
Das ist einfach etwas was ich mir zu gut vorstellen kann.

Ich bin echt gespannt *hibbel*

Antwort von KaraFrost am 27.06.2020 | 08:14 Uhr
Ja die Feen werden eine nicht allzu unwichtige Rolle spielen, es mal so gesagt ;)
Ich plane gerade die letzten Kapitel, auch wenn ich noch nicht bereit bin, Abschied zu nehmen :'(

Freu mich aber gleichzeitig jetzt schon auf deine Reaktion darauf!

<3 Kara
15.06.2020 | 10:17 Uhr
Schade das Wolf das Ende der ganzen Geschichte vermutlich verpasst. Aber irgendwie war er schon der taktgeber.
Aber da Agatha da ist ist definitiv eine Person mit Wissen und Elan dabei. Den auch wenn Wolf nicht der Anführer ist und eben auch nicht die wichtigste Figur. Ein wenig hat er meiner Meinung nach alles ins Rollen gebracht.

Aber die Begegnung mit Robert war tatsächlich mal nicht entmutigend.

Bin gespannt, vor allem auf die Feen, aber auch wann Wolf wieder auftaucht.

Antwort von KaraFrost am 16.06.2020 | 07:55 Uhr
Jaaaa Wolf hat zumindest was Emilia und Marie-Jeanne angeht oft Ordnung in die Gruppe gebracht. Und zur Ruhe ermahnt, wenns nötig war.
Bleib gespannt, mal sehen wer noch auftauchen wird und wer erstmal länger weg vom Fenster ist :3

<3 Kara
05.06.2020 | 20:23 Uhr
Klar ist der Herr Mai da verantwortlich. Aber Emilia ist auch mehr als sie scheint.

Aber tatsächlich klingt es so als wenn Wolfs Wurzeln irgendwie nicht stark verwachsen sind. Irgendwie ist es hauptsächlich seine Freundin die da Stabilität bietet.

Im Grunde ist klar warum er sich da so abkapselt und kaum jemanden an sich heran lässt.
Leute wegstößt. Und da ist leider ein gut gemeint von seinem Vater nicht hilfreich. Ebenso wie ihn hier wegholen.

Aber schön das die Lehrerin ihnen im Grunde nichts böses will und ich freue mich auf den weiteren Verlauf der Geschichte, hibbel.

Antwort von KaraFrost am 08.06.2020 | 08:02 Uhr
Wolfs Familienstammbaum ist schon etwas von der Norm abweichend und während zum Beispiel seine Geschwister mit der Situation gut zurecht kommen (oder jemand wie Olivier sich bei seiner Cousine trotz der Tragödie die er durchgemacht hat trotzdem glücklich sein kann) kommt Wolf mit so einer großen, neuen Familie einfach nicht zurecht. Was nicht heißen muss, dass er der böse Außenseiter ist. Andererseits sind die Sachen ja selten nur schwarz und weiß, auch hinter jemandem wie Sebastian Jäger steckt noch ein wenig mehr. Damit beschäftige ich mich dann im nächsten Kapitel.
Dass er Wolf jetzt einfach so weggeholt hat war natürlich nicht hilfreich, da hast du recht...

Sonntag kommt das nächste Kapitel, ich hoffe, du freust dich^.^

<3 Kara
25.05.2020 | 08:40 Uhr
Herr Anders ist tatsächlich eine der wenigen Figuren, wo ich mit meinem heile Welt Herz wünsche das der sich noch besseren könnte.
Aber vermutlich ist das zuviel gehofft. Wobei er zu realisieren scheint das das nicht alles okay ist. Sein Gewissen scheint zumindest etwas zu zwicken.
Auch wenn er nicht von seinem weg abweicht.

Wie gesagt er mag auch kein “guter“ Kerl zu sein, aber einer der komplexeren Charaktere deiner Geschichte.

Und Caspar ist echt in ner Zwickmühle.

Antwort von KaraFrost am 28.05.2020 | 08:17 Uhr
Wenn du dir das für Max wünschst dann hab ich es ja anscheinend bisher richtig gemacht :D
Auch wenn er die meiste Zeit ein A*schloch ist, irgendwo in ihm drin regt sich hin und wieder das schlechte Gewissen. Wie es damit noch weiter gehen wird? Mal schauen...

<3 Kara
15.05.2020 | 18:51 Uhr
Ich denke das hier schon einige Ereignisse waren. weil Psyche ist schon harter tobac.
Olivers ansage wird vermutlich auch helfen das Wolf mit dem aufräumen in den Quark kommt. wobei gerade die Ablenkung auch dafür gesorgt hat das anderes wichtiger war.

Bin gespannt wie es weitergeht und freue mich das du jetzt schneller was einstellen willst.

Aber ich vermute mal das auch Wolfs Familienleben und seine Beziehung beim ende der Geschichte zumindest grob abgehandelt seien wird.
Weil Japp er ist Hauptperson, aber seine Beziehung zu Eltern und Freundin haben bisher eher was von Nebenplot, was mir bei Maira schon etwas leid tut. Aber die Nachrichten der Eltern nicht zumindest kurz lesen und oberflächlich antworten ist schon hart ^^

Antwort von KaraFrost am 16.05.2020 | 08:51 Uhr
Dann freut es mich, dass dir das Kapitel nicht zu ereignisarm war^^
In Hinsicht auf die wesentliche Handlung ist eben nichts großes passiert, sagen wir es so.

Jaja Wolfs Familie... du hast recht, da kommt noch was. Aber verraten wird natürlich nix^^
Jaaaa ich kann es nicht verneinen, Maira ist wirklich mehr in den Hintergrund gerutscht als es ursprünglich der Plan war... Es tut mir selbst leid um sie :/ Aber mal abwarten. Ein großes "Marensburg 2" wird es wohl nicht geben, aber ivh habe überlegt dass der diesjährige Adventskalender in dem Universum spielen und somit auch Maira behandeln könnte. So weit der aktuelle Plan.

<3 Kara
01.05.2020 | 09:43 Uhr
Wirklich Sympathiepreise gewinnen kann kaum einer von den Kuratoren.
Und von allen die du bislang näher vorgestellt hast, ist irgendwie Max noch der "netteste" was irgendwie schon gruselig ist.

Und hey, wenn du schon vorab Rückmeldungen zum Hassenswert kontest bekommst ist doch auch schön. Und ja die Wiechmann hat irgendwie echt auch ne menge Substanz ^^

Ich freue mich aber tatsächlich auch schon auf die nächsten Ereignisse bei Wolf und co ^^

Da bin ich ehrlich, mir liegen die "guten" in deiner Geschichte mehr XD

P.S.: Das du dich so vorbereitet hast finde ich immer wieder liebenswert. es sorgt dafür das du dir nicht mal eben jemanden aus den Fingern saugst, sondern das viele der Figuren tatsächlich schon existiert haben und eben bei bedarf zur Hand genommen wurden.
Ebenso wie der geplante Stundenplan etc, vermutlich hast du sogar alle Lehrer mit denen Wolf als eine der Hauptfiguren zu tun hat zumindest grob ausgearbeitet. Also ja, das gefällt mir echt ^^

Antwort von KaraFrost am 02.05.2020 | 07:52 Uhr
Das dir die "Guten" mehr liegen kann ich verstehen. Ich muss auch sagen, während ich mit Max und Robert als Widersacher zufrieden bin (wie ich sie ausgearbeitet habe), hätte ich mich im Nachhinein gern früher etwas intensiver den restlichen Kuratoren gewidmet. Jetzt noch damit anzufangen wäre Unsinn, dafür ist die Geschichte zu weit fortgeschritten. Aber hey, so lernt man immer wieder was dazu fürs nächste Mal!

Tatsächlich nicht alle Lehrer (neben der Klassenlehrerin und der Schulleiterin habe ich mir noch zwei drei durchgeplant), aber die Mitschülerinnen und Mitschüler von Wolf die Teil seines Jahrgangs sind hatte ich irgendwann mal alle entwickelt. Das war eigentlich ganz lustig^^

Danke für deine Review,
<3 Kara
17.04.2020 | 10:51 Uhr
Das sie nen Plan haben finde ich schon toll. Und es ist gut das sie die Federn nicht zerstören können.
Aber das sie Kontakt zu den Feen aufnehmen können wusste ich nicht.

Antwort von KaraFrost am 18.04.2020 | 07:33 Uhr
Tja, gut dass Agatha da ist um die Kleinen auf Ideen zu bringen UwU
Sonst bleiben eben nicht viele realistische Chancen, die Kuratoren sind den Kindern in Sachen Glaubwürdigkeit und Ansehen leider weit überlegen.

<3 Kara
03.04.2020 | 11:13 Uhr
Ich mag die gesamte Geschichte. Und im eigentlichen nimmt man ja nie wirklich abschied von einer Geschichte, den man kann sie immer wieder mal durchgehen. wobei ich nicht weis wie sehr du deine eigenen Geschichten noch lesen magst wenn sie geschrieben sind.

Mir sind jetzt auch einige Abweichungen zu der Geschichte von Agatha aufgefallen, wobei ich gerade nicht mehr sicher weiß ob sie aus der Geshcichte wieder raus gekommen waren in ihrer.

Und um die Entwicklungen bei Wolf bin ich meist auch gespannter, aber ich mag tatsächlich auch sehr wenn die anderen gezeigt werden.
Einfach weil es andere Aspekte zeigt. Und ja ich bin irre gespannt.

Antwort von KaraFrost am 05.04.2020 | 08:03 Uhr
Ich glaube, Marensburg würde ich noch einmal durchlesen wenn alles in Sack und Tüten ist. Sonst lese ich meine Geschichten meistens nur bruchstückhaft und manches ist auch einfach zu lang von meinen Projekten, da hab ich keine Ausdauer XD Zumindest nicht bei meinen eigenen Geschichten.

Ich glaube, bei Wolf passiert einfach am meisten storyrelevantes, dafür zeigen Max und Caspar eben, wie du sagst, noch andere Seiten der Geschichte. Ich hoffe, dir werden die weiteren Kapitel gefallen^^

<3 Kara
21.03.2020 | 13:30 Uhr
Duc braucht seine Oma anscheinend um etwas mehr Bodenhaftung zu bekommen ^^
Aber schon cool wie sie die Kuratoren ausgebootet haben.
Und ich mag auch die Freundschaften. Vor allem da ich hoffe das Wolf seine Maira behält. Wobei sie da ganz schön geduldig für seien muss, aber anders ist ihm leider nicht zu helfen. Sie kann nur da sein und hoffen das er die Kurve kriegt.

Und jetzt bin ich gespannt wie nie wie das Zusammentreffen nach der Begrüßung laufen wird.

Antwort von KaraFrost am 24.03.2020 | 16:15 Uhr
Jap allerdings, Agatha würde ihm generell sehr gut tun. Die würde ihm was erzählen, wenn er Marie-Jeanne vor ihren Augen so schlecht behandelt.
Was Maira angeht, da muss sich Wolf wirklich mal ein bisschen mehr anstrengen. Aber noch nicht ja nicht aller Tage Abend, wenn er sich benimmt, dann kann das durchaus noch was werden.

<3 Kara
06.03.2020 | 08:48 Uhr
Ich mag diesen Teil, vor allem weil Herr Anders hier zum nachdenken angeregt wird. Wobei Frau Holle tatsächlich eher schwarz weiß urteilt. Grau ist bei ihr vermutlich wenn die Leute nur Pech an sich haften haben.
Aber das mit der Polizei finde ich gut XD
Bin gespannt und freue mich auch irgendwie ^^

Antwort von KaraFrost am 07.03.2020 | 08:39 Uhr
Da hast du recht, Frau Holle ist eher weniger für ihre Nachsicht bekannt ^^'
Max könnte einen Arschtritt ihrerseits aber auch mal dringend gebrauchen. Naja, dafür ist ja jetzt die Polizei da
(Eine Tüte Mitleid für die armen Kuratoren bitte danke)

<3 Kara
22.02.2020 | 09:20 Uhr
Schlimm für Caspar, auch wenn er jetzt etwas mehr Bewegungsfreiheit hat, ist die Hoffnungslosigkeit für jemanden dem andere nicht gänzlich egal sind echt ätzend.
Ach ja letzter Absatz ist wohl ein kleiner Fehler, da Caspar denke ich nicht zu den Kuratoren gehört XD

Bin voll gespannt, was jetzt mit der Polizei ist und so.

Antwort von KaraFrost am 23.02.2020 | 08:59 Uhr
Danke für den Hinweis, hab die Stelle gleich mal korrigiert (das passiert, wenn man seiner Beta-Leserin zu wenig Zeit zum kontrollieren lässt weil man ihr das Kapitel zu spät zuschickt^^'')

<3 Kara
07.02.2020 | 09:53 Uhr
Ganz überraschend kommt es zumindest für mich jetzt nicht.
Aber auf den Plan, bzw die Ausführung dessen bin ich jetzt echt gespannt.
Vom Ergebnis kenne ich ja auch nur ein Zwischenstück. Aber ich bin echt gespannt wie es dahin und danach weitergeht.
Also welche Gegenspieler haben sie, welche verbündeten tauschen noch auf und was wird aus Duc und Caspar werden.
Weil Caspar muss ja um sein Märchen wieder heile zu machen wieder dahin zurück.
Aber gut ist das auch Wolf wieder aktiv wird. Weil das war ja etwas blöd zuletzt.

Antwort von KaraFrost am 23.02.2020 | 08:58 Uhr
Ah ich sehe du erkennst die zukünftigen Probleme. Mal schauen, ob Duc/Caspar eine Lösung dafür finden werden.
Wolf muss erst einmal ein bisschen seine Wunden lecken, aber wie wir ihn inzwischen kennen wird es nicht lang dauern, bis er sich wieder aufgerappelt hat...
Nächste Woche werde ich nicht großartig zum Weiterschreiben kommen (yay, Urlaub), aber da das nächste Kapitel bereits fertig ist, steht dem Upload in 2 Wochen nichts im Wege,

<3 Kara
24.01.2020 | 11:09 Uhr
Hi, schön das ich überraschen konnte.
Aber gute originale lese ich immer gerne vor allem wenn ich auf den Geschmack gekommen bin.
Dann neige ich dazu wie blöd in den Startlöchern zu stehen und auch mal länger zu warten bis es neuen Lesestoff gibt...
Und japp, es wäre auch zu schön gewesen wenn es hier gut ausgegangen wäre. Duc war da etwas zu überheblich, wobei so die direkte Gefahr für die Familie von Agatha dadurch abnimmt.
Es ist tatsächlich witzig, vom Gefühl her ist tatsächlich die Nebengeschichte die, welche mich überhaupt an diese gebracht hat.
Ich sehe sie auch eher als Vorgeschichte.
Und aktuell bin ich nur voll gespannt wann der kleine Teaser am Ende der Vorgeschichte hier stattfinden wird. Ich mutmaße mal so im Zeitrahmen von jetzt bis zur Auktion?
Wobei dafür ja noch einiges passieren muss damit Wolf sich berappelt und die Zähne zeigt. Wobei ich voll verstehe das er nun Angst hat.
Wie gesagt bin gespannt.

Antwort von KaraFrost am 23.02.2020 | 08:56 Uhr
Dann hoffe ich doch, dass dir die jeweils 2 Wochen Wartezeit auf ein neues Kapitel nicht zu lang werden :3 Früher habe ich definitiv mehr geschrieben, aber ich will mich inzwischen nicht mehr zum Schreiben bringen (hat damals zu einem vollen Jahr geführt, in dem ich so gut wie nichts zu Papier gebracht habe)

Vorgeschichte trifft es ganz gut. Der Adventskalender sollte damals einfach dazu Nütze sein, den Charakter von Agatha weiter zu ergründen (in dieser Intensität wäre es in der Hauptgeschichte einfach nicht möglich gewesen)

<3 Kara
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast