Autor: Alounus
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
14.06.2019 | 22:25 Uhr
zu Kapitel 1
WITZIG!!! Ich glaube, damit ist schon alles gesagt...

Grüße, MangoeisTV
10.04.2019 | 20:15 Uhr
zu Kapitel 1
Razupaltuff, hast du das Känguru gut getroffen^^
Außerdem sehr gelungene Anspielung auf Mark-Uwes Abenteuer.
Hoffentlich kommt nie jemand auf die Idee, ein Herr der Ringe Remake mit der DB zu machen, da käme man vor der Rente nicht mehr aus dem Kino...
freiherr (anonymer Benutzer)
08.06.2018 | 00:07 Uhr
zu Kapitel 1
Ich habe 2 sachen zu bemängeln:
1. wenn du leute mit dialekt schreibst, dann machs richtig (ich kann grade den satz nicht sehen sonst würde ich es dir hinschreiben)
2. ein schwabe würde sich NIEMALS freiwillig bemühen hochdeutsch zu reden, eher noch mehr dialekt ;)

Ansonsten würde ich deiner geschichte aber definitiv den witzig stempel geben :)

Antwort von Alounus am 08.06.2018 | 11:39:28 Uhr
Hi!
Keine Sorge,ich weiß wovon(und wie ich schreibe). Ich komme selbst aus Baden-Würtemberg und habe den ortseigenen Dialekt verwendet, der eine interessante Mischung ist,die sowohl badische als auch schwäbische Elemente enthält.
Die Geschichte beruht im übrigen auf einer wahren Begebenheit. Bis auf die Begegnung mit dem Känguru und Marc-Uwe stimmt fast alles...sogar der Applaus nach dem Anti-Terror-Anschlag ;-)

Danke für den Witzig-Stempel!
12.04.2018 | 19:55 Uhr
zu Kapitel 1
haha, wie geil!
Ich wollte auch schon immer mal "deutsche Bahn" im Zug singen, aber ich trau mich nicht.
"Der Herr der Züge, oder der Herr der Bahnen?" Wäre beides witzig.
3d Brillen sind aber so teuer, 5 Euro, sind 10 Mark, sind 20 Ostmark, sind....Ach, lassen wir das.
Dafür kriegst du ein Sternchen von mir.

Antwort von Alounus am 12.04.2018 | 20:27:00 Uhr
Hallöchen!
Tja, du hättest Mal das Känguru erleben sollen, als es Kostenerstattung forderte:
Waaas? Nur neun Euro fünfzig? Das sind ja nicht Mal 20 Mark! Keine 40 Ostmark! Was glauben Sie, wie wir damals beim vietkong mit so wenig ausgekommen wären?

Nicht ein Tipp: Nimm Freunde mit. In der Gruppe ist es viel weniger peinlich ;-)

Ras-al-Guhl
Der Kopf des Dämon
22.03.2018 | 21:52 Uhr
zu Kapitel 1
Hey Ras!!
Ja, da kommen so ein paar Erinnerungen hoch xD
Schön wie du das geschrieben hast.
Stil sehr gut getroffen und auch die kleinen Nebencharakter gefallen mir, die du auch im "Kling-Style" eingebaut eingebracht hast.
Wäre cool wenn du mal wieder so was schreibst.Das ist genau dein Humor.
Bis bald
S

Antwort von Alounus am 22.03.2018 | 21:57:39 Uhr
Hi :-)

Na, Langeweile? Schon dein zweites Review heute...hab natürlich nichts dagegen ;-)
Ich hätte noch "nach einer wahren Geschichte" schreiben sollen.
Denn das Leben erzählt die besten Geschichten;)
So eine Geschichte kann man nur schreiben, wenn man wirklich eine witzige Idee hat. Ich habe zwar schon eine, muss aber noch schauen, ob ich sie umsetzen kann.

Man liest sich!
Ras-al-Guhl
Der Psychologe des Dämon ;-)
18.01.2018 | 20:20 Uhr
zu Kapitel 1
Diese Geschichte hat definitiv einen dicken, fetten WITZIG-Stempel verdient! :-D
11.10.2017 | 17:22 Uhr
zu Kapitel 1
Hi,
ich weiß man sollte sich für Reviews immer etwas mehr Zeit nehmen,
aber da du das Känguru anscheinend sehr gut kennst weißt du ja, dass die einzigen beiden relevanten Kategorien in der Welt folgende sind:
Witzig oder Nicht Witzig. Deine Geschichte gehört eindeutig in die Kategorie Witzig.
Gruß
Harveia


P.S.: Ich kenn die Wise Guys auch ;)

Antwort von Alounus am 11.10.2017 | 17:54:42 Uhr
Hi,

Danke für dein Review. Kurz und schmerzlos, hat auch was. Dann such ich schon Mal meinen Witzig-Stempel und drücke ihnen auf den Laptop...obwohl, besser nicht.

Bis dann
Ras-al-Guhl
Der Kopf des Dämon
Rubyn (anonymer Benutzer)
12.09.2017 | 18:20 Uhr
zu Kapitel 1
Hey ;)
Dein OS ist super witzig, du hast den Känguru-Schreibstil perfekt getroffen ohne etwas nachzumachen.
Bitte schreib weiter!
LG Rubyn

Antwort von Alounus am 12.09.2017 | 19:43:01 Uhr
Hi,

Danke für das Review, ich freue mich sehr über dein Lob :-)
Allerdings muss ich dich enttäuschen: Die Geschichte ist bereits fertig.
Ob du's glaubst oder nicht, sie beruht auf einer wahren Begebenheit, die der musikalische Leiter und die Klassensprecherin des asozialen Netzwerks erlebt haben, allerdings haben wir bei der Zugfahrt nur das Hörbuch gehört und leider nicht Marc-Uwe und das Känguru getroffen. Aber der Rest ist zu neunzig Prozent authentisch.
Nur das wir nicht das ganze Lied auswendig können;-)

Ras-al-Guhl
Der Kopf des Dämon