Autor: DrakesLP
Reviews 1 bis 25 (von 47 insgesamt):
Smintha (anonymer Benutzer)
18.09.2019 | 08:32 Uhr
zu Kapitel 26
Sonderbar.
Bei mir wird der erste Textblock des Kapitels zweimal angezeigt. Aber wenn es bei dir nicht so ist, ist das vielleicht ein Fehler in der Darstellung auf meinem Gerät...

Antwort von DrakesLP am 18.09.2019 | 17:02:18 Uhr
Dadurch, dass du das Review im betreffenden Kapitel geschrieben hast, hab ich es jetzt auch gesehen. ich danke dir für den Hinweis. Habe den doppelten Absatz entfernt^^
Smintha (anonymer Benutzer)
18.09.2019 | 08:28 Uhr
zur Geschichte
Juhuhu!

Eine gelungene Geschichte mit sehr viel Potenzial. Ich bin gespannt, wie du sie weiterstricken wirst.
Besonders gespannt bin ich auf zwei Dinge: die anstehenden Interessenskonflikte zwischen den Hexenzirkeln sowie die Entwicklung der Zwillinge. Sie können ja nicht ewig die ahnungslosen Welpen bleiben und werden sich zwangsläufig verändern. Aber wohin? Gewinnen sie Stärke? Oder ist alles eine Nummer zu groß für sie? Da kannst du noch einiges rausholen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.
Ich hoffe nur, dass mir später noch der Unterschied zwischen Crinos und Fenriszorn klar wird. Oder sind das Synonyme? Aber da kann man bei so einer Geschichte schon fast drüber hinwegsehen.

Liebe Grüße und viel Erfolg für die weiteren Ereignisse!

Antwort von DrakesLP am 18.09.2019 | 09:36:58 Uhr
Erstmal vielen Dank für dein Review und freut mich, dass dir meine Story gefiel. Aber ich will dir deine Frage beantworten.

Die Chrinosform (die Bestie auf zwei Beinen, auch Kriegsform genannt) ist die Form, die immer Malcolm annimmt, wenn er sich verwandelt. Es ist auch die einzige Form, die er annehmen kann.

Der Fenris Zorn ist ein spezieller Zustand, den er im Kampf annimmt, wenn seine Kräfte nicht ausreichen. In diesem Moment ist er vom Geist des Fenriswolfs erfüllt und verfügt über die Macht seiner Vorfahren. Aber nur kurzzeitig.

Die Figuren werden sich alle natürlich noch weiterentwickeln und auch verändern. Ich arbeite aktuell bereits am zweiten Band, also lass dich überrasschen, was noch kommt ^-^
Smintha (anonymer Benutzer)
16.09.2019 | 19:46 Uhr
zu Kapitel 26
Huhu!

Dir ist vermutlich noch nicht aufgefallen, dass du den ersten Absatz doppelt eingestellt hast? ;)
Liebe Grüße!

PS: ja, bisher finde ich deine Geschichte ganz fein zu lesen. ^^

Antwort von DrakesLP am 17.09.2019 | 12:01:12 Uhr
Freut mich, dass sie dir gefällt =) ich habe es mir eben nochmal angeschaut, doch finde ich keinen doppelten Textabsatz. Kannst du mir sonst bitte die stelle nennen?
03.06.2019 | 19:39 Uhr
zur Geschichte
Ähm?! Okay?! Ich glaube mein Herz ist gerade vor zuviel Was zum heiligen Fenris! Moment stehen geblieben. ~ Mein Gedanke nach Kapitel 41.

Um es vorweg zu nehmen ich hatte mehr als ein paar solche Momente und wenn die dann nicht eingetreten sind, dann weil mir die Spannung, jegliche Sprache verschlug. Mal im ernst und ohne hier irgendwas zu kritisieren … Wieso habe ich diese Geschichte auf einer Fanfiktion Plattform gewunden und nicht als Empfehlung von irgendeinem Bücherladen?!
Aber gut in einem Review sollte es nicht darum gehen. Sondern eher wie man die Geschichte fand. Also mach ich jetzt meine Kinnlade wieder hoch und tippe in die Tasten. Oder für diejenigen die das Review hier lesen. Ihr könnt dann eure Augen über den Text bewegen.

Man sagt ja, man soll mit den Kritikpunkten zuerst anfangen und das tu ich auch. Was gibt es groß an negativ punkten abzuarbeiten. Wenn ich mich jetzt selber die Pfanne haue, dann würde ich sagen, die Schreibung. Einige Satzfehler und ein paar vergessene Wörter. Aber wie gesagt, ich habe mich damit auch in die Pfanne gehauen, weil ich einfach nicht besser bin. Aber gut kommen wir zurück. Sonst würden mir im ernst keine weitere Einfallen. Vielleicht noch, dass man Haley ein bisschen mehr Sadistischer und weniger Zickig hätte machen können. Am meisten mit der Stelle von Cole in Kapitel 33 und 35. Hätte da noch ein bisschen mehr Psychische Sticheleien gegen Cole getan, aber jedem das seine.

Aber wo ich gerade bei Cole bin, kann ich ja mit den Zwillingen weiter machen. Cole und Collin habe ihre Eltern verloren, alles schön und gut. Selbst das sie so tun, als ob sie aus irgendeinem Getto aus New York kommen würden. Alles hingenommen. Trotz allem finde ich Cole und Collin, verdammt liebenswürdig. Keine Ahnung warum, aber es ist einfach so.

Jetzt komme ich mal ausführlich zu den Geschwistern Haley und Damian. Erstens Haley ist in meinen Augen eine Zicke und wird es wohl auch immer bleiben. Klar sie ist die Tochter des Teufels, da ist es wohl in den Genen eine Zicke und verwöhntes Gör zu sein. Die denkt sie sei ganz Oben. Ich finde auf einer Skala von Eins bis Zehn, hat sie eine Acht. Sie ist eine Zicke, was ich jetzt glaube zum dritten mal hier schreibe. Und bisschen Sadistisch ist sie auch. Aber sie erinnert mich eher an Lucifer aus der gleichnamigen Serie von Fox. Ein Weib, dass nur ihren Trieb ausleben möchte und wenn es ihr nicht passt, flennt sie wie ein kleines Kind oder tötet ihre Untergebene. Bei Damian sieht die Sache schon ganz anders aus. Man erkennt ihn als Sohn des Lucifers schon wirklich raus. Wobei ich es lustig gefunden hätte, wenn er anstelle von Haley die Szene in Kapitel 33 und 35 übernommen hätte. Ja ich bin ein Sadist und Damian beschreibt, von seiner ganzen Art und Weise her, glatt mich ich selber, wenn ich mal wieder eine Folterszene schreibe.

So bevor ich jetzt meine Meinung über Malcolm und die beiden Werwölfe aus New York schreibe, kommt hier erstmal Sunny und Sebastian. Als erstes muss ich zu den beiden sagen, dass sie am Anfang recht fehl am Platz gewirkt haben. Sie waren eher austauschbare nehmen Charaktere. Ja Sunny ist eine Hexe, eine wirklich talentierte Hexe. Aber für mich hätte sie vielleicht viel mehr machen können und sie hätte meiner Meinung nach auch mehr Screentime bekomme können. Aber schlussendlich, hat sie ihren Teil in der Geschichte erfüllt und ich muss sagen, dass sie doch ganz nützlich war. Was Sebastian angeht … Nunja. Er war wirklich eine Randperson. Eine Person die man auch mit jemand anderes besetzten hätte können. Er ist ein Halbdämon, ja schön. Er kann die Aura eines anderen deuten. Auch gut. Aber ich habe mir mehr von einem Halbdämon erwartet.

Und jetzt kommen wir zu Malcolm,Ian und sein Beta Zack. Malcolm ist gut geschrieben keine Frage. Ian und Zack haben ihren Teil beigetragen und ihrem alten Freund und bei Zack den “Bruder Wolf” bei Seite zu stehen. Am meisten was es mit der Vergangenheit von Malcolm auf sich hat. Da war Ian wirklich nützlich und man hat gesehen, dass er zur Story beigetragen hat. Bei Zack frage ich mich wirklich, wer in Fenris Namen ist das. Ich finde ihn austauschbar. Das einzige wobei er genutzt hat, war um zu verdeutlichen was Malcolm in New York ein bisschen widerfahren ist. Zack ist für Malcolm ein Bruder und dann zum Thema Gehirnwäsche. Na ich weiß nicht, was ich von dieser Szene halten soll. Aber gleich mehr dazu.

Jetzt erstmal zu den letzten beiden Charakter, nämlich Illyrian und Lucifer.


Illyrian: Er ist Tod und ja es gibt mehr gefühlt nicht zu sagen. Er hat seine Rolle erfüllt und er war sozusagen die Stütze und Motivation für Malcolm. Aber als Malcolm und somit auch der Leser herausfand, wer er wirklich ist. Hatte ich wieder so einen “Was zum Heiligen Fenris!” Moment. Ich habe mir am Anfang bei ihm gedacht, dass er wie Sebastian ein unnötiger Nebencharakter ist. Der einfach nur begründen soll, warum Malcolm nach LA überhaupt kommt, nämlich aus Rache. Was ja weiter oben bei meiner befürchtung auch stand. Aber oh WoW habe ich mich da getäuscht. Er ist ein Nebencharakter, ja. Aber er hat tiefe am meisten im Kapitel 43, hat man es schön gemerkt. Was doch Malcolm für ihn empfand und immer noch empfindet.

Lucifer: Ein Nebencharakter, der doch dafür zuständig war die Geschichte abzurunden und auf ein Offenes Ende hindeutet. Er ist gut, aber ich hätte mir mehr Gehässigkeit von ihm gewünscht. Am meisten als er Haley bestraft. Ja ich kann sie wirklich nicht ausstehen, ich weiß. Und auch die Überraschung das er so ein bissel das Ende ein leitet, war gut. Habe mir nämlich gedacht, dass der Plan von Damian und Haley doch aufgeht und Malcolm in einem Kapitel gegen ihn kämpfen muss. Aber auf der Ebene von Geist zu Geist.

So jetzt kommen noch ein paar letzte Worte die sehr viel Spoiler beinhalten, also wer es noch Lesen möchte,ab hier Finger Weg!

Also gut … Ich sage jetzt nur eine Sache vorweg. Dass die Zwillinge meine Lieblings Charaktere sind, muss ich jetzt nicht weiter erläutern. Bei Kapitel 33 und 35 muss ich sagen, oh nein oh nein. Ich habe zwar in meinen Hinterstüpchien erwartet, dass Haley Cole nimmt aber bei ihrem Charakter habe ich eher gedacht, sie nimmt Zack. Am meisten ihre Anspielung darauf und ihr gerede von, dass sie Werwölfe in einem bestimmten Punkt mehr mag. Okay diese Frau ist echt nicht normal. Aber wie ich es schon oben geschrieben habe, hätte ich mir die Folterszene ein wenig Brutaler gewünscht und das auch auf Psychischer Ebene. Ich glaube bei meiner Schreibweise während es 16 Slash oder gleich 18 geworden.

Das Endspiel dann mit Damian, wo Haley und Damian, Zack manipuliert haben, war gut. Aber bei dem Angriff von Zack auf Ian und Collin hätte ich mir doch gewünscht, dass Collin mit verletzt worden wäre. . Aber auch der allgemeine Kampf. Ich habe hätte mir eher ein richtigen Kampf gewünscht, anstelle so eine kleine Rauferei. Aber gut was will man machen. Dann die Szene mit dem Fenriswolf. Als ich das gelesen haben, hatte ich ungelogen ein Grinsen im Gesicht und meine innerliche Stimme sagte mir da: ,,Die werden zu Hunting Wolves, sie werden es. Sie werden es.” Und als es dann passiert ist. Ey nein ! Ich glaube ich habe da einfach nur meine Schluck Lucke aufgeklappt und konnte sie für paar Sekunden nicht zu kriegen. So einen Blackout hatte ich da. Und dann hat mich das Lesen gepackt und bin durch.

Beim Ende hin, in Sunny’s Place hätte ich mir gewünscht, dass die Zwillinge sich noch ein bisschen unterhalten um erstmal darauf klar zu kommen, was eigentlich passiert ist. Das sie bekanntschaft mit den Urvater aller Werwölfe hatten und jetzt die selben Kräfte besitzen wie Malcolm und das der Wolf in ihnen jetzt erwacht ist. Aber gut ist nicht passiert, ist jetzt auch kein Beinbruch.

Beim Ende hin, ich meine jetzt wirklich das Ende. Das letzte Kapitel. Oh je oh je. Ich will nicht allzu darüber verlieren, aber eine Sache muss dazu noch gesagt werden. Ein Vater der so viel auf sich nimmt um seinen Jungen zu schützen, ist einfach nur schön und ein gelungener Abschluss von Band 1.

Und jetzt einfach nur meine letzten Worten zu der ganzen Geschichte:

Um nochmal auf den Anfang zurück zu kommen, wo ich sagte, dass ich diese Geschichte auf FanFiktionDE fand und nicht in einem Buchladen, war ich doch überrascht. Ich traue der Community viel zu und verurteile sie auch nicht. Aber wieso ist so eine Geschichte auf so einer Plattform und nicht in einem Buchhandlung. Den Geruch davon in der Nase zu haben und das Cover davon zu sehen, oh man. In was ufern diese Abschlussworte zur Geschichte bei mir gerade aus? Ich weiß es nicht. Aber du hast meinen größten Respekt. Ich bin von dieser Geschichte gleichzeitig überrascht und gleichzeitig auch mega gefesselt gewesen. Am meisten in den letzten Kapiteln wo Cole gefoltert wurde. Es war schon wirklich harter Tobak, aber auch gleichzeitig die Spannung, ließen mir an manchen Stellen, die Nackenhaare aufstellen und mich sagen: ,,Das tut er jetzt nicht.” Ich will jetzt auch nicht den ersten Band in den Himmel loben, aber an manchen stellen, habe ich mich gefragt, ob ich hier ein Ebook am PC lese, dass von einem Autor kommt, der Hilfe von einem Verlag hatte. Oder ich doch auf FanfiktionDE bin und eine Geschichte lese. Die von einem einzigen geschrieben wurde und vielleicht mit eins zwei Freunden es korrigiert hat. Und mich so um zu hauen, schafft echt nicht jeder. Wie schon gesagt mein Respekt an der Stelle.

So habe jetzt fast drei Seiten gefüllt (Ja ich mache Copy und Paste. Sorry) und zum Abschluss muss ich noch sagen. Ich warte noch bis mehrere Kapitel von Band 2 draußen sind und dann werde ich auch weiter lesen. In der zwischenzeit werde ich an meinen Projekten weiter machen.

Antwort von DrakesLP am 05.06.2019 | 16:51:19 Uhr
Wooooow O.O Das nenne ich mal eine ellenlange Review und ich bin grad platter als erwartet. Vielen, vielen herzlichen Dank für dein Lob und vor allem auch für deine Kritikpunkte. Ich muss meine Antwort dementsprechend in zwei Teilen aufteilen, um diese zu beantworten, also fangen wir doch gleich mal an damit und hoffe, ich vergesse nichts. Also vorsicht! Langer Text incoming xD

1. Zu deiner Kritik und deinem Lob:

Die Idee zu The Hunting Wolves entstand bei mir durch eine Kurzgeschichte, wie sich ein Werwolf fühlen muss, wenn er sich bei Vollmond wandelt. The Hunting Wolves ist mein erster, eigener Roman, der keine Fanfiktion ist, sondern tatsächlich mein eigenes Werk. Das mein erster Versuch so einschlägt bei meinen Lesern, hätte ich NIEMALS gedacht. Dein Lob und die Aussage, dass man meinen Roman als Buchempfehlung in einem Buchladen hätte kriegen müssen, macht mich unglaublich stolz und zeigt mir, dass meine Arbeit sich gelohnt hat. Noch stolzer macht es mich umso mehr, weil es mein ERSTES eigenes Werk ist, was ich auch bald beendet habe. Alle anderen Versuche habe ich meistens nach 2-3 Kapiteln abgebrochen.Ich habe nicht erwartet, dass es fehlerfrei ist xD Ich habe die ganze Geschichte im Zeitraum August 2017 – März 2019 geschrieben und damals wusste ich nicht mal, wie ich sie gestalten sollte xD Alleine deswegen musste ich Kapitel 1-21 inhaltlich abändern und anpassen. Ich muss dir verraten, dass ich bis Kapitel 21 NICHT mal wirklich wusste, wie es weitergehen sollte. Eigentlich sollte mit Kapitel 15 sogar schon Schluss sein, doch dann kamen all diese Ideen, die locker 3-4 Bände füllen können und es war gar nicht so einfach zu entscheiden, wie, was, wann und wo ich was einbaue.

Viele Ideen können leider erst später umgesetzt werden, da der Zeitpunkt noch nicht passt und es sonst total überstürzt wäre. Alleine deswegen habe ich auch beschlossen, es in mehreren Bändern zu schreiben, weil ich somit auch mit Zeitsprüngen arbeiten kann. Manche Ideen passten ins aktuelle Geschehen so perfekt, dass ich beschlossen hatte, diese doch früher umzusetzen. Einige Figuren waren zum Beispiel wirklich nur als Nebenfiguren geplant (Sebastian und Sunny zum Beispiel) geplant, andere sollten nur für eine kurze Zeit bleiben (wie Ian und Zack) und andere waren nie geplant gewesen (Damien zum Beispiel). Du siehst also, es steckte ordentlich Hirnschmalz und stundenlanges nachdenken hinter der Geschichte. Mir war es immer wichtig, dass man ihr folgen konnte und alles aufgeklärt wird (außer das, was ich absichtlich nicht verraten habe). Es sollte spannend werden, mitfiebern können und auch einige AHA-Momente haben, die ich wohl auch geschafft habe xD

Ich wollte außerdem auch keine Horror/Slashergeschichte daraus machen. Klar, ich hätte viel mehr blutige Details u.s.w. machen können, aber mir ist es wichtig, nicht zu übertreiben und vor allem das Kopkino der Leser arbeiten zu lassen. Es gibt natürlich Momente, da ich habe ich näher beschrieben, aber zuviele Details langweilen irgendwann und je übertriebener, desto mehr ödet es an. Mir war es immer wichtig, die einzelnen Figuren gut zur Geltung zu bringen und sie auch noch menschlich wirken zu lassen, wenn viele von ihnen auch Monster sind. Gerade dieser psychologischer Aspekt war mir wichtig, denn mir ist es wichtig, dass man jede Figur nachvollziehen kann.

2. Insiderwissen zu den einzelnen Figuren xD

Jede Figur hat ihre Rolle. Einige als Nebenfigur, andere als Hauptfigur. Ich gebe dir nur einen Einblick und vielleicht wirst du einiges dann nachvollziehen können. Legen wir los:

Malcolm:
Der Hauptprotagonist. Der einzige Chara, wo ich tatsächlich wusste, wie er sein sollte, da er aus einer Vorlage für meinen RPG-Charakter entstanden ist. Malcolms Vergangenheit ist durch ein RPG mit einem Kumpel und mir entstanden. Die Legende der Hunting Wolves, Illyrians Geschichte und alles andere, was Malcolm ausmacht, war alles erst am Ende richtig geplant xD Aber darf dir sagen, dass Malcolms Charakter zu sehr in den Hintergrund geriet, was sich in band 2 ändern soll xD

Haley:
Als Antagonist von Anfang an geplant und auch eine Vorlage für einen weiblichen RPG-Charakter von mir xD Haley sollte auch das selbstsüchtige, verwöhnte Miststück aus der Hölle sein und natürlich Daddys kleiner Liebling. Ihre impulsive Art und ihre Stimmungschwankungen sollte sie unberechenbar machen, was mir denke ich auch gut gelungen ist Warum sie nicht noch grausamer und brutaler wurde? Das verrate ich dir bei Damien xD

Sunny:
Sunny war von Anfang an als Malcolms beste Freundin und Hauptfigur geplant. Diesen Chara habe ich zu Ehren meiner besten Freundin erschaffen. Da ich nicht wollte, dass die Hunting Wolves auch magische Kräfte hatten, wurde sie nicht als Wolfshexe eingeführt, sondern eher als menschliche Hexe.

Sebastian:
Der Halbdämon ist tatsächlich nur als Randfigur und bester Freund für Sunny geplant gewesen, damit sie nicht ganz alleine auf der Welt ist xD

Cole & Collin:
Die Zwillinge aus San Diego waren eigentlich nur als Witzfiguren (wegen ihrer Umgangssprache) geplant gewesen, die etwas Humor reinbringen sollten. Doch da Zwillinge eine unerklärliche Verbindung zueinander haben, kam mir die Idee, die Familienbande einzubauen und nahm meine beiden kleinen Brüder als Vorlage, die wie Pech und Schwefel. Sie zeigen quasi wahre Geschwisterliebe und Loyalität zur Familie.

Damien:
Diese Figur war NIE geplant gewesen. Aber ich fand, dass Haley alleine auf Dauer zu langweilig wäre, also dachte ich mir, dass sie einen Gegenpart braucht. So kam mir die Idee, ihr einen Bruder zu geben, der älter als sie ist und in dessen Schatten sie ständig steht, auch wenn sie Papas Liebling ist. Deswegen ist Damien auch im Gegensatz zu Haley der Ruhepol. Während Haley nur an sich selbst denkt, ist Damien zielstrebig und er tut alles dafür, um seiner Ziele zu vervollständigen. Er versteckt sich zwar gerne hinter seinem aristokratischen, arroganten Gesicht, doch er ist das wahre Monster von beiden.

Ian & Zack:
Diese beiden Figuren sind durch ein RPG mit einem Kumpel entstanden. Es handelte sich dabei um zwei Final Fantasy Figuren (Angeal Hewley/ Zack Fair/), die er gespielt hatte und mein Chara ist auf diese getroffen. Dieses Spiel war sehr toll und ich habe die wichtigsten Eigenschaften seiner Charas übernommen, denn ich wollte nichts nehmen, was es schon gab. Deswegen erfand ich dann als Ian Harding und Zack Lawson neu und gab ihnen eine komplett neue Geschichte, damit es wirklich eigene Figuren werden, was echt nicht einfach war xD Eigentlich sollten die beiden auch nur nen Gastauftritt haben, aber irgendwie wurde er doch länger als geplant xDD

Luzifer/Fenris:

Die drei Figuren sollten erst sehr viel später in Erscheinung treten, aber der Zeitpunkt passte gut. Luzifer und der Fenriswolf werden nur hin und wieder in Erscheinung treten, wenn ich der Meinung bin, dass sie mal eingreifen müssen.
Illyrian/Thorment:
Illyrian war eigentlich nur als Ziehvater geplant, der Malcolm nah stand. Also nur erwähnt werden und das war es schon xD Als ich jedoch die Legende der Hunting Wolves erfand und irgendwie logisch erklären musste, wieso Malcolm einer ist, entschied ich mich dazu, dass Illyrien Johnson gelogen hatte und in Wirklichkeit der letzte Krieger Thorment Ostrecson war, Malcolms leiblicher Vater. Mir war es sehr wichtig, dass wirklich deutlich wurde, wie sehr er seinen Sohn geliebt hatte und all das auf sich nahm, um die Blutlinie zu erhalten und seinen einzigen Sohn zu beschützen.

Puuuuuuuh! Lange Antwort, aber ich hoffe, ich konnte dir nun einiges erklären und verstehst einige Entscheidungen nun besser xD Falls du weitere Fragen hast, dann schreibe mich ruhig privat an und ich beantworte sie dir natürlich gerne. Nochmal vielen Dank für deinen tollen Review und hoffe, Band 2 kann dich genauso oder mehr fesseln als der erste es schon konnte =)

LG Drake ^-^
26.05.2019 | 00:20 Uhr
zu Kapitel 8
So möchte ich den Alkohol auch mal runterschütten können xD jedenfalls ein sehr aufschlussreiches Kapitel, aber auch sehr traurig das mit seinen Eltern vor allem; die ganze Geschichte ist echt gut erzählt und mir gefällt übrigens dass du die wörtlichen Reden immer kursiv gesetzt hast, ist mal was anderes in der ganzen Geschichte :)

Antwort von DrakesLP am 26.05.2019 | 01:35:16 Uhr
Tja, Werwolf sein hat seine Vorteile xDDD Die Geschichte war auch echt schwer auszudenken, da sie mit Sunny passen musste, aber ich danke dir. Das mit dem Kursiv hab ich tatsächlich erst nachträglich gemacht (hab das bisher glaub ich nur bis Kapitel 30 geschafft). Momentan ist viel bei mir los, dass ich momentan nicht zu komme, groß weiterzumachen geschweige denn selbst zu lesen. Aber das rennt ja nicht weg (und deine Geschichte wartet auch noch auf mich^^)
26.05.2019 | 00:14 Uhr
zu Kapitel 7
Oha, Hailey in Aktion... der möcht' ich nicht gerade begegnen, wenn sie wütend ist. Mit Jackson kriegt man fast ein bisschen Mitleid, und sein Ende... naja, ziemlich blutig. Das beste Wort des Kapitels: Windelwölfchen... xD Ich bin gespannt wie's mit Cole und Collin weitergeht und ob sie dort rauskommen. Bis bald.

Antwort von DrakesLP am 26.05.2019 | 01:33:18 Uhr
Glaube mir xD Haley wird noch zeigen, dass sie ein richtiges grausames Miststück ist xDDDD
30.04.2019 | 11:47 Uhr
zu Kapitel 46
Och mann....Ich war den Tränen nahe... Die Liebe kann so unglaublich schmerzhaft sein, besonders wenn man sie verstecken muss :/ Aber habe ich das jetzt richtig verstanden? Malcolm ist bei Hexen aufgewachsen? Oder haben sich die Hexen einfach zusätzlich um ihn gekümmert?
Naja, da das jetzt der Abschluss des ersten Bandes ist und du mich ja gefragt hast, wer denn mein Lieblings Charakter ist, kann ich ja jetzt zu jedem Charakter meine Meinung äußern.
Zuerst Malcolm. Harte Schale, weicher Kern. Ich konnte ihn sehr gut nachvollziehen, war aber an manchen Stellen nicht einverstanden mit ihm, alles in allem ein sehr cooler Charakter, aber nicht mein Favorit
Sunny: Ja, ich habe es schonmal geschrieben und es hat sich nichts dran geändert, Sunny und Sebastian sind meine Lieblings Charaktere. Ich mag ihre sonnige, aber dennoch freche Art. Dazu hat sie sich für Malcolm eingesetzt, obwohl Hexen eigentlich sich nicht einmischen, was ich sehr bewundernswert finde ^^ Es gab so viele tolle Szenen mit ihr und der Charakter ist mir einfach ans Herz gewachsen.
Und wenn wir schon dabei sind: Sebastian. Er hat ein sehr gutes Duo zusammen mit Sunny ausgegeben, ich mochte seine beschützerische Art und auch seinen Hintergrund als Halbdämon sehr. Man hat sehr gut gemerkt, dass dir beiden beste Freunde (oder vielleicht auch mehr) sind und ich finde, die beiden haben sich sehr gut ergänzt ^^
Nun zu den Zwillingen: Ehrlich gesagt musste ich mich anfangs sehr an ihre Sprechart gewöhnen und war anfangs von ihnen abgeneigt, da sie so auf cool getan haben, aber nichts dahinter war. Später jedoch hab ich gemerkt, dass sie immer für einander da sind und das ist bemerkenswert. So eine Geschwister Beziehung gibt es (leider) nicht immer :/
Haley: Okay, ich hasse diesen Charakter xD Aber das war wahrscheinlich auch der Plan. Haley Ist ein verzogenes Mist Stück, das nur an sich selbst denkt.... Nicht mal an andere Dämonen denkt sie, nein sie nutzt sie nur aus. Eine Schurken, wie aus dem Bilderbuch.
Ihr Bruder dagegen ist noch schlimmer. Zu der ebenfalls sadistischen Art kommt hier eine hohe Kombinationsgabe hinzu. Das macht ihn sehr gefährlich. Besonders, da er nicht so emotional wie seine Schwester reagiert. In Kombination sind die beiden sehr gefährlich, jedoch halten sie sich gerne mal gegenseitig auf.
Ihr Vater... Uff, toppt sie nochmal, wobei man noch nicht so viel von ihm gelesen hat, weshalb ich kaum etwas dazu sagen kann.
Sooo, um endlich zu einem Schluss zu kommen, ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen, mochte alle Charaktere (oder habe sie gehasst), manche mehr, manche weniger und freue mich auf Band 2
Gruß
Link (Sorry für den langen Kommentar '^^)

Antwort von DrakesLP am 08.05.2019 | 09:25:00 Uhr
Malcolm wuchs wirklich ohne es zu wissen bei einem Hexenpaar auf. Deine Bewertung zeigt mir auch, dass du langsam Malcolm verstehen lernst. Malcolm soll auch nicht der typische, beliebte 0815-Held sein. Ich sehe ihn eher als halber Anttihelden.

Sunny und Sebastian gehen durch dick und dünn. Sebastian ist eher der vorsichtige Typ und tut alles, um seine beste Freundin zu beschützen. Sunny ist eine Rebellin und ahnt noch nichtmal ansatzweise, in was sie darein geschlittert ist xD

Die Dale-Zwillinge waren auch mehr als Witzfiguren gedacht, aber sie vermitteln die Werte, die ich zuschätzen weiß: Treue, Loyalität und Familienzusammenhat. Die beiden sind ein Andenken an meinen verstorbenen Bruder (Cole) und die besondere Beziehung zu meinen jüngsten Bruder (Collin). Die beiden lagen 10 jahre auseinander, doch haben die zwei sich abgöttisch geliebt und waren wie Pech und Schwefel ^-^

Haley soll der Hasschara werden und du ahnst nicht, wieviele meiner Leser diesen chara ihre Nummer 1 nennen xD Haley hast du durchschaut, doch ich verrate dir, dass Damien in Band 2 noch zeigen wird, dass das noch nicht alles war, was er zu bieten hat. Luzifer sollte eigentlich auch erst ab Band 2 seinen ersten Auftritt haben, doch es passte so perfekt, dass ich ihn schon eher einführte.

Es freut mich sehr, dass es dir gefallen hat und danke dir fürs lessn und auch deine tollen Reviews. Ich darf dir schon mal sagen, dass ich bereits am Prolog und dem ersten Kapitel für Band 2 arbeite. Wird also bald neuen Stoff geben ^-^

LG Drake
30.04.2019 | 11:14 Uhr
zu Kapitel 45
Hach ja, Abschied fällt schwer :/ Ich hoffe, dass die New Yorker irgendwann mal wieder vorkommen werden, sie sind einen doch ans Herz gewachsen. Und auf das Hexenrat Gespräch bin ich sehr gespannt ^^ Und irgendwie ist die Tatsache ironisch, wenn man bedenkt, dass Malcolm mehr oder weniger illegal bisher in der Villa gelebt hat xD
Nochmal ein dickes Lob an dich Drake und sorry, dass ich so lange gebraucht habe, um das Kapitel zu lesen q.q
Gruß
Link

Antwort von DrakesLP am 30.04.2019 | 12:52:37 Uhr
Freut mich, dass es dir gefallen hat =) Die Villa gehörte ihm ja so oddr so. er wusste es bis dato nur noch nicht xD
26.04.2019 | 23:07 Uhr
zu Kapitel 6
Wow, das war echt ein gutes Kapitel! Sehr interessant, mit Werwölfen hab ich mich bisher ja nie so richtig beschäftigt, aber du (oder Sunny) erklärt das echt gut, sodass man wirklich gut mitkommt mit den ganzen Alphas usw. und den Geschehnissen in LA. Auch Sunny und Sebastians Geschichte... man kann nachvollziehen wieso Sebastian Sunny um jeden Preis verteidigen will, v.a. zu Beginn des Kapitels, da dachte ich Malcolm und er gehen sich gleich mal an den Kragen... und zum Schluss rückt Malcolm dann gleich noch raus mit seinem Geheimnis... :D
26.04.2019 | 22:56 Uhr
zu Kapitel 5
Ich mag Sunny! :D Erstens, weil sie sehr sympathisch rüberkommt u. zweitens, naja, du darfst raten... weil sie 'ne Hexe ist natürlich, mit denen hab ich's ja xD
Ich finde es cool von Sunny, dass sie Malcolm warnt, schauen wir mal was sie ihm noch zu erzählen hat... Mir gefällt vor allem dass du in deinen Kapitel immer aus den verschiedenen Sichtweisen der Charaktere schreibst, so kann man sich in jeden gut hineinversetzen. :)

Antwort von DrakesLP am 26.04.2019 | 23:09:36 Uhr
Wieso hab ich mir das schon denken können hahaha xD Es ist mir wichtig, dass alle Figuren gut rüberkommen und da kann es helfen auch mal auf deren Sicht einfließen zu lassen.
25.04.2019 | 23:20 Uhr
zu Kapitel 4
Puh, das ist wirklich hart, die Szene mit der Bombe und seinem Ziehvater Illyrien. Man kann mit Malcolm mitfühlen, wie schrecklich er sich fühlt und welche Vorwürfe er sich macht...
Ich finde das Kapitel sehr gut, die Rückblicke (vor allem weil sie kursiv gesetzt sind) erklären viel und man versteht gut, was Malcolm antreibt. Manchmal sind ein paar Leerzeichen zu viel ist mir aufgefallen, aber das ist wirklich nicht schlimm und ich glaub' ich schreib' das nur, weil man ja zu Rechtschreibung usw. auch was schreiben sollte in einem Review... hihi.. :D Bin gespannt, was er entdeckt wenn er die vermissten Zwillinge sucht... LG, Kate :)

Antwort von DrakesLP am 25.04.2019 | 23:24:16 Uhr
Ja, dieses Erlebniss hat ihn auch sehr stark traumatisiert. Das mit dem Kursiven hab ich erst vor kurzem rausgefunden und muss das noch bei späteren kapitel nachmachen. Aber ich danke dir auch für die Kritik. Das mit den leerzeichen muss passiert sein, als ich es aus dem Worddokumenten übertragen habe xD Aber danke für den Hinweis =)
25.04.2019 | 23:13 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo! :) Oh wow, die Tochter des Teufels ist selbst 'ne richtig krasse Teufelin. Der möchte man nicht begegnen wenn sie sauer ist... Das ist echt mega gut geschrieben, und vor allem weil du ja ein Mann bist; dich so gut in eine Frau reinzuversetzen ist echt cool :D Ich musste so lachen bei diesem Satz: "Allerdings konnte sie ja nicht ahnen, dass die heutigen Dämonen so unfähig waren, dass man am liebsten heulen wollte." Das lässt sich ziemlich gut auch auf die reale Welt beziehen... :D
Bis bald. LG, Kate

Antwort von DrakesLP am 25.04.2019 | 23:16:45 Uhr
Hahaha danke dir fürs Review xD Wenn dir das schon gefallen hat, dann warte mal ab xD DAS war noch harmlos xDDD Freut mich, dass ich dich so amüsieren konnte ^-^ Sobald ich den Kopf habe, will ich auch bei dir weiterlesen. Will ja schließlich wissen, was deine Hexe und dein jäger noch so anstellen xD
19.03.2019 | 23:50 Uhr
zu Kapitel 46
was für ein eimotionales ende des ersten Bandes
gänsehaut pur muss ich sagen.
Ich bin schon auf den zweiten Band gespannt

Antwort von DrakesLP am 20.03.2019 | 00:35:57 Uhr
Ich darf dir sagen, dass das Ende das bisher schwierigste Kapitel von allenv war und ich beim schreiben schon am heulen war xD Das erste Kapitel für Band 2 ist schon Planun, also freue dich drauf: Es geht schon bald weiter^^
19.03.2019 | 23:38 Uhr
zu Kapitel 45
ein schönes und Entspanntes Kapitel
Ja da bin ich mir sicher das wir die nicht zum letzten mal gesehen haben werden ja was die in den letzten tagen erlebt haben haben die sich eine Pause verdient.

Antwort von DrakesLP am 20.03.2019 | 00:34:58 Uhr
Nach all der Action musste einfach auch mal ne Atempause her, zumal Ian und Zack nur als Nebenfiguren fungieren, die hin und wieder mal ne Gastrolle haben werden. Das sie solange bleiben war gar nicht geplant xDD
19.03.2019 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo :) Jetzt bin ich mal an der Reihe, dir auch mal ein Review dazulassen. Guter Lesestoff ist immer gefragt u. ich komm zwar zurzeit nicht allzu viel dazu auf dem Laptop zu lesen (Arbeit, uäh..) aber das erste hab' ich heute gelesen.
Also, mir gefällt der Prolog wirklich gut, deine Beschreibung von LA zu Beginn gleich, insgesamt wirken die Szenen ziemlich filmhaft, wie im Kino. :)
Ich finde es gut, wie du das Kapitel aufbaust, die Fahrt mit dem Auto, und dann das erste Hintergrundwissen über Malcolm und was mit seinen Eltern passiert ist. Auch die Geschichte mit seinem Mentor Illyrien ist echt hart. Du beschreibst Malcolms Gefühle sehr feinfühlig. Wunderbar ist auch die gute Rechtschreibung und die Sätze, die nicht zu lang sind, aber auch nicht zu kurz. Ich werd' schon bald weiterlesen, LG, Kate :)

Antwort von DrakesLP am 20.03.2019 | 00:33:49 Uhr
Ich bedanke mich vielmasl. Tatsächlich hab ich die ersten 3 Kapitel nochmal neu geschrieben (liest also die Endfassung xD). Malcolms Geschichte ist kompliziert und es wird einiges an Verwirrung geben, abe rzuM Edne aufgeklärt. Mir ist ist es sehr wichtig, mich in jeden Charakzter reinversetzen zu können und brüte stunden drüber nach. Ich danke für dein urteil und hoffe, du wirst viel spaß beim weiterlesen haben^^
13.03.2019 | 11:48 Uhr
zu Kapitel 41
ein sehr interessantes Kapitel
cole und collin haben jeweils einen teil der macht bekommen
das malcom sich zum urvater verwandelt hat ist auch sehr Interssasnt

Antwort von DrakesLP am 13.03.2019 | 16:58:49 Uhr
Jetzt sind die Zwillinge auch dafür gemacht, Malcolm zu helfen. Das Erscheinen des Fenriswolfs war zum Beispiel eine spontane Idee. Aber nur für dieses Mal, denn es war eine Ausnahme, dass Malcolm zum Fenriswolf wurde. Der Götterwolf hielt es für nötig persönlich einzugreifen.
13.03.2019 | 11:24 Uhr
zu Kapitel 40
ein hervorragendes Kapitel wie die beiden sich vor angst in die Hosen machen xD
und dann der überraschungs Besuch vom Daddy
kann mir das entsetzte gesicht nur zu gut vorstelle n

Antwort von DrakesLP am 13.03.2019 | 16:55:57 Uhr
Wurde ja auch mal Zeit, dass die beiden einen Denkzettel kriegen, der sich gewaschen hat ^-^
09.03.2019 | 16:48 Uhr
zu Kapitel 44
Wieder mal ein echt tolles Kapitel, Respekt dafür. Auch in Zeiten der Ruhe kriegst du es hin, dass man gespannt bleibt, denn die Ruhe wird nicht lange anhalten. Was ich mir jedoch denke, ist dass der Plan der Höllen Geschwister daran scheitern könnte, dass sie sich nicht ausstehen können. Oder überwiegt ihre Angst vor ihrem Vater den Hass? Ich bin sowas von neugierig und freue mich auf mehr ^^

Antwort von DrakesLP am 10.03.2019 | 11:20:06 Uhr
Danke erstmal für dein Lob. Das ganze Finale hat wahnsinnig lange gedauert, was die Planung betrifft. Deine Frage wird erst in Band 2 beantwortet werden.
14.02.2019 | 13:13 Uhr
zu Kapitel 41
Oh, coole Idee ^^ Die Macht ist also auf die beiden aufgeteilt. Zusammen sind sie stark, das bietet viele neue Möglichkeiten, sowohl positiv als auch negativ. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was passieren würde, wenn man die Brüder trennen würde. Hätten dann dennoch beide den Segen oder haben sie diesen nur, wenn sie zusammen sind? Ich bin auf jeden Fall gespannt ^^

Antwort von DrakesLP am 14.02.2019 | 16:45:08 Uhr
Die beiden haben nun einen Teil von Malcolms Stärke erhalten, damit sie ihren Alpha unterstützen können. Es wird aber noch genauer in Band 2 darauf eingegangen, also lass dich überraschen ^-^
13.02.2019 | 09:05 Uhr
zu Kapitel 40
Oho, neue Spielregeln treten auf, es wurde ein Weg gefunden die Hölle Geschwister töten zu können... Jedoch ist Damiens Plan gut....erinnert mich ein wenig an Velvet aus Tales of Berseria. Die Rache hat sie zu einen Monster gemacht und sei es nur ausversehen, Malcolm könnte dasselbe passieren. Die Spielkarten werden neu gelegt und ein neuer Spieler tritt auf. Nur... War es nicht so, dass Luzifer nicht auf Erden wandeln kann, weil er keinen geeigneten Körper hatte? Wie kann er dann da sitzen? (hab ich was falsch verstanden?)

Antwort von DrakesLP am 13.02.2019 | 10:25:20 Uhr
Jetzt sind die Karten neu gemischt und der Kampg kann richtig losgehen.. Was Luzifer betrifft, zitiere ich mal aus Kapitel 2:

Luzifer selbst konnte nicht lange auf Erden wandeln. Kein existierender Körper vermochte es seine immense Macht lange genug aufzunehmen ohne nach einer halben Stunde von innen heraus zu verbrennen
01.02.2019 | 12:20 Uhr
zu Kapitel 39
Huch, da ist besagtes Ass im Ärmel aufgetaucht ^^ Doch noch ist nichts entschieden, wer wird den Kampf gewinnen und vor allem zu welchem Preis? Viele offene Fragen schwirren durch meinen Kopf und das Spannungs Level bleibt hoch ^^ Ich freue mich immer wieder ein neues Kapitel zu lesen und bin gespannt auf mehr

Antwort von DrakesLP am 01.02.2019 | 13:09:55 Uhr
Das ist ne gute Frage xD Vielleicht erfährst du es ja im nächsten Kapitel. Vielleicht aber auch nicht xDD
31.01.2019 | 19:08 Uhr
zu Kapitel 39
so zusammen gefasst der beiden Kaptiel
Interessante Inszenierung der aufhebung der Gedanken Kontrolle

sehr schön geschrieben
freue mich schon wie es mit Kapitek 39 weiter geht

Antwort von DrakesLP am 31.01.2019 | 23:25:16 Uhr
Das kannst du sein. Es geht natürlich noch weiter. Wäre ja langweilig, wenns schon vorbei wäre xDDDD
31.01.2019 | 18:51 Uhr
zu Kapitel 37
Das war wieder einmal ein spannendes Kapitel

Die szenen wurden sehr schön geschrieben und veranschaulicht

selbst schuld warum kämpft Frau auch im Designer Kleid xD

Antwort von DrakesLP am 31.01.2019 | 18:54:49 Uhr
Wir reden von Haley xD Die hat doch meistens nur gutes Aussehen im Kopf xD
18.01.2019 | 08:20 Uhr
zu Kapitel 38
Wieder ein sehr spannendes Kapitel, Sunny hat die Ereignisse aus ihrer Version verändert.... Oder doch nicht? Die Zukunft zu ändern ist meistens keine leichte Angelegenheit, wer weiß, vielleicht hat sie auch nur den Pfad in diese Zukunft geändert. Ich jedenfalls hoffe, dass die Charaktere es schaffen, aus diesem Dilemma zu kommen ^^
15.01.2019 | 06:55 Uhr
zu Kapitel 37
Jetzt ist es wohl mal Damiens Zeit, zu zeigen, was er kann. Man merkt an seinem Angriffsstil seine Persönlichkeit, sadistisch, aber mit Stil, ein sehr gefährlicher Gegner. Und Malcolm spielt ihnen direkt in die Karten. Ob er das Blatt mit seinem Ass im Ärmel noch wenden kann? Ich bin und bleibe gespannt, wie das Finale weitergeht ^^

Antwort von DrakesLP am 15.01.2019 | 09:34:26 Uhr
Malcolm weiß, dass er ihnen in die Hände spielt. Doch riskiert er sein Leben für seinen Beta und er wusste bisher nichts von Damiens Existenz. aber du hast Recht. Bisher galt Haley als das ultimative Böse, daher wurde es Zeit, dass auch Damien mal zeigt, dass hinter seiner arroganz ein grausames, sadistisches Monster steckt.