Autor: KatieC
Reviews 1 bis 25 (von 37 insgesamt):
24.08.2020 | 12:36 Uhr
Hey schönes Kapitel. Freue mich, dass du noch weiter schreibst. Jetzt wo du das mit der Tasse erklärt hast muss ich ja nicht jedes Mal in Panik ausbrechen wenn du nur pausiert. Deine Darstellung von Eric ist wie immer sehr authentisch. Er und Cleo sind dennoch total süß zusammen .
Freue mich auf mehr.
Wir lesen uns
Deine Jo

Antwort von KatieC am 24.08.2020 | 12:57 Uhr
Doppelt hält besser! :D
Noch mal vielen lieben Dank für dein Feedback!

Liebe Grüße
deine Katie
24.08.2020 | 12:34 Uhr
Hey schönes Kapitel. Freue mich, dass du noch weiter schreibst. Jetzt wo du das mit der Tasse erklärt hast muss ich ja nicht jedes Mal in Panik ausbrechen wenn du nur pausiert. Deine Darstellung von Eric ist wie immer sehr authentisch. Er und Cleo sind dennoch total süß zusammen .
Freue mich auf mehr.
Wir lesen uns
Deine Jo

Antwort von KatieC am 24.08.2020 | 12:57 Uhr
Hallo meine liebe Jo,
wie schön, dass du auch wieder mit dabei bist! Ich freue mich jedes Mal echt riesig zu sehen, dass ihr trotz meiner Langsamkeit immer noch mit am Ball bleibt und dass euch die Geschichte weiterhin gefällt. Dafür mal ein ganz großes Dankeschön! ^^
Nein, da brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich werde diese Geschichte auf jeden Fall beenden und ihr irgendwann die wohlverdiente Zielflagge verpassen. Auch wenn mich immer wieder die olle Kaffeetasse ereilt und das System die Story unverschämterweise ohne nachzufragen auf pausiert setzt. ;-)
Ich finde auch, dass Cleo und Eric eine ganz interessante Dynamik zusammen haben und freue mich sehr, dass du das genauso siehst. Und natürlich, dass ich unseren Lieblingsanführer authentisch getroffen habe. Danke für dieses Feedback! :-)

Ich hab mich wie immer sehr gefreut von dir zu hören und hoffe wir lesen und bald wieder. Noch mal ganz lieben Dank für dein Review!
Liebe Grüße
Katie
15.08.2020 | 21:54 Uhr
Hi Katie oder doch lieber Schreibschnecke(lauthals lachen)

Man was mussten meine Augen heute Abend sehen?? Ein Kapitel von dir und was für eins(wow). Hab ich mich gefreut.
Also von Anfang an ist es Ferroxlike. Erst die schöne Schlägerei mit Dean, der ja auch nicht klein bei gibt. Und wo Eric sich endlich mal wieder wie in seiner Fraktion fühlen kann.
Nur schade das er den Kampf nicht beenden kann und dem Grosskotz Dean mal zeigt, was los ist(grummel)
Aber nein, irgendjemand muss natürlich die Polizei rufen.
Aber gut das Eric auf Cleo doch noch hört. Was alles hätte kommen können??
Dann das durch die Stadt rennen, wie es auch in seinem Chicago ist. Die Ferrox gehen nicht, sie laufen,joggen oder rennen. Dann auf einmal der Zug. Eric ist glaub ich auch echt glücklich, endlich was, was er kennt und liebt. Den Fahrtwind zu spüren,das Adrenalin was durch die Adern fliesst und das zuhause Gefühl
Klar das Cloe das nicht versteht und so ausrastet. Besonders als sie das Fliegen lernt. Das fliegen aus dem Zug.
Aber ich glaub,ich hätte Eric auch so angeschrieben und ihn rund gemacht. Das ist in unserer Welt halt nicht so üblich. Aus fahrenden Zügen zu springen und so.
Ich hoffe ich darf bald mal wieder was von dir lesen
Liebe Grüße Ankidani

Antwort von KatieC am 23.08.2020 | 21:29 Uhr
Hallo meine liebe Ankidani,

wie schön, dich wieder hier zu sehen! Die Freude ist da ganz meinerseits! :D Ehrlich, ich muss dir von Herzen für deine Ausdauer und deine Geduld mit mir und dieser Geschichte danken! <3
Freut mich, dass dir der Einstieg mit der kleinen Keilerei gefallen hat. So war Eric mal wieder ein bisschen mehr in seinem Element. So weit, als dass er tatsächlich auf die Polizei trifft, wollte ich es dann aber auch nicht kommen lassen. Das wäre wohl eine Situation gewesen, aus der er sich nicht so leicht wieder hätter herausmanövrieren können.
Da war die Zugfahrt einfach die viel reizvollere Alternative, auch wenn mir Cleo jetzt wohl vehement widersprechen würde. :D
Fast tut sie mir ja auch ein wenig leid. Fast. ^^ Aber die Szene scheint bei euch ja doch recht gut angekommen zu sein, also ignoriere ich ihren vorwurfsvollen Blick jetzt einmal geflissentlich und hoffe, dass sie mir das irgendwann nicht mehr übel nimmt. Oder dass sie ihre Laune an Eric auslässt. ;-)

Ich schließe mich deiner Hoffnung an, dass das nächste Kapitel nicht noch mal so lange auf sich warten lassen wird. Zumindest hab ich den Plot gedanklich schon soweit auf Spur gebracht, jetzt muss ich nur noch die Teile sichten, die ich über die Zeit hinweg schon mal geschrieben habe und dann wird das hoffentlich. ^^
Hab ganz, ganz lieben Dank für dein Review!

Liebe Grüße
deine Schreibschnecke :D
13.08.2020 | 14:01 Uhr
Hey :) bin hier einfach über die story gestolpert und sie hat mich direkt gepackt!! Finde es echt gut geschrieben und ich fieber auch regelrecht mit !! Freue mich drauf wenn es flott weitergeht
LG butter

Antwort von KatieC am 23.08.2020 | 21:19 Uhr
Hallo Kraeuterbutter,
was für ein genialer Nickname! :D Wie bist du denn dazu gekommen? Find ich echt super! :D
Na da freu ich mich aber, dass du mal hier rein gestolpert bist und dass dir die Geschichte auch noch gefällt. Nichts ist schöner zu hören, als wenn eine Geschichte zum mitfiebern anregt. ♡
Ich werde mein Bestes geben, damit mich die Kaffeetasse diesmal nicht wieder so fix ereilt und ich euch bald ein neues Kapitel kredenzen kann. Wenn du dann wieder vorbeischauen und deinen Senf abgeben möchtest, bist du natürlich ganz herzlich willkommen! :-)

Ganz lieben Dank für dein Review und vielleicht bis bald! :-)
Liebe Grüße
Katie
11.08.2020 | 15:24 Uhr
Halli Hallo, liebe Katie!
Ich musste mir gerade doch tatsächlich die Augen reiben, dachte ich doch erst ich hätte mich verlesen xD
Dass das hier noch einmal weitergeht... Ich habe ja schon gar nicht mehr damit gerechnet muss ich gestehen ^^° Umso mehr freue ich mich aber natürlich darüber, denn nichts ist blöder, als eine unbeendete Story in den Favos zu haben ;-)

Ok, also ich habe keine Ahnung mehr, womit ich damals gerechnet habe, aber das hier war es nicht. Dass Eric bei der Schlägerei nicht nein sagt, war natürlich vorhersehbar :-) Allerdings hätte ich ihm den letzten Gnadenstoß dann doch noch gegönnt. So schnell ist die Polizei dann ja doch nicht :-P Außerdem ist mir Dean Schlag für Schlag immer unsympathischer geworden und irgendwie hätte er es einfach verdient. Ich finde es übrigens sehr gut, dass die Auseinandersetzung nicht zum Kern des Kapitels geworden ist und sie dann doch verhältnismäßig zügig beendet war. Auch wenn Eric hier durchaus Blut geleckt hat. Die Umschreibungen fand ich hier super, ich hatte fast schon selbst Lust mich in eine Rauferei zu werden :-D

Mit der Zugfahrt habe ich dann überhaupt nicht gerechnet, aber der Umschwung hat mir richtig gut gefallen. Einfach weil Eric nun doch auch einmal etwas aus seiner Welt einbringen kann und gerade dort haben mir die kurzen, knackigen Dialoge sehr, sehr gut gefallen. Eine schöne, runde Sache, wenn du mich fragst :-)
Besonders toll fand ich übrigens, wie du diesen Rausch bei Cleo beschrieben hast. Das war herrlich authentisch und Erics Kommentar, dass er weiß wie sie sich gerade fühle, war wirklich schön gesetzt. Ein bisschen emotional privat angehaucht, aber nicht zu viel. Fand ich sehr stimmig <3
Cleos Gefühlsauf und ab kann ich durchaus nachvollziehen. Die wenigsten von uns werden solch eine Nacht wie sie erlebt haben und gerade ihre kleine Wutattacke, nachdem sie wieder hinausgesprungen sind, fand ich sehr gut nachvollziehbar. Vermutlich hätte ich ihn ebenfalls mit Kies beworfen xD

Gen Ende ist sie mir dann etwas zu kindlich trotzig geworden, aber das ist nur persönlicher Geschmack. Zu ihrem Charakter passt es allemal und ich bin gespannt, welchen Weg die beiden als nächstes einschlagen werden. Dass sie nun einfach nach Hause gehen, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
Da wir uns dazu noch auf der Zielgeraden befinden und sie aktuell in einem Industrie/Gewerbegebiet sitzen, könnte ich mir vorstellen, dass wir uns nun zu jenem Ort bewegen, mit dem diese Geschichte gestartet ist. Ich meine, dass da dieser Fässer explodiert sind und Eric dann irgendwo auf einer Wiese aufgewacht ist. Ich glaube, es war ein Einsatz der Ferox und war auch irgendein Industrieplatz... Soweit meine Vermutung, allerdings weiß ich gerade nicht, ob ich richtig liege, es ist einfach viel zu lange her ^^°

Wie dem auch sei, ich freue mich dass es hier weitergeht und hoffe dass deine Muse hier noch bis zum Ende durchhält und nicht wieder davonläuft ;-) Urlaub machen kann sie noch ein anderes Mal!

Ich wünsche dir weiterhin gutes Schwitzen und würde mal sagen: Bis bald!
Liebste Grüße
Deine Bean

Antwort von KatieC am 23.08.2020 | 21:15 Uhr
Hallo meine liebe Bean,

haha, da hat sich die Fata Morgana wohl doch als ein echter Alert entpuppt. :D
Ich weiß, dass es hier wirklich lahm voran geht und dass meine Muse gerne ausdauernd Ferien macht, aber ich werde diese Geschichte auf jeden Fall beenden. Was anderes kommt nicht in die Tüte. Also, wenn wir uns alle in Geduld üben, wird auch hier irgendwann noch die lang ersehnte Zielflagge auftauchen. :D Versprochen.

Freut mich, dass dir der Schwenk in diesem Kapitel gefallen hat. Ich wollte die Auseinandersetzung selber nicht zum Zentrum des Kapitels werden lassen, denn das wäre dann wohl doch etwas mau gewesen und hätte die Handlung eher wenig bis gar nicht voran gebracht. Außerdem war es für mich eh nur als "Vorwand" gedacht, um Eric und Cleo ein bisschen durch die Stadt jachtern zu lassen und sie am Ende zum Zug zu führen. Damit betrachte ich diese Mission also mal als erfüllt. ^^
Du hättest Eric also auch mit Kies beworfen? Da wäre ich ja gerne dabei gewesen! :D Ich mache mir dann Popcorn und betrachte das Spektakel aus erster Reihe, ja? :-P
Nein, kleines Späßchen, dass dir dieser Part und der Gefühlsumschwung auf Cleos Seite als plausibel und nachvollziehbar erschien, freut mich natürlich sehr. Auch wenn ihr Gemotze am Ende nicht ganz so dein ist, aber so lange es am Ende noch für Cleo in character daher kommt, ist das für mich okay. Darauf kommt es mir schlussendlich an und irgendwo muss man wohl immer ein paar Abstriche machen. :-) Also danke dir für deine Anmerkung und das Feedback an dieser Stelle!

Was den weiteren Verlauf angeht, hast du einerseits recht, wir nähern uns der Zielgeraden. Allerdings dann doch nicht so, wie du gerade vermutest. Ich bin ja baff erstaunt. Wo ist die 100%ige Trefferquote hin? :-P
Aber gut zu wissen, dass du mir noch nicht auf die Schliche gekommen bist und ich dich vielleicht noch ein bisschen überraschen kann. Ist ja mitunter nicht ganz so leicht. ^^
Gedanklich bin ich die kommenden Kapitel auch schon durchgegangen und teilweise sind sie in Stücken auch schon seit längerem geschrieben bzw. skizziert. Wenn alles passt, kann ich mich diesem Projekt demnächst in Ruhe weiter widmen und das Finale zu Paiper bringen. Mal gucken, wie viele Kapitel es am Ende noch werden. Da lasse ich mich selber mit überraschen. :D

Danke dir für dein liebes Review und bis bald wieder! :-)
Liebe Grüße
deine Katie
02.04.2020 | 17:37 Uhr
Halli Hallöchen, meine liebe Katie!
Mir war doch so, als hätte ich vor zwei oder drei Monaten einen Alert für deine Geschichte gehabt und siehe da: Ich hatte tatsächlich Recht!

Entschuldige bitte mein wirklich sehr, sehr verspätetes Review, aber du weißt ja wie es um mich steht, deswegen erspare ich uns beiden an dieser Stelle große Entschuldigungen meinerseits!
Kommen wir also lieber zum aktuellen Geschehen des Kapitels: Ich weiß noch, dass ich geschrieben hatte, dass ich es komisch fände, wenn Eric sich nun für Cleo schlagen würde und ich finde du hast das ganz gut umschifft. Am besten fand ich hier übrigens die Szene mit dem Cocktail! Ich war selbst wohl genauso überrascht, wie alle anderen Beteiligten auch. Damit habe ich nämlich wirklich nicht gerechnet und die Passage hat auch mich absolut zum Schmunzeln gebracht.
Die restliche Clubatmosphäre hast du dann auch wieder sehr authentisch beschrieben und ich habe doch glatt Lust bekommen, mich ebenfalls ins Getümmel zu werfen und mal wieder richtig Tanzen zu gehen :-)
Den Kuss fand ich ebenfalls gut beschrieben, wobei mir dieser Wink, dass sie das jetzt höchstwahrscheinlich nur wegen Dean machen, schon etwas zu stark war. Das war eher ein ganzer Pfahl für uns ;-)

Aber schön, dass Erics Intuition dann letzten Endes ebenfalls wieder nützlich sein konnte und er Cleo draußen gefunden hat. Ich muss sagen, dass ich bei der anschließenden Szene irgendwie hin und her gerissen bin. An sich fand ich sie sehr schön und gelungen, gut geschrieben sowieso. Es bringt eine gewisse Ruhe herein, die an dieser Stelle total angenehm ist und einen selbst aus den vielen bunten Lichtern zu ziehen vermag. Ebenso der leichte Witz bzw die Lockerheit haben mir gefallen und genau da kommt auch irgendwie mein "Problem". Im Laufe des Gesprächs geht Eric für mich ein wenig verloren. Irgendwie passt es in meinen Augen nicht so gut, dass er den aufmerksamen Zuhörer mimt und sich Cleos Herzschmerz anhört. Das ist für mich nicht ganz so ideal herübergekommen, aber das ist sicherlich auch immer eine Frage der Interpretation und Vorliebe. Mir war er hier einfach einen Tacken zu soft und zu losgelöst, wohingegen mir der Dialog zu Beginn des Gesprächs sehr gut gefallen hat!
Wie dem auch sei, ich fand den Anfang des Kapitels sehr stark und wie immer habe ich mich gut unterhalten gefühlt und bin äußerst froh, dass mich mein löchriges Hirn daran erinnert hat, dass ich hier noch etwas zu lesen habe Vielleicht habe ich ja sogar Glück und das nächste lässt entsprechend nicht mehr allzu lange auf sich warten. Ich habe ja eine kleine Vermutung, wie es nun weiter geht oder gehen könnte, aber diese ist derart minimal, dass ich sie hier gar nicht näher erläutern will. Auch wenn ich weiß, dass es gerade das ist, was du so liebst

Nun quengelt gerade aber mein Mini wieder und ich muss mich für heute verabschieden. Hab ganz lieben Dank für das Kap und bis ganz bald

Liebste Grüße
Deine Bean

Antwort von KatieC am 09.04.2020 | 17:09 Uhr
Hallo meine liebe Bean,
das ist ja mal eine gelungene Überraschung! :D
Und danke für diesen Kommentar: Mir war doch so, dass da vor ein paar Monaten ... Made my day! Ehrlich! :D
Wie ich gesehen habe, warst du auch fleißig und sobald ich in dein neues Kapitel reingelesen habe, hörst du von mir. Versprochen! ;-)

Danke aber erst mal für dieses hier!
Freut mich ja, dass dir dieser Weg gefallen hat. Fand ich auch irgendwie angenehmer, als eine Prügelei direkt an der Bar. Obwohl ich ja für nichts garantieren kann, was eventuell noch kommt. Manchmal entwickelt die Muse ja so ihr Eigenleben. ;-)

Aber ich merke schon, dass ein Eric mit Zuhörerqualitäten nicht ganz so dein Fall ist. :D Keine Sorge, das nehm ich dir auch absolut nicht krumm, sondern bin dankbar für deine ehrliche Meinung. Ich nehme für mich also mit, dass Eric an sich gerne wieder etwas präsenter in Erscheinung treten und dabei mehr dem Feroxcharakter frönen darf. ;-)
Wie der Zufall es will, steht ein Teil des nächsten Kapitels schon eine ganze Weile und müsste nur noch ergänzt werden. Allerdings hab ich vorhin schon meine wankelmütige Muse angesprochen und die hat im Moment anscheinend so gar keine Lust, sich großartig mit dieser Geschichte hier zu befassen. Die turnt grade lieber auf anderen Spielplätzen rum. ^^ Trotzdem hab ich diese Story natürlich im Hinterkopf und werde sie nicht vergessen. Und vielleicht treffe ich dann auch deinen Geschmack wieder besser. :-)

Ach, schade, dass du mit deiner Vermutung nicht rausrücken wolltest. Jetzt bin ich neugierig! :D
Vielleicht erzählst du mir beim nächsten Mal ja dann, ob wir wieder mal auf der selben Wellenlänge lagen oder ob ich doch von deiner Vorstellung abgedriftet bin? ^^ Bin auf jeden Fall sehr gespannt.
Danke dir noch mal für dein Review und bis bald!
Liebe Grüße
deine Katie
02.02.2020 | 22:36 Uhr
Oh mein Gott, ist das süß.
Ich hatte schon Angst, dass du nicht mehr weiter schreiben würdest. Auf jeden Fall hat es Eric diesem Mistkerl ordentlich gezeigt. Ich warte gespannt auf das nächste Kapitel.
Wir lesen uns
LG Jo

Antwort von KatieC am 03.02.2020 | 08:13 Uhr
Hallo meine liebe Jo,
Wie schön, dass auch du noch mit dabei bist! ^^
Nein, da brauchst du dir tatsächlich keine Sorgen machen. Auch wenn ich im Moment ewig für neue Kapitel brauche, werde ich die Story auf keinen Fall abbrechen. Irgendwann bekommt sie definitiv ihre wohlverdiente Zielflagge. :-)
Deswegen freue ich mich auch um so mehr, dass ihr so fleißig mit am Ball bleibt und immer mit so liebem Feedback um die Ecke kommt! Ihr seid echt super! ♡
Freut mich auch, dass dir das neue Kapitel gefallen hat!

Ganz liebe Grüße und danke dir für dein Review!
Katie
25.01.2020 | 15:12 Uhr
Hi Katie
Du Schreibschnecke:-)))))
Ach bin ich froh wieder was von dir zu lesen. Ich mag deine Geschichten echt gerne und diese hier hat es mir von Anfang an echt angetan. Deshalb freue ich mich ja das du trotz Kaffeetasse immer wieder weiter schreibst.

Da hat unser Schnuckel sich ja mal richtig gehend heldenhaft verhalten. So wie er Chloe zur Seite " gesprungen " ist. Dieser Dean ist ja auch echt ein Drecksack. Wie er mit Chloe umgegangen ist, hat er die Coctaildusche mehr als verdient gehabt.
Ich finde ja er ist eigentlich dafür nicht mal anmassend bestraft worden.

Hat da jemand etwa ein schlechtes Gewissen auf der Tanzfläche bekommen;-))))
Ich hätte ja mich mehr als gefreut an ihrer Stelle gewesen zu sein. Erst ein kleines Tänzchen und dann noch die Küsse. Ich glaub nicht das man da abhauen muss:-))))))
Genießen wäre ja eher das Zauberwort gewesen. Aber ich versteh sie ja auch. Sie dachte ja, dass sie ihn ausnutzen würde. Aber mal ehrlich wer von uns hätte es nicht auch getan.

Aber trotzdem allen, was ist denn mit Eric los?? Er ist ja heute ein richtiger Frauenversteher;-))))
So kennt man ihn ja nicht wirklich, aber es steht ihm schon.
Besonders als sie draussen vor der Disco stehen und er sie wieder in die " richtige Spur" bringt.

Jetzt würde ich gerne wissen was Dean von ihnen will. Ich hoffe du schreibst diesmal etwas eher wieder. Das ist höchst interessant gerade.

Bis bald Ankidani

Antwort von KatieC am 29.01.2020 | 14:24 Uhr
Hallo Ankidani,
und wie ich mich erst freue, wieder von dir lesen zu dürfen! Ich finde das so super, dass du weiter am Ball bleibst, obwohl es hier so langsam voran geht. Das weiß ich wirklich sehr zu schätzen, also einfach mal ein ganz dickes Danke an dich!
Und keine Sorge, auch diese Geschichte wird irgendwann endgültig den Kaffeebecher gegen eine Zielflagge eintauschen. Irgendwann. Wenn die Schnecke wieder den Weg zur Tastatur gefunden hat. :D Aber abgebrochen wird hier nichts, so viel kann ich dir auf jeden Fall versprechen.

Haha, ich richte Cleo gerne aus, dass du für sie mit Eric weitertanzen möchtest. ;-) Sie hat bestimmt nichts dagegen und ich hab eine Leserin glücklich gemacht. Zwei Fliegen mit einer Klappe, was will man mehr?! :D

Ach du, ich halte Eric ja generell nicht für den ultimativen Eisklotz, der keine Gefühle besitzt und nur Rumschreien kennt. Er hat sich eine strikte Fassade aufgebaut und an die hält er sich. Aber ich glaube nicht, dass er deshalb keine anderen Facetten haben kann. Manchmal liest man das ja in der einen oder anderen Geschichte und ich finde das dann immer recht ... joa, traurig, wenn man einen Charakter wie Eric auf so stumpfe (man möchte manchmal fast schon plump sagen) Züge reduziert. Und da ihm seine Feroxfassage hier sowieso nichts nützt, weil er selbst der einzige Ferox weit und breit ist, darf er hier auch ganz gerne mal ein paar andere Seiten von sich zeigen. ;-)
Ich hoffe, dennoch, dass es nicht zu sehr neben der Spur geraten ist und ich trotzdem noch den Eric einfangen konnte, den wir alle lieben. ^^ Aber da baue ich auch einfach auf euch und darauf, dass ihr mir bescheid gebt, wenn ich Gefahr laufen sollte, in die OOC Schiene abzudriften.

Ganz, ganz lieben Dank für dein liebes Review! :-)
Liebe Grüße
Katie alias die Schreibschnecke ^^
23.01.2020 | 16:46 Uhr
Hey Katie,
Ich fand das Kapitel wieder einfach nur hammermäßig! Der Kuss war so unglaublich süß! *kreisch!*
Aber der arme Eric hat es schon ganz schön schwer... Niemand hat Angst vor ihm ;)
Bitte lass mich nicht zu lange auf die Auseinandersetzung mit Dean warten! Eric sollte ihm mal so richtig "die Meinung geigen"!
Viel Spaß beim Weiterschreiben auf jeden Fall, und behalte deinen Schreibstil bei, er ist perfekt, wie er ist!
Lg Kat

Antwort von KatieC am 29.01.2020 | 14:13 Uhr
Hallo Kat,
Gott, du bist echt zuckersüß, weißt du das? :D So ein süßes Review hab ich echt lange nicht mehr gelesen. Freut mich wirklich sehr, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat! ^^
Ja ja, armer Eric. Er hat schon kein leichtes Leben, was? ;-) Aber wäre sonst ja auch langweilig, wenn ihm alles nur so zufliegen würde. Ein bisschen muss sich unsere Zeit ja von seiner unterscheiden.
Ich gebe mein Bestes, damit du nicht allzu lange warten musst, aber versprechen kann ich nichts. ^^ Aber "Dean die Meinung geigen" habe ich hiermit nur für dich ganz oben auf die Liste gesetzt. :-P ich weiß schon so in etwa, was im nächsten Kapitel geschen wird und interessanterweise steht das Ende auch schon wieder, aber Anfang und Mittelteil müssen noch zu Papier gebracht werden. Irgendwie scheint chronologisches Schreiben einfach nicht mein Ding zu sein. ^^°

Hab noch mal ganz lieben Dank für dieses super liebe Review und all das Lob! Ich hab mich echt riesig über deine Rückmeldung gefreut! :-)
Liebe Grüße
Katie
03.10.2019 | 13:23 Uhr
Hallöchen, liebe Katie!!! :-D
Ja, ich lebe noch und habe es nach wochenlangen Aufschub oder Vergessens endlich einmal geschafft das neue Kapitel zu lesen :-)

Interessanterweise musste ich nicht einmal nachlesen was zuletzt passiert war, weil ich es noch ziemlich genau vor Augen hatte. Zu meiner eigenen Verwunderung muss ich gestehen, denn aktuell vergesse ich so einiges, wie du ja weißt ;-)

Ich versuche mich jetzt aber gar nicht lange aufzuhalten, denn viel Zeit bleibt mir nicht. "ES" schläft gerade und ich bete, dass es noch ein wenig anhält. Jedoch mag ich mich darauf nicht verlassen, sodass ich mein Review gerade einhändig am Handy tippen muss ^^°

Nun denn, möchte ich an dieser Stelle noch einmal deinen Schreibstil loben. Ich mag deinen Umgang mit Worten und ich denke nicht zuletzt trägt er eine Menge dazu bei, dass sich diese koffeinhaltige Story so in mein Hirn gebrannt hat. :-)
Meine Lieblingsstelle war übrigens die mit dem Türsteher. Das war sehr amüsant zu lesen und diese Begegnung mit einer Person auf "Augenhöhe" war irgendwie total schön und verstörend zugleich. Wer kennt sie auch nicht? Die Türsteher, die meinen sie wären es und die sich an ihrer Möchtegernentscheidungsgewalt über den Einlass einer Person definieren und sich dafür feiern. Ein nettes Spiegelbild für Eric an dieser Stelle. Ebenso sein "Ich lache nicht"... Dafür habe ich es getan, weil es einfach so herrlich plump aber dennoch ehrlich war :-)

Was nun Cleos Ex angeht... Ich muss sagen, ich bin erstaunt, dass Eric aufgestanden ist. Und im Übrigen habe ich mich zum ersten Mal wirklich gefragt, warum in Gottes Namen Cleo Eric eigentlich hilft. Sie geht mit ihm shoppen, nimmt ihn bei sich auf, macht Spaziergänge mit ihm, um sein zuhause zu finden und nun rettet sie in auch noch vor unangenehmer Kommunikation mit ihren Freunden! Gott, kann jemand noch hilfsbereiter und selbstloser als die Altruan sein?! :-P Ich denke bzw. hoffe, dass ich das noch herausfinden werde!

Jetzt bleibt nur zu warten, wie die Nummer im Club endet. Ich bete ja, dass hier kein Drama ala Highschool Musical entsteht, aber das traue ich dir so auch nicht zu ;-)

Wie dem auch sei, ich bin langsam, aber immer noch dabei und freue mich auf deine Fortsetzung! :-D

Hab noch einen schönen Feiertag und ich hoffe du darfst morgen auch die Brücke zum verdienten Wochenende schlagen!
Liebste Grüße
Deine Bean

Antwort von KatieC am 18.10.2019 | 11:12 Uhr
Hallo meine liebe Bean!
Wie schön, dass du die Zeit gefunden hast, hier wieder vorbeizuschauen! Und ich entschuldige mich direkt mal, dass ich nicht eher die Zeit gefunden habe, um dir zu antworten. ^^

Ist ja fast schon ein Ereignis, das man sich im Kalender ankreuzen muss! Sonst hast du mir ja immer vor den Latz gehauen, dass ich schneller schreiben muss, damit du nicht in der Zwischenzeit wieder alles vergisst, was passiert ist. :-P
Ich freu mich aber, dass du weiterhin als so treue Leserin mit am Ball bist und dass dir mein Schreibstil immer noch gefällt.
Ja, der Türsteher war zugegebenermaßen ein wenig stereotyp, aber hey, wie haben wir immer so schön gesagt? Ein bisschen Klischee schadet nie. :D Mich hat es einfach enorm in den Fingern gejuckt, dieses Treffen "auf Augenhöhe" zu schreiben und Eric damit in gewisser Weise den Spiegel vorzuhalten, wie du es schon so schön auf den Punkt gebracht hast. Nur dass besagter Türsteher hier eben nicht den allseit üblichen Anführerbonus gelten lässt, sondern stattdessen sein fragwürdiges Quäntchen Macht für einen intensiven Blick auf den Mann aus New Jersey nutzt. :D
Und keine Sorge, Highschool Musical wird kein Revival in meiner Geschichte erleben. :D

Witzigerweise hatte ich erst kürzlich eine Unterhaltung hier, bei der es genau um so zentrale Momente bzw. Annahmen in einer Geschichte geht. Also diesen einen Moment, in dem ein Charakter eine Entscheidung trifft, deren Folge die Grundlage für die gesamte Geschichte bildet. Klar, hätte Cleo sich nicht für Eric und seinen Verbleib interessiert, dann würde das ganze Konstrukt hier wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Kein Konflikt, keine Story. Ich denke, dass das Ende deine Fragen auflösen kann. Hoffe ich zumindest, denn mir schwebt da mal was ganz anderes vor. Und btw.. dass du und deine gut funktionierenden Antennen das noch nicht längst vorhergesehen haben, freut mich, wie ein Honigkuchenpferd. :D Ist ja nicht allzu leicht, dich im Dunkeln tappen zu lassen. ;-)

Richte besten Dank an "ES" fürs zeitgenaue Nickerchen aus und agnz lieben Dank für dein Review! ^^
Hab ein schönes Wochenende,
ganz liebe Grüße
Katie
05.09.2019 | 11:17 Uhr
Oh mein Gott!
Ich hatte diese Geschichte fast vergessen und musste das letzte Kapitel noch mal lesen um wieder rein zukommen. ABER ich freue mich riesig über das neue Kapitel und ich kann kaum erwarten das nächste zu lesen. Langsam muss ja mal ein bisschen Schwung in die Dynamik zwischen Cleo und Erik kommen;).

Wir lesen uns im nächsten Kapitel
LG Jo

Antwort von KatieC am 07.09.2019 | 16:23 Uhr
Hallo Jo,

oh je, ich sollte wohl wirklich öfter mal neue Kapitel updaten, was? ^^°
Ich freue mich aber riesig, dass du trotzdem noch mit von der Partie bist und auch wieder in die Geschichte hineingefunden hast!
Schwung und Dynamik? Ich glaube das nächste Kapitel könnte dir durchaus gefallen. :D Vielleicht hören wir ja dann wieder voneinander, ich wäre auf jeden Fall sehr neugierig auf deine Meinung und ob ich mit meiner Vermutung richtig liege. :-)

Danke dir für dein Review und bis zum nächsten Kapitel!
Liebe Grüße
Katie
26.08.2019 | 07:05 Uhr
Hallo Katie
Da bin ich mal ein Wochenende nicht zuhause und in einem riesen grossen Funkloch und was muss ich sehen, als ich zuhause angekommen bin???
Ein neues Kapitel:-)
Man hab ich mich gefreut.
So jetzt aber zum Kapitel
Das Eric sich mit Cloes Freunden trifft, find ich gut. Er muss so langsam aus seinem Schubladendenken raus. Man weiß ja nicht, wie lange er bleibt oder ob er überhaupt noch mal zurück kommt. Aber so einfach kommt er ja anscheinend nicht aus seiner Haut
Ich muss sagen, ich bin schon gespannt wie es jetzt weiter geht. Was macht Eric? Wie schnell ist er bei Cleo?? Was passiert da gerade zwischen den beiden( Cloe und Dean)? Fragen über Fragen
Ich warte dann jetzt auf dein neues Kapitel
Deine Ankidani

Antwort von KatieC am 26.08.2019 | 08:25 Uhr
Hallo meine liebe Ankidani,
na da hab ich mit meinem neuen Kapitel ja mal richtig schlechtes Timing bewiesen, was? Genau das Wochenende mit dem Funkloch zu erwischen muss man auch erst mal schaffen. :D
Kleines Späßchen... ich freu mich total, das du wieder mit dabei bist. ^^

Ja, Eric muss sich wohl oder übel den neuen Begebenheiten anpassen, auch wenn ich zu bezweifeln wage, dass er dieses Schubladendenken so schnell ablegen kann. Wenn man sein ganzes Leben in so einem System verbracht hat und von klein auf erzogen wurde, auf diese eine Weise zu denken, dann lässt sich das wahrscheinlich nur schwerlich abschütteln. Ich nutzte diese Schubladen hier inzwischen echt ganz gerne, denn für mich ist es so eine Art Rettungsanker, den Eric nutzt, um nicht komplett freizudrehen. So hält er sich an etwas fest, das ihm bekannt ist, auch wenn der Erfolg ohne die Fraktionen eher mäßig ausfällt. Aber ich denke du verstehst, worauf ich hinaus will. ^^
Insbesondere dieses Schubladendenken soll noch einen zentralen Bestandteil gegen Ende der Geschichte einnehmen, also schauen wir mal, wie unser lieber Eric sich bis dahin noch so schlägt. :-)

Fragen über Fragen. :D Ich denke, die kann ich alle im kommenden Kapitel zu deiner vollsten Zufriedenheit beantworten. Wir steigen dann wieder genau da ein, wo die Szene in diesem Kapitel geendet hat und ich muss grade wirklich anerkennend feststellen, dass du mit deinen Fragen den Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen hast. Das gibt mir zumindest das Gefühl, mit dem weiteren Verlauf schon mal auf dem richtigen Weg zu sein. :-)

Dann wünsche ich dir schon mal einen schönen Start in die neue Woche und sage von Herzen Danke für dein liebes Review!
Ganz liebe Grüße
Katie
25.08.2019 | 23:02 Uhr
Huhuu,
Ich freue mich grad riesig endlich mal wieder von dir zu lesen! Ich bete regelrecht, dass das nächste Kapitel schneller vollendet ist ;) ich bin nämlich einfach mega gespannt wie es weitergeht :))
Ganz liebe Grüße

Antwort von KatieC am 26.08.2019 | 06:50 Uhr
Firm! Na da ist die Freude doch ganz meinerseits! :D Schön auch wieder von dir zu lesen!
Öhm ja... ich gelobe ja stets Besserung und hoffe genauso wie du, dass das nächste Kapitel schneller kommt, als dieses. ^^
Aber dein liebes Review ist auf jeden Fall Motivation pur und ich freue mich, dass du mit am Ball bleibst, auch wenn ich beim Schreiben so vor mich hin schleiche wie Opa mit Hut auf der Landstraße. Fühle dich deshalb ganz herzlich dazu eingeladen, mich jederzeit anzuhauen, wenn ich wieder zu lange brauchen sollte. :-)

Ganz, ganz lieben Dank für dein Review und liebe Grüße
Katie
25.08.2019 | 15:10 Uhr
Hey, das Kapitel ist wieder toll geworden. Ich bereue es nicht dir den Stern gegeben zu haben...
Und ich freue mich schon auf das nächste Kapitel...wie gehts wohl weiter mit Eric und kommt er alleine in seine Zeit zurück? Oder nimmt er sie gleich mit ;) ??

Antwort von KatieC am 25.08.2019 | 19:46 Uhr
Hallöchen,
wie schön, dass du wieder mit dabei bist und danke dir schon mal für dein liebes Review! :-)
Oh und für das Sternchen natürlich auch! Ganz, ganz lieben Dank für die Empfehlung!

Haha, wäre eigentlich eine lustige Vorstellung, wenn Eric durch ein Zeitloch zurück in die Zukunft hüpft und Cleo einfach so mitschleift. Dann haben wir dasselbe Drama auf der anderen Seite und ein Mädchen, dass höchst wahrscheinlich wieder nach Hause möchte, so wie Eric ja jetzt selbst. :D
Wie die Geschichte ausgeht, steht für mich schon seit Anfang an fest und daran hat sich seither auch absolut nichts geändert. Ein paar Kapitel habe ich bis dahin aber auf jeden Fall noch für euch, denn es gibt noch ein paar wesentliche Punkte, auf die ich hinarbeiten möchte, bevor wir zum Finale kommen.
Ich hoffe natürlich, dass du auch weiterhin als Leserin mit dabei bleiben magst und würde mich sehr freuen, wenn du deine Meinung auch zu den kommenden Kapiteln mit mir teilen magst. ^^

Liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend!
Katie
23.08.2019 | 20:56 Uhr
Hi Katie,
Ich finde die Idee mit der Zeitreise fantastisch. Und es war noch nicht mal so dramatisch! Ich bin soooooooo stolz auf dich! Ich persönlich fiebere ja auf eine Prügelei in dem Club hin, aber ohne wäre glaub ich auch ok... Aber Action ist cool. Hat Cloes Ex sich eigendlich noch was zu Schulden kommen lassen? Ich mein, ihre Freunde scheinen ihn ja ganz schön zu hassen.
Wie dem auch sei, ich wünsche dir viel Spaß beim Weiterschreiben und vielleicht kommt das Kapi ja diesmal ein bisschen früher? Ich würde mich jedenfalls freuen.
Lg, Kat

Antwort von KatieC am 25.08.2019 | 19:40 Uhr
Hallo Kat,
so sieht man sich wieder. ;-)

Freut mich, dass dir die Idee zur Geschichte gefällt. ^^ Und ich entschuldige mich wohl direkt noch mal für das Schneckentempo beim Schreiben. Ich würde dir ja gerne versprechen, dass das nächste Kapitel schneller kommt, aber ich lass es lieber. ;-) Hoffe aber natürlich, dass mich nicht schon wieder die Kaffeetasse ereilt und das Kapitel zumindest in dieser Hinsicht diesmal eher da sein wird, als das letzte.
Ich dachte eigentlich, dass ich schon hatte anklingen lassen, wieso Cleos Freunde von ihrem Ex alles andere als begeistert sind. Er hat sie betrogen und hintergangen. Etwas mehr dazu wird es dann auch im nächsten Kapitel noch geben. Wie du dir sicher vorstellen kannst, lässt Eric die Dinge ja auch selten einfach so stehen, sondern hakt gerne mal ein wenig nach.
Vielleicht kann ich dann ja auch dein Bedürfnis nach etwas Action befriedigen. :D Ich denke, was ich aktuell geplant habe, könnte dir durchaus gefallen.

Liebe Grüße und danke für dein Review!
Katie
Melinwen (anonymer Benutzer)
02.06.2019 | 12:44 Uhr
Hui, was für eine Geschichte :) Ich hab es genossen, die bis jetzt entstandenen Kapitel zu lesen und hoffe das wir Leser bald ein weiteres zu Gesicht bekommen.
Deine Idee mit der Zeitreise finde ich erfrischend und die Art wie du Eric teils verloren und mürrisch erscheinen lässt, zeigen wie sehr er Probleme hat sich der neuen Situation an zu passen.

Ich hoffe, das es nicht solange dauert bis zum nächsten Kapitel....
Liebe Grüße
Lin

Antwort von KatieC am 03.06.2019 | 09:26 Uhr
Hallo Lin,
huch, na hier habe ich ja im Moment schon gar nicht mehr mit einem Review gerechnet. ^^ Nichtsdestotrotz - oder besser gerade deswegen - freue ich mich natürlich umso mehr über deine lieben Zeilen! Was für eine schöne Überraschung!
Ich freue mich wirklich total, dass dir die Geschichte bis hierhin so gut gefallen hat! Vielen Dank für dieses motivierende Feedback!
Ja, Eric hat an der neuen Situation schon zu knabbern, aber er wäre ja kein echter Ferox, wenn er das nicht noch irgendwie hinbekäme, oder? ;-)
Was das angeht, steht der Rest der Geschichte in meinem Kopf schon, ich muss nur die Zeit finden, um meine Muse einzufangen und dieses sprunghafte Ding an die Tastatur zu ketten. Will meinen, ich geb' mein Bestes, damit ihr nicht wieder Urzeiten auf ein neues Kapitel warten müsst. :D

Bis dahin danke ich dir noch mal für dein tolles Review und hoffe, dass wir uns bald mal wieder lesen werden! :-)
Liebe Grüße
Katie
09.04.2019 | 17:21 Uhr
Hätte fast nicht mehr mit dieser Geschichte gerechnet.
Freue mich , dass du weiter schreibst.
Ich freue mich auf das nächste Kapitel.
Wir lesen uns
LG Jo

Antwort von KatieC am 09.04.2019 | 18:21 Uhr
Hallo Jo,
wie schön mal wieder ein neues Gesicht kennenzulernen! ^^
Freut mich sehr, dass du bei dieser Geschichte mit an Bord bist, auch wenn ich zugegebenermaßen ein ziemliches Schneckentempo an den Tag lege. Aber ich kann dir gerne versichern, dass ich weiter schreiben werde. Bei mir bekommt jede Geschichte ihre wohlverdiente Zielflagge und da wird für "Through Time" auch keine Ausnahme gemacht. :D
Es ist aber toll zu wissen, dass ihr weiterhin mit mir am Ball bleibt. Das motiviert ungemein. ^^
Deshalb ganz lieben Dank für dein Review und ich hoffe wir lesen uns bald wieder.

Liebe Grüße
Katie
29.03.2019 | 18:32 Uhr
Hallöchen, liebe Katie ^^
Ja, womit soll ich jetz nur anfangen? Hasstriade, Schimpfwut, Heulkrampf und anschließendes in den Boden rammen? Wie du siehst, habe ich viele Möglichkeiten dir das Leben, zumindest auf dem digitalen Papier, schwer zu machen und JAAA, ich genieße es! Denn unter uns gesagt: Du hast es nicht anders verdient und ich bin maßlos enttäuscht, wie lange ich, vor allem nachdem du das letzte Mal bereits schon einen Hieb bekommen hast, wieder warten musste! Ich weiß, momentan bin ich selbst nicht besser, aber immerhin ist bei mir noch keine Tasse aufgetaucht xD

Ich hoffe, dass ich meinen Unmut darüber nun genügend Raum gegeben habe und belasse es an dieser Stelle des lieben Friedens auch gerne dabei. ;-) Kommen wir also nun zum eigentlichen Kapitel und dem Grund meines Reviews. Denn nur stänkern will ich ja auch nicht! ^^
Tatsächlich hat mich die Länge überrascht. Entweder waren die sonst kürzer oder aber es ist der (Vorsicht Seitenhieb!) langen Zeit geschuldet, dass ich mich nicht mehr richtig an die ursprünglichen Längen erinnern kann. Ich weiß, dass die meisten Leser sich riiiiesig über lange Kaps freuen, ich persönlich habe es gerne etwas kompakter und dementsprechend (Vorsicht Seitenhieb!) in kürzeren Abständen, sodass ich regelmäßiger etwas lesen kann. :-)
Okay, okay, lassen wir das jetz! Ganz wirklich und versprochen...

Aaaalso, tatsächlich habe ich widerstanden und habe das letzte Kapitel nicht noch einmal gelesen. Inhaltlich konnte ich dennoch wieder gut anschließen und habe nicht das Gefühl gehabt etwas verpasst zu haben. Was mir aber aufgefallen ist, ist dass du irgendwie mehr beschreibst als sonst und längere Sätze bildest. Nur mal so am Rande ;-) Da merkt man einfach, dass sich ein Schreibstil über etwas Zeit hinweg verändert und auch weiter ausbildet. Das wollte ich gerne einmal anmerken, weil ich es einfach spannend finde und dir selbst womöglich noch gar nicht so extrem aufgefallen ist ^^

Was den Inhalt an sich angeht, finde ich den sehr entspannend. Irgendwie alltäglich und ich glaube, dass es genau das ist, warum ich wieder so gut hineinfinden konnte. Und ußerdem: Wer kennt sie nicht? Die schrullige, alte Nachbarin, mit der man sich aus Eigennutz gut stellt! Volles Wohnklischee im Haus mit mehreren Parteien und ich liebe es <3 Man findet sie nahezu überall, deswegen ist es schön, dass du es eingebaut hast. Gut gefallen hat mir auch Erics, ich nenne es mal Rückblick, auf das Feierverhalten in seinem früheren Leben. Das hat der ganzen Story wieder den richtigen Stoß in Richtung der Originalstory gegeben. Hier und da vermisse ich den Fraktionstrubel ja schon :-P
Irgendwie schmunzeln musste ich ja bei dem „Ausweis beschaffen“, wobei sich mir da die Frage stellt, wie alt Eric in deiner Geschichte überhaupt ist?! Müssen die in den Clubs nicht 21 sein oder bin ich falsch informiert?! Zudem würde glaube ich ein einziger Blick genügen und sie würden ihn sogar reinlassen, selbst wenn das Mindestalter den Abend 50 betragen würde xD Aber gut, ich lasse mich gerne von dir überraschen, wofür das ganze gut ist und wieso unser Anti-Held einen Lichtbildausweis benötigt ;-) Kriminell, kriminell, was die da machen.

Eigentlich bin ich ja generell sehr neugierig, wie die Geschichte nun weiterlaufen bzw ausgehen wird. Ich muss gestehen, dass ich immer noch keine Ahnung habe und mich absolut unwissend fühle ^^° Ich könnte mir vorstellen, dass er irgendetwas in dem Club erkennt oder auf jemanden trifft, der ihm weiterhelfen kann. Wirklich verraten kannst es mir aber nur du und so muss ich weiterhin wohl oder übel darauf warten und hoffen, dass du das nächste Mal einfach schneller fertig wirst! :-D

Deswegen wünsche ich dir ein erholsames Wochenende mit viel Muse und vielleicht auch Zeit zum Schreiben.
Bis ganz bald und liebste Grüße
Bean

PS: Irgendwo im Text gab es (ich glaube, es war bei Eric) ein Augenwollen statt einem Augenrollen ;-)

Antwort von KatieC am 08.04.2019 | 10:13 Uhr
Ach Bean, ich hab dich doch auch vermisst! :D
Vielleicht sollte sich die Kaffeetasse mal mit beruhigendem Kamillentee füllen. Und ansonsten gilt das altbekannte Prinzip: Nicht aufregen, gibt nur Falten. :-P
Aber keine Sorge, dein Unmut ist angekommen und wenn jemand voll und ganz bei dir ist, dann wohl ich. Glaube mir, ich hatte selbst nicht vor, wieder so lange in der Versenkung zu verschwinden und ich möchte es auch ungern wieder dazu kommen lassen. Ich möchte dir aber auch keine falschen Hoffnungen machen, denn im Moment hab ich einfach so viel um die Ohren, dass ich dir einfach nicht sicher sagen kann, wann das nächste Kapitel kommen wird. Aber ich garantiere dir, dass es kommen wird und vor allem auch, dass diese Geschichte wie all meine Geschichten auch zu Ende geführt wird. Egal wie hartnäckig mir die Kaffeetasse also auch im Nacken hängen mag, es wird immer weiter gehen, bis ich irgendwann die glorreiche Zielflagge hissen kann. Vielleicht kann dieses Versprechen deinen Unmut ja wenigstens ein klein wenig besänftigen? ^^

Tatsächlich ist dieses Kapitel weder signifikant länger oder kürzer, als die bisherigen. Diesen Eindruck können wir also getrost auf dein Gedächtnis schieben. :-P
Ich find's ürbigens übertrieben süß von dir, dass du deine Seitenhiebe auch noch so wundervoll ankündigst. So bekomme ich wenigstens noch den Hauch einer Chance rechtzeitig in Deckung zu gehen. :D

So, dennoch freue ich mich, dass du noch ein paar positive Worte finden konntest. ^^
Es ist schön zu hören, dass du trotz Pause wieder gut in das Geschehen hinein finden konntest und den Anschluss nicht verloren hast.
Was den Schreibstil angeht, stimme ich dir voll und ganz zu und ich bin begeistert, wie sehr dir wieder die kleinen Dinge ins Auge springen. Wundern tut es mich eigentlich nicht. :D Ich glaube auch, dass sich der Schreibstil tagesformabhängig ändern kann. Vielleicht ist dir das auch schon mal aufgefallen, wenn du selber schreibst? Zumindest bei mir kann ich das immer mal wieder bemerken. Manchmal läuft man einfach zu Höchstformen auf und die Formulierungen hüpfen einem nur so von der Tastatur und in anderen Phasen diskutiert man mit sich selbst jeden noch so kleinen Satz aus. Bei diesem Kapitel hatte ich mal wieder eine "gute" Phase (Wow, hört sich das strange an! :D) und ich vermute einfach mal, dass es genau das war, was du hier beobachtet hast. ^^

Schön finde ich auch, dass die die "Alltäglichkeit" der Handlung zugesagt hat. Auf Fraktionstrubel werden wir hier wohl nur recht bedingt treffen, aber das liegt einfach in der Natur dieser Geschichte. :D
Dennoch werde ich mir Mühe geben, immer mal wieder die Brücke zu Erics bisherigem Leben zu schlagen und seine Herkunft damit nicht aus den Augen zu verlieren.
Der Eric hier ist übrigens wie in den meisten Geschichten dieses Fandoms zwischen Mitte und Ende 20. Welches Alter genau spielt aber keine besondere Rolle.
Und ja, du liegst absolut richtig, 21 ist die magische Grenze. :D
Aber keine Sorge, ich habe einen Plan. Ja, das darfst du mir gerne glauben. Auch trotz Schneckentempo! ;-)

Zum Abschluss freue ich mich übrigens sehr, dass du immer noch ein wenig im Dunkeln tappst und dir den Fortgang, bzw. das Ende dieser Geschichte noch nicht zusammenreimen konntest. ^^ Das ist bei dir ja nicht besonders einfach, wie wir schon in beide Richtungen festgestellt haben und so hoffe ich doch, dich noch ein bisschen überraschen zu können. :-)
Bis dahin danke ich dir von ganzem Herzen für dein Review und den verbalen Tritt in den Hintern plus (angekündigte) Seitenhiebe! :D
Hab einen schönen Start in die Woche und hoffentlich bis bald,
liebste Grüße
Katie

PS: Wenn die Augen nicht so rollen wollen, wie der Autor das möchte, dann kommt eben ein Augenwollen zu Stande. :D Danke für den Hinweis!
27.03.2019 | 20:52 Uhr
Hi,
Da mach ich wie fast jeden Abend meine Runde hier und was sehe ich?
Du hast weiter geschrieben. Ich muss gestehen, ich musste das letzte Kapitel nochmal lesen, aber ich muss sagen, ich war schnell wieder drin.
Ich finde die du Cleo so angelegt hast super. Das sie Eric immer wieder eine andere Facette ihrer selbst zeigt wunderbar. So wie die Menschen halt sind in unserem Jahrhundert. Keiner ist in eine Schublade zu stecken. Da hat der liebe Eric seine Mühe mit ;-)
Wie sie ihn aus seinem Schneckenhaus zieht und ihn ihr Leben in Chicago zeigt finde ich klasse.

Du hast mich das letzte mal gefragt, was ich meine wie es mit ihnen weiter gehen soll. Ich muss sagen, da bin ich mir noch sehr uneins. So wie sie gerade sind agieren sie relativ harmonisch. Aber ich kann mir auch denken, das es aus Freundschaft mehr werden könnte.

Schreib bitte weiter
Ich freu mich schon wenn ich bald wieder was von dir lesen kann
LG Ankidani

Antwort von KatieC am 28.03.2019 | 09:05 Uhr
Hey du,
na das freut mich ja, dass dich dein abendlicher Rundgang hierher geführt hat! ^^
An dieser Stelle schon mal ganz lieben Dank für deine prompte Rückmeldung auf das neue Kapitel!

Tut mir leid, dass du das letzte Kapitel noch mal lesen musstest, das nehme ich voll und ganz auf meine Kappe. Und wenn wir schon dabei sind, kippe ich wegen meiner nicht vorhandenen Geschwindigkeit (Ich bin mir fast sicher, wenn ich noch langsamer werde, dann laufe ich irgendwann rückwärts :D) auch gleich mal wieder eine Portion Asche auf mein Haupt. Aber ich danke dir, dass du dich davon nicht hast abschrecken lassen und dann doch noch wieder den Einstieg in die Geschichte gefunden hast.

Weiß du worüber ich mich grade am meisten freue? Über deinen Kommentar mit den Facetten und dass sich die Menschen in unserer Zeit nicht in eine Schublade stecken lassen, wie es im Fraktionssystem der Zukunft sein wird. Damit hast du den entscheidenden Punkt schon perfekt aufgegriffen, denn genau das ist auch ein Aspekt, auf den ich für diese Geschichte besonderen Wert lege.
Es ist einfach super zu lesen, dass das so angekommen ist, wie es beabsichtigt war und dass du es auch noch so positiv wertest!
Eric wird auch weiterhin noch seine liebe Mühe mit unserer Zeit haben, aber das wird unser Lieblingsanführer schon packen, oder? ;-)
Ich bin zumindest recht zuversichtlich, dass er sich nicht unterkriegen lassen wird, so wie es sich nunmal für einen waschechten Ferox gehört.

Im Übrigen finde ich es echt klasse, dass du meine Frage vom letzten Mal noch mal aufgegriffen hast. Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich persönlich liebe den Austausch zwischen Autor und Leser und bin immer wieder super gespannt, was ihr euch so für Gedanken macht oder wie ihr euch bestimmte Entwicklungen vorstellen könntet. :-)
Deshalb tausend Dank, dass du deine Meinung mit mir geteilt hast! Und ich hoffe sehr, du magst damit auch weiterhin nicht hinterm Berg halten, egal in welche Richtung sich Eric und Cleo noch so bewegen und entwickeln werden. ^^

Bleibt mir nun nur noch, mich noch einmal für deine motivierenden Worte zu bedanken! Ich habe mich wirklich sehr gefreut wieder von dir zu lesen! :-)
Weiterschreiben werde ich auf jeden Fall (wie könnte ich auch anders, bei so einer charmanten Aufforderung ^^) und wenn ich wieder ins Nirwana der gemeinen Kaffeetasse abzudriften drohe, darfst du mir jederzeit gerne auf die Füße treten. :D

Liebe Grüße und dir noch eine schöne Restwoche
Katie
18.10.2018 | 19:11 Uhr
Hallöchen, liebe Katie ^^
Um es mal direkt vorweg zu sagen: Na, eeeeeeeendlich! Ich dachte schon, ich müsste wieder mit der ollen Kaffeetasse vorlieb nehmen, bin aber froh, dass es an dieser Stelle weitergeht und hoffe doch schwer, dass du zukünftig etwas mehr Gas gibst ;-) Fühl dich nicht unter Druck gesetzt oder so, aber so lange auf ein neues Kap zu warten ist gelinde gesagt… Hm, nun ja… Irgendwie scheiße xD
Natürlich mag ich dich nicht bedrängen und ich gehe einfach mal davon aus, dass du weißt, wie es an dieser Stelle gemeint ist ;-)

Tatsächlich habe ich mich beim Lesen dieses Kapitels gefragt, wie lange die Geschichte noch geht. Ich glaube du hattest irgendwann mal von 16 Kaps gesprochen, kann aber sein, dass ich mich hier auch vollkommen verhaue. Irgendwie habe ich damit gerechnet, dass die Story mal wieder etwas Fahrt in Richtung „Eric´s Lösung“ aufnimmt, wurde hiermit dann aber eines besseren belehrt. 
Eine nette alltägliche Szene und dann bezieht er auch noch ein völlig neues Quartier, dass ein wenig heimischer ist. Frag mich nicht warum, aber irgendwie war ich gedanklich schon so weit, dass jetzt nicht mehr allzu viel kommt und sich die Geschichte zart und langsam gen Ende bewegt. Aber offensichtlich hast du doch noch etwas mehr geplant. Vielleicht rührt mein Gefühl auch einfach aus der (Vorsicht: Seitenhieb!)langen Abstinenz, die du mir angetan hast! :-P
Aber kommen wir lieber zum inhaltlichen. Handlungsmäßig ist hier ja nicht sonderlich viel passiert, aber dafür in den Köpfen der Protagonisten und ich fand es schön so viel aus Erics Warte zu lesen. Besonders dieser Disput des Zimmers beziehen und seine Gedankengänge bzgl. seinen eigenen vier Wänden fand ich hier super. Man konnte förmlich mit ihm leiden und ich bin da mal wieder ganz bei ihm. Ich hätte auch keine Lust bei irgendeinem fremden Typen einfach so ins Zimmer zu ziehen und mich dort breit zu machen. Da ist das eigene Bett einfach viel, viel schöner. ^^ Aber ich hatte den Eindruck, dass Eric sich versucht hat das alles etwas schön zu reden und ich hätte es wohl nicht anders gemacht ;-)
Dass er dann tatsächlich zu Cleo rüber gegangen ist, hat mich schon schwer gewundert. Nicht, dass er sich noch gut mit ihr stellt :-D Immerhin hat die Dame ein Fass wegen einem simplen Schlüssel aufgemacht! Besonders schön hat mir hier das Aufhorchen ihrerseits gefallen. Wer kennt es nicht? Eigentlich will man sich raus halten, distanzieren oder sonst was und doch hängt man immer mit halbem Ohr an der Wand. Sehr schön und irgendwie auch einfach typisch Frau :-)
Ich muss sagen, dass ich jetzt wirklich gespannt bin, wie diese Story weitergeht. Normalerweise habe ich ja wenigstens Vermutungen oder Vorstellungen, aber hier bin ich tatsächlich einfach auf Null. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung und bislang würde mir auch nicht einfallen, wie Eric letzten Endes wieder nach Hause kommen kann, außer dass das Ganze in quietschend, schrille Fantasy abrutscht und er in einem Wasserstrudel durch die Zeit reist xD
Was mir allerdings jetzt erst wirklich aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Eric ja eigentlich in der Vergangenheit sein muss, wenn Chicago noch steht. Das finde ich eigentlich ganz cool, weil er so brauchbare Informationen aus dieser Zeit mitnehmen könnte. Auf der anderen Seite fällt mir gerade ein, dass mal die Rede von einer Parallelwelt war. Vielleicht könntest du mir an dieser Stelle doch noch einmal eine zeitliche Eingliederung geben, das wäre wirklich nett ^^ Nicht, dass ich mich hier völlig auf dem Holzweg befinde und mich da irgendwo in meinen Hirngespinsten verrenne!

Dieser Bilderspiegel hat mir übrigens auch sehr gut gefallen. Auch, wenn es ein typisches American-Teenie-Klischee ist, aber das passt hier wirklich sehr schön. Jetzt würde mich natürlich interessieren, ob wir noch ein paar mehr Leute aus Cleos Alltag kennen lernen oder sogar vielleicht ihre Brüder selbst. Momentan begrenzt sich der Handlungsraum, bis auf den kleinen Kneipenbesuch mit Dartspiel, ja recht stark auf Cleos vier Wände. Ein Ausflug wäre also vielleicht auch mal wieder schön :-) Vielleicht gibt’s ja ein Waffenmuseum für Eric xD Du siehst: Es nimmt ganz merkwürdige Züge an und ich benötige dringend ein wenig Futter ;-)
Und nur so am Rande: Ich kann Cleos Gehabe wegen des Namens auch nicht verstehen. Also bin ich auch hier mal wieder ganz und gar bei unserem lieben Anführer ^^ Nur, um es noch einmal explizit zu erwähnen ;-)

Was mir heute dann aber auch zum ersten Mal aufgefallen ist, ist die Kapitelüberschrift. Ich muss ja zugeben, dass ich diesen eher selten eine Bedeutung zumesse und sie in der Regel kaum beachte. Mit dieser hier konnte ich irgendwie nicht wirklich etwas anfangen und dann habe ich mir mal die anderen angesehen. Alles englisch. Hat mich erst mal verwirrt xD Kann es sein, dass das Liednamen sind? Ich weiß auch nicht, irgendwie muten sie so an ^^

Du siehst: Ich mache mir Gedanken und habe heute viel Neues entdeckt! Für heute verabschiede ich mich dann jetzt auch und würde mich freuen, wenn du hier und dort ein paar Details preisgeben würdest! :-P
Bis ganz bald und liebste Grüße
Bean

Antwort von KatieC am 10.11.2018 | 10:54 Uhr
Hallo meine liebe Bean,
bitte entschuldige die verspätete Antwort auf dein Review! Normalerweise lege ich sehr viel Wert darauf auch zeitnah auf eure Kommentare zu antworten, aber was soll ich sagen... diesmal ist mir der Urlaub dazwischen gekommen. ^^ Ich hoffe einfach du verzeihst mir auch in diesem Falle die Wartezeit. Und wenn nicht, naja dann kann sich mein Postfach wohl schon auf den mahnend erhobenen Zeigefinger deinerseits einstellen. :D
Ich kann es leider auch total nachvollziehen, dass du wegen des schneckenartigen Uploadrhythmus schon am Rad drehst. Eigentlich kann ich das selber nicht leiden, weder bei Geschichten, die ich selber lese, noch bei denen, die ich schreibe. Aber irgendwie ist meine Muse schon vorzeitig in einen sehr langen Winterschlaf verfallen und lässt sich nur dann und wann mal blicken, wenn sie Hunger auf Schokolade bekommt. Was ich hiermit versuche zu sagen... Es tut mir ehrlich leid! Ich gelobe weiterhin den Versuch auf Besserung und nehme den Tritt in den Hintern gerne entgegen. Du bekommst auch hiermit den offiziellen Freifahrtschein, das jederzeit zu wiederholen, wenn dir danach ist. Vielleicht kommt meine Muse dann ja wieder auf die Reihe... ^^
Schön finde ich aber auch, dass du deine Seitenhiebe im Text schon spoilermäßig vorher ankündigst. :D Besten Dank dafür, weiß ich gleich, worauf ich mich einstellen kann. :-*

Also irgendwann ganz am Anfang waren mal so etwa 12 Kapitel geplant. Dass sich das inzwischen quasi überholt hat, ist glaub ich keine allzu große Neuigkeit mehr. :D Um ehrlich zu sein, bin ich mir aktuell nicht ganz sicher, wie viele Kapitel es insgesamt werden. Es sind definitiv noch ein paar in Planung. Was dabei dann "Eric's Lösung" angeht, wirst du dich auch noch ein wenig gedulden und hoffentlich auch letztendlich überraschen lassen müssen. ;-) Aber keine Sorge, ich habe einen Plan. Irgendwie... irgendwo... wenn die Muse mit meinen Notizzetteln wiederkommt. :D

Jetzt freue ich mich aber erst einmal, dass du mit den Gedankengängen in diesem Kapitel doch noch etwas anfangen konntest und sie nicht gleich als völlig unbrauchbar abstempelst.
Und Eric, der sich mit jemandem gut stellt? Niemals! :D Unser werter Herr Anführer tut doch eh immer nur das, was ihm in der jeweiligen Situation als die beste Lösung erscheint. Ob das nun mit Sympathie zu tun hat oder nur aus reinem pragmatischen Denken besteht, das überlasse ich an dieser Stelle einfach mal dir und deiner Vorstellung.

Danke übrigens für den Hinweis mit der Parallelwelt. Das war wohl etwas unglücklich formuliert, denn eigentlich hast du recht, Eric befindet sich gerade im Chicago unserer Zeit. Für ihn ist es also Vergangenheit, in der Zeit vor dem großen Krieg. Ich glaube das Wort "parallel" habe ich hier angeschnitten, weil es im Grunde ja dieselbe Stadt ist und Eric's Welt in seinen (und meinen) Gedanken ja gleichzeitig weiter läuft. Okay, das klingt jetzt mega verworren und eigenartig. ^^° Aber es passt zu dem Ende, das ich mir für diese Geschichte ausgedacht habe ich denke, wenn wir dort dann irgendwann auch angekommen sind, dann wird sich dieser Umstand auch für euch als Leser aufklären. Du weißt ja inzwischen, dass ich immer mal wieder ganz gerne mit Informationsbröckchen spiele, die für den Moment wenig Sinn ergeben mögen, sich am Ende dann aber in der Regel - hoffentlich - zu einem großen ganzen zusammensetzen. Stichwort Puzzlehäppchen. :D Oh ja, ich weiß noch sehr gut, wie sehr du mich dafür beim letzten Mal verflucht hast. :D

Was die Sache mit den Kapitelüberschriften angeht... hatten wir dieses Gespräch nicht schon mal in einem früheren Review? Oder war das jemand anderes? Egal, denn du hast es ganz richtig erkannt. Das sind alles Songtitel derselben Band. Du musst ihnen tatsächlich auch nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Ich versuche zwar jedes Mal etwas rauszusuchen, das irgendwie einen Bezug - wenn auch einen klitzekleinen - zum jeweiligen Abschnitt hat, aber es ist auch wirklich nicht kriegsentscheidend, was da oben drüber steht. Als ich diese Geschichte begonnen habe, wollte ich das mit den Songtiteln einfach mal ausprobieren und ziehe das jetzt einfach konsequent weiter durch.
Und der Zusammenhang hier war der kurze Rückblick auf Cleo's Vater - The Story Of My Old Man. ^^

Irgendwie bin ich ja ein bisschen erleichtert, dass du dir das Ende dieser Geschichte noch nicht zurechtspinnen kannst. :D Und das will bei deinen aufmerksamen Antennen und einer mir nicht ganz unbekannten Denkweise schon was heißen. :-P In diesem kleinen Triumph suhle ich mich jetzt einfach noch ein bisschen, versichere dir aber sehr gerne, dass Eric am Ende nicht in einem Wasserstrudel baden geht und auch nicht durch ein schwarzes (oder andersfarbiges) Loch fällt.
Deinen Wunsch nach einem Ausflug habe ich übrigens notiert und hoffe, dass meine Muse diesen Zettel nicht auch noch in ihre Klauen bekommt und entführt... Ob es nun allerdings ein Besuch im Waffenmuseum wird, steht noch offen. :D Aber ich werde mal schauen, was sich da einbauen lässt.

Nun möchte ich mich aber noch einmal von ganzem Herzen für dein ausführliches Review bedanken! Ich freue mich jedes Mal von deinen Gedanken und Spekulationen zu hören und weiß es sehr zu schätzen, dass du auch in Sachen konstruktiver Kritik nie ein Blatt vor den Mund nimmst! Danke, dass du diese Geschichte begleitest und mich immer an deiner Meinung und deinen Ansichten teilhaben lässt! <3
Ich werde mich im Gegenzug auf jeden Fall bemühen, dich nicht wieder mit allzu langer Abstinenz zu strafen und erinnere hiermit einladend an den Komm-in-die-Pötte-Mädchen-Tritt in meinen Allerwertesten. :-P

Ganz liebe Grüße und dir noch ein schönes Wochenende!
Katie
Ankidani (anonymer Benutzer)
17.10.2018 | 18:17 Uhr
Hi
Ich hab mich vorhin sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass du weiter schreibst
Bin echt gespannt wie es Eric im heutigen Chicago ergehen wird. Ob er sich ein Leben kann? Wie es mit ihm und Cleo weiter geht? Ob es überhaupt mit ihnen weiter geht??
Ich muss sagen, ich ziehe vor euch Autoren immer den Hut. Ich bin dafür leider nicht gemacht.
LG Ankidani

Antwort von KatieC am 17.10.2018 | 20:22 Uhr
Hallo Ankidani,
noch ein neues Gesicht, wie schön! :D Freut mich, dich kennenzulernen!
Ganz lieben Dank für dein Review und dass du dich gemeldet hast, um mir ein kleines Feedback dazulassen! Hab mich wirklich riesig gefreut, als ich deine Zeilen gelesen habe! ^^

Ein bisschen was wird Eric und Cleo in Chicago noch erwarten. Schauen wir mal, was die beiden - und vor allem Eric - daraus machen. ;-)
Mich würde ja wirklich interessieren, wie du die beiden zusammen siehst? Eher als freundschaftliches Team oder eventuell doch mit etwas mehr Gefühlen füreinander? Oder vielleicht auch noch eine ganz andere Richtung? Ich habe zwar schon eine recht genaue Vorstellung davon, wo die beiden sich im Laufe der Geschichte hinbewegen werden (Oder es zumindest sollen, wenn es nach mir geht. Aber manchmal entwickelt so eine Geschichte ja auch gerne ihr Eigenleben. :D), aber trotzdem höre ich immer unglaublich gerne die Meinungen meiner Leser dazu! Das ist einfach jedes Mal super spannend! :D

Wer weiß, vielleicht haust du irgendwann auch mal in die Tasten und wagst einen Schreibversuch! Ich kann dich in jedem Fall nur dazu ermutigen, es zu versuchen, wenn du Lust darauf hast. Ich selbst habe es bislang auch noch nie bereut, diesen Schritt gewagt zu haben. Es ist einfach eine schöne Art und Weise, seine Kreativität auszuleben. Auch wenn Kreativität natürlich viele Wege kennt. Der eine schreibt, der andere ist vielleicht eher künstlerisch unterwegs. Da gibt es ja tausende Möglichkeiten und das ist doch auch gut so, sonst wären wir schließlich alle gleich, oder? ;-)

Danke auf jeden Fall noch einmal für dein Lob und deine motivierenden Worte! Vielleicht magst du dich ja wieder einmal melden und mir deine Meinung zur Geschichte dalassen?! Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen wieder von dir zu hören. :)
Hab noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße
Katie
17.10.2018 | 17:28 Uhr
Interessante Geschichte und mal “was anderes“ :-)
Hab sie direkt mal als Favorit gespeichert und bin gespannt wie es weiter geht

Antwort von KatieC am 17.10.2018 | 20:07 Uhr
Hallöchen und erst einmal ein ganz herzliches Willkommen! :D
Ich freu mich sehr, dass du mit an Bord bist und die Geschichte es in deine Favos geschafft hat!
Und natürlich vielen lieben Dank für dein Review! Es ist schön zu hören, dass du die Geschichte bisher interessant findest. Das nehme ich doch direkt mal als Ansporn und Motivation, damit das auch hoffentlich weiterhin so bleibt. ^^
Ich würde mich in jedem Fall freuen, falls du dich im Laufe der Geschichte mal wieder melden und deine Meinung oder Eindrücke mit mir teilen magst! :-)

Liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend! :-)
Katie
17.10.2018 | 11:33 Uhr
Hey,

das echte Leben geht nun einmal vor und ist wichtiger (auch wenn das mein Leserherz oft nicht versteht, hihi ;D).
Trotzdem oder gerade deshalb habe ich mich eben gefreut, als ich das neue Kapitel entdeckt habe.

Ich fand Cleos Reaktion auf Erics Einschätzung ("Du meinst also durchtrainiert und gut aussehend?") echt genial! Das war genau die richtige Antwort auf so eine Frage ;)

Man liest sich und LG
Vaca

Antwort von KatieC am 17.10.2018 | 20:00 Uhr
Hey Vaca,
wow, erst einmal vielen Dank für dieses prompte Review! Das war ja glatt rekordverdächtig. :D
Und echt schön, dass du dich wieder zu Wort gemeldet hast! Hab mich wirklich gefreut von dir zu hören! ^^
Richte deinem gepeinigten Leserherz bitte meine demütigsten Grüße und natürlich meinen besten Dank für seine Geduld und sein Durchhaltevermögen aus! Lässt es sich vielleicht durch ein paar selbstgebackene Kekse besänftigen? Oder soll ich Eric mal bei euch beiden vorbeischicken, wo er sich eh grade schon in unserer Zeitschiene befindet? ;-)
Ich freue mich aber sehr, dass dir das Kapitel und das kleine Geplänkel zwischen Eric und Cleo am Ende gefallen hat. Danke für deine Rückmeldung dazu!

Hab noch einen schönen Abend und noch mal vielen Dank für dein Review!
Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal :)
Katie
29.08.2018 | 17:37 Uhr
Hey,

schön, dass deine Geschichte weitergeht!
Sie ist mal was wirklich anderes mit Divergent Charakteren, was ich echt gut finde.

LG

Vaca

Antwort von KatieC am 01.09.2018 | 08:17 Uhr
Hallo Vaca,
ich freu mich echt riesig, dass du dich zu Wort gemeldet hast und ganz lieben Dank für deine lieben Worte! Es ist schön zu hören, dass dir diese Geschichte gefällt! ^^
Natürlich hoffe ich, dass ihr diesmal nicht wieder so lange warten müsst, bis es weiter geht. Aber zumindest ein Teil des nächsten Kapitels ist schon fertig.
Falls du dich im weiteren Verlauf der Geschichte mal wieder melden und deine Meinung oder Anregungen mit mir teilen magst, würde ich mich wirklich sehr freuen.

Liebe Grüße und hoffentlich bis bald :-)
Katie
17.07.2018 | 14:12 Uhr
Hallöchen, Katie :-D
Was sehen meine entzückten Augen da?! Ein neuer Upload! ^^
*Vorsicht! Wutanfall* Man, man, man... Ich könnte dir jetzt sowas von eine Predigt halten! Die Tasse?! Ernsthaft?! Warum zum Teufel lässt du uns so lange warten!? *Wutanfall Ende*
Aber gut, ich bin ja froh, dass die Story nicht vollends vom Erdboden verschluckt ist und du nun brav weiter schreibst. Ich hoffe sehr, dass du das auch zukünftig so beibehalten wirst und uns auch noch bei diesem Projekt zum Ende führen wirst ;-)

Tatsächlich musste ich noch einmal schnell in das letzte Kap schauen, um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Der Morgen danach und das Gespräch mit der Freundin fand ich klasse und sehr authentisch! Wer kennt es nicht?! Leicht übermüdet und das vermaledeite Handy hat nichts besseres zu tun, als einem gehörig auf den Sack zu gehen! ^^° Wie oft wollte ich es in so einem Moment gegen die Wand werfen, aber letztendlich braucht man die dummen Dinger ja doch.
Hier haben wir es jetzt also mit Mr. Sexappeal zu tun? Amber hat einen gescheiten Verstand und ich kann ihr da nur zustimmen ;-) Schön, wenn Eric dort einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat und sie direkt überzeugen konnte :-D Das ist wohl ein unumgängliches und äußerst typisches Frauengespräch. Gefällt mir ^^
Besonders lachen musste ich übrigens bei dem „verheißungsvollen Dröhnen“ der Kaffeemaschine. Ich liebe den Geruch von frischen Kaffeebohnen, aber dieses Geräusch des Mahlwerks ist absolut ätzend, weil mein eigenes Exemplar so unfassbar laut ist, dass man sein Gegenüber nicht mehr verstehen kann. Ich hoffe doch sehr, dass Cleo eine etwas erbarmendere Version hat und stelle es mir an dieser Stelle einfach, wie ein sanftes Brummen im Hintergrund vor. Einfach so, um meiner Selbst willen :-)

Dass Eric am frühen Morgen Joggen gegangen ist, steht ihm hier wirklich gut. Einfach mal den Kopf frei bekommen und auf etwas Abstand gehen. Für den Bruchteil einer Sekunde habe ich fast damit gerechnet, dass er Brötchen holen gegangen ist und ich habe fast nicht weiterlesen wollen XD Aber Gott sei Dank enttäuscht du mich diesbezüglich nie und hast im Anschluss eine sehr schöne und durchaus bedeutsame Szene aus dem Hut gezaubert. Diesen Verdruss über Cleos Kommentar hast du zwar, bildlich gesehen, geringfügig geschrieben, aber der hat gesessen, wie eine eins. Vor allem dieser Blick über die Schulter hat es mir sehr angetan und Cleo fühlt sich hier zu Recht schuldig. Wie du siehst, stehe ich also auch weiterhin auf seiner Seite ;-)
Nichtsdestotrotz finde ich es schön, dass sie nach einer Lösung sucht, statt wieder auf Konfrontation zu gehen. Das zeichnet hier doch deutlich eine Stärke heraus, die schon öfter einmal kurz hervorgetreten ist. Ich bin gespannt, ob Eric das Angebot annehmen oder stur bleiben wird. Es muss schon einiges an Nerven kosten sich in so einer, fast schon ausweglosen, Situation zu befinden. Dennoch finde ich, dass er sich wirklich gut schlägt. Auf der anderen Seite wünsche ich ihm aber auch ein kleines Lichtlein am Horizont.
Ich bin tatsächlich schon die ganz Zeit am spekulieren, wie wohl das Ende dieser Geschichte aussehen mag, da ich das bislang so gut wie gar nicht abschätzen kann. Ob er zurückfindet, oder wirklich in dieser Zeitspanne hängen bleibt. Ob er sich womöglich irgendwann einfach die Kugel gibt (immerhin auch eine Option, die einem Ferox ähnlich sehen würde). Auf der anderen Seite käme das aber wohl einer Aufgabe gleich. Vielleicht wurde er aber auch nur bei der Detonation im ersten Kapitel verletzt und das hier ist nichts weiter als ein komatöser Zustand?! :-)
Wie du siehst ziehe ich schon eifrig meine Gedanken und bin wirklich gespannt, was du uns noch im weiteren Verlauf kredenzt. ^^

Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn du diese Story öfter uploadest und sie nicht wieder irgendwo in der Versenkung verschwindet. Dafür ist es einfach zu schade, und, auch wenn ich selbst die Geschichten im eigentlichen Hauptquartier präferiere, so ist mir diese mit der Zeit doch ans Herz gewachsen. ;-)

Wie dem auch sei, vielen Dank, dass du wieder am Start bist und ich wünsche dir eine vielversprechende Muse an die Seite! Ganz offensichtlich ist das Luder ja mittlerweile wieder Heim gekehrt ;-)

GLG
Bean

PS: Bevor ich es noch vergesse: Einsatz der Beta-Fee Retoure-Schein! XD
Bei dem Austausch bezüglich des Zimmers ist ein sagt oder ähnliches abhanden gekommen. „Und was … der Besitzer des Zimmers dazu?“ Fang das schnell wieder ein ;-)

Antwort von KatieC am 18.07.2018 | 10:54 Uhr
Hallo liebe Bean! :-)

Ich bin ja geradezu entzückt über deine Entzückung. :D Obwohl ich angesichts des angedrohten Wutanfalls wohl doch lieber mal kurzfristig in Deckung gehe... Ich wünschte ja, ich könnte da etwas entgegensetzen, aber leider hast du vollkommen recht, die Kaffeetasse kommt schon einer Schmach gleich und hat mich wahrscheinlich ebenso kalt erwischt wie dich. Deswegen kann ich auch total nachvollziehen, dass du dich erst mal wieder einlesen musstest. Wenn ich ehrlich sein soll, ging es mir ähnlich, nachdem diese nervige Kaugummiblockade endlich anfing sich Stück für Stück zu lösen. Schande über mich und meine Muse! ^^ Dieses kleine, liederliche "Luder" war wahrscheinlich zusammen mit deinem überschüssigen s neulich auf Partytour und hat sich dort die Tage und Nächte um die Ohren geschlagen. Entweder das oder sie hat ohne vorher nachzufragen einfach ihren gesammelten Jahresurlaub am Stück genommen. Ich werde mich nun bemühen, sie erst mal zum Bleiben zu bewegen und mich nicht wieder in die ungewollte Kaffeepause zu werfen. Und das auch noch bei meiner besonderen Vorliebe für Kaffee! ;-)
Die Beta-Fee dankt übrigens für deinen Hinweis. Der fehlende Schlawiner wurde bereits eingefangen und wieder an seinen vorgesehenen Platz verfrachtet. Man munkelt, er habe für Muse und s den Fluchtwagen fahren wollen... Also vielen lieben Dank, dass du immer so ein aufmerksames Auge auf den Text hast! ^^

Kommen wir nun aber zum inhaltlichen Teil des Reviews, über das ich mich nebenbei bemerkt wieder riesig gefreut habe! ♡
Wunderbar, wenn du und Amber euch einig seid. Sieht aus, als würde der Eric-Fanclub stetig wachsen. :D
Die Kaffeemaschine darfst du dir selbstverständlich in jedweder Lautstärke vorstellen, die dir beliebt. ;-) Ich musste dabei an den Vollautomaten denken, den wir zu Hause haben. Wenn der loslegt, kann man sich zwar noch unterhalten, die Stimmbänder werden angesichts des enormen Geräsuchpegels allerdings doch etwas mehr als sonst beansprucht. Aber zum Glück ist der Zauber ja auch meist schnell wieder vorbei und zurück bleibt nur der Geruch der Kaffeebohnen.
Mit einem Brötchen holenden Eric hast du mich übrigens mal so richtig zerlegt! xD Bei dem Bild, das ich dabei vor Augen hatte, musste ich so sehr lachen, dass es echt schon nicht mehr normal ist! Die Vorstellung, wie er mit einer Tüte vom Bäcker zurückkehrt und womöglich noch so umsichtig war, ein paar Zimtschnecken einzukaufen ist einfach so absurd, dass mir der Gedanke im Leben nie gekommen wäre! :D An diesem Punkt kann ich also schon mal Entwarnung geben. Eric wird zwar noch das eine oder andere vor die Nase gesetzt bekommen, was ihm im normalen Leben eher gegen den Strich ginge, aber Brötchen holen steht da auch weiterhin nicht auf meiner Liste. ;-)
Besonders freue ich mich tatsächlich darüber, dass du der entstandenen Szene doch eine gewisse Bedeutsamkeit zugestehst. Ich habe so oft an dem Kapitel herumgeschraubt, dass ich mir am Ende selber nicht mehr sicher war, ob es überhaupt was taugt. Aber wie immer kann ich mich hierbei auf dich und deine Meinung verlassen, egal in welche Richtung mein Geschreibsel auch ausgeschlagen hat. Dafür bin ich dir unendlich dankbar und hoffe, dass du das weißt!?! (Wenn nicht, weißt du es spätestens jetzt. :D)
Dass du dich weiterhin auf Erics Seite schlägst, stört mich ehrlich gesagt nicht die Bohne. Vielmehr nehme ich das sogar als Kompliment. Einen OC kann man entwerfen, wie man will, aber einen bestehenden Charakter so darzustellen, dass er nicht OOC rüber kommt ist einfach etwas anderes und ich denke da wirst du mir uneingeschränkt zustimmen können. Schließlich hat letzten Endes jeder von uns sein eigenes Bild über Eric und sein Verhalten im Kopf und es freut mich zu hören, dass ich deinem hier entsprechen konnte. ^^
Ursprünglich hatte ich ja vorgehabt, das Kapitel in kompletter Länge hochzuladen, obwohl ich mit dem Cut, wie er jetzt am Ende entstanden ist, schon irgendwie geliebäugelt habe. Wenn ich nun so deine Zeilen lese, dass du selber noch nicht ganz sicher bist, wie Eric sich entscheiden wird, dann bestätigt mich das noch mal in der Entscheidung, die ich getroffen habe. Hoffentlich konnte ich dich so ein wenig neugierig auf den nächsten Abschnitt zurücklassen. :-)

Und dann hast du zum Abschluss noch soooo viele wunderbare Spekulationen für mich! :D Wie ich sehe, stehen deine Antennen bereits wieder voll auf Empfang und rätseln in alle Richtungen. Vielleicht liegst du sogar ganz nah an der Lösung. Vielleicht auch nicht. :-P Auch wenn ich weiß, dass es dir schwer fällt, wirst du dich wohl oder übel überraschen lassen müssen. Ähnlich wie damals bei "Trust & Treason" steht auch hier das Ende schon seit Beginn der Geschichte für mich fest, auch wenn ich dir schon einmal die erleichternde Kunde überbringen darf, dass Eric diesmal nicht das Zeitliche segnet. Deinen alles vernichtenden Wutanfall, der mich dann zweifelsfrei ereilen würde, möchte ich nun wirklich nicht erleben! ;-)
An dieser Stelle möchte ich aber auch dir und allen anderen Lesern versichern, dass diese Geschichte ebenso wie meine anderen Storys auch, zu einem Ende gebracht wird. Vielleicht mag es ein wenig dauern, aber ich gelobe Besserung und dass der nächste Upload nicht wieder so ewig auf sich warten lassen möge. Es macht mich echt happy zu lesen, dass dir diese Geschichte auch trotz des abgewandelten Settings ans Herz gewachsen ist und nehme diesen kleinen Motivationsschub direkt mal mit, um ihn an meine Muse weiterzuleiten. ^^ Sollte sie sich doch wieder aus dem Staub machen wollen, darfst du natürlich jederzeit mit dem mahnend erhobenen Zeigefinger auf mich zukommen und den nächsten Upload einfordern. Deal?

Hab noch einmal ganz, ganz lieben Dank für dein ausführliches Feedback, sowie deine lieben und motiverenden Worte! Ich wünsche dir noch einen (hoffentlich) entspannten Tag, immerhin haben wir die Wochenmitte ja schon wieder erreicht. :-)
Ganz liebe Grüße
Katie