Autor: Badwolfgirl
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
27.08.2017 | 00:44 Uhr
zu Kapitel 5
Hey Vroni,
Das neue Kapitel ist wirklich cool geworden. Ich bin wirklich gespannt, was sie sich jetzt einfallen lässt , um Danny da raus zu kriegen :D schreib schnell weiter, weil das will ich unbedingt wissen. Genau an der spannenden Stelle aufzuhören hast du leider wirklich zu gut drauf :D
Dein Schreibstil gefällt mir richtig gut, ich hoffe das nächste Kapitel wird genauso gut, aber da bin ich mir sicher. Und beeil dich ein bisschen, damit ich nicht so lange warten muss :D
LG

Antwort von Badwolfgirl am 27.08.2017 | 10:51 Uhr
Danke :)
ich hab auch schon eine idee wie's weitergeht
20.08.2017 | 00:41 Uhr
zu Kapitel 4
Hey Vroni,
Dein neues Kapitel ist echt gut geworden, ich bin richtig gespannt wo Danny landet, wenn er durch die Anomalie geht, wenn er es denn tut. Hoffentlich passiert das, was ich mir vorstellen könnte, was passiert. Und irgendwie tut mir das Erdferkel leid, wenn er das jetzt nicht isst, weil er durch die Anomalie geht, dann ist es voll umsonst gestorben. Und er darf doch Molly nicht zurücklassen :'D
Mit den Absätzen kann man die Geschichte viel besser lesen, weil man den Satz in dem Block nicht mehr so leicht verliert, super :). Vielleicht könntest du an manchen stellen noch genauer ins Detail gehen, dann kann ich mir alles ein bisschen genauer vorstellen :D und wenn du deine Kapitel ein wenig länger machen würdest, würde ich mich echt mega freuen.
Super Kapitel, mach weiter so ;)
Liebe Grüße
Lena

Antwort von Badwolfgirl am 20.08.2017 | 09:55 Uhr
Danke:* ich werds versuchen. Ich weiß, ich bin böse ;) Cliffhänger...
26.06.2018 | 23:20 Uhr
zur Geschichte
Hallo!

Ich habe die Geschichte nun schon länger in meinen Lesezeichen gehabt und bin jetzt erst dazu gekommen, sie auch mal zu lesen. Ich muss leider sagen, dass ich ziemlich enttäuscht bin. Du hast recht viele Rechtschreibfehler in deiner Geschichte, immer dann, wenn es sich um ein komplizierteres Fremdwort handelt (zum Beispiel "Anomie" statt "Anomalie"). Das erste Kapitel ist zudem reichlich unemotional, obwohl da gerade jemand den Tod seines geliebten/gehassten Bruders mitansehen musste - sich dann einfach umzudrehen und sich auch noch Sorgen zu machen, dass man jetzt davon eine Depression bekommt und wie unpraktisch das doch wäre, ist ein sehr kalter, unmenschlicher Zug. Danny hätte an dieser Stelle vielleicht nachsehen sollen, ob er seinem Bruder nicht doch nicht helfen kann, oder einen Nervenzusammenbruch bekommen, aber leider verfehlst du an dieser Stelle alle Möglichkeiten, Danny noch menschliche Züge zu geben.
Diese Sache funktioniert im zweiten Kapitel schon viel besser, bei der Szene mit dem Bettler, die zwar grausam, aber grausame Realität ist. Hier triffst du genau den richtigen emotionalen Tonfall, obwohl du ja im Grunde nichts anderes tust, als bei deiner ursprünglichen Taktik zu bleiben. Trotzdem, hier funktioniert es super!
Ich finde auch die Idee sehr gut, ins Mittelalter zu gehen (bzw die Handlung dorthin zu verlegen). Es ist nun schon eine ganze Weile her, dass ich die Serie mal gesehen habe, doch ich glaube, das Mittelalter kam dort niemals vor - also eine interessante Wahl, die ich sehr begrüße!
Der Anfang vom dritten Kapitel gefällt mir von der Idee her (also einen Alptraum einzubauen), aber hier würde es auch besser funktionieren, wenn du den Traum nicht nur beschreibst, sondern ihn erleben lässt - also genau sagst, was Danny sieht und wie er sich fühlt, bevor er merkt, dass es sich nur um einen Traum handelt. Weiter werde ich jetzt nicht mehr lesen, ich muss aber sagen, dass sich die Rechtschreibung im Vergleich zum ersten Kapitel schon stark verbessert hat. XD

Generell frühstückst du das Geschehen leider viel zu schnell ab, statt Orte, Menschen und Emotionen wirken zu lassen. Deine Geschichte ist gut und fängt spannend an, aber leider stehst du dir selbst im Weg, da dein Schreibstil eben sehr sachlich ist. Du solltest dich vielleicht mal über das Prinzip "Show, don't tell" informieren. Das ist ein sehr wertvoller Tipp, den jeder Autor beherzigen sollte, und es hilft dir sehr, deinen Schreibstil zu verbessern und damit auch Leser zu gewinnen. Ich bin eigentlich sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht, welche Orte und welche Wesen noch vorkommen, doch gleichzeitig wünsche ich mir, dass du das Geschehen lebendiger und ausführlicher darstellst. Ansonsten bin ich als Leser nicht in der Lage, in deine Geschichte einzutauchen und diese mitzuerleben, sondern ich bekomme eine Liste mit Ereignisse präsentiert, woraus ich mir meine eigene Geschichte basteln muss.
Eine Sache noch: Bitte bettel nicht in jedem Kapitel um ein Review. Diese bekommst du, wenn Leser Anmerkungen oder Ideen haben, aber du solltest deinen Erfolg niemals davon abhängig machen. Wirklich "wertvolle" Reviews erhältst du nur, wenn du Fehler machst, ansonsten sammelst du Quietschies, die dir als Autoren nicht weiter helfen und auch sonst keine Aussage über deine Geschichte treffen. Außerdem, und das ist ein wirklich wichtiger Punkt, schreckt es manche Leser eher noch davon ab, ein Review zu hinterlassen, wenn dieses ständig gefordert wird. :)

Ich hoffe, dass du weiterschreiben wirst! Deine Ideen bisher gefallen mir sehr gut, und meine Anmerkungen beziehen sich allein auf das "Handwerkszeug", den technischeren Teil des Schreibens, mit dem du dich mehr auseinander setzen solltest. Was du bereits besitzt, ist Kreativität und offensichtlich eine Menge guter Ideen, die eine großartige Geschichte bilden können!

LG Marvin
16.08.2017 | 00:38 Uhr
zur Geschichte
Hallo du,
Ich habe deine Geschichte gerade gelesen und muss sagen, dass nun echt gespannt bin, wie Danny und Sarah sich über den Weg laufen werden :D
Deine Geschichte gefällt mir echt gut und ich freue mich, wenn du bald weiter schreibst :)
LG Lena

Antwort von Badwolfgirl am 16.08.2017 | 11:32 Uhr
Danke, ich werde auch in dieser Woche ein neues Kapitel hochladen
:*