Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lalami
Reviews 1 bis 25 (von 35 insgesamt):
25.10.2020 | 18:50 Uhr
Heyho :)

Voll cool, dass du die Geschichte wieder aufgenommen hast. Jetzt gibt es schon so viele neue Kapitel und ich komme einfach nicht dazu, mal etwas zu schreiben. Ich bin derzeit nicht mehr so oft hier, aber ich verfolge die FF trotzdem noch aufmerksam. Muss ja schließlich im Blick behalten, wie mein Kleiner sich macht. Wenn ihn schon Sora im Ungewissen lässt xD
Wie zu erwarten ist die Gruppe ein einziges Chaos und es hat ja nicht lange gedauert, bis sich alle in den Haaren hatten.
Durch die einzelnen Kapitel zu jedem Charakter, fällt es einem deutlich leichter, die Chaoten auseinander zu halten. Ich persönlich bin immer eher ein Fan davon, wenn die Perspektive, aus der geschrieben wird, nicht zu oft wechselt innerhalb eines Kapitels. Aber das ist Geschmackssache. Daher hat mir das letzte Kapitel sehr gut gefallen.... plus es war über Rio, was will man mehr :D
Die Küche scheint mächtig Eindruck bei ihm zu schinden. Und so langsam scheint er zu bemerken, dass Sora als Informant nicht viel taugt xD
Ich bin sehr gespannt, wie es mit dem Chaotenhaufen weitergeht. Vielleicht schafft Alexander es ja, Ichigo etwas zu beruhigen. Alexander erinnert mich etwas an Sanji, fehlt nur noch, dass er und Rio sich zusammentun und die Küche unter ihre Herrschaft reißen ^^

glg Chaan
29.09.2020 | 18:12 Uhr
Hallöchen Sonnenschein,

jetzt komme ich auch endlich mal dazu die neuen Kapitel zu lesen und vor allem ein Kommi zu hinterlassen.
Ich muss zugeben... Ich hab gedacht auch diese MMFF liegt auf Eis und aufgrund des Lebens und der Tatsache, dass ich selbst kaum zum lesen und schreiben komme bin ich auch gar nicht mehr so oft online.
Ich schaffe es ja nicht mal mich beim Anime schauen auf den laufenden zu halten... zum Glück gibt es ja Mangas XD
ABER: Ab und zu traue ich mich doch on und siehe da: Es wurde belohnt *_*

So wo fange ich jetzt nur an...
Dein Schreibstil ist wie immer: einsame spitze.
Ich finde du kannst die Sache sehr gut beschreiben und anders als bei der anderen MMFF finde ich es hier mit den Charakteren übersichtlicher. Es liegt vermutlich daran, dass hier jede Person erst einmal ein eigenes Kapitel bekommen hat bevor du alle zusammengeworfen hast. :)
Die Personen die du für diese MMFF ausgewählt hast passen auch hervorragend zusammen. Es gibt offensichtlich von fast jedem Charaktertypen einen oder zwei Vertreter... Perfekt!
Und auch die Contractor sind vielseitig. Hach~ Ich finde es einfach nur super.

Zu Misha... Also ich habe leider den Steckbrief, den ich dir damals zugeschickt habe, nicht mehr. Ich kann dir also nicht sagen ob du ihn gut und richtig darstellst, aber ich erinnere mich noch an ein paar Kleinigkeiten und vor allem an seine "Frauenphobie" kann ich mich durchaus entsinnen. Und diese hast du wirklich gut dargestellt.
Der Kerl tut mir echt leid... So viele Frauen... Es wäre schon amüsant, wenn er allerdings instinktiv und ohne Probleme mit Ichigo (war doch der OC der sich wie ne Frau kleidete obwohl er/sie ein Mann war, richtig?) zurecht kommen würde. Hihi :'D

Ich freue mich auf das nächste Kapitel und vor allem freue ich mich schon darauf wenn sie auf die Charaktere treffen, die sie ja aus ihrer eigenen Welt kennen :D
Liebe Grüße Sweety
16.09.2020 | 19:21 Uhr
Oh wow, die Seite hat mein Review einfach nicht gefressen, geil
Aber ja, einen wundervollen Abend wünsche ich dir! Das mit dem Review hat jetzt auch schon lang genug gedauert.
Oh boy, das mit Ichigo, Valeria und Remi kann ja noch spannend werden. Ich hodde die fackeln nicht aus Versehen das Schiff ab mit den Funken die gerade nur so fliegen bei denen. Jamila und Leila sind mir jetzt schon mega sympathisch, und ich habe das Gefühl das die zwei diejenigen sein werden, die die Streitigkeiten lösen müssen, die definitiv noch auftauchen werden.
Ich bin auch gespannt wie lange es dauern wird bis Alexander herausfindet das die Dame der er dienen will keine Lady ist xD
Ah, Misha tut mir schon leid. Ein Frauenbetrieb im echten Leben ist schon schrecklich, kann ich sleber als Frau bezeugen, aber in einer Welt wo Frauen auch noch Fähigkeiten haben können die tödlich sind, kann das nicht gut ausgehen (Ich zähle Ichigo dabei zu den Haufen an Frauen mit dazu)
Ah, Rio darf dann das ganze Fegefeuer von der Seite aus beobachten, haha.
Rin ist mir mega sympatisch, und ich kann mir vorstellen, das sie anfangs mit dieser Crew ziemlich leiden wird.
Ich bin schon gespannt zu sehen wie lange es dauert, bis sie sich aneinander gewöhnt haben.

Freue mich auf jeden Fall schon mal auf das nächste Kapitel!

Mit freundlichen Grüßen
Arisa
31.08.2020 | 22:31 Uhr
Guten Abend!

Wow, ich freue mich ein neues Kapitel zu sehen!
Die Interaktionen zwischen den Dienern zu sehen fand ich wirklich interessant.
Auch die Beziehung zwischen Amaterasu und Tsukuyomi ist an sich etwas, dass noch interessant werden könnte.
Ich bin schon gespannt darauf zu sehen wie die ganzen Crewmitglieder aufeinander reagieren werden!
An sich bin ich eigentlich nur froh, das du die Geschichte nicht aufgegeben hast und es freut mich das dir mein Review einen Motivationsschub gegeben hat :3

Bis zum nächsten Mal!

Mit freundlichen Grüßen
Arisa
15.06.2020 | 15:38 Uhr
Ach du liebes bisschen, ein neues Kapitel? Das freut mich aber!
Jamila gefällt mir als Charakter jetzt schon! Ihre Lust sich in das Abenteuer zu stürzen ist etwas, das ich nachvollziehen kann, und die Tatsache das sie ihre Zunge nicht zügelt ist etwas, dass sie nur sympathischer macht!
Auch ihre Interaktionen mit ihrem Begleiter, Saba, ist etwas das ich sehr genossen habe.
Ich weiß nicht, aber ich denken nicht das ich einen Wolf eine Flohschleuder genannt hätte wenn die Chance besteht, dass er mich eventuell verstehen kann.
Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf, wenn alle Crewmitglieder sich dann endlich treffen!
Das klingt immerhin nach einem perfekten Rezept für Chaos.

Mit freundlichen Grüßen
Arisa
07.06.2020 | 11:53 Uhr
Heyho :)

Ich freue mich mega, dass es weiter geht und du dich nochmal für diese Geschichte motivieren konntest. Ich mochte die Idee sehr und bin immer noch sehr gespannt, was alles noch kommt.
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaub Jamila war die letzte, die noch gefehlt hat, oder? Dann gibt es ja bald ein großes Aufeinandertreffen der Charaktere. Wird sicher interessant, wie die alle aufeinander reagieren, ich sehe Konfliktpotential ^^
Jamila scheint eine sehr lebensfrohe Person zu sein und ihre Freundschaft mit Ace ist knuffig. Aber ganz ehrlich an ihrer Stelle hätte ich auch die Beine in die Hand genommen, wenn vor mir plötzlich ein riesiger Wolf aufgetaucht wäre xD
Das ist eine einzige Chaostruppe, wie wird Remi die bloß im Zaum halten wollen ^^

glg Chaan
26.03.2020 | 15:43 Uhr
Hi
Eine wirklich schöne MMFF
Die eingereichten Charaktere gefielen mir gut.
Ich hätte auch gerne mitgemacht.
Schade, dass es hier nicht mehr weitergeht.

LG
30.09.2018 | 12:44 Uhr
Hallöle :)

Ich war diese Woche viel unterwegs, deshalb schaffe ich es erst jetzt, endlich mal ein Review zu schreiben. Zuerst einmal freut es mich natürlich wahnsinnig, dass es weitergeht und ich hab das Kapitel verschlungen. Ich freue mich schon echt darauf, wenn die ganzen Charas aufeinander treffen. Wenn ich das richtig gerechnet hab, fehlen ja auch nur noch 2 Charas und dann geht die Reise los. Jetzt haben wir ja sogar wieder eine Ärztin, hab ich gerade gesehen ^^

Aber werfen wir einen Blick auf Alexander. Ich finde zuerst einmal seine Devil Fruit sehr interessant, weil sie mega viel Potential hat und man sehr viel damit anfangen kann. Er ist als Zwerg auch der einzige Nichtmensch bisher, was ihn auch nochmal etwas heraushebt. Mal schauen, was da noch für Herausforderungen auf ihn zukommen, aber ich denke, durch seine Teufelsfrucht dürfte er ganz gut damit klarkommen können. Seine Hintergrundgeschichte ist bisher noch relativ im Dunkeln, er arbeitet also für eine Frau, die mächtig genug zu sein scheint, dass er ihr folgt und die der Adlige fürchtet. Jetzt fragt man sich natürlich, wer das ist. Und was den Adligen angeht, frage nie eine Frau nach ihrem Alter, das kann nur fatal enden. :D
Auf Xaviers Kontaktaufnahme reagiert er zwar verblüfft, aber dennoch recht ruhig. Wobei ich ihn auch nicht unbedingt als einen Charakter einschätzen würde, der schnell aus der Haut fährt. Was den Wunsch angeht, scheinen die meisten sich bisher verstorbene Personen zurückzuwünschen (zumindest dort, wo man die Wünsche bereits kennt). Ich muss hier nochmal einwerfen, dass ich immer noch auf Ichigos Wunsch gespannt bin, denn sie wirkte mir nicht so, als würde sie sich einen Toten zurückwünschen. Wobei ich mich insgesamt frage, wenn das Abenteuer bestanden haben, irgendwann in ferner Zukunft, und sie sich die verloren Verwandten zurückwünschen, inwieweit diese dann von ihrem eigenen Tod beeinträchtigt sind. Ich bin irgendwie noch etwas skeptisch, ob die dann einfach wieder so wie zuvor sind. Aber das liegt ja noch in weiter Zukunft.
Alex hat jetzt auf jeden Fall die OnePiece Welt erreicht und flirtet mit der Kellnerin. Irgendwie hab ich das Gefühl dass er und Rio entweder beste Freunde oder Rivalen werden xD
So das wars dann wieder von mir und ich freue mich wie immer aufs nächste Kapitel.

glg Chaan
23.09.2018 | 18:36 Uhr
Guten Tag!

Das Kapitel hat meinen heutigen Tag wirklich versüßt. Es hat mich wirklich gefreut das du weiter schreibst und das auch noch so gut. Ich habe das wahrscheinlich schon einmal in meinen Mails erwähnt, aber ich kann mich wirklich nur wiederholen. Dein Schreibstil gefällt mi wirklich sehr, sehr gut, etwas das für mich bei einem deutschen Text eine Seltenheit ist, da ich normalerweise bevorzugt englische Texte lese. Falls ich dir das noch nicht gesagt haben sollte, Schande über mich.

Nun ein wenig was zu dem Charakter an sich. Alexander scheint einer dieser Charaktere zu sein die ich liebe. Eine Person die mit einem Lächeln auf seinen Lippen und ohne zu Zögern töten kann. Eine Eigenschaft die mir jetzt schon ziemlich an ihm gefällt. Auch gefällt es mir das du aus der Perspektive der Echse schreibst, da es mich schon interessiert was sie denken und wie sie ihre potentiellen Contractor sehen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf mehr ^^.

Mit freundlichen Grüßen
Arisa
22.04.2018 | 17:06 Uhr
Hey :)

Ich melde mich auch mal wieder sehr reumütig... ich muss mich echt entschuldigen ich dachte schon du hättest die Story gelöscht oder nie geschrieben... dass ich einfach meinen alert nicht eingeschaltet habe hab ich natürlich nucht gecheckt ^^"
Ich hoffe du verzeihst mir und Zane ist noch nicht raus :) in zukunft werde ich garantiert öfter schreiben ^^

Aber jetzt zur Story. Ich finde es super dass jeder OC einen individuellen Anfang zur Story bekommt und alle quasi auf einmal rein geworfen werden. Dein Stil ist sehr variabel und immer irgendwie auf die einzelnen Charaktere abgestimmt wobei mir ein paar der Szenarien irgendwie bekannt vorkommen. .. aber das ist ja halb so wild :)
An sich finde ich deinen Stil sehr angenehm und lustig! Ich freue mich auf mehr :D

Lg
Juschi
Natsuko Hana (anonymer Benutzer)
20.04.2018 | 18:51 Uhr
Soooo, I'm back, too XDD
Well, I'm sorry !_! Es wird jetzt aber mal Zeit, dass ich mich mal wieder melde und für Memoriya kommt auch noch ein Review ^-^ Na ja, genug von meinem Geschwafele, legen wir los ^-^

Jo, mein erster Eindruck von Ichigo ist tatsächlich, dass sie wohl ein ziemlicher Sturkopf sein kann XD Ich finde es auch sehr interessant, dass sie mit Kid zusammen ist, da ich mir Kid eher nicht so in einer Beziehung vorstellen kann, aber vielleicht ist der Kid aus Ichigos Welt ja anders, als der, den wir kennen o_ö
"Die Tussi lag nur zufällig gerade in seinen Armen." Okay, da kann ich Ichigo wieder verstehen. Zumindest kann ich es ihr nicht verübeln, dass sie an Kids Treue zweifelt und würde es dann gar nicht mehr mit Sturheit vergleichen, da es ja doch ziemlich heavy ist. Aber Ichigo scheint mir eine Frau zu sein, die sehr an ihrer Meinung festhält und sich von anderen nichts so schnell sagen lässt. So kommt sie mir auch sehr selbstbewusst vor.

Sie hatte es so gesehen, also war es auch so XD Ich würde sagen, typischer Fall von Missverständnis XD So wie's aussieht, hat sich Ichigo vorschnell Urteile gemacht, was jedoch auch irgendwo verständlich ist. Niemand sieht seinen Freund gerne mit einer anderen o_ö Mit dem Titel "Eifersucht ist eine Leidenschaft" denke ich aber dann eher, dass Ichigo wirklich sehr viel für Kid empfindet und deshalb finde ich den Titel auch sehr gut gewählt ^-^

"Doch dieses Mal schien es anders zu sein" Haha, lässt schon einiges erahnen XDD Klar, wir latschen einfach gemütlich durch die Stadt und werden random von 'ner Ratte angesprochen XD Ganz normal in One Piece, ne? XDD Aber sehr bemerkenswert wie ruhig Ichigo dann doch auf Nagito reagiert nach den anfänglichen Zweifeln XD Vor allem, weil Ratten meist ja nicht so gern gesehen werden. Ich mag Nagito ^-^ Und Ichigo erscheint mir auch schon sehr sympathisch, auch wenn sie vielleicht mal vorschnell Schlüsse zieht ^^ Sie ist eigentlich ein recht interessanter Charakter, da sie sehr selbstbewusst scheint, aber doch irgendwie unsicher. Das kommt mir so vor, weil es ja hieß: "Zugegeben sie war hübsch, eine fantastische Sängerin und äußerst modebewusst..." Das zeigt mir wieder, wie selbstbewusst Ichigo sein kann, aber auch, dass sie weiß, wo ihre Stärken und auch eventuell Schwächen liegen. Weiter mit: "..., doch war sie wirklich die Richtige für dieses Unterfangen?" Das meinte ich mich mit unsicher sein. Diese kurze Überlegung. Vielleicht fasse ich es ja auch ganz falsch auf, aber so kommt mir Ichigo irgendwie vor. ^^' Auf jeden Fall ist sie sehr interessant

Ich mag Ichigo und Nagito definitiv XDD Sehr geil, wie sie der Ratte einfach zuhört und sich alles erklären lässt, dann nicht mal wirklich lange darüber nachdenkt und zustimmt XD Doch auch sie scheint, sich sehr viele Sorgen zu machen. "Kid war einfach zu nett"? Okay, langsam glaube ich echt, dass der Ichigo-Kid anders ist, als der Canon-Kid, da mir der Canon-Kid einfach zu selbstbewusst vorkommt, diese Art von Charakter, die sich auf jeden Fall durchsetzen kann. You know what I mean? Well...
Und wir haben was Neues erfahren! Vielleicht habe ich es auch nur überlesen, aber dass die Existenz in der Zeit gelöscht wird, ist ja mega nice!! Also, in dem Sinne, wegen der Idee X'D Woah, das ist sehr interessant XDD Ich glaube echt, dass ich das irgendwie überlesen habe oder gehört das doch zum Wunsch dazu? Xd Na ja, auch egal X'D

Der Fischer ist fancy XDDD Diese Ruhe einfach, als ein völlig fremdes Mädchen in seinem Fischerboot auftaucht. Und ohne triftigen Grund XDD Probs to the fisher XDD Und Ichigo bereut es wohl, dass sie das Fischerboot abgelehnt hat, als sie in den Tümpel gefallen ist XD Karma hat zugeschlagen XD Naaw, ich mag den Fischer. Er ist wirklich nett und Ichigo hat wirklich verdammt Glück ^-^

Dauert auch nicht lange, bis sich Ichigo auf den Weg in die Stadt macht. Und sie scheint sich auch wirklich viele Gedanken um ihr Aussehen zu machen, was mir nochmal irgendwie zeigt, dass sie vielleicht ein ganz kleines Stück Unsicherheit in ihrer Persönlichkeit hat. Aber trotzdem ist sie sehr selbstbewusst, als sie den Nachtclub betritt. Sie weiß wirklich, wie man Aufmerksamkeit gewinnt und kann damit wohl auch sehr gut umgehen XD
Uiui, wo landen die denn alle? Der Fischer war ja noch toll, dafür jetzt ein perverser Clubbesitzer? XDD Aber Ichigo lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und bleibt ihrem Freund wohl auch treu. So im Nachhinein.... Bis auf die Sache mit Kid, was sich ja wohl nur als Missverständnis herausstellen wird, hat's sie es ja auch echt gut, nicht? Zumindest kann ich keinerlei Anzeichen an irgendeiner schlechten Vergangenheit erkennen. Außer vielleicht diese Unsicherheit... Es tut mir leid, aber ich komme von dem nicht mehr weg. X'd Vielleicht täusche ich mich ja wirklich, aber jetzt bin ich neugierig, beginne zu denken und stelle Theorien auf XD Na ja, mal sehen ^^'
Tja, aber gespannt, wie's mit Ichigo weitergeht. Sie hat ja jetzt Geld für Klamotten, aber irgendwie trau ich dem Clubbesitzer nicht XD

So, das war's auch schon von mir ^^ Sehr nices Kapitel und Ichigo ist mir definitiv schon mal sympathisch ^^
Also, wir lesen uns wieder ^^

Lg Natsuko
31.03.2018 | 16:26 Uhr
Hallöle :)

Da kommt man aus dem Urlaub zurück und kann sich gleich über ein neues Kapitel freuen, so mag ich das ^^
Die junge Lady hängt also mit Kid ab? Dann muss sie ja ordentlich viel Willensstärke besitzen, um sich da durchsetzen zu können. Wobei die meisten unserer Ladys ja durchaus keine puren Sonnenscheinchen sind, irgendwie habe ich das Gefühl zwischen denen wird es nochmal knallen. Da sind unsere Kerlchen bisher deutlich umgänglicher xD
Aber zurück zu Ichigo. Ich weiß nicht unbedingt, ob ich jetzt Kid als einen Charakter beschreiben würde, der sonderlich treu ist, dafür ist er zu sehr auf seine eigenen Bedürfnisse fixiert. Allerdings scheint Ichigo ja auch genug Temperament zu haben, um ihn etwas unter Kontrolle zu haben. Ich frage mich, wie das wohl bei den beiden angefangen hat.
Hahaha sie hat ne Ratte als Begleiter xD Gefällt mir sehr gut, ich mag Charaktere, die etwas ausgefallenere Tiere haben.
Ein Satz von ihr, irritiert mich etwas "Kid war einfach zu nett." Irgendwie ist nett nicht unbedingt die Bezeichnung, die mir zu Kid einfallen würde (und der Marine vermutlich erst recht nicht). Vielleicht ist ihr Kid etwas anders als der OP-Kid oder sie nimmt ihn einfach nur anders wahr xD
Das mit dem Aussuchen, zu welchem Zeitpunkt sie wieder zurückkehren wollen, klingt sehr interessant. Das gibt ja jedem auch noch einen Spielraum, in seine Vergangenheit einzugreifen, wenn der Wunsch danach besteht. Ich frage mich auch, was Ichigo sich wohl als Belohnung wünschen wird. Andes als einige der anderen Charakteren wirkte sie bis auf den Anfall von Eifersucht nicht gerade unglücklich mit ihrem Leben. Es bleibt also spannend mit der jungen Dame.
Und Hut ab dafür, dass der Fischer so ruhig geblieben ist, als da einfach jemand aus dem Nichts in seinem Boot aufgetaucht ist. Die meisten von uns wären vor Schreck im Wasser gelandet ^^
Ansonsten hat es mir wie immer sehr gut gefallen und ich freue mich auf mehr. Hoffe es geht deiner Hand wieder besser. :)

Frohe Ostern,
Chaan
15.01.2018 | 09:23 Uhr
Huhu!

Es gibt mich noch, man glaubt es kaum. Irgendwie ist diese Story in meiner Alert-Liste versackt und es tut mir leid.
Ich hab mich auch etwas vom One Piece-Fandom entfernt, warum auch immer, aber das ist ja kein Grund diese Geschichte hier zu vernachlässigen. Asche auf mein Haupt. ._.

Jedenfalls wurde es ja Zeit, dass ich mich mal wieder melde. Das Review wird wahrscheinlich kürzer, als gewohnt, aber ich dachte, besser kurz, als gar nicht. Nicht, dass du mich auf die Vermisstenliste setzt. D:
Kommen wir zum Wesentlichen:

Rio ist ja wirklich ein Schnittchen, wenn ich das mal so sagen darf. Der arme Kerl wird ja wirklich überrumpelt von dem Dimensionswechsel. Ich glaube, Soraija hat den Sarkasmus nicht ganz verstanden.
Und dann hat er sich auch noch den perfekten Ort zum Auftauchen ausgesucht - mitten in einem Kampf. Herzlichen Glückwunsch! Der arme Kerl.
Ich kann Rio noch nicht so ganz einschätzen, aber ich habe das Gefühl, dass er mein Liebling wird. :D

Auf Flamingos Nichte ist man natürlich gespannt. Valerias Selbstmordattentat auf ihren Onkel ist ja wirklich nicht ganz ohne. Sie hat wohl den bisher dramatischsten Einstieg.
Auch Valeria ist von der Sorte bissige junge Frau. Ich bin immer glücklicher darüber, dass wir Leila in der Crew haben und nicht nur tiefgefrorene Damen. :D
Scheinbar kann sie ja Leute dazu bringen, die Wahrheit zu sagen? Na das kann ja lustig werden. Ich hab noch nicht wirklich eine Meinung zu Valeria, aber ich bleibe mal gespannt und offen. :D

In Zukunft werden meine Reviews dann hoffentlich wieder zeitnah zum Kapitel kommen und auch etwas umfassender ausfallen. Sorry nochmal für die lange Abwesenheit. :'x
Schade, dass uns die Ärztin abgesprungen ist. Also falls sich niemand für den Steckbrief meldet, ich schreibe immer gerne Steckbriefe. :D
So, dann hoffe ich mal, dass dir aufgrund deiner reviewfaulen Leser nicht die Lust an der Story vergangen ist, ich will nämlich wissen, wie es weiter geht und vor allem auf das große Zusammentreffen bin ich echt gespannt. :3

liebe Grüße,
coffee brains
08.01.2018 | 05:22 Uhr
>"Achja - und danach müssen wir deine Kameraden suchen. Du wirst nämlich nicht alleine auf dieser Mission sein", teilte der Affe ihm mit.
>"Gut. Meinetwegen. Mit einem Haufen Männern komm ich schon klar."

weia... ich ahne Schlimmes :-)
wenn ich schon weitergelesen hätte, würde ich bezogen auf "Mit einem Haufen Männern komm ich schon klar." schreiben:
Wenn der wüsste!

Antwort von Lalami am 09.01.2018 | 23:02 Uhr
Hallöchen und danke für deine Review :D

Ja, dem Armen wird noch einiges blühen ;)
Aber so ist das eben, wenn man leichtfertig irgendwo zusagt xD
LG Lalami
Natsuko Hana (anonymer Benutzer)
25.12.2017 | 10:56 Uhr
Ähm, hey...

Lang ist's her und ich will mich jetzt auch gar nicht rausreden, wie und warum ich längere Zeit kein Review geschrieben habe. Also, sag ich jetzt einfach mal sorry und hoffe, zu verzeihst mir... ^^'
Dafür melde ich mich jetzt mal wieder. Ich kann auch soviel sagen, dass mir die Charaktere der letzten drei Kapitel allesamt sehr sympathisch sind und ich freue mich schon darauf, wenn alle zusammentreffen. Aber jetzt mal zu Valeria.

Das fing ja alles schon mal sehr, ähm, interessant an. Ich mag sie irgendwie voll gern. Sie hat irgendwas an sich. Eigentlich fand ich den Anfang tatsächlich etwas traurig, da sich ja ihren Lebenswillen verloren hat und dann einfach in dem Feuer sterben will. (Ich habe das schon richtig mitbekommen, dass ihr Onkel Don Quichotte De Flamingo ist, oder? Und er hat ihren Vater umgebracht, richtig?) Ja, sie tut mir eigentlich voll leid. Da war es ja gut, dass Wiz "vorbeigekommen" ist und dann aus dieser Lage raushilft und ihr auch soweit wieder ihren Lebenswillen zurückbringt.
Die Szene mit den Kerlen danach war auch recht witzig. Ihre Teufelsfrucht klingt recht interessant (ja, musste kurz auf die Website gucken, die übrigens echt gut geworden ist) und ich bin im Allgemeinen schon gespannt, wie es weitergehen wird. Aber es stehen ja immer noch ein paar Ocs aus und ich hoffe, dass du bald Ersatz für deine Köchin findest. *fest Daumen drück*

Das war's aber auch schon wieder von mir. Wir lesen uns wieder! ^^

Lg
Natsuko

Antwort von Lalami am 07.01.2018 | 21:13 Uhr
Hallöchen :D

Ach, ist doch kein Problem. Es muss ja auch nicht zu jedem Kapitel ein Review kommen, ich freu mich über jedes das ich bekomme. ;D
Richtig, Flamingo ist Valerias Onkel :D (Und er hat den Auftrag dazu gegen, ihren Vater zu töten)

Danke für dein Review und bis zum nächsten Mal :)
LG Lalami
01.12.2017 | 19:46 Uhr
HeyHey :)

Das Kapitel war der absolute Hammer und ich kann definitiv sagen, du hast mich mit deiner Darstellung von Rio und Sora sehr glücklich gemacht. Ich hab wirklich Tränen gelacht und die Menschen in der Bahn haben mich garantiert für verrückt gehalten, aber sei’s drum.
Schon der Titel ist einfach so passend „Vom Regen in die Traufe“, bringt Rios ganzes Leben einfach ziemlich auf den Punkt und die liebe Sora tut ihr übrigens, um ihn von einer Katastrophe in die nächste zu katapultieren. Schon die Szene am Anfang war genau das, was ich mir dabei vorgestellt habe, die aussichtslose Flucht, alle aus der Puste und trotzdem ist noch der grundsätzlich immer etwas unterschwellige Argwohn der Fischmenschen auf Menschen zu hören. Und das wo mein Kleiner so einen tollen Plan hat. ^^
Auch seine Reaktion auf Sora, sehr genial getroffen und ich feiere die verpeilte Faultierdame ziemlich. Sie hängt da gechillt an seinem Rücken und erzählt ihm was von fremden Welten und Rio denkt, er dreht jetzt völlig ab, während er schon wieder um seine Leben rennt. Hätte er mal genauer drüber nachgedacht, was er da in seinem Sarkasmus so von sich gibt. xD
Stattdessen geht es schwupps in die neue Welt und gleich in das nächste Chaos. Ich bin mal gespannt, wenn Rio auf Remi trifft und wie er die ganzen anderen Neuigkeiten so aufnimmt. Ein Kompliment für dieses sehr unterhaltsame Kapitel. ^^
Ansonsten freue ich mich schon darauf, mehr über meine beiden Kleinen zu lesen.

Glg Chaan

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 23:31 Uhr
Hallöchen (noch mal ;)

Ich hab mich sehr gefreut zu lesen das ich Rio (und Sora) getroffen hab und auch das es dir gefallen hat! :D
Ich glaub ich hatte das schon mal erwähnt, das ich anfangs ein wenig skeptisch war, bei einem Faultier - aber ich muss sagen: Mittlerweile liebe ich Sora einfach *-* Und Rio natürlich auch xD Besonders die Beiden zusammen geben ein wahnsinnig tolles Paar ab finde ich.
Bis zum nächsten Mal :)
LG Lalami
31.10.2017 | 10:08 Uhr
Huhu!

Ich habe mich sehr gefreut, als ich den Titel gelesen habe, denn da wusste ich schon, dass mein süßer Leslie vorkommen wird. :D
Mir hat das Kapitel eigentlich durchweg gefallen, es fängt direkt gut an. Bei ihrem ersten Aufeinandertreffen hast du sowohl Antoinette, als auch Leslie super gut getroffen und ich habe mich köstlich amüsiert.
Die arme Anotinette. :'D
Sie hätte besser laufen sollen, als sie noch konnte. Jetzt hat sie Leslie am Hals. Aber eigentlich ist er ja ein toller Kerl, auch wenn er nicht der Hellste ist.
Ich bereue es absolut nicht, ein naives Dummchen geschickt zu haben. :D
So. Dann geht's ab in die andere Welt und Leslie landet natürlich direkt in der Damentoilette. Da tat er mir fast schon leid - er wollte ja niemandem etwas Böses und hat die Situation nicht verstanden und direkt wird er als Perversling abgestempelt. Gut, dass er Antoinette hat, die ihm die Welt erklären kann. Auf sie wird er sicherlich hören.
Und dann direkt vom Regen in die Traufe, wie man so schön sagt. Zum Glück kann er einfach so flüchten - er war ja schon komplett überfordert. Doofes Restaurant mit doofen Gästen und doofen Kellnern. Niemand hat Verständnis für meinen Kleinen!
Du bist ja wirklich gnadenlos. Erst vom Regen in die Traufe und jetzt von der Traufe in den... keine Ahnung. Jedenfalls wird er jetzt vom Perversling und Toilettenmissbraucher zum Einbrecher. Mensch, Leslie...
Zum Glück ist Antoinette da, um den wütenden Mob zu vertreiben. Die Szene fand ich richtig toll und ich denke, dass sie gut zur Dynamik der beiden passt. Das war sicherlich nicht die letzte Szene dieser Art.
Antoinette wird ihn wohl noch eine ganze Weile nicht aus den Augen lassen können...
Ich fand es richtig süß wie Leslie sich auf die anderen freut. Wir haben ja nicht nur freundliche Zeitgenossen dabei, also bin ich gespannt, wie die anderen Crewmitglieder reagieren. Hoffentlich fasst sich jemand ein Herz und stellt sich auf Leslies Seite. :D Wenigstens unter den Lesern hat er ja schon einen Fan, ich nehme das als gutes Zeichen (ja, ich stalke Kommentare). :'D
Mir hat das Kapitel sehr gut gefallen und ich freue mich auf mehr!

liebe Grüße,
coffee brains

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 23:25 Uhr
Hallöchen :D

Jetzt komm ich auch mal dazu die Reviews zu beantworten, nochmal sorry das es so lange gedauert hat ^^'

Ja, der Gute wird die arme Antoinette sicherlich noch in den Wahnsinn treiben so viel steht fest xD
Und ich bereue es absolut nicht dieses naive Dummchen angenommen zu haben ;) (Ne, im Ernst xD Ich liebe Leslie heiß und innig und genau solche Charas hatte ich mir erhofft. *-* Mittlerweile empfinde ich den recht femininen Namen sogar als absolut passend - seien wir ehrlich, der kleine Knuffel MUSS einfach so heissen xD)

Jep, ich bin gnadenlos xD Ich hatte diese Idee einfach in meinem Kopf und ich dachte mir, das würde einfach so gut zu Leslie passen den unfreiwilligen Komplizen zu machen und ich hatte gehofft das du mir dafür nicht den Kopf abschlägst "lach"
Freut mich das es dir trotzdem gefallen hat, auch wenn ich deinen armen Kleinen ganz schön herumgescheucht hab :D
Und ich kann sagen Leslie hat nicht nur einen Fan sondern zwei! (Ausser ich zähle nicht xD)

Bis zum nächsten Mal :)
LG Lalami
28.10.2017 | 16:37 Uhr
Hallöle :)

Ich hab ja lange genug nichts mehr von mir hören lassen und schaffe es endlich mal, meinen Eindruck zu den letzten beide Kapiteln dazulassen.
Das 4. Crewmitglied ist also die liebreizende und friedvolle Rin... Die Gute hat ordentlich Feuer, ich hab da irgendwie die Ahnung, dass das mit ihrem bisher gezeigten Temprament mit ihr und unserer guten Kapitänin noch sehr explosiv werden könnte. Saph finde ich sehr knuffig und seine Erklärung für ihren etwas feuchten Landeplatz war natürlich auch seeeeeeehr nachvollziehbar. Wobei ich es ihm auch zutraue, es einfach nur gemacht zu haben, um Rin zu ärgern. Die Contractors haben es bisher alle faustdick hinter den Ohren xD
Aber zurück zur eigentlichen Handlung in dem Kapitel. Faszinierend, wie schnell der Ladenbesitzer doch merkt, dass Rin Ärger bedeutet und minimal ausflippt, als er Saph sprechen sieht. Was ja auch irgendwo verständlich ist. Ich glaube irgendwer von den anderen hatte das auch in den Kommentaren geschrieben, warum sich Saph nicht einfach in die Spange verwandelt hat. Wobei mir dabei noch eine andere Frage kommt. Wenn sich die Contractors in den entsprechenden Gegenstand verwandelt haben, wie kommunizieren sie dann eigentlich mit ihrem Meister? Haben sie dann trotzdem eine hörbare Stimme oder läuft das dann eher so Telepathiemäßig?
Aber ich schweife mal wieder ab. Wir waren bei: Hexe verbrennt sie! ^^ Hat der Ladeninhaber ein Glück gehabt, dass Rin es ihm nicht übermäßig übel genommen hat, so geschickt wie sie mit dem Bogen umgeht. Mit dem Töten scheint sie nicht sonderlich viele Probleme zu haben. Wobei sich mir wie immer die Frage stellt, wie man im Minirock kämpfen soll. Allerdings frage ich mich das bei Nami auch dauernd, die hat ja auch so ein Faible dafür xD
Und Rin macht jetzt erstmal Jagd auf Remi, das kann ja heiter werden ^^

Leslie ist da das abslute Gegenteil. Hahaha ich liebe diesen Kerl. Ich fürchte er hat Misha bei mir vom 1. Platz geschoben, wobei ich beide nach wie vor zum Knuddeln finde. Aber Leslie ist einfach so genial, ich meine wie naiv kann man sein. Oh man Rio wird mit ihm so seinen Spaß haben, fürchte ich, der Arme wird ein gefundenes Fressen für Sarkasmus und dämliche Wetten sein. Antoinette bekommt so langsam eine Ahnung, was sie sich mit ihm da aufbürdet. Er wird die arme Bärin ganz bestimmt in den Wahnsinn treiben. Allein das "Hey cool du bist aus einer anderen Welt, klar helfe ich dir." und sie so "Häh? Das ging irgendwie zu schnell. " Beste Szene im ganzen Kapitel. Ich bin die ganze Zeit aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen. Und dann die Sache mit dem Einbruch, ich würde ja gerne sagen, dass es noch Hoffnung für ihn gibt, aber ich glaube es ist hoffnunglos, dass er noch etwas dazulernt. Oh er wird garantiert noch für einiges an Unterhaltung sorgen, der kleine Knuffel.

Das wars mal wieder von mir und ich freue mich wieder auf mehr,

glg Chaan

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 23:16 Uhr
Hallöchen :D
Und sorry das ich jetzt erst antworte, hatte etwas Stress in letzter Zeit (und ich war in Sachen Reviews-Beantworten auch ein wenig faul ^^' )

Zu der Verwandlungssache: Der Grund warum Saph sich nicht in die Spange verwandelt hat ist erstens, weil die Contractor die Tierform für gewöhnlich bevorzugen (Bewegungsfreiheit und so) und zweitens weil Saph da nicht dran gedacht hat, das es komisch rüber kommen könnte wenn sie jetzt einfach so losplappert xD
Allgemein ist es so, das der Contractor es sich aussuchen kann, wie er kommuniziert. Soll es jeder hören, dann ist seine Stimme auch in verwandeltem Zustand für jeden hörbar. Soll es nicht jeder hören, dann läuft es über Telepathie und nur sein Partner hört die Stimme - sowie auch die anderen Contractor (d. h. nur sein eigener Partner und die anderen Tiergeister hören die Stimme IMMER, andere Auserwählte (oder Fremde) können ausgeschlossen werden :)
Och ich finde schon das das im Minirock geht. Man hat freie Sicht auf die Unterwäsche und es darf kein zu enger Rock sein, aber wenn man das beherzigt bzw es die Trägerin nicht stört: Why not? xD

Seltsamerweise sind es in der Crew die Jungs, die auf die ein oder andere Weise recht speziell sind xD Aber die ganze Crew ist ein ziemlich bunter Haufen *-* (und ich liebe jeden einzelnen "schmacht" xD )
Jep, es wird noch ziemlich lustig mit dem Naivchen und dem Frauenphobiker "lach" (oh je, und wenn ihr wüsstest was ich schon weiß ;)
LG Lalami
20.10.2017 | 22:46 Uhr
Guten Tag~

Ja, ich lebe auch noch und melde mich auch mal ^^'
Ich mag deine Wortwahl und die Tatsache, das es nicht ermüdend ist die Kapitel durchzulesen.
Glaub mir, das ist etwas das mir oft mit deutschen Fanfiktion oder Büchern passiert.
Die Charaktere wirken auf mich gerade abwechslungsreich und ich freue mich schon darauf die anderen Charaktere kennen zu lernen ^_^

Mit freundlichen Grüßen
Arisa

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 22:59 Uhr
Hallöchen :D

Danke für das Review, es hat mich sehr gefreut :)
Und auch danke für dein Lob ^-^
Ja, die Crew wird ein sehr bunter Haufen *-*

Bis zum nächsten Mal :)
LG Lalami
09.10.2017 | 00:23 Uhr
Huhu!

Wie immer spät dran, aber hey, immerhin.
So, der Titel des Kapitels ist großartig, das erstmal vorweg. Hat mich sehr amüsiert.
Die Gute Rin landet also im Wasser und genau wie Saph, finde ich, dass es eigentlich recht klug ist, ins Wasser zu fallen. Besser, als auf Steine. Oder andere Crewmitglieder.
So einen Vogel als Begleiter zu haben ist sicherlich praktisch, allein schon wegen der Sichtweite. Auch interessant, dass Saph sich gar nicht in ein Kleidungsstück verwandelt, im Gegensatz zu den bisher gezeigten Contractors.
Damit jagt sie dem armen Ladenbesitzer ja auch einen Schrecken ein. Aber eins nach dem anderen. Warum sieht Rin denn nach Ärger aus? Sie sieht nass aus, ja, aber nach Ärger? Wenn der Alte immer so paranoid ist, wird er bald pleite gehen. Jedenfalls hilft Knoblauch sicher weder gegen Hexen, noch gegen genervte Kundinnen.
Immerhin liefern die drei Typen, die auftauchen, Rin die Möglichkeit, doch noch Klamotten zu bekommen, sogar gratis. Skrupel scheint sie ja keine zu haben, so wie sie dem Kerl einen Pfeil in den Kopf jagt. Ja, er war eklig und bäh, aber man muss ihn ja nicht direkt umbringen.
Aber das haben die Kerle jetzt davon, dass sie eine Frau unterschätzt haben. Pech gehabt, würde ich sagen.
So, endlich trockene Klamotten. Rin hat einen interssanten Kleidungsstil. Kann man im Minirock gut kämpfen? Wobei Nami und Co. ja auch ständig in hohen Hacken kämpfen. Diese Logik wird sich mir nie erschließen.
Ich finde es cool, dass du der Barkeeperin eine Persönlichkeit gegeben hast, obwohl sie wahrscheinlich ja nur ein Nebencharakter ist. So etwas gefällt mir, das lässt die Welt lebendiger und echter wirken.
Jedenfalls ist sie eine gute Informationsquelle, obwohl ich wahrscheinlich bei so viel Gelaber in einer Tour irgendwann auf Durchzug schalten würde.
Und zum Schluss sucht Rin sich Remi als Ziel aus, um Kopfgeld zu verdienen. Weiß sie nicht, dass sie da ist, um sich mit der Crew zu treffen? Wäre es nicht sinnvoller, die anderen zu suchen, anstatt sich auf Kopfgeldjagd zu begeben? Und weiß Saph nicht wie Remi aussieht, sodass sie ihr sagen kann, dass sie vielleicht nicht ihre zukünftige Kapitänin umlegen sollte? Wir werden ja sehen, was daraus wird.
Zu Rin habe ich noch nicht wirklich eine Meinung, sie erscheint mir etwas skrupellos. Dann wird sie sich ja vielleicht mit Remi verstehen, die ja bis jetzt auch nicht wie die Nettigkeit in Person wirkt.
Ich bin auf die nächsten Kapitel und Charaktere gespannt.

liebe Grüße,
coffee brains

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 22:57 Uhr
Hallöchen :D

Erst mal ein großes Sorry das ich jetzt erst auf dein(e) Review(s) antworte. Hatte etwas Stress (und faul war ich leider auch ein wenig :3 )

Naja, sicher hätte Rin den Kerl nicht gleich umbringen müssen, aber hey er wollte sie ja auch abstechen :D (und Rin macht halt keine halben Sachen..... )
Ich finde eigentlich schon das man im Minirock gut kämpfen kann, vorausgesetzt natürlich es ist jetzt kein mega enger Rock und es ist der Trägerin egal wenn man ihre Unterwäsche bestaunen kann :D

Hm, naja, vielleicht weiß Rin ja (noch) nicht, das sie das Ding nicht alleine schaukeln wird? ;)
Natürlich wird sich noch einiges aufklären, deshalb halt ich mich hier noch ein wenig bedeckt, aber es ist wirklich so, das die anderen Contractor nur wissen, das Kuros Partner eine Frau ist - mehr ist ihnen nicht bekannt. Gesehen haben sie sich ja noch nicht, und ihren eigenen Partner mussten sie ja erst suchen, von daher wissen die anderen da gar nichts voneinander :D (nur mal so, zum besseren Verständnis)

LG Lalami
Natsuko Hana (anonymer Benutzer)
23.09.2017 | 17:03 Uhr
Hallihallo!

Ich hab mich ja schon gefragt, was für ein Charakter nun eingeführt wird und hab mich dann
natürlich mega gefreut, als meiner kam. Die Überschrift ist echt passend. Ich hab mich die erste
Hälfte erstmal halb kaputtgelacht. Besser hätte ich Rin wohl auch nicht schreiben können.
Du hast sie wirklich sehr gut umgesetzt. Großes Lob!

Das Verhältnis zwischen Rin und Saph ist auch wirklich sehr gut rübergekommen. So hab
ich mir das vorgestellt. Und natürlich gleich mal für ein "wenig" Aufregung gesorgt. Nun,
sie macht wirklich keine halben Sache. (Ich bin grade voll gehypt!! Bin ich froh, dass ich im
Moment in meinem Zimmer sitz...) Immerhin hat sie ja doch noch ihre Klamotten bekommen.
Freude! Und dann noch gleich so richtig vollgelabert werden. Dafür weiß sie jetzt, was sie
als Nächstes macht. Das Treffen kann lustig werden...

Davor freu ich mich jetzt aber noch auf die anderen Mitglieder! Bin gespannt,
welche noch alles kommen werden! *so damn excited*
And don't worry about the uploads... We'll wait!!

So, dann bis zum nächsten Kapitel!!
Lg
Natsuko

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 22:44 Uhr
Hallöchen :D

Sorry das ich jetzt erst auf dein Review antworte, aber ich freu mich wirklich sehr, das dir Rins Auftritt gefallen hat!

Du hast recht, das erste Treffen wird interessant, da darfst du gespannt sein xD
Ich finde Rin und Remi geben durchaus ne explosive Mischung ab ;) (Aber Explosiv wird es da sicher an mehreren Stellen xD)

Danke für dein Review und dein Lob!
LG Lalami
Shadow-Cat (anonymer Benutzer)
10.09.2017 | 10:14 Uhr
Huhu,

das Kapitel war wirklich klasse. :D
Ich musste die ganze Zeit immer wieder kichern und lachen, weil die Szenen einfach so lustig waren.
Der arme Kerl kann einem aber auch leid tun. Da hat er ja nicht gerade den besten Platz für seine Ankunft gehabt. :D
Ich bin ja mal gespannt, wie das weiter geht, wenn er nicht mit Frauen reden kann und sein Kapitän und ein Teil der restlichen Crew Frauen sind.
Das wir bestimmt noch zu lustigen Szenen führen.

LG

Shadow-Cat

Antwort von Lalami am 20.12.2017 | 22:40 Uhr
Hallöchen :D

Sorry das ich jetzt erst antworte. Ich hab mich jedenfalls sehr über dein Review gefreut! :D

Ja Misha ist schon ein Armer :D Der wird es nicht leicht haben in dieser Crew, da ja doch einige Mädels dabei sind. Aber zum Glück ist es ja nicht der einzige Kerl xD
Und ganz ganz sicher wird das noch zu vielen lustigen Szenen führen, denn ich werd denn kleinen Knuffel sicher nicht schonen ;)

Danke für das Review und liebe Grüße Lalami
06.09.2017 | 10:41 Uhr
Huhu!
Ich melde mich dann auch mal zum Review, ich bin im Moment einfach langsam, aber hey, wer will meine lahmen Ausreden hören? :'D

Also legen wir mal sofort los. Ich habe mich gefreut zu sehen, dass es im Kapitel um Misha ging. ^^
Zugegebenermaßen fand ich seine "funkelnden" Haare etwas amüsant, aber die Beschreibung wie er da so stand und über die Schlacht sinniert war wirklich ziemlich episch.
Jedenfalls bis sie von einem Sprechenden Äffchen unterbrochen wird. Ich muss zugeben, dass Misha etwas schnell zugestimmt hat. Ich glaube, ich wäre erstmal verwirrt und würde ihm nicht so wirklich glauben.
Allerdings hat er wohl wirklich nichts mehr zu verlieren, wie sich das anhört.
Und dann das Auftauchen in einem Bordell. Ich habe so gelacht. :'D Wer auch immer von euch beiden sich das ausgedacht hat: genial. Und die Umsetzung ist auch genial. Wie sich das Gebäude spontan in ein Labyrinth verwandelt, während Misha versucht, einen Ausweg zu finden - und dann aus dem Fenster springt. Seine kleine "Frauenphobie" kommt mir irgendwie bekannt vor... gibt es da ein Muster? :b
Der arme Kerl... da lässt er seine Heimat zurück und dann direkt sowas. Das Ende vom Kapitel hat den Nagel auf den Kopf getroffen, würde ich sagen.
Und die Kapitänin ist ja nicht mal die einzige Frau in der (zukünftigen) Crew. Ich bin gespannt, wie Misha damit klar kommt.
Dann werde ich mal geduldig warten, bis die nächsten OCs vom Himmel fallen - oder an irgendwelchen ominösen Orten aufwachen. ^^

liebe Grüße,
coffee brains
Quirrel (anonymer Benutzer)
31.08.2017 | 22:03 Uhr
Hey!
Ich bin gerade auf deine MMFF gestoßen und bin begeistert.
Ich finde die Idee echt super, leider bin ich wohl etwas spät.
Dennoch ist das Unheil ja noch nicht komplett voll, also werde ich dir dafür einen Stecki zukommen lassen.
LG Quirrel

Antwort von Lalami am 02.09.2017 | 16:55 Uhr
Hallihallo :D

Freut mich das es dir gefällt. :D
Und ich freue mich auf deinen Stecki.

LG Lalami
28.08.2017 | 14:34 Uhr
HeyHey :)

So da bin ich wieder. Es hat mich wirklich gefreut zu sehen, dass es weiter geht mit der MMFF. Hatte schon Sorge ^^
Also Vorhang auf für unser 3. Crewmitglied. Irgendwie hab ich bei dem Namen Misha zuerst an ein Mädchen gedacht und dann hat es mich doch etwas aus der Bahn geworfen, dass es ein Kerl ist xD
Aber von seinem bisherigen Auftritt ist er mir recht sympathisch. Der dramatische Anfang an der Klippe, der Verlust seiner Lieben und die immer währende innere Frage danach, wie es denn jetzt weitergehen soll. Eine schöne Inszenierung, die dem Charakter etwas Zerrissenes gibt, weil er noch immer sehr an der Vergangenheit hängt. Ich mag deine Beschreibung, wie er da oben ganz alleine steht und grübelt und auch die unauffällige Einflechung seines Aussehens ohne dass es zu stark im Vordergrund steht.
Caide hat Glück, dass Misha kein schreckhafter Mensch zu sein scheint. Ich wäre bei dem Fakt, dass mich unerwartet ein Äffchen anspricht, garantiert vor Schreck so zusammengezuckt, dass ich noch völlig ungeplant die Klippe herunter gefallen wäre xD
Misha nimmt das irgendwie ziemlich gelassen auf, dass Caide ihm mal eben so erzählt, dass sie aus einer anderen Welt kommt. Außerdem ist er jetzt auch der erste, dessen Wunsch man kennt. Seine Familie und Blackbeards Tod. Ich frage mich, ob in irgendeiner Parallelwelt Blackbeard wirklich gut ist. Der katzenliebende und blumenpflückende Blackbeard würde ihn wohl doch etwas aus dem Konzept bringen. Was eigentlich auch ganz unterhaltsam sein könnte :P
Aber zurück zum Thema. Er hätte es sich vielleicht doch etwas besser überlegen sollen, so schnell zuzustimmen. Zack und schon ist er in einem Bordell gelandet. Seine Reaktion ist ziemlich knuffig. Ach irgendwie möchte man ihn doch knuddeln. Hahaha das wird noch so witzig, wenn er auf Remi und Leila trifft. Man fragt sich ja, ob da noch mehr dahinter steckt, wie er auf Frauen reagiert. Solche kleinen (oder großen) Macken machen die Charaktere irgendwie immer sympatisch.
Ansonsten war's das jetzt soweit von mir. Ich warte gespannt auf die nächsten Kapitel und natürlich auf den ersten Autritt von meinem Kleinen (wo wir gerade bei Macken sind xD).

glg Chaan

Antwort von Lalami am 02.09.2017 | 16:53 Uhr
Hallihallo :D

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, ich schreib sicherlich weiter (sonst hätte ich gar nicht erst angefangen ;D), aber manchmal dauert es leider ein wenig bis ich Zeit habe und ein Kapi fertig wird. :D

Haha, ein Blümchen pflückender Blackbeard xD Wer weiß? Möglich ist alles.
Zum Glück ist Misha ja nicht schreckhaft, sonst hätte sich Caide in der Tat gleich einen neuen Auserwählten such müssen, ehe er den einen gefragt hat xD
Ja - ich finde Misha auch zum Knuddeln :D Schade das das nicht geht.

Ich hoffe das das nächste Kapitel etwas schneller kommen kann und arbeite fleissig darauf hin xD
Bis zum nächsten Mal
LG Lalami
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast