Autor: Maya Winter
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
22.07.2017 | 07:51 Uhr
zu Kapitel 3
Liebe Larissa!
Ein ganz neues Gedicht zum Abschluss,
da sieht man, wie die Jahre vergehen.

Vom Versfluss war das 1. Gedicht übers Kartfahren das flüssigste.
Aber es war schön, wieder Gedichte von dir hier zu lesen.

Ein toller junger Mann ist er geworden,
und auch wenn die Kinder aus dem Haus gehen - sie kommen wieder.
Du hast deinem Sohn Wurzeln gegeben, und nun auch die Flügel.
Und irgendwann dann wird eure Familie durch ein Enkelkind bereichert.
Ganz lieben Gruß.
R ✎
22.07.2017 | 07:49 Uhr
zu Kapitel 2
Liebe Larissa!
Ups, ich hab gar nicht gesehen, dass es hier weitergegangen ist,
hielt es für ein einzelnes Gedicht, darum kein Alert.

Ein schönes Geburtstagsgedicht
mit einem Hauch Pubertät ;)
Sie bleiben unsere Kinder.
Und wir Mütter werden uns immer um sie sorgen und für sie da sein.
Lieben Gruß.
R Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ
09.07.2017 | 07:50 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Maya!
Schön, dass du wieder ein poetisches Lebenszeichen auf FF.de von dir gibst.
Das bist ganz du als engagierte Mutter.
Wunderschöne Reime, denen ich gerne ein Sternchen gebe.

Es ist schon lange her, dass du es gedichtet hast,
und ich vermute, du denkst gerade wehmütig an diese Zeit zurück.

Sie werden so schnell groß, unsere Kinder,
aber auch sie werden sich immer an diese besonderen Zeiten des Triumphs
und des Stolzes der Mutter erinnern.
Und wir uns auch.
Liebe Grüße.
R ❀

Antwort von Maya Winter am 09.07.2017 | 17:22:50 Uhr
Hallo R,

ja, das erste Gedicht ist schon lange her, das Zweite auch und das 3. Gedicht war ein verspätetes Versprechen. Schon letztes Jahr zum 18. Geburtstag wollte ich Andre ein Gedicht widmen. Aber es wollte mir in der Hektik der Zeit einfach nichts einfallen. Ich hab immer so viel im Kopf, dass mir Gedichte schreiben schwer fällt. Schade, würde gern öfters welche schreiben. Gestern ist es mir einfach mal so eingefallen, plötzlich waren die Worte da ... verrückt. Ich habe tatsächlich die beiden vorherigen Gedichte gefunden und wehmütig zurückgedacht. Nun hat der Junge (im 2. Anlauf) sein Abitur gemacht ... wohin ist die Zeit? Was kommt nun? Meine Tochter kommt jetzt aufs Gymnasium, der Große ist bereits im Berufsleben fest angekommen, hat die Trennung von seiner ersten Freundin hinter sich. Mutter wird man immer bleiben, Kindersorgen kommen und gehen und man erlebt sie immer mit, egal wie alt die Beteiligten sind.

Liebe Grüße und danke für das Sternchen
Larissa