Reviews 26 bis 50 (von 319 insgesamt):
09.11.2019 | 09:10 Uhr
zu Kapitel 62
Schönes labber Kapitel.

Bin leider krank deshalb schreibe ich nicht so viel. :) stell dir mein typisches schreiben vor XD.

Schönes Kapitel. Weiter so.

MFG Haki.

PS : oja Kuchen klingt gut

Antwort von Artemis Silberglanz am 09.11.2019 | 14:30:11 Uhr
Laberkapitel sind einfach toll, oder? Aber sie sind leider der Grund, weshalb es bei mir so schleppend vorangeht... Leider. Ansonsten wäre ich schon viiiiiel weiter. Aber naja. Ich komme einfach nicht auf den Punkt xD.

Gute Besserung!
Liebe Grüße,
Artemis
09.11.2019 | 08:15 Uhr
zu Kapitel 62
Ach die beiden verstehen es einfach noch nicht. Irgendwie ist es schon lustig wie beide für den anderen schon Gefühle Richtung verliebt sein entwickeln aber es nicht bemerken. Obwohl Oromis ist schon über beide Ohren verliebt. Super Kapitel, im nächsten gibt es dann ein klärendes Gespräch zwischen Drache und Reiter? Bitte, wir brauchen Diamila power.
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 09.11.2019 | 14:28:16 Uhr
Ich liebe es über Leute zu schreiben, die keinen Plan von ihren Gefühlen haben und dann auch noch vollkommen falsche Schlüsse ziehen (wie z.B. Oromis).
Und den hat's schon ganz schön erwischt, aber bis er es kapiert, wird noch ne Meeeeenge Zeit vergehen. Und bis "es" passiert auch noch mal. Schließlich hat er viel zu viel Selbstbeherrschung, als sich Hals über Kopf irgendwo reinzustürzen :D.
Diamilapower kommt im nächsten Kapitel, allerdings wird es nicht um "Das Thema" gehen und die wird schon gar nix klären. Mileny hat ja noch nicht einmal ansatzweise Ahnung von ihren Gefühlen (die fast noch nicht vorkommen). Aber es wird mit Diamila um andere Themen gehen :).

Liebe Grüße,
Artemis
08.11.2019 | 16:10 Uhr
zu Kapitel 61
Hi Artemis,
Wie nicht anders zu erwarten ein klasse Kapitel, wie immer!
Ja schön wie Vrael mal als Vater reagiert und den etwas mitleidigen Thuviel zurecht weißt.
Auch Thuviels Schwester bekommt langsam etwas mehr Tiefe, da sie mal mehr Gefühle zeigt.
Ja und Oromis ist mal wieder etwas gefasster m, muss ja auch mal sein.
Und zu guter letzt Nora. Ich Verhalten war ja mal wieder zum Kopf schütteln, aber sie kennt es nicht anders. Ein wirklich gebranntmarktes Mädchen.
Aber man merkt deutlich, das sie und Mileny Freunde werden werden.
Es war ein etwas ruhigeres Kapitel, aber es war wie immer on top.
Tut mir Leid fals ich einen Teil vergessen habe, aber ich hab das Kapitel anfang der Woche gelesen und kam erst jetzt zum Review schreiben
Bis zum nächsten mal, man liest sich.
LG Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 08.11.2019 | 21:49:48 Uhr
Hallo!
Und wieder mal bedanke ich mich für das Lob :).
Ich glaube, Oromis ist zu oft zu gefasst, und nur wirkliche Hardcore-Ereignisse können diese Schale knacken. Das war eins. Aber dann nimmt wieder seine jahrhundertelang antrainierte Selbstbeherrschung die Führung und es ist wieder vorbei.
Wenn man es sein ganzes Leben so eingeimpft bekommt und dann acht Jahre lang die ganze Zeit buckeln muss... Da ist es Nora schon in Fleisch und Blut übergegangen. Das rauszukriegen ist zwar eine Herausforderung, aber zu schaffen. Fragt sich nur was passiert, wenn Mileny und Diamila wieder in Dorú Areaba sind...
Das nächste Kapitel wird auch sehr ruhig (ich hab halt nen Faible für lange Laberkapitel...).
Ich freue mich immer über Reviews, egal wann sie kommen! Mach dir keinen Stress!

Liebe Grüße,
Artemis
05.11.2019 | 10:49 Uhr
zu Kapitel 61
Du hast die Szene mit Mileny, Nora und Diamila so toll beschrieben, da hätte ich mich am liebsten selbst dazugesetzt :) (wobei wer hätte nicht gerne einen Drachen^^)
Ich dachte ja, dass die Reaktion von Vrael noch etwas heftiger ausfallen würde, da es ja schließlich um seine Tochter geht, aber vielleicht hast du dazu ja noch was geplant :)

Antwort von Artemis Silberglanz am 05.11.2019 | 20:01:09 Uhr
Na dann mal viel Spaß beim Weltenwechsel! Freut mich, dass es so realistisch war :).
Ich glaube, Vrael wird Thuviel und Naufaria noch einmal ordentlich in den Hintern treten, aber von Angesicht zu Angesicht scheißt es sich doch viel besser Leute zusammen als über einen Spiegel ;).

Liebe Grüße,
Artemis
02.11.2019 | 22:32 Uhr
zu Kapitel 61
Hey,
wieder mal schön von dir zu lesen.
Nun, Oromis scheint manchmal doch ein Arschloch zu sein. ^^
Und Naira ist so wie immer, herrlich. Ja, doch, ich werde die Story mal schreiben müssen. Angefangen habe ich zumindest, die ersten Sätze. :D So viel zu tun, und so wenig Zeit.
Nora gefällt mir auch immer besser. Und die Elfen können ja nicht alles erfinden. Wäre ja auch ungerecht.
Na, dann. Ich freue mich auf das nächste Kapitel.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 04.11.2019 | 17:19:55 Uhr
Hallo und freut mich :D.
Auch Oromis hat eine Arschloch-Seite, wer hätte das gedacht? Aber die hat glaube ich jeder... Nur die Ausprägung ist unterschiedlich.
Naira ist so toll xD. Jetzt will ich aber wissen, was du für eine Geschichte über sie schreibst! Weil sie gehört nicht mal mir, sondern meiner Freundin...
Ich glaube ich tendiere dazu, dass die heiße Schokolade auf dem Mist der Zwerge gewachsen ist. Du weißt schon, weil sie doch so gut sind, was Süßigkeiten betrifft.

Liebe Grüße,
Artemis
02.11.2019 | 13:20 Uhr
zu Kapitel 61
Hey,
Ich mag deine langen Kapitel;) Sie sind immer so schön geschrieben, dass man in einen super Lesefluss kommt!
Naira, oh Gott, wenn die da so durch die Gänge brüllt würde ich als Angestellter eher Reissaus nehmen als zu helfen:P
Nora ist eine interessante Figur - einerseits mütterlich, kümmert sich gut um Mileny, andererseits ist sie so schüchtern. Aber das mag wohl auch zu einem Gutteil an ihrer Rolle und Erziehung als Dienerin liegen! Auf jeden Fall mag ich, wie du sie kreiert hast!
Das erste Mal heisse Schokolade... Aber bestimmt nicht das letzte Mal!!
Interessant war auch der Teil zum "Indlvarn", hmm, was da wohl am Ende rauskommt? Auf jeden Fall schön, dass Martyn nicht ganz so tot ist wie befürchtet! Sie werden bestimmt noch die eine oder andere Rolle spielen... Da bekommt "Im Tode vereint" eine ganz neue Bedeutung...
Bis bald
Schatten

Antwort von Artemis Silberglanz am 04.11.2019 | 17:17:18 Uhr
Hallo!
Ja, das ist der Vorteil an diesen Kapiteln. Die werden dann auch meistens in längeren Stückchen von mir geschrieben, wenn ich mal Motivation habe und mir zu der Szene ordentlich was einfällt.
Aber wenn die "hohe Herrin" Naira dann mitkriegt, dass du da warst, dich aber nicht sofort gemeldet hast, könnte sie ja wütend werden ;). Dann doch lieber hingehen und keinen Zorn riskieren.
Nora ist fast ein bisschen schizophren xD. Sie besitzt zwei Persönlichkeiten xxD. Na, bisher war es nicht nötig, dass sie die zweite Persönlichkeit hervorkehrt (also zumindest als Dienerin), aber das hat sie dann anscheinend doch getriggert.
Am Ende kommt bei den Indlvarn ein "Marron" raus. Oder ein "Zyrtyn"... Okay, ich höre damit auf :D. Die Namen klingen kacke. Ehrlich gesagt bin ich mir selbst gerade nicht so sicher, was ich mit den beiden noch anstellen werde, also solltest sowohl du dich als auch ich mich überraschen lassen.
NOCH sind die beiden "im Leben vereint"... Noch.

Liebe Grüße,
Artemis
02.11.2019 | 12:16 Uhr
zu Kapitel 61
Diamalis (ich habe den Namen endlich im Kopf nach 20 Kap. Lol) und Mili haben ein scheiß durchgemacht und so wie ich dich kenne war das nur ein Vorgeschmack was sie erwartet. Ich habe aber eine Bitte an dich. Lass Dia und ihren Seelenhort in Ruhe.
Der Gedanke das sie von Galbi geknechtet wird ist halt hart scheiße und in deiner Geschichte eine 2 Chance auf ein Leben (oder so XD) muss Glaedr ohne Oromis leben und Meli und Oromis können Party machen. Das fände ich schon unfair.


Zurück zum Kapitel. Vrael macht Thuvi zur Schnecke und Oromis Erfreut sich daran. Ach ach.
Du reitest Oromis auch durch die scheiße durch.

Naja und das mit der Schokolade ist ne nette Story Idee. MACH MIR JETZT AUF EINE!

MFG Haki

Antwort von Artemis Silberglanz am 04.11.2019 | 17:11:05 Uhr
Aber eigentlich heißt es "Diamila" und nicht "Diamali" xD. Maaaan, du nimmst doch die Spannung! Natürlich war das erst der Anfang, der ganze verdammte Orden wird untergehen und davon bleiben die beiden nicht verschont.
Wenn du die "Chance auf ein 2. Leben"-FF genau gelesen hast, würdest du auch wissen, was mit Diamilas Seelenhort passieren wird ;).

Ich reite nicht Oromis, sondern Thuviel schön in die Scheiße rein. Oromis ist in diesem Fall ein herzloser Idiot. Nein, eigentlich reagiert er ja so WEGEN seines Herzens... Kompliziert.
Heiße Schokolade hilft immer, ne?

Liebe Grüße,
Artemis
02.11.2019 | 09:15 Uhr
zu Kapitel 61
Oh, endlich, ich kann ja Diamila und Minley verstehen, ich wäre wahrscheinlich noch schlimmer aber es ist doch schön, wenn die nicht mehr so veränhstigt sind. Das passt einfach nicht zu den beiden frechen Schülerinnen. Super Kapitel, ich glaube der arme Thuviel bekommt nochmal eine ordentliche Abreibung von Vrael.
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 04.11.2019 | 17:07:59 Uhr
Keine Panik hält ewig und ich selbst habe schon erlebt, dass da Freunde und heiße Schokolade sehr viel zur Besserung beitragen können.
Dass Vrael Thuviel einfach so davon kommen lässt ist wirklich nicht sehr wahrscheinlich ;). Wenn mal grade kein Stress ist, wird er ihm noch ordentlich die Leviten lesen.

Liebe Grüße,
Artemis
01.11.2019 | 10:29 Uhr
zu Kapitel 60
Da braut sich ja noch einiges zusammen Galbatorix. Bin gespannt, ob der Seelenhort den die beiden gefunden haben ihnen weiterhelfen kann, oder nicht. Freu mich heute auf jeden Fall achon aufs neue Kapitel :)

Antwort von Artemis Silberglanz am 01.11.2019 | 20:19:22 Uhr
Durch und über Galbatorix braut sich wirklich einiges zusammen... Da wird noch sehr viel passieren.
Der Seelenhort ist so ein Thema für sich, weil es kein normaler Seelenhort ist. Aber das wird im neuen Kapitel dann offenbart.

Liebe Grüße,
Artemis
28.10.2019 | 21:07 Uhr
zu Kapitel 60
Schon das 60. Kapitel.. und ich habe immer noch keine Geduld und will nicht aufhören zu lesen. Muss ich aber leider. Ich weiß ich wiederhole mich aber wirklich es ist einfach schön geschrieben und ich finde die Einbindung eines jeden Charakters einfach nur gelungen. Großes Lob und nur weiter so.
Grüße, deine treue Leserin Jay

Antwort von Artemis Silberglanz am 28.10.2019 | 21:27:02 Uhr
Huch, schon das 60.? Das hatte ich ja gar nicht bemerkt! Tja, so schnell geht es... Ehrlich gesagt habe ich ein bisschen Angst davor, wie lang diese FF noch wird.
Vielen Dank für das Lob^^. Was das betrifft darfst du dich ruhig wiederholen xD.

Liebe Grüße,
Artemis
28.10.2019 | 10:11 Uhr
zu Kapitel 60
Hey,
wieder mal ein schönes Kapitel.
Tja, da ist Galbi etwas eskaliert. ^^
Es wird auf jeden Fall spannend, vor allem, da die Reiter gerade zwei, drei Schritte hinterher hinken.
Ich freue mich auf das nächste Kapitel.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 28.10.2019 | 18:04:07 Uhr
Hallo!
"Etwas" ist ein bisschen untertrieben xD.
Und die Reiter werden so einige Rätsel nicht lösen können. Wir wissen ja, wie es enden wird...

Liebe Grüße,
Artemis
27.10.2019 | 13:06 Uhr
zu Kapitel 60
Hi Artemis,
Das war mal wieder ein sehr gelungenes Kapitel, das viel Tiefe besaß.
Zur ersten Hälfte des ersten Teils:
Ja Mileny ust mir etwas zu gefasst. Ich hoffe es geht ihr gut. Nun dieser kurze Konflikt mit Thuviel ist wirklich berechtigt. Natürlich denke und hoffe ich nichz, das die Wunde auf den Mal irgendwelche nagativen Auswirkungen auf Milenys und Diamilas Beziehung hat.
Und dieses Gespräch zwischen Drache und Reiter hat mir auch gut gefallen. Naja nur Oromis hat die falschen Schlüsse gezogen.
Zur zweiten Hälfte: Die Untersuchungen im Wald und auf der Lichtung wurden sehr gut beschrieben. Diese Detailgetreue hat mir sehr gut gefallen.
Zum zweiten Teil: nun das Galbatorix in blinder Wut alles vernicht, was ihm im weg ist hat mich jetzt nicht überrascht, aber das er soviele Stimmen hört halte ich nicht für sehr gesund. Den Plan, den er entwickelg hat ist hingegen sehr gut durch dacht.
Leider weiß der Orden noch immer nicht was genau auf ihn zukommt.
Also wie gesagt, es war wieder ein sehr schönes Kapitel. Bis zum nächsten Mal, man liest sich.
LG Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 27.10.2019 | 16:41:36 Uhr
Hallo Phantomdrache,
danke für das Lob :).

Mileny wird noch ein bisschen... zusammenbrechen. Also sie wird nicht wahnsinnig oder so, aber ich schätze mal, so ein Erlebnis steckt niemand einfach zurück und macht dann weiter wie zuvor. Thuviel kriegt von Vrael noch sein Fett weg xD. Ob und wie die Wunde Auswirkungen hat, bleibt abzuwarten.
Oromis steht mal auf dem Schlauch, das ist auch mal was neues xD. Das mit ihm wird noch seeehr lustig... Und Glaedr wird einige Male in die Verzweiflung getrieben werden.
Galbi ist wahnsinnig, von gesund kann man bei ihm schon lange nicht mehr sprechen. Aber daran hat auch der Meister-der-Geschichte-und-der-Zeit seinen Anteil, schließlich hat er noch mal Galbis Geist angegriffen und darin Zerstörung angerichtet.

Liebe Grüße,
Artemis
26.10.2019 | 11:10 Uhr
zu Kapitel 60
Wieder ein schönes Kapitel mit soviel darüber zu sagen und so wenig Zeit... Samstag arbeit und Haushalt ist scheiße alleine für Familie machen, naja sei es drum.


Schöne Darstellung der Untersuchung der alten Meister und auch Galbatorix part war gut geschrieben, nachvollziehbar und gut durchdacht. Oromis und Glaedr haben richtig dedektiv Arbeit geleistet außer Oromis bei dem Grund das er wegen Meleny und Deli unter die Decke gefahren ist... Weil er Vraels Vertreter ist... Genau... XD.

Aber auch interessant was Durza so alles anstellt. Mal sehen wie es sich entwickeln wird.

MFG Haki

Antwort von Artemis Silberglanz am 26.10.2019 | 16:14:50 Uhr
Ouh, Samstag arbeiten ist ja echt mies...
Naja, Oromis wird zwar von Paolini als recht intelligent dargestellt, aber in diesem Fall ist er eben zu blöd, es zu erkennen. Oder er will es nicht erkennen, das wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit ;).
Durza hat schon ne Menge Scheiße veranstaltet. Dass Galbi endgültig abgedreht ist, war schließlich seine Schuld. Hast du den Oneshot "Finsternis" gelesen?

Liebe Grüße,
Artemis
26.10.2019 | 09:17 Uhr
zu Kapitel 60
Das haben sie leider wirklich nicht. Der Orden weiß es jetzt immer noch nicht. Super Kapitel, ich finde Minley und Diamila reagieren noch gefasst. Ich wüsste nicht wie ich reagieren würde aber sicherlich nicht so gelassen wie die beiden. Galbatorix ist einfach wahnsinnig aber war er das schon von Anfang an oder kam das erst mit der Zeit oder einfach nur durch den Tod seines Drachen?
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 26.10.2019 | 16:12:50 Uhr
Um den Orden mal zu verteidigen... Woher sollen sie es auch wissen? Schattenmagie ist ja nicht alltäglich...
Ich glaube, Mileny und Diamila befinden sich noch in einem Schockzustand. Richtig realisiert hat es noch keiner von beiden.
Bei Galbatorix spielen sehr viele Faktoren eine Rolle. Arrogant war er schon immer. Auslöser für seinen Wahnsinn war der Tod seines Drachen, und diesen Wahnsinn hat Durza gehegt und gepflegt. Und dann hat der Meister-der-Geschichte-und-der-Zeit auch noch mal Schaden in Galbis Geist angerichtet. Bei ihm kommt einiges zusammen.

Liebe Grüße,
Artemis
25.10.2019 | 08:41 Uhr
zu Kapitel 59
Oh my Gosh, drei Kapitel o.O
warum lese ich die erst jetzt?

da ich das hier gerade über die App schreibe, wird das hier leider recht mager ausfallen, ich kann nicht lesen und gleichzeitig schreiben und schauen ob die Namen richtig geschrieben sind.

Mir habe die letzten drei Kapitel alle sehr gut gefallen, jedes war wieder auf ihre Art und weiße genial und vor allem so dramatisch. Der Schock sitzt sicherlich tiefer in den alten Drachenreitern und ihren Drachen, zwei der Ihren, wurden vor ihren Augen ermordet und sie haben nichts mit bekommen.

Ich liebe die Abschnitte in denen Oromis an seine "Schülerin" denkt und nicht versteht was er da fühlt. Ich denke mal, er ahnt es schon, will und kann es aber nicht wahrhaben :)
Und wie er dann sauer wird, wenn er sie alleine sieht, ob ihm aufgefallen ist, dass er sie da wieder seine Schülerin nannte?

Das Versprechen was er ihr am Ende gibt, dass ihr nichts passieren wird, dass ist ein gefährliches versprechen, auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass er alles geben wird.

ich freue mich sehr, auf dein nächste Kapitel und hoffe doch sehr, dass ich die wieder schneller mit bekomme.

ganz liebe grüße

Antwort von Artemis Silberglanz am 25.10.2019 | 22:12:39 Uhr
Hallo!
Über die Zeit sammelt sich dann doch schon was an, ne?

Jep, der Rat dürfte sich ziemlich nutzlos fühlen... Da wird gesagt, der besteht aus den 'Mächtigsten und Weisesten ihres Ordens' und dann so was... Aber leider wissen wir ja durch Paolini, dass so ziemlich alle bis auf Oromis und Glaedr sich wirklich blöd angestellt haben müssen (sogar Galbi hat ja irgendwann gesagt, dass Oromis und Glaedr die einzig Vernünftigen in dem ganzen Haufen waren. Auch wenn das sicher ein bisschen übertrieben war.).
Oromis kommt noch nicht so ganz mit der Tatsache klar, dass das jetzt nicht mehr seine Schülerinnen sind xxD. Und in so einem Moment kann man schon mal leicht in alte Verhaltensmuster zurückfallen :D. Aber der Gute hat insgesamt noch keinen blassen Schimmer, warum er so fühlt wie er fühlt... Und im nächsten Kapitel zieht er erst einmal den absolut falschesten (gibt es das Wort überhaupt?) Rückschluss, der nur geht.
Das Versprechen ist wirklich seeeeehr gefährlich, aber er kann's ja zumindest versuchen. Probieren geht über studieren ;).

Liebe Grüße,
Artemis
24.10.2019 | 22:27 Uhr
zu Kapitel 59
Hi Artemis,
Das Kapitel war mal wieder sehr gut. Etwas ruhiger aber sehr gut.
Ich mach es kurz, da ich dir unbedingt schreiben wollte, aber aktuell wenig Zeit nur kurz.
Es war mal wieder schön ein Kapitel nur aus Oromis sicht zu lesen. Auch Oromis Gefühle sind gut rausgekommen.
Ja Thuviel hat einen Fehler gemacht, aber damit rechnen konnte man nicht, das sie in Galbatorix Mörderversteck hineingerät.
Und Mileny und Diamila tun mir leid, was sie da durchmachen müssen.
Also wie immer ein sehr gutes Kapitel und ich freu mich auf mehr. Bis zum nächsten Mal. Man liest sich.
LG Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 25.10.2019 | 22:07:29 Uhr
Hallo!
Auch ruhige Kapitel müssen ab und an mal her, das soll ja (noch) kein Marathon werden!
Dass Mileny und Diamila ausgerechnet Galbatorix so halb in die Arme laufen konnte zwar niemand ahnen, aber eigentlich hätte Thuviel die beiden echt warnen müssen. Schließlich wurde er schon längst benachrichtigt, hat dann aber im Stress einfach vergessen, es ihnen zu sagen. Und Oromis... Tja, der ist wirklich ein Kapitel für sich ;).

Das nächste Kapitel stelle ich gleich online :).
Liebe Grüße,
Artemis
20.10.2019 | 09:51 Uhr
zu Kapitel 59
Verdammt emotional und verdammt gut zu lesen.. und verdammt gemein weil ich wissen will wie es weitergeht. Das Verhalten der Charakter finde ich in jedem einzelnen Fall gelungen und passt zu der Person, außerdem sind die Reaktionen in Anbetracht der Psyche sehr gut beschrieben. Mileny und Diamila tun mir wirklich leid aber ich finde die Bindung zwischen mileny und oromis wirklich schön. Trotz des schrecklichen Hintergrunds ein schönes Kapitel um es an einem sonntag morgen beim Frühstück zu lesen
Bis demnächst und liebe Grüße
Jay

Antwort von Artemis Silberglanz am 21.10.2019 | 20:50:49 Uhr
Hallöchen,
ich hoffe, das Frühstück hat geschmeckt :D.
Ich kann mich mal wieder nur für das Lob bedanken. Gerade Gefühle sind immer ein bisschen... tricky zu schreiben. Aber schön zu lesen, dass es anscheinend irgendwie geklappt hat.

Liebe Grüße,
Artemis
19.10.2019 | 00:26 Uhr
zu Kapitel 59
Ich dachte auch erst, das ey ein Drachenei wäre aber jetzt ist es doch ein Eldunarí. So kann man halt falsch legen. Super Kapitel, die armen, ich wäre sicherlich auch total verstört, wenn mir sowas passiert wäre. Der Eldunarí von Zyrron geht in Galbatorix's Besitz über oder ist er dann im Verlies der Seelen?
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 21.10.2019 | 20:48:54 Uhr
Ziemlich viele dachten zuerst an ein Drachenei. Mileny ja auch bloß (sie hat ja keinen blassen Schimmer, dass es Eldunarís gibt).
Was letztlich mit Zyrrons Eldunarí passiert ist selbst mir noch nicht ganz klar, das wird sich im weiteren Verlauf zeigen.

Liebe Grüße,
Artemis
18.10.2019 | 20:29 Uhr
zu Kapitel 59
Oh, ohoh, ich dachte, dass wir gleich einen Aufschrei erleben, aber du hast uns mit der Ankunft auf die Folter gespannt haha
Es ist sehr gut geschrieben, zuerst Oromis' Ankunft und Gespräche, sein Schock, dass Thuviel seine Schüler einfach gehen liess! Bei Naira musste ich grinsen, ein blaues Plappermaul, hihi, und ihre Haare, dieses Reitergespann passt ja perfekt zusammen! Bin gespannt, mehr von ihnen zu lesen - sie haben sich in meiner Beliebtheitsliste hochgearbeitet:P
Nun, Oromis ist wirklich sehr seltsam.. fast als hätte er mehr Gefühle als nur als Lehrer.. Er wird sich doch wohl nicht in Mileny verlieben???? Die ist ja sooo viel jünger???
Aber wenn ihm schlecht wird vor Angst und er nur an sie denkt ist deutet das irgendwie in diese Richtung...
Na, zum Glück sind Diamila und Mileny mal gut gelandet! Wenn auch geschockt. Und kein Ei, sondern Eldunari, hätten wir ja eigentlich erraten müssen, ups! Auf jeden Fall dürfte Zyrron auch noch wichtige Informationen haben!
Bin ja ultragespannt, was die anderen Reiter nun zu DIESEN Neuigkeiten sagen!
LG Schatten

Antwort von Artemis Silberglanz am 21.10.2019 | 20:47:07 Uhr
Der Aufschrei kommt noch (wenn auch nicht im wörtlichen Sinne).
Schön zu sehen, dass Naira und Athavar auf den Beliebtheitsskalen nach oben wandern :D. Die sind ziemlich speziell.
Oromis und Mileny... Lass dich überraschen, was da noch kommt ;).
Na, Zyrron wird sich in nächster Zeit nicht so gleich zu Wort melden. Der muss erst einmal mit seiner Situation klarkommen. Als Oromis starb hat es bei Glaedr ja auch eine Weile gedauert, bis der wieder wirklich unter den Lebenden weilte. Oder als was man das Leben im Eldunarí auch immer bezeichnen kann.

Liebe Grüße,
Artemis
18.10.2019 | 20:11 Uhr
zu Kapitel 59
Hey,
joa. Sie ist wieder da.
Schön.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich schreiben soll, da hier wieder der Romance-Plot herausgekramt wurde. ^^

Ich mag Naira. Du hast mich da auf eine Idee gebracht. Bzw. eine bereits existierende wieder geweckt. :D
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 21.10.2019 | 20:44:14 Uhr
Tja, auch der andere Teil der Geschichte muss irgendwann mal zum tragen kommen :D. Schön, dass du trotzdem ein Review geschrieben hast ^^.
Jetzt bin ich aber mit Naira gespannt: Welche Idee wurde wieder zum Leben erweckt?

Liebe Grüße,
Artemis
18.10.2019 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 59
Hier noch eine Review für dich :P.

Ein etwas ruhigeres Kapitel und dennoch schon beschrieben. Ich habe direkt eine Frage, weiß Oromis, glaedr und Co zu diesem Zeitpunkt bereits das der Meister der Geschichten und sein Seelenpartner schon Tod sind oder vermuten sie es nur? Das wird mir noch nicht so klar.

Auf der anderen Seiten sind dort Meleny und ihre Partnerin die mit einem Blutverschmierten Seelenhort angeflogen kommen. Die Frage ist was passierte dort? Oder habe ich simple nur geschlafen und es nicht mitbekommen?

Antwort von Artemis Silberglanz am 21.10.2019 | 20:43:02 Uhr
Hallo!
Oromis weiß es noch nicht, aber er vermutet es. Schließlich hatten Diamila und Mileny Zyrrons Eldunarí bei sich, der bei Zyrrons Leiche unauffindbar war. Und den konnten nur Varlin und sein Drache haben. Wenn jetzt aber Mileny und Diamila den Eldunarí bei sich haben... Nun, der Rest war seiner Fantasie überlassen.
Du hast nicht geschlafen, keine Sorge. Oder nur ein ganz kleines bisschen. Mileny hat doch eine Scherbe von dem anderen Eldunarí aufgesammelt, die sie auch in der Hand hatte. Und als sie den Eldunarí zu fest umklammert hielt, hat diese Scherbe ihr in die Handfläche geschnitten.
So, Fragen ausreichend beantwortet? :)

Liebe Grüße,
Artemis
18.10.2019 | 09:32 Uhr
zu Kapitel 58
Auch wenn es traurig ist, dass Varlin und sein Drache tot sind, ist es doch besser, wenn die beiden von Galbatorix befreit sind. Die Szene wo der Eldunarí zerstört wurde und die beiden sich miteinander verbunden haben, hast du übrigens sehr schön beschrieben, auch als Mileny und Diamila die beiden tot aufgefunden haben. Das so eine „Entdeckung“ einen aus der Bahn werden kann, ist nur selbstverständlich und man dadurch Panik bekommt. Toll aber, dass Diamila Mileny aus ihrer Panik wieder zurückholen kann. Bin heute schon gespannt auf das nächste Kapitel :)

Antwort von Artemis Silberglanz am 19.10.2019 | 15:10:18 Uhr
Danke für das Lob!
Ja, für Varlin und seinen Drachen ist es echt besser. So sind sie zusammen gestorben wie sie es wollten und sie haben Galbatorix vorher noch - wie man so schön sagt - "ans Bein gepinkelt". Bitte im übertragenen Sinne sehen xD.
Ich hatte mit Milenys und Diamilas Reaktion ein paar Probleme und wusste nicht, ob das realistisch genug war. Aber anscheinend war es das, das freut mich sehr! Schließlich haben die beiden zum ersten Mal so etwas gesehen...

Liebe Grüße,
Artemis
16.10.2019 | 01:27 Uhr
zu Kapitel 58
Hi
Schön, dass du wieder da bist und es weiter geht.
Da hat Mileny wohl jemandem etwas Wertvolles weggeschnappt. Ob das jetzt noch zu einer persönlichen Fehde ausartet? Hoffentlich nicht, kann mir schönere Dinge vorstellen als von Galbi gejagt zu werden.
Bin gespannt aufs nächste Kapitel.
Lg

Antwort von Artemis Silberglanz am 19.10.2019 | 15:01:23 Uhr
Hallo!
Mileny hat keinen richtigen Plan, was sie da in den Händen hält. Das ist nämlich kein Drachenei...
Galbi weiß zum Glück nicht, dass es Mileny und Diamila waren, die ihm das Ei-ähnliche Ding weggeschnappt haben. Ansonsten würde es für sie wirklich unangenehm werden. So hatten sie noch mal Glück.

Liebe Grüße,
Artemis
13.10.2019 | 18:11 Uhr
zu Kapitel 58
Hi Artemis,
Ja was war das für ein Kapitel. Es war perfekt. Und sehr tiefgründig.
Es war so ausführlich geschrieben, das ich nicht was was ich als besonders gut oder sehr gut hervorheben soll.
Also mach ich nur einige kleine Anmerkungen oder Fragen.
Naka Wonkur ist ein Dickkopf, der es erst verstehen wir wenn er selbst durch Galbatorix Klinge stirbt. Und die andere Altvordere, die sich nicht traut Wonkur zu wiedersprechen, gehört nicht in den Rat. Diese zeigt wieder gut die Zerwürfnisse im Orden.
Ja sehr schön wie der Meister und Valin sich doch noch erfolgreich gewehrt haben.
Das grüne Ei ist wohl Zyrrons Eldunarí, oder?
Also ein perfektes Kapitel. Eine 15/10.
Eine Anmerkung noch an einigen Stellen vor allem im dritten Teil meine ich zu oft den kursiven Text gesehen zu haben.
Ich hoffe man liest sich wieder.
Bis dann
LG Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 19.10.2019 | 14:57:09 Uhr
Hallo!
Perfekt? Dankeschön! Das freut mich sehr!
Ouh, Wokurs wird nicht von Galbi umgebracht werden... Ich weiß grade nicht, ob du meine andere Geschichte gelesen hast...? Da wurde er mal erwähnt... Irgendwann. Aber sich das zu merken wäre echt eine Meisterleistung. Eigentlich kaum zu glauben, dass sich eine Elfe von ihm so einschüchtern lässt, aber auch weibliche Elfen sind eben nicht immer unabhängig von allem anderen.
Jep, das "Ei" ist Zyrrons Eldunarí. Damit bist du übrigens der Erste, der das erkannt hat, herzlichen Glückwunsch! Alle anderen dachten wirklich an ein Drachenei (teilweise sogar an das, aus dem Fírnen schlüpfen soll.)
Danke für den Hinweis mit dem kursiven Text. Auf der Desktop-Version ist alles so wie es sein soll. Allerdings haut der Editor manchmal das von der Website und der App durcheinander, sprich, auf der Website kann man alles richtig lesen, aber in der App ist die Formatierung verkrummdudelt. Weil ich nicht weiß, woran das liegt, kann ich es auch leider nicht ändern :/.

Liebe Grüße,
Artemis
13.10.2019 | 12:48 Uhr
zu Kapitel 58
Hey,
oha, jetzt wird es spannend. ^^
Das mit dem Befragen wird jetzt natürlich etwas schwieriger, aber gut.
Zumindest konnten sich die Beiden aus ihren Fesseln befreien.

Ich bin mal echt gespannt auf das nächste Kapitel. Mal schauen, ob Galbi die beiden jetzt auf den Kieker hat.
Ich hoffe mal nicht.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 19.10.2019 | 14:50:29 Uhr
Ja, befragen wird jetzt ein klitzekleines bisschen schwieriger xD.
Die Freiheit über ihren Tod zu bestimmen war die letzte die sie hatten, also haben sie sie genutzt. Jetzt stehen sie allerdings auch nicht mehr für Rückfragen zur Verfügung... Aber der Orden wird sich das schon noch irgendwie zusammenreimen.
Bis jetzt weiß Galbi zum Glück nicht, wer ihm da mit dem Eldunarí zuvorgekommen ist. Ansonsten würden Mileny und Diamila ganz schön in der Klemme stecken.

Liebe Grüße,
Artemis