Reviews 1 bis 25 (von 470 insgesamt):
26.06.2020 | 14:49 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen,
das ist jetzt einfach mal eine Review zur allgemeinen Geschichte. :)
ICH LIEBE SIE! :D
Weil ich zufällig über deine FF´s gestolpert bin, hab ich jetzt während Corona alle 4 Teile nochmal gelesen; damit ich auch ja auf dem richtigen Stand bin.
Dein Schreibstil ist unbeschreiblich flüssig und bildlich! Ich finds klasse, wie unterschiedlich du auch die Gedanken der einzelnen Charaktere schreibst; jede Figur hat bei dir einen richtigen Charakter.

Lange Rede kurzer Sinn: ich bin dir zutiefst dankbar, dass du dir Mühe mit all diesen tollen Geschichten machst. du versüßt mir (und mit Sicherheit vielen anderen!) damit regelmäßig den Start ins Wochenende.

Ganz liebe Grüße, Calypso
26.06.2020 | 00:07 Uhr
zu Kapitel 94
Versuche niemals etwas vor deinem Drachen zu verbergen, irgendwann kommen sie sowieso dahinter^^
So ein Kater is echt nichts angenehmes, warum die zwei wohl nicht aus ihren Fehlern lernen.
Bin gespannt wann sie draufkommt, dass der Kuss gar kein Traum war, sondern Realität...hoffentlich ganz bald :)
19.06.2020 | 19:21 Uhr
zu Kapitel 94
Kurzes mal mit viel Labbern cool.
Das Mileny und Oromis Gefühle füreinander haben und es nicht merken ist schon geil und ja das war klar, das Mileny denkt Oromis und Kuss ist ein Traum.

Das Oromis aber ihre Schülerin abgibt finde ich krass naja er wird sich was einfallen lassen als ausrede.

Viel Spaß im Urlaub .

Mfg Haki
19.06.2020 | 16:20 Uhr
zu Kapitel 94
Hallöchen!

Auch wenn nicht viel passiert, ist dieses Kapitel schön geschrieben.
Diamilas Reaktion ist sehr verständlich und mir gefällt es, dass in diesem Kap. beide Drachen ihren Reitern den Kopf waschen.

Liebe Grüße und einen schönen Urlaub
Blup
19.06.2020 | 09:36 Uhr
zu Kapitel 93
Endlich endlich endlich, das hat aber auch gedauert bei den beiden^^ Bin gespannt, wie die beiden sich verhalten, wenn sie wieder nüchtern sind.
Ich freue mich, dass Feyla so eine tolle Familie hat und ihre Tante sie nicht verraten hat :)
13.06.2020 | 13:06 Uhr
zu Kapitel 93
Hallöchen :)

Dann arbeiten wir uns mal Stück für Stück vor. Es ist ja einiges passiert.

Zu Anfang: Das Kapitel war sehr logisch aufgebaut. Der Ablauf der Krönung sowie das Eintreffen der Gäste als Folge der Hierarchie war sehr stimmig. Es ist dir sehr gut gelungen, dies glaubwürdig zu halten. Das ist schwerer, als es bei dir den Anschein hat, von daher Hut ab!

Die Landung von Auralia (also wirklich von ihr auf dem Boden) hätte ich zu gern gesehen.

In diesem Kapitel merkt man Mileny auch wieder ihre Entwicklung an. Sie wäre früher weggerannt, als Vrael sie zum Tanzen aufgefordert hat.

Anhuins Reaktion hat auch zu dem Gesamtbild gepasst, das du zuvor von ihr gezeichnet hast. Die Charakterenteicklungen sind generell sehr stimmig, da könnte man glatt neidisch drüber werden :P

Oromis und Mileny... es war ja klar, dass es passieren würde, wenn sie beide betrunken sind. Beide sind zu verklemmt, um ohne ihre Gefühle zuzulassen. Ich bib wirklich sehr gespannt, wie es sich in den nächsten Kapiteln weiterentwickeln wird. Vor allem, ob sie es einfach verdrängen (wäre zu einfach) oder ob es zu einem Drama kommt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Beziehung der beiden von Seiten der Ordensmitglieder toleriert würde.

Ganz liebe Grüße und großes Lob für Idee und Stil der Umsetzung
Blup
12.06.2020 | 23:36 Uhr
zu Kapitel 93
Also... Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, bin ich sehr gespannt auf eure Reaktionen. Dann haut mal raus!

Äh, okay.
Also, ich wollte kein Review schreiben, da ich irgendwie weder etwas Konstruktives noch Nettes zu sagen habe, aber wenn man mich schon so auffordert:
Der Anfang war schön. Also Krönung und so, nichts wo ich mich hin verirren würde. Aber okay, wenn man Spaß daran hat.
Und Feyla war da, wie nett.

Und dann taten sich die Pforten der Hölle auf.
Es wurde immer schlimmer, immer kitschiger. Ich konnte immer zwei, drei Zeilen lesen, dann musste ich was anderes machen.
Mühselige Art zu lesen, btw. Ich möchte jetzt einmal anmerken, dass ich mich trotzdem durchgelitten habe.
*Mitleidskeks entgegennehm* Danke *Mampf*
Abfer dass mif Meli *Schluck* Tschuldigung

Aber das mit Meliny in ihrem Zimmer. Ich hatte ehrlich Schiss weiterzulesen, da ich Angst hatte, es kommt zu irgendeiner unfassbar peinlichen Szene.
Also noch peinlicher als der ganze Rest.
Und Gleadr so: Joa, knutsch ruhig die Tochter deines besten Freundes und deine Schülerin. Was spricht schon dagegen?
Ehrlich, denken die alle nur südlich ihres Bauchnabels? Alter.
*seufz* Ich gehe dann und, joa, keine Ahnung.
Normalerweise freue ich mich wirklich auf die nächsten Kapitel, aber können wir diesen ganzen Rest sparen.
Jetzt wäre die Zeit, das irgendjemand stirbt. Am besten beide. Ende aus, Schluss vorbei. Für die Elfen kommt danach auch nichts mehr, also ist dieses ganze Drama vorbei.
Aber ich werde auch das nächste Kapitel lesen.
Man schreibt sich,
LG Kolliy
12.06.2020 | 21:47 Uhr
zu Kapitel 93
Oromis hat eine abgefüllte Mileny geküsst.

Das ist zu gut :).

Schönes Kapitel, gerade mit Broms bastelei.
Bin auf die folgen, vorallem Vrael gespannt, wenn er Oromis unfall mitbekommt. XD

MFG HAKI
12.06.2020 | 21:15 Uhr
zu Kapitel 93
Mileny war – Selbst aus all den anwesenden Frauen, aus all den anwesenden Elfen stach sie hervor.

Hust Hust... ist mir aufgefallen...
Außer das Mileny war - davor hatte eine andere Bedeutung aber vor mich hört es sich seltsam an

Naja

Oh man schon als ich das mit Kolliy oben gelesen hab... kennst du diesen Klipp von so ner Büro Serie? „Oh my god. It’s happening! Stay calm.” So sah das in etwa in meinem Kopf aus XD

Das Kapitel war... interessant und ich finde es immer noch seltsam wie sehr sich... hab den Namen vergessen aber es ist die Absatz Frau wundert, dass man sie anstarrt während sie gerade versucht hat mit Absätzen von einem Drachen zu steigen.
Ich frage mich wie sehr sich Brom über den neuen König freuen würde wüsste er wie lange es keinen neuen normalen König gäbe...

Und dann ist da noch die Sache mit Brom und der Frau... Spaß, jetzt geht es mal um Oromis und Mileny!
Oromis hat sich glaube ich den günstigsten Zeitpunkt ausgesucht(naja mehr oder weniger) für seinen Kuss auch wenn das vielleicht nicht die beste Vorgehensweise war. Er weiß jetzt, das Mileny ihn nicht direkt ablehnt und er kann alles auf den Alkohol schieben weswegen sich Mileny erst mal fragen wird ob das real war(es währe ja auch in ihrem Interesse weswegen sie das wahrscheinlich denken würde schließlich träumen Betrunkene selten Zeug das ihnen nicht gefällt) und selbst wenn sie denkt, dass es real ist wird sie sich wahrscheinlich nicht trauen zu fragen oder jemand etwas davon zu erzählen denn es gibt keine Zeugen und Mileny möchte nicht, dass ihr Vater auf Oromis los geht weswegen sie es eigentlich niemandem sagen kann den Vrael würde das rausfinden und wenn sie jemanden fragen würde müsste sie Oromis oder Glaedr fragen, da Diamila ja auch betrunken war und Oromis kann es auf den Alkohol schieben nur Glaedr würde da wahrscheinlich nicht mitmachen, vor allem da er jetzt weiß wie Mileny ungefähr zu Oromis steht

Herr Gott warum versuche ich bei allem einen Plan der Beteiligten zu erraten auch wenn da keiner ist!

So jetzt zu Milenys Optionen
Sie kann kaum jemanden fragen denn was sollen die anderes machen als Vrael zu kontaktieren denn Oromis kann es einfach auf den Alkohol schieben denn es gibt keine Zeugen
Auch der Weg über Diamila ist ausgeschlossen da diese ja nichts von Milenys Gefühlen erfahren soll also wäre ihre einzige gute Chance Glaedr einfach zu fragen da es diesem nicht peinlich wäre zu antworten und selbst wenn es nicht passiert wäre würde Glaedr wahrscheinlich einfach nur lachen

So wenn sie aber den Mut hat Oromis anzusprechen dann kann sie ihm einfach eine Falle stellen und ihn in der alten Sprache anreden! Es ist seine und ihre Muttersprache weswegen es seltsam wäre wenn Oromis in der Menschensprache antwortet!

Dadurch, dass er aber direkt geflohen ist wirkt es noch mehr so als hätte Mileny sich das nur erträumt denn er kann einfach sagen er hat sie zu ihrem Zimmer gebracht hat sich verabschiedet und ist gegangen und das könnte er sogar in der alten Sprache sagen!

Mir gefällt immer noch der Gedanke, dass diese Geschichte so ist als würde man sie Veael(kurz vor seinem Tod) erzählen und er fände sie trotzdem spannend denn das ist ja was eigentlich passiert! Es gibt keine große Überraschung am ende(oder?) denn wir wissen wie es ausgeht und was noch passieren muss! Und es funktioniert trotzdem!

Ach ja nicht mehr weit bis zu den 500 Reviews

~Atrox
12.06.2020 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 93
SIE HABEN SICH GEKÜSST!!!!! Endlich, nur schade das Oromis geflohen ist.
LG Drachenfeuer24
09.06.2020 | 10:54 Uhr
zu Kapitel 92
Hi

Ich bin wieder da...
War seit genau der Hälfte der Geschichte nicht mehr in Review Form da...
Aber einmal pro Woche ist echt heftig! Ich hab nicht mal die kleine Geschichte zu Feyla lesen können!!! Wie kannst du die Kapitel so schnell schreiben? Das war ja teilweise schneller als ich sie lesen konnte weswegen ich teilweise sogar ein paar Kaps hinterher hing!
Naja genug davon sondern mehr zum Kap

Es überrascht mich immer wieder wie du es schaffst eine Geschichte zu erzählen bei der jeder in etwa weiß was passiert und trotzdem Spannung aufbaust! Ich freue mich jetzt sogar ein bisschen mehr auf die nächsten... drei oder vier Kaps in denen voraussichtlich zwei Charakter zueinanderfinden. Aber wenn man genauer drüber nachdenken hat Oromis voll die A*schkarte gezogen. Er verliebt sich in einer mehrere Jahrhunderte jüngere Elfe die auch noch seine Schülerin ist und die Tochter des Anführers der Reiter... da wird Kritik von allen Seiten kommen... vielleicht hat Glaedr ja sein Bein nicht an die Abtrünnigen verloren sondern beim Versuch seinen Reiter vor Vrael zu beschützen XD

~Atrox

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.06.2020 | 14:20 Uhr
Hallöchen, schön wieder von dir zu hören!
Ich mache mir einen ordentlichen Plan xD. Bevor ich ein Kapitel schreibe, mache ich mir ca. eine Seite Stichpunkte dazu, die dann beim Schreiben abgearbeitet werden. Dann läuft das (fast) von alleine. Obwohl ich zugeben muss, dass ich bei dem heutigen Kapitel echte Probleme hatte...
Vielen Dank für das Lob^^. Ich gebe mein Bestes.
Ja, die nächsten Kapitel werden interessant. Und du wirst mich vermutlich hassen, sobald du sie gelesen hast. Was ich verstehe, schließlich werde ich mich selbst auch dafür hassen xD.
DAS ist natürlich eine Idee xxD. Vrael war so wütend, dass er Oromis umbringen wollte, aber Glaedr ist dazwischen gesprungen... Tja, bye bye Bein xD. So einfach geht's. Vrael wird auf jeden Fall sehr wütend werden, aber noch weiß er nichts davon.

Liebe Grüße
Artemis
08.06.2020 | 23:59 Uhr
zu Kapitel 92
Hi,
Also erstmal herzlichen Glückwunsch zum Abschluss deiner Prüfungen. Gönn dir die Pause, ich bin sicher du hast sie dir verdient. Ich habe ehrlich gesagt noch keine Ahnung wie ich das machen soll...
Aber jetzt zum Kapitel.
Na das eine Kapitel auf das wir alle warten rückt wohl immer näher. Bin schon super gespannt darauf, wie du das Löst und wie die Reaktionen sind. Ehrlich gesagt habe ich es schon beim letzten Kapitel erwartet, als du meintest du freust dich super darauf. Habe aber schon erwartet, dass Feyla ihr Leben selbst in die Hand genommen hat, hätte aber was anderes als eine Hauptstadt erwartet, wobei es bei den vielen Leuten irgendwie auch Sinn ergibt. Dachte erst eher an ein abgelegenes Dorf oder ein abgelegenes Haus oder so. Ich habe den Oneshot noch nicht gelesen, da erfahre ich wahrscheinlich mehr.

Na dann, ich freue mich aufs nächste Kapitel!
Lg

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.06.2020 | 14:16 Uhr
Dankeschön^^.
Ich wusste auch nie, wie ich die Prüfungen überstehen soll. Aber letztlich ist es einfacher als gedacht, weil man sowieso keine anderen Wahl hat. Man muss halt nur früh genug anfangen zu lernen (und vor der Prüfung fühlt man sich IMMER unvorbereitet, egal was man gemacht hat).
Das eine Kapitel rückt näher, das kann man so sagen. Genauer gesagt kommt heute was dazu... Und ich habe mich damit so schwer getan! Normalerweise sind die Kapitel immer zwei, drei Tage vorm Hochladen fertig, bei dem heutigen hab ich heute noch geschrieben. Und bin immer noch nicht zufrieden -.-
In der Hauptstadt ist man anonym. Wenn Feyla und Puktur in irgendein Zwergendorf gehen, würde das mehr Aufsehen erregen als ein Paar, das nach Ilirea zieht.

Liebe Grüße
Artemis
06.06.2020 | 10:59 Uhr
zu Kapitel 92
Schönes Kapitel,

vor allem Freya mit ihrem Pukur.
Wünsche den beiden alles gute.

Soso Oromis glaubt Mileny heckt ein komplett aus, um ihrerer Zwergenfreundin zu helfen und schaltet im klärenden Gespräch das Hirn ab, als Oromis von Mileny umarmt wird.

Ich habe gerade die Vorstellung wie ein sabberner Oromis die Umarmumg vom Mileny genießt. XD

Ich denke das Oromis mehr für Mileny das Geheimnis behält und seine Pflichten, diesen Vorfall zu melden, für Sie vernachlässigt.
Ein alter Oromis lässt sich von einer Schülerin verführen.

Bin auf die Enthüllung gespannt, wenn Oromis und Mileny die Gefühle füreinander eingestehen.
Das wird eine große Panne, habe ich zumindest das Gefühl.

Bis nächste Woche.
Bleib gesund! :)
MFG Haki

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.06.2020 | 14:12 Uhr
Danke^^.
Sie heißt Feyla aber egal xD. Ich kenne das Namensproblem.
NOCH sabbert Oromis nicht xxD. Nein, also die Vorstellung finde ich ehrlich gesagt gerade ein bisschen creepy... Sehr... creepy... So weit kommt es vermutlich nie.
Joa, jeden andere würde Oromis wahrscheinlich aus Pflichtgefühl verpfeifen, aber weil es Mileny ist... Nun, da wird er eben schwach ;).
Gefühle gestehen... Jaa... *hust* Ob das passiert wirst du im heutigen Kapitel lesen *hust* *hust*

Liebe Grüße
Artemis
05.06.2020 | 11:25 Uhr
zu Kapitel 92
Hallo :)
Deine Uploads werden ja immer früher. :P

Das Kapitel war interessant. Ich denke, bei jedem anderen hätte Oromis anders reagiert. Wahrscheinlich kann er es gar nicht mehr lange für sich behalten. Bin gespannt, wie es weitergehen wird.

Liebe Grüße
Blup

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.06.2020 | 14:10 Uhr
Hallo!
Die Uploads kommen immer dann, wenn ich Zeit dafür habe xD. Und vor einer Woche hatte ich vormittags halt nix zu tun, deshalb kam's schon so früh. Heute ist es ein bisschen später ;).
Jup, jeden anderen hätte Oromis aus Pflichtgefühl vermutlich verpfiffen... Oder er hätte eine diplomatischere Lösung gefunden. Das heutige Kapitel... wird vermutlich etwas ein kleines bisschen ins Rollen bringen...

Liebe Grüße
Artemis
04.06.2020 | 23:03 Uhr
zu Kapitel 91
Gratulation erstmal zu deinen bestandenen Prüfungen!
Es freut mich, dass sich Mileny und Feyla noch einmal wiedergesehen haben. Außerdem finde ich es toll, dass sich Feyla und Puktur ein Leben zusammen aufbauen konnten, hoffentlich bleibt das so :)
Das Verhalten von Mileny und Oromis ist als Außenstehender ziemlich lustig^^

Antwort von Artemis Silberglanz am 05.06.2020 | 09:39 Uhr
Dankeschön^^. Ist ein tolles Gefühl, so in Freiheit zu leben ;).
Feyla und Puktur haben nach dem ganzen Sch*** doch ein bisschen Glück verdient^^.
Wenn du das jetzt zwischen Mileny und Oromis schon lustig findest, werden die nächsten Kapitel dich sehr freuen, glaube ich ;). Aber ich verrate lieber nicht zu viel.

Liebe Grüße
Artemis
02.06.2020 | 20:41 Uhr
zu Kapitel 27
Hi,

endlich komme ich dazu, dir wieder einmal ein Review zu schreiben...
Also es geht nach dem sehr schönen Anfang auch echt gut weiter! Im Moment ist das Ganze ja etwas ruhiger und deshalb nicht so spannend, aber solche ruhigen Phasen sind auch ganz schön. Mileny erlebt bestimmt noch mehr als genug schlimme Sachen, da kann sie das jetzt schon mal gebrauchen ;-)
Zu diesem Kapitel speziell: Es unterscheidet sich schon ziemlich von dem Oneshot, den du ebenfalls über Galbis Leiden geschrieben hast... Oder ist das so gedacht, dass Galbi in diese ewige Schwärze fällt und von Durza gerettet wird, nachdem er sich entscheidet, gegen dieses Monster in seinem Inneren zu kämpfen?
Zwei kleine Logik(fehler): Hat Mileny Arthur etwa nicht erzählt, dass sie diese Schülerreise machen wird? Oder warum weiß er nichts davon? Und der zweite (der gehört eigentlich schon sehr viel früher hierher, bin aber noch nicht gekommen, das zu schreiben...): soweit ich weiß, sind Elfenkinder eigentlich besonders magisch begabt, da passt es nicht, dass Mileny das überhaupt nicht ist... Oder ist sie vielleicht eine Ausnahme davon?

Aber sonst eine sehr schöne Arbeit!
Viele Grüße und eine schöne Woche,
Drag

Antwort von Artemis Silberglanz am 05.06.2020 | 09:38 Uhr
Hallo,
schön, wieder von dir zu hören!
Ja, die schlimmen Sachen kommen noch... Aber vor allen Dingen bei Kapitel 1-50 habe ich echt ein bisschen zu viel rumgelabert xD. Meine allgemeine Schwäche.
Ähm... Speziell zum 27. Kapitel: Das spielt während der Zeit, in der Galbi schon aus dem Buckel raus ist, aber im Koma liegt. Er "kämpft" da gegen sich selbst. In "Finsternis" (dem Oneshot) wird er am Ende von einem Jäger gefunden und der Kampf "gegen sich selbst" beginnt. Das "Monster" soll hier der Abgrund sein, der durch Jarnunvösks Verlust entstanden ist. Ähm... Ich verstehe mein eigenes Geschreibsel grade selbst nicht, wenn du noch Fragen hast, schreib mir einfach eine Mail xD. Vielleicht blicke ich da mehr durch.

Du fragst mich Sachen... Aber es ist gut, dass ich mal wieder darüber nachdenken muss :D.
Ja, Mileny hat Arthur von der Schülerreise erzählt. Aber woher soll er wissen, dass sie ausgerechnet zum gleichen Zeitpunkt wie er in Ilirea war? Er weiß zwar, dass sie quer durch Alagaesia reist, aber nicht, wann sie wo ist. Deswegen war er so überrascht.
Die zweite Frage: Grundsätzlich sind erst einmal alle Elfenkinder laut Paolini extrem begabt. Ich habe mir hier zwei Dinge gedacht:
a) Elfen sind doch allesamt ziemliche Mary-Sues. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das auf ALLE Elfenkinder zutrifft (ja, es ist eine Fantasy-Welt, aber trotzdem. Man sollte so "realistisch" bleiben wie es nur geht. Und es muss einfach "bessere" und "schlechtere" Elfen geben (was die Fähigkeiten/ Veranlagung betrifft, wenn du weißt, was ich meine)).
b) Wie ich irgendwo in Kapitel 5 oder so erwähnt habe, wurde Milenys Mutter während der Schwangerschaft vergiftet. Das Gift hat garantiert nicht nur Auswirkungen auf Milenys Haarfarbe gehabt ;). Ihre Mutter ist am Ende gestorben und konnte Mileny weitesgehend von dem Gift fernhalten, aber letztlich bleiben kleine Auswirkungen zurück. Das ist eine davon.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen einigermaßen beantworten^^.
Liebe Grüße
Artemis
29.05.2020 | 19:09 Uhr
zu Kapitel 91
Schön das Mileny ihre Zwergenfreundin wiedergefunden hat.
Soso sie hat sich mit Pukur ein neues Leben aufgebaut? Habe das Gefühle Nado wird Sie noch packen, vielleicht eine andere Side FF?

Mileny und Orromis beide verliebt und merken es beim anderen nicht. :)

Schöne Vorstellung.

Schönes Kap.

MFG Haki

Antwort von Artemis Silberglanz am 05.06.2020 | 09:15 Uhr
Bisher ist keine andere FF zu Feyla geplant, aber wer weiß^^. Ich finde, die beiden haben erst einmal ein bisschen Glück verdient. Du nicht auch?
Irgendwann werden Mileny und Oromis es schon merken... Äh... Aber spät... Na ja, es wird langsam. Du musst die nächsten Kapitel nur aufmerksam lesen ;).

Liebe Grüße
Artemis
29.05.2020 | 18:01 Uhr
zu Kapitel 91
Moin,
kein shipping, wuhu. Bestes Kapitel seit - immer. :D Okay, es gab ein wenig. Also doch nicht das Beste. ^^
Es ist okay, dass du das lustig findest. Ich fänds auch lustig.

So, Feyla ist wieder da. Was ein Zufall. Ich hätt ja damit gerechnet, dass sie auf den Rückweg irgendwie zu Schaden kommt, aber manchmal will ich die Welt von Leuten auch einfach brennen sehen. Auch wenn das für Mileny natürlich ein Schlag ins Gesicht wäre. Und es für sie kein Halten gäbe.

Gut, das Ende kommentiere ich mal nicht. Auch wenn ich mich schon frage, warum Oromis nachts Berichte auf dem Flur liest. Warum?

Bis nächstes Kapitel.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 05.06.2020 | 09:13 Uhr
Ach du und dein Shipping-Hass xD. Da wirst du das nächste Kapitel (Verzeihung, DIE nächsten Kapitel) echt hassen. Also, noch mehr als die vorangegangenen. Aber alles was ich dazu sagen kann ist: Augen zu und durch!

Glaub mir, das mit dem Brennen sehen wird noch früh genug passieren. Immer daran denken, am Ende sind eigentlich alle außer Oromis und Glaedr - na ja... tot. Und du darfst auch mal überlegen aus welchem Clan Feyla stammt und was mit dem im Ordenskrieg passiert... Vielleicht muntert das dich ja auf ;).

Oh, Oromis war nur in der Küche, das verfressene Etwas. Ja, mit einem Bericht von Galbi. Seien wir ehrlich, wenn ich diese frustrierende Berichte, dass man immer noch nicht weiß, wo Galbi ist, ertragen müsste, würde ich mich auch in die Küche verkrümeln und was Süßes suchen. Endorphine und so ;).

Liebe Grüße
Artemis
29.05.2020 | 12:27 Uhr
zu Kapitel 91
Hallo :)

Es ist so schön, dass die beiden sich wieder getroffen haben und das Mileny jetzt auch weiß, dass es Feyla gut ergangen ist. :)

Da wird einem ganz warm ums Herz. Das war stil- und gefühlstechnisch wieder ein ganz starkes Kapitel.

Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, du kannst trotz der Coronanebenwirkungen ein wenig feiern.

Liebe Grüße
Blup

Antwort von Artemis Silberglanz am 05.06.2020 | 09:09 Uhr
Hallo^^.
Danke für das Lob^^. Ich hoffe, das nächste wird genauso :D.
Ich feiere still in meinem Zimmer mit Keksen, Cappuccino und Vanillepudding. Und natürlich Netflix und Disney+. Da lässt es sich schon aushalten xD.

Liebe Grüße
Artemis
29.05.2020 | 07:03 Uhr
zu Kapitel 90
Ich bin ja schon gespannt, was Diamila zu den Gefühlen von Mileny sagt. Glaedr hat das ja eigentlich recht gut aufgenommen, dafür das Mileny ja ein paar hundert Jahre jünger ist^^

Antwort von Artemis Silberglanz am 29.05.2020 | 12:03 Uhr
Diamila... Das wird auch noch lustig. Für mich. Nicht für Mileny ;).
Bei den Elfen spielt das Alter ja eigentlich nicht so eine große Rolle. Glaedr nervt vor allen Dingen der Schüleraspekt und die Tatsache, dass Vrael Milenys Vater ist... Und natürlich, dass Oromis der Meinung ist, er können das aussitzen (was offensichtlich nicht funktioniert).

Liebe Grüße und bleib gesund
Artemis
28.05.2020 | 20:53 Uhr
zu Kapitel 90
Hallo :)

Wieder einmal ein schönes Kapitel. Hier merkt man Mileny an den Kleinigkeiten schön an, wie sehr sie sich weiterentwickelt hat.

Ich wäre an Glaeders Stelle auch ziemlich genervt, das hält man ja im Traum nicht aus. Aber so wie es aussieht, hat das ja bald ein Ende.

Liebe Grüße und bleib gesund
Blup

Antwort von Artemis Silberglanz am 29.05.2020 | 12:01 Uhr
Hallo und danke^^.
Bei der Entwicklung bin ich mir manchmal nicht so sicher, ob das so nachvollziehbar ist. Da ist es gut, mal so etwas zu hören.
Ähm... Jaaaaaa... Ob Glaedrs Qualen ein Ende finden... DAS kommt noch nicht im nächsten Kapitel. Meine Freude bezog sich auf was anderes. Aber allzu lange dauert es auch nicht mehr, bis es bei Mileny und Oromis mal vorwärts geht.

Liebe Grüße und bleib gesund
Artemis
24.05.2020 | 17:57 Uhr
zu Kapitel 90
Hey,
meine Gedanken während des Lesens:
1. Teil:
tolle Idee, besonders da wir ja wissen, was mit dem König passiert. Mal schauen, ob Galbi sich auch blicken lässt. Und ich kann verstehen, dass Mileny es nicht so geil findet, auf ihre Verwandschaft reduziert zu werden. Das wird lustig, wenn die Elfe dann doch mal hochgeht. :D

2. Teil:
*seufz*

3. Teil:
Ich denke auch, dass ich Buchbinderei spannend finde. Und ich finde das Bild lustig, wie Mileny zusammen mit Brom sich die Nase an der Scheibe plattdrücken. ^^ Und der Buchbinder leicht verstörte Blicke nach draußen wirft, so nach dem Motto: Hilfe, wer ist das, was wollen die hier und kann die mal jemand wegmachen?

Ich bin dann mal auf das nächste Kapitel gespannt.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 29.05.2020 | 11:59 Uhr
Hallo!
Früher oder später wird Mileny mal hochgehen, das kann ich dir versprechen. Ich weiß aber noch nicht, in welcher Gesellschaft ich sie mal platzen lasse ;).
Ich finde es einfach lustig, wie du das Shipping verabscheust xxD. Leider muss ich dir mitteilen: In den nächsten Kapiteln wird's eher um das Shipping gehen als um Galbi. Also sei gewarnt!
Der Buchbinder hat nur das Problem, dass er zwei Drachenreiter nicht einfach wegschicken kann. Da muss er die Blicke ertragen ;).

Liebe Grüße und bleib gesund
Artemis
24.05.2020 | 11:31 Uhr
zu Kapitel 90
Ah, ich bin glücklich, dass Minley glimpflich davon gekommen ist. Super Kapitel, ich kann Oromis sehr gut nachvollziehen, dass er Minley nicht seine Gefühle gestehen möchte um nicht verletzt zu werden. Da wir aber alle wissen, bahnt sich bei Minley auch etwas an, und zwar, dass sie anfängt sich in Oromis zu verlieben. Ich hoffe einfach, dass du es den beiden nicht zu schwer machst, da sie es ihn Zukunft noch schwer haben werden.
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 29.05.2020 | 11:56 Uhr
Du solltest mich inzwischen so weit kennen, dass du weißt, dass ich es den beiden garantiert NICHT einfach machen werde ;). Vermutlich wirst du mich zwischendurch mal hassen... Aber ich lege den beiden nun einmal gerne Steine in den weg.

Liebe Grüße
Artemis
23.05.2020 | 11:57 Uhr
zu Kapitel 90
Hey Artemis,
ohje, ja ich versteh dich total und leide mit dir! Ich schliesse auch grade das Semester an der Uni ab, und die Puste ist sowas von raus.. ich finde ehrlich gesagt kaum Motivation, Reviews zu schreiben oder auf Nachrichten zu antworten und und, hoffentlich bringt uns der Sommer bald neue Energie:)
Danke, dass du trotzdem die Zeit zum Schreiben gefunden hast! Und ich fand es gar nicht so holprig, hab nur Glaedr recht bemitleidet, er hat ja schon recht und meine Gedult wär an seiner Stelle schon viel früher erschöpft gewesen! Auch Drachen brauchen mal Pause:P
Da geh ich wohl recht in der Annahme, das bei all den Festen vlt doch Glaedrs lang ersehntes Aufklärungsgespräch stattfindet? Hahaa, ich kann mir die zwei schon vorstellen, wie sie stotternd mit rot glühenden Birnen voreinanderstehen, keiner verständlich Fakten formulieren kann und sie am Ende entweder beide einen Herzinfarkt erleiden vor Stress, oder sich in inniger Umarmung gleich in eine ruhige Ecke verziehen!
Mileny ist zum Glück gut aufgehoben bis jetzt unter all den Freunden, die ihr andere Bittsteller, Anbeter oder sonstige Nervesägen vom Leib halten. Sie kann sich da echt glücklich schätzen, so Freunde hat nicht jeder;)
LG und noch viel Erfolg für die letzte Prüfung

Antwort von Artemis Silberglanz am 29.05.2020 | 11:22 Uhr
Hallo!
Jetzt kann ich sagen: Ich leide mit dir! (Meine Prüfungen sind durch, yay!) Über mehrere Monate intensiv an Schule (oder Uni) zu arbeiten, macht einen doch irgendwann kaputt.
Glaedr kann einem schon leid tun, ne? Aber da muss er durch. Er hat Oromis sicher auch schon öfter mit Gedanken über irgendwelche Drachendamen belästigt. Da wird er jetzt nicht verschont ;).
Ähm.... Jaaaaa... Gespräch... Dazu sage ich jetzt mal nichts. Du wirst es sehen. Sobald ich anfange, darüber zu reden, werde ich nämlich Spoiler ausspucken und das möchte ich dann doch vermeiden.
Jep, was Freunde angeht ist Mileny ein ziemlicher Glückspilz. Und Elora ist natürlich perfekt dafür geeignet, Mileny zu verteidigen ;).

Liebe Grüße
Artemis
22.05.2020 | 18:59 Uhr
zu Kapitel 90
Schönes Kapitel.

Soso Mileny steht den Herrschern der Völker gegenüber... Chaos vorprogrammiert.
Mir gefällt es auch sehr gut, wie dein Schreibstil sich von deinen Fanfiction zu Fanfiction unterscheiden.

Das bringt leben und damit Dynamik in die FF.

Bleib gesund... Und lass Mileny bitte frech sein bei ihren angebeteten.

MFG Haki

Antwort von Artemis Silberglanz am 29.05.2020 | 11:18 Uhr
Hallöchen!
Also bisher ist mit Mileny und den Herrschern noch alles gut gegangen - bisher. Ich weiß ehrlich gesagt selbst noch nicht, wie es da weitergehen wird. Mal sehen, was meine Muse dazu sagt (wenn sie mal wiederkommen würde -.-).
Glaub mir, Mileny wird NIE ein Blatt vor den Mund nehmen, wenn es um den geht, den sie liebt. Dazu ist sie zu... ehrlich. Vorlaut. Whatever. Du weißt, was ich meine.

Liebe Grüße
Artemis