Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 913 insgesamt):
Ijisain (anonymer Benutzer)
29.05.2022 | 01:36 Uhr
Morzan war der erste öffentlich Bekannte Wyrdfell
Kialandi und Formora waren zur selben Zeit auch schon Wyrdfell
Yandaske (anonymer Benutzer)
29.05.2022 | 01:35 Uhr
Andererseits hat sie Glaedr auch als Eldunari die Leviten gelesen und manchmal muss man das einfach tun, damit Leute wie Tante Oleja zukünftige Reiter nicht falsch beraten
27.05.2022 | 21:26 Uhr
Hallihallo,
eine kurze frage noch.
wann kommt das neue Kapitel?
Saphiraeragon
27.05.2022 | 19:23 Uhr
Hallo Artemis,

Das war wie nicht anders von dir gewohnt ein sehr schönes Kapitel, das etwas ruhiger war, aber den Alltag des Ordens schön darstellt.
Meinen herzlichen Glückwunsch zu mittlerweile 910 Reviews, was für eine Zahl. :)

So jetzt zur Story: Die gute Mileny ist also endlich am Lager angekommen und muss sich gleich wieder rechtfertigen, warum sie da ist. Jeder sollte doch wissen zu wen sie will. Aber die Reiter muss man auch verstehen, erwarten hohe Hilfe und dann rastet sie nur da.
Schön wie zwei Randcharaktere auch mal ihren Auftritt bekommen und Mileny beweisen konnte, warum sie in der Diplomatenabteilung ist. Ich hätte mir aber auch gerne 4 Fackeln angesehen. Was sich die Leute alles ausdenken.
Glaedr hat alles mitbekommen oder?

So das war die Review zu diesem sehr guten Kapitel. Ich freu mich schon auf das nächste. Bis zum nächsten mal man liest sich.

LG
Phantomdrache
Ijisain (anonymer Benutzer)
22.05.2022 | 23:10 Uhr
Ich glaube die lange Zeit ist auch vorallem Dingen dadurch zustande gekommen das Galbatorix seinen gestohlenen Drachen erst heranwachsen lassen musste. Er konnte ja schlecht einen frisch geschlüpften Drachen kämpfen lassen und selbst Dorn war erst nach circa fünf Monaten Einsatz bereit. Ich schätze er hat den Wyrdfell erlaubt zunächst auf eigene Faust zu agieren und ihre Leute zu verraten ehe er mit Shurikan auf den brennenden Steppen den Krieg begonnen hat. Dannach hat er vermutlich Illrea und Doru Areaba angegriffen. Vrael ist ihm aber mit der Hilfe von Andume entkommen und wurde vermutlich erst ein paar Monate nach dem Sturz Angrenosts getötet,vermutlich nach Andumes Tod. Erst dann kam es zum Gegenschlag Evandars und zur Zweiten Schlacht von Ilrea und der Niederlage der Elfen im Du Fyrn Wyrdfell. Erst nach dem Du Fyrn Wyrdfell sammelte Brom die Varden vermutlich unter Vraels Familienwappen unter sich und begann mit den Wyrdfell und Durza abzurechnen, was vermutlich bis 15 Jahre vor der Geburt von Eragon Bromson erfolgte und ein langes Projekt war.
22.05.2022 | 10:53 Uhr
Hallihallo,

Nein, leider kann ich die Planung für das verschönern nicht übernehmen, da ich weder die Zeit noch die nötigen Fähigkeiten habe.

Ich würde mir auch Sorgen machen um die Reiter, die sich so freundlich über Mileny unterhalten haben. Diamila hat ja sogar überlegt, sie die Deppen anzünden soll. Der Orden würde keinen Verlust erleiden, sondern sogar sparen, da er nicht Fackeln holen muss. Er hätte dann ja schon welche.

Mileny´s Racheaktion war auch nicht schlecht. Und wie Glaedr die “Unterhaltung” beendet hat... Auch nicht schlecht.
Ich bin gespannt, was nächstes Kapitel passiert. Wieder mal nach langer Zeit ein Oromis Mileny Kapitel?!
Man liest sich
Saphiraeragon
Ijisain (anonymer Benutzer)
22.05.2022 | 00:37 Uhr
Ich finde es gut dass du die Reste der Schattenmagie an Laetri gezeigt hast
Azranaish Ichaddosh (anonymer Benutzer)
22.05.2022 | 00:34 Uhr
War Morzan auch unter dieser Gruppe. Ich kann mir vorstellen das diese ganzen Gerüchte ihm seine Treue für den Orden ganz schön erschweren
Yandaske Tampewats (anonymer Benutzer)
22.05.2022 | 00:30 Uhr
Ich bin ehrlich gesagt entsetzt welche Hohlköpfe da im Orden sind und finde das Bijura und Wokurs nur noch mehr Schaden anrichten was der Orden absolut nicht gebrauchen kann. Junji wird in nächster Zeit viel zu erklären haben, wenn es auch um ihn Gerüchte gibt
Ijisain (anonymer Benutzer)
22.05.2022 | 00:23 Uhr
Ich glaube das Formora unsere unfreiwillige Zuhörern ist und es weitere Kandidaten für die Abteilung Wyrdfell gibt. Thosha und Imued.
Angvard (anonymer Benutzer)
22.05.2022 | 00:10 Uhr
Vrangr - Fehlerhaft. Ich fasse es nicht das Vrael versäumt hat sie auf eine offizielle Mission zu schicken, obwohl der Grund vor ihrer Nase liegt. Wie sieht es denn mit der Sache mit Golrid aus. Muss man das nicht melden falls er die Elfenstädte kennt Außerdem klingt die Geschichte die Bloedhgarm über Du Niernen den Dauthdaert aufgetischt hat nach nur der halben Wahrheit. Ich bin relativ sicher das Tabor Du Niernen erst nach der Schlacht von Illrea gegen erworben hat. Also wäre es eine angemessene Aufgabe für Oromis und Mileny sich davon zu überzeugen das Du Niernen in sicherer Verwahrung in einer Elfenstadt wäre. Das wäre ein Auftrag der ganze Sinnvoll erklären würde und dafür sorgen würde, daß solche Narren wie Formora keine Gerüchte verbreiten.
21.05.2022 | 12:45 Uhr
Hey,
Antwortception die (n+11)te.

"Und ich hab mich schon gewundert, wo die anderen hin verschwunden sind... Aber das erklärt natürlich einiges."
Ja, ich bitte übrigends von weiteren Sendungen ab. Ich habe einfach keinen Platz mehr. Ich bin einfach nicht dazu gekommen, sie einzukochen.

"Meine Güte, kaum zu glauben, dass mein Ego deine Komplimente schon so lange aushält!"
Das du mir noch nicht total verfallen bist, wundert mich ebenfalls. So viel Mühe, wie ich mir immer gebe.

"Du bevorzugst deine Ruhe? Lass mich raten - introvertiert."
Bei dir klingt das so, als wäre es etwas schlimmes. Aber ja, auf jeden Fall.

"If you don't get it, I won't explain it."
Wenn du nicht gerade ein sehr seltsamen Fetisch meinst, dann weiß ich auch nicht weiter.

"Und gibt es nicht sogar ein Altersrating für die Reviews? Muss das nicht P12 sein oder so?"
Äh, also bei mir hat sich noch kein Mod gemeldet, dass meine Reviews gegen irgendwelche Richtlinien verstoßen würde.
Heißt nicht, dass sie es nicht tun. Wo kein Kläger, da kein Richter.

"Was genau hattest du genommen, als du ein Foto von Bumsdings bei der Arbeit wolltest?"
Hormone. ^^

"Sie darf das."
Du solltest aufhören, alten -Menschen- Dingen einen Freifahrtsschein zu geben. ^^

"Ich finde es außerdem sehr schön, dass du Laetrí schon so ins Herz geschlossen hast, dass du ihm einen sehr persönlichen Spitznamen verpasst."
Ja, mach ich nur mit Leuten, die ich wirklich gerne habe. Oder verabscheue. Ich bin mir unsicher.

"Das Wort sah irgendwie komisch aus, aber ich war zu faul zum googlen."
Was ist dass denn für eine Arbeitsmoral?

So, nun zu deinem Geschreibsel.
"Thuviel jedoch war zu ihrer großen Überraschung schon auf und verabschiedete sie."
Mich wundert es gar nicht. Ich meine, Elfen schlafen doch sowieso nicht.

"Ihr früher Aufbruch sorgte demnach dafür, dass sie auch schon früher als geplant am temporären Stützpunkt des Ordens in Buckel ankamen."
Je früher man losgeht, desto früher ist man da. Das hat sie klug festgestellt.

"Bei Milenys Erklärung war der anerkennende Ausdruck in seinen Augen verschwunden und hatte einem finstereren Platz gemacht."
Nun, Bumsding hat ja eine ähnliche Arbeitsmoral wie du. Sicher, dass das kein Selbstpotrait wird?

"Ihr schlechtes Gewissen unterdrückend folgte sie schließlich Diamila, die sich schon in Bewegung gesetzt hatte."
Wann ist sie abgestiegen?

"Das Zwinkern, das in ihren Augen lag, zeigte deutlich, dass sie ihre Reiterin nur necken wollte."
Danke für den Zaunpfahl. Das wäre mir sonst gar nicht aufgefallen.

"„Mir war gar nicht bewusst, dass heute neue Gespanne ankommen“, sagte Ímued. „Aber es ist natürlich gut, Unterstützung zu bekommen. Ist dies Eure erste Patrouille?“"
Irgendwie macht mir der Verschleiß Sorgen.

"Ímueds Blick wanderte über Milenys Schulter zu dem großen Zelt und ihr Mund verzog sich zu einem schmalen Strich."
Irgendwie verstehe ich den Frust der Reiter nicht. 'Wie, ihr seid nicht hier, um euch umzubringen?'

"Irgendwie auch logisch, warum sollten wir sonst hier sein?, meinte Mileny."
Zur Moralverbesserung der Truppe. Zur was denn sonst.

"„Und gerade zu Dagshelgr sollen die Kristallhöhlen ein nahezu magischer Ort sein. Ich muss zugeben, ich beneide Euch sehr um diese Erfahrung.“"
Ich schlage vor, Bumsding tauscht mit Thosha den Platz.

"Und ich bin mir sicher, dass wir eine Beschäftigung finden, nicht wahr? Sie stupste Mileny sacht an."
Irgendwer wird schon einsam sein.

"Sie hatte nicht gerade Lust, wieder höfliche Konversation mit wildfremden Frauen zu führen, wenn sie nackt im Wasser saß."
Man kann auch andere Dinge machen, wenn man nackt ist. Also, habe ich gehört.

"Dass sie alleine waren, lag natürlich daran, dass sich die meisten Gespanne auf Patrouillenflug befanden."
Haben die kein Schichtsystem? Ich würde es zumindest so machen.

"Ich bin nicht so empfindlich wie du."
Das zählt nicht, Dingsbums ist auch deutlich besser isoliert.

"„Ich wette, sie hat ihre Arbeit in Junji-Eldas Abteilung auch nur bekommen, weil sie sich mit ihm eingelassen hat“, sagte Thosha plötzlich."
Ja, das sage ich auch die ganze Zeit.

" Als sie lautlos um das Zelt herumtrat, gelang es ihr tatsächlich, die Vierergruppe zu erschrecken."
Das sind ja mal richtige Experten. Ich meine, was würden die machen, wenn sich Galbatorix anschleichen würde. Der müsste sich ja nicht mal Mühe geben.

"Warum durfte ich sie nicht anzünden?, fragte Diamila. Das wäre wesentlich angenehmer gewesen."
Und Bumsding wäre auch nicht mehr kalt gewesen, hat also nur Vorteile.

"Zumindest das mit Junji glaubt keiner, flüsterte eine Stimme so leise in ihrem Kopf, dass selbst Diamila sie nicht hören konnte."
*Zögerlich die Hand hebend* Ich glaube das.

Man schreibt sich,
LG Kolliy
21.05.2022 | 12:44 Uhr
Hey,
Edit: Keine Ahnung, wie das pasiert ist, aber irgendwie ist mein Review für das Kapitel 156 hier gelandet.
Also, hier gibt es nichts zu sehen, bitte scrollen Sie weiter. Hier gibt es nichts zu lesen.
Mit freundlichen Grüßen,
LG Kolliy
21.05.2022 | 03:43 Uhr
Hi nun Mily sollte mittlerweile ihre Kämpfe selber kämpfen können. Nun an der Diplomatischen Lösung gibt es nicht viel zu meckern obwohl Glaedrs Eingreifen für meinen Geschmack etwas zu früh kam.
LG
AlexEragon
20.05.2022 | 17:47 Uhr
Hallo Artemis,

Das war mal wieder ein super gelungenes Kapitel, das mich schon richtig heiß ;) auf das nächste mach.

So zur Story: Der gute Laetrì ist also enttäuscht von Oromis und den Orden, dass sie ihn nicht um Hilfe gebeten haben. Das kann ich sehr nachvollziehen zumal Laetrì Oromis Freund und ein Experte auf den Gebiet Schatten ist.
Was mir in letzter Zeit bei deinen Kapitel super gefällt, ist dass du so viele verschiedene Sichtweisen darstellst.
Schön, dass sich hier eine Reisegruppe gefunden hat, die auf der gleichen Wellenlänge ist.
So zu Mileny: Sie wird also bald wieder mit Oromis zusammentreffen und wahrscheinlich noch etwas im Lager Zeit haben. Mal schauen was da passiert.
Zu Nora: Es hat mich sehr gefreud wie sie Mileny hat leiden lassen für das verschweigen der Beziehung. Generell wird hier Nora nochmal gut als Charakter hervorgehoben und man könnte schon fast vergessen, dass sie eine mögliche Verräterkanditatin ist. Ich bin so gespannt wie der Nora Strang weiter geht.

So zum Abschluss muss ich nocheinmal betonen wie gut mir das aktuelle Kapitel gefallen hat und ich schon sehr neugierig bin wie es weitergeht. Bis zum nächsten mal man liest sich.

LG
Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 22:10 Uhr
Hallo!
Es freut mich, dass es dir wieder so gut gefallen hat^^.

Ist eben wirklich so, dass Oromis da schon viel früher etwas hätte drehen können. Genau genommen wusste er ja nicht einmal, dass Laetrí bei Galbis Höhle vorbeischauen würde, das ging ja von Laetrí selbst aus. Genauso wie Laetrí wieder selbst die Initiative ergriffen hat, als er sich an Durzas Spur geheftet hat.
Laetrí zu schreiben macht sehr viel Spaß, das muss ich schon zugeben.
Milenys und Diamilas "Lagerbesuch" kommt heute, dem ist ein gesamtes Kapitel gewidmet. (Ist ein bisschen ausgeartet *hust*)
Ach ja, Nora die Gute. Sie rückt öfter mal in den Hintergrund, aber ich werde sie garantiert nicht vergessen. Nur... die Zeit. Also die Timeline in der Story. Mich macht der große Zeitraum ein wenig fertig, den Paolini für den Fall des Ordens angegeben hat, weil ich schließlich versuche, mich so gut wie möglich daran zu halten. Das resultiert dann natürlich in Zeitsprüngen und Laberkapiteln.

Liebe Grüße
Artemis
16.05.2022 | 10:07 Uhr
Hi fiese Nora aber durchaus gerechtfertigt. Ich hoffe das Dreier gespann übernimmt sich nicht. Nun mal sehen wie es weiter geht.
LG
AlexEragon

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 22:03 Uhr
Hallo!
Nora muss auch mal ihre Genugtuung kriegen, ansonsten macht es doch keinen Spaß :D. Und sie lässt Mileny ja nicht für die restliche Zeit in der Luft hängen, sondern verzeiht ihr dann auch noch am gleichen Abend.
Solembum, Silvarí und Laetrí werden sich definitiv übernehmen, die Frage ist nur, wann und mit wem :D. Nein, Spaß ;). Im heutigen Kapitel kommen die Guten leider nicht vor, das ist sehr auf Mileny und Oromis zentriert, weil jemand sich tatsächlich mehr von den beiden gewünscht hat. (Darüber habe ich mich sehr gefreut.) Aber keine Sorge, Laetrí und Co. wurden natürlich nicht vergessen.

Liebe Grüße
Artemis
15.05.2022 | 08:16 Uhr
Hey, also ich mag Laetri. Er ist erfrischend anders und sympathisch, indem er kein Trara macht sondern effizient gemeinsam mit Silvari und Solembum (ohne Gemecker, man siehe aktuell Oromis haha) die Spuren verfolgt. Ich verstehe schon, warum er keine anderen Gespanne hinter sich haben will die möglicherweise sogar seinen Aufenthaltsort verraten. Von ihm lese ich gerne mehr ;)
Soso, und Oromis und Mileny fliegen bald in die Höhle des Löwen, bzw. der aristokratischen Albträume. Kein Wunder ist Oromis schlecht gelaunt. Und Nora hat ein wenig recht, Mileny hat sich wirklich nicht grade optimal verhalten mit ihrer Geheimniskrämerei. Aber es war halt echt eine vertrackte Situation, und es ist schön dass Nora es ihr nicht allzu sehr nachträgt.
Liebe Grüsse

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 22:00 Uhr
Hallo!

Deswegen mag ich Laetrí auch ^^. Oromis ist eben doch eine Drama-Queen, Laetrí beschränkt sich aufs Wesentliche. Der hat keinen Bock auf den restlichen Bullshit :D.
Laetrí wird auch noch seine Screentime bekommen, keine Sorge. Aber es wurde sich auch noch mehr Stoff von Mileny und Oromis gewünscht, deswegen wir sich das heutige Kapitel eher darum drehen...
Der aristokratische Albtraum (diese Bezeichnung mag ich sehr, ich werde sie wohl übernehmen müssen :D) wird für mich ganz lustig, weil ich es mag, Oromis damit zu quälen. Für die Beteiligten eher... nicht.

Liebe Grüße
Artemis
14.05.2022 | 19:52 Uhr
Hallihallo,
"Sollte ich mir Sorgen um unsere lieben Abtrünnigen machen? Noch brauche ich Formora!
Und ich würde gerne verschönern. Ist sicher eine gute Methode, um Stress abzubauen."
Keine schlechte Idee....
"Oder wir wechseln uns ab?"
Auch keine schlechte Idee.
Ich schreibe dir morgen nochmal.
Habe jetzt leider keine Zeit mehr.
Saphiraeragon

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 21:56 Uhr
Wir sollten dann langsam mal eine Business-Planung erstellen. Ich muss zugeben, was so etwas angeht, bin ich eine echte Niete. Kannst du das übernehmen?

Liebe Grüße
Artemis
14.05.2022 | 13:24 Uhr
Hey,
Antwortception die (10+n)te.
"Wie ich sehe, hast du meinen guten Freund kennengelernt, der nun schon seit geraumer Zeit dafür sorgt, dass du hier dranbleibst."
Ach, das war ein Freund von dir. Okay, das ist jetzt ein wenig problematisch. Es gab da ein kleinen Unfall mit einem Toaster und der Waschmaschine.
Mittlerweile wird mein Garten echt voll.

"Wie ist es nur dazu gekommen, dass selbst Angela in dieses Hickhack mit hineingerät?"
Du hast sie hineingeschrieben. Alles deine Schuld. ^^

"Wie hat das alles überhaupt angefangen?"
Also, ich habe deine Geschichte so ab Kapitel 36 entdeckt und reviewt. Zumindest schrieb ich damals, dass ich jetzt auf den aktuellen Stand sei.
Die ganze "Elfen sind etwas notgeil"-Sache fing so ab Kapitel 69 an. Im Übrigen ist die Kapitelnummer sehr bezeichnend. Haha.
Und ja, ich habe mich erstmal etwa eine halbe Stunde durch alte Reviews gewühlt. Soll niemand sagen, ich würde keine Recherche betreiben.

"Du hast ein Komplimentebuch? Wie lange schon? Und noch wichtiger: Wie oft habe ich es da schon hineingeschafft?"
Es sind nicht wirklich Komplimente, mehr so eine Liste. Wirst du schon merken. :D

"Ich möchte einen facepalm-Emoji haben, bitte."
https://www.asciifacepalm.com/
Da, ich habe versucht, dass hier in den Editor zu kopieren, funktioniert aber weniger gut.

"Der kriegt den nämlich früher oder später sowieso zu fassen und dann ist Ferlon not amused."
Der ist doch sowieso nicht amused. Also hat Oromist die Wahl zwischen "mit Ferlon reden" oder "Nicht mir Ferlon reden". Ich bevorzuge meine Ruhe.

"Ich kann es nicht glauben, dass du keinen Kommentar bezüglich "Sexarbeit" und "aufs Auge drücken" gemacht hast."
Ich verstehe dein Problem nicht. Sexarbeit war doch mein Kommentar. Erklärung bitte.

"Streng' dich beim nächsten Mal besser an, heute habe ich leider kein Foto für dich."
Äh, ich möchte auch nicht wirklich ein Foto von Bumsding bei der Sexarbeit. Also, andererseits. *BONK* Aua.

So, kommen wir du zu deinem Geschreibsel.
" Nach zwei Wochen konnte er sich sogar vorstellen, öfter Zeit mit den beiden zu verbringen. Sich vielleicht auch mit ihnen anzufreunden."
Ja, klar. "Anfreunden"

"Alleine hätte er der Spur des Schattens zwar auch folgen können, aber es fühlte sich gut an, fähige Kameraden zu haben, die einem zur Not Rückendeckung geben konnten."
Ich weiß nicht, ob ich jemanden, der mit Felsen spricht, als Rückendeckung dabei haben wollte.

"Hätte der Orden ihn früher um Hilfe gebeten – hätte er ihn überhaupt um Hilfe gebeten, als sie zum ersten Mal von dem Schatten erfahren hatten, hätte er die Spur schon viel früher aufnehmen können."
Hätte, hätte, Drachenkette. Ich meine, Menschen sind klug, manche vorher, manche nachher. Ich wusste nicht, dass das auch für Elfen gilt.

"Besonders war Laetrí von Oromis enttäuscht."
Ich mag die Latrine. Irgendwie. Er hat seinen Verstand noch nicht abgegeben.

"während die Anderen ihren Kopf nur in den Wolken hatten"
Es sind Drachenreiter, duh.

"„Ich würde ja fragen, wie es vorangeht, aber leider kenne ich die Antwort“, sagte Mileny, nachdem sie einen Blick auf Oromis’ frustriertes Gesicht geworfen hatte."
"Dinge, die man im Bett von seiner Partnerin hören will" Teil 1.

"Er meldet sich meiner Meinung nach viel zu selten und wenn, gibt er kaum irgendwelche Informationen über seinen Aufenthaltsort preis."
Oromist ist auch der Typ: "Warum ruft er nicht an. Er liebt mich doch nicht. *Schluchz*"

"Das könnte dafür sorgen, dass Silvarí, Solembum und er eher entdeckt werden, bevor sie überhaupt die Möglichkeit haben, den Schatten auch nur zu sehen."
Das ergibt Sinn und ist intelligent. Kein Wunder, dass Oromist ein Problem damit hat.

"„Also haben die drei vor, es alleine mit Galbatorix, dem Schatten und vielleicht auch Golrid und Phethi aufzunehmen?“, fragte Mileny ein wenig fassungslos."
Sexparty! Äh, was?

"Ich weiß nicht, ob er seinen Verstand einschaltet, sobald er in die Nähe des Schattens kommt, egal in welcher Begleitung sich der Schatten befindet."
Er hat seinen Verstand auch nicht eingeschaltet, als er sich auf Oromist eingelassen hat. Sehr optimistisch.

"Ich befürchte, wenn wir dann noch nicht angekommen sind, werden deine Eltern… enttäuscht sein."
Das wollen wir doch verhindern, oder?

"Zumindest ist in den letzten Tagen nichts Wichtiges passiert, also besteht die Möglichkeit, dass auch nichts Interessantes passiert, während du für zwei Wochen nicht da bist."
Diese Logik macht keinen Sinn.

"Sie rutschte von Diamilas Rücken und verdrängte Diamila mit einem Klaps auf die Schulter, damit sie Nora umarmen konnte."
Wie klein ist Dingsbums oder wie groß ist Bumsding, dass sie bei einem Drachen noch an die Schulter kommt?

"Das hieß jedoch nicht, dass sie Mileny nicht ein wenig schmorren lassen konnte."
Als Mensch müsste sie wissen, das Schmoren mit nur einem r geschrieben wird.

Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 21:55 Uhr
Hallo!
Und ich hab mich schon gewundert, wo die anderen hin verschwunden sind... Aber das erklärt natürlich einiges.
Ich hätte nicht gedacht, dass du tatsächlich so eine gründliche Recherche betreibst. Aber gut zu wissen, wie der Wahnsinn begonnen hat. Und wann. Meine Güte, kaum zu glauben, dass mein Ego deine Komplimente schon so lange aushält!

Du bevorzugst deine Ruhe? Lass mich raten - introvertiert. So wie so ziemlich jeder, der sich auf dieser Plattform herumtreibt.
If you don't get it, I won't explain it. Und gibt es nicht sogar ein Altersrating für die Reviews? Muss das nicht P12 sein oder so?
Ich muss zugeben, ich mache mir ein bisschen Sorgen um dich. Was genau hattest du genommen, als du ein Foto von Bumsdings bei der Arbeit wolltest?

Ich persönlich würde jemanden, der mit Felsen spricht, auch nicht unbedingt als Kampfpartner haben wollen, aber Angela ist da die einzige Ausnahme. Sie darf das.
Ich finde es außerdem sehr schön, dass du Laetrí schon so ins Herz geschlossen hast, dass du ihm einen sehr persönlichen Spitznamen verpasst.
Ja ja, die Größenverhältnisse passen irgendwie nicht mehr, I'm sorry. Obwohl, wenn Diamila sich hinkauert... Vielleicht. Aber schwierig, du hast recht.
Rechtschreibfehler wurde korrigiert. Danke für den Hinweis. Das Wort sah irgendwie komisch aus, aber ich war zu faul zum googlen.

Liebe Grüße
Artemis
Ichaddosh Azranaish (anonymer Benutzer)
13.05.2022 | 23:38 Uhr
Sind die Elbischen Shurtugal eigentlich noch Untertanen von Evandar und Islanzadi?

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 21:05 Uhr
Lustig, das Thema hatte ich gerade auch beim Beantworten eines anderen Reviews angeschnitten.
Die Antwort darauf wäre "Jein". Sie sind natürlich Teil des Elfenvolkes, aber fallen aus dieser "normalen" Untertanen-Kategorie ja raus, weil der Orden ein bisschen außerhalb jedes Volkes steht. Was ja auch so sein soll.
Schwieriger wird es mit den Adligen, egal ob Mensch oder Elf. Die Schulden ihrem Herrn ja noch Gehorsam, aber besagter Herr wird es sich dreimal überlegen, ob und wie er mit seinen Drachenreiter-Adligen umgeht, weil deren Stimme aufgrund ihrer Drachen deutlich schwerer wiegt. Die können nicht so einfach herumkommandiert werden.

Liebe Grüße
Artemis
Ijisain (anonymer Benutzer)
13.05.2022 | 23:35 Uhr
Außerdem kann man Oromis und Mileny ja auf dem Rückweg ruhig mal in Ellesmeera vorbei schicken, damit König Evandar oder Islanzadi vielleicht mal Hinur und Koinrun auf die Finger klopft. Vielleicht tun die beiden dann endlich mal was vernünftiges. Beide gehören doch zum engsten Zirkel von Vertrauten der ganzen Sippschaft um Königin Dellanir und König Evandar. Den Evandar kann sie als ihr Drotting vielleicht anders zur Räson bringen als Vrael

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 21:02 Uhr
Ob das da so viel hilft? Immerhin hassen sich Hinur und Korinrun nicht erst seit gestern. Wie soll Evandar da noch eingreifen können, wenn es selbst Vrael nicht auf die Reihe kriegt? Vermutlich hat Evandar das auch schon mal versucht und es hat nichts gebracht, oder er amüsiert sich genauso darüber wie der Rest der Elfen/ Drachenreiter.
Hinur und Korinrun sind auf dem Papier zwar noch Elfen, aber sie unterstehen Evandar nicht mehr so wirklich. Drachenreiter sind da ja ein bisschen... speziell. Sie können noch Adelstitel und alles tragen (siehe Arthur), aber der König hat nicht so viel Macht über sie, wie über einen Nicht-Drachenreiter-Untertanen.

Liebe Grüße
Artemis
Yandaske Tampewats (anonymer Benutzer)
13.05.2022 | 23:24 Uhr
Na dass sieht ganz schön spannend aus. Ich bin gespannt was Galbatorix vorbereitet hat um Laetris Pläne zu vereiteln. Insgesamt zeigt es sich dass der Rat ganz im Gegensatz zum Hof in Ellesmeera keine Vertrauten besaß die ähnlich wie die im Auftrag der Elfen, agierenden Vinr Älfikyn, als Vertrauenspersonen Geheimaufträge erledigen könnten ohne sofort als Shurtugal erkannt zu werden.

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.05.2022 | 20:56 Uhr
Hallo!

Noch hat Galbis gar nix vorbereitet, der Gute weiß nämlich noch nichts von seinem Glück :D. Und vorerst werden Silvarí und Laetrí ihm ja auch nicht begegnen, sie können schließlich nur Durza folgen.
Der Rat/ der Orden ist halt echt geheimniskrämerisch und die halten sich eben wirklich für etwas besseres. Die würden sich niemals auf andere Leute verlassen. Tja, das kommt eben dabei heraus :/.

Liebe Grüße
Artemis
13.05.2022 | 18:16 Uhr
Hallo Artemis,

Das war ein Kapitel mit unerwarteten Inhalt, das mich zwei Drittel zum Grinsen gebracht hat. Es hat mir wie all eine Kapitel bisher sehr gut gefallen.

Nun kurz zur Story:
Da bekommt doch glat Oromis einen Anruf von seinen Eltern, oder viel mehr von seinen Vater. Man könnte meinen es war eine Sprachnachricht von Ferlon.
Ich muss gestehen ich hab Oromis Eltern vollkommen vergessen.
Muss aber auch sagen, dass sie zurecht etwas beleidigt sein dürfen von Oromis Verhalten ihnen nichts zu sagen.
So zweites Drittel: Die gute Mileny muss also mit ihren "Schwiegereltern" im Büro ihres Chefs reden, der noch eine Tratschtante ist. Oh man tut sie mir leid, aber glücklicherweise konnte und dürfte sie mit Oromis Mutter reden, die das deutlich kleinere Übel ist.
Wie Ferlon auch direkt Junji überredet hat Mileny gehen zu lassen.
Oh ich freu mich ja so unverschämt auf die Kapitel im Silberwald.
Zum Abschluss noch zu Galbi: Der Kerl weiß wie man arme unschuldige Kinder manipulieren kann. Er weiß allerdings leider auch wo man ansetzen muss, wenn man Leute gewinnen will. Mit so einen verschlagenen Intriganten war es für den Orden wirklich schwer zu gewinnen und Glück hatte Galbi auch.

So jetzt zum Abschluss kann och nur nochmal betonen, wie gut mir dieses Kapitel gefallen hat und ich mich aufs nächste freue. Man liest sich bis zum nächsten mal.

LG
Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 13.05.2022 | 20:36 Uhr
Hallo!
Tja, so ein (Schwieger)eltern-Überfall ist doch immer ganz nett, oder? So erfrischend!

Ich muss zugeben, ich hatte Anueli und Ferlon zu Beginn auch vergessen, bis es mir dann siedend heiß wieder eingefallen ist. Und das Kapitel war das Resultat und der Versuch, mein Versäumnis wieder gutzumachen. Freut mich, dass ich dich zum Schmunzeln bringen konnte.
Ach, ich an Oromis' Stelle hätte denen das auch nicht gesagt. Das beste Verhältnis haben die ohnehin nicht, Ferlons Verhalten im ersten Abschnitt war da das beste Beispiel für.
Junji lacht sich eine ins Fäustchen während er das Gespräch belauscht. Ich glaube, das ist eine ganz besondere Art von Sadismus :D.
Das Kapitel im Silberwald... Puh, no pressure ;). Ich gebe mir Mühe.

Liebe Grüße
Artemis
09.05.2022 | 22:20 Uhr
Huhuu :)
Puhhhh, ich muss erstmal eine Runde tief durchatmen… WAS FÜR EIN TOLLES KAPITEL !!! :D Ich habe während dem Lesen die ganze Zeit nur gegrinst und mich tierisch gefreut! ENDLICH kommt die Szene mit Oromis Eltern! Darauf habe ich die ganze Zeit gewartet! Ich hoffe, du widmest dem Frühlingsfest dann mindestens ein gaaaaanz laaaaaaanges Kapitel :D Ich weiss, dass Elfen nicht heiraten aber vielleicht gibt es ja trotzdem ein Ritual für Gefährten oder Mileny wird irgendwie in Oromis Elternhaus aufgenommen oder so… Ich bin auch schon total gespannt, ob Milenys Vater und ihre Tante auch da sein werden und was ihre Reaktionen sein werden. Ferlon scheint ja total begeistert von Oromis Wahl zu sein. Dies hat mich ehrlich gesagt ein bisschen überrascht. Ist dies darauf zurück zu führen, dass Mileny durch ihren Vater grosses Ansehen geniesst ? Ich hätte jetzt eher gedacht, dass Ferlon ab dem Altersunterschied auch etwas entsetzt sein könnte. Nun ja, vielleicht hofft er dadurch der geringen Fruchtbarkeit der Elfen etwas entgegen zu kommen. Schliesslich ist Mileny ja diesbezüglich im besten Alter ;) So Spass beiseite, ich bin auf jeden Fall gespannt, wie Oromis auf die Einladung reagieren wird und hoffe, dass wir auch bald wieder mehr Gespräche und Situationen von den beiden lesen können :D Von mir aus dürftest du ruhig noch mehr Oromis/Mileny Momente bringen. Die liegen aufgrund von Oromis Mission wieder etwas lange zurück und ich frage mich ehrlich gesagt auch ein bisschen, was die beiden den nun genau als Paar verbindet. Haben sie einen ähnlichen Humor oder ein gemeinsames Hobby? Ich finde nämlich, dass Gespräche (wie zum Beispiel zu Beginn über Milenys Berufswahl) oder auch Streitereien, der Beziehung mehr Tiefe verleihen und ihre Beziehung dadurch für uns Leser auch nachvollziehbarer wird.

So ich hoffe, ich habe nun genug Werbung bei dir zu meinem Lieblingspaar gemacht und hoffe auch in Zukunft noch auf viele Oromis/Mileny Momente : D

Liebe Grüsse
Aynela

Antwort von Artemis Silberglanz am 13.05.2022 | 20:33 Uhr
Hallo!

Es freut mich, dass dich das Kapitel so begeistert hat! Stimmt schon, es hat gedauert, aber immerhin mussten die Infos erst mal halb Alagaesia durchqueren, bevor sie bei Oromis' Eltern ankommen konnte. Das Frühlingsfest wird... schwierig xD. Für mich zum Schreiben, meine ich damit. Ich bin mir noch nicht sicher, wie genau ich das gestalte... aber es bekommt auf jeden Fall ein Kapitel, keine Sorge. Die Frage ist nur, ob dir das so gefallen wird.
Gefährten-Ritual gibt es sicher, aber soweit sind Oromis und Mileny noch nicht. Immerhin sind sie erst ein knappes Jahr zusammen und diese Zeit bedeutet für Elfen fast nichts. Und nein, Vrael und Rhunön werden nicht dabei sein. Vrael hat in Dorú Areaba zu tun und Rhunön verlässt Ellesméra nicht. Auch nicht dafür.
Jup, Ferlons Begeisterung basiert zu einem großen Teil auf der Tatsache, dass Mileny Vraels Tochter ist und so einiges an Beziehungen hat. Der Altersunterschied juckt ihn echt nicht, sowas zählt für ihn nicht. Hauptsache, Oromis zieht niemanden "Gewöhnlichen" an Land. Was ihn allerdings stört, ist die Tatsache, dass das Ganze in einen echten Skandal ausarten könnte. Deswegen will er jetzt auch Schadensbegrenzung betreiben.
Die beiden bekommen bald wieder etwas mehr Screentime, aber ich hatte das Gefühl, dass es so einigen Lesern zu viel Oromis/Mileny und zu wenig Galbi war, deswegen sind die beiden in den Hintergrund gerückt. Ich gebe mir Mühe, dass die beiden auch wieder ihre Momente zu zweit kriegen :D.

Liebe Grüße
Artemis
Azanaish Azhayo (anonymer Benutzer)
08.05.2022 | 07:49 Uhr
Ich finde es sehr gut dargestellt wie auch der Rat persönliches mit privatem Verknüpft
Vermutlich brauchen sie die Unterstützung der Elfen damit man Golrid genauso wie Galbatorix zur Fahndung ausschreiben kann. Straßenkinder stellen definitiv gute Spione dar. Ich bin gespannt was Galbatorix noch alles mit ihnen vorhat und wie er agiert um weiter Schaden anzurichten.

Antwort von Artemis Silberglanz am 13.05.2022 | 20:25 Uhr
Hallo!
Sämtliche mächtige Personen nutzen wann immer es geht ihre Beziehungen, so bleiben sie ja an der Macht.
Die Elfen haben Golrid und Phethi schon auf ihre Fahndungsliste gesetzt. Junji kann es sich jedoch auch so nicht leisten, sich ernsthaft mit Ferlon und Anueli anzulegen. Die beiden herrschen immer noch über den Silberwald, aus Luthivíra kommen die meisten der Edelsteine, die sich in den Drachenreiterschwertern befinden. Dagegen ist ein "Kurzurlaub" für Mileny und Diamila ein geringer Preis.
Und Galbi... Abwarten ;).

Liebe Grüße
Artemis
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast