Reviews 1 bis 25 (von 253 insgesamt):
21.09.2019 | 12:23 Uhr
zu Kapitel 56
Ich mag die Freundschaft, die sich (hoffentlich) zwischen mileny und Nora entwickelte. Und ich bin auch überaus gespannt auf unseren neuen Charakter, wie sie so sein wird. Ich könnte mir vorstellen, dass sie einigen Wirbel veranstaltet wo immer sie ist xD
Und ich bin auch gespannt, was Galbatorix nun vorhat.
Alles in allem hat mich das Kapitel also wieder mal viel zu neugierig auf die Fortsetzung gemacht.
Bis dahin eine hoffentlich weniger stressige Woche
Lg Jay
21.09.2019 | 07:38 Uhr
zu Kapitel 56
Ah, Thuviel hat eine Schwester. Ich kann mir wirklich gut das Gesicht der Adelsbälger vorstellen, ein empöhrtes, verzogenes Gesicht. Wirst du jetzt immer vor Minleys Part im Kapitel Galbi eine Rolle spielen lassen oder ist nur vorrübergehend? Super Kapitel, aber wir alle wissen doch das das Band zwischen Galbatorix und Shurikan kein echtes war, es konnte nicht das eines echten Reiter-Drachen-band gleich kommen. Ist Morzan jetzt schon aufjeden Galbis Seite oder kennen sie sich überhaupt schon?
Es würde mich sehr freuen wenn du nach dieser FF eine Throne of Glass oder Acotar FF schreiben würdest. Ich hätte dazu auch schon ein paar Ideen, zum Beispiel: was wäre wenn, Manon als Tochter von Rhys und Feyre aufgewachsen wäre und was wäre wenn, Maeve gut wäre also eine Fae und keine Valg? Das könnte ja eine Aelin/Fenrys FF werde? Ich möchte dir jetzt aber auch nichts aufzwingen, ich wollte es dir einfach mal nur sagen.
Lg Akkarya
20.09.2019 | 22:15 Uhr
zu Kapitel 56
Traurige Sache mit Galbi und seinen Drachen. Das er immer so leiden muss. Bis zum Ende blieb er gebrochen bis Galbi selbst sterben wird.
Ich habe großes Mitgefühl für ihn und es ist echt schade das es so passieren musste wie es war.

Was mich interessiert ist die Schattenmagie. Was schwebt dir den im Kopf rum warum sie stärker als "normale" Magie ist?

Schatten nutzen andere Magie aber haben die selben Regeln der Magie wie normale Magier oder siehst du das anders? XD


Schönes Kapitel weiter.

MFG Haki.
. PS : oh Meleny

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.09.2019 | 22:24:37 Uhr
Aber überleg mal: Wenn mit Galbi nicht das passiert wäre, was passiert ist, hätten wir niemals Eragons Geschichte genießen dürfen ;). Du hast schon recht. Ich muss aber ehrlich zugeben, dass es schon irgendwie Spaß macht, die Charaktere richtig in die Scheiße reinzureiten, ohne sie hinterher wieder herausziehen zu müssen. Ich muss keine Lösung für diese Misere finden, denn der ultimative super GAU wird stattfinden.

Schattenmagie habe ich mir folgendermaßen vorgestellt: Kennst du den Marvel-Film zu Doctor Strange oder die Comics? (Ich kenne nur den Film.) Jedenfalls nimmt er da sozusagen Energie aus anderen Dimensionen und macht sie sich zunutze. In meiner Vorstellung nehmen Schatten aus ihrer "Welt" oder woher sie auch immer kommen, und können sie mit ihrer Sprache umformen. Die Magie ist also anders, ja, weil die Energie anders "strukturiert" ist. Mit der alten Sprache gewirkte Schutzzauber bieten damit keinen Schutz vor der Schattenmagie, weil sie sie sozusagen nicht "erkennt". Damit sind sie auch nicht dieselben Regeln wie andere Magier unterworfen, weil sie nicht mit ihrer eigenen Körperkraft oder in Edelsteinen gespeicherten Kraft den Zauber wirken, sondern mit Magie aus ihrer sehr energiereichen Heimatwelt.
Ich hoffe, das ergibt einigermaßen Sinn :D.

Liebe Grüße,
Artemis
20.09.2019 | 11:11 Uhr
zu Kapitel 55
Die neuen Lehrer scheinen ja das komplette Gegenteil von Oromis und Glaedr zu sein^^
Was mich mal interessieren würde, wenn du die Geschichte schreibst, weißt du dann schon genau was du schreibst, also auch mit den Nebengeschichten, oder nur wo du ungefähr hin willst und es kommt alles mit der Zeit? Ich könnte mir ja vorstellen, dass man im Nachhinein vielleicht draufkommt, was man lieber anders hätte schreiben wollen und irgendwo noch was einfügt ;)

Antwort von Artemis Silberglanz am 20.09.2019 | 22:16:07 Uhr
Ja, Thuviel und Naufaria unterscheiden sich schon ziemlich stark von meinen Liebelingsfossilien xD.
Also, um ehrlich zu sein habe ich, wenn ich beginne zu schreiben, exakt einen Szene im Kopf - die Endszene. Und weil ich dahin will, schreibe ich die Geschichte. Die ganzen Nebengeschichten und Nebencharaktere habe ich weder geplant noch vorhergesehen, sie sind einfach irgendwann in meinen Kopf geplatzt und haben lautstark Einlass in die Geschichte begehrt. Und wie die Fricai Evarínya oder Feyla entwickeln sie dann auch noch ein Eigenleben (keine Sorge, Feyla wurde noch komplett vergessen. Sie steht noch auf meiner Agenda, nur momentan ist die Zeit echt zu knapp für etwas anderes außer dieser FF).
Was ich jetzt im Nachhinein wirklich liebend gerne noch ändern würde, wäre der Part mit Lobelias. Aber ich habe mir gesagt, dass ich nie hinterher meine Geschichte korrigieren werde. Was bringt das auch? Dann müsste ich gefühlt alles was danach kommt vollkommen umschreiben. Genauso wenig werde ich eine Neufassung von "Wenn man eine Chance..." machen. Es ist nun mal meine erste Geschichte und ja, sie ist Mary-Sue-haft und alles, aber sie zeigt meine "Anfänge". Genauso wie "Wo Licht ist,..." am Anfang seltsam und vllt steif oder komisch geschrieben ist - so habe ich zu dieser Zeit nun einmal geschrieben und das werde ich nicht umändern.
Das sollte kein Vorwurf/ Rechtfertigung sein, sondern dient einfach nur dazu, meine vielleicht etwas verworrenen Gedankengänge darzustellen. Ich hoffe, damit sind deine Fragen beantwortet.

Liebe Grüße,
Artemis
15.09.2019 | 23:02 Uhr
zu Kapitel 55
Hallo
Naja ob das alles war mit Nora? Ich glaube nicht wirklich, du meinest ja sie wird eine größere Rolle spielen als man erst denkt. Und das sie eine sche*ß Kindheit hatte und Mileny sich mit ihr anfreundet hab ich mir schon gedacht. Also ich bin gespannt.
Außerdem habe ich noch eine Frage: ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich meine in den Büchern hieß es, dass Galbatorix mit Morzan‘s Hilfe den Jungdrachen von einem jungen Schüler geklaut hatte... oder irre ich mich da? Also entweder dieser eine Versuch geht schief, du folgst nicht ganz den Büchern oder ich irre mich.
Lg

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:46:01 Uhr
Als was die Vergangenheit betrifft war es erst einmal alles mit Nora. Die Zukunft bleibt abzuwarten ;).
Ja, Galbi klaut mit Morzan einen Jungdrachen, der später sein Jungdrache wird. Ich halte mich an die Bücher. Den Rest darfst du dir entweder denken oder du musst die nächsten Kapitel abwarten ;D.

Liebe Grüße,
Artemis
15.09.2019 | 20:55 Uhr
zu Kapitel 55
So nach fast zehn Kapiteln(es sind ganze acht Stück!!!) melde ich mich auch mal wieder!
In letzter Zeit kamen einfach so viel Kaps online, dass ich jedes Mal wenn ich auf diese Seite kam um ein Review zu schreiben mindestens ein neues Kap hatte an manchen Tagen sogar vier Stück!!! Sogar bei meiner Lieblingsgeschicht Blinde Augen sehen mehr(nix gegen deine Geschichte aber bei Snowsong kann man auch richtig spekulieren und das finde ich mega toll) habe ich immer noch kein Review geschrieben!
So jetzt zum Kap
Die neuen Lehrer mag ich irgendwie und das zu spät kommen der Lehrer kenne ich auch von meiner Schule irgendwie
Da kam ein Lehrer sogar mal ein halbes Jahr nicht!(naja der war auf Reha aber naja) Noras Geschichte ist aus heutiger Sicht natürlich erschreckend aber wirklich verwundert hat es mich jetzt nicht
Ich kann es zwar absolut verstehen das Diamila wütend ist aber warum will sie immer jemanden den Kopf abbeißen weil in der Vergangenheit was schlimmes passiert ist? Ändert sich dann was? Nein!
Ich hoffe Mileny und Diamila treiben Nova(der Name kommt mir irgendwoher bekannt vor ;) ) die Höflichkeiten nicht zu sehr aus, nicht das sie bei einem dieser „Ich-hab-nen-Stock-im-Arsch-und-bin-deswegen-kein-angenehmer-Geselle“ Adeligen nicht plötzlich anfängt sich wie bei Mileny zu ver halten

~Atrox

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:44:00 Uhr
Ich kenne das "Zu viele Kapitel zu wenig Zeit"-Problem. Vor allem wegen der Schule war es bei mir in letzter Zeit ziemlich knapp.
Keine Angst, ich bin nicht beleidigt xD. Ich bin selbst ein ziemlich großer Fan von Snowsongs Geschichten (und hatte sogar schon das Bedürfnis zu ihrer FF eine FF zu schreiben...).
Es ist nur natürlich, dass Diamila Rache will. Oder Gerechtigkeit, in diesem Fall. Wie man es nennt, ist hier gleich. Aber seinem eigenen Kind so etwas anzutun.. Widerlich. Ich habe mich ein bisschen vor mir selbst geekelt, als ich das geschrieben habe.
Sie heißt Nora, aber gut xD. Woher kommt dir denn der Name bekannt vor?
So weit kann Mileny sie gar nicht verziehen, dazu wurde Nora zuvor zu gut erzogen xxD.

Liebe Grüße,
Artemis
14.09.2019 | 19:21 Uhr
zu Kapitel 55
Uuund die Geschichte geht voran. Immer spannend und super geschrieben. Und echt interessant wie du den neuen Meister gestaltet hast. Finde ich echt gut, weil das mal so eine ganz andere Art von altem Drachenreiter ist und auch einen schönen Kontrast zu Oromis darstellt. Ein wirklich interessanter Charakter auf den ich auch weiterhin gespannt bin.

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:34:56 Uhr
Oromis und Thuviel könnten unterschiedlicher nicht sein xD. Ich freue mich vor allen Dingen wie ein kleines Kind über Thuviel, weile er Mileny, die ja Oromis gewohnt ist, so verblüfft.

Liebe Grüße und danke für das Lob^^,
Artemis
14.09.2019 | 16:38 Uhr
zu Kapitel 55
Hi Artemis,
Mal wieder ein tolles Kapitel mit vielen Wendungen.
Ich fand es sehr gut das mal Mileny die Pünklichere ist. Ich finde auch das Thuviel und Naufaria sehr gut zu Mileny und Diamila passen, fast schon zu gut. Thuviel und Naufaria wirken auf mich wie eine ältere Version von Mileny und Diamila.
Das wird mit Sicherheit noch interessant.
Jetzt zu den Teil mit Nora: Ihre Hindergrundgeschichte macht einen wirklich wütent vor allem aber die Eltern von ihr machen mich sehr wütent. So kann man seine Tochter nicht behandeln und ihr Ehemann wir hoffentlich im anderen Leben seine Strafe bekommen. Auch ich glaube das Mileny etwas bei Nora bewegen kann und Nora auch bei Mileny etwas in ihrem Charakter verändern kann.
So jetzt zu den unschönsten Teil: Ja da haben wir leider die ersten der zwei Reiteroparen gefunden, die Galbatorix töten wird bevor er sich verstäkt und dann nach Ilirea geht und Shruikan unterwerfen wird. Vor allem bei diesen beiden ist es sehr schade wenn sie sterben werden, da sie so ein Quell des Wissens gibt.
Naja den Untergang des Ordens ist nicht aufzuhalten.
Also jetzt noch zu etwas erfreulichen: Es war ein sehr schönes und gelungenes Kapitel, dass wie immer Lust auf mehr macht. Bis nächsten Woche. Man liest sich.
LG Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:32:57 Uhr
Hallo!
Danke für das Lob!
Ja, Mileny/ Diamila und Thuviel/ Naufaria sind sich wirklich recht ähnlich. Natürlich kommen sie dadurch sehr gut miteinander aus. Da ist Oromis dann doch etwas anders xD.
Nora und Mileny werden sich noch zusammenraufen. Und es wird noch eine Dritte im Bunde geben, die zwar eher am Rande vorkommt aber auch mit dabei ist.
Nanana, bevor Galbi sie umbringt, hat er noch was mit diesem Drachen und seinem Reiter vor... Lass dich überraschen ;).
Der Untergang des Ordens ist zwar vorprogrammiert, aber noch hätten die Drachenreiter (theoretisch) die Möglichkeit, Galbi aufzuhalten. Praktisch wissen wir natürlich, dass es nicht passieren wird.

Liebe Grüße,
Artemis
14.09.2019 | 14:24 Uhr
zu Kapitel 55
Hey,
ich finde es wirklich beeindruckend, dass du es schaffst, jede Woche ein Kapitel zu schreiben. :D
Ha, da hast du mich voll auf dem falschen Fuß erwischt. Ich dachte, Galbi würde sich jetzt Shruikan schnappen. Gut, dass kann immer noch sein, aber ich meine, dass der erste Reiter jünger war. Kann aber jetzt auch kurz bei der Recherche nichts dergleichen finden, also lass ich mich mal überraschen. Die Größe spricht allerdings dagegen, da Galbi ihn ja wachsen hat lassen. Aber ich lasse mich mal überraschen.
Das mit Nora etwas nicht stimmt, haben wir ja schon festgestellt. Aber wenn Thuviel sie Mileny zugeteilt hat, wie kann dann die Köchin sie wieder abziehen? Zumindest hat sie ja das Angebot gemacht. Als Drachenreiter müsste er ja himmelweit (haha) im Rang über sie stehen.
Dieser Kontrast zwischen heiler Welt und dem, was sich in Hintergrund anbahnt, finde ich super. Mal schauen, wie lange die beiden Jungen das noch können.
Ich freue mich auf das nächste Kapitel.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:27:04 Uhr
Hallöchen und danke ;). Ich gebe mir Mühe, aber ich muss auch sagen, dass ich mich manchmal eeeetwas gestresst fühle. Leider muss ich dazu auch sagen, dass ich es brauche. Ansonsten kommt bei mir nämlich nichts zustande. Ich brauche meine Deadline.
Na, was mit dem Drachen und dem Reiter passiert werde ich dir jetzt noch nicht verraten. Es steht aber ein bisschen was über den Shruikan "vor Galbatorix" in den Büchern und daran orientiere ich mich.
Angenommen die Köchin würde Thuviel gegenüber sagen, dass Nora sich ungebührlich verhalten hat (kp, vllt beleidigt hat /respektlos war), hätte Nora ja "abgezogen" werden können. Von wegen "das kann man Mileny doch nicht zumuten". Die hat aber keinen Plan, weshalb Thuviel Nora und Mileny zusammen geschmissen hat. Ihr Angebot war also von vornherein zum Scheitern verurteilt. Das wusste sie nur nicht.
Ich fürchte, Mileny und Diamila werden sich bald die Nasen an der harten Wand stoßen, die sich "Realität" nennt... Lass dich überraschen.

Liebe Grüße,
Artemis
14.09.2019 | 11:40 Uhr
zu Kapitel 55
Chaotisch! Das ist mal das Stichwort für dieses Kapiteln.

Wenn man bedenkt das Meleny und Partnerin oft sehr tollpatschick sind, haben sie in Thely echt den Meister gefunden XD.

Verpennt er erstmal ne Runde wie geil ist das den?
Und dann füttert er noch gemütlich vor seinen Schülerinnen Frühstück XD.

Aber gut seine Wächter Funktion wird schon viel von ihm abverlangen aber auch das beste aus ihm herausholen, ich sauge nur das Opfer das er später auf Vroengard bringt, als er sich zur Atombombe gemacht hat.


Naja dann war Galbi wieder am start mit seinem Wahnsinn. Ich muss sagen hab Mitleid mit ihm. Sicher er war arrogant und so aber ich denke das man ihm anders hätte helfen können, aber leider ist der Orden der alten Reiter an diesem Stillstand gescheitert.

Wie auch immer schönes Kapitel.
Weiter so! :3.

Mfg Haki.

PS : Mittagspause für Review verbraucht, lol

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:21:03 Uhr
Jup, Mileny und Thuviel sind in dieser Hinsicht absolut gleich. Nett, dass du ihm gleich einen Spitznamen verpasst xD.
Thuviel ist ein bisschen... anders. Es können ja nicht alle Elfen so einen Stock im Arsch haben wie Oromis, ne? Obwohl der im Vergleich zu Lord Däthedr oder so noch relativ moderat ist. Aber er ist eben auch ziemlich streng. Der würde seinen Schülerinnen garantiert nichts voressen xD.
Ich sage immer, man sollte nicht nach dem ersten Eindruck urteilen. Thuviel mag zwar so unordentlich und so erscheinen, aber an diesem Elfen ist sehr viel mehr dran als das Auge sieht.
Tja, Galbatorix ist so eine schöne "hätte-wäre-würde-wenn"-Geschichte. Es gibt unglaublich viele Ansatzpunkte, durch die die Geschichte einen anderen Ausgang bekommen hätte, aber es ist nun mal so gelaufen wie es gelaufen ist und daran kann man nix ändern.

Liebe Grüße,
Artemis
14.09.2019 | 08:03 Uhr
zu Kapitel 55
Das ist doch hoffentlich nicht der ganz alte Drache, den Minley und Diamila mit Naufrina und Thuviel besuchen wollen. Galbatorix wird aber nicht den Drachen an sich binden, im Buch wurde gemeint das Shurikan ein Jungdrache gewesen war als er ihn an sich gebunden hatte, oder hast du diesen Fakt verändert? Super Kapitel, Minley, Diamila, Naufrina und Thuviel wird aber nichts passieren auf der Reise zu diesem alten Drachen. Thuviel stirbt erst viel später.
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 17.09.2019 | 21:16:43 Uhr
Tja, ist es oder ist es nicht der alte Drache, den Mileny und Diamila besuchen werden? Das ist hier wohl die große Frage ;).
Nein, das ist nicht Shruikan. Ich versuche mich so gut es geht an die Bücher zu halten. Shruikan war wirklich noch ein Küken, erst wenige Tage alt, als Galbatorix ihn geraubt und seinen eigentlichen Reiter umgebracht hatte.
Ja, du hast recht. Körperlich wird ihnen nichts passieren. Für alles andere kann ich noch nicht garantieren.

Liebe Grüße,
Artemis
12.09.2019 | 23:09 Uhr
zu Kapitel 54
Das Menschen immer so gierig sein müssen. Eigentlich hätte den Typen doch klar sein müssen, dass das eine Falle ist. Wer würde sonst mit soviel Geld und ohne Waffen herumlaufen^^
Ich hoffe doch, dass Mileny da eine zukünftige Verbündete oder vielleicht sogar Freundin gefunden hat.
Ich freu mich schon auf morgen und aufs neue Kapitel :)

Antwort von Artemis Silberglanz am 13.09.2019 | 18:38:46 Uhr
Tja, wenn man Geld sieht da setzt es bei manchem Menschen aus... Die können nicht von der Tapete bis zur Wand denken.
Mileny und Nora werden sich schon arrangieren, so nach und nach.

Liebe Grüße,
Artemis
11.09.2019 | 18:18 Uhr
zu Kapitel 54
Hey, ist viel zu lange her, dass ich dir ein Review geschrieben habe. Tut mir leid. Aber ich bin immer noch dabei und warte sehnsüchtig auf jeden Freitag. Leider muss ich sagen, dass mich die Galbatorix Teile nicht ganz so interessieren, aber klar sie gehören so langsam dazu. Ich lese natürlich am liebsten über Mileny, Oromis und deren Drachen:) Bin schon gespannt auf die neuen Lehrer, die werden sicherlich einige start Probleme haben. Mileny und grade Diamila sind ja sehr eigenwillig. Was fehlt Mileny denn? Ich habe so eine Vermutung will mich aber noch nicht fest legen ;) Bin sehr gespannt auf die nächsten Kapitel.
Lg, turtletour

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.09.2019 | 21:04:31 Uhr
Hallo!
Reviews schreiben sind keine Pflicht, das weißt du, oder? Natürlich freue ich mich über jedes Review, aber mach dir bloß keinen Stress deswegen.
Ja, Galbatorix gehört wohl oder übel dazu xD. Ich versuche so einigermaßen den Spagat zwischen diesen beiden - ziemlich unterschiedlichen - Teilen zu schaffen, auch wenn es am Ende eine Sinneinheit ergibt - zumindest hoffe ich es.
Mit Thuviel und Naufaria wird es lustig, die haben nicht ganz so einen Stock im Arsch wie Glaedr und Oromis. Auch wenn die letzteren mir natürlich lieber sind ;).
Wenn ich dir verraten würde, was Mileny fehlt, wäre doch der ganze Spaß weg... Was vermutest du denn ;D?

Liebe Grüße,
Artemis
11.09.2019 | 10:58 Uhr
zu Kapitel 54
Leider bin ich viel zu spät mit dem Lesen weil meine Tage so voll waren. Dennoch hat sich das warten definitiv gelohnt. Auch die zeitliche Verbindung mit verschiedenen Ansichten der Charaktere ist gut gelungen und passt zusammen. Wieder Mal ein großes Lob von mir und definitiv bis zum nächsten Mal^^

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.09.2019 | 21:01:03 Uhr
Lieber spät als nie, oder wie ich bei Reviews sage: Ich freue mich, auch einige Tage später noch einen Alert zu bekommen! (Btw Reviews sind keine Pflicht... Auch wenn ich mich natürlich sehr darüber freue.)
Das mit der Zeitenfolge hat mir ehrlich gesagt ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet. Ich freue mich, dass es letztlich doch ganz gut angekommen ist. Zwischendurch hatte ich nämlich mal das Gefühl, dass du zu viel Hin- und Hergespringe ist.

Liebe Grüße,
Artemis
10.09.2019 | 15:02 Uhr
zu Kapitel 54
Hallo,
ich befürchte, dass es wieder ein etwas kürzeres Review wird, ich hoffe mit sei verzeihen ;)

Hmm, der Anfang war schon recht interessant.
Ich würde ja sagen, die Banditen tun mir irgendwie, irgendwo etwas leid, aber dem ist so nicht.
Sie hatten selbst schuld, so offensichtlich, wie er sein Gold gezeigt hat, hat es doch nach einer Falle gerochen...Aber ok...glitzerndes Gold...ja da verlieren einige sofort ihren verstand.
Dem Drachen, wird es wohl auch nicht viel besser gehen, auch wenn ich glaube, dass sein Leiden wohl länger anhält, als das der Räuber. Er ist stärker und unsere baldiger Wahnsinniger König, will ja schließlich wieder einen Drachen an seiner Seite.
Ich denke mal der wilde Drache und einige seiner Wilden Artgenossen, werden noch für Versuche herhalten müssen, bis das Ergebnis stimmt.

Nun, du hast mich gefragt, ob ich den kleinen Keim bei Mileny finde, der zeigt, dass die Gefühle langsam erwachen...ich würde mal sagen ich hab ihn gefunden...
"Doch aus irgendeinem Grund... Etwas fehlte ihr. Sie wusste nicht, was es wahr, aber es machte ihr irgendwie zu schaffen"
Ich würde mal sagen, dass war es und die Äußerung, dass Oromis doch nicht mehr ihr Lehrer wäre. Wenn sie nicht mehr in dieser Verbindung zu einander stehen, ist es nicht mehr verboten.

Zu Nora, ich bin mir noch nicht sicher, was ich von ihr halten soll, ob sie wirklich so Tollpatschig ist, oder ob es an etwas anderem liegt. Die Köchin ist ja sehr streng mit ihr. Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn dir ständig immer jemand auf die Finger schaut, machst du erst recht, dumme Fehler...vielleicht, ist es ja hier nicht gerade anders.
Aber wenn Mileny jetzt eine...Hmmm, was ist das richtige Wort...Magd, Anstandsdame, Zofe, Dienerin, Unterhalterin hat, könnte es interessant werden, ich bin mir sicher, mit Nora an ihrer Seite, ruft der ärger schon laut stark nach ihr. Ich kann ihn schon hören :D

Mir hat das Kapitel wieder gut gefallen und ich freue mich sehr, auf das nächste.
Ganze liebe Grüße
momoko-chan

Antwort von Artemis Silberglanz am 12.09.2019 | 20:58:14 Uhr
Hallo!
Du sprichst von einem kürzeren Review und schreibst mir das längste, was es zu diesem Kapitel gibt xxD. Dir sei vergeben!

Ja, Galbatorix muss sich erst an ein paar mächtigeren Wesen ausprobieren. Und der Drache... Ich möchte gerade wirklich, wirklich verraten, wie es weitergeht, dich aber gleichzeitig nicht spoilern... Argh!

Du hast den Keim tatsächlich gefunden! Um ehrlich zu sein, hatte ich das mit dem "ehemaligen Lehrer" nicht darauf angelegt, aber wenn du es so interpretieren willst, darfst du es gerne tun ;). Und um ehrlich zu sein, habe ich mich über meinen schlechten Hunger-Liebe-Vergleich richtig zerschossen xD.

Du hörst den Ärger schon rufen? Ich auch ;). Wie sollte es auch anders sein? Aber ich bin gespannt, was du von Nora im nächsten Kapitel hältst - da erfährt man ein bisschen mehr über sie, auch was sie und Mileny miteinander sollen.

Liebe Grüße und vielen Dank für dein langes Review,
Artemis
07.09.2019 | 20:12 Uhr
zu Kapitel 54
Hey,
oha, da beginnt bei Galbi der Tanz und Mileny frühstückt.
Das nächste Kapitel verspricht fantastisch zu werden, also lass ich mich dahingehend überraschen.
Und ja, Mileny , ich verstehe die Menschen auch nicht. Aber die arme Nora, ein Wunder, dass sie noch nicht gefeuert worden ist.
Mal schauen, jetzt hat sie ja eine Verbündete, die was zu sagen hat.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 08.09.2019 | 16:44:58 Uhr
Hallihallo!
Ouh ja, mit Galbi wird's jetzt lustig... Ich schreibe gerade ein wenig am nächsten Kapitel ;).
Nora hatte wirklich kein einfaches Leben, aber was sie vor der Palastarbeit gemacht hat, will ich noch nicht verraten. Und sie wird später noch eine Rolle spielen.

Liebe Grüße,
Artemis
07.09.2019 | 17:46 Uhr
zu Kapitel 54
Hi Artemis,
Mal wieder ein schönes Kapitel, natürlich wie immer auch sehr toll beschrieben und geschrieben.
Zu den Teil mit Galbatorix: Ich fand die Idee der Versuchskaninchen sehr gut und docv tun mir die vier Banditen doch sehr leid. Naja Galbatorix muss halt noch etwas experimentieren. Und der arme Drache der jetzt wahrscheinlich sehr leiden muss.
Kleine Anmerkung: Soweit ich mich erinner wurde gesagt das Galbatorix nichts von ungesagten Zaubern wusste und der sich so nicht von ihn schützen konnten. (Bin mir aber in diesen Punkt nicht sicher)
Zu den Teil mit Mileny: Schönen neuen Charakter mit Nora da eingeführt. Erinnert von der Tollpatschigkeit an Mileny vor Beginn der Ausbildung. Das Verhalten der Oberköchin ist natürlich sehr streng und ich kann sie mit einer so tollpatschigen Dienerin auch irgendwie verstehen. Naja Mileny wird sie schon irgendwie zu einer selbstbewussten Frau erziehen. Aber das sue eine Dienerin braucht sehe ich zwar nicht so, aber gut.
Du weist ja ich liebe Alltagskapitel.
Wie immer ein sehr gutes Kapitel und man liest sich wieder
LG Phantomdrache

Antwort von Artemis Silberglanz am 08.09.2019 | 16:43:13 Uhr
Hallo!
Jep, der Drache wird's nicht einfach haben... Aber ich will nicht zuviel verraten, das kommt alles im nächsten Kapitel ;). Das mit den ungesagten Zaubern habe ich nicht so im Gedächtnis, allerdings kann ich mich da auch irren. Es ist jetzt doch schon ein bisschen her, dass ich die Bücher gelesen habe.
Zu Nora: Mileny wird sie schon noch ein bisschen erziehen, da hast du recht. Allerdings ist die Köchin zu Nora nicht nur wegen ihrer "Tollpatschigkeit" nicht besonders freundlich, aber das kommt noch. Und Nora ist auch eigentlich überhaupt nicht tollpatschig... Jedenfalls wird sie später noch eine größere Rolle spielen.
Eine Dienerin braucht Mileny auch wirklich nicht. Im Nachhinein denke ich, dass ich es falsch formuliert habe, aber mir fällt kein anderes Wort ein. "Ansprechperson, die dafür sorgt, dass man sich gut zurechtfindet und sich nicht verloren fühlt" träfe es vermutlich eher.

Liebe Grüße,
Artemis
07.09.2019 | 03:02 Uhr
zu Kapitel 54
Hey, da bin ich auch schon wieder, mal wieder ein Nachtreview.
Aha Mileny mischt schon wieder die Dienerschaft von irgend jemandem auf ,das ist ja nichts neues. Mal schauen wo das noch hinführt mit Nora, hoffe doch das Mileny es schafft sie zu beruhigen und sich mir ihr anzufreunden. So bin müde und will schlafen.
Bis zum nächsten mal

Antwort von Artemis Silberglanz am 08.09.2019 | 16:36:38 Uhr
Hallo :)
Nora wird aber wirklich noch wichtig, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag und es erst spät wirklich offensichtlich wird. Aber ich bin insgesamt nun mal etwas langsam... Naja, gut Ding will Weile haben :D.
Hast du gut geschlafen xD?

Liebe Grüße,
Artemis
06.09.2019 | 23:09 Uhr
zu Kapitel 54
Schönes Kap über Galbi und Mileny. Freu mich auf das nächste, mach weiter so.
(Bin beruflich sehr eingespannt, also sry für nur die kleine Review)

MFG Haki

PS : Galbi mag nudeln und Brot am Stock

Antwort von Artemis Silberglanz am 08.09.2019 | 16:35:08 Uhr
Schön, dass du trotzdem ein kleines Review dagelassen hast^^.
Was machst du denn grade?
Und woher weißt du, was Galbatorix zum Essen mag xD?

Liebe Grüße,
Artemis
06.09.2019 | 22:17 Uhr
zu Kapitel 54
Uhh, Galbi schlägt zu, kann es sein das der Drachen den er gesehen hat Shurikan(hoffentlich richtig geschrieben) war? Ich verstehe die Menschen in der Hinsicht auch nicht. Warum gehen sie so miteinander um? Ich glaube das muss man auch nicht verstehen. Es ist zum Glück bei den Elfen nicht so. Super Kapitel, der Unterricht bei ihren "neuen" Lehrer und Lehrerin wird sicher lustig. Kannst du vielleicht nachdem du diese FF fertig geschrieben hast, eine zu Throne of Glass oder zu Acotar machen? Die beiden Reihen gehören zu meinen allerliebsten Büchern überhaupt aber da kann das deutsche Forum leider wenig bieten. Das wäre echt cool denn ich glaube das es dir sicher viel Spaß machen würde über Aelin oder Feryre zu schreiben.
Lg Akkarya

Antwort von Artemis Silberglanz am 08.09.2019 | 16:34:05 Uhr
Ne, der Drache ist nicht Shruikan ;). In den Büchern stand, dass Galbatorix Shruikan als frisch geschlüpftes Küken gestohlen hat. Der riesige Drache ist es nicht.
Menschen brauchen immer jemanden, auf den sie herabsehen können. Das ist bei Elfen und Zwergen genauso. Drachen... Ich schätze mal die auch. Es liegt einfach in der Natur eines Lebewesens, auf andere herabsehen zu wollen. Bei Elfen ist es wirklich so, man sehe sich doch mal Mileny an, wie sie behandelt wurde.
Ja, der Unterricht bei Thuviel und Naufaria wird... anders als gewohnt.
Ich kenne Throne of Glass und ACoTaR, die gehören auch zu meinen absoluten Lieblingen :D. Tatsächlich ist zu beiden schon eine bzw. mehrere FFs in Arbeit. Auch wenn ich Aelin und Feyre natürlich toll finde, handeln diese FFs dann aber nicht von denen als Hauptcharaktere. Ich habe nämlich einen Narren an Nebencharakteren gefressen, die einen kleinen Knall haben (siehe Oromis). Ich arbeite also schon daran, die Foren hier auf FF.de zu erweitern. Hochgeladen wird es allerdings erst, wenn ich mit dieser FF fertig bin. Und selbst dann ist es noch nicht sicher, weil ich mir erst einmal über den kompletten Plot klar werden muss.

Liebe Grüße,
Artemis
05.09.2019 | 23:37 Uhr
zu Kapitel 53
Das Männer immer gleich vom Schlimmsten ausgehen^^
Langsam bin ich echt schon gespannt, wie und wann sich Mileny und Oromis ihrer Gefühle geenseitig bewusst werden. Für Mileny scheint Oromis derzeit ja nicht ehr als ein Lehrer zu sein, aber bei Oromis soeht das ja schon ein wenig anders aus ;) bin auf jeden Fall schon seeeehr gespannt :)

Antwort von Artemis Silberglanz am 06.09.2019 | 21:39:59 Uhr
Männer halt, um es mal mit Milenys Worten auszudrücken.
Auch bei Mileny habe ich den Grundstein im kommenden Kapitel gelegt... Ob du ihn wohl findest?

Liebe Grüße,
Artemis
04.09.2019 | 23:06 Uhr
zu Kapitel 53
Hey ,da bin ich wieder.
Und wie ich sehe sind deine Ferien auch wieder vorbei. Schlimm ist das, finde das sollte es gar nicht geben... diese Ferien-Enden.
Naja was gutes hat es auch, nämlich, dass hier wieder regelmäßig Kapitel kommen :)
Schade, dass das Oromis die 2 abgeben muss, aber das er dann „wütend“ wird auf Thuviel wird sieht ihm ja gar nicht ähnlich ^^.
Mal schauen wie das weiter geht.
Bis zum nächsten mal
Lg

Antwort von Artemis Silberglanz am 06.09.2019 | 21:38:50 Uhr
Ich finde auch, dass man Ferien-Enden einfach abschaffen sollte! Niemand mag sie, also warum nicht weg damit? (Dann wären alle Lehrer arbeitslos... Mist.)
Ja, auch heute kommt wieder ein Kapitel. Sogar pünktlich!
Hach, ich finde es schön, dass andere Oromis' Reaktionen auch so gefallen... Man kann sich so herrlich über ihn lustig machen (was mir natürlich nicht im Traum einfallen würde...).

Liebe Grüße,
Artemis
03.09.2019 | 09:02 Uhr
zu Kapitel 53
Moin,
wird vermutlich ein recht kurzes Review...sorry :D

Oh, da fängt es an, die ersten Gefühle keimen heran und sind noch nicht als das zu erkennen, was sie doch eigentlich sind.
Hab ich schon einmal erwähnt, dass es mich wirklich freut, dass bei dir langsam voran geht? So ist das viel besser nach zu vollzeihen und es kommt nicht plötzlich die Frage auf, warum ist das so.
Was wirklich schön ist, es gibt genügend Geschichten hier auf Fanfiktion, wo dies der fall ist.

Ich bin sehr gespannt was Mileny unter der Obhut von Thuviel so alles erlebt und anstellt ;)

Mir hat dein Kapitel sehr gut gefallen und ich bin sehr gespannt darauf, wann es auch bei Mileny zu Kaiman beginnt ; )

Liebe Grüße

Antwort von Artemis Silberglanz am 06.09.2019 | 21:36:39 Uhr
Hallo!

Oromis wird noch ein Weilchen brauchen, bevor er es endlich schnallt. Aber hey, er ist alt, Demenz ist bei seinem Alter normal xD.
Ich freue mich immer sehr, wenn Leute sagen, dass ihnen das langsame Tempo gefällt. So habe ich nicht das Gefühl, zu langsam zu arbeiten :D. Dankeschön!
Jaja, Mileny und Diamila bei Thuviel... Ich freue mich schon sehr darauf, das zu schreiben!

Darf ich dir etwas verraten? Ich habe Milenys Keim schon gepflanzt... Mal sehen, ob du ihn im nächsten Kapitel entdecken kannst ;).
Liebe Grüße,
Artemis
02.09.2019 | 10:51 Uhr
zu Kapitel 53
Und wieder ging dir Geschichte weiter und wieder haben sich auch die Charaktere entwickelt. Beides hat mir nal wieder super gefallen. Es wird in beiden Punkten nichts überstürzt, sodass es auch nicht unlogisch wird, dennoch bleibt die Geschichte nicht stehen und auch die Verbindung der einzelnen Personen kommt nicht zum erliegen. Das ist wirklich bewundernswert, so eine Mitte zu finden und meiner Meinung nach hast du sie genau getroffen

Antwort von Artemis Silberglanz am 06.09.2019 | 21:33:27 Uhr
Bei so viel Lob gleiche ich sicher bald einem... einer... mir fällt grade kein Vergleichsobjekt ein. Etwas Rotem halt! (Artemis, 17 Jahre alt, besucht die 12. Klasse des Gymnasiums und will dieses Schuljahr ihr Abitur ablegen, scheitert an einem roten Vergleichsobjekt)

So viel dazu. Ähem... Wir lesen uns!
Artemis (zutiefst beschämt)
31.08.2019 | 20:30 Uhr
zu Kapitel 53
Hey,
wieder Mal ein schönes Kapitel.
Der arme Arthur. Der weiß echt nicht, was eigentlich los ist.^^
Was ich im letzten Review meinte, war eigentlich, das Galbi den Orden auslöscht.
Tatsächlich finde ich den Oromis/Mileny Romanze Plot eher störend, aber das ist meine Meinung. In den Reviews wird ja auch gegensätzliches gesagt.
Aber ich freue mich auf nächstes Kapitel.
Man schreibt sich,
LG Kolliy

Antwort von Artemis Silberglanz am 06.09.2019 | 21:31:07 Uhr
Hallöchen!
Ja, Arthur war etwas schwer von Begriff. Aber woher soll er es denn auch wissen?
Ups, da hatte ich wohl Gedanken in die falsche Richtung... Vielleicht bin ich auch die Sadistin, schließlich schreibe ich das ja?
Bei Pairings gehen die Meinungen immer auseinander, ansonsten wäre es ja auch langweilig. Bis auf Traeumers Fanfictions lese ich auch keine mit Eragon/Arya. Das ist einfach... nicht passend, finde ich. Ich fühle mich aber geehrt, dass du trotzdem noch dabei bist xD.

Liebe Grüße,
Artemis