Autor: LadyCharena
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
10.06.2017 | 18:30 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Das kann man dann wohl getrost einen Ehestreit vom feinsten nennen.^^ Nur blöd, dass die Herren Schatz und Taube nicht miteinander verheiratet sind. Oder sonst etwas in der Art. Denn somit fällt der Versöhnungssex leider auch flach. Blöd gelaufen, sage ich da nur.

Ich kann mich an die Folge noch dunkel erinnern, auch wenn es wirklich nur sehr dunkel ist. Aber gut, mein Eindruck ist, dass du Schatz und Taube gut getroffen hast. Inklusiv ihrer Streitigkeit, die hier wirklich heftig ist. Hoffentlich kriegen die das noch geregelt. Wollen ja nicht, dass diese 'Ehe' in die Brüche geht, wegen falschen Schlangen und zickigen Männern.

LG Der Postbote

Antwort von LadyCharena am 10.06.2017 | 20:49:37 Uhr
Hallo,

dieses "die benehmen sich ja wie ein altes Ehepaar"-Gefühl gab es oft in der Serie. Nicht von ungefähr haben sowohl meine Freundin als auch ich angefangen, auch SKK Slash zu schreiben.

Ehrlich gesagt, liegt es für mich auch zu lange zurück, um mich noch an Details der Folge zu erinnern. Aber es kommt nie gut, wenn sich in einem Krimi (oder einer Krimiserie, egal welcher) einer der Ermittler mit einer Zeugin einlässt, bevor der Fall endgültig geklärt ist. Das geht nie gut.

Aber du hast definitiv recht, was den Versöhnungssex (oder den Mangel daran) betrifft - es gibt ja diesen Spruch, dass das Beste am Streiten die Versöhnung wäre... 'g'

Sie haben sich eigentlich nach jedem Streit auch wieder zusammengerauft. Und Jupps Sprüche und Schwulenwitze, besonders am Anfang der Serie, fand ich in der Regel auch nicht witzig. Da wäre mir an Taubes Stelle schon am ersten Tag der Kragen geplatzt. Obwohl der ihn oft mit Humor abgewehrt hat und Jupp oft einsehen musste, wie sehr er mit Klischees und Vorurteilen daneben lag.

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C