Autor: RamonaXX
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt) für Kapitel 5:
27.07.2017 | 06:56 Uhr
zu Kapitel 5
Guten Morgen liebe Ramona!

Hab hier gestern Abend schon gelesen, aber wie es immer so ist, die Müdigkeit und das Schreiben. Aber dafür jetzt.
Hier mag ich besonders die wechselnden Stimmungen. Irgendwie versuchen doc beide Männer nach außen hin die starken zu sein, dabei suchen sie tief drinnen nur nach Halt, Aufmerksamkeit und Geborgenheit. Aber da braucht es auch nicht vieler Worte, um sich das einander zu schenken.
Nix brauchte einefach Halt und HIlfe und Winters tat es gut, sich um seinen verletzten Freund zu kümmern. Man hat schon gesprürt, dass er Angst hatte um seinen Freund und dass da irgendwie auch mehr ist.
Die Annäherung ist sehr subtil ... und ich mag subtil!
Die Szene war wieder sehr intensiv an Gefühlen, auch an unterschwelligen Gefühlen, sehr eindringlich geschrieben. Das geht tief unter die Haut und man hat das Gefühl daneben zu sitzen und beide hautnah zu beobachten. Man bekommt auch so ein eigenes Feeling für die beiden, die ich ja eigentlich nicht kenne, aber dann doch das Gefühl habe, es zu tun, dank deiner wunderbaren Art, den Augenblick einzufangen.

Klasse, wirklich, freu mich schon, wenn es weitergeht. Alert ist gesetzt, jetzt bin ich up to date.
Ganz liebe Grüße Susann

Antwort von RamonaXX am 30.07.2017 | 09:47 Uhr
Guten Morgen Susann,

Du bist ja wie immer früh dran! Respekt. (Also vor 9 Uhr bin ich für gewöhnlich nicht aufnahmefähig, geschweige denn, dass ich ein Review schreiben könnte. :-) Aber gut, so ist das halt. Gibt Frühaufsteher und Nachtschwärmer. Mit der Stimmung hab ich mir viel Mühe gegeben, was nicht heißt, dass ich mir da sonst keine Mühe geben. ;-) Aber hier kann ich mich halt explizit dran erinnern, dass ich lange an der Stimmung gearbeitet und verschiedene Teile mehrmals umgeschrieben habe. Schön, dass dir das Ergebnis so gut gefällt. Ich bin auch sehr glücklich mit dem, was dabei rumgekommen ist.
Ein bisschen läuft die Geschichte auf "friends to lovers" hinaus. Aber selbst wenn Winters und Nixon sich schon seit der Ausbildung kennen, so einen großen Sprung macht man nicht über Nacht. (Das wäre dann einer dieser vielen unlogischen Fanfics...) Also ist der Start der beiden erstmal ziemlich subtil und beide halten ihre Gefühle überwiegend zurück, bzw. vermeiden es darüber zu sprechen oder sie allzu offen zu zeigen. Es wird eine Steigerung kommen. Aber auch die wird sich ganz subtil einschleichen... Ist eben mein bekannter Soft-Slash!
Es freut mich, dass die zwei dir mit jedem Kapitel näher rücken und Du dich in sie einfühlen kannst, wo Du sie noch gar nicht in der Detailtiefe kennst. Das gibt mir das großartige Gefühl ein gutes Händchen dafür zu haben unterschiedliche Charaktere einzuführen. *freu*

bis zur nächsten Runde und alles Liebe
Ramona
19.07.2017 | 22:29 Uhr
zu Kapitel 5
So nach hundert Jahren stillem lesen muss ich mich jetzt endlich auch mal zu Wort melden und dir ein Review dalassen ;)

Also zuerst einmal allgemein zum Aufbau deiner Kapitel: Ich liebe es ja ohnehin, dass du immer explizit alles an eine Episode anlehnst und man das auch erkennen kann, man weiß genau wo die Story, die du schreibst in der Serie immer angesiedelt ist und es ist wie eine wundervolle kreative und tolle Ergänzung zu dem, was man ohnehin schon durch die Serie im Kopf hat. Als Band of Brothers Fan schlägt ja ohnehin immer mein Herz höher, wenn in Fanfiktions darüber auch wirklich an die Ereignisse der Serie angeknüpft wird, also hierfür ein großer Daumen nach oben. Du beschreibst auch die Umgebung immer unglaublich anschaulich, es ist als hätte ich mich in dem holländischen kleinen Häuschen befunden, in dem die beiden miteinander sprechen XD

Zu Nixon und Winters selbst: Ich finde es ja atemberaubend wie du die beiden schreibst, es ist als würde ich sie genau vor mir sehen. Sie verhalten sich 1 zu 1 wie die Charaktere in der Serie und das ist für mich ohnehin immer das wichtigste! Daher ist es unglaublich toll, dass du dich da so an die Physik hälst und mir dadurch etwas für mein Lew und Nix Herz gibst XD Apropos Lew und Nix, auch wenn ich ja - wie du es ja auch mittlerweile weißt ;) - dass ich kein wirklicher Slash Fan bin, so muss ich doch zugeben, dass es mir sehr gefällt, wie du diesen Soft-Slash schreibst. Es ist einfach nicht zu viel, sondern wirklich nur eine Andeutung und das finde ich gut. Es ist ohnehin viel spannender, wenn man dem Leser das Kopfkino überlässt ;)

Also zu meckern habe ich eigentlich überhaupt nichts :) Rechtschreibung ist klasse und vor allem richtig (was hier auf FF ja eine Seltenheit teilweise ist XD), zudem gehört deine Geschichte ja ohnehin zu meinen Lieblingen hier auf dieser Plattform ;) Mach weiter so! Band of Brothers ist Liebe!

Antwort von RamonaXX am 22.07.2017 | 18:58 Uhr
Liebe Lizzy, (Ich muss bei dem Namen immer noch an meine Katze denke UND an eine Indianer-Königin!)

hui, da hast Du mich aber mal ehrlich mit deinem ausführlichen Review überrascht! Vielen Dank dafür. Das war echt toll zu lesen. Es macht mich voll glücklich, dass jemand die Mühe mit der Verknüpfung zum Original zu würdigen weiß. Auch wenn es nur eine kurze Kopfzeile ist, so ist da doch jede Menge Gehirnschmalz reingeflossen. Mir ist diese Verknüpfung auch total wichtig. Wie Du schon richtig sagst, man steckt dann einfach gleich in der Szene drin und sieht EINE der vielen Möglichkeiten, wie es alternativ von diesem Punkt aus hätte weiter gehen können!

Es freut mich von dir zu hören, dass meine Beschreibung der Umgebung gut ankommt. (Du bist da mindestens genauso gut!) Ich hab schon öfter gehört, dass mir das bildhafte Schreiben sehr liegt. Insofern freut ich mich immer; wenn ein weiterer Leser diese Eigenschaft lobend erwähnt. :-)

Atemberaubend? Wow, das hab ich noch nicht oft gehört. Ganz lieben Dank dafür. Aber hey, ich kann das irgendwo nachvollziehen. Es ist schon ein absolut geiles Gefühl, wenn man einen Text liest/schreibt und die Figuren einem ins Ohr flüstern und man fast das Gefühl hat man müsste nur die Hand ausstrecken um sie zu berühren. Das ist ein super tolles Gefühl! Es geht nichts über eine gute "in character" Darstellung! (Vielleicht noch die perfekte Parodie - aber das ist wohl Geschmackssache.)

Ich bin begeistert davon wieder einen neuen Menschen für meinen Soft-Slash gewonnen zu haben. Der ganze derbe Schmuddelkram, den man überwiegend im Netz findet, ist echt nicht das, wo ich mit meinen Geschichten hin will. (Zumindest nicht mit dieser! ;-) Ein paar leichte Andeutungen gab es in diesen Kapitel ja schon. Ein wenig intensiver und näher wird es zwischen den Lew und Dick noch werden. Aber die Aufgaben, die ihnen bevorstehen, werden ja auch um einiges mehr an die Substanz gehen. Also lass dich überraschen, es wird auf jeden Fall weitergehen!

Liebe Grüße
Ramona
16.07.2017 | 21:54 Uhr
zu Kapitel 5
liebe Ramona,

jetzt bin ich wieder in der Spur. Natürlich hatte ich die vorangegangenen Kapitel schon gelesen, nur dieses hier war neu. Und es war ein tolles Kapitel. Eine juckende abheilende Wunde, die einen in den Wahnsinn treibt, wer hatte die nicht schon mal, wenn auch keine Schusswunde. Ich kann die Verzweiflung nachempfinden und den Entschluss, dieser Qual ein Ende zu setzen. Du hast die Einzelheiten so anschaulich beschrieben, dass ich es direkt vor Augen habe. Vielleicht habe ich aber auch nur eine zu lebhafte Fantasie, oder aber du hast enormes Talent, so etwas zu beschreiben. Ich denke, beides trifft zu^^. Aber deine Stärke ist es nicht nur Gegenstände zu beschreiben, sondern auch die Situation an sich. Beide Charaktere verhalten sich hier sehr emotional. Besonders gut fand ich die Stelle, wo er die Augen schließt, um die Berührung zu genießen. Das ist für mich absolut nachfühlbar.
Großartiges Kapitel, der Alert ist jetzt richtig aktiviert, dem nächsten Kapitel steht nichts mehr im Wege (meinerseits^^)

meine herzlichsten Grüße
deine Maggie

Antwort von RamonaXX am 18.07.2017 | 18:08 Uhr
Guten Abend Maggie,

schön, dass Du wieder auf Spur bist! :-) Manchmal hat man solche planlosen Durchhänger. Ich kenne das von mir auch. Kein Grund unnötig Asche auf dein Haupt zu schütten. Ist schon ganz richtig. Es gab nur ein neues Kapitel und es freut mich zu hören, dass Du einen so guten Zugang dazu gefunden hast. Nixon zeichnet sich halt durch seine große Ungeduld aus, da hat Winters ihm definitiv etwas voraus. Das Zusammenspiel der beiden stand hier im Vordergrund. Was scheinbar auch so angekommen ist. Wobei ich es bewundernswert finde, dass es dir die Stirnverletzung so lebhaft angetan hat... Und wieder darf ich in deinen lobenden Worte meine Lieblingsschmeichelei lesen: >>Du hast die Einzelheiten so anschaulich beschrieben, dass ich es direkt vor Augen habe.<< Das ist echt mit Abstand das schönst, was man sich als Autor bei einem Review wünschen kann. Gerade diesmal hat es viel Gewicht für mich, da ich mit großen Pausen mehr als fünf Wochen an dem Kapitel geschrieben habe und sehr lang unzufrieden war.
Aller Anfang ist klein. Auch bei Chris und Elias bin ich ja nicht sofort bis aufs Ganze gegangen. Also wird es hier auch schrittweise eine Entwicklung geben. Ich würde mich freuen, wenn ich dich wieder mit einer soften Slash-Geschichte unterhalten darf - wo Du "so was" ja eigentlich gar nicht ließt. ;-) Oder dir zumindest früher nicht vorstellen konntest, so was mal mit Freunde zu lesen.

Liebe Grüße und einen schönen Abend
deine Ramona
16.07.2017 | 16:50 Uhr
zu Kapitel 5
Liebe Ramona!
Mir gefällt dein Inhaltsverzeichnis ganz vorne - ich bin ja fandomfremd.
Aber letztlich ist Krieg Krieg und Soldaten Soldaten,
egal ob sie jetzt das Gesicht eines bstimmten Schauspielers haben oder nicht.

Nixon hat viel Glück gehabt mit dem Streifschuss.
Kopfwunden bluten halt wirklich sehr stark.
Schön, dass Winters ihm geholfen hat.

Wenig Hurt/Comfort, aber sehr männlich
und passend für Krieg, wo jeder froh ist, wenn dem Freund nichts Wesentliches passiert ist.
Da werden Emotionen wohl gerne weggeschlossen.

Ein gut geschriebener OneShot.
Liebe Grüße.
R ☆

Antwort von RamonaXX am 18.07.2017 | 17:54 Uhr
Liebe R.,

ich danke dir wie schon so oft für dein liebenswertes Review.
Es wärmt mir echt das Herz, dass Du so hinter meinen Texten her bist,
wo es hier doch eine so breite Masse an Geschichten gibt, ließt Du ausgerechnet meine - wie schön!! :-)

Ich muss sagen, mir gefällt das Inhaltsverzeichnis auch. Es schafft einen Überblick.
Selbst für mich als Autor ist das von Vorteil...

Stimmt, so richtig Hurt/Comfort war das nicht.
Aber es soll sich ja noch was zwischen den beiden entwickeln.
Hier ist nur der vorsichtige Grundstein gelegt worden.
Sie machen sich schon Gedanken um den jeweils anderen.
Und da sind auch so was wie Gefühle mit im Spiel.
Aber eben alles noch ganz verdeckt und nur im Kopf...

Lassen wir noch ein bisschen Zeit ins Land gehen und schau wie sich die Sache entwickelt! ;-)

mit besten Grüßen
Ramona