Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: RamonaXX
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 17:
13.10.2019 | 22:20 Uhr
Liebe Ramona,

nach so einem aufbrausenden Kapitel folgt nun ein vollkommen harmonisches! Die beiden haben ja auch wirklich genug Krieg erlebt, genug Leid gesehen und empfunden.
Jetzt ist endlich wieder alles gut. Sie haben richtige Betten, warmes Wasser und sie haben sich gegenseitig. Was könnte es da noch zu bemängeln geben?

Du hast den inneren Konflikt von Winters gut und vorsichtig rübergebracht. Die Entscheidung zwischen Familie und Liebe ist ohnehin schon schwer genug und dann auch noch zu einer Zeit, in der nicht mal Ansatzsweise an Homoehe oder ähnliches zu denken war! Denn hier hat Dick recht, es wäre ein verstecktes Leben, das er mit Lew führen müsste. Aber das ist es auch wert.
Nur die Entscheidung fällt damit nicht gerade leichter.

Es ist schön zu lesen, dass Lew sich hingegen bemüht, weniger zu trinken und allgemein versucht, sein Leben wieder besser in den Griff zu kriegen. Und wer wäre da kein besserer Ansporn als sein Schutzengel? Der Satz "Nun saß er fest; der Liebe seines Lebens gegenüber, kurz davor sein Herz zu verschenken und alles was er sah, waren Sanftmut und Freundlichkeit, die ihn sprachlos machten." ist einfach nur fantastisch und fängt alles ein, was die Beziehung der beiden ausmacht. Es gibt einen vollkommen leidenschaftlichen und hingebungsvollen Nixon und auf der anderen Seite den ruhigen und verständnisvollen Winters.

Sie ergänzen sich einfach so gut! Und endlich haben sie auch ganz zueinander gefunden. Es gibt in dieser Szene nichts, was sich zwischen sie stellen könnte. Sie geben sich beiden ihren Gefühlen hin und endlich wissen sie es auch gegenseitig mit absoluter Gewissheit. Da gibt es keine Zweifel oder Einseitigkeit, sondern nur Einverständnis.

Jetzt muss sich Dick nur noch für das entscheiden, was für ihn am besten ist. Und jeder weiß ja, dass es ein Leben mit Lew sein muss, auch wenn er es noch nicht ganz herausgefunden hat :D Aber er hat ja auch noch ein paar Tage Zeit, um gründlich über das Angebot nachzudenken und die gemeinsame Zeit, die er mit Nixon verbringen wird, dient natürlich auch als Entscheidungshilfe.

So langsam habe ich auch das Gefühl, dass deine Geschichte einem Ende entgegensteuert. Weißt du denn schon, wie viele Kapitel noch kommen werden?

Ganz liebe Grüße
deine Maria :)

Antwort von RamonaXX am 28.10.2019 | 19:47 Uhr
Guten Abend liebe Maria,

vielen Dank das Du dir die Zeit für ein so langes und schönes Review genommen hast. Das mag man als Autor gleich zwei- und dreimal lesen, einfach weil es so viele liebe Worte enthält, die einem neue Kraft geben, die Geschichte zu Ende zu bringen.

Nicht, dass das bei Lew & Dick zu irgendeinem Punkt auf dem Spiel gestanden hätte. Aber ich merke doch, dass es mich ganz starke zu anderen Fandoms und Charakteren hinzieht. Nicht nur zu Supernatural, wo ich ja schon ganz tief eingetaucht bin, sondern auch zu so spannenden Sachen wie „Doctor Who“!!!

Aber bleiben wir noch eine Weile mit Lew und Dick im schönen Österreich… Du hast vollkommen Recht, man spürt das Ende kommen. Und ich kann dir ganz genau sagen, dass noch 3 Kapitel kommen werden. Und – ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen – würde ich jetzt schon sagen, dass dir das Ende super-gut gefallen wird. Es ist der perfekte Abschluss für diese seichte Romanze mit ihren vielen Aufs und Abs. Und ich glaube, Dick und Lew werden auch sehr zufrieden mit dem „Ende“ sein…

Das nächste Kapitel ist im Prinzip schon geplottet, aber mit Halloween-Countdown und Co. muss ich leider gestehen, dass ich seit Wochen nicht weitergeschrieben habe. Aber ich will nicht jammer. Denn ich habe allen Grund zur Freude – dein Review!! Und deswegen sage ich auch einfach nochmals DANKE. Es ist echt toll zu lesen, dass die Geschichte nach über 2 Jahren immer noch nicht „abgestumpft“ ist. Man könnte ja auch meinen, dass es den Lesern langweilig wird, wenn die zwei Protagonisten sich immer zwei Schritte aufeinander zu und dann wieder einen voneinander weg bewegen.

Aber offensichtlich liegen mir die meine Hauptfiguren auch nach all der Zeit noch im Blut und ich schaffe es, etwas zu schaffen, was an meine eigene ganz heiße „BoB-Phase“ vor zwei Jahren anschließt.

Ebenso liebe war es von dir, deine Lieblingsstelle zu zitieren. Das ist schon komisch, wie oft sich solche Textstellen, mit den Lieblingsschöpfungen des Autors decken. (So auch hier.) Und ja, ich denke die beiden haben – in ihrem Universum – die besten Voraussetzungen gefunden, um sich für ein Leben miteinander zu entscheiden. Bis Dick sich klar positioniert, wird es nicht mehr langen dauern – wenn denn der lahme Autor endlich mal in die Hufe kommt!! ;-)

Herzlichen Dank für deinen Ansporn!
Deine Ramona
03.09.2019 | 00:02 Uhr
Hallöchen liebe Ramona! ^-^

Awww, Delfin-Dick und "deine Nervensäge sein"! XDDD
Das war vielleicht Zucker, ist ja ein regelrechtes Verliebt-sein-Kapi, das war so schön. Diese unendlichen vielen Kleinigkeiten, besonders das Nixon bei seinem Dick gerne stänkert, nur damit dieser ihm DIESEN besonderen Blick zuwirft...…..DAS WAR ZUM SCHMELZEN. ^o^
Ich bin so froh, dass Alki-Nix seine Gewohnheiten für seinen Schatz einigermaßen geändert bzw, reduziert hat.
Und was für ein verdammt riesiges Glück er mit Dickie hat. Ich meine, wie viele Menschen kennst du, die dir solches Benehmen verzeihen würden? o.O

Dick ist wirklich so ein Goldschatz, Nix muss ihn einfach dolle Liebhaben! XD
Achja, dieses sogenannte Angebot, klang ein wenig wie ein Antrag. Beim lesen habe ich immer so gedacht: Sag ja, Sag ja, er liebt dich doch so! XD

Wieder mal ein wundervolles Kapitel, du bist reine Sahne!
Vielen Dank für ein weiteres Zuckerwatten-Kapitel!
Ich bin mal gespannt wieviele noch auf uns zukommen werden. Ich weiß ja, dass es bald zu Ende geht, aber hoffen oder zumindest träumen ist doch noch im Rahmen, oder nicht?! ; )

Auf jeden Fall hüpf ich bei jedem neuen Kapitel was du hochlädst.

Bis zum nächsten Mal und eine wunderschöne Zeit bis dahin.

Fühl dich gedrückt, deine Linda \^O^/

Antwort von RamonaXX am 04.09.2019 | 21:57 Uhr
Guten Abend liebste Linda!

Jipp, der „Delfin-Dick“ war so eine spontane Eingebung, der ich einfach nicht widerstehen konnte. Und bei der „Nervensäge“ musste ich an den englischen Ausdruck „pain in the ass“ denken, was in dem Satz „I want to be your pain in the ass“ noch tausendmal slashiger wirkt, als in meine deutsche Fassung. Manchmal habe ich das, und dann kommen die guten Ideen halt auf Englisch. Ich versuche dennoch immer was draus zu machen. Hier ist es halt „Ich will deine Nervensäge sein“ geworden. ;-)

Insgesamt kann ich dir nur Recht geben. Das Kapitel war super harmonisch. Ich dachte zu Beginn erst, der Bruch ist zu groß – im Vergleich zum letzten Kapitel. Aber schaut man sich die Serie an, gibt es diesen „Bruch“ ja auch. „Why We Fight“ endet mit dem Holocaust und „Points“ beginnt im Paradies. Und irgendwie haben es Nix und Dick es ja auch wirklich verdient da mal anzukommen. Ich meine, uff… ich begleitet die beiden mit dieser Geschichte nun auch schon volle zwei Jahre!

Und ja, es wird zu Ende gehen. Aber nicht sofort. Wenn ich mir meinen Plotplan so anschaue, wird bei Kapitel 20. eindeutig Schluss sein. (Also noch 3x Mal „Hüpfen“ für dich. *kicher* Das fand ich echt süßt von dir). Und vom Zeithorizont stelle ich mir schon vor, das in diesem Jahr noch über die Bühne zu bringen. Versuchen wir es positiv zu sehen – es wird ein spannender Herbst!! Und wer weiß, falls Dick „Ja“ sagt, gibt dann ja vielleicht auch einen Kuss???

Zuletzt noch ein großes Dankeschön von mir an dich, für das viele Lob. Bei so viel Zucker, Sahne und Zuckerwatte hab ich fast einen Zuckerschock bekommen! *grins* Also ja, ich habe herzlich über deine Zeilen gelacht. Vor allem von dieser einen Formulierung komme ich nicht mehr los: >>[…] du bist reine Sahne!<< Danke. Das werde ich mir über den Schreibtisch hängen und beim nächsten Kapitel dran denken. *LOL*

Also liebe Linda, bis zum nächsten Mal „Hüpfen“ und ein lautes „Curra-hee“ für alle BoB-Fans!!

Alles Liebe
deine Ramona
31.08.2019 | 19:31 Uhr
Liebe Ramona!
Es wird schwierig werden für beide, ein gemeinsames Leben im Frieden aufzubauen, wenn sie aus so unterschiedlichen Gebieten in den USA stammen.

Heute spielt es in Ö *freu*.
Aber ich bin ziemlich sicher, dass es ZELL am See heißt, ich kenn kein Zoll am See.

Es muss sich wirklich surreal anfühlen, dass der Krieg vorbei ist.
Ein wassertropfender, halbnackter Winter muss ein Anblick gewesen sein ;)
Der Zeller See ist sehr hochgelegen, in Salzburg in den Alpen, und es ist ein sehr kalter See.
Ist eher ein Schigebiet als ein Badesee.
Liebe Grüße von deiner Ösi!
R (❁´‿`❁)

Antwort von RamonaXX am 31.08.2019 | 21:04 Uhr
Guten Abend Spatz,

ja, die zwei werden es nicht leicht haben.
Aber mit dem Krieg endet auch irgendwann diese Geschichte.
Was danach passiert bleibt der Fantasie der Leser überlassen.
Aber noch sind Lew und Dick nicht Zuhause!

Und jipp, eine der letzten Stationen der Kompanie war ZELL am See!
(Schon blöd, was die Autorkorrektur so fabriziert. *Kopfschüttel*
Immerhin hat er nicht ZELLE daraus gemacht! *lach*)
Das Hauptquartier war in Kaprun, ein paar Kilometer weiter.

Richtig, ich hab auch schon gehört, dass der See nicht zum Baden ist
und man in der Gegend ehr Ski fährt. Aber die Kulisse ist halt echt toll.

Wie es sich anfühlt wenn der Krieg vorbei ist,
lässt sich als Außenstehender schwer sagen.
Aber ich denke, da wird nicht nur gefeiert.
Da fallen auch so manche in eine Art Loch!

Danke, dass Du auch hier weiterliest!

Liebe Grüße von der Ostsee
Deine Ramona
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast