Autor: LadyCharena
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
08.06.2017 | 13:44 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo

Peters Reaktion ist wirklich heftig. Er bringt es ja nicht einmal mehr fertig, seinen Vater normal zu fragen, ob er irgendwohin verreisen will. Was über ihn und seine Verlustängste schon sehr viel aussagt, wie ich finde. Denn das hier grenzt schon an Panik, die Peter nicht beeinflussen kann. Zum Glück hat Caine aber gar nicht das vor, wovor Peter am meisten Angst hat. Da war ich wirklich erleichtert.

Ein spannender und aufwühlender Vater-Sohn-Moment. Gewisse Dämonen der Vergangenheit, werden die Zwei wohl nie mehr los. Was traurig ist, aber wohl nicht mehr zu ändern. Sie können nur das Beste daraus machen oder es wenigstens versuchen.

Liebe Grüsse, Esther

Antwort von LadyCharena am 10.06.2017 | 22:54:17 Uhr
Hallo,

so eine Szene hätte es in der Serie sicher nie in der Form gegeben. Aber das mache ich gerne, in Fanfics ein Thema etwas auszureizen. Eher Emotionen als Action.
Angst ist irrational und genau so handelt Peter in diesem Moment. Das ist normal menschlich. Natürlich dürfen Seriencharaktere nicht allzu normal sein, sonst wären die alle kaputt und seelisch am Ende... ;)

Lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C
07.06.2017 | 14:35 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen
Peter kann ja soooooooooo eine Dramaqueen sein. ^.^
Aber gut, seine Ängste sind nachvollziehbar. Was wohl auch der Grund ist, dass sich Caine derart gelassen zeigt. Er weiss wohl nur zu gut, was Peter da alles denken muss und wird. Da können ein paar gemeinsame Tage bestimmt nur nützen, um Peter gewisse Ängste zu nehmen. Oder wenigstens leichter zu machen.
Ich mag Caines Reaktion. Nicht jeder wäre derart gelassen, wenn er mit wilden Vorwürfen traktiert wird.
LG Anna

Antwort von LadyCharena am 10.06.2017 | 22:57:20 Uhr
Hallo,

das stimmt, er ist gelegentlich eine Dramaqueen. ;) Aber er hat auch so viele unverarbeitete Traumata.
Sein Vater sollte eigentlich damit klar kommen.

lieben Dank fürs Lesen & die Review,
lg
C