Autor: MariLuna
Reviews 1 bis 25 (von 95 insgesamt):
16.07.2019 | 14:12 Uhr
zu Kapitel 21
Ich bin zwischenzeitlich beinahe gestorben vor Niedlichkeit. Und ja, ich liebe diese Geschichte :-)

Antwort von MariLuna am 16.07.2019 | 22:38:07 Uhr
Nochmals Dankeschön XD
02.07.2019 | 15:33 Uhr
zu Kapitel 21
Ja auch das hier ist ein schönes Ende. Im Grunde gibt es drei Mögliche Stellen wo es hier zuende gehen konnte. Aber alle drei waren schön und sie machen die Geschichte Rund.

Antwort von MariLuna am 16.07.2019 | 11:14:07 Uhr
Drei? Ich sah nur die eine, wo ich den Froggies schon mal ihre Heldentat eingeräumt habe, durften sie doch nicht so sang- und klanglos "verschwinden" und mussten nochmal irgendwie auftauchen... ^^
09.12.2018 | 17:18 Uhr
zu Kapitel 21
Die Story um Mini Shredder und seiner Familie war wirklich zuckersüß... Und das Krang auf lieb kann... das war unheimlich...
07.04.2018 | 21:21 Uhr
zu Kapitel 21
Ein schöner Abschluss für eine tolle Geschichte!!!

Das er überhaupt daran denkt sich bei den Fröschen
zu bedanken, zeigt das Shredder sich bereits sehr positiv
verändert hat, seit er weiß das er gemocht wird.

Ich bin ebenfalls schon sehr auf deine nächste FF gespannt...

LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 08.04.2018 | 09:38:57 Uhr
Liebe Lavenna,
Danke für all deine Reviews ^^ und damit für die Motivation.
ich dachte mir auch, das sei ein schöner, runder Abschluß. Vor allem aber finde ich, Shredder steht Höflichkeit gut zu Gesicht.^^
und wer weiß, vielleicht springt mich ja noch mal ein Plotbunny zu einer Fortsetzung an und da wollt ich mir eben alle Optionen offen lassen, vor allem, was sein Verhältnis zu den Punk-Fröschen betrifft.
Von denen gibt es viel zu wenig FFs...
LG
ML
07.04.2018 | 20:28 Uhr
zu Kapitel 21
hey mariluna,

voll cooler epilog. saki hat sich bei den punk-fröschen für sein zweifeln entschuldigt. ich freue mich schon auf deine nächste ff.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 08.04.2018 | 09:33:04 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.
Jaaa, ich fand, das sei ein schöner, runder Abschluß...^^
LG ML
02.07.2019 | 15:26 Uhr
zu Kapitel 20
Ein schönes familiäres zusammensein.
Und schön das Saki jetzt zumindest sicher ist geliebt zu werden.
Und Krang der dazu kommt und “mitkuscheln“ will ist echt süß.
06.04.2018 | 20:30 Uhr
zu Kapitel 20
So hatte die ganze Sache zumindest ein Gutes:

Die Technodrome Crew und Shredder sind zu einer
Familie zusammengewachsen und er weiß jetzt endlich
das es ´Menschen`- nun ja, Mutanten und Aliens - gibt,
die ihn mögen und denen er wichtig ist.

Ganz sicher wird es immernoch jede Menge Reibereien
zwischen den Chaoten geben aber wenigstens wissen jetzt alle
das sie sich im Grunde ihres Herzens - oder Hirnwindungen -
doch eigentlich ganz doll lieb haben.^^

LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 06.04.2018 | 21:43:49 Uhr
So oder so ähnlich, du hast es erfasst ^^
Danke für dein Review und morgen gibt es auch noch den Epilog...
anders als chaotische Familie kann ich die (leider?) nun mal nicht sehen - jedenfalls diese alte Serie... ^^
LG ML
06.04.2018 | 17:20 Uhr
zu Kapitel 20
hey mariluna,

ja die aktionen gegen die turtles waren auch für shredder und seine gefolgsleute gefährlich. aww wie süß saki hat zu beebop und rocksteady gesagt, dass sie seine besten daddys und besten freunde sind.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 06.04.2018 | 19:16:28 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.
Sind sie doch auch, oder? ;-)
LG ML
02.07.2019 | 15:14 Uhr
zu Kapitel 19
Es ist schön das es zwischen Saki und Splinter eine kleine Aussprache stattgefunden hat. Auch die eher friedvolle Stimmung am Krankenbett.
Ein schönes Ende.
05.04.2018 | 22:53 Uhr
zu Kapitel 19
Gut das Splinter Saki helfen konnte und es jetzt auch
endlich vorbei ist mit diesen schmerzhaften Wachstumsschüben.

Also DAS Foto würd ich jetzt aber wirklich zu gerne sehen...^^

Schön wie respektvoll Krang und Splinter miteinander umgehen
können wenn es um ihren - irgendwie - gemeinsamen Schützling
geht.

Zwischen Saki und Splinter herrscht trotz aller Differenzen auch
immernoch sehr viel Zuneigung, das wird hier sehr deutlich.

Bisher definitiv eins meiner Lieblingskapitel

LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 05.04.2018 | 23:16:07 Uhr
Liebe Lavenna,
vielen herzlichen Dank für das Lob mit dem Lieblingskapitel.^^
In der Serie (1987) hatte ich immer den Eindruck, dass zumindest Splinter Shredder noch sehr mag bzw. hinterhertrauert. Shredder war da eher der Unversöhnlichere, aber ich war immer überzeugt, dass er es nicht so meint. Dass nur das richtige Wort von Splinter fehlt und er ihn sofort wieder "Sensei" nennt. ^^
Hihi. Und Krang zu schreiben macht einfach nur Spaß. Und ihn als Beschützer zu beschreiben erst recht. :))
Schön, wenn man dann auch noch eine Leserin hat, die alles so liest und interpretiert, wie es gemeint war. ^^
Danke
LG ML
05.04.2018 | 21:44 Uhr
zu Kapitel 19
hey mariluna,

ja splinter sorgt sich um seine schüler. er sorgt sich um seine söhne die turtles und um shredder, deshalb erwartet er von ihm, dass er die turtles in ruhe lässt. mal sehen ob saki sich daran hält.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 05.04.2018 | 23:17:33 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.
Wieso sollte er nicht? Er hat sein Ninja-Ehrenwort gegeben ^^
LG ML
02.07.2019 | 15:01 Uhr
zu Kapitel 18
Tja, Ausnahmezustand. Zum Glück kann ich mir solche schmerzen nicht vorstellen, dennoch ist es beruhigend das er Hilfe hat und diese wohl auch von allen die gerade da sind erhält.
04.04.2018 | 20:57 Uhr
zu Kapitel 18
hey mariluna,

wow jetzt weiß splinter was mit shredder passiert ist. woha da hatte saki-chan gleich zwei wachstumsschübe.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 04.04.2018 | 23:32:17 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.
Ja, ich quäle ihn gern ^^
LG ML
04.04.2018 | 18:06 Uhr
zu Kapitel 18
*Wow, du bist aber zur Zeit sehr kreativ, das geht ja jetzt
Schlag auf Schlag mit den Kapiteln hier...^^*

Ich glaube nicht das Saki sich wirklich ernsthaft umbringen
wollte. Es schien mehr eine Verzweiflungstat zu sein weil er
die anhaltenden heftigen Schmerzen durch die Wachstumsschübe
nicht mehr ertragen wollte.

`Das Gehirn steht kurz vor einem Hirnschlag`, trotz der ernsten
Situation musste ich bei diesem Satz schmunzeln.

Das Krang Splinter entführen läßt zeigt wie verzweifelt er ist.
Hoffentlich kann der Sakis Schmerzen zumindest etwas lindern
und eventuell sogar etwas gegen seine aufkommenden Depressionen??/
Minderwertigkeitskomplexe unternehmen.

LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 04.04.2018 | 19:29:10 Uhr
Hi Lavenna,
Danke für dein Review.
Ja, ich hab auch keine Ahnung, wieso es jetzt so schnell geht, aber ich bin auch froh darüber ^^ Vielleicht liegt es am Frühling?
Erwarte nicht zuviel von Splinter, er tut, was er kann, aber zaubern kann er nicht (bzgl. Komplexen und so) ;-)
ursprünglich sollte der ja gar nicht da auftauchen, aber dann haben die sich mal wieder verselbständigt ...

LG ML
02.07.2019 | 13:40 Uhr
zu Kapitel 17
Es wird jetzt echt übel. Aber zumindest haben sie ihn jetzt soweit das er es zugibt.
Und ich bin auch schon froh wenn es durch ist.
04.04.2018 | 00:06 Uhr
zu Kapitel 17
Kann es sein das die Wachstumsschübe jetzt immer
häufiger kommen und Saki somit auch immer schneller
wieder erwachsen wird?

Der arme hat immernoch Verlustängste und bisher noch
immer nicht verinnerlicht das Krang eben nicht so ist wie
seine Mutter und sein früherer Sensei und ihn nicht vor die
Tür setzen wird nur weil er mal nicht so funktioniert wie es
von ihm erwartet wird.

Gut das Krang da ganz deutlich ein Machtwort spricht und
ihm auch sagt das er die beiden Mutanten mit seinem blöden
Stolz verletzt.

Beebs und Rock sind zwar irgendwie die besorgten Eltern,
aber Krang wird zum Vaterersatz dessen Aufmerksamkeit
und Zuneigung Saki besonders wichtig sind, scheint es.
Wie er ihm weinend in die Tentakel fällt, das hatte wirklich
was herzergreifendes.

LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 04.04.2018 | 08:05:36 Uhr
Hi Lavenna,
Danke für dein Review. Du liegst bei allem richtig. und bist eine sehr aufmerksame Leserin (seltene Spezies) - darüber freue ich mich immer ganz besonders, dann weiß ich nämlich, dass diese kleinen Details auch so ankommen, wie sie sollen.^^
Ja, die Wachstumsschübe kommen jetzt häufiger und heftiger, gut erkannt.
Und Verlustängste hat Saki auch immer noch, aber die wird man ja auch nicht von heute auf morgen los. Und der schon mal gar nicht.
Krang hab ich bislang nicht als Vaterersatz gesehen, das ist eine ganz neue Interpretation und wenn ich so drüber nachdenke hast du voll und ganz Recht. In dieser Szene wird deutlich, dass Krang nicht mehr der seltsame oder strenge Onkel, sondern tatsächlich der etwas gestrenge, aber immer wohlmeinende Papa geworden ist. Und die drei Deppen da sind ALLE seine Kinder. Das macht ihn dann zum Großvater ... gefällt mir. ^^
Denn eigentlich hab ich Saki nur in Krangs Arme "geworfen", weil ich mich nicht zwischen Beeps und Rock entscheiden konnte xD
LG ML
03.04.2018 | 17:30 Uhr
zu Kapitel 17
hey mariluna,

aww wie süß saki-chan ist. beebop und rocksteady sind wie eltern für den kleinen. saki hat starke schmerzen. der kleine soll keine schmerzen haben.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 03.04.2018 | 20:17:54 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.
Ja, ich bin nunmal gemein ^^
LG ML
02.07.2019 | 13:25 Uhr
zu Kapitel 16
So, jetzt haben sie tatsächlich eine total gute Entscheidung getroffen, vor allem weil er nicht mehr in einer Größe ist wo er sehr gefährdet ist. Aber muss auch schwer gefallen sein.
Das lieb und nett sein, also das den anderen zuliebe, zumindest hat Krang das durchschaut.
Aber er hat es ja wirklich bald überstanden.
01.04.2018 | 23:13 Uhr
zu Kapitel 16
Ganz schön heftig Sakis vorpubertärer Wutanfall,
aber immer nur nett sein zu müssen stelle ich mir auch
ganz schön anstrengend vor.

Krang scheint unter seiner rauen Schale doch sehr sensibel
zu sein, immerhin akzeptiert er Saki so wie er ist mit seinen
Ecken und Kanten und wirkt allgemein in diesem Kapitel
sehr sympathisch.

`Ein Gefühl schwarz wie die Nacht und schwer wie ein
Felsbrocken...` Oh je, das läßt nichts gutes vermuten.
Bin mal gespannt welche Katastrophe sich da wieder anbahnt.

Ich wünsche Dir noch schöne Restostertage
LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 02.04.2018 | 18:57:28 Uhr
Liebe Lavenna,
auch dir schöne Restostern!
Danke für dein Review.
Ich KANN Krang einfach nicht als Unsympath rüberkommen lassen, das geht nicht, glaub mir, ich hab's versucht ...^^ ist mit dem aus den 1987-1992er Serie ja auch unheimlich schwer. Der IST einfach nur knuffig.
Und ja, du liegst richtig, die Chaoten nähern sich einer Katastrophe ... na gut, eher einem Drama, aber das muss nun einmal sein, damit der, dem ich noch einen Gastauftritt geben will, den auch bekommt. ^^
LG
ML
01.04.2018 | 02:53 Uhr
zu Kapitel 16
hey mariluna,

voll cooles neues kapitel. genau kleine jungs sollen niemand anderen schlagen. auch wenn es shredder ist.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 02.04.2018 | 18:59:05 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.
Obwohl - meinst du jetzt, man soll keine kleinen Jungs schlagen oder die kleinen Jungs sollen generell niemanden schlagen? Passen tät ja beides ...^^

LG ML
02.07.2019 | 06:49 Uhr
zu Kapitel 15
Der diesmalige schnelle Wachstum der Haare und Nägel, war etwas Überraschend. Aber gut ist das Saki zumindest langsam wieder er selber wird, nachdem ihn dieser Wachstumsschub so aus der Bahn geworfen hat.
Aber Beeps und Rock sind wieder echt süß.
26.03.2018 | 22:30 Uhr
zu Kapitel 15
Autsch,
das war aber mal ein heftiger Wachstumsschub.
Ein gutes hat die Sache allerdings, das leidige Thema
mit den Zähnen ist jetzt ein für alle Mal ausgestanden ^^

An Krangs Stelle hätte ich mir das auch nicht mitangesehen.
Der arme mit seinen kurzen Tentakeln ... Hilflos daneben-
stehen müssen während der kleine mit seinen Schmerzen
kämpft.. Gut das Beeps und Rock Saki wenigstens ordentlich
umarmen und trösten können.

Hoffentlich verlaufen die nächsten Schübe ein wenig milder.
Das arme Kind muss bei dir ganz schön was mitmachen^^

LG
Lavenna

Antwort von MariLuna am 27.03.2018 | 15:30:21 Uhr
Hi Lavenna,
danke für dein Review.
Aber ich befürchte, ich kann deine Hoffnungen leider nicht erfüllen. Ich denke nämlich nicht daran, es Saki leicht zu machen. ^^
LG ML
26.03.2018 | 19:30 Uhr
zu Kapitel 15
Wow,

Es war vorhersehbar, aber auch erschreckend wie er seine Zähne ausgespuckt hat.

Aber das ihn dieser Wachstumsschub so mitgenommen hat war auch ganz schön übel. Beps und Rock sind schon echt süß wie sie mit Saki umgehen. Auch die aktuelle Schlussszene war echt schön. Vor allem weil sie die normalen Probleme damit haben das "ihr" Junge groß wird. ^^

Krang hat sich versteckt auch ein wenig in die Karten sehen lassen, wobei es Saki wohl tatsächlich nicht so gut ging weswegen er ja nicht weiter nachgefragt hatte.


Interessant war auch die Szene mit Haaren und Nägeln, aber irgendwann musste das im Grunde auch kommen, vor allem weil dieses mal auch die bleibenden Zähne gekommen sind, da machte das nun Sinn.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Antwort von MariLuna am 27.03.2018 | 15:27:47 Uhr
Danke ^^
was soll ich sagen ... diese kleinen Details mit Nägeln und Haaren mussten der Vollständigkeit halber ja auch noch erwähnt werden :)
zu Beeps und Rock schalte ich immer rüber, wenn Saki mir Schwierigkeiten macht, die Gedanken und Gefühle der beiden zu beschreiben, das fällt mir irgendwie sehr leicht. Ich denke mal, das wird daher wohl noch öfters passieren...
^^
LG ML
26.03.2018 | 01:06 Uhr
zu Kapitel 15
Hey MariLuna,

voll cooles neues Kapitel. Beebop fühlt sich so wie alle Eltern sich dann fühlen wenn ihr kleiner Junge älter wird. Wie niedlich.

deine TMNTfan for ever

Antwort von MariLuna am 27.03.2018 | 15:23:16 Uhr
Hi TMNTFan for ever,
danke für dein Review. Ich habe mich sehr drüber gefreut.

LG ML
02.07.2019 | 06:32 Uhr
zu Kapitel 14
Die Dose für die Milchzähne fand ich lieb.
Aber die Bedenken von Saki bezüglich seines Gewichts sehr bedenklich, vor allem wegen dem Umgang damit.