Autor: GothikCat
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
22.06.2017 | 18:50 Uhr
zur Geschichte
Heho ich hatte Lust mal was von Elfenlied zu lesen und bin auf deine Geschichte gestoßen :D An sich finde ich sie ganz Interessant. Du scheinst eine Interessante Idee zu haben. Vor allem mit Lunas Wutausbrucht baust du Spannung auf, was gut ist. Man möchte wissen, was in deren Vergangenheit passiert ist.
Ich persönlich finde man könnte ein bisschen an der Darstellung arbeiten. Das sind nur ein paar Tipps, du musst dir nichts zu Herzen nehmen :)
Zuerst mal könntest du ein paar Absätze reinbringen, so ist es etwas schwer sich nicht in den Zeilen zu verlesen. Schön ist es immer einen neuen Absatz anzufangen, wenn jemand anderes spricht oder die "Sicht" gerade auf jemand anderes gelenkt wird. Zum Beispiel, wenn du erst sagst, dass Luciel etwas tut und im nächsten Abschnitt beobachtet sie Luna und du beschreibst ihre Tätigkeit, da kann man gut einen Absatz setzen, weil zuerst Luciel im Fokus war und dann Luna. Außerdem wechselst du im ersten Kapitel am Anfang noch zwischen Vergangenheit und Gegenwart, irgendwann schreibst du nur noch Gegenwart. Schaue auch noch ein bisschen auf Rechtschreibung drüber, ich bin darin auch nicht gut, aber ein paar kleine Flüchtigkeitsfehler sind dir unterlaufen. Auch ein paar Sachen, wodurch der Satz keinen Sinn macht: z.B. schreibst du im zweiten Kapitel irgendwo: "nicht" obwohl es "nichts" heißen muss, ich glaube das war wo der Junge Luna und Luciel sagt, was los ist, wo Luna ihre Schwester bedroht hat.
Diese Tipps nur erstmal zum Groben. Inhaltlich finde ich fehlen mir ein paar Reaktionen, Gefühle und Regungen. Dein Text kommt ein bisschen platt rüber, es passiert alles viel zu schnell und öfters fehltes einen an Logik oder auch an einem Auslöser.
An welchen Szenen mir was aufgefallen ist:
- Im ersten Kapitel schreibst du, dass die beiden den Fremden vom Labor nicht vertrauen, welcher die beiden nach draußen bringt. Der Leser kennt diesen Mann nicht. Wir wissen nicht, was der Mann mit den beiden im Labor gemacht hat und wieso er sie einfach frei lässt. Deswegen kann man nicht nachvollziehen, warum die Schwestern ihm nicht vertrauen. Natürlich kannst du das stehen lassen, wenn der Mann nochmal auftaucht.
- Was mich dann eher stört, die beide lernen einen vollkommen Fremden in der Stadt kennen, welcher zu ihnen sagt, dass sie zu ihm nach Hause kommen soll. Der erste Gedanke, den ich dabei hätte wäre: Perversling, Vergwaltiger, Mörder, Straftäter? Sie kennen diesen Jungen nicht, er könnte sie für wer weiß was ausnutzen und sie folgen ihm ohne Hintergedanken nach Hause?!
- Nächste Sache kann man mit dem gleichen Argument wie oben belegen: Sie kennen den jungen Mann nicht und sollen bei ihm leben?

Wenn ich das in deiner FF richtig rauslesen kann, geht alles von Luna aus, die scheinbar nicht gerne teilt und - so habe ich das Gefühl - eine sadistische Ader bestitzt. Jedenfalls scheint sie psychisch nicht auf der Höhe zu sein. Natürlich kannst du schreiben, dass die beiden bei ihm leben und ihm nach Hause folgen aber bitte bitte bitte dann gib Luciel noch so viel Verstand, dass sie sich Sorgen macht und hinterfragt, ob dieser junge Mann wirklich so freundlich ist wie er tut. Gib ihr ein mulmiges Gefühl im Bauch, wenn die beiden ihm nach Hause begleiten. Oder meinetwegen soll sie sich um ihn sorgen machen, weil sie ihre Schwester kennt und weiß, das Luna irgendeinen Plan hat, der nicht gut sein kann. (Ja meine Meinung zu ihr ist nicht hoch) Aber gib Luciel bitte irgendeine Reaktion und lasse sie nicht eine Puppe sein. Sie hat doch im zweiten Kapitel auch eine eigenständige Persönlichkeit und hinterfragt einige Sachen. Warum kann sie das nicht im ersten tun?

Was mir im zweiten Kapitel als Verbesserungswürdig aufgefallen ist:

- "„Lass mich mal kurz in ruhe Luna!“ schreit er zurück." Diese Stelle zuerst mal finde ich es übertrieben, dass er gleich schreien muss. Kann man machen, aber dieses kleine Wörtchen: "zurück" ist Fehl am Platz. Schließlich hat Luna ihn nicht angeschrien, weil das sagt dieses kleine Wörtchen "zurück" aus. Ohne eine Reaktion vorher schreit er sie einfach nur an. Ich glaube an einer anderen Stelle hattest du auch etwas mit "zurück" geschrieben, was auch keine Reaktion zuvor beinhaltete.
- Ansonsten finde ich noch etwas eigenartig, dass Luna ihre Schwester sofort ohne Grund schlägt. Natürlich kannst du es machen, wie gesagt ich habe das Gefühl, dass Luna besitzergreifend ist und psychisch instabil. Bitte gebe aber Luciel ein paar Gefühle. Ist die nicht verletzt, das ihr eigene Schwester sie schlägt? Kennt sie das schon? Mir fehlen insgesamt ein paar Gefühle in deiner Geschichte.

Wie gesagt an sich gefällt mir deine Geschichte. Ich finde die Idee Interessant und würde gerne wissen was die beiden in ihrer Vergangenheit getan haben. Wenn es dich nicht stört, würde ich gerne weiterlesen, sobald es weiter geht :)
Ich möchte dich mit diesem Review wirklich nicht deprimieren, falls dies der Fall sein sollte :)
Wie gesagt an sich gefällt mir deine Geschichte :)

Lg Alice