Autor: Riniell
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt) für Kapitel 34:
03.09.2019 | 10:51 Uhr
zu Kapitel 34
Hello :)

Ohh, wie schön, dass es die Strandkorb-Szene immer noch gibt :). Beim Lesen hatten ich wieder genau das gleiche Gefühl als beim ersten Mal: dass diese Offenheit zwischen den Dreien ein erster, richtig wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist. Und dass es wichtig ist, dass Chris sich Nik und Milena nicht nur öffnet, sondern auch anerkennen kann, dass die Beiden ihm helfen wollen und es keine Schande ist, Hilfe anzunehmen. Ich glaube er spürt, dass er jetzt offen sein muss und die Beiden nicht mehr weiter wegstoßen darf - egal wie groß seine Zweifel auch sind.

Und trotz, dass Nik und Milena auch Angst hatten und gezweifelt haben, sind sie in diesem Kapitel doch irgendwo eher Chris Fels in der Brandung, sein sicherer Hafen, den er mit seiner ganzen Vorgeschichte einfach braucht. (Merkt man, wie sehr ich die Dynamik zwischen den Dreien in diesem Kapitel liebe?)
Das Schönste für mich war aber die Tatsache, dass sich Nik Chris körperlich wieder geöffnet hat - ich glaube Chris kann es selbst nicht ganz glauben, aber es ist so heilsam für ihn, von Beiden Zuneigung zu bekommen. Es ist eben auch irgendwo ein Zeichen, dass es Hoffnung für die Drei gibt und sich das Kämpfen für Chris lohnt!

Man, ich kann gar nicht wirklich mehr dazu sagen, weil ich so in dem Glück der Drei schwimme und die Stimmung so verdammt genossen habe. Das hast du echt toll gemacht - danke dafür!

Ganz liebe Grüße,
Muna
03.09.2019 | 00:55 Uhr
zu Kapitel 34
Hi :)

Das Wiedersehen von Chris, Milena und Nik war wunderschön. ^_^
Auch wenn er Nik und Milena unglaublich vermisst hat und jeder Tag ein Kampf ist, so sieht man, dass die Therapie Chris gut tut.
Ich bin froh, dass Chris sich ihnen geöffnet und ihnen von seinen Eltern erzählt hat. Und dass Nik Chris' Nähe zulässt und sein Bedürfnis nach Nähe erwidert.
Mir ist während der Geschichte öfters der Gedanke gekommen, was mit Chris' Familie ist und warum er abgesehen von Sophie niemanden hat. Wenn man seine Vergangenheit kennt, dann kann man sein Verhalten und seine Gefühle noch besser nachvollziehen. Auch in Bezug auf Niks Tochter. Chris hatte es alles andere als leicht, musste früh erwachsen werden und für sich selbst sorgen. Trotzdem tut er jetzt zum ersten Mal das, was gut für ihn ist. Er möchte sich ein Leben aufbauen, dass er mit Milena und Nik teilen kann.
Der Schlussgedanke ist wunderschön.
Danke für dieses tolle Kapitel.

Liebe Grüße
01.09.2019 | 14:30 Uhr
zu Kapitel 34
Hallo,
ich mag einfach diese glückseligen Momente zwischen den dreien so sehr. Wie sie im Strandkorb gelegen und Zeit miteinander verbracht haben … diese Gespräche. Es macht einfach so viel Spaß. diese Geschichte mitzuverfolgen. Vielen lieben Dank, dass du uns noch einmal daran teilhaben lässt.
LG
01.09.2019 | 11:40 Uhr
zu Kapitel 34
Liebe Riniell!
Ich teile Chris' Art zu ticken, dass ich mich auch mehr gefreut hätte, wenn ich mich schon vorfreuen hätte können.
Nick hat die Wut verstanden und entsprechend geantwortet.
Und ja, dann hätte er geduscht :)
Atemzüge miteinander teilen. Die Szene am Parkplatz war auch perfekt geschrieben.

Mir gefiel die Szene im Strandkorb, auch das ungelöste Vater-Problem, das für Nik wichtig war zu erfahren.
Ja, sie wissen ganz genau, wen sie sich angelacht haben.
Vielleicht wäre er gerade eben zu viel für 1 Person in einer herkömmlichen Zweier-Beziehung. Aber zu zweit halten sie ihn aus :)

Die Regeln sind gut, und ich hab jedes Mal geschmunzelt, als Chris dachte, braucht er nicht, wenn er die beiden Menschen bekommt.
Einander anders kennenlernen find ich auch gut.

Zitat: Nik lächelte: „Und ich mit euch …“ Das gefiel mir gut, wie du das geschrieben hast.
Vermutlich hätte ich Nik sagen lassen: "Und wir mit dir", und das hätte impliziert, dass die Beziehung nicht gleichwertig ist.

„Und irgendwann zeigen wir dir die Welt.“ Was für ein schönes Versprechen!
Auch der letzte Absatz war wunderschön. Und so positiv.
Wie schade, dass es schon langsam aufs Ende zugeht.

Ich wünsche dir einen schönen September
und noch einen schönen Sonntag!
R ஜ
01.09.2019 | 11:02 Uhr
zu Kapitel 34
Hallöchen,

Was für ein tolles Kapitel. Es ist einfach nur schön, dass die beiden jetzt endlich da sind.
Sie gehören zusammen. Zusammen schaffen sie das. Sie unterstützen Chris.
Danke dafür. Die zwei Wochen schafft er auch noch.

Liebe Grüße
Summer2011