Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: BlutEngelchen
Reviews 1 bis 25 (von 29 insgesamt):
26.02.2021 | 17:38 Uhr
Hey!

Dann schaue ich nun auch mal in diese Geschichte von dir hinein, die einem auch direkt am Anfang schon sehr unter die Haut geht.
In meinem früheren Job habe ich viele Krebspatienten zu ihren Behandlungen gefahren und da erfährt man so manches Schicksal, mit dem man unter keinen Umständen tauschen möchte. Daher kann ich Sophias Verzweiflung durchaus verstehen.
Als selbst aber bereits schon häufig kranker Mensch kann ich auch sagen, dass das letzte was man will ist, dass ein Angehöriger mit einem tauscht. Wenn mich meine Schmerzen überkommen, dann denke ich sehr oft, dass ich das keiner Seele auf der Welt wünschen würde, sowas aushalten zu müssen.
Gleichzeitig kann ich aber diesen Wunsch von Angehörigen sehr gut nachempfinden. Wenn man einen Menschen von Herzen liebt, möchte man alles für ihn tun. Das ist ganz natürlich.
Sehr berührend geschrieben.

Bis dann,
Finchen ★
Fee der Welt (anonymer Benutzer)
23.02.2021 | 14:34 Uhr
Hi, also es ist sehr schade wenn du nicht weiter schreibst! Die Geschichte ist echt gut, aber natürlich verstehe ich, wenn du frustriert bist, wenn so wenig Rückmeldung kommt. Wenn du aufhörst, kannst du bitte noch schreiben, ob er sie rettet oder nicht??? Bitte!!!
Dann hoffe ich, dass du es fortsetzt! Trotzdem, bleib gesund!! Viele Grüße, deine Fee♡

Antwort von BlutEngelchen am 24.02.2021 | 06:36 Uhr
Hallo Fee,

vielen lieben Dank für dein Review. :)
Leider muss ich dich an dieser Stelle enttäuschen - natürlich werde ich nicht verraten, was noch geplant war.

Bleib gesund.

LG
BlutEngelchen
20.02.2021 | 14:29 Uhr
So... ich habe jetzt endlich wieder Wlan und kann endlich weiterlesen! Der Cliffhanger ist mehr als fies ;) Das Loki so eiskalt ist hätte ich nicht erwartet, aber vielleicht ist es nur ein Trick?
Warum hast du die Story pausiert? Keine Motivation oder Ideen? Aufjedenfall ist es schade...
Lg TianaP

Antwort von BlutEngelchen am 22.02.2021 | 06:03 Uhr
Hallo TianaP,

danke für dein Review! Habe mich sehr darüber gefreut. :)

Zu deiner Frage, warum die Geschichte pausiert; sinkende Favoritenzahlen, kaum Rückmeldung und damit einhergehende Demotivation. Man weiß als Autor nicht woran man ist. :(
Ich hätte gern weiter geschrieben, aber nicht unter diesen Umständen.
Die Geschichte pausiert - vielleicht - aber wirklich nur vielleicht - werde ich sie irgendwann noch einmal aufgreifen...

LG
BlutEngelchen
09.02.2021 | 13:13 Uhr
Hey liebes BlutEngelchen :)

Das nenne ich mal eine überraschende und dramatische Wende.

Dass also Laufey in Asgard auftaucht um Sophia zu entführen, damit habe ich nicht gerechnet.
Aber wofür? Was soll das Ganze?
Das erschließt sich mir nicht.

Ebenso wenig wie das Ende des Kapitels - dein Cliffhanger.
Ich bin gespannt, ob wir jemals erfahren, warum Loki so eiskalt gehandelt hat.
Du hast dich dazu entschlossen, die Geschichte zu pausieren, worüber wir bereits mehrfach gesprochen haben.
Umso fieser ist dann natürlich dieses "Ende" ;)

Ist es wirklich Loki, der da nach Jotunheim kam?
Wenn ja, warum ist er so abweisend und kalt?
Oder verfolgt er einen Plan, den wir Leser nicht verstehen? Sophia geht es ja ähnlich.

Sie tut mir hier am meisten leid. Wird in Dinge hineingezogen, die sich nicht versteht.
Und wie sie sich wohl erst durch Lokis - ich nenne es mal - Verrat fühlt. Unbeschreiblich.

Ich wünsche mir natürlich, dass es irgendwann einmal weitergeht und du uns eine Auflösung bescherst.
Aber selbst wenn nicht, ich mag die Geschichte auch bis hierhin sehr gerne ;)

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 10.02.2021 | 20:09 Uhr
Liebe Fhaiye,

ich danke dir auch hier nochmal sehr für deine regelmäßigen Reviews, deine Denkanstöße - ach einfach für alles. :)

Ja, die Geschichte pausiert auf unbestimmte Zeit - mangels Feedback und damit einhergehender Demotivation.
Hm, mit diesem 'Ende' hatte ich mir etwas mehr Spekulationen erhofft... Nun gut...
Ob und wann eine Fortsetzung kommt - darauf möchte ich mich nicht festlegen.
Natürlich hätte ich eine Idee, zu der ich sagen möchte; nichts ist so, wie es scheint. Hinter der ganzen Sache könnte sich auch etwas anderes verbergen. ;) Etwas logischeres und besser verständliches.

Nochmal Danke für deine lieben Worte!

LG
BlutEngelchen
Fee der Welt (anonymer Benutzer)
07.02.2021 | 13:25 Uhr
OMG!!! Bitte schreib schnell weiter!!! Es ist grad so mega spannend!!! Wann geht es denn weiter???

Antwort von BlutEngelchen am 10.02.2021 | 19:57 Uhr
Hallo Fee der Welt,

die Geschichte pausiert erstmal. :/
Wie und ob ich diese überhaupt fortsetze - dazu kann ich nichts sagen. Tut mir leid.
Ich danke dir trotzdem für dein Review.

LG
BlutEngelchen
01.02.2021 | 10:48 Uhr
Guten Morgen liebes BlutEngelchen,

was für ein Kapitelchen!

Es ist wirklich interessant zu sehen, was Loki denkt. Am Anfang des Kapitels öffnet er sich ein Stück weit, erzählt Sophia, dass er sie nicht als dummes, kleines Menschlein sieht, dass sie sich nicht für immer verabschieden müsse.
Doch irgendwie... irgendwie sind die Gespräche der beiden immer ein wenig verzwickt.
Der eine tritt dem jeweils anderen auf den Schlips, man dreht sich im Kreis, bis einer der beiden flieht.
Und in diesem Fall ist es Loki, der Heimdall ruft, damit dieser den Bifröst öffnet und die beiden nach Asgard reisen können.

Ab da, nun ja, beginnt wieder eine Zeit der Funkstille.
Sophia weiß sie zu nutzen, will sich anpassen. Ich mag ihre Idee mit dem Erlernen der Runen. Das gibt ihr ein Gefühl der Verbundenheit - verständlich.

Aber was macht Loki?
Wie immer weiß man nichts...
Er kommt bloß, um Sophia zu sagen, sie solle sich nicht sorgen - und um sie aus den Gemächern fortzuschicken.

Sophia hört also, verlässt das Schlafgemach und läuft Odin über den Weg, der ihr Angst einjagt.
Oder doch das Etwas, das da lauert?
Hat sie sich das eingebildet, nachdem Odin ihr die Geschichte rund um Jotunheim erzählt hat?
Zum Ende hin klingt es eher so, als würde Thor ihr helfen wollen und sie würde sich wehren.
Vielleicht irre ich mich, keine Ahnung.
Du hast ein wunderbares Talent dazu, andere im Dunkeln tappen zu lassen ;)

Die Spannung steigt, sagen wir es mal so.
Tolles Kapitel!

Nun muss ich aufhören, ich habe gleich Unterricht.

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 01.02.2021 | 18:53 Uhr
Liebe Fhaiye,

ich danke dir vielmals für dein ausführliches Feedback zu dieser Geschichte!
Meine Antwort fällt leider etwas kürzer aus, aber bevor ich es wieder ewig vor mir herschiebe, weil ich im Moment so viel um die Ohren habe... :(

Wie wir wissen, gibt es laut Loki verborgene Pfade, um in eine der anderen Welten zu gelangen.
Um doch schon ein wenig vorweg zu greifen; deine Spekulation am Ende hin mit Thor hatte ich wirklich so im Sinn, dies hat sich allerdings während des Schreibens des nächsten Kapitels geändert, sodass nicht er es war, der dort stand.

Ich hoffe, du hattest einen angenehmen Tag. :)

LG
BlutEngelchen
Blackfire023 (anonymer Benutzer)
01.02.2021 | 00:06 Uhr
Hi, das ist ja mal Spannend. Wer wohl diese Zwilichtige Gestalt war und wie es wohl weiter geht. Bin gespannt auf dein nächstes Japutel und freue mich schon darauf zu erfahren wie es mit Ihr und Loki weiter geht. Bis dahin deine Blackfire023

Antwort von BlutEngelchen am 01.02.2021 | 18:43 Uhr
Hallo Blackfire023,

ich danke dir für dein tolles Review! Habe mich wirklich sehr darüber gefreut!

LG
BlutEngelchen
25.01.2021 | 21:02 Uhr
Huhu liebes BlutEngelchen,

zu deiner Beruhigung, will ich zunächst mal sagen, dass ich deine Geschichte bzw. den Plot nach wie vor unglaublich spannend und undurchschaubar finde. Und eben diese Undurchschaubarkeit macht für mich den Reiz aus.
Obwohl ich dir mit meinen spontanen Ideen scheinbar zur Inspiration verholfen habe, habe ich dennoch absolut keine Ahnung, wohin die Reise gehen wird.
Super!

In diesem Kapitel überrascht Loki natürlich wieder durch seine, ich möchte schon fast sagen, Frommheit.
Mal abgesehen von diesem kleinen Ausraster, als es um den Thron in Asgard geht.
An dieser Stelle spürt man als Leser seinen Neid, seine Missgunst, seine Eifersucht.
Doch Sophia scheint von alledem nicht viel zu verstehen.
Wie denn auch?
Sie hat keinerlei Ahnung davon, zu was Loki fähig ist. Nicht einmal, dass er Autofahren kann.

Es hat mich überrascht, dass Loki vor Sophia zugegeben hat, dass es ihn mitnimmt, dass sie immerzu an Thor denkt.
Eine neue Seite an Loki? Diese Offenheit?
Scheinbar nicht, denn genau das mündete in seinen oben genannten "Anfall" bezüglich des Throns.

Aber es kommt in diesem Kapitel anders als ich zunächst angenommen hatte.
Loki bleibt ruhig und vor allem an Sophias Seite, die scheinbar den Besuch auf der Erde mehr als genießt.
Ihr bereitet es zwar schon Kummer, dass Geralt fährt, aber doch nicht so viel wie angenommen.

Ist ihr die Zeit mit Loki also doch ganz recht?
Was ist das, was sie da empfindet?
Diese Gedanken, die sie dort durchspielt... Weiß sie eigentlich, was sie da will?
Loki macht jedenfalls den Anschein, als wüsste er genau, was er da heraufbeschwört.
Ich hoffe sehr, dass er nicht mit Sophia spielt.

Allerdings... ich kann es mir nicht vorstellen.
Zu viel deutet darauf hin, dass er jemanden sucht, der ihn versteht.

Wie bereits oben erwähnt, ein wirklich gelungenes Kapitel!
Ich bin sehr gespannt darauf, ob Sophia sich überwindet.

Liebe Grüße
Fhaiye
Sofia (anonymer Benutzer)
23.01.2021 | 12:43 Uhr
Hey, das ist eine echt mitreißende Geschichte. Bin voll gespannt, wie es weitergeht. :)

Antwort von BlutEngelchen am 23.01.2021 | 19:12 Uhr
Hey Sofia,

danke für dein tolles Feedback!

LG
BlutEngelchen
17.01.2021 | 18:01 Uhr
Huhu liebes BlutEngelchen!

Heute mal nur eine kurze Rückmeldung. Aus Gründen.

Loki ist für mich unergründlich.
Seine Handlungen sind einfach zu gegensätzlich, sein Verhalten ambivalent.
Ich werde aus ihm echt nicht schlau.

Sophia läuft/fährt weg, er findet sie.

Und dann dieses Kapitelende, nachdem er sie gefragt hat, ob sie es wirklich getan hätte.

Ich blicke wirklich nicht mehr durch.
Loki treibt auch mich in den Wahnsinn! xD

Spannendes Kapitel!

Schönen Abend noch und liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 17.01.2021 | 19:19 Uhr
Huhu liebe Fhaiye :)

Ich freue mich trotzdem von dir zu hören und vielen Dank, dass du dir trotzdem die Zeit nimmst.

Danke, wünsche ich dir auch.

LG
BlutEngelchen
13.01.2021 | 20:32 Uhr
Hey liebes BlutEngelchen!

Ha, wie es scheint, behalte ich jedenfalls mit einer Sache recht!
Loki liegt plötzlich neben Sophia, die nicht mehr weiß, was genau sie fühlen soll.

Das mit ihren Gefühlen klärt sich dann ganz schnell, nachdem Loki erwacht und sich erklären will.

Mit Verlaub, wenn ich das mal so sagen darf: der Ausdruck „Klamotten“ will für meinen Geschmack einfach nicht zum Rest deines Erzählstils passen.
Ja, es ist wirklich Geschmackssache, aber da wir uns nun schon so lange „kennen“, wollte ich es dir schreiben :)

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, mit wem ich mehr mitfühlen soll. Loki oder Sophia.
Letztlich kam es ja so, wie ich es schon geahnt habe.
Sie fühlt sich zurecht hintergangen und betrogen.
Und er tat es, weil er Nähe gesucht hat.
Was für ein Dilemma.

Es scheint, als würde es Sophia dämmern, welche Beweggründe Loki zu dieser Tat getrieben haben. Aber ob es das besser macht. Ich glaube nicht.

Allerdings weiß sie nun, dass ihr Gemahl ein Gestaltwandler ist - und das doch nichts Körperliches zwischen ihnen passiert ist. Davon bin ich eigentlich fest ausgegangen. Da ich mich aber geirrt habe (übrigens kluger Schachzug^^), könnte man es zu Gunsten Lokis auslegen. Er hat die Situation nicht aufs Äußerste ausgenutzt, obwohl er dazu in der Lage gewesen wäre. Ein wenig Anstand und Respekt hat er also doch noch inne.
Vielleicht ist es auch das, was Sophia sieht.
Und die Tatsache, dass sie Thor anstatt Loki anschmachtet, was Letztgenanntem sicherlich wehtut.

Ein kleines bisschen Humor hast du also auch in das Kapitel eingebracht: die Stelle, an welcher Sophia handelt, „wie Frau es eben in solch einer Lage tat.“
Herrlich! Ich musste irgendwie an Thor 3 denken und habe mich köstlich amüsiert!

Hoffentlich wird Sophia nun nicht paranoid. Aus guten Grund überprüft sie ihren Bruder.
Und klar, er glaubt ihr nicht.
Ich musste den Textabschnitt mehrmals lesen, ehe ich verstanden habe, dass Loki plötzlich auftaucht. Warum auch immer hatte ich zunächst verstanden, dass Geralt doch von Loki imitiert worden ist.
Der Irrtum hat sich dann aber geklärt.
Mal sehen, ob der unerwartete Besuch Konsequenzen für Sophia haben wird - oder ob er nützt und ihr Bruder ihr im Anschluss Glauben schenkt.

Ich freue mich auf mehr!

Einen schönen Abend und liebste Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 14.01.2021 | 15:05 Uhr
Liebe Fhaiye,

zu dem "Klamotten" -Thema habe ich dir eine PN geschickt. :/

Auf jeden Fall bedanke ich mich wieder für dein ausgesprochen tolles, ausführliches Review. Ich warte immer schon darauf. :)

Beide machen es sich nicht leicht. Sophia nicht, weil sie oft wegläuft, nicht zuhört und bei Loki *seufz*, der selbst schuld an der verzwickten Situation hat.

Zu diesem Thema habe ich absichtlich nichts gesagt bei meiner letzten Antwort. Ich hätte es etwas übereilt gefunden, wenn da etwas geschehen wäre.
Loki hat nun (leider) die Gewissheit, dass Sophias Gefühle in eine ganz andere Richtung gehen. Wer könnte ihr das aber nach seinem bisherigen Verhalten verübeln?

An die Szene aus Thor 3 habe ich dabei gar nicht gedacht. ^^

LG
BlutEngelchen
10.01.2021 | 17:12 Uhr
Huhu liebes BlutEngelchen!

Asche auf mein Haupt - ich hätte beinahe vergessen, dir für dieses Kapitel ein Review zu hinterlassen.
Kaum neigen sich die Ferien ihrem Ende entgegen, fängt der Schulstress wieder an. Ich lerne bereits seit einigen Tagen für eine Klausur.
Also sorry wegen meines verspäteten Reviews.

Eine wirklich... verkappte Situation, die Loki da heraufbeschworen hat.
Damit schadet er nicht nur sich, sondern auch Sophia.
Merkt er das denn nicht?

Sie schmachtet "Thor", also ihn in Form seines Bruders an. Loki müsste merken, dass da von Sophias Seite aus durchaus Interesse herrscht. Und das wiederum müsste ihn treffen, denke ich.
Und was Sophia betrifft... Als sei sie durch den Besuch auf der Erde nicht schon aufgewühlt genug. Nein, Loki spielt auch noch mit ihr.

Heimdall hat doch etwas bemerkt, oder?
Wieso ist er nicht eingeschritten?
Herrje...

Letztlich landen Sophia und - ja, wie soll ich ihn denn nennen? - Loki auf der Erde.
Und dann geht es heiß her, obwohl es Sophia wegen des Regens ordentlich fröstelt.

Sie begibt sich immer mehr in Teufels Küche, die Loki erst so wundervoll bereitgestellt hat.
Das kann doch nur in einer Katastrophe enden!

Es passiert also das, was kommen muss.
Die beiden schlafen miteinander.
Loki und Sophia.
Oder Thor und Sophia? Das denkt sie ja jedenfalls und kämpft wegen ihres Gewissens mit sich.

Was für ein Durcheinander. Da mag man überhaupt nicht in ihrer Haut stecken. Ganz und gar nicht.

Der letzte Satz des Kapitels lässt mich darauf schließen, dass Lokis Maskerade aufgeflogen ist.
Vielleicht irre ich mich auch. Aber möglich wäre ja, dass er über Nacht - im Schlaf - wieder seine Gestalt angenommen hat und Sophie nun ihren "eigentlichen" Gemahl neben sich entdeckt.
All ihr Kummer bezüglich des Ausrutschers wäre dann umsonst, wenn - ja wenn - es nicht so dramatisch wäre, dass Loki sie richtig fies hintergangen hätte, um sich ihr Vertrauen zu erschleichen.
Ich sehe ziemlich düstere Wolken aufziehen.
Aber irgendwie mag ich nicht glauben, dass Loki aufgeben würde, sollte es zu einem Streit kommen. Wenn er sich so ins Zeug legt - aus einer Sicht... Dann müssen seine Absichten doch guter Natur sein.
Da kann man sich trotzdem nur ungläubig an den Kopf fassen...

Was soll ich sagen? Mein Review ist wieder viel länger geworden, als es eigentlich sollte, aber ich musste mir Luft machen.
Lokis Verhalten nimmt mich einfach so mit. So viel Raum für Spekulationen.
Ja, deine Geschichte nimmt immer mehr Fahrt auf. Ich dachte bereits am Anfang wäre es spannend und das sei nicht mehr zu toppen, aber das hier... Nee, ich habe mich geirrt.
Toll! Weiter so! :)

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 11.01.2021 | 19:04 Uhr
Hallo liebe Fhaiye :)

Real Life geht nun einmal vor! Trotzdem schön, von dir zu lesen. Wie du weißt, freue ich mich immer sehr über deine Einschätzung zum Kapitel.
Ich drücke die Daumen für die Klausur!

Wie du so treffend formuliert hast, macht Loki es sich immer schwerer.
Sicher wusste Heimdall, dass Thor nicht Thor war. Warum er nichts gesagt hat? Wer weiß... :/

Zu deiner letzten Vermutung kann ich noch nicht allzu viel sagen, außer, dass das nächste Kapitel schon in Arbeit ist und ich in den nächsten Tagen immens viel Zeit habe. (Kleine OP >.< aber so komme ich in aller Ruhe zum Schreiben)
Loki hat seinen Plan wohl nicht ganz zuende gedacht...

Dein Lob zum Ende des eh schon tollen Reviews hat mir wirklich den Tag versüßt! Vielen lieben Dank!

Pass auf dich auf und bleib gesund!

LG
BlutEngelchen
04.01.2021 | 21:20 Uhr
Hey liebes BlutEngelchen!

Ich bin verwirrt - nicht wegen des Kapitels, sondern weil du mir auf mein letztes Review geantwortet hast, dass dieses hier hoffentlich Aufschluss darüber gibt, inwiefern Loki den Bogen überspannt hat in Bezug auf sein Gespräch mit Thor.

Also ja! Hat er! Er hat den Bogen überspannt!Hier in dem Kapitel definitiv (oder meinst du ,nur‘ das?)!
Schon als ich die Szene las, in welcher Sophia in ,Thor‘ hineinlief ahnte ich etwas.
Etwas war komisch.
Komisch an der Art, wie Thor sich benahm, sich äußerte.

Doch eins ist mir nicht ganz klar: was hat das mit dem vorherigen Kapitel zu tun?
Es tut mir leid, ich verstehe deine Anspielung(?) nicht.

Aber an sich - was für ein Kapitel.

Ich möchte mal festhalten, dass Lokis Verhalten unter aller Kanone ist.
Er spielt mit dem Feuer.
Weiß Sophia nicht, dass er ein Gestaltwandler ist?

Andererseits bezeugt genau dieses Verhalten seine Ambivalenz. Ich denke, er hat Angst und es geht ihm genauso wie ihr.
Er will sie besser verstehen lernen. Aber Sophia würde sich ihm niemals so öffnen wie - natürlich - Thor.
Blöd nur, dass Loki so mitbekommt, dass Sophia, seine Gemahlin, für seinen Bruder schwärmt. Das könnte unschön werden...

Was soll ich noch sagen...?
Irgendwo ist Lokis Verhalten... süß?
Er versucht sich ihr zu nähern, will sie sogar auf die Erde begleiten. In Gestalt seines Bruders.
Wenn dieses Ereignis die beiden nicht entzweien könnte. Ihn und Sophia und auch Thor.

Das gerade gesponnene zarte Band könnte entzwei gerissen werden.
Wegen eines Fehlers.
Aus Angst.
Obwohl Loki seine Großherzigkeit kundtun wollte.
Aber letztlich hat er wieder all das gemacht, was man von ihm erwartet hat - die selbsterfüllende Prophezeiung hat sich mal wieder bewahrheitet.
Schade.

Ich hoffe wirklich, dass ich das doch alles missverstanden habe und Sophia doch mit dem richtigen Thor gesprochen hat xD
Das wäre auch besser für Loki.

Dann lasse ich mich mal überraschen, wie es weitergeht. Kann es kaum erwarten! :)

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 04.01.2021 | 21:33 Uhr
Guten Abend liebe Fhaiye,

ich habe das ganze Kapitel noch einmal umgeschrieben, nachdem ich dein vorangegangenes Review beantwortet habe. Ich war mit dem Geschehen, so wie es abgetippt war, einfach nicht zufrieden. Also gelöscht und neu verfasst.
Also ignoriere bitte meine Antwort darauf. :D

Auf jeden Fall wieder ein großes Dankeschön für deine ausführliche Meinung und natürlich für die Mithilfe am Kapitel.

Nein, das weiß sie nicht. Woher auch? Darüber hat noch niemand gesprochen, deswegen bot dieses Thema Konfliktpotenzial. *hust*
Ich möchte dir so gern antworten, würde aber viel zu viel verraten, wenn ich nun soweit voraus greifen würde. Also halte ich mich (schweren Herzens) zurück.

Ich muss dich bei dem ganzen leider enttäuschen... du hast nichts missverstanden. Loki hat Thors Gestalt angenommen und befindet sich nun mit ihr auf der Erde. ^^
Tja, ob sich Loki damit in Schwierigkeiten bringt? Hmmm warten wirs ab.


LG und einen schönen Abend
BlutEngelchen


*edit
Du hast mir das 400. Review in meiner Statistik geschenkt. Danke dafür! ^^
02.01.2021 | 11:17 Uhr
Hallo liebes BlutEngelchen!

Beinahe unglaublich, wie sanft und umsichtig Loki sich nun Sophia gegenüber verhält.
Ich hatte dir ja bereits geschrieben, dass ich seine Wandlung nicht als zu schnell empfinde. Das möchte ich an dieser Stelle nochmal betonen.
Man weiß doch eigentlich, dass Loki nicht bloß ein böser Kerl ist, der nach Macht strebt. Es sind die vielen Facetten, die ihn ausmachen.
Und ich finde, genau das hast du in diesem Kapitel, insbesondere in dem Gespräch mit Sophia, gut zum Ausdruck gebracht.

Mir scheint es so, als ergänzten sich die beiden trotz schwierigem Anfang doch ganz gut.
Sophia hat Nachsehen und ist verständnisvoll.
Loki springt so langsam über seinen Schatten und zeigt, dass er ein anderer ist als der, den die meisten in ihm sehen.
Sehr spannende Thematik!

Die Schlafszene vor dem Kamin ist herrlich. Mir fehlen die Worte, weil es einfach so... schön ist <3

Sophia hat nun also die Wahl, ob sie sich von ihrer Familie auf der Erde verabschieden mag oder nicht. Schwierige Entscheidung.
Dass sie verwirrt ist, ist absolut verständlich.

Oh! Vor lauter Verzweiflung und Hilflosigkeit küsst sie ihn auch noch.
Wow!

Am Ende des Kapitels hingegen befindet sich der gerade gewonnene Frieden schon wieder in Gefahr.
Die Sache mit Thor.
Was Loki da wohl bestätigt hat?
Seine offizielle Vereinigung mit Sophia?
Hmm...
Wenn ja, wie wird Thor wohl reagieren.
Spannend, spannend.

Loki ist eben immer wieder für Überraschungen gut :)

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 04.01.2021 | 17:01 Uhr
Hallo liebe Fhaiye :)

Ich danke dir für dein ausführliches Review.

Ich war mir in diesem Kapitel absolut nicht sicher, ob es nicht ein wenig zu viel 'hin und her' zwischen Loki und Sophia gab, deswegen freut es mich zu lesen, dass dem anscheinend nicht so war. :)

Wie du schon festgestellt hast, überspannt Loki den Bogen am Ende wieder ziemlich.
Ich hoffe, das neue Kapitel gibt Aufschluss darüber.

LG
BlutEngelchen
28.12.2020 | 12:28 Uhr
Hey liebes BlutEngelchen!

Wow. Einfach nur wow.
Irgendwie fehlen mir die Worte.
Ich weiß wirklich nicht, was ich groß zu diesem Kapitel sagen soll.

Bloß, dass ich gar nicht so Unrecht hatte.

Loki kann also auch anders.
Er kann durchaus nett sein.
Und er gewährt Sophia Zeit mit ihrer Familie auf der Erde, was definitiv ein Fortschritt ist.

So viel zum Thema, er agiert so wie man es von ihm erwartet.

Sophias Gespräch mit Frigga ist für sie zwar auf eine Art aufschlussreich, andererseits auch verwirrend.
Sie versteht nicht ganz, was Frigga ihr sagt und ist logischerweise darauf angewiesen, dass Loki sich ihr offenbart.

Das Kapitel gibt Hoffnung, dass die beiden sich annähern.
Diese Szene zum Schluss mit dem Buch war einfach bezaubernd!
Vielleicht merkt Loki, dass er einfach "er selbst" sein kann.
Das wäre etwas!

Ja, ein wirklich tolles Kapitel!
Danke dafür.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:37 Uhr
Liebe Fhaiye :)

Ich möchte dir noch einmal herzlich für die regelmäßigen und ausführlichen Reviews danken! Das bedeutet mir wirklich viel.

Hättest du mit dieser schnellen Wendung zu Lokis Charakter gerechnet, oder kam es zu überstürzt? :(

Ob er ihr alsbald von seinen Beweggründen erzählen wird?
Ich hoffe, es bleibt weiterhin spannend. Wenn du Einwände hast, kannst du mir diese sehr gern mitteilen, das weißt du ja. :)

LG und Danke, den wünsche ich dir auch.
BlutEngelchen
22.12.2020 | 09:49 Uhr
Guten Morgen liebes BlutEngelchen :)

Schon längst gelesen, aber erst jetzt komme ich zum Reviewen.

Lokis Verhalten ist wirklich undurchschaubar. Jedenfalls für mich zum jetzigen Zeitpunkt.

Diese Sache mit dem Stolpern nach der Vermählung, dann diese Herabwürdigung Sophias in Bezug auf die Schlafsituation...
Geht es ihm um Macht?
Offensichtlich.

Dabei wäre es doch für ihn wichtiger jemanden zu finden, der ihn versteht und so akzeptiert, wie er nun mal ist.
Auch in seiner "Andersartigkeit".
Dazu fällt mir nur eins ein: Angst.
Loki hat Angst und weiß nicht, was er da tut.

Darauf deutet sein Verhalten am Ende des Kapitels für mich hin, nachdem die Situation so aus dem Ruder gelaufen ist. Was mich schon sehr geschockt hat, wenn ich ehrlich bin.
Er tut so als hätte er die Kontrolle, rudert dabei aber eigentlich nur hilflos mit den Armen während er im freien Fall gen Boden stürzt.

Andererseits... passt das zu Loki?
Womöglich hat er sich überschätzt.

Jedenfalls spielt er hier auf ganz grausame Art mit Sophia. Ob bewusst oder unbewusst.

Und selbst Thor kann nichts tun.
In ihrer Angst stößt Sophia selbst ihn von sich weg, obwohl er die Lage scheinbar irgendwie einzuschätzen weiß.

Ich bin wirklich gespannt, wohin das alles führen wird. Bisher kann ich mir kaum einen Reim darauf machen...
Es bleibt also verdammt spannend!

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:32 Uhr
Liebe Fhaiye,

vielleicht benötigt Loki einfach Zeit, um zu begreifen, dass Sophia eben jene Person sein könnte?

Ich bin immer ganz gespannt auf deine Vermutungen! ^^

Entschuldige, dass diese Antworten so kurz sind :(

LG
BlutEngelchen
20.12.2020 | 12:16 Uhr
Hallo liebstes BlutEngelchen :)

Und wieder einmal zeigt sich, dass Sophia sich viel mehr um andere Menschen/Asen sorgt als um sich selbst.
Sie hat ein verdammt großes Herz.

Was man von Loki nicht behaupten kann.
Oder was soll diese Inszenierung mit Svartalfheim? Er wusste, dass Thor ihm gefährlich werden würde.
Und... herrje... er hört einfach nicht damit auf, Sophia mies zu behandeln.
Aber: auch sein Handeln muss einen Grund haben, denn jedes Verhalten oder Handeln ist Bewältigungshandeln. Punkt.

Es kommt also, wie es kommen musste und das schneller als es Sophia lieb sein kann.
Die Hochzeit.

Aber vorher bekommt Sophia Besuch von Frigga. Was hat das bloß zu bedeuten?
Ahnt sie etwas? Und wenn ja, warum tut sie nichts? Sie könnte ihrem (Zieh-) Sohn Einhalt gebieten. Gerade sie.
Oder hofft Frigga, dass Sophia ein menschlicheres Wesen aus Loki machen könnte? Die beste Seite aus ihm herauskitzeln kann?
Ich hoffe, dass du uns hierfür irgendwann eine Antwort lieferst :)

Dann die eigentliche Hochzeit.
Nanu? Was ist mit Loki los?
Ist er doch nicht so eiskalt? Bekanntermaßen ist er das nicht. Aber wieso behandelt er Sophia bloß so grausam?
Weil er denkt, er kann gar nicht anders? Weil er weiß, dass jeder von ihm erwartet, dass er Angst, Chaos und Schrecken verbreitet, also eine Art "selbsterfüllende Prophezeiung"?

Auch Sophia ist mir ein Rätsel.
Sie fühlt sich aus offensichtlichen Gründen eher zu Thor "hingezogen" und dennoch genießt sie plötzlich die Nähe zu Loki, den Kuss.
Stockholm-Syndrom?
Sind da doch Gefühle im Anmarsch?

Fragen über Fragen.

All deine agierenden Charaktere scheinen nicht leicht in irgendeine Kategorie/Schublade eingeordnet werden zu können. Und das mag ich.

Ich könnte ewig hier weiterschreiben und rätseln, denn deine Geschichte verleitet mich gerade dazu. So viele Anspielungen, so viele Mysterien.
Toll! Bitte weiter so! <3

Liebe Grüße und einen besinnlichen vierten Advent
Fhaiye <3

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:30 Uhr
Liebe Fhaiye,

wie du schon so treffend formuliert hast, hätte Thor sicher seine Einwände gehabt.

Ach man, auch hier kann ich nicht mehr wirklich auf deine Vermutungen eingehen. Schade! Denn es hat sich ja so einiges in den folgenden Kapiteln aufgeklärt.
Vielleicht sollte ich mich zwingen, am gleichen Tag, auf Reviews zu antworten... Zur Zeit bin ich einfach nur froh, wenn ich mal die Beine hochlegen kann...

Worauf ich dennoch eingehen möchte; Sophias Gefühle hinsichtlich der Hochzeit; Ich hoffe, es kommt nun nicht etwas plump rüber, aber diese Gelübde ähnelten meinem/unserem. Vielleicht bin ich da nur etwas emotional, weil es mich so berührt hat. ^^

Bis gleich nochmal.


LG
BlutEngelchen
16.12.2020 | 10:40 Uhr
Wirklich spannendes Kapitel!
Loki kann also auch anders.
Aber ob das hält?
Irgendwie befürchte ich, dass Sophia schneller wieder in die Realität zurückgeholt wird als ihr lieb ist...

Ich lese weiterhin mit, auch wenn ich nicht die regelmäßige Reviewschreiberin bin ;)

LG
Redfaye

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:23 Uhr
Hallo Redfaye,

vielen Dank für dein Review!

Wir kennen Loki und seine Wankelmütigkeit.
Hihi, das zu hören, freut mich.

LG
BlutEngelchen
15.12.2020 | 21:25 Uhr
Hmm das ist echt spannend! Vielleicht ist Loki ja gar nicht so übel... wenn er sich wie sie schon sagte menschlicher verhalten würde... aber vielleicht ist das ja auch ihre Aufgabe, ihre Bestimmung Loki umzustimmen und zu einem besseren Mens- nein Gott zumachen...

Lg TianaP

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:20 Uhr
Hallo TianaP,

vielen Dank für dein Review und die damit einhergehende Vermutung.
Vielleicht wird das Sophias Aufgabe sein, wer weiß, aber wenn, macht Loki es ihr nicht einfach.

LG
BlutEngelchen
06.12.2020 | 19:14 Uhr
Huhu liebes BlutEngelchen :)

Ich bin es nochmal!

Lokis Reaktion ist also genauso, wie man es nach dem Kapitel zuvor bereits hätte erahnen können.
Na super!
Nicht einmal ein Abschied, ein kurzes Gespräch "erlaubt" er Sophia...

So schwer diese harsche Zurückweisung für Sophia auch gewesen ist, Thor war anschließend für sie da, hat ihr sogar Asgard gezeigt.
Leicht ist es ihr selbstverständlich nicht gefallen mit ihm zu sprechen - die Drohung von Loki ist ihr schließlich allgegenwärtig im Hinterkopf.
Aber es scheint so als würden die beiden sich mehr als gut verstehen. Und Sophia braucht genau das jetzt - jemanden, der ihr Wärme spendet. Emotional und physisch.

So schön dieser mittlere Teil des Kapitels auch war: der Schock wartet am Ende.
So schnell soll die Hochzeit also stattfinden?
Ich... fasse es nicht.

Ich hoffe noch immer, dass Thor sich einmischt und die "Party" sprengt.
So, wie Loki momentan drauf ist, ist er definitiv keine gute Partie für Sophia.

Ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht.
Den Cliffhanger hast du gut gewählt!

Ich wünsche noch einen schönen Sonntagabend/restlichen Nikolaustag bzw. zweiten Advent!
Bleib gesund :)

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:18 Uhr
Liebe Fhaiye,

auch hier wieder der Minuspunkt für mich mit der verspäteten Antwort... *seufz*

Thor ist Sophias Fels in der Brandung. Zumindest noch. *zwinker*

Ich springe mal eben zu deinem nächsten Review.
Bis gleich.

LG
BlutEngelchen
06.12.2020 | 18:59 Uhr
Hallo liebes BlutEngelchen!

Eins möchte ich vorweg sagen: ja, ich schreibe dir zu jedem verpassten Kapitel ein Review, weil deine Geschichte bisher (warum auch immer) so wenig Reviews bekommen und definitiv mehr verdient hat und ich es für gewöhnlich eh immer so mache.
Noch etwas: Dass Thor auftaucht, ist natürlich kein Minuspunkt ;)

Dann zu deinem Kapitel.

Wow, ich kann es nicht anders sagen, aber dieses Kapitel löst wirklich gemischte Gefühle in mir aus.

Loki zeigt sich kalt, emotionslos, grausam gegenüber Sophia.
Thor scheint wirklich der Ritter in glänzender Rüstung zu sein.
Quasi Gut gegen Böse.

Doch die, die für mich die aller stärkste Persönlichkeit hier ist, ist einfach Sophia.
Man droht ihr, tritt sie mit Füßen, versucht ihr Dinge aufzuzwingen und sie zu manipulieren.
Und was macht sie?
Beweist Rückgrat, indem sie für sich einsteht, sich wehrt. Und mehr noch. Anstatt es dabei zu belassen und sich Hilfe bei Thor zu holen, der gewiss nicht abgeneigt wäre, geht sie einen Schritt auf ihren "Entführer", aber zugleich auch Wohltäter zu und versucht, eben jenem zu helfen.

Aber ob Loki darauf eingeht?
Ob er ihre Größe sieht? Ob er sieht, wie gut sie wirklich ist?
Ich zweifle daran, ob er das jetzt schon kann.
Er zeigte sich in diesem Kapitel einfach nur als dirigistisches Wrack, als narzisstische Gottheit.

Ich hatte jedenfalls Tränen in den Augen als ich Lokis Drohung las. Das ist so ziemlich das Abartigste gewesen, das er sich bisher in dieser Geschichte geleistet hat.

Nun lese ich mal fix weiter, denn ich will unbedingt wissen, wie er reagiert!

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 29.12.2020 | 20:15 Uhr
Hallo liebe Fhaiye,

ich bin wie immer mächtig spät dran mit meinen Antworten. Entschuldige bitte.
Zu dem Punkt mit den Reviews; solange ich wenigstens ab und zu mal eines bekomme und somit sehe, dass die Geschichte wenigstens noch ein bisschen ansprechend zu sein scheint, werde ich weiterschreiben.

Da meine Antwort so immens spät kommt, haben sich so viele deiner Spekulationen ja schon bestätigt, sodass ich hier nun leider nicht weiter darauf eingehen werde. :p
Ich bin wohl leicht zu durchschauen gewesen. ^^

LG
BlutEngelchen
27.11.2020 | 08:53 Uhr
Guten Morgen liebes BlutEngelchen! :)

Was für ein Kapitel - eines, bei dem man allein vom Lesen Bauchweh bekommt.

Sophias Ankunft in Asgard ist alles andere als rosig, was keinesfalls an ihr liegt.
Wir wissen schließlich, wie Loki ist...
Heimdall reagiert einfach nur, wie jeder es in Lokis Nähe tut.

Und Loki... ist so wie immer. Er behandelt Sophia ziemlich mies.
Thor hingegen - mit ihm habe ich trotz Abstecher nach Asgard nicht gerechnet - ist das totale Gegenteil.
Sophia spürt sofort, dass er anders ist und fühlt sich wohl in dessen Nähe.
Doch dieser sichere Hafen verweilt nicht lange bei ihr.

Loki zeigt sich im ganzen Kapitel unverändert kühl - und am Ende dann dieses Essen gemeinsam mit Odin und Frigga (so heißt sie doch, oder?).
Die Bombe platzt also: Sophia soll Loki heiraten!
Ich lag also nicht sooo daneben.
Unfassbar, aber es war klar, dass der Preis für die Genesung von Sophias Mutter hoch sein wird.

Thors Reaktion lässt darauf schließen, dass er damit nicht wirklich einverstanden ist, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist.
Oder vielleicht doch? Aber so schätze ich ihn einfach nicht ein.

Ich bin gespannt! Das Ganze hat Konfliktpotenzial.
Spannendes Kapitel, weiter so!

Liebe Grüße
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 04.12.2020 | 22:28 Uhr
So, liebe Fhaiye,

entschuldige bitte noch einmal die verspäteten Antworten. *Kakao und Kekse hinstell*

Hat man etwas anderes von Loki erwartet? Er tut doch nichts aus reiner 'Geber-Laune' heraus. Natürlich hat alles seinen Preis und diesen fordert er von Sophia natürlich ein. Armes Mädchen...

Ich hoffe, Thors auftauchen ist kein Minuspunkt. Oo
Allerdings wollte ich eine Person, an die sich Sophia 'klammern' kann.

ja, genau. Ihr Name ist Frigga.
Wie du so treffend formuliert hast; Sophia zahlt einen hohen Preis - opfert ja quasi ihr Leben auf der Erde...
Aufschluss auf deine Fragen zwecks Thor geben die aktuellen beiden Kapitel.

Ich würde mich freuen, alsbald wieder von dir zu lesen. :)
Bis dahin wünsche ich dir eine angenehme Zeit.

LG
BlutEngelchen

ps: Und vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit nimmst, um jedes Kapitel zu reviewen.
15.11.2020 | 18:10 Uhr
Hey, ich bin es nochmal :)

Wooow, Loki... hat ja ein wunderbares Talent immer in den richtigen Augenblicken zu erscheinen.
Und was er erst unter "Reden" versteht. Unfassbar! xD

Doch es scheint ja so zu sein, dass irgendetwas Loki bewegt. Gut geht es ihm auch nicht, schätze ich mal.
Was mich wieder zu meiner Vermutung führt, dass er Gesellschaft sucht.
Ist das doch die Lösung, der Preis, den Sophia zahlen muss?
Hmm...

Auch das Ende des Kapitels, das spontane Auftauchen zur rechten Zeit und die "Entführung" nach Asgard...
Für mich deutet es ganz darauf hin.
Allerdings könnte ich mich auch irren xD

Ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf zu erfahren, was genau Lokis Beweggründe sind.
Sophia braucht auch alsbald Gewissheit. Sie scheint ein wenig an ihrem Verstand zu zweifeln, wobei die Zweifel zu schwinden scheinen.

Wieder ein tolles Kapitel von dir!
Weiter so :)

Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 04.12.2020 | 22:22 Uhr
Und auch hier wieder ein erfreutes Hallo :)

Ich fand diese Szene sehr amüsant und hatte sehr viel Spaß daran, diese zu schreiben.
Natürlich liegst du mit deiner Vermutung goldrichtig. Aber wirklich freiwillig ist diese Gesellschaft dann doch nicht.
15.11.2020 | 17:54 Uhr
Hey liebes BlutEngelchen :)

Unbeschreiblich. So scheint die Genesung der Mutter tatsächlich vonstatten gegangen zu sein.
Absolut kein Wunder, dass Sophia vollkommen durch den Wind ist.
Wer hätte schon gedacht, dass es noch Hoffnung gab?

Wollen wir hoffen, dass das, was Loki gegeben hat, nicht einfach - aus einer Laune heraus oder warum auch immer - wieder verpufft.

Ich möchte übrigens an dieser Stelle erwähnen, dass ich "deinen" Loki bisher großartig finde.
Du stellst ihn tatsächlich sehr, hmm, herrisch und angsteinflößend dar.
Und, was ich ganz besonders mag, ist diese "Sag meinen Namen"-Sache. Ich musste lachen, als ich die Stelle gelesen habe, obwohl die Textstelle nicht im Ansatz amüsant war.
Aber da Mr. Hiddleston bereits auf einigen Conventions mit eben jenem Spruch als Loki aufgetreten ist... Du verstehst sicherlich ;)

Am Ende des Kapitels stellt sich nun für mich als Leser natürlich die Frage: was ist denn nun die Realität? Hat Sophia Loki nun getroffen oder nicht?
War das bloß ein Traum? Hat er sie in eine alternative Realität gesogen oder dergleichen?

Sooo viele Fragen. Damit bleibst es weiterhin sehr spannend!

Ich mache mich mal auf zu dem anderen Kapitel.
Du liest also nochmal von mir. Ich möchte es mir nicht nehmen lassen, dir für jedes Kapitel ein Review zu hinterlassen.

LG
Fhaiye

Antwort von BlutEngelchen am 04.12.2020 | 22:20 Uhr
Hallöchen liebe Fhaiye :)

Mit einer - und vor allem DIESER - Heilung hatte niemand mehr gerechnet.

Wir werden sehen, was weiterhin geschehen wird. Und das Lokis Laune immer schnell umschlagen kann, ist nur allzu bekannt.
Du weißt, wie sehr ich deine Meinung zu meinen Geschichten schätze. :) Und natürlich freue ich mich über das Lob zu 'meinem' Loki.
Ja natürlich. Ich liebe seine Auftritte bei derartigen Conventions.

Ich hoffe natürlich, dass sich einige deiner offenen Fragen geklärt haben. :)
10.11.2020 | 16:34 Uhr
Bin gerade erst auf deine Geschichte gestoßen und finde sie wirklich spannend geschrieben.
Man fühlt sehr gut mit Sophia mit und du beschreibst Loki sehr mysteriös und düster, was mir gefällt.
Bin gespannt wie es weitergeht und welchen Pakt Sophia mit ihm schloss.

LG
Redfaye

Antwort von BlutEngelchen am 04.12.2020 | 22:14 Uhr
Hallo Redfaye,

vielen Dank für dein überaus positives Review zu dieser Geschichte.
Ich hoffe, dass dir der Verlauf auch weiterhin gefällt.
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast