Autor: MissSienna
Reviews 51 bis 72 (von 72 insgesamt):
27.05.2017 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 8
Hey,

ich war heute auch angenehm überrascht, als ich den Alert bemerkte. Und noch mehr, alsich merkte, dass endlich Lyra dran ist.
Dieses Mal muss ich aber sagen, dass dir einige Flüchtigkeitsfehler unterlaufen sind. Einmal ein Wortdreher und dann noch einige Kommatafehlsetzung. Aber sonst ist das Kapitel echt gut.

Wenn es dir nichts ausmacht, dann starte ich lieber mit Venice.^^
Ich war am Anfang verwirrt, bis ich merkte, dass du bei ihr schon im Zug warst. Aber noch schlimmer fand ich, diesen Ben. Er ist wirklich Angsteinflößend. Und die größte Frage, die ich mir stelle ist: Wer ist er und was sucht er in ihren Kopf? Er kann sie kontrollieren und sie kann nichts dagegen tun. Das ist echt doof für sie. Sie wirkt auf mich nämlich gar nicht so, als wenn sie überhaupt in die Spiele wollte. Nur Ben wollte es. Und sie hat zu große Angst vor ihm, um sich ihm zu stellen. Wobei er ihr ja nichts wirklich schlimmes antun könnte, da er sich selber damit ja auch schadet. Oder irre ich mich? Also ich mag sie, aber sie kann einem nur Leid tun. Und ich bin nicht wirklich in der Annahme, dass er sie in den nächsten Tagen in Ruhe lassen wird.

Nun zu Lyra.
Es macht mir gar nichts, dass du ihren Tag abgeändert hast. Ich mag sie trotzdem und finde es auch toll, wie du sie dargestellt hast. Der Druck der auf sie lastet, da ihr älterer Bruder ja nun nicht mehr in die Spiele kann, ist schon enorm. Und auch die Idee mit Connor finde ich cool. Also dass er die Ausbildung in D2 macht und nicht in D4 wie ich mir damals gedacht habe. Aber im Nachhinein muss ich sagen, dass das viel mehr Sinn ergibt. Und immerhin kann es ja jetzt möglich sein, dass man das macht. Oder?^^
Und jetzt bin ich nur noch gespannt, wie sie auf die anderen wirkt, und vor allen Dingen auf die Präsidenten.

Ich muss sagen, dass ich vorher falsch lag. Jeder hat Anwesenheitspflicht bei der Ernte. Da hattest du Recht und ich nicht. Shame on me.^^ Habe das vor ein paar Tagen im ersten Band von TvP gelesen.
Ich freue mich wirklich auf die nächste Ernte und dass es bald zur Erntezusammenfassung geht.

LG Krissi

Antwort von MissSienna am 27.05.2017 | 23:52:24 Uhr
Halli Hallo liebe Krissi :)

Ojee, das liegt wahrscheinlich daran, dass ich vorhin etwas in Eile war, dass Kapitel aber unbedingt noch hochladen wollte und nicht noch mal drüber lesen konnte. Das wird morgen früh natürlich sofort überarbeitet!
Zu Venice, sie kann einem wirklich leid tun, denn im Prinzip ist Ben der Puppenspieler, der sie lenkt und kontrolliert und der sämtliche Entscheidungen für die trifft. Andererseits ist Ben in den Hungerspielen auch wieder ihre größte Stärke, denn er verfügt über die guten nerven und die Kaltblütigkeit, die man zum überleben braucht. Auf alle Fälle eine spannender Charakter!
Nun zu Lyra, freut mich erstmal sehr, dass du zufrieden mit ihrer Darstellung bist! Zuerst hatte ich es tatsächlich auch so, dass Connor die Ausbildung in Distrikt 4 macht, bis ich über eine Seite im Tribute von Panem Wiki gestolpert bin, auf der stand, dass die Friedenswächter in Distrikt 2 ausgebildet werden und so ist Connor dann in Distrikt 2 gelandet. Habe auch noch überlegt, ob er wiederum etwas über die Tribute aus 2 erzählen soll, um die Ernten quasi zu verbinden, aber dann wär das Kapitel noch länger geworden...
Und zur Anwesenheit bei den Ernten, dann hatte ich das ja doch noch richtig in Erinnerung! War die letzten Tage mächtig verwirrt, weil deine Version ehrlich gesagt mehr Sinn macht, wie ich finde, aber dann wissen wir das ja jetzt auch :D
Alles Liebe,
Sienna
27.05.2017 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 8
WOW!!!! Ich habe mich MEGA über das Kapitel gefreut :DD
Danke!

Ich finde es toll, wie du die beiden dargestellt hast (und auch, dass du am Anfang geschrieben hast, dass es einer von Venice' schlechten Tagen ist; nicht dass alle sie gleich für komplett irre halten xD)
Gleich zu Anfang finde ich, dass du gut beschrieben hast, wie sie auf andere wirkt, wenn Ben tatsächlich die vollständige Kontrolle über ihr Bewusstsein hat. Vor allem dieses: "Keine Freiwilligen!", das war einfach unglaublich passend und auch der letzte Satz aus Lyaras Sicht "Es war ihr Blick, aus dem eine furchteinflößende Mischung aus Kaltblütigkeit und Entschlossenheit sprach." Wow, das ist wirklich mal ein super Satz, Kompliment an dich; er hinterlässt irgendwie richtig Gänsehaut . Dabei ist Venice ja mein Werk, da sollte ja wenigstens ich mich vor ihr nicht fürchten (oder vor Ben) :DD

Beeindruckend finde ich auch das Gespräch zwischen Venice und Ben; meiner Meinung nach wird deutlich, wieviel Macht er über sie hat und dass sie ihm emotional und psychisch gesehen deutlich unterlegen ist. Die Szene mit dem Armband hat super reingepasst! Das ist so eines seiner typischen Machtspielchen mit ihr.
Auch der Satz mit dem "... deswegen habe ich dich nicht geweckt." ist gut gelungen.

Allgemein hast du sie echt gut rübergebracht und ich denke mal, dass man auch ohne Steckbrief versteht, wie das mit Ben und ihr gemeint ist.

Zu Lyara: Ich mag sie :) In ihrem Teil finde ich auch schön, wie detailliert du Distrikt 4 beschreibst, ich konnte es mir richtig gut vorstellen!
Wenn Ben sie öfter so behandelt, dann tut sie mir richtig leid, denn sie scheint wirklich nicht unsympathisch zu sein - aber natürlich passt es zu ihm. Grundsätzlich steht er ja jedem kritisch gegenüber.
(Da fällt mir ein: Die Stelle, wo es heißt: "Ben konnte die meisten nicht leiden, aber er tolerierte sie und wartete geduldig darauf, eines Tages einen Nutzen aus ihnen ziehen zu können.", die mochte ich auch sehr :D)

Du siehst, ich bin rundum begeistert!
Freue mich aufs nächste Kapitel.

Liebe Grüße, Vivi

Antwort von MissSienna am 27.05.2017 | 19:44:41 Uhr
Huhu liebe Vivi :)

Freut mich riesig, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat!

Die beiden Charaktere haben mir das Schreiben dieses Mal wirklich leicht gemacht, besonders bei Venice konnte ich gar nicht mehr aufhören zu schreiben :D
Mir war es wichtig, darzustellen, wie unterschiedlich Venice und Ben sind, sie ist ja eher sensibel, vorsichtig, unsicher, während er machthungrig, durchtrieben und kaltblütig ist. Ich glaube, dieser Kontrast macht sie so undurchbaubar und unberechenbar und damit furchteinflößend. Die Szene mit dem Armband wollte ich unbedingt reinbringen, obwohl imSteckbrief ja gar kein Abschiedgeschenk vorgesehen war, aber ich dachte es unterstreicht, wie sehr sie unter Bens Kontrolle steht.
Lyara ist ähnlich wie Ciara aus Distrikt 1 eine Karriera, der aber ein bisschen der Blutdurst und die Brutalität fehlt. Auf den ersten Blick wirken beide total lieb und nett, aber ich gehe davon aus, dass sie in der Arena noch ganz schön auspacken werden!

Dieses Kapitel gehört jetzt auf jeden Fall zu meinen Lieblingsernten :)
Jetzt bin ich auch wieder hochmotiviert weiter zu schreiben und die Ernten hinter mich zu bringen, dass es endlich richtig losgeht :)

Alles Liebe,
Sienna
24.05.2017 | 22:05 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo :D

wow, ich habe gerade damit angefangen, die Kapitel durchzulesen und bin vom ersten schon begeistert!
Dein Schreibstil hat etwas Lockeres, Flüssiges, ich finde ihn angenehm. Außerdem hast du einige lustige Stellen platziert, nicht zu viel, aber stellenweise hatte ich trotzdem etwas zu lachen :D
Die Struktur, die du dir ausgesucht hast, also, dass die einzelnen Sichten der Tribute ineinander übergehen und miteinander zu tun haben, das gefällt mir.

Übrigens habe ich sowohl Quinn als auch Ciara ins Herz geschlossen.
Ciara hat es ja irgendwie schon schwer... es ist bestimmt nicht leicht, wenn die Eltern so auf Erfolg pochen, und selbst die Mädchen, die sie Freundinnen nennt, größtenteils nur an ihrem gesellschaftlichen Aufstieg interessiert sind, den sie wohl schon als vorgezeichnet erachten. Sie selbst hingegen hat ja den Eindruck, dass ihr etwas fehlt, dass es im Leben eigentlich um mehr gehen müsste als nur um Ruhm und Erfolg. Allerdings hat sie in Distrikt 1 bestimmt wenig Aussicht darauf, mit dieser Einstellung Fuß zu fassen. Und dass ihre Eltern nicht das Parfum nach ihr, sondern sie nach dem Parfum benannt haben... das ist schon hart.

Was Quinn angeht: Ich musste sofort an Harley Quinn und den Joker denken xD Sie ist ja wirklich ziemlich originell. Das lese ich zum ersten Mal, dass ein Mädchen aus 1 unter die Rebellen gegangen ist - wenn auch nur, weil sie sich verliebt hat. Ich frage mich ja, inwiefern Ewon Gefühle für sie hegt. Auf den ersten Blick scheint er ja regelrecht genervt von ihr, arrogant und herablassend... ein wenig wie der Comic-Joker eben, nur dass er wahrscheinlich nicht so wahnsinnig ist ;) Na ja. Mal sehen, ob er zu ihrer Verabschiedung kommt.

Jetzt lese ich erst mal weiter :D

Liebe Grüße, Vivi

Antwort von MissSienna am 24.05.2017 | 22:38:25 Uhr
Hallöchen liebe Vivi!
Freut mich sehr, dass dir die Geschichte bis jetzt gefällt!
Ich bemühe mich immer sehr, die Kapitel abwechslungsreich zu gestalten und die Tribute so in Szene zu setzen, dass sie in Erinnerung bleiben :)
Ciaras Leben wirkt ja auf den ersten Blick ziemlich normal und angenehm für Panem Verhältnisse, erst auf den zweiten Blick sieht man, dass die es eigentlich nicht so leicht hat. Ich denke, dass sie sich durch die Hungerspiele hauptsächlich beweisen und die Erwartungen ihrer Eltern und ihrer Freundinnen erfüllen will. Auf mich wirkt sie auch so ein bisschen zerbrechlich, ich bin mal gespannt, wie sie mit dem Druck in der Arena umgeht!
Quinn hat tatsächlich was von Harley Quinn - schon allein der Name! - sie lässt sich auf jeden Fall nicht so leicht unterkriegen. Und der gute Ewon, nun ja, ich würde jetzt nicht behaupten, dass er ihr Zuneigung erwidert. Ob er zu ihrer Verabschiedung kommt, nun wir werden sehen :D
Ich werde die Verabschiedungen in ein großes Kapitel packen, da ich die Ernten nicht noch länger machen wollte.
Jetzt schreibe ich erstmal fleißig weiter Ernten, momentan übrigens an deiner Venice :)
Alles Liebe,
Sienna
24.05.2017 | 18:49 Uhr
zu Kapitel 7
Hey,

das geht bei dir aber schnell. Ist gerade Klausurenphase? Ich glaube, dass ich auf deinem Profil gelesen habe, dass du am besten schreibst, wenn du unter Stress stehst. ^^

Okay, ich mag deinen Schreibstil immer noch und finde es auch toll, dass es Verbindungen zwischen den einzelnen Mädchen gibt. Ich habe gestern zwar gelesen, aber nach 10 Stunden Arbeit habe ich einfach nichts mehr zustande gekriegt.
Nun zu Everest:
Sie ist ein typischer Karriero, und ich muss sagen, dass ich auch solche Charas mag. Und solange sie ihren Blick auf Dynelle geheftet hat, sind die anderen in Sicherheit. Everest in ein sehr ehrgeiziger und leicht aggressiver Charakter, was man an verschiedenen Sachen merkt. So will sie unbedingt die Beste in ihren Distrikt sein und verachtet daher Dynelle, die sie einmal besiegt hat. Nein, verachten ist bei ihr noch sehr schwach ausgedrückt. Sie hasst das Mädchen geradezu. Schließlich will sie sie dafür töten, dass sie ihr einmal die Show gestohlen hat.
Klingt das jetzt Böse, aber ich bin sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht? Immerhin sind sie ja in einem Bündnis. Ich hoffe doch, dass Everest so klug ist und sie in das Bündnis lässt, nur um sie dasn hinterhältig kaltzumachen. Das ist so eine große Möglichkeit, diese Wendung zu interpretieren und vorauszusagen... Ich mag so etwas. ^^

Oh, ich freue mich auf ein weiteres Kapitel. Immerhin bist du bald bei der Hälfte angelangt und das ist ja schon mal was.

LG Krissi

PS: Du hast bei Distrikt 6 den Nebenchara vergessen einzutragen.^^

Antwort von MissSienna am 24.05.2017 | 19:35:06 Uhr
Hi liebe Krissi,

Klausurenphase ist zum Glück noch nicht, aber wenn ich die Wahl habe zwischen wissenschaftliche Texte lesen oder ein neues Kapitel schreiben, dann fällt mir die Wahl nicht schwer. Das werde ich dann spätestens in der Klausurenphase wieder bereuen :D

Ich mag Everest eigentlich auch sehr gern, es ist mir auf jeden Fall nicht schwer gefallen, aus ihrer Sicht zu schreiben. Ihren irren Hass auf die arme Dynelle schreibe ich in erster Linie ihrem Ehrgeiz und ihrem verletzten Stolz zu. In der Arena wird sie denke ich keine Ruhe geben, ehe sie Dynelle eigenhändig umgebracht hat, ich traue ihr aber irgendwie nicht zu, dass sie dabei sonderlich taktisch vorgeht, ihr Stil ist ja eher so der Frontalangriff. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie auf der Jagd nach Dynelle jedes Risiko eingeht und sich unter Umständen dabei selbst in Gefahr bringt.

Ja, ich sehne mich dem Ende der Ernten auch entgegen, Respekt an jeden, der bei der 24. Ernte (ich habe mit 12 ja schon die Sparvariante) immer noch so motiviert ist wie bei der ersten. Aber naja, gehört nun mal dazu :)

Alles Liebe,
Sienna
23.05.2017 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 7
Hallihallo,

ich habe mich gefreut wie ein Honigkuchenpferd, als ich noch ein neues Kapitel gesehen habe. (Jetzt funktioniert auch die Erinnerung ;) )

Und ich muss sagen, was für ein Charakter! Sehr zielorientiert und karrierolike, voller Hass und immer auf Ruhm gepolt.
Everest hat bei mir auf jeden Fall den nötigen Respekt bekommen. Sie ist allerdings sehr an Cato angelehnt, was mich aber nur ein wenig stört. Schließlich soll es ja nicht nur, um Everest zu zitieren, "weiche, weinerliche Tribute aus den Randdistrikten" geben. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich in der Arena schlägt, wie sie sich verändert und ob sie sich nicht vielleicht übernimmt. Vor allem auf ihre Veränderung bin ich gespannt, wird sie vielleicht so etwas wie Mitgefühl entwickeln, oder die knallharte und skrupellose Karriero bleiben?

Dir ist hier eine klasse Mischung von Charakter, sowie Äußerliche-Beschreibung gelungen. Ich finde, du kommst langsam rein, wie man so was verpackt. Ich fand alle Teile sehr angemessen aufgeteilt; wenn ich mir das auch ein wenig für meine MMFF abschauen darf, würde mich das freuen.

Mit freudiger Erwartung auf weitere Ernten hoffend,
Ninde

Antwort von MissSienna am 23.05.2017 | 22:55:49 Uhr
Hey liebe Ninde!
Und ich freu mich weiterhin wie ein Honigkuchenpferd über jedes Review! Ich entwickle langsam eine richtige Leidenschaft fürs Reviews beantworten, da kann man immer so toll über die Charaktere diskutieren und spekulieren.
Ich habe mich übrigens entschieden, deine beiden letzten Reviews auf einmal zu beantworten :D

Zu Isla, sie ist tatsächlich extrem erwachsen und selbstständig für ihre zarten 12 Jahre, habe mich aber trotzdem sehr über sie gefreut, denn außer ihr sind bis jetzt gefühlt alle Tribute 17 und da bringt eine zwölfjährige ein bisschen Abwechslung rein. Und ich bin auch überzeugt, dass die harten Lebensumstände, mit denen sie konfrontiert ist dazu geführt haben, dass sie so früh schon au abgeklärt ist. Pyx steht im Steckbrief ursprünglich "nur" als ein guter Freund von ihr, ich hab seine Rolle ein bisschen ausgebaut, weil ich fand, dass der Kontrast zwischen den Einstellungen der beiden einen guten Eindruck von ihrem Charakter vermittelt. Und ihr Vater - das er ein schlechter Vater ist kann man wohl nicht bestreiten, aber irgendwo hatte ich auch immer Mitleid mit ihm. Ich glaube er packt das harte Leben und sein Schicksal einfach nicht mehr und versucht durch das Morfix irgendwie am Leben zu bleiben, ohne endgültig daran zu Grunde zu gehen. Ein weiterer potentieller Oneshot Kandidat, es wäre interessant zu wissen, wie er es verkraftet, dass er nun aller Wahrscheinlichkeit auch noch seine Tochter verlieren wird.

Zu Everest, sie ist eine Karriera wie sie im Buche steht und das sie ein bisschen an Cato erinnert hat mich auch nicht primär gestört, sie sind halt beide nach dem Karriero Prototyp gebaut. Everest ist mit Sicherheit eine ernst zu nehmende Kandidatin in der Arena, ich könnte mir allerdings vorstellen, dass sie in ihrem unbedingten Willen Dynelle umzubringen große Risiken eingeht und sich unter Umständen selbst in Gefahr bringt.

Ich hab auch das Gefühl, dass ich so langsam ins Ernte schreiben rein komme, allerdings ist es so Charakter abhängig!
Ich bin jedenfalls weiterhin fleißig am Ernten schreiben, in Moment ist es ein Kopf an Kopf Rennen, ob als nächstes die Ernte aus Distrikt 4 oder 11 kommt :D
Alles Liebe,
Sienna
23.05.2017 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 6
Heyho!

Da ich das Kapitel ebengrade gelesen habe, schreib ich gleich mal meine Eindrücke auf.
Ich finde das Kapitel gar nicht so schlecht, obwohl ich mit Islas Alter und ihrem geistigen Stand nicht ganz einig geworden bin. Sie kam mir sehr viel erwachsener vor, als sie eigentlich war. Aber das Leben ohne Mutter kann einen wahrscheinlich schneller erwachsen machen. Ich fand deine Beschreibung der Umgebung dafür sehr gelungen, ich fühlte mich direkt in dieses trostlose Distrikt versetzt und alle Personen waren stimmig. Was ich über Pyx halten soll ist mir noch nicht so klar, ist er eher wie ein großer Bruder? Oder doch nur ein guter Freund? Ersetzt er etwas für sie? Da bin ich gespannt, ob noch was kommt. Ihre Schwestern fand ich, genauso wie Isla, schon sehr erwachsen, und ihren Vater für eine der schlechtesten Väter, die es nur geben kann.

Dein Schreibstil ist einfach klasse, obwohl man die ganze Zeit mit Fakten über die jeweilige Person bombardiert wird, bekommt man als Leser erst gar nichts mit. Erst beim zweiten Mal lesen vielen mir die vielen Versteckten Informationen auf.
Leider hast du dieses Kapitel sehr langgezogen, die Anfangsszene fand ich quälend langsam, die Mitte besser und den Schluss zu kurz. (Ist nett gemeinte Kritik ;) )
Alles in allem muss ich dir zustimmen, das Kapitel ist nicht dein bestes geworden, aber was sind Ernten auch schwer abwechslungsreich zu schreiben. ;) Doch freue ich mich über diese Gelegenheit einen neuen Charakter vorzustellen.

LG Ninde
23.05.2017 | 20:32 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo (:
Ich geb mal auch wieder meinen Senf zu deinen letzten 2 Kapiteln ab ^^
Erstmal vorweg, du hast diese Kapitel wieder super geschrieben. Du hast Gefühle und die einzelnen Situationen und Handlungen gut dargestellt.
So, jetzt aber mal zu Isla. Sie ist sehr arm, ihr Vater nimmt Morfix und ihre Schwestern behandeln sie ... eher schlecht. Zusammengefasst ist ihr Leben eine Katastrophe, dennoch kommt sie mir wie eine kleine Optimistin vor. Pyx, zum Beispiel, ist ja sehr negativ drauf. Dadurch dass sie so jung ist, hat sie wahrscheinlich keine Chance in den Hungerspielen, aber mal sehen.
Everest ist einfach eine typische Karriera und ich muss sagen, irgendwie erinnert sie mich etwas an Cato :D. Sie hat ebenfalls ein kleines ... Aggressionsproblem, ist arrogant, aber auch zielorientiert. Auf mich wirk der Hass auf Dynelle etwas übertrieben, aber vielleicht gibt es da ja eine längere Geschichte dazu.
Jedenfalls freue ich mich schon auf die nächsten Kapitel (:
Lg Julia

Antwort von MissSienna am 23.05.2017 | 22:40:52 Uhr
Halli Hallo liebe Julia,
Freue mich immer, wenn Leute ihren Senf dazu geben :D
Die kleine Isla ist tatsächlich eine absolute Optimistin, wenn man bedenkt, in was für miserablen Umständen sie lebt und die werden mit Beginn der Spiele sicherlich nicht besser. Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein, wie sie sich in laufe der Spiele so entwickelt und ob es ihr gelingt, ihren Optimismus bis zum bitteren Ende beizubehalten!
Everest ist Cato tatsächlich nicht unähnlich, eine waschechte Karriera eben. Die Sache mit Dynelle... Ich glaube ehrlich gesagt gar nicht, dass sie direkt mit Dynelle ein Problem hat, ich glaube sie ist durch ihr "Versagen" in der Akademie einfach unglaublich in ihrem Stolz verletzt und sucht einen Schuldigen, den sie dafür büßen lassen kann. Dynelle umzubringen ist ja erstmal ihr vorrangiges Ziel für die Spiele, mal sehen, ob ihr das gelingt :)

Alles Liebe,
Sienna
23.05.2017 | 14:54 Uhr
zu Kapitel 7
Hallöchen!
Ich schreibe auch mal wieder einen Kommentar!
Ich fand das Kapitel an sich sehr gut geschrieben und fand auch, dass du die Situation und Atmosphäre gut rübergebracht hast! Kompliment! Ich fühlte mich richtig in der Story drinnen!
Jetzt aber mal zu Everest:
Ehrlich gesagt ist sie mir bis jetzt ein wenig unsympathisch (nicht böse gemeint!)
Aber für meinen Geschmack ist sie ein wenig zu sehr typischer Karriere und zu blutdürstig.
Allerdings hat mir das mit ihr und der anderen Tributin gefallen!
Ich finde die Rivalität zwischen beiden einfach Klasse!
Aber Everest selber...
Ich weiß noch nicht so genau.
Ich lass mich mal überraschen!
Aber ich glaube sie hat bestimmt eine gute Chance zu überleben in den Hungerspielen!
Mit ihrer ganzen Kampferfahrung und so.
Ihre Familie ist aber echt ziemlich streng!
Wegen einer Silbermedaille gleich so ein Theater?
Ist doch echt nicht so schlimm wie das Everest und ihr Vater sehen.
Bei dem ganzen Druck den ihr Vater auf sie ausübt, musste sie ja eigentlich so werden wie sie ist.

Naja, das war jetzt erstmal meine Meinung zu diesem Kapitel!
Ich freue mich schon mega auf die nächsten!
Alles Liebe!
Deine dreamissy

Antwort von MissSienna am 23.05.2017 | 16:51:03 Uhr
Hey hey dreamissy :)

Vielen Dank für dein Review!
Na, Everest ist ohne Frage eine Karriera wie sie im Buche steht! Allerdings finde ich man kann aus ihrer übertriebenen Eifersucht auf Dynelle auch eine gewisse Verletzlichkeit herauslesen. Ihr Stolz wurde dadurch verletzt und darauf reagiert die mit diesem Karrieroverhalten. Die Erziehung ihres Vaters dazu und - tadaa - Everest benimmt sich wie sie sich eben benimmt :D
Charakterlich passt sie bis jetzt auf jeden Fall am besten zu dem Präsidenten, die Frage ist nur, wie lange ist dauert, bis der eine den anderen im Affekt umbringt!

Alles Liebe,
Sienna
22.05.2017 | 21:55 Uhr
zu Kapitel 5
Hey, hier schreib ich schon wieder!

Ich habe mich von Anfang an mit den zweien wohlgefühlt. Sehr starke Charakter, beide so unterschiedlich, aber ich gehe mal mehr auf sie ein:

Ciara: Sie kam mir sehr schüchtern vor. Aber ihre Entschlossenheit sich freiwillig für die Spiele zu melden, fand ich überraschend. Ciara war für mich das Mädchen, dass sich bei ihren Eltern sehr wohl fühlt, ein gutes Leben hat und beliebt ist. Du hast sie sehr gut beschrieben. Ihre Familie kam mir sehr gespielt vor, so ordentlich und konservativ. Sie haben ihre Tochter nach einem Duft benannt, nicht umgekehrt. Ich bin gespannt, wie es ihr in den Spielen geht, wenn sie von ihrer gewohnten Umgebung getrennt ist. Wird sie ihr altes Leben vermissen oder es sogar bereuen sich freiwillig gemeldet zu haben? Ich bin wirklich sehr gespannt und voller Fragen, wie es mit ihr weiter geht.

Quinn: Sie war mir sofort sympathisch. Das kann man falsch verstehen, aber ihre Lebendigkeit mit der du sie beschreiben hast, hat sie wundervoll gemacht. Sie ist das genaue Gegenteil von Ciara, eine gute Mischung, wie ich finde. Ihre skrupellose Abweisung der Friedenswächter, sogar der Gedanke sie mit ihrem Aussehen manipulieren zu wollen, war für mich ein Detail der mir so viel über ihren Charakter verrät, so schön geschrieben. Bei ihrem Freund hatte ich nicht so das Gefühl, als würden die Zwei durch dick und dünn gehen, er kam mir sehr suspekt vor. Ich bin gespannt, ob mit ihm noch etwas Plot-Relevantes passiert.

Ich freue mich auf jeden Fall darauf, wenn sich die Tribute das erste Mal im Kapitol treffen.
Wie die einzelnen Charaktere sich verändern und an ihre Grenzen kommen.

Danke an die Schöpfer von Ciara und Quinn, und Danke an dich super schön geschrieben!

Bis zum nächsten Kommentar,
Ninde

Antwort von MissSienna am 22.05.2017 | 22:11:24 Uhr
Hallo hallo, da bin ich auch schon wieder !
Kaum hatte ich die Antwort zu deinem letzten Review abgeschickt war auch schon das nächste da :D

Die gute Ciara kann ich auch noch nicht so ganz einschätzen, sie kommt aus gutem Hause, hat immer Unterstützung erfahren und sich seit vielen Jahren auf die Spiele vorbereitet, aber trotzdem kommt sie nicht wie eine klassische Karriera rüber. Wenn du mich fragst fahlt ihr das gewisse bisschen Skrupellosigkeit, ihr Charakter hat irgendwie etwas eher Defensives, ich bin mal gespannt, wie sie sich im Karrierobündnis so schlägt.
Und bei Quinn kann ich zu 100% nachvollziehen, was du meinst, sie ist - wie ich in irgendeinem Review glaube ich schonmal erwähnte - einfach ein Charakter mit Charakter und wird sicher auch in den Spielen sicher nicht so leicht unterkriegen lassen!
Ewon ist für mich noch so ein OneShot-Kandidat, bei dem ich gerne wüsste, wie es nach Quinns Weggang mit ihm weitergeht. Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass er ihr lange hinterhertrauert :D

Ich fiebere dem Ende der leidigen Ernten auch jetzt schon entgegen, kann es kaum erwarten, dass alle Tribute endlich aufeinander treffen!
Ist auf jeden Fall eine super interessante Mischung, auch die Charaktere, die in den nächsten Tagen noch folgen werden :)

Liebe Grüße,
Sienna
22.05.2017 | 21:16 Uhr
zu Kapitel 4
Liebe Sienna,
vielen, vielen Dank, für dieses wundervolle Kapitel!
Leider lese ich es erst jetzt, da ich keine Erinnerung bekommen habe, irgendwie muss ich das bei mir noch einstellen. ;)

Ich finde deine Umsetzung davon sehr gut, vor allem, dass du die Swifts mit eingefügt hast. Und Napoleons Unmut über Judith. Und auch sie habe ich mir genau so vorgestellt, klein und zart. Anders als die anderen Charaktere, oder eben ein genaues Gegenteil zu Lyn.
Zu ihrem Spitznamen, da das in einem Kommentar angesprochen wurde, ich habe mich für Lyn entschieden, da ich Rose für zu gesittet hielt. Lyn hat, meiner Meinung nach, mehr mit ihrem Charakter zu tun. Ich mache mir ziemlich viele Gedanken über die Name, so haben alle hier einen Namen mit Bezug auf Physiker oder Chemiker, da ich das auf Grund Lyns schneller Auffassungsgabe passend fand. Auch bei Napoleon, er ist der Herr der Straße, genauso wie Napoleon Bonaparte über Europa. Die Swifts haben ihre Namen im Bezug auf ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit bekommen, auch wenn sie nur Nebenfiguren waren.

Die Ernte fand ich umwerfend, ich habe richtig mit meiner Lyn mitgefühlt. Einfach unglaublich, wie du das formuliert hast.
Mir sind kaum irgendwelche Verständnisfehler aufgefallen, lag wahrscheinlich daran, dass ich Lyn ja auch geschaffen habe und alles über sie weiß. Schade fand ich aber auch, dass du nicht sehr viel über ihr Aussehen geschrieben hast.
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Ernten!

Und fühle mich unglaublich geehrt, wenn du einen Oneshot über Napoleon, Newt und Judith schreibst. Das hatte ich bisher noch nie und wäre sehr gespannt, was dir da so einfällt.

LG Ninde

Antwort von MissSienna am 22.05.2017 | 22:01:41 Uhr
Guten Tag liebe Ninde,
Habe mich schon gewundert, wo du steckst :D

Freut mich natürlich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat und dass du soweit zufrieden mit der Umsetzung von Lyn und den anderen warst!
Ich hab ja auch so einen kleinen Spleen, was Namen angeht und bei dir haben die Namen wirklich perfekt zu den entsprechenden Charakteren gepasst, man merkt, dass du dir da Gedanken gemacht hast. Und ich stimme dir zu, irgendwie hätte der Spitzname Rose einfach nicht zu Lyn gepasst!
Das man so wenig über Lyns Äußeres erfahren hat war mir auch ein Dorn im Auge, ist irgendwie immer schwierig, dass der Charakter sich selbst beschreibt, ohne dass es gestellt klingt und den Lesefluss unterbricht, deswegen habe ich das mal in die Erntezusammenfassung geschoben, da werden wir also auf jeden Fall noch einiges über Lyn erfahren!
Der OneShot schwirrt mir immernoch durch den Kopf, ich fände es einfach spannend, zu erfahren, wie es in Distrikt 5 weitergeht, nachdem Lyn weg ist. Momentan bin ich aber so mit dem Ernten schreiben beschäftigt, dass ich den OneShot mal auf unbestimmte Zukunft geschoben habe :D

Alles Liebe,
Sienna
21.05.2017 | 20:59 Uhr
zu Kapitel 6
Hey,

also ich muss dir gleich mal widersprechen. So schlimm ist das Kapitel gar nicht. Ich finde es sogar recht gut.

Die kleine Isla... als ich mit lesen anfing hat sich bei mir ein Bild von ihr in meinen Kopf gebildet. Und sie wirkte definitiv nicht wie 12 Jahre. Aber das Leben in Armut bringt die meisten wohl dazu, dass sie schneller erwachsen werden. Gefehlt hat mir irgendwie die Mutter. Ist sie tot? Was ist passiert? Das hätte mich interessiert. Und Pyx kann man halt auch wunderbar verstehen, auch wenn er ein wenig egoistisch rüberkommt, dass er seiner Freundin noch nicht mal Glück wünscht, nicht gezogen zu werden. Aber okay, es ist immerhin ihre erste Ernte und somit hat sie wahrscheinlich eh nicht besonders vieleLose.
Ich muss sogar sagen, dass es mir hier nichts ausmacht, dass man wenig von ihrem Äußeren erfährt, da man ja eh nicht jeden Tributen vor einen Spiegel stellen kann, um sie zu beschreiben. Ich denke, dass es leichter ist, jemanden zu beschreiben, wenn man zwei Sichten hat.
Auch der große Absatz macht mir nichts. Immerhin stellt der Absatz ja auch einen Zeitsprung dar, der so dargestellt wird. Und ehrlich gesagt, wollte ich nicht wissen, wie die vier ihren Vater zur Ernte ziehen. Auch wenn ich immer dachte, dass nur die Kinder Anwesenheitspflicht haben und nicht die Erwachsenen. Die dürfen das ganze doch auch daheim anschauen? Habe ich zumindest immer gedacht.
Und das Ende ist auch gut gewählt, da so etwas von dem Kapitel wieder aufgegriffen wird. Finde ich gut. Und es hätte auch nicht zu Islas Naturell gepasst, wenn sie zusammengebrochen wäre. Aber genaueres erfahren wir ja bestimmt in der Erntezusammenfassung. Die ich im Übrigen gerne aus der Sicht der Präsidenten gelesen hätte. Nur meine Meinung.^^

Das mit der Reservierung, die jetzt wegfällt tut mir echt Leid. Ich spiele schon seit längeren mit dem Gedanken, einen weiteren Tributen zu erstellen. Bisher leckt es bei mir aber sehr an einer Idee. :(
Ich freue mich, bald wieder etwas von dir zu hören.

LG Krissi

PS: Bei der Ernte hast du etwas vergessen. Ich zitiere:
>> Anders als die Betreuer der anderen Distrikte, die Isla nur aus den Erntezusammenfassungen im Fernsehen kannte machte sich Dominicus Darcy nichts aus ausschweifenden Reden und heuchlerischen Lobpreisungen des ihm zugeteilten Distrikts, weswegen meistens kurz und schmerzlos war.<<
Ich glaube, da fehlt am Schluss ein Wort, nämlich "diese". >>... weswegen diese meistens kurz und schmerzlos war.<<

Antwort von MissSienna am 21.05.2017 | 21:30:55 Uhr
Hallo liebe Krissi,
Nach wie vor meine treueste Reviewschreiberin :)

Ich bin wirklich sehr erleichtert, dass das Kapitel offensichtlich doch nicht so schlecht war, wie ich es mir eingeredet hatte :D
Die kleine Isla ist für ihre zarten 12 Jahre tatsächlich schon ziemlich erwachsen und ernsthaft, hat aber im Gegensatz zu Pyx noch einen angenehm kindlichen Optimismus. Er steckt meiner Meinung nach knietief in einer mittelschweren Depression, er hat nicht nur selbst den Lebensmut verloren sondern versucht auch noch die anderen damit anzustecken, wobei er da bei Isla ja zum Glück keinen Erfolg hat. Ich fand den Kontrast zwischen den beiden irgendwie spannend, deswegen ist dieser Teil des Kapitels auch etwas länger als ursprüglich geplant geworden und dann habe ich Islas Mutter aus irgendeinem Grund vergessen. Liegt vielleicht daran, dass man als Schreiber ja immer den Steckbrief vor Augen hat und manchmal einfach vergisst, dass alle anderen dieses Wissen nicht haben. Ich glaube ich habe irgendwo in einem Nebensätzchen erwähnt, dass ihre Mutter tot ist, aber die genauen Umstände ihres Todes habe ich nicht genauer beschrieben. Kommt in dem Fall ebenfalls auf mein Liste derer Dinge, die ich im Verlauf der Spiele nochmal aufgreifen werde.

Mit der Anwesenheitspflicht hast du mich grade uns Grübeln gebracht, irgendwie war ich fest davon überzeugt, dass die Anwesenheitspflicht für alle gilt, aber jetzt wo du es sagst, macht das eigentlich nicht wirklich viel Sinn. Naja, immerhin ist es ja 75 Jahr nach Katniss' Spielen, nehmen wir einfach mal an sie hätten die Regeln in dieser Zeit strenger gemacht :D

Die Beschreibung der Tribute finde ich auch immer schwer, das kommt dann irgendwie immer ein bisschen gestellt, wenn der Tribut plötzlich anfängt, sich selbst zu beschreiben, als wäre ihm nie zuvor aufgefallen, welche Haarfarbe er hat. Das werde ich größtenteils tatsächlich auf die Erntezusammenfassung schieben.
Und du darfst dich schonmal freuen, die habe ich genauso wie die Interviews aus Sicht der Herren Präsidenten geplant, ich freue mich jetzt schon auf ihre Kommentare zu ihren potenziellen Bräuten!

Momentan gibt es noch keine neue Reservierung für den freigewordenen Tribut, falls dir im Laufe der nächsten Tage noch eine zündende Idee dazu kommt sag gerne Bescheid, mit ein bisschen Glück ist sie ja dann immer noch frei, würde mich auf jeden Fall freuen!
Übrigens wird es für deine Lyara auch demnächst Ernst, habe gerade heute ihre Distriktpartnerin erhalten und bin fleißig am Ernte schreiben :)

Alles Liebe,
Sienna
PS: Den Schreibfehler habe ich direkt korrigiert, der ist mir beim Korrektur lesen wohl irgendwie durch die Lappen gegangen! Was würde ich nur ohne meine Reviewer machen :D
21.05.2017 | 20:42 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen!
Ich lasse auch mal wieder ein Review da und dabei dann gleich meine Meinung raus!
Wie schon alle anderen Reviewer vor mit, bin ich auch (immer noch) der Meinung, dass deine Story total genial ist!
Ganz ehrlich! Ich LIEBE deinen Schreibstil und bin immer noch total geflasht von all deinen genialen Kapiteln!
Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mir Quinn's Kapitel mittlerweile an die 10 mal durchgelesen, einfach weil ich es so toll fand!(Nicht, weil sie mein Chara ist, sondern weil das Kapitel so toll ist und du sie so gut umgesetzt hast!)

So, dass musste jetzt noch mal gesagt werden!
Nun zu diesem Kapitel!
Ich finde nicht, dass es irgendwie schlecht ist! Ich fand zwar die davor ein winziges bisschen besser, aber das Kapitel kann sich auch sehen lassen!
Und auch die Tributib fand ich echt interessant!
Es tut mir irgendwie voll leid, dass sie als 12 jährige schon so viel Stress hat und jetzt auch noch in die Hungerspiele muss!
Vor allem, weil sie doch eigentlich so ein positiver Mensch ist!
Auf jeden Fall fand ich sie mit Pyx zusammen total gut!
Da kam sie mir gleich noch sympathischer rüber!

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf all die Charaktere die noch kommen werden, da ich die bisherigen total toll fand!
Alles Liebe!
Deine dreamissy

Antwort von MissSienna am 21.05.2017 | 20:56:52 Uhr
Hey liebe dreamissy! :)

Vielen vielen Dank für das Lob, ist immer wieder schön zu hören, wenn euch da draußen meine Geschichte gefällt <3
Das Kapitel mit Quinn und Ciara gehört neben dem Prolog auch zu meinen Lieblingskapiteln!

Was dieses Kapitel angeht habe ich vielleicht auch ein bisschen überreagiert, bin einfach eine absolute Perfektionistin :D
Freut mich jedenfalls, dass das Kapitel offensichtlich besser ist, als ich befürchtet hatte!

Bin ja parallel schon an drei weiteren Ernten dran, bei denen ich bislang ein gutes Gefühl habe und die hoffentlich im Laufe der nächsten Woche kommen, dann dauert es auch gar nicht mehr so lange, bis die leidigen Ernten ein Ende finden :)

Alles Liebe zurück,
Sienna
21.05.2017 | 20:02 Uhr
zu Kapitel 6
Huhu liebe MissSienna,
Es ist soweit, mein erster Charakter tritt auf die Bühne deiner MMFF!
Habe nach dem Lesen deines Kommentars erstmal mit dem Schlimmsten gerechnet, was das Kapitel angeht und war vielleicht deshalb am Ende positiv überrascht, denn mir hat das Kapitel im Gegensatz zu dir eigentlich sehr gut gefallen :)

Deine ausführliche Beschreibung des Distrikts hat die Trostlosigkeit von Distrikt 6 sehr gut rübergebracht, ich konnte mir die menschenleeren Gegend um die heruntergekommenen Mietshäuser bildlich vorstellen und richtig in die Szene eintauchen. Die Szene mit Pyx fand ich sehr gut, du hast es geschafft, darin beiden Charakteren gerecht zu werden und einen guten Eindruck von ihren Ansichten zu geben. Erst durch Pyx Pessimismus wurde Islas Optimismus und Lebensmut deutlich.
Einen weiteren Pluspunkt kriegst du von mir für die beschreibung von Islas Vater im Morfixrausch, eine weitere Stelle, an der ich mir die Szenerie sehr gut bildlich vorstellen konnte.
Was mir ihm Laufe aller deiner Kapitel aufgefallen ist, ist dass du ein Händchen für Anfänge und Enden von Kapiteln hast, die Kapiteleinstiege sind abwechslungsreich und ziehen einen irgendwie rein in die Geschichte, die Enden signalisieren klar und deutlich 'Hier ist das Kapitel vorbei' sodass der Text nicht einfach plötzlich abbricht. Ich hoffe, das behältst du dir über die FF bei.

Was mir ein kleines bisschen gefehlt hat war die Beschreibung von Isla, ich glaube abgesehen von einem Nebensatz über ihre Haare haben wir noch nicht sehr viel über ihr Äußeres erfahren, aber das kann in den nächsten Kapiteln ja noch kommen. Auch Islas Gefühle bei ihrer Ziehung kamen ein bisschen kurz, ich fand das Ende des Kapitels an dieser Stelle zwar sehr passend, aber wie sie mit ihrer Ziehung umgeht erfahren wir ja leider nicht mehr.
Was mich außerdem etwas gestört hat war der Absatz zwischendrin, meiner Meinung nach hat er den Lesefluss ein bisschen unterbrochen und dadurch war irgendwie so ein 'Loch' in der Geschichte.

Alles in allem aber ein sehr rundes Kapitel und keinesfalls eine Katastrophe, das kann ich dir versichern!
ich freue mich jedenfalls weiterhin über jedes Kapitel und fiebere den nächsten Tributen entgegen!
Lg deine AyeAye

Antwort von MissSienna am 21.05.2017 | 20:18:26 Uhr
Hallöchen liebe AyeAye,
Schön, mal wieder von dir zu hören :)
Uff, da bin ich aber erleichtert, dass dir das Kapitel besser gefallen hat als mir und du zufrieden mit der Darstellung deines Charakters bist!
Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, ob ich für MMFFs geschaffen bin, ich habe bei jeder Kleinigkeit, mit der ich selbst unzufrieden bin das Gefühl den Ersteller zu enttäuschen (auch wenn das zumindest bislang - hoffentlich - nicht der Fall war)
Vielen Dank für dein Lob, darüber freut man sich ja immer! Insbesondere hat mich gefreut, dass dir die Beschreibung der Umgebung gut gefallen hat, darauf habe ich mich dieses Mal nämlich besonders konzentriert, nachdem ich in den letzten Kapiteln so meine Schwierigkeiten hatten :D
Die Anfänge und Enden sind für mich irgendwie immer die beiden wichtigsten Stellen in einem Kapitel, deswegen lege ich da auch großen Wert drauf und versuche sie abwechslungsreich zu gestalten. Mit dem Ende dieses Kapitels bin ich nur bedingt zufrieden, ich fand es ein bisschen plötzlich,aber da das Kapitel sowieso schon ein Stück länger geworden ist als die anderen und ich was die PoVs angeht sehr um Fairness bemüht bin, wollte ich nicht noch weiter schreiben.

Nun zu deinen Kritikpunkten, die im großen und ganzen mit dem übereinstimmen, was mich an dem Kapitel gestört hat. Dass Islas beschreibung ein wenig dürftig war ist mir selbst aufgefallen und trotz aller Bemühungen habe ich keine Stelle mehr gefunden, wo ich eine weitere Beschreibung hätte mit einfließen lassen können. Deswegen steht sie schon auf meiner Liste derer Tribute, die im Zuge der Erntezusammenfassung noch genauer beschrieben werden.
Und der Absatz ist mir auch ein Dorn im Auge.Ich habe schon befürchtet, dass er den Lesefluss komplett unterbricht und habe die Stelle deswegen gefühlte 100 Mal umgeschrieben, aber einfach nichts hat mir gefallen und so ist es letzten Endes eben der Absatz geworden.

Ich bemühe mich auf jeden Fall, deine Kritik bei den nächsten Kapitel umzusetzen und die liebe Isla in Zukunft besser in Szene zu setzen :)

Alles Liebe,
Sienna
20.05.2017 | 10:35 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo (:
Ich hab bis jetzt deine 3 veröffentlichten Ernten gelesen und ich muss sagen, sie sind spitze (:
Du kannst echt gut schreiben, du beschreibst die Gefühle und Gedanken der Figuren super. Du beschreibst die Handlungen und das komplette Geschehen auch so, dass es nicht langweilig wird und ich finde es gut, dass du aus der Sicht von 2 Tributen schreibst und das dann auch immer abwechselst (falls du weißt was ich meine :´) )
Ich mag auch die Charaktere. Bei Rosalyn finde ich interessant, dass sie auf der Straße lebt und sich ihr Geld mit Kartentricks verdienen muss. Ich bin gespannt, was bei ihr noch so kommt.
Auch die Tribute aus Distrikt 1 sind spannend. Ciara scheint schon so, wie eine Karriera, aber ihre Unsicherheit ist bestimmt eine Schwäche. Vielleicht stellt sich sogar heraus, dass sie doch nicht mit den Karrieros zusammen sein will, wer weiß?
Ich weiß noch nicht genau, was ich von Quinn halten soll. Einerseits kommt sie mir echt unsymphatisch vor, da sie nicht für ihre Taten bereitstehen will, außerdem wirkt sie sehr arrogant. Andererseits tut sie mir irgendwie leid. Ihre Mutter ist tot, sie hat kein gutes Verhältnis zu ihrem Vater und ich denke, dass Ewon sie nur ausnutzt. Na ja, mal sehen, wie es weiter mit ihr geht.
Ich freu mich auf die weiteren Kapitel und erwarte ganz gespannt das von meiner Ivy (:
Lg Julia

Antwort von MissSienna am 20.05.2017 | 12:56:37 Uhr
Hi liebe Julia,
Vielen Dank für dein Review und das Lob, ich freu mich einfach jedes mal riesig, wenn jemandem die Geschichte soweit gefällt! Da ich bis jetzt lauter spannende und kreative Charaktere habe fällt mir das Ernten schreiben auch noch nicht soo schwer :)
Lyn finde ich als Charakter auch sehr interessant, ich denke, dass das Leben auf der Straße sie in gewisser Weise ganz gut auf die Spiele vorbereitet hat. Bei Ciara schließe ich mich dir auch an, eigentlich hat sie alles, was sie zu einer klassischen Karriera machen würde, aber ihre Unsicherheit könnte ihr dabei im weg stehen. Und Quinn finde ich einfach großartig, einfach weil sie so widerborstig und ein bisschen fies ist, aus irgendeinem Grund kann ich über diese unterschwellig fiesen Charaktere immer am besten schreiben :D Es bleibt auf jeden Fall spannend, wer sich wie in den Spielen schlagen wird!
An Ivys Ernte bin ich auch schon dran, ich schreibe meistens drei oder vier Ernten parallel, mal sehen, welche als nächstes fertig wird :)
Viele liebe Grüße,
Sienna
19.05.2017 | 22:54 Uhr
zur Geschichte
Hey Sienna!
Mit meinem Tribut bin ich vermutlich schon morgen fertig, aber stell dich vorsichtshalber lieber auf Sonntag ein! :D

Deswegen bin ich aber gar nicht hier, denn eigentlich will ich dir nur ein Review schreiben, das meine Begeisterung für deine MMFF ausdrückt!
Ich bin so unglaublich froh, dass ich auf dich (bzw. eher du auf mich) gestoßen bin, denn jetzt kann ich Teil dieses Meisterwerkes sein! :D
Vermutlich denkst du, ich übertreibe, aber ich bin ziemlich beeindruckt von deinem Schreibstil, der Art, wie du Aktionen und Charaktere auf die Bühne bringst und so weiter. Ich denke wirklich, dass ich 'ne Menge von dir lernen kann und freue mich schon darauf, wie du meinen Tributen zum Leben erweckst! :D

Mir hat es wirklich Spaß gemacht, die bisherigen Kapitel zu lesen! Der Prolog war wirklich spannend, auch wenn ich die ganze Zeit nur krampfhaft versucht habe, mir ins Gedächtnis zu prügeln, wer jetzt nochmal Vani- und wer Veritas ist! :D Wie auch immer, verheiratet wäre ich mit keinem von beiden gerne...

Die Arena scheint mir sehr... tödlich zu sein. Ich wäre nicht gerne Tribut in diesen Hungerspielen! Allgemein hast dir da eine wirklich großartige Arena ausgedacht, auf die ich mich zugegebenermaßen schon seeeeeeehr freue... :D (Ich kleiner Teufel...)

Rosalyn und Ciara sind ja schon ganz nett, aber ganz ehrlich: Quinn kann ja gar nichts übertreffen! :D Obwohl ich im realen Leben wohl kaum mit ihr klar kommen würde, finde ich sie in dieser MMFF einfach nur klasse! Ich freue mich schon sehr auf die anderen Ernten!

Mehr habe ich erst einmal nicht zu sagen... Außer vielleicht, dass du mich jetzt sehr feiern musst, da ich (wenn ich mich nicht allzu sehr täusche) den letzten freien Charakter besetzt habe, und du das ja so schön im Vorwort zum 5. Kapitel angekündigt hast... ALSO FEIER MICH! (Jetzt werde ich übermütig, es tut mir sehr Leid!!)

Liebe Grüße von der übermüdeten Breadstone!

Antwort von MissSienna am 19.05.2017 | 23:26:14 Uhr
Hallo liebe Breadstone,
Hach, da hast du mir echt ein fettes grinsen aufs Gesicht gezaubert, ich hatte wirklich nicht erwartet, dass meine erste Geschichte hier so gut ankommt und so ein Review macht einen dann doppelt stolz! Ich hoff wirklich, dass meine Motivation weiterhin so hoch bleibt und ich in jedes Kapitel so viel Arbeit stecke wie im Moment, mal sehen, ob es dann wirklich ein Meisterwerk wird!
Bei Vanitas und Veritas tue ich mich manchmal selbst schwer, die beiden auseinander zu halten, gerade so auf den ersten Blick sind sie sich schon verblüffend ähnlich, ich denke aber dass sie im Laufe der Geschichte ein bisschen differenzierter werden. Allgemein würde ich sagen, Veritas ist der etwas intelligentere und kaltblütigere, Vanitas ist der noch dümmere und kindischere :D ich schließe mich deiner Meinung aber komplett an, in Sachen Attraktivität und Liebenswürdkeit schenken Sie sich nicht viel!
Bei der Arena hoffe ich, dass ich mir nicht zu viel vorgenommen habe, mir schwirren hunderte Ideen durch den Kopf, was so passieren könnte, mal sehen wie viel davon es tatsächlich in die Geschichte schafft :)
Bis jetzt bin ich allgemein sehr zufrieden mit den Charakteren, die ich bekommen habe, sie haben alle irgendwas besonderes an sich, was hoffentlich in Erinnerung bleibt :)
So, jetzt mach ich mich mal schnell ans weiterschreiben, dass mit ein bisschen Glück am Sonntag noch eine Ernte kommt!
Alles alles Liebe,
Sienna
PS: Ich feier dich total! Eine Party bitte für Breadstone, holt die Partyhüte raus und dreht die Musik auf Leute!!
16.05.2017 | 20:52 Uhr
zu Kapitel 5
Hello again!

Ich gebe auch mal schnell meine Meinung ab.
Dieses Kapitel finde ich viel besser, als das davor, auch wenn die Striche zwischen den Kapiteln meiner Meinung nach störend sind. Lieber hätte ich einfach größere Abstäze, da solche Striche in meinen Gedanken immer sagen: "Hey, Kapitel vorbei, der Autor will dir noch was sagen." Und wenn dann das Kapitel weitergeht, ist mein Gehirn irgendwie überfordert...^^

Schreibfehler oder sonstige Fehlerchen habe ich nicht gefunden. Also da schon mal Hut ab.^^

Also nun zu den Charakteren:

Ciara - Ich fange jetzt mal mit ihr an. Sie ist mir sympathisch, auch wenn sie selber scheinbar nicht dieses Hungerspielfieber ihres Distriktes teilt. Für mich wirkt es so, als wenn sie sich teils deswegen meldet, um ihrer Mutter zu gefallen. Oder insgesamt ihren Eltern zu gefallen, die ihren Namen schon nach einem Duft ausgesucht haben. Für mich wirkt es, als wenn sie es gerne hätte, wenn man sie sieht, und nicht den Duft, nach dem sie ihren Namen trägt. Kann man das verstehen?
Ich bin schon ein wenig fertig, da ich krank bin und heute auch noch ewig Schule, daher verzeih, wenn meine Review etwas unverständlich ist.

Quinn - Ich bin ihr gegenüber sehr ... nun ja. Ich mag es nicht, wenn es aus den Karrierodistrikten keine Freiwilligen ohne Erklärung gibt. Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn und daher mag ich sie bisher nicht wirklich. Sie ist ein toller Chara, aber es ergibt halt einfach null Sinn. Ich weiß nicht...

Das war es auch schon wieder. Ich lasse mich überraschen, wie das mit den Charas wird und freue mich, wenn es bei dir weitergeht. Gibt es auch Bilder von den Präsidenten? Wenn nicht, ist auch nicht schlimm. Oder wie alt sind die Präsidenten eigentlich, dass sie Tribute als Frauen wollen? Wenn es irgendwie schief läuft, dann müssten sie am Ende vielleicht einen sehr jungen Tributen heiraten... Ich hoffe, dass die Präsidenten das durchdacht haben.^^
Nun ja, ich hoffe, bald wieder etwas von dir zu hören.

LG Evoli

Antwort von MissSienna am 16.05.2017 | 21:30:08 Uhr
Hallo liebe Evoli,
Meine zuverlässigte Reviewschreiberin!
Vielen dank wieder für deine ehrliche Meinung und Kritik :)
Über die Striche zwischen den Absätzen habe ich ehrlich gesagt nie drüber nachgedacht, aber du hast schon recht, das erweckt immer ein bisschen den Eindruck, dass das Kapitel zu Ende ist, ich glaube, da werde ich deinen Verbesserungsvorschlag gleich mal umsetzen und stattdessen Absätze reinmachen.
Ciara finde ich auch sehr sympatisches, was die Hungerspiele angeht ist sie glaube ich tatsächlich ein bisschen gespaltener Meinung, irgendwie will sie hin und Ruhm und Ehre holen, aber irgendwie ist sie auch wieder nicht die typische Karriero, die vollends von sich selbst überzeugt ist. Ich bin mal gespannt, wie sie sich im Laufe der Geschichte noch weiterentwickelt.
Quinn mag ich im Gegensatz zu dir sehr gerne, sie ist auf jeden Fall ein Charakter mit Charakter, wenn du verstehst was ich meine :D
Ich kann deine Meinung aber auch nachvollziehen, was das angeht muss ich die Schuld auf meine Kappe nehmen. Es steht zwar tatsächlich kein Grund in dem Steckbrief, aber ich habe mir dann sehr schnell und auf Basis des Steckbriefes zusammengereimt, dass sie in ihrem Distrikt ja sehr unbeliebt ist und die Leute ein bisschen schadenfroh sind, dass es sie trifft. da diese Begründung aber irgendwie nicht mehr so richtig in das Kapitel gepasst hat wollte ich das in einem späteren Gespräch zwischen Ciara und Quinn nochmal aufgreifen. Habe jetzt grade aber noch einen kleinen Satz eingefügt, der das ganze ein bisschen erklärt :)
So, jetzt aber genug gespoilert!
Das perfekte Bild der Präsidenten gibt es in echt leider nicht, was vermutlich daran liegt, dass ich sie mir erst in jeder Einzelheit vorgestellt habe und dann natürlich nicht das eine Bild gefunden habe, was perfekt auf meine Vorstellung passt. Habe mich deswegen sehr bemüht, die beiden ausführlich zu beschreiben. Altersmäßig sind sie denke ich so um die 35, noch so jung, dass ihre teilweise kindischen Verhaltensweisen gerechtfertigt sind aber doch schon so alt, dass es widerrum den Gebrach von Botox erklärt. Das Alter ihrer Zukünftigen ist für sie relativ nebensächlich, alles unter 14 finden sie allerdings doch ein bisschen zu jung. Aber diese Altersklasse stellt ja nur sehr selten die Gewinner und darüber hinaus werden sich die beiden -wie sollte es anders sein- gehörig in den Verlauf der Hungerspiele einmischen.
Jetzt aber wirklich genug gespoilert!
Also vielen vielen Dank nochmal für deine stets hilfreichen Reviews!
Liebe Grüße,
Sienna
16.05.2017 | 18:48 Uhr
zur Geschichte
Die Stärken sind Intelligenz und Fallen stellen. Außerdem kennt sue sich gut mit Pflanzen aus. Schwöchen sind Naivität und Tarnung.

Antwort von MissSienna am 16.05.2017 | 18:54:31 Uhr
Moment mal kurz, kannst du bitte erstens den normalen Steckbrief (findest du in Kapitel 1) ausfüllen und ihn mir zweitens als private Nachricht schicken?
Dankeschön :D
16.05.2017 | 18:35 Uhr
zu Kapitel 1
Ich möchte unbedingt Distrikt sieben sein.
Also mein Name ist Evelyn Carter. Falls ich ein Junge sein muss, dann Caleb Carter.
LG Vivien

Antwort von MissSienna am 16.05.2017 | 18:49:41 Uhr
Hallo Vivienne,
Freut mich natürlich, dass du den letzten Tribut übernehmen möchtest und ich werd die dir auch reservieren, aber wär cool, wenn du dir vor dem Steckbrief ausfüllen noch kurz die Regeln durchliest (z.B. Dass es nur Mädchen Charaktere gibt :D)
Liebe Grüße, Sienna
16.05.2017 | 18:28 Uhr
zu Kapitel 5
Hallöchen!
Ich kann dir gar nicht sagen, wie genial ich dieses Kapitel fand!
Du hast Quinn echt mega gut getroffen!
Das mit der Farbe passte total gut zu ihr und das sie ihre Nachbarn da mit reinzieht auch l!
Und auch die Beziehung zu Ewon kam total gut rüber! Genauso hatte ich mir das gewünscht!
Vor allem gefiel mir Ewons Kommentar am Ende! Da musste ich echt schmunzeln! ;)
Wirklich ich kann nur sagen du hast meine Erwartungen übertroffen!
Und auch die andere Tributin Ciara finde ich bis jetzt echt gut!
Ich bin mal echt gespannt wie es zwischen Quinn und ihr weitergeht!
Schließ ist Ciara bestimmt nicht glücklich, dass Quinn ihnen die Schuld in die Schuhe geschoben hat!
Ich freue mich auf jeden Fall riesig über dieses Kapitel und auch auf die nächsten!
Alles Liebe!
Deine dreamissy

Antwort von MissSienna am 16.05.2017 | 18:47:44 Uhr
Hallo liebe dreamissy,
Oh man, da fällt mir echt ein Stein vom Herzen, dass dir das Kapitel so gut gefallen hat! Die ganze Rahmenhandlung ist irgendwie ein bisschen ausgeartet und ich hab mir schon Sorgen gemacht, dass ich dadurch die Charaktere verfehlt habe :D
Ich muss auch sagen, dass ich mit Quinn von Anfang an super klar gekommen bin, es hat wirklich Spaß gemacht, aus ihrer Sicht zu schreiben!
Ich hoffe auch, dass ich bald weiterschreiben kann, im Moment sind die Distrikte 2 und 4 so halb fertig, da fehlt mir jeweils der zweite Tribut. Aber wenn ich die erstmal habe geht's hoffentlich schnell weiter :)
Also vielen Dank nochmal für dein Lob, hat mich total gefreut, dass dir das Kapitel gefallen hat!
Liebe Grüße, Sienna
14.05.2017 | 15:06 Uhr
zu Kapitel 4
Hey,

wow, so früh habe ich noch nicht mit einem Kapitel von dir gerechnet. Auch nicht damit, dass du nur noch einen Charakter suchst. Das ist wirklich selten. Hut ab, dass du so viele mit deiner Idee dazu gebracht hast, dir ein Steckbrief zu schicken.

Dein Schreibstil ist gut, manchmal würde ich mir ein paar mehr Beschreibungen der Umwelt wünschen. Da kannst du uns am besten zeigen, wie du die jeweiligen Distrikte siehst, und vielleicht auch, wie die Charaktere aussehen. Bisher weiß ich nur, wie der Betreuer aussieht. Aber sonst mag ich deinen Schreibstil, er ist flüssig und gut zu lesen.

Nun zu Lyn: Ich habe mir eher gedacht, dass sie als Spitzname Rose heißt, aber Lyn ist auch okay. Sie ist ein Taschenspieler und fürsorglich anderen gegenüber. Zumindest Judith gegenüber. Die anderen brauchen das wahrscheinlich auch gar nicht, oder? Und Napoleon mag Judith so gar nicht. Er duldet sie und das war es auch schon. Mich würde interessieren, ob er Judith rausschmeißt, jetzt wo Lyn nicht mehr bei den Kindern ist. Denn sie war es wahrscheinlich, die immer darauf bestand, dass die Kleine bleiben durfte. Und ob Newt seinen Willen durchsetzen kann, ist wohl die große Frage.
Wer sind die Swifts? Eine gegnerische Bande. Als diese erwähnt wurden, habe ich mich echt gefragt, wer das ist. Da hätte ich mir etwas mehr gewünscht, aber vielleicht hören wir noch etwas von denen. Ich bin gespannt.

Ist nicht böse gemeint, nur eine nett gemeinte Kritik.^^

Ich hoffe, dass du bald den letzten Chara bekommst, und auch bald mit den Ernten durch bist. Niemand mag Ernten...^^

LG Evoli

Antwort von MissSienna am 14.05.2017 | 15:26:50 Uhr
Hi Evoli,
Vielen Dank auch für dein Review und ganz besonders für deine ehrliche Meinung und konstruktive Kritik! Da freut man sich als Autor dich mindestens genauso wie über ein Lob!
Ich war auch überrascht, dass ich so schnell so viele Charaktere vergeben konnte, hatte auch befürchtet, dass sich das länger zieht, aber so ists mit auf jeden Fall lieber!
Habe mir das Kapitel gerade nochmal durchgelesen und muss dir voll und ganz recht geben, vor lauter Handlung hab ich völlig vergessen, die Umwelt und die Charaktere genauer zu beschreiben, dass ist mir beim schreiben noch gar nicht aufgefallen. Werde da in den nächsten Kapiteln natürlich ganz genau drauf achten und eine genauere Beschreibung von Lyn in der Erntezusammenfassung folgen lassen.
Die Gruppedynamik in Lyns Gruppe von Straßenkindern hat sich irgendwie ein bisschen verselbstständigt, aber mir hat es gut gefallen. Die Swifts habe ich nur kurz angerissen, die sind tatsächlich eine rivalisierende Gruppe. Leider werden wir ja in der Hauptgeschichte nicht mehr so viel von Newt, Napoleon, Judith und den Swifts mitkriegen, aber ich spiele mit dem Gedanken, einen Oneshot darüber zu schreiben, wie es ihnen nach Lyns Weggang ergeht.
Ich hoffe jetzt auch, dass ich den letzten Charakter in nicht allzu ferner Zukunft vergeben kann und die Ernten dann hinter mich bringen kann, aber im Moment habe ich noch genug Motivation :D
Liebe Grüße
Sienna
14.05.2017 | 14:47 Uhr
zu Kapitel 4
Hallöchen!
Ich fand das war ein super Kapitel!
Lyn gefällt mir bis jetzt sehr gut und ich mag deinen Schreibstil!
Ich freue mich schon auf die nächsten Kapitel!
Alles Liebe!
Deine dreamissy

Antwort von MissSienna am 14.05.2017 | 14:55:09 Uhr
Hallöchen dreamissy,

Danke für dein Review!
Mir gefällt Lyn auch sehr gut, ich denke sie hat das Zeug zu einem spannenden Charakter! An Quinns Ernte bin ich auch schon dran, die wird vermutlich als nächstes fertig :)
Liebe Grüße
Sienna
07.05.2017 | 11:25 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo liebe MissSienna,

Bin eben auf deine Geschichte gestoßen und habe sofort beide Kapitel verschlungen :D
Die beiden Herren Präsidenten sind ja herzallerliebst, ich vermute mal, dass wir mit denen noch eine Menge Spaß haben werden!
Ich konnte mich nicht so recht entscheiden, einen Moment lang dachte ich mir "Die kann man gar nicht wirklich ernst nehmen" und im nächsten Moment waren sie so fies, dass es mir ganz kalt den Rücken runtergelaufen ist, ganz besonders an der Stelle mit dem Avoxmädchen!
Insgesamt hat mir das erste Kapitel super gefallen, besonders auch dein Schreibstil.
Beim zweiten Kapitel fand ich den Mittelteil ein wenig fad, die Beschreibung der Arena zieht sich ganz schön hin, aber bei so einer komplexen Arena war das wahrscheinlich nicht zu vermeiden. Die Charaktere haben mir aber auch hier gut gefallen, allerdings kann ich weder die Spielmacherin noch Nathanael Nox wirklich einschätzen, ich bin mir noch nicht sicher, auf welcher Seite sie stehen.
Zu guter letzt muss ich dir noch ein großes Kompliment zu deiner Namenswahl machen, ich habe ja so einen kleinen Spleen was Namen angeht und für mich hast du eine gute Mischung getroffen: Nicht zu langweilig, aber auch nicht zu übertrieben, deine Namen passen für mich perfekt in das Panem-Universum.

So, jetzt werde ich mich schnell an meine Steckbriefe machen und hoffen, dass du bald weiterschreibst, bin schon furchtbar gespannt auf die Tribute!
Lg AyeAye

Antwort von MissSienna am 07.05.2017 | 14:27:21 Uhr
Hallo AyeAye,

Erstens: Vielen Dank für das erste Review! *freu*
Zweitens: Vielen Dank für dein Lob, es bedeutet mir wirklich viel, dass dir die Geschichte, mein Schreibstil und die Namen gefallen. Ich habe übrigens ebenfalls einen kleinen Spleen, was Namen angeht, da kann ich das Internet stundenlang durchforsten, um den perfekten Namen für einen Charakter zu finden :D
Was den Mittelteil von Kapitel 2 angeht gebe ich dir Recht, mit dem bin ich selber auch unzufrieden und habe ihn gefühlte siebzehn Mal umgeschrieben oder komplett neugeschrieben und ich habe so das Gefühl, dass er dabei immer schlechter geworden ist. Solche Stellen gibts ja immer wieder, da kann man machen, was man will, es gelingt einem einfach nicht. Ich werde mich allerdings nach Kräften darum bemühen, dass solche Stellen eine Ausnahme bleiben.
Deine Vermutungen zu den Charakteren lasse ich mal unkommentiert, ich will ja jetzt noch nicht zu viel verraten... :)

Ich warte auch schon sehnsüchtig darauf, dass die ersten Steckbriefe eintrudeln und ich mit den Ernten beginnen kann, ich hoffe, meine Motivation lässt nicht so bald nach^^
Glg zurück,
Sienna