Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
30.01.2018 | 19:54 Uhr
zu Kapitel 1
Armer Tony.
Da hat er sich tatsächlich von Paula und Kevin
bequatschen lassen.
Du hast es sehr gut geschafft seine Zweifel
zu transportieren. Er will und hat doch Angst vor
seiner eigenen Courage.
Carol hat seine Einladung angenommen
und nun weiss er nicht so recht, was er damit
anfangen soll.

Erstaunlich wie ein so guter Psychologe wie er zwar
Fremde genau durchleuchten kann, dabei eine
nahezu perfekte Trefferquote hat, nicht aber in der Lage ist,
sein eigenes Ich zu durchleuchten und auf die richtigen
Schluesse zu kommen.
So viel Unsicherheit.
Und Carol? Die weiss das sehr wohl, spielt ein klein wenig mit
ihm, kokettiert regelrecht.
Ein bischen gemein, aber auch suess zu sehen, wie Tony darauf reagiert.

Und als sie sich schliesslich das erste Mal gekuesst haben, war das einfach nur
"Wow". Ein wundervoller Moment, voller Magie, den du mir geschenkt hast.
Sie passen so gut zusammen. Carol, die wie so oft seine Unsicherheit spuert,
ergreift die Initiative. Und endlich lässt er sich nach kurzem Protest fallen.
In diesen Kuss und erlebt einen magischen Moment.

Und dieser Moment setzt sich beim Tanzen fort.
Er gesteht ihr seine Gefuehle und bekommt endlich die erlösenden Worte von Carol
in Retour.
Wundervoll, romantisch und voller Gefuehl.
Ganz toll und einfuehlsam geschrieben.

Gerne mehr davon, aber das weisst du ja :-)

Liebe Gruesse von Lilly

Antwort von Irrlichtertanz am 06.05.2018 | 02:19:54 Uhr
Hallo Liebes!

Erst einmal ein riesengroßes Sorry, dass ich erst so spät, auf Dein mega liebes Review antworte, irgendwie dachte ich immer, ich hätte das schon längst getan und gerade habe ich gesehen, dass ich noch gar nicht darauf geantwortet habe. Ähm, ups. Das tut mir wirklich leid, ich bin manchmal so verplant, ey.

Ja, ich finde, Paula und Kevin haben das ganz gut eingefädelt, von alleine hätte Tony sich wahrscheinlich immer noch nicht getraut, weil er sich ja insgeheim gar nicht vorstellen kann, dass Carol wirklich etwas für ihn empfinden könnte. Auch wenn man sich fragt, warum eigentlich, weil diese "Spannung" zwischen den Beiden ja eigentlich für jeden offensichtlich ist, ausser für Carol und Tony.
Aber Tony ist einfach immer so in seinen Selbstzweifeln und seiner Unsicherheit gefangen, dass er von alleine einfach nie den ersten Schritt machen würde. Da muss dann eben manchmal ein sanfter Schubs von außen her.

Tja, Tony kann wahrscheinlich in den meisten Menschen lesen, wie in einem offenen Buch, vor allem in den kranken und verkorksten Gehirnen. Doch Carol ist für ihn glaube ich manchmal einfach noch wie ein Buch mit sieben Siegeln. Und sein wir mal ehrlich, ich glaube einfach, dass sie die erste Frau ist, die ihm wirklich etwas bedeutet und da hat er, denke ich, einfach Angst es vollkommen in den Sand zu setzen.

Auch wenn man sich fragt, warum, dann eigentlich finde ich, dass die beiden einfach wie für einander geschaffen sind, hehe.

Und Carol, tja, die will eigentlich genau das aus ihm rauskitzeln, hat aber gleichzeitig auch Angst ihn irgendwie abzuschrecken, aber manchmal da kann sie es dann halt einfach nicht lassen. Und jetzt wo Tony sie schon um ein Date gebeten hat, da kann sie es ja auch mal riskieren sich ein bisschen weiter vor zu wagen.

Wow, einfach wow. Weisst Du, was Du mir da gerade für ein riesiges Kompliment gemacht hast? Das - ich weiss gar nicht, was ich sagen soll. Aber ich habe Dir diesen kleinen, magischen Moment sehr, sehr gerne geschenkt. Ich freue mich so wahnsinnig, dass der Text so gut bei Dir angekommen ist.

Danke, danke, danke. Wirklich.

Thihi, Du darfst gerne mehr davon haben, ich habe da noch so einige vage Ideen zu den beiden und vor allem eine, an der mein ganzes Herz hängt, und die ich auf jeden Fall umsetzen will. Ich weiss nur noch nicht, ob es ein OS sein wird, oder ob nicht doch ein Multi Chapter Dingsi daraus werden wird.

Aber falls Du irgendwelche Wünsche zu den Beiden hast, darfst Du Dir mir auch gerne zukommen lassen.

Vielen, vielen Dank!

Ganz liebe Grüsse,
Kate.