Autor: Syrenaya
Reviews 1 bis 6 (von 6 insgesamt):
15.01.2019 | 20:13 Uhr
zu Kapitel 24
Hallo Syrenaya,
das war ein wirklich langer Text und ich kann gut nachvollziehen, dass du da lange gebraucht hat, vor allem, sich diese ganze Geschichte auszudenken und aufzupassen, dass es auch logisch bleibt.
Einige Dinge sind mir aufgefallen:

Manchmal fehlen Kommas. du schreibst auseinander statt zusammen und manchmal schreibst du "das" statt "dass" (nicht weiter schlimm, irrtiert nur manchmal kurz beim Lesen). Dies ist mir schon ab und an aufgefallen, war aber aufgrund des vielen komprimierten Textes hier etwas störender. Wie gesagt, nicht weiter tragisch, aber ich wollte mal darauf hinweisen - ich bin ja auch selbst nicht perfekt.

Mich hat gewundert, dass Esmeralda trotz ihrer tödlichen Verletzung so lange - und so viel - reden kann. Erst gegen Ende fällt ihr das ja schwer. Keine Ahnung, ob das realistisch ist, fiel mir aber auf. Vielleicht wäre da ein späterer Tod (nach einigen Tagen vielleicht aufgrund Blutvergiftung) eher realistisch? Sofern das eben zum weiteren Verlauf passt, das weiß ich ja nicht.

Esmeralda hat Dominik im letzten Kapitel angedroht, sein Geheimnis an Izzara zu verraten, wenn er es nicht selbst tut - und kommt dann davon ab. Warum? Hilfreich wäre hier zu schreiben, weshalb sie sich umentscheidet. Ist so nicht ganz klar- sie redet ja sehr lange, da wäre der eine Satz "Fernandez ist Zorro" ja auch drin gewesen.

Du schreibst, dass Dominik Izzara gleichberechtigt behandelt und sie beide dann sogar herumalbern, wenn sie alleine sind. Die Szenen, die du über die beiden geschrieben hat, sind jedoch nicht so, da benimmt er sich weiterhin arrogant. Daher habe ich hier wirklich gestutzt und fragte mich, wann war das denn? (ich kann mich jetzt spontan an die Szene in ihrem Schlafzimmer erinnern, als er gedroht hatte, sie mit Gewalt zu nehmen oder die mit der blauen Lagune. Da kann ich keine Gleichberechtigung oder wirkliche faire Behandlung finden). Ich würde dir hier vorschlagen, noch Szenen einzubauen oder abzuändern. Es wäre sicher interessant, hier bei ihm eine Verhaltensänderung mitzulesen. Dann wäre auch eher nachvollziehbar, warum Izzara ihn "irgendwie" auch liebt - so fragt man sich als Leser immer wieder, warum um alles in der Welt liebt sie diesen A....

So, trotz aller Kritik - die Geschichte gefällt mir weiterhin sehr gut, dass du einen guten Sprachstil hast, habe ich ja schon mehrfach erwähnt. Auch die Parallelen zu Assassin's Creed sind ein guter Einfall und für mich als (neuer) Fan dieser Games natürlich eine schöne Zugabe.
Du hast dir allgemein viele Gedanken über den Background gemacht, also nicht nur nach dem Motto "Fernandez täuscht sie alle und irgendwann kommt das dann eben raus und es gibt einen großen Showdwon".
Das imponiert mir sehr und ich kann dir dazu nur gratulieren.

Und ich hoffe, dass du den roten Faden wieder findest und die Geschichte weiter schreibst.
06.07.2018 | 19:32 Uhr
zu Kapitel 23
Da habe ich mich jetzt gefreut -endlich geht es wieder weiter. Und wohl auch bald das Ende des großen Geheimnisses. Wie es aussieht, geht deine Geschichte dem Ende zu, oder täusche ich mich? Ich bin mal gespannt, ob du die Andeutungen mit den Templern, Türen, usw, noch auflöst. Danke fürs Weiterschreiben.
12.01.2018 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 22
Wie immer ein schönes Kapitel und gut zu lesen. Ich freue mich immer, wenn Fanfiktion sich mit einem neuen Kapitel von dir meldet.. Du schreibst sehr ausführlich, das gefällt mir.  Ich selbst bekomme es meist nicht so hin, so ausführlich zu schreiben, aber ich lese es gerne. Auch deine Art, Dinge zu beschreiben, ist schön zu lesen.
Zorro alter Ego ist bei dir etwas anders als üblich, das gefällt mir, eine andere Interpretation (statt Feigling agiert er hier als arrogantes A....). Für mein Empfinden manchmal auch etwas zu rücksichtslos, er spielt mit ihr, das gefällt mir auch, aber manchmal denke ich, er könnte ihr auch mal eine Pause gönnen (zb in der provisorischen Hängematte nur beobachten wäre vielleicht eine Option gewesen?) oder sie mehr (als Zorro?)  unterstützen. Sie muss dann doch auch recht viel von ihm ertragen, für mich bisweilen etwas zu viel. Trotzdem bin ich ein großer Fan deiner Geschichte und auch trotz diesem Punkt genieße ich jedes Kapitel von dir. Daher hoffe ich, dass du weiter an der Geschichte dranbleibst und möchte dich dazu ermutigen, trotz weniger Reviews.

Gefallen würde mir auch, mehr über Aktivitäten von Zorro zu lesen. Also wenn Zorro aktiv gegen die Unterdrücker kämpft.

Antwort von Syrenaya am 13.01.2018 | 10:59:52 Uhr
Danke für deine Worte.
Ich glaube Izzara wird sich revanchieren, wenn sie seine Identität erfährt.
Und dein zweiter Punkt ist meine große Schwachstelle, das fällt mir unheimlich schwer zu schreiben. Die Ideen zu solchen Szenen finde ich immer nicht ausgereift oder unlogisch/unpassend im Ablauf. Deswegen gibt es davon so wenig.
Mal sehen wie schnell es weiter geht, denn ab jetzt sind jedes WE Theaterproben angesetzt, aber eigentlich mag ich auch wertig werden. Mal sehen!
18.11.2017 | 16:51 Uhr
zu Kapitel 18
Fernandez ist dem Leser nicht durchweg sympatisch (zumindest mir), auch wenn er in diesem Kapitel mal ganz passabel benimmt. Daher ein vielschichtiger Charakter. Interessant wäre auch zu erfahren, wie das mit seinem geheimen Leben zusammenpasst. Scheinbar denkt er ja selbst fast wie 2 verschiedene Persönlichkeiten (z.B. Kapitel 17).
Izzara macht aber immer noch die eine Nacht zu schaffen, sie hat an einer Stelle Angst vor ihm. Bin ich mal gespannt, ob sie das von selbst überwindet oder ob das zukünftig noch ein Problem für die beiden darstellt. Und ob sich Izzara alles gefallen lässt oder sich irgendwann vor lauter Rebellion / Überforderung / Frust zu irgendeiner Dummheit hinreißen lässt.

Antwort von Syrenaya am 19.11.2017 | 08:55:29 Uhr
Fernandez versucht wirklich sich in zwei verschiedene Persönlichkeiten aufzuspalten, was ihm ja leider nicht immer gelingt. Schon weil inzwischen "zu viele" davon erfahren haben.
Izzara wird das bestimmt selber hinbekommen, ich weiß aber noch nicht wie lange sie am Ende daran zu knaubeln hat. Und Dummheiten sind relativ, ich hab selber noch keine Ahnung was da noch kommt.
Ich lass mich da mal beim Schreiben mit überraschen.
18.11.2017 | 13:25 Uhr
zu Kapitel 17
Interessant dass Zorro sein Alter Ego als Arschloch bezeichnet. Aber warum Izzara in Fernandez verliebt ist und in Zorro nicht, wundert mich persönlich auch. Meine Entscheidung wäre da anders ausgefallen. Bin mal gespannt wie es weiter geht
07.10.2017 | 20:00 Uhr
zur Geschichte
Gute Geschichte und gut ausgearbeitete Charaktere. Die weibliche Hauptperson gefällt mir, ist gut getroffen. Die männliche Hauptperson Fernandez ist einem mal sympathisch, dann unsympathisch. Zorro ist im Vergleich dazu noch etwas blaß, aber er hatte ja bisher auch kaum Auftritte. Ich hoffe, du schreibst weiter, das letzte Update ist ja schon länger her.