Reviews 1 bis 25 (von 74 insgesamt):
19.03.2018 | 22:41 Uhr
zu Kapitel 36
Nun das ist wohl erstmal das Ende für Abby und ihre kleine Geschichte. Ich kann irgendwie nachvollziehen warum sie Logan und Laura nicht in diese Sache mit hineinziehen wollte. Sie hätte sich das sicher nicht verziehen, wenn den beiden etwas passiert wäre bei dem Versuch HYDRA auszuschalten. Und nach dem Tod des Professors wollte sie sicher nicht auch noch Emma oder Erik in Gefahr bringen. Es ist zwar schade das sie erst einmal fernab von Laura und Logan leben möchte, aber sie hat ja den Heilungsfaktor. Insofern hat sie ja eine ganze Weile Zeit zu ihr zurückzukehren wenn sie möchte. Und jetzt da ich die Story zu Ende gelesen habe kann ich auch nachvollziehen warum du meintest das Abby und Tarik ein interessantes Team abgeben würden. Ich hätte sogar schon Lust eine kleine Story mit den beiden zu schreiben. Natürlich nur wenn du es mir erlaubst.

Zwei kleine Kritikpunkte hätte ich leider noch anzumerken: Es wäre vielleicht nicht verkehrt wenn du ein wenig acht darauf geben würdest die Namen der Charaktere nicht so häufig am Anfang der Sätze zu benutzen. Im zweiten Kapitel mit Nora hast du das glaube ich drei mal hintereinander getan. Auch könntest du versuchen das "dann" nicht so oft als Anfangssatz zu benutzen. Hier und da tauchen immer mal wieder Rechtschreibfehler auf die den Lesefluss leider etwas stören und es auch nicht ganz so einfach machen in die Geschichte einzutauchen. Was eigentlich schade ist, denn die Geschichte hat einen guten Kern. Vielleicht würde es helfen wenn du dir nach dem Schreiben deine Kapitel noch ein zwei Mal durchließt und versuchst dich zu fragen ob man den ein oder anderen Satz nicht besser formulieren kann. Ich hoffe du nimmst mir das nicht allzu übel, ich halte nur nicht besonders viel davon mit solchen Punkten hinterm Berg zu halten, denn du willst ja im Endeffekt auch nur das deine Geschichten besser werden.

Trotzdem schön das du dir die Zeit und Mühe gemacht hast die Geschichte zu schreiben. Bin schon auf das was mit Harris passiert gespannt.
HG Elixier
19.03.2018 | 21:24 Uhr
zu Kapitel 29
Schauen wir mal ob das gut geht. Ich frage mich ja wer sich so alles an den Tonbänder interessiert gezeigt hat. Immerhin gibt es in so einer Welt sicherlich viele Individuen die an Abby interessiert wären. Man kann nur hoffen das sie nicht allzu lange von den verbliebenen X-Men fernbleibt. Und Logan und Emma gefällt es bestimmt nicht, das sie sich jetzt einfach so auf den Weg macht. War eine schöne Szene am Ende des Kapitels mit Abby und Laura. Fragt sich nur wie Abby heraus bekommen will wer die Tonbänder hat. Aber vielleicht kann sie diese Information ja irgendwie von SHILD mopsen. Die kennen bestimmt all die Käufer und haben irgendwo eine Liste.
HG Elixier
19.03.2018 | 10:26 Uhr
zu Kapitel 21
Eigentlich hat Emma ja Recht. Ich meine wie soll sich Abby in einer so neuen Welt zurechtfinden? Sie kennt das alles ja gar nicht und mit Logan und Laura hätte sie zumindest Personen um sie herum die schon all das durchgestanden haben, was noch vor ihr liegt. Sie würden viel mehr Verständnis zeigen für das was die Kleine unweigerlich anrichten wird. Bedenkt denn keiner im Institut das Abby noch weniger Mensch ist als Laura als sie das erste Mal Logan gegenübergetreten ist? Ich meine ich kann verstehen das der Professor denkt das eine Pflegefamilie besser für die Kleine ist, immerhin zieht Logan Gefahr an wie Scheiße die Fliegen, aber Laura ist ja auch noch da. Und die kann sich doch ohne Probleme um Abby kümmern und würde das sicher auch tun. Und die Beiden wären zu zweit auch ganz gut allein in der Lage sich zu verteidigen. Mit seinen kaum vorhandenen Heilungskräften ist Logan ja schon fast eher ein Klotz am Bein für die Zwei. Und außerdem könnte sie von Laura doch auch noch eine Menge lernen und wenn nötig von ihr beigebracht bekommen wie man sich selbst durchschlägt. Niemandem wäre wohl geholfen, wenn Abby am Ende auch noch dazu verdammt wäre ihren Körper zu verkaufen.
HG Elixier
19.03.2018 | 10:02 Uhr
zu Kapitel 20
Na ob Abby wirklich so sicher ist im Institut? Ich meine das Institut wurde ja schon Gott allein wie oft angegriffen und die Schüler dort schweben eigentlich fast immer in Gefahr zwischen die Fronten zu geraten. Wie wollen denn Xavier, Magneto, Emma usw. garantieren das da nichts passiert? Naja ich lass mich mal überraschen. Schon interessant das Abby genau wie Logan Emma nicht leiden kann. Oder zumindest erst einmal von ihr eingeschüchtert ist. An und für sich hat Laura aber Recht mit dem was sie über Ms. Frost sagt. Emma ist ja keine schlechte Person oder will irgendjemandem etwas böses, sie will nur ihre Schüler beschützen. Sie ist eben nicht so offen wie andere Personen und gibt sich gefühlstechnisch selten so eine Blöße wie es andere Lehrkräfte unter den X-Men tun. Für Abby sicher nicht so angenehm so jemanden kennen zu lernen.
HG Elixier
19.03.2018 | 09:14 Uhr
zu Kapitel 15
A wild Daken appears... but not for long. Etwas komisch Daken so zu lesen. Ich meine seine Beziehung zu Laura war ja schon immer bedeutend besser als zu Logan. Aber naja, vielleicht hat er ja das Licht erblickt und sieht endlich ein das er niemandem außer sich selbst mit seinem Handeln einen Gefallen getan hat. Wahrscheinlich hat es erst apokalyptische Zustände für ihn gebraucht um zu kapieren was ihm an seiner Familie tatsächlich liegt. Abby auf nem Spielplatz.. na wie lange das gut geht? Wenigstens hat sie jetzt eine gleichaltrige Spielkameradin. Ist bestimm komisch so für sie auf einem Spielplatz herum zu tollen. Kommt ihr sicher wie irgendeiner Level Eins Hindernislauf von HYDRA vor. Mal schauen wie lange sie braucht um sich einzugewöhnen. Und Pierce will sie also jemanden umbringen lassen, der Logan und den anderen nah steht, damit sie sie fallen lassen. Müsste ihm nicht eigentlich einleuchten dass das nicht funktionieren kann oder kapiert er nicht das die anderen damit quasi die ganze Zeit rechnen. Naja, mal sehen wo ihn der Plan hinführt.
HG Elixier
19.03.2018 | 08:13 Uhr
zu Kapitel 10
Der Ausbruchsversuch lief dann wohl doch nicht so gut. Aber in Anbetracht der Tatsache, das Abigail noch am Leben ist, muss er sie wohl getötet haben oder? Und ich meine jetzt kann ich verstehen warum sie ihn geheiratet hat. Wenn er damals ein ganz anderer Mensch war und kein Terminator Verschnitt, dann macht das ja schon einen Unterschied. Die Beziehung zwischen Abigail und Harris dürfte damit wohl auch recht klar sein. Ich frage mich ja, ob Harris nicht selbst über die Möglichkeit nachgedacht hat die Kleine als seine Tochter gemeinsam mit Nora großzuziehen, immerhin muss er ja gewusst haben, das sie keine Kinder bekommen kann und keiner kann mir erzählen das er nicht auch realisiert, dass das was HYDRA da macht ziemlich verabscheuungswürdig ist. Es sei denn natürlich er ist mittlerweile so neben der Spur, das er quasi nur noch als Befehlsempfänger agiert und nichts menschliches mehr an sich hat.
HG Elixier
19.03.2018 | 08:02 Uhr
zu Kapitel 9
Tja da fragt man sich doch wie sie Harris überhaupt geheiratet hat? Das nenne ich mal eine interessante Entscheidung... wenigstens scheint sich Nora nichts vorzumachen was das Vorgehen von HYDRA angeht. Bisher hat sie ja lediglich mit ihrem Brief an Xavier etwas für Abigail getan. Bin gespannt wie weit sie noch gewillt ist zu gehen. Wenn aus ihrer Sicht sowieso alles mit der Kleinen steht und fällt, dann kann ihr an ihrem Job und Ehemann nicht allzu viel liegen. Vor allem das HYDRA bis jetzt noch nichts mitbekommen hat kann man wohl unter der Akte Glücklich abheften. Die sind bestimmt nicht happy darüber das sie verrät was man in den Anlagen der Vereinigung so mit Kindern anstellt. Soweit ich das aber beurteilen kann, gibt es da auch keine wirkliche Autorität mehr, die daran irgendetwas ändern könnte oder bilde ich mir das nur ein? Ich meine du hast ja schon mal von einem Krieg zwischen den USA und Russland gesprochen. Gehe ich richtig in der Annahme, das die USA als solche kaum noch existent sind? Ich meine mit einer Regierung in DC und so weiter. Das wäre ja immerhin Target Numero Uno wenn es wirklich zu einem Atomkrieg zwischen USA und Russland gekommen ist.
HG Elixier
19.03.2018 | 07:10 Uhr
zu Kapitel 6
Irgendwie vergisst man sehr schnell, das die Kleine eigentlich als eine Kampfmaschine erzogen wurde, wenn man so über sie ließt. Ob es nun die Szene mit dem Motorrad war in der ich mir nur vorgestellt habe wie das Mädchen versucht ihre große Tasche auf die große Maschine zu hieven oder sie und Logan wie sie das Holz zerkleinern indem Logan mit der Axt zuhaut und sie immer wieder einen neuen Scheit dazu legt. Sie kommt schon fast knuffig rüber. Und dann ließt man wie sie mit ihrer Schwester kämpft und erinnert sich wieder daran das mit ihr die Kacke schneller am dampfen sein könnte als irgendjemand sie überhaupt anzünden könnte. Zugegeben, bei ihrer Schwester ist mir dank ihres Gebisses sofort die Szene in den Kopf gesprungen wie sie allein im Wald steht und dann spielt im Hintergrund die Musik vom großen weißen Hai und plötzlich steht Vanessa da und grinst sie passend dazu an. Und Vanessa hat sie ja anscheinend noch weniger lieb als Daken Laura... Geschwister eben. Bin jedenfalls auf den Rest gespannt.

HG Elixier
23.09.2017 | 06:59 Uhr
zu Kapitel 36
Hey :D
Zwar jetzt doch mit etwas mehr Verzögerung, als ich gedacht habe … aber hier ist meine letzte Review zu “The Man comes around“

Kapitel 35:
Das Kapitel beginnt genauso actiongeladen, wie das letzte Kapitel war, was ich persönlich total toll finde. Ich bin noch immer ein richtiger Fan von deinen Kampfelementen!

Cool, Madam Hydra! Die kenn ich sogar mal ':D
Allerdings ist mir aufgefallen, dass du geschrieben hast, dass “gerade ein Flugzeug“ auf dem Dach startet, sprichst danach aber von einem Helikopter. Es ist nur ein kleiner Fehler, aber ich dachte ich teile ihn dir trotzdem mit, zum ausbessern.

Ein Kampf in der Luft! Eine coole Idee und auch mal wieder eine schöne Abwechslung. Allerdings schmerzte mir ein wenig das Herz, als Abby wie ein Tier am Hubschrauber hin :/

Ganz gut gefällt mir auch das Ende des Kapitels. Dass Abby die Schüsse nun wegsteckt, obwohl es weh tut und natürlich ihr coolen, letzten Sprüche an Madam Hydra.

Kapitel 36:
Für einen kurzen Moment dachte ich wirklich Abby wäre tot … da hast du mich eiskalt erwischt. Aber zum Glück geht es ihr wieder gut.
Abby, die kleine Disney Prinzessin … irgendwie mag ich das.

Aww, total süß wie sich die beiden dann umarmen :3

Der Brief war Hammer. Richtig emotional und gut geschrieben. Ein wahrhaft tolles Ende einer spannenden Geschichte. Ich bin froh, dass ich angefangen habe sie zu lesen, hat sich auf alle Fälle gelohnt. Der Sneakpeek ist unglaublich spannend … ich freue mich jetzt schon darauf mehr zu lesen! Auch die DLCs klingen spannend! Bin schon gespannt :D

So, dann heißt es wohl Abschied nehmen von dieser Geschichte.
Bin gespannt auf alles weitere, was noch von dir kommt. Allerdings habe ich noch eine kleine Frage: Wie erhält man die DLCs überhaupt? ':D
LG, Magicrow

Antwort von Alex Serpeverde am 23.09.2017 | 08:40:07 Uhr
ich danke dir sehr für deine Review. und alle davorigen Reviews.

die DLC´s werde ich versenden wenn sie fertig geschrieben sind (mein Praktikum und einige andern geschichter ließen sie mich noch nicht beenden.)
aber du erhällt´st bei Zeiten jeden von ihnen weil du immer fleißig Reviewt hast.
du musst dir gar keine Gedanken machen, ich werde sie versenden.

PS: Wenn du mehr solche X-Men Western lesen willst rate ich dir mein Profil zu favourisieren, es kommt nähmlich demnächst die Geschichte "Old Man Logan: Redemption Day" in welcher es ähnlich zugeht wie hier nur ohne Abby. XD

Tüdülü Alex
15.09.2017 | 18:17 Uhr
zu Kapitel 36
Tolles Ende,
Der Abschieds Brief war sehr rührend, und er hat mir tränen in die Augen getrieben.
Zu schade die Geschichte schon zu Enden ist, ich habe sie gerne gelesen.
Gut ich habe ja teilweise mit Geschrieben das kommt ja noch dazu.
Und das Post Credit am Ende hat mich echt überrascht, und bin gespannt was du
damit vor hast. Und auf die DLC freue ich mich jetzt schon.
15.09.2017 | 09:50 Uhr
zu Kapitel 35
Tolle Kapitel,
Viel, viel Action nur noch mehr viel Emotionen.
und das Ende. Toller Chliffhanger, der einem mit offenen
Mund dar stehen lässt. Bin auf das Letzte Kapitel und das Post Creadit
gespannt.
13.09.2017 | 22:25 Uhr
zu Kapitel 11
Hi auch!

Ich habe mal wieder etwas Zeit gefunden und weitergelesen!

Und ich muss zugeben, ich kann überhaupt nicht mehr aufhören zu Grinsen!!! Clint Barton ist ( nach Tony) mein absoluter Lieblings-Avenger. Und du hast ihn so "Realitätsnah" und gewitzt dagestellt wie ich es selbst nicht hätte besser machen können! Meinen tiefsten Respekt dafür!

Naja wie auch immer!

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Kapitel!

Lg

Delorean
06.09.2017 | 17:08 Uhr
zu Kapitel 4
Hi Alex!

"Eine Hand wischt die andere", wie man so schön sagt, nicht war?

Bevor ich aber mit meinem versprochenen Review anfange, erst einmal von herzen gute Besserung!!! Ich hoffe, das deine Finger bald wieder ausreichend geheilt sind, um dir das Schreiben nicht mehr zur hellen Qual zu machen!! Und glaub mir, ich weiß genau wie es sich anfühlt, im Krankenhaus abzuhängen, ich habe einen angeborenen Herzfehler....

Okay, gut, jetzt aber besser zum Kapitel, bevor das noch komisch wird!!

Auf jeden fall habe ich mir nun erst mal die ersten 4 Kapitel deine Story durchgelesen und ich muss sagen, dass ich sehr angetan bin! Ich meine, ich habe von Wolverine oder den X-Man eigentlich nicht mal ansatzweise so viel Ahnung, wie zum Beispiel von den Avengers, oder dem Ghost Rider! Aber ich muss sagen, das deine Geschichte irgendwie, ein gewisses Potential hat! Mit anderen Worten, Ich werde weiterlesen!!

Ich habe auch schon im "Inhaltsverzeichnis" gesehen, das scheinbar auch einige der Avengers, wie Clint Barton, oder Natascha Romanov ihren Auftritt bekommen werden. Darf bin ich auf jeden fall schon mal sehr gespannt! Ich werd mich mal etwas weiter durch deine Story lesen und bestimmt noch das ein oder andere Feedback hinterlassen.

In diesem Sinne wünsche ich dir noch mal von Herzen gute Besserung und bis zum nächsten mal!

LG
Delorean

Antwort von Alex Serpeverde am 06.09.2017 | 17:21:28 Uhr
Hoi!

ach meine Griffel sind sowei bald wieder okay, don´t matter!

freut mich wenn dir die Story gefällt, und ja, Black Widow und Hawkeye bekommen ihre Gastauftritte, auch die Hulks,
immehin ist Natasha Logans erste Schülerin, Hawkeye hatte eine große Rolle in "Old man Logan". deswegen waren die Gastauftritte ein bisschen ein Muss für mich.

würd mich freu wenn nochma was kommt,
ansonsten thanks für die Review.
27.08.2017 | 22:00 Uhr
zu Kapitel 34
Hey :D
Da die versprochene Review!

Das Kapitel ist dir sehr gut gelungen. Zu Beginn wurde -jedenfalls für mich- die Spannung bereits vorbereitet und dann begann auch schon der Rest des actiongeladenen Kapitels!
Ich kann nur wiederholen, dass ich die Actionszenen liebe.

Ich hatte mir schon gedacht, dass Daken sich den Kampf nicht entgehen lassen wird ;D
Er hat den Kampf um einiges cooler gemacht, finde ich.

Ich bin schon sehr gespannt, ob und wie Abby gegen Albert ankommt. Und hoffentlich geht es Daken gut. Das Bild von Abby mit einem Loch im Rumpf hat mich dann doch ein wenig fertig gemacht. :/

Im Übrigen kann ich mir die beiden gut in ihren Kampfanzügen vorstellen. So familienmäßig xD

Leider war es das schon wieder :/
Freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel!
LG, Magicrow

Antwort von Alex Serpeverde am 27.08.2017 | 22:09:28 Uhr
hi!

ich freue mich sehr über die Review!

ich bin froh das die Action so gut bei dir ankommt, vorallem weil diese Geschichte auch ein wenig eine Übung für mich war in punkto action.
mich freut es wenn du Daken magst, ich finde es gibt hier viel zu wenig von ihm, und jup, die Children of Wolverine sache ist so ein bisschen geplant, ich kann was anteasen, Daken wird Abby auch noch weiter zur Seite stehen.

und ich hab mich wieder riesig gefreut, danke.

tüdülü
Alex
25.08.2017 | 20:16 Uhr
zu Kapitel 34
Wieder eine Tolle Action Einlage, der Kampf mit Albert war Super beschrieben.
Aber man merkt schon das es in Richtung Finale geht.
16.08.2017 | 16:09 Uhr
zu Kapitel 33
Hey :D
Ich mag das Gespräch zwischen Daken und Abby sehr, da die beiden sich im Moment noch gegenseitig auf den Geist zu gehen scheinen ... nunmal wie echte Geschwister xD. Das passt find ich auch sehr gut zu den Persönlichkeiten der beiden.
Außerdem gefällt mir auch irgendwie Dakens Art zu reden. Es wirkt dadurch so, als würde er alles auf die leichte Schulter nehmen, was ich für ihn wieder sehr passen finde, auch wenn ich vor deinem Buch noch keine Bekannschaft mit seinem Charakter gemacht habe.
Sehr gespannnt bin ich auch schon, was die beiden dann zusammen in North Dakota vorhaben. Cool fände ich es auch Daken mal wieder kämpfen "zusehen".
Besonders gut fand ich, dass du am Ende des Kapitels Übersetzungen hingeschrieben hast! Bevor ich sie bemerkt habe war ich nämlich ziemlich planlos, über was die beiden reden ... und Google Übersetzer hat auch nicht sonderlich geholfen. ':D

Das war's dann auch schon wieder ... entschuldige, dass die Review diesesmal so kurz ausfällt ':D
LG, Magicrow

Antwort von Alex Serpeverde am 16.08.2017 | 16:26:02 Uhr
Hiiiii!

mich freut es wenn dir das gespräch zwischen Abby und Daken gefallen hat, ich muss ja sagen dass er ein komplizierter charakter ist, und ich bibber dass er nicht out of charakter ist.
und ja diesmal stand die japanisch-deutsch-übersetzung da es eben wichtig war was sie redeten.
Daken wird auf jedenfall an Abbys Seite kämpfen.

am Samstag kommt das nächste Kapitel.
tüdülü Alex
11.08.2017 | 19:37 Uhr
zu Kapitel 33
Das war ein Kurzes Kapitel wenn das mal sagen darf, aber dafür ein schönes.
Ich liebe diesen großen Bruder/kleine Schwester Moment. Hat mir gut gefallen.
10.08.2017 | 21:01 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo. Prolog gelesen. Die Geschichte hört sich interessant an und ich bin gespannt wie es weiter geht und wie diese Abby für ein Typ ist.

Werde gleich weiter lesen.
06.08.2017 | 13:16 Uhr
zu Kapitel 32
Hey!
Nach langem warten auch endlich wieder eine Review von mir :D

Als erstes zum 31. Kapitel:
Ich mag es zu sehen, wie Abby versucht alleine auf der Welt klarzukommen und dies auch sehr gut meistert. Die Szene, in der sie dem Zuhälter gesagt hat, dass Leute wie er ihrer Schwester sehr weg getan haben … ist mit Schwester Laura gemeint? Wegen ihren Erfahrungen mit Zebra Daddy? Oder etwas anderes? Denn das hat mich etwas verwirrt, aufgrund der Anordnung im Kapitel.
Außerdem gefällt es mir, dass du nicht nur auf Abby sondern auch auf Laura eingehst :D

Weiter mit dem 32. Kapitel:
Ich finde es hammer, dass Vanessa jetzt zusammen mit “ihrem Vater“ ein Team bildet. Nach solch langer Zeit, in der sie nicht mehr aufgetaucht war habe ist das eine echt gut gelungene Überraschung. Auch der Kampf mit den Bikern ist dir sehr gut gelungen! Ich würd mich riesig freuen, wenn in naher Zukunft mehr Victor und Vanessa Aktion kommen würde :D
Abby kann ich mir sehr gut als Undercoveragentin vorstellen. Außerdem finde ich es irgendwie gut, dass der Türsteher so etwas mit “Kindergeburtstag“ gesagt hat, da Abby ja noch nicht sonderlich alt ist. Manchmal habe ich nämlich das Gefühl, dass die Leute das Alter ihrer Charaktere vergessen, daher freue ich mich sehr, dass du nicht dazu gehörst. Aber was war das wohl für eine Pille, die Abby das erste Mal seit einer Ewigkeit Schmerzen spüren lassen? Hoffentlich erfährt man davon später auch noch mehr.

Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Kapitel! Mach weiter so :D
LG, Magicrow

Antwort von Alex Serpeverde am 06.08.2017 | 13:23:55 Uhr
Hiiiiiiii!

Freut mich von dir zu hören.

ja mit "Schwester" war Laura gemeint. denn Laura hat Abby auch davor gewarnt dass so etwas passieren könnte.

in dieser geschichte werden wir nicht mehr von Vanessa und Victor hören, allerdings wird dazu eine kleine überraschung am ende der Geschichte kommen.

welche pille das war erfährst du auf jeden fall im nächsten kapitel, keine sorge.

viel hab ich nicht zu antworten.
Danke danke danke für deine Review
Tüdülü Alex
04.08.2017 | 20:09 Uhr
zu Kapitel 32
Bei der Sabertooth/Nissa Szene habe gerade Kopfkino am Ende der Szene, das Nissa so ein Psycho Mädchen Lächeln hat das so was sagt wie "Ich habe meinen Daddy gefunden." Es würde einfach passen zu dem ganzen.
Natürlich hat mir gefallen wie es mit Abby weiter gegangen ist, vor da sie jetzt auf ihren großen Bruder getroffen ist.
21.07.2017 | 21:38 Uhr
zu Kapitel 31
Wieder ein Tolles Kapitel.
Abby wie auf sich gestellt, erst ohne ihre Familie zurecht kommen muss, und das sie
den Zuhälter Umgebracht hat fand ich gut.
Und die Gedanken von Laura, hast du super rübergebracht, auch an ihre Erinnerungen
an Domino und Kitty haben mir gut gefallen.
20.07.2017 | 20:09 Uhr
zu Kapitel 30
Hey,
wieder mal entschuldige ich mich dafür, dass ich mich erst so spät melde … ehm ja, sorry. ':D
Ich hoffe ich bekomm mal ein besseres Timing.

Fangen wir an mit dem 29. Kapitel:
Ich finde es gut, dass du die Todesszene von Harris noch einmal beschrieben und dabei Abbys Reaktion beleuchtet hast, auch wenn man sich schon denken konnte, wie sie wohl reagiert, ist es bei einem Buch ja üblich den Leser herumzuführen und meist nur wenige eigene Gedanken machen zu lassen.
Die Idee, dass noch 25 Audiodateien existieren finde ich sehr interessant. Ich bin ja mal gespannt, wer da alles eine gekauft hat. Außerdem freue ich mich schon sehr auf Abbys Reise, die sie wahrscheinlich antritt, um diese Aufzeichnungen zu zerstören. Hoffentlich lernt man dann noch einige andere Charaktere kennen! :D
Die Schwesternliebe zwischen Abby und Laura finde ich übrigens auch immer wieder herzallerliebst.

Kapitel 30:
Sehr berührend war es, dass Logan noch versuchte Abby einzuholen und aufzuhalten. Die Zugszene konnte ich mir dabei sehr bildlich vorstellen. Allerdings war ich leicht enttäuscht, als dann “Sechs Monate später“ da stand … solche Zeitsprünge sind, vor allen mitten in einem Kapitel, sehr extrem … dafür fand ich dann aber das, was du nach diesem halben Jahr geschrieben hast wieder sehr gut. Leicht verstörend war es zwar, als Abby sich die Narbe aufriss, aber ja … sie hatte ja bereits vieles durchmachen müssen und ihre Begründung, dass sie sich dadurch erinnert, dass sie noch lebendig ist, ist ziemlich tiefsinnig … aber das finde ich sehr passend.

Ja, dass war's dann schon wieder …
Freue mich schon auf das nächste Kapitel/ auf morgen!
LG, Magicrow

Antwort von Alex Serpeverde am 20.07.2017 | 21:18:05 Uhr
Hiiii

das mit den Audiodatein ist eigentlich eine ausweitung gewesen und war nicht von vorne rein geplant.
da die geschichte mit diesem Finale einfach nicht vollständig gewesen währe.
ein weiteres Mitglied der Wolverine Familie lernt Abby auf jedenfall noch kennen, ich sag noch nicht viel außer "JH, the Teen Wolverine" Xb
Ich freue mich wenn die Schwesternliebe zwischen Abby und Laura gut rüber kommt, immerhin ist sie ihr am ähnlichsten und dem zur folge stehen sie sich am nähesten.

die Scene mit dem Zug war schon lange geplant, anfangs sollte dies das Ende sein. aber nicht heute!
wenn du´s schon verstörend findest das Abby sich Ritz dann... naja ich sag mal so viel "Rage und die Schrotflinte VS Kopf".

danke für den Review, mit bleibt nur noch zu sagen
Tüdülü Alex Xb
15.07.2017 | 22:04 Uhr
zu Kapitel 30
Das war also Abbys Abschied vor erst von ihrer Familie.
Bin gespannt wie sie sich die Kleine alleine so durch schlägt.
Wer so alles auf ihre Liste steht.
Aber das sie sich Rist wie Laura damals ist natürlich schlimm.
08.07.2017 | 11:10 Uhr
zu Kapitel 28
Hallo erstmal,


hier ist eine kleine Review zum 28. Kapitel:

Ich fand die Trauerrede von Emma wirklich toll, bzw. emotional.
Du schaffst es immer wieder, die Gefühle und Emotionen der verschiedenen Charakter zu vermitteln,
was mir persönlich gut gefällt!

Die Kampfszenen dir echt super gelungen, man fiebert bei jedem Schritt mit
und möchte am liebsten selber in das Kampfgeschehen eingreifen.

Die letzten Worte von Harris haben mich echt überrascht, positiv, versteht sich...

LG
Stella
07.07.2017 | 19:25 Uhr
zu Kapitel 29
Nun ich bin gespannt was auf Abbys keinen Feldzug alles passieren wird.
Natascha wieder zu sehen hat mir sehr gut gefallen, und der Abschied der zwei
Schwestern natürlich auch.