Autor: TashaWinter
Reviews 1 bis 20 (von 20 insgesamt):
25.09.2020 | 16:26 Uhr
Okay, ich konnte nicht anders als die Geschichte in einem Zug zuende zu lesen
Es ist wirklich eine der besten FFs die ich bisher gelesen habe
Ich liebe den Humor, den du hier einbaust, und ich finde es klasse, wie du es schaffst, romantisch zu schreiben, ohne dass es zu kitschig wird
Die letzten Zeilen mit Tschick und dem Anfangsbuchstaben vom Namen haben mich noch mal echt gekillt. Das war echt eine richtig coole Idee, und irgendwie hab ich mir schon so halb gedacht, dass das M vielleicht doch für Maik steht
Mir fallen ehrlich gesagt gar nicht genug Worte ein um auszudrücken wie toll ich diese Geschichte fand... Du hast echt Talent, ich hoffe du hörst niemals auf zu schreiben
25.09.2020 | 13:26 Uhr
Hey, ich hab grad erst angefangen zu lesen, aber ich find die Geschichte jetzt schon klasse. Du schaffst es, richtig schön viel philosophischen Subtext reinzubringen, und das alles weckt echt Erinnerungen an die Schulzeit
Tschick und Maik sind wirklich gut getroffen und ich bin gespannt wohin die Geschichte noch führen wird
LG
Emilie (anonymer Benutzer)
03.09.2020 | 21:58 Uhr
omg das war .. wirklich so gut. Nein, nicht gut, es war unglaublich, wunderschön, perfekt, wie wow ... Danke. So so so viel. Wir haben diesen Film im Deutschunterricht gesehen und obwohl ich dänische Untertitel brauchte, um ihn zu verstehen, habe ich den Film geliebt. Während allem hatte ich immer diese schwule Stimmung, aber erst als Tschick ihm tatsächlich am See erzählte, wurde mir klar, wie bezaubernd sie zusammen sein würden. Und ich bin zu Google gegangen, weil ich vielleicht nicht der einzige war, der das gedacht hat? Und ich bin froh, dass ich nicht war :) Diese Geschichte war alles, was ich verlangen konnte .. sie sollten das auch aufnehmen !! Ich würde viel Geld bezahlen, um es zu sehen.
Orange (anonymer Benutzer)
26.08.2020 | 09:39 Uhr
Hallo,

Ich weiß nicht, ob du das hier liest, weil es nun doch schon einige Jahre her ist, dass du diese Geschichte veröffentlicht hast, aber ich muss dir einfach sagen, wie gut sie mir gefallen hat.

Du hast mich komplett umgehauen. Ehrlich. Ich hatte zum Schluss sogar Tränen in den Augen. Irgendetwas an deinem Schreibstil und deiner Art, die Charaktere einzufangen, hat mich von den ersten Sätzen an festgehalten. Es ist Ewigkeiten her, dass ich das Buch gelesen hab, aber die Art wie du schreibst, hat alles wieder in mir aufsteigen lassen, die ganzen Gefühle von damals. Ich finde es wunderbar, wie sehr du den Ton des Originals triffst, aber trotzdem etwas schreibst, das ganz dir gehört.

Ach, ich bin noch ganz durcheinander, am liebsten würde ich einfach eine Runde heulen, so schön war das. Die ganze Geschichte ist so behutsam und liebevoll, lebensnah und glaubhaft. Du hast etwas wirklich, wirklich Schönes damit geschaffen. Ich bin froh, dass ich darübergestolpert bin. Vielen, vielen Dank für's Teilen!

Liebe Grüße

Antwort von TashaWinter am 27.08.2020 | 13:23 Uhr
Hallo,

ich lese noch immer mit kompletter Begeisterung jedes neue Review zu dieser Geschichte. Mir hat "Tschick" damals sehr viel bedeutet. Es freut mich total, dass diese Geschichte, die ich eigentlich nur für mich selbst geschrieben habe, auch anderen so gut gefällt. Ich habe den Stil von Herrndorf total geliebt und es hat extrem Spaß gemacht, sich daran anzulehnen. Es freut mich auch, dass du die Charaktere für gelungen hältst.
danke nochmal für deine Worte!

Tasha
Franz 01 (anonymer Benutzer)
02.07.2020 | 19:23 Uhr
Wow, das mit der grünen Lampe! Das war ein super schöner callback! Unglaublich süßer Text und eine gute Darstellung der Charaktere ich hab echt mitgefiebert.
Ganz ehrlich ich bin gerade so begeistert von der grünen Lampe ich kann an nichts anderes denken. Vermutlich war das auch die Absicht, sehr gut gelungen!

Antwort von TashaWinter am 27.08.2020 | 13:25 Uhr
Hallo, sehr cool, dass du noch wusstest, worauf ich mich mit der grünen Lampe beziehe. Ich hab schon gedacht, das wäre nicht verständlich, weil die ja ganz am Anfang von "Tschick" vorkommt.
Lieben Dank für deine Worte!
PhilEric (anonymer Benutzer)
30.04.2020 | 21:41 Uhr
Ein Wort: Unfassbar! Ich musste zwischendurch überlegen, welche Stelle im Roman, und welche hier steht. Könntest du die Geschichte noch irgendwie weiter erzählen? Ich habe sie nämlich leider verschlungen... Jetzt bin ich ein wenig traurig, dass sie schon Vorbei ist... Bitte Mehr!!!

Antwort von TashaWinter am 27.08.2020 | 13:27 Uhr
Hallo!

Vielen lieben dank für dein feedback. Es freut mich unglaublich, dass die story dir so gut gefallen hat. Ich habe schon öfter mal darüber nachgedacht, sie weiterzuschreiben, aber leider bin ich nicht mehr so im Thema wie damals. Allerdings habe ich angefangen eigene Romane zu schreiben, die ich auch veröffentlichen möchte. :)

Liebe Grüße,

Natascha
09.04.2020 | 20:56 Uhr
Hey.
Nachdem ich diese Geschichte jetzt schon zum dritten Mal gelesen habe, möchte ich sie auch endlich reviewen (die Male davor habe ich es schlicht und einfach vergessen).
Ich finde diese Fanfiktion großartig. Du hast Maiks Entwicklung sehr toll rübergebracht, wenn nicht sogar perfekt. Sie wirkt sehr authentisch und man kann sich auch sonst super in ihn und seine Gefühle und Ansichten hineinversetzten. Auch die Liebe zwischen ihm und Tschick hast du sehr passend beschrieben. Sie wirkt jung und unerfahren, ein wenig langwierig (hoffe du verstehst, was ich meine) aber trotzdem sehr stark und intensiv, sowie unglaublich tief.
Auch die restlichen Charaktere hast du toll rübergebracht. Sie wirken sehr authentisch und ziemlich lebendig, was einem Maiks Handeln nachvollziehbarer und verständlicher macht. Auch wirken sie sehr intensiv, du bist toll auf ihre jeweiligen Charakterzüge eingegangen (eine Sache, welche mir bei Fanfiktions oft fehlt), was sie sehr einflussreich auf Maiks Handeln wirken lässt.
Dein Schreibstil erinnert sehr an den des Buches, jedoch hat er eine gewisse Eigenheit und einen großen Wiedererkennungswert. Er lässt einen die Geschichte flüssig und problemlos lesen, ist ebenfalls sehr intensiv. Man stolpert auch nicht über Rechtschreib-, Grammatik-, oder Kommasetzungsfehler, welche den Lesefluss ja oft enorm stören.
Die Handlung hast du ebenfalls sehr gut untergebracht. Sie treibt nicht zu schnell voran, zieht sich jedoch auch nicht unendlich lange hin, sodass es nervig werden könnte. In diese 21.565 Wörter hast du genug Handlung reingebracht, dass es auf gar keinen Fall langweilig wird, man jedoch gut hinterherkommt und sich nicht in einem Wirrwarr aus zwanzig verschiedenen Handlungssträngen verirrt (was auch gar nicht möglich ist, gibt ja nur einen).
Abschließend kann ich nur sagen: Eine sehr tolle und gut gelungende Fanfiktion, welche ein wiederholtes Lesen auf jeden Fall verdient hat. Sie ist im Grunde das, was ich mir als Ende für das Buch/den Film gewünscht hätte (jetzt mal ehrlich, die zwei gehören einfach zusammen). Diese Geschichte hat sich ihren Platz in meinen Favoriten und eine Empfehlung allemal verdient, sogar in meinen Offline-Geschichten hat sie Platz gefunden. Auch wollte ich einfach mal Danke sagen, dass du dieses tolle Werk verfasst und veröffentlicht hast. Auf so eine Geschichte habe ich schon beim Lesen des Buches gehofft.

N.

Antwort von TashaWinter am 27.08.2020 | 13:30 Uhr
Hallo,

es tut mir leid, dass ich erst jetzt auf dein ausführliches und lieben Review antworte. Ich habe mich unheimlich über deine Worte gefreut. Ich finde auch, dass Maik und Tschick zusammengehören, weil die Bindung zwischen ihnen wirklich sehr eng und intensiv ist. Auch im Buch schon. Ich finde Maiks Gefühle für Tatjana verblassen dagegen regelrecht. Ich könnte mir also tatsächlich vorstellen, dass es nach dem Buch so weitergehen könnte.
Es freut mich, dass dir die Darstellung der Figuren so gut gefällt.
Ganz liebe Grüße,

Natascha
Anna (anonymer Benutzer)
07.12.2019 | 13:00 Uhr
Wow,
ich gestehe, ich schreibe viel zu selten Reviews, aber hier muss es sein. Ich habe deine Geschichte gerade verschlungen und finde sie unglaublich gelungen - Stil und Charas sind sehr authentisch, aber vor allem hast du Maiks weitere Entwicklung und das Auf und Ab der äußeren und inneren Ereignisse unglaublich gut fortgesetzt.
All diese kleinen Feinheiten, von Körpersprache, Leerstellen, das, was manchmal nicht gesagt wird, ergeben so eine tolle Grundstimmung. Jung, verwirrt, verliebt, tausend Probleme um sich herum, aber irgendwie im Zentrum dieser schrecklich schönen Welt, in all der Unsicherheit und Sorge schwingt immer die Prise Hoffnung mit.
Was den Zauber des Buchs für mich ausgemacht hat, hast du hier grandios eingefangen - ohne übertriebenen Hollywood Kitsch, Yaoi Klischees und dergleichen, einfach nur...schön. Fühlbar.

Das ist auf jeden Fall eine der Geschichten, die mir lange im Gedächtnis bleiben wird und vermutlich schaue ich jetzt mal auf deiner Homepage vorbei und hole mir noch etwas Leseinspiration. ;-) Wer so schreibt, muss einen Geschmack ähnlich wie ich haben.
LG Anna

Antwort von TashaWinter am 09.12.2019 | 19:19 Uhr
Jetzt bin ich erstmal sprachlos! Vielen Dank für dieses tolle und ausführliche Review.
Du musst wissen, ich habe die Geschichte damals nur für mich und meine Schwester und eine Freundin geschrieben und dachte gar nicht, dass das noch jemand anders lesen wollen würde. Dann dachte ich mir, dass es ja auch nicht schaden kann, sie zu veröffentlichen. Und jedes Mal wenn mir jemand schreibt, dass ihm oder ihr die story auch etwas bedeutet, freut mich das total.
Mich hat das Buch für eine Zeit so tief bewegt und ich habe so viel darüber nachgedacht, dass ich einfach etwas schreiben musste. Ich finde, dass es nicht oft passiert, dass Charaktere so lebensnah wirken und es freut mich sehr, wenn es mir gelungen ist, die beiden ein wenig einzufangen und sie für manche noch ein wenig weiter leben zu lassen.
Anon (anonymer Benutzer)
25.10.2019 | 23:29 Uhr
So viel Liebe für diese Geschichte <3
Danke für diese spannende Zeit, in der ich mit Maik und Tschik mitgefiebert und gelitten habe. Deine Fähigkeit, die Leser:innen mitfühlen zu lassen, Stimmungen zu malen und so unerwartet wieder umzudrehen, deine Menschenkenntnis, deine Schreibfähigkeiten allgemein - das alles ist sehr beeindruckend. Hut ab!
08.08.2019 | 01:47 Uhr
Eine wirklich schöne Fortsetzung zum Buch. Meiner Meinung nach auch ziemlich stilecht und den Charakteren treu geblieben. Auch die Gefühle für Tschick über die Maik sich klar wird, ist nicht zu abwegig dargestellt, sondern äußerst plausibel und realistisch.
Toll war außerdem die Länge der Geschichte und natürlich das Feeling. Nicht zu kitschig oder romantisch, aber trotzdem äußerst süß und schön.
Lediglich der Vater wurde meines Erachtens vll etwas zu antagonistisch dargestellt und über einen Auftritt von Maiks Mutter hätte ich mich auch gefreut.
Insgesamt hat es mir aber äußerst gut gefallen und über eine ähnliche Fortsetzung in der Art würde ich mich sehr freuen =)
07.09.2018 | 19:10 Uhr
Okay. Ich muss echt sagen, als wir das Buch in der Schule gelesen haben war es für mich die Hölle. Und obwohl das Buch das absolut schlechteste ist, welches ich jemals gelesen habe, gefiel mir dieser OS überraschend gut.
Du hast perfekt Tschicks und Maiks Tonfall drauf und da Maik in diesem OS kein Narziß ist wie im echten Buch, idt er mir absolut symphatisch.
Ich habe absolut keine Kritik. Das ist unglaublich gut. Ich will mehr lesen.

~Alex
21.05.2018 | 22:41 Uhr
Die Geschichte war wirklich richtig gut geschrieben und ich fand auch, dass die Charaktere sehr gut getroffen waren und auch die Stimmung und so (ich hoffe du verstehst, was ich meine)
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind mir in deiner Geschichte jetzt auch nicht groß aufgefallen.
Außerdem finde ich es toll, dass du so etwas geschrieben hast und auch fertiggestellt hast, weil das Buch wirklich meiner Meinung nach sehr viele Steilvorlagen bietet und es viel zu viele abgebrochene Geschichten dazu hier gibt. (Ich habe mich sogar manchmal im Buch gefragt, ob der Autor wollte, dass die Leute sich eigene Pairings ausdenken, durch das mehr oder weniger offene Ende.)
Ich hab jetzt schon wieder viel zu viel geschrieben, obwohl der eigentliche Grund dieses Reviews eigentlich nur war, dir zu danken, dass du eine dieser Steilvorlagen genutzt und zu Ende geführt hast. Es ist wirklich eine tolle Geschichte

LG Legere Scriptor

Antwort von TashaWinter am 26.05.2018 | 13:10 Uhr
Hallo! Vielen lieben Dank für dein Review.! Es freut mich ganz besonders, dass du sagst ich habe die Charaktere gut getroffen, denn ich mag Maik und Tschick so gern und darum ist mir das am wichtigsten.
Ich finde auch, dass das Buch viele Leerstellen hat und man es durchaus so interpretieren kann, dass Maik sich noch in Tschick verlieben könnte, auch wenn ihm der Gedanke am Anfang vielleicht noch nicht möglich scheint. Aber man sieht ja einfach, wie viel ihm an Tschick liegt. Manchmal braucht es eben etwas Zeit, bis man sich über seine eigenen Gefühle bewusst wird.
Ganz liebe Grüße und nochmal vielen Dank!
1234 (anonymer Benutzer)
25.03.2018 | 04:03 Uhr
Wunderschön geschrieben. Ich habe mit den Figuren gefühlt!

Antwort von TashaWinter am 16.04.2018 | 18:40 Uhr
Vielen lieben Dank. Das freut mich so sehr! Gerade in dieser Geschichte ist es mir wichtig, die Figuren gut darzustellen.
Coco (anonymer Benutzer)
23.03.2018 | 19:28 Uhr
Hi,

mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen und ich habe richtig mitgefiebert, wie Mike sich in Tschick verliebt hat! :)
Deine Fortsetzung passt super zum Buch und ich habe sie regelrecht verschlungen :D
Besonders mochte ich deinen Schreibstil, da er so nah am Original war, und dass du durch deine Wortwahl Maiks Gefühle so realistisch und anschaulich wiedergegeben hast. Z.B. an dieser Stelle: "All das hätte mich normalerweise interessiert, aber heute war es als sei mein Kopf mit Watte gefüllt. Ich musste andauernd daran denken, dass Tschick im Heim jemanden hatte, den er mochte. Den er deutlich lieber mochte als mich. Und dass er jetzt dorthin fahren würde. Und diese ganze Sache machte mich unheimlich fertig. " und "Ich wischte mir übers Gesicht, weil mich da anscheinend ein Regentropfen getroffen hatte. Obwohl es nicht regnete." und noch viele weitere Stellen.
Witzig fand ich auch die Stelle am Anfang mit dem Tattoo :D Ich habe auch gedacht, dass das M für Maik steht (was es ja letztendlich doch tat) und konnte Maiks Enttäuschung total nachvollziehen :D

Also, wie gesagt, deine Geschichte ist top! Wäre cool, wenn es irgendwann noch weiter gehen würde. :)

LG Coco
Justin12339 (anonymer Benutzer)
03.02.2018 | 00:28 Uhr
Perfekte Fortsetzung, die ich gerne als Buch gesehen hätte, sie ist spannend interessant und unvorhersehbar. Eine wirklich gute Fanfiktion

Antwort von TashaWinter am 04.02.2018 | 00:32 Uhr
Vielen Dank, das freut mich wirklich total, dass sie dir gefallen hat ind du dir die Zeit für ein Review genommen hast!
12.08.2017 | 16:36 Uhr
Hallo,
Mir hat deine Geshichte total gut gefallen. Ich habe mich schon lange gefragt wie es mit maik und tschick weiter ging. Und das ist eine wirklich tolle Idee.
Vim Schreibstil auch dem Original sehr ähnlich und schön langsam aufgebaut. Man fühlt so richtig mit Maik mit wie in ihn langsam die Erkenntnis sickert, dass Tschick für ihn mehr als ein Kumpel sein könnte.

Mein Highlight war zum schluss als Tschick sagt er hätte für maik sogar ein auto geklaut und der hätte es nichtmal gemerkt. <3

Lg Thayet
30.07.2017 | 00:59 Uhr
Hey,
du triffst super den Ton des Buches und die Charaktere. Die ganze Story passt einfach und das ist das erste Mal, dass ich eine ff gelesen habe von der ich mir vorstellen könnte, dass der Originalautor sich das so vorgestellt haben könnte.
Angenehmer zum Lesen wäre es vielleicht wenn du die Geschichte in mehrere Kapitel aufteilen würdest.
Der Abschluss mit der grünen Lampe und den Details aus dem Buch die du eingearbeitet hast(die fände meine Deutschlehrerin sicher klasse) runden die Story einfach super ab.

LG

Antwort von TashaWinter am 31.07.2017 | 23:21 Uhr
Hallo! Vielen lieben Dank, das die Zeit für ein Review genommen hast, das bedeutet mir sehr viel. Ich freue mich, dass du findest, dass die story zu "Tschick" passt und die Charaktere getroffen sind. Ich habe das Buch einfach so sehr geliebt, dass ich es noch nicht enden lassen konnte. :D
15.05.2017 | 22:13 Uhr
Die Geschichte ist so schön geworden.
Vom Stil her erinnert sie an das Original, aber du hast auch deine eigene persönliche Note reingebracht und es hat wirklich Spaß gemacht sie zu lesen :)
Vor allem Maiks Gefühlschaos kam glaubhaft rüber. Wie er nach und nach bemerkt hat, was ihm Tschick eigentlich bedeutet... das war echt gut beschrieben.

Lg
Curry

Antwort von TashaWinter am 01.06.2017 | 18:50 Uhr
Hallo!
Vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Review genommen hast. Es freut mich total, dass dir die Geschichte gefällt und vor allem, dass du findest, dass die langsame Entwicklung von Maiks Gefühlen gut rüber gebracht ist.
Liebe Grüße!
08.04.2017 | 23:36 Uhr
Hallo!

Ich fand deine Weiterführung von Tschick echt gelungen und wirklich goldig. Maik und er sind auch super IC. Dass sein Bruder eine kleine Rolle hatte, hat mir auch gut gefallen. Und dass Maik mit Tschick quasi den "Isa-Dialog" weitergeführt hat oder dass die grüne Lampe Tschick gehörte. Da merkt man, dass du das Buch echt gründlich gelesen hast, um solche Details weiter auszubauen.

LG,
Methe

Antwort von TashaWinter am 11.04.2017 | 22:07 Uhr
Hallo!

Vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Review genommen hast! Ich freue mich sehr, dass dir meine Fortsetzung gefallen hat. Ich mochte "Tschick" so sehr, dass ich es mehrmals gelesen und auch ein paar Mal das Theaterstück gesehen habe. :D

LG

Tasha
Amelia (anonymer Benutzer)
02.03.2017 | 19:51 Uhr
Ich muss zugeben; es ist schon etwas her, dass ich deinen OS gelesen habe und ich auch nicht wirklich vor hatte ein Review zu schreiben (Ich kann das einfach nicht xD) aber kein einziges Review zu bekommen ist bei dieser Geschichte nicht gerechtfertigt. Auf den Inhalt gehe ich jetzt einfach mal nicht ein, sonst wird das hier erst recht nichts ( nur soviel: Meiner Meinung nach wirkt es 'realistisch' und gefällt mir sehr). Was mir aber sehr positiv aufgefallen ist, ist, dass du den Schreibstil von dem 'Original' sehr gut adaptiert hast. War das Absicht, oder ist das automatisch passiert?
Vielen Dank für so eine grandiose Weiterführung und einen schönen Abend
Amelia

Antwort von TashaWinter am 03.03.2017 | 12:29 Uhr
Vielen Dank, dass du dir die Zeit für so ein ausführliches Review genommen hast. Ich bin wirklich gerührt. Da "Tschick" ja keinen so großen fandom hat, habe ich fast nicht damit gerechnet ein Review zu bekommen und freue mich natürlich umso mehr. "Tschick" liegt mir einfach so am Herzen und ich habe so viel darüber nachgedacht, dass ich die Geschichte damals schreiben musste. Ich fand Herrndorfs Schreibstil sehr interessant und freue mich sehr, dass es mir gelungen ist so ähnlich zu schreiben.
Ganz liebe Grüße!