Autor: Aenyecrevan
Reviews 1 bis 25 (von 145 insgesamt):
20.01.2020 | 10:05 Uhr
zu Kapitel 182
Einen wunderschönen guten Morgen.

Mensch, da hast Du mal wieder ein paar wunderbare Kapitel abgeliefert. Zuerst die Ereignisse rund im Riannon und Elas (von denen mich sehr interessieren würde wie es weiter geht ;-) ) und dann die Erlebnisse auf Undvik.

Anna wird endlich zum Thane ernannt und was mir z.B. besonders gut gefallen hat war, wie sie die Aufgabe gleich ausführt. Bei der Befragung und Rechtsprechung der Wachleute. Hier zeigst Du eine sehr besonnene Anna die den Überblick behält und sich nicht von ihren Gefühlen leiten lässt. Die Entwicklung unserer Protagonistin der letzten Monate kommt hier sehr schön auf den Punkt.

Aber auch die Geschichte Rund um die Werft finde ich sehr spannend und bin schon sehr gespannt auf wen der Mord zurück fällt.

Wieder einmal ganz großes Kino.
Vielen Dank für die tollen Kapitel :-)
16.01.2020 | 07:31 Uhr
zu Kapitel 182
Hallo meine Liebe!

Obwohl ich alle Kapitel super gut fand, hat mich doch der Schatten in Rists Zimmer am allermeisten fasziniert. Das soll den Auftritt der Wimmermutter nicht schmälern! Aber es ist schon das eine oder andere mal seltsames passiert, zum Beispiel dass, als sie beim Vampir gefangen waren, ein Schemen aufgetaucht ist.
Sehr mysteriös!
Ev. ist auch das der Grund warum Rist so oft schlecht schläft, sich müde fühlt und ihm seine Gabe mehr Kraft kostet als sie sollte.

Wie immer bin ich sehr gespannt wie es weitergeht!
Viele Grüße Una Mia
14.01.2020 | 20:58 Uhr
zur Geschichte
Hallo Aenyecrevan,

seit langem bin ich mal wieder dabei, mir hier einige Geschichten durchzulesen. Und als ich dann mal wieder in deine FF reingeschaut habe, fiel mir gleich wieder der Link für das Hörbuch auf. Das letzte Kapitel hatte ich noch nicht gehört, aber da der Rest schon über ein Jahr her ist, habe ich mir natürlich alle vier angehört ;) Eigentlich bin ich nicht so der Typ für Hörbücher, aber deines gefällt mir echt super! Wie sieht es momentan aus? Sind die nächsten Kapitel schon in Arbeit?

Liebe Grüße, Vattghern

Antwort von Aenyecrevan am 15.01.2020 | 13:30:50 Uhr
Hey du :)

Leider pausiert das Hörbuch im Moment aufgrund von gesundheitlichen Problemen unseres Sprechers. Das Rohmaterial für die nächsten drei Kapitel wurde aber schon aufgenommen.
Ich hoffe aber, es geht bald weiter!

Danke fürs mithören <3

LG
A.
14.01.2020 | 17:43 Uhr
zu Kapitel 180
Hallo meine Liebe! (Lieben!) ;)

Es hat mich außergewöhnlich gefreut wieder weiter in der Geschichte lesen zu dürfen. Ganz toll beschrieben die Zeremonie, zur Ernennung zum Thane, mit all den extremen Gefühlen. Und natürlich bin ich sehr gespannt wie die Suche weiter geht. Jetzt da Anna und Rist wieder beinahe Gleichgestellte sind. Aber natürlich lauern schon wieder Probleme und übermächtige Feinde im Hintergrund...

Viele liebe Grüße Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 15.01.2020 | 13:32:09 Uhr
Huhu :)

danke dir! Und ja, es bleibt spannend. Ich habe schon 4 weitere Kapitel hier rumliegen, die ich nur noch etwas ausschmücken und verbessern muss. In den kommenden Tagen wird also so einiges an Texten hier reinhageln ;)

LG
09.12.2019 | 22:45 Uhr
zu Kapitel 175
Hello mal wieder!

Also Anfangs dacht ich Du hast Dich verschrieben, bei den Namen, bis ich gecheckt hab dass es wieder eine Traum-Vision ist ;)

Die neuen Charaktere , allem voran Rhiannon, bringen nicht nur eine Menge Spannung sondern möglicherweise sogar neue Freundschaften ins Spiel.

Bin wie immer gespannt wie es weiter geht!
Viele Grüße Una Mia
06.12.2019 | 13:56 Uhr
zu Kapitel 175
OMG. Ein Zusammentreffen mit Rhiannon und Elas.
Das freut mich jetzt sehr weil ich die Geschichte der beiden Elfen sehr mag.
Bin schon sehr gespannt wie es weitergeht...

Vielen Dank.

Antwort von Aenyecrevan am 15.01.2020 | 13:35:13 Uhr
Hehe :)
Ich mags sehr meine Geschichten miteinander zu verbinden! Maeva - die Protagonistin aus "Monster" - kam ja auch hier vor. Der "Nachtmahr von Angren", der Anna damals die Albino-Bruxa vor der Nase weggeschnappt hat, und die Kopfgeldjäger, die Joris hinterher sind, werden auch noch woanders vorkommen. Ich weiß nicht, ob du dich daran erinnerst, aber diese "Jägertruppe" hatte damals, als ich sie in Toussaint beschrieb, ja Tiermasken auf. Guck mal auf den Titel der Story von Elas und Rhiannon *hust*... #noSpoilers
10.11.2019 | 09:35 Uhr
zu Kapitel 173
Soooooo cool! <3<3<3
Und Anna hat ihre Bedenken auch tatsächlich ausgesprochen, super!
Vorläufig ist ein Moment der Stille eingetreten. Aber der alte Elf lässt diese Schmach sicher nicht auf sich sitzen. Er weiß auch viel zu viel über Rist, der ihn mehrfach dazwischengepfuscht und geärgert hat, als dass sich Silven einfach zurückhalten würde. Nur weil er Anna nicht mehr unter Kontrolle hat, ist er nicht weniger Gefahr für die Beiden, möcht ich meinen.

Viele Grüße an all die tollen Leute die mit Euch spielen und natürlich an Rist! Oder sollte ich besser sagen: "An den großartigen Jarl!" ; )
Gute Winde sollen Euch leiten!
Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 11.11.2019 | 12:14:40 Uhr
Dankeeee <3
Grüße werden ausgerichtet!

Es war für mich total befreiend dieses Kapitel endlich zu tippen. Denn tatsächlich sind wir im LARP schon 1,5 Jahre weiter, als in der Geschichte, und es hat sich so viel Aufregendes getan, das ich am liebsten alles sofort erzählen würde. Aaaber ich muss mich zurückhalten, um die Story nicht völlig überstürzt zu schreiben und zu viel auf einmal geschehen zu lassen :) - außerdem habe ichja immer noch kapitel mit drin, die rein fiktiv sind.

Danke für's konstante Mitlesen! Es bleibt auf alle Fälle spannend - auch bzgl Silven ;D
10.11.2019 | 09:19 Uhr
zu Kapitel 172
Ganz abgesehen davon, dass es eine coole Idee und super gut beschrieben war, wie Anna gerettet wurde habe ich das Gefühl ich hab was verpasst. Haldorn hätte sich nicht lange mit: “Ich erkläre es dir, sobald wir wieder im Dorf sind. Halte jetzt einfach nur den Mund. Bitte.” abspeisen lassen. Irgendwie fehlt mir in der Geschichte wie Rist Haldorn halbwegs in der Spur hält. Denn bis jetzt war es dem Bruder doch immer gleich dass Rist Jarl ist und was er ihm gesagt hat.

Liebe Grüße Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 11.11.2019 | 10:52:01 Uhr
Dass Haldorn so "kleinmütig" wirkt oder so, dass er voll im Hintergrund steht, ist bewusst so geschrieben :P
Es gibt nämlich nen Grund dafür, warum er auf Anna anfangs so biestig und groß wirkte und gerade nichts tut. Ich würde das irgendwann gerne mal ordentlich hochgehen lassen und hab da schon ne Idee...
Meintest du das? :)
08.11.2019 | 09:49 Uhr
zu Kapitel 174
Das Silven-Problem ist vorerst mal gelöst und Arianna und Rist haben endlich mal wieder Gelegenheit sich gegenseitig ohne Bedenken ihre Gefühle zu zeigen. Und es zeigt sich wie sehr Anna im Laufe der Zeit gewachsen ist und nun ihre Gefühle ehrlicher eingestehen und auch verbal kundtun kann.

Das war mal wieder klasse beschrieben und ich finde es super wie sich unsere zwei Protagonisten immer weiter entwickeln.
Bin mal gespannt, ob es das nun endgültig mit Silven war…

So ganz kann ich es noch nicht glauben und bin auf jeden Fall sehr gespannt, was noch alles kommen wird.

Vielen Dank für die schönen Kapitel :-)
05.10.2019 | 17:16 Uhr
zu Kapitel 171
Boah eh !
Da bin ich mal gespannt wie sie das Haldorn erklären! Das stinkt gewaltig nach Ärger. Und Silven ist auf dieser Insel so präsent und sehr (noch mehr als sonst) von sich überzeugt, wenn er ihnen von den Steinen erzählt.

Hab mich toll gefreut, wieder weiterlesen zu dürfen!
Viele Grüße an alle!
Una Mia
05.10.2019 | 16:52 Uhr
zu Kapitel 169
Bin ich froh, das Du dir nicht wieder eine Gemeinheit hast einfallen lassen, um Rist und Anna noch länger zu trennen. Ich dachte nämlich schon, die treffen sich aus irgend einem bescheuerten Grund nicht.

Viele Grüße Una Mia
01.09.2019 | 16:50 Uhr
zu Kapitel 168
Hello ^^

ich bin bei allem Entsetzen, in Zusammenhang mit dem Psychopath Silven, richtig froh dass Anna immer wieder so loyale Freunde hat.

Wirklich wieder ganz tolle Kapitel!
Viele Grüße
Una Mia
24.08.2019 | 17:27 Uhr
zu Kapitel 166
Verzeih, dass ich mich lange nicht gemeldet hab!
Dabei hast Du wieder hervorragende Arbeit abgeliefert. Aber ich denke Du weißt auch so, dass ich ein Absoluter Fan von Anna und Rist bin ! <3 <3 <3
Viele liebe Grüße auch an Deine bessere Hälfte ; )
Una Mia
14.08.2019 | 12:09 Uhr
zu Kapitel 166
Man merkt, dass die Beiden sehr viel Zeit miteinander verbracht und sich gegenseitig geprägt haben. Nun erleben Sie meilenweit voneinander getrennt Abenteuer und dennoch hat man das Gefühl, dass der jeweils andere „dabei“ ist.
Zumindest ging es mir so. Bei Rist merkt man, dass er viel von Anna über Monster und Ungeheuer gelernt hat. Und Anna handelt mit Sicherheit deutlich bedachter als noch vor einigen Jahren.
Das zeigt ja auch wie schön sich die beiden ergänzen.

Freue mich schon auf ein Wiedersehen der Beiden und bin gespannt, wie es weiter geht.

Liebe Grüße
Chase
05.08.2019 | 09:17 Uhr
zu Kapitel 163
Sooo, ich bin nun wieder auf dem Laufenden und wollte mich jetzt auch mal wieder aus der „Sommerpause“ zurückmelden.
Auf der einen Seite war es schade, dass ich so lange nicht an der Geschichte weiter lesen konnte – auf der anderen Seite war es jetzt richtig klasse so viele Kapitel auf einmal lesen zu können.
Wie immer habe ich es sehr genossen in die Welt von Witcher abzutauchen und unseren beiden Abenteurern zuzuschauen, wie sie sich von einem Abenteuer ins nächste stürzen.
Es war schön, wie sich Anna und Rist von Abenteuer zu Abenteuer wieder näher kommen.
Ich war jetzt sehr überrascht, dass Anna nochmals „das Weite“ sucht, aber zumindest meldet sie sich bisher noch regelmäßig. Es wäre natürlich einfacher gewesen wenn unser gedankenlesender Jarl, der ja weiss, wie Annas Gefühle ihm gegenüber sind rechtzeitig entgegengesteuert hätte und Anna gesagt hätte, dass er für sie mehr als für ein Geschwister empfindet. Wobei er das wegen Silven vermutlich nicht hätte machen können/wollen.
Und so ein IGNI-Zeichen kann im Kampf gegen Silven ja noch ganz nützlich werden.
Auf jeden Fall ist Anna bei Lado gut aufgehoben. Bin nun sehr gespannt, wie es weiter geht.

Viele Grüße
Chase
26.06.2019 | 18:55 Uhr
zu Kapitel 159
Kaum zurück und schon in das nächste Abenteuer. Wer ist wohl die geheimnisvolle Frau auf den ganzen Bildern?
Ihr habt echt tolle Ideen immer wieder!

Liebe Grüße Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 14:36:58 Uhr
Die Frau wird noch "wichtig" werden :'D - du wirst dann schon sehen warum! Aber, ja, es kommt noch raus, wer sie ist. Es bleibt spannend!
26.06.2019 | 18:39 Uhr
zu Kapitel 158
Echt schlimm! Aber noch mal glimpflich ausgegangen.
Es ist ja wirklich ein Glück dass Rist so aufmerksam und einfühlsam ist. Er hat Silven tatsächlich schnell durchschaut und Anna auch gekonnt überzeugt.

Und die Wanderung im Schnee ist super gut beschrieben. Das ist ein tolles Kapitel bei der momentanen Hitzewelle ; )

Die Anspielung dass Erlklamm gestohlen sei ist verwirrend und wer ist Finia’s ? Aber es macht mich wieder einmal neugierig!

Viele Liebe Grüße Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 14:36:11 Uhr
Haha, ja. Wer wäre Rist denn, wenn er den miesen Kerl nicht durchschaut? Er war ja immer so ein bisschen das Köpfchen, wenn es darum ging hinter irgendwelche Geheimnisse zu kommen. Anna ist da nicht ganz so "analytisch" unterwegs :)

Erlklamm ist tatsächlich "gestohlen", ja. Rist haute damals, nach dem Streit mit seinem Vater Halbjørn, der den ollen Haldorn zum Jarl machen wollte, ja ab und nahm sich die Waffe dabei mit. Erlklamm gehörte zu der Zeit eigentlich noch Halbjørn und nicht ihm. War so ne Art "Trotzaktion" a la "Wenn ich schon durchbrenne, dann so richtig!". Die Axt ist ziemlich wertvoll (Warum, das kommt später in der Story noch raus *hust*) und wurde von Generation zu Generation an den jeweiligen Jarl weitergegeben. Demnach gehörte sie irgendwann auch mal einem Finias. Vielleicht beleuchte ich den Typen ja nochmal genauer :)
09.06.2019 | 11:50 Uhr
zu Kapitel 157
Hello nochmal!

Das ist wieder eine total faszinierende Idee, mit Kelpie!
Nur leider vermute ich das Saov und Apfelstrudel nicht die lange Zeit auf Ihre Besitzer gewartet haben.
Dementsprechend bin ich gespannt wie es weiter geht!

War wie immer eine Freude Deine Saga zu lesen!
Schönes Pfingst-Wochenende für Dich und Dein Aard ;)

Liebe Grüße
Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 14:37:59 Uhr
Ich fand die Kelpie ja irgendwie niedlich, obwohl sie ein Mistvieh war... hahaha :'D
Und mit deiner Einschätzung bzgl. der Pferde hattest du Recht. Ich, wär ich ein Gaul, wäre DORT auch nicht so lange geblieben!
09.06.2019 | 11:43 Uhr
zu Kapitel 156
Hello! ^^
das ist ein voll schöner Gedanke, mit der Tätowierung!

Viele Liebe Grüße
Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 14:44:01 Uhr
Ja, ne? Die kam uns recht spontan...
Wir haben uns die Tattoos übrigens auch "in echt" stechen lassen: https://www.instagram.com/p/BjPvpp-HIeJ/ (Man lebt ja nur einmal, hahaha!)
07.06.2019 | 14:59 Uhr
zu Kapitel 157
"...Es war in den letzten Monaten unglaublich viel Scheiße passiert; Missverständnisse und drastische Szenen, die Anna und Hjaldrist eigentlich weit auseinanderdrängen hätten sollen: Silven, Streitereien, berufliche Distanzen, emotionale Dramen, Bremervoord. Doch stattdessen hatte all dies die ehemaligen Abenteurer wieder zueinander gebracht..."

Das fasst die vergangenen Kapitel wunderbar zusammen :-)

Das Abenteuer in der Eishöhle ist supergut und superspannend geschrieben und es ist schön die beiden so wie früher in Aktion zu sehen...

Vielen Dank für die schönen Kapitel :-)

Liebe Grüße
Chase

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 14:30:29 Uhr
Hey :)

Verspätet, aber doch nochmal ne Antwort von mir: Danke für's treue Mitlesen und die ganzen neuen Kommis! Und es freut mich, dass du Spaß daran hast, die beiden Idioten wie früher in Aktion zu sehen. Ich schrieb an dem Eishöhlen-Abenteuer auch seeehr gern. Hatte diesen Plotstrang schon lange im Kopf und konnte ihn endlich niedertippen.
Es bleibt weiterhin spannend! :P

LG
05.06.2019 | 18:59 Uhr
zu Kapitel 153
Hallo !

Mann o Mann! So oft wie in diesem Kapitel hatte ich wohl noch nie, ein "NEIN" auf den Lippen.
Anfangs konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen wie das, noch irgendwie, gut ausgehen soll.
Aber Du hast es wieder einmal vollkommen überraschend geschafft der Geschichte eine Wendung zu geben.

Freu mich schon auf die nächste "Etappe" mit meinen zwei Lieblings-Helden!

Viele liebe Grüße
Una Mia

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 15:02:07 Uhr
Freut mich voll, dass das Kapitel mitreißen konnte! Es ist immer schwierig so etwas zu schreiben oder jedenfalls überlege ich immer lange herum und gucke, wie man Texte ein wenig immersiver tippen kann. Darum bin ich immer ganz happy, wenn ich dahingehend positives Feedback bekomme <3
28.05.2019 | 20:19 Uhr
zu Kapitel 153
Puuh. Das war nun wirklich sehr spannend.
Ich bin froh dass Anna und Rist wohlauf sind und der Alptraum rund um den Vampir endlich gebrochen ist.
Es war seeehr gut geschrieben - wie immer - aber eben auch sehr düster und bedrückend.
Von daher hoffe ich mal dass nun mal wieder eine Verschnaufpause kommt und dick alle erholen können.

Bleibt noch die Frage wie lange Silven gebannt bleibt und was das für eine schwarze Macht war die ihn vertrieben hat.

Vielen Dank für das tolle Kapitel.
Chase

PS: Bei dem Schädel zwischen Arme und Beine legen musste ich direkt an eine Piratenflagge denken. Vielleicht kommt das ja sogar daher?!

Antwort von Aenyecrevan am 03.07.2019 | 15:26:54 Uhr
Also in Puncto Silven und "schwarze Mächte" wird es noch recht aufregend werden, das kann ich dir versprechen :) - tatsächlich stehen dazu schon einige Kapitel, die ich nur noch querlesen und etwas ausschmücken muss... hehe.

Und das mit der Piratenflagge ist ein interessanter Punkt! Womöglich kommt das m it dem "Schädel in den Schoß legen" ja wirklich auch daher... ich habe jedenfalls keine Ahnung. In Wild Hunt kam die Thematik aber mal auf, deswegen wollte sich sie auch hier mal einbinden. Also das "Spektren-Vertreiben" indem man die Schädel zwischen die Beinknochen gibt :)
30.04.2019 | 12:31 Uhr
zu Kapitel 149
Ich habe gerade viele Kapitel auf einmal gelesen und bin nun wieder auf dem neuesten Stand :-)
Ich schreibe nun meine Gedanken zusammenfassend als Review unter das neueste Kapitel.

Das fest bei dem Vampir war so dermaßen abartig und bizarr und die zwei Kleinwüchsigen der Zirkustruppe haben mir wahnsinnig leid getan.

Bis Hjaldrist das Messer fest in seinem Körper hatte habe ich noch fest gehofft, dass es wieder nur eine Traumsequenz war.
Leider war dem nicht so und um so höher muss man es ihm anrechnen, dass er dennoch gleich loszog um Anna zu helfen.

Es ist sehr schön, wie man merkt, dass die beiden step by step näher zueinander finden.

Dass Rist nun das Amulett nicht mehr braucht ist sicherlich ein großer Triumph für unseren Halbelfen.

Der Vampir selbst blieb noch ein wenig blass, was sich aber nun, da Silven vorerst weg ist mit Sicherheit noch ändern wird.

Bin sehr gespannt wie es weiter geht und freue mich auf die nächsten Kapitel.

Viele Grüße
Chase
27.04.2019 | 14:50 Uhr
zu Kapitel 148
...meine Fresse! Das war echt gruslig, total abartig und auch voll abgefahren!
Als Silven das Amulett zertritt rutscht einem richtig das Herz in die Hose. Und dann auch noch der Link zu Afhomon.
Diese Stimme, da stehen mir jetzt noch die Nackenhaare zu Berge. Das untermahlt die groteske Szenerie in Deinem Kapitel noch zusätzlich.
Und dann... <3 <3 <3 Wow! 0.0

Ganz herzliche Grüße (an Euch alle)
Una Mia
15.04.2019 | 11:43 Uhr
zu Kapitel 146
“Was für ne Bullenscheiße...” Wahrlich! Denn ich hab schon befürchtet Anna wäre gedanklich in der Vergangenheit hängen geblieben.
Buhh (etwas erleichtertes Ausatmen)
Ich finde es sehr nobel von Rist dass er, egal was die Mannschaft denkt, jetzt anscheinend wieder bedingungslos zu seiner Freundin steht.

Viele liebe Grüße Una Mia