Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Monster144
Reviews 1 bis 25 (von 301 insgesamt):
19.11.2021 | 12:13 Uhr
HUHU,

ich bin auf deine Drabble Sammlung zu den Filmzitaten gestoßen.
Solche Sachen lassen sich in der Mittagspause immer gut lesen.

Erstmal Hut ab, das du durchgehalten hast und alle 100 Stück geschrieben hast. Es war ein echtes Lesevergnügen. Auch wenn man nicht alle Paare mag. Ich fand es auf jeden Fall spannend.
Du hast wirklich eine klasse Fantasy, was dir alles dazu eingefallen ist.
Ich musste teilweise echt schmunzeln oder habe dann mit den Protagonisten mitgelitten.

Mycroft und Greg zusammen sind toll. Aber natürlich geht nichts über Sherlock und John.
Da ich es ja in einem Rutsch lesen konnte, kann ich gar nicht sagen was mir am besten gefallen hat. Ich mochte alles:)

LG die Laila
15.10.2020 | 11:54 Uhr
Hallo

Da sind wirklich viele tolle Drabbles zusammen gekommen.^^ Ein grosses Lob dafür. Wie auch für die Tatsache, dass du dieses Projekt beendet hast. Das passiert ja leider nicht immer und das ist doch immer recht schade. Von daher toll, dass du Durchhaltewillen gezeigt hast. Da kannst du echt stolz sein.

LG Ursula
13.05.2020 | 23:48 Uhr
Sorry, ich habe die restlichen Geschichten jetzt in einem Rutsch gelesen, ohne Reviews zu schreiben. Waren aber alle toll. Du hast einen tollen Schreibstil . Werde mich dann morgen mal anderen Geschichten von dir zuwenden.
13.05.2020 | 23:03 Uhr
Moriaty mag Plüscheinhörner. Ok, kann ich mir definitiv vorstellen. Trotzdem muss ich jetzt die nächsten Tage Plüscheinhörner meiden, sonst kriege ich einen Lachkrampf. Und dann diese Doppeldeutigkeit und die Wendung... Ich liebe es...

Antwort von Monster144 am 20.05.2020 | 14:24 Uhr
Hi Elaya Draconian,
ja Doppeldeutigkeiten und Wendungen, ich liebe es selbst total, wenn es anders erscheint als es ist.
Freut mich aber, dass es dir auch gefiel.

Viele Grüße
Nicole
13.05.2020 | 22:50 Uhr
Toller Humor, passende Stelle für das Zitat. Was sollte man denn auch sonst in der Situation sagen?
13.05.2020 | 22:26 Uhr
Oh, mag da jemand Mary nicht? Oder ist es einfach mit dir durchgegangen?? Hört sich aber so weit logisch an, obwohl ich Mary immer mochte. Kann mir aber vorstellen, dass daraus eine gute Story entstehen könnte (auch eine längere).

Antwort von Monster144 am 20.05.2020 | 14:15 Uhr
Ich hatte nie ein großes Problem mit Mary, sie schien immer nett zu sein. Im Gegenteil, dass sie hinterher sterben musste finde ich tatsächlich schade. Aber hier für diese Story bot sich das einfach an.
Leider schreibe ich derzeit keine Fanfictions mehr und wenn auch nur noch kaum im Sherlock-Fandom.

Liebe Grüße
Nicole
13.05.2020 | 22:08 Uhr
Sorry, ich gehöre eigentlich nicht so zu der Art Personen, die viele Reviews schreibt. Ich lese eher schweigend mit. Aber wenn es die wichtig ist, werde ich auf jeden Fall versuchen, ab und zu Reviews zu schreiben. Ich glaube, dass ich nach den Kurzgeschichten noch mehr von deinen Storys lesen werde. (Wenn es welche gibt? Und wenn ja, kannst du mir welche empfehlen?). Auf jeden Fall schreibst du toll und ich kann zwischendurch gar nicht aufhören zu lesen und lese dann 20 von den Kurzgeschichten am Stück.
Auf jeden Fall, toller Schreibstil, tolle Storys, ich mochte bisher jede von den Storys.
Ps: Sollte übrigens nicht heuchlerisch oder so klingen, ich finde es wirklich toll, mir ist erst im nachhinein aufgefallen, dass das ein bisschen nach Schleimer und so klingt.

Antwort von Monster144 am 20.05.2020 | 14:09 Uhr
Damals war es mir wichtig, heute ist es das nicht mehr so sehr. Aber ich möchte dir von Herzen danken, dass du dich gemeldet hast.
Nach Schleimerei klang es für mich jetzt nicht, allerdings lasse ich mir ab und an ein Lob auch gerne gefallen. Solltest du natürlich irgendwelche Kritik haben, schreib sie mir bitte, nur so kann man sich beständig verbessern.
Dass meine Geschichten dich so fesseln konnten freut mich aber wohl am Meisten.

Liebe Grüße
Nicole
13.05.2020 | 21:31 Uhr
Kannst du einen Tipp geben? Ich glaube, dass ich die Lösung habe, bin mir aber nicht komplett sicher.
PS: Gefällt mir sehr gut, die ganzen kurzen Storys.

Antwort von Monster144 am 20.05.2020 | 14:06 Uhr
Hi Elaya Draconian,
Coventry42 steht für Coventry (das war glaube ich während der ersten Folge der zweiten Staffel, ein Flugzeug soll abstürzen und wird beladen mit bereits Toten) for (four/4) two. Hattest du diese Lösung denn auch?

Viele Grüße
Nicole
02.03.2018 | 21:45 Uhr
Hallo

Das kann wirklich irritieren, wenn man bei Mycroft und Greg als Hausmädchen angestellt ist.^^ Denn da muss man einiges beachten, um nicht einen Fehler zu machen. Aber ich denke, das Mädel ist durchaus willens, ihr Bestes zu geben. Wird halt nur ein paar Tage dauern, bis sie sich an die seltsamen Verbote in Mycrofts Haus gewöhnt hat. Und der Rest.... nun ja, der ist dann Schweigen. Gibt ja immer noch Bereiche, die wirklich Privat sind und das auch bleiben sollten.

Eine schöne Drabble-Sammlung, die du hier zusammen getragen hast.^^ Hat mir Spass gemacht, sie mir allesamt durchzulesen. Von daher vielen Dank fürs schreiben und online stellen.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 21:40 Uhr
Hallo

Ich wusste es, John ist ein Wunderheiler! *grins*

Davon abgesehen, ist es aber bestimmt nett, wenn man jemanden wie Mycroft Holmes das Leben gerettet hat. Und nein, ich spreche da nicht von dem Geld und dem Ritterschlag, oder was da auch immer mit John gemacht wurde. Nein, ich rede davon, dass es Mycroft bestimmt niemals vergessen wird, wem er sein Leben verdankt. Da kann sich John also sicher sein, dass er bei Mycroft jetzt bestimmt einen hohen Stellenwert hat. Was nützlich sein könnte, auf die eine oder andere Weise.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 21:33 Uhr
Hallo

Übung macht einen Meister aus, aber bis dahin ist es ein weiter Weg - wenn man nicht gerade eine Genie ist, dem alles in den Schoss fällt. Sherlock soll also mal von seinem hohen Ross runter kommen und ein bisschen nachsichtig sein. *kopfschüttel* Denn eine Fremdsprache zu lernen, ist für viele harte Arbeit und kommt nicht über Nacht.

Hier wirkt Sherlock sehr unsympathisch auf mich. :( Schade eigentlich, denn die Idee des Drabbles wäre ja durchaus witzig.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 21:27 Uhr
Hallo

;-) Die Wanne muss echt groooooooooooooooss sein, wenn es längere Zeit dauert, bis man darin eine zweite Leiche finden kann.

Davon abgesehen, mache ich mir aber auch weiterhin lieber keine Gedanken darüber, was das für ein Anblick sein muss. Denn das ist bestimmt total bäh und nichts für schwache Nerven. Zum Glück sind die Herrschaften von der Polizei, hart im nehmen. Sonst könnten sie ihren Job nicht machen.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 21:24 Uhr
Hallo

Ich schätze, so lange John sich noch Gedanken darüber macht was es aus ihm macht, wenn er jemand tötet, ist bei ihm soweit noch alles in Ordnung. Wenn er sich das nicht mehr fragt.... also dann sollte er sich wirklich Sorgen machen. Denn das würde bedeuten, dass er total abgestumpft ist und das ist niemals gut.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 21:18 Uhr
Hallo

;-) Gegen Sherlocks knallharte Ehrlichkeit ist kein Kraut gewachsen. Da kann einem nur jeder leid tun, der damit in Kontakt kommt und dann schauen muss, wie er aus der peinlichen Situation heraus kommt. Denn nett ist Sherlock meistens nicht, wenn er knallhart ehrlich ist und ausspricht, was sonst kein Mensch sagen würde.

Die Situation ist vertraut. Gab es in der Serie ja öfters mal, dass sich Sherlock auf diese Weise unbeliebt machte.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 15:57 Uhr
Hallo

Neeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiin!!!!!! Nicht Molly + Greg! Neinneinneinnein!

Jetzt bin ich echt erschüttert, ob dem Bild, welches sich auf meiner Netzhaut eingebrannt hat. *schüttel* Und dabei würde ich Greg wirklich ein bisschen Glück in der Liebe gönnen. Aber bitte nicht mit Molly. Nur mit Moriarty wäre noch schlimmer.... was wohl alles sagt.

;-) Bitte nicht all zu böse sein. Aber ich mag Molly einfach nicht.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 15:50 Uhr
Hallo

Als lieb, nett und fair, kann man Moriarty wirklich nicht bezeichnen. Aber dieses Ding mit dem Haut abziehen..... brrrr, das ist mehr als nur böse. Das ist schon richtig krank.

Ein beängstigendes Drabble, bei dem man nicht mit dem Opfer tauschen möchte. Das steht fest.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 15:46 Uhr
Hallo

Was für ein tolles Drabble! ^.^

Hier zeigt Mycroft richtig viel Herz. Wenn auch auf eine etwas grobe Art und Weise. Was aber nicht weiter verwundert, da er es ja ist, der mit einer Waffe bedroht wird. Aber es ist halt einfach schön, dass er die Lage sofort richtig einschätzen und auch menschlich handeln kann.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 13:38 Uhr
Hallo

Traurig, traurig.... aber leider nicht zu ändern. Sherlock und John sind tot, womit die Lebenden selbst schauen müssen, wie sie damit fertig werden. Also immer schön nach vorne geblickt und das Beste daraus gemacht. Mehr kann man da wohl nicht raten.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 13:28 Uhr
Hallo

Glasklare Worte, die Greg da benutzt, um Mycroft seine Sichtweise darzulegen.^^ Da dürfte jetzt wohl klar sein, was Sache ist und Mycroft kann wieder vernünftig werden. Denn gehen lassen, das tut Greg ihn definitiv nicht. Und ich kann das nur zu gut verstehen, da Mycrofts Ängste nichts sind, wodurch man sein Leben bestimmen lassen sollte.

Ich mag das Drabble. Ist doch ab und zu ganz gut, wenn man Mycroft verbal den Kopf wäscht.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 09:19 Uhr
Hallo

:D Da hat John der ollen Irene Adler gaaaaaaaaaaaaanz genau gezeigt, zu wem Sherlock gehört.

Aber das musste auch mal gesagt werden! Denn geht doch nicht, dass diese Frau sich derart Sherlock an den Hals wirft und das auch noch im Beisein von John. Nein, das ist eine ganz schlechte Kinderstube und gehört gerade gerückt. Was John gemacht hat. Und das nicht nur bei Irene, sondern auch bei Sherlock. Was ich fast am besten finde, an dieser kleinen Geschichte.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 09:08 Uhr
Hallo

;-) Sherlock soll mal seinen Bruder nicht ärgern. Er selbst hat ja wohl auch nicht gemerkt, dass da bald eine Entführung stattfinden soll. Also nicht immer auf Mycroft, auch wenn sich die Situation gerade sehr dafür anbietet.

Ob die Drei da wohl heil heraus kommen? Ich hoffe es, denn all zu beunruhigt scheinen Sherlock, Mycroft und John wohl noch nicht zu sein.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 09:05 Uhr
Hallo

Was für ein friedlicher Blick in Zukunft.^^ John und Sherlock scheinen sehr glücklich miteinander zu sein. Und vor allem, sie leben noch! Das freut mich, da ihr Leben ja doch öfters mal sehr gefährlich ist. Schön daher, wenn es ihnen gut geht und sie sich haben und sie das auch geniessen können. Inklusiv Hochzeit.

Liebe Grüsse, Esther
02.03.2018 | 09:02 Uhr
Hallo

Es steigt zwar die richtige Person in die Badewanne... aber ansonsten... einfach nur bäh! Den Anblick und den Gestank, stelle ich mir lieber nicht vor. *zwinker* Sonst wird es mir noch ganz flau im Magen und das wollen wir ja nicht.

Die Situation ist aber schon ein bisschen kurios, oder? Denn irgendwie habe ich nicht den Eindruck, dass es hier um einen Mordfall geht.

Liebe Grüsse, Esther
01.03.2018 | 16:50 Uhr
Hallo

Nana, Sherlock soll sich mal nicht so anstellen. Die Ermordeten können doch nichts dafür, dass die Grammatik falsch ist.

Parodie pur, sage ich zu diesem Drabble dann mal.^^ Verrückt, aber durchaus witzig gemacht.

Liebe Grüsse, Esther
01.03.2018 | 16:45 Uhr
Hallo

*lol* ;-) Da war es wohl ein bisschen zu 'Dark' im Darkroom.

Aber lustige Idee, dass du Greg vom Regen gleich in die Traufe fallen lässt. Denn wenn es Mycroft gefallen hat, was Greg da kurz zuvor mit ihm gemacht hat.... also dann stolpert Greg gleich wieder in die nächste Beziehung. Was wollen wir wetten? Wobei.... schlechter als bei seiner Ex-Frau, würde er es mit Mycroft wahrscheinlich auch nicht treffen.

Lustiges Drabble. Davon bitte mehr.

Liebe Grüsse, Esther
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast