Autor: Nelle X
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
kopfueber (anonymer Benutzer)
04.04.2017 | 15:20 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo! :)
Bereits seit einer kleinen Ewigkeit ist deine Geschichte Teil meiner Favoritenliste und hat vor gar nicht all zu langer Zeit sogar ein Sternchen von mir bekommen.
Genau deswegen dachte ich mir, dass es an der Zeit ist, dir einfach mal Rückmeldung hier zu lassen.
Dein Text hat mir super gefallen!

Die 7. Staffel Shameless war ein kleines Meisterwerk und hat einiges wieder gut gemacht, was, vor allem in Staffel 5, schiefgegangen ist.
Ich hatte beim Anschauen von Staffel 7 das Gefühl, dass die Staffel mit jeder Folge krasser wurde. Mein Highlight waren die letzten beiden Folgen. (Ja, irgendwie hat das auch was mit Mickey zu tun, aber darauf will ich gar nicht eingehen.)
Ich war am Ende der letzten Folge so voll mit Emotionen, dass ich noch immer heulen könnte, wenn ich daran denke.
Dein Text hat bei mir das Gleiche bewirkt. Du schreibst sehr nüchtern, was irgendwie zur Situation passt und einen deswegen nur noch mehr mitnimmt.

Mir hat es gut gefallen, dass es mal ein Text über Ian (und Carl) war, der auch ohne Mickey funktionieren kann. Irgendwie besteht das Fandom hier nur aus Gallavich - da muss ich mich sogar mit einschließen. Aber ich denke einfach, dass es da noch so viel mehr gibt. (Ich würde irgendwann, wenn ich mal viel zu viel Zeit habe zum Beispiel gerne mal was über meinen Lieblingscharakter Fiona schreiben; oder über Lip und Mandy/Karen.)
Genau deswegen mochte ich es so, dass du diese Bruderliebe so schön gezeigt hast. Ich musste wirklich lachen, als Carl sagte, dass Ian wenigstens die biploare Störung von Monica geerbt hat.
Generell passen die beiden so schön zusammen - das ist nochmal was anderes als die Beziehung zwischen Ian und Lip.
Außerdem fand ich schön, dass es eine Kulisse wie das Herrenklo war. Ich finde, das passt gut in die Situation.

Generell hast du es gut geschafft, realitätsnah zu schreiben. Bei all deinen Sätzen wusste ich im Hinterkopf, dass Carl die vielleicht genauso gedacht haben könnte.
Du hast einen sehr schönen Schreibstil. Mir hat nicht nur die Nüchternheit sehr gut gefallen, sondern auch, dass du deine Sätze immer den Charakteren angepasst hast, die sie gesprochen haben.

Vor allem Sätze wie »„Weiß nicht. Vielleicht. Ist gerade ziemlich viel, weißt du?“ Er seufzt. „Es ist immer ziemlich viel.“« finde ich sehr schön, weil sie irgendwie einfach wahr sind und nichts beschönigen.

Insgesamt fand ich deinen Text sehr schön! Ich hoffe bald wieder was von dir zu lesen,
LG Lea :)

Antwort von Nelle X am 04.04.2017 | 15:44:23 Uhr
Hallo!

Da gucke ich nichts ahnend in meine Alerts und dann ist da gerade eine Review eingetrudelt... das freut mich unglaublich! (Gerade zu dieser kleinen Momentaufnahme, die mir irgendwie am Herzen liegt).
Ich hab Shameless in sehr kurzer Zeit hintereinander weggesuchtet, einfach weil mich die Charaktere so dermaßen eingenommen haben. Gerade Ian und Mickey, das muss auch ich zugeben xD Und dann war die siebte Staffel auf einmal vorbei und der Abspann lief vor mir ab und ich weiß noch, wie ich da saß und das Gefühl hatte, das ich festhalten muss, was gerade passiert ist. Weil es mir so unglaublich krass und wahr vorkam, was in den letzten Folgen passiert ist. Und wenn ich was festhalten will, schreibe ich.
Und tatsächlich hätte es auch Gallavich werden können, weil... naja, jeder der die Serie geguckt hat, wird verstehen warum. Aber eigentlich finde ich den Abschluss, den die Staffel für die beiden gefunden hat, wunderbar so wie er ist (Und ich hab mir gar nicht die Seele aus dem Leib geheult, neeeeiiiin). Da noch was drüber zu schreiben, hätte sich komisch angefühlt. Außerdem mag ich Carl. Der hat viel Potential als Erzähler in einer Geschichte, finde ich, weil man nie hundertprozentig weiß, was er gerade denkt. Und außerdem finde ich die Beziehung zwischen ihm und Ian sau interessant, gerade weil sie nicht so im Mittelpunkt steht, wie die zwischen Lip und Ian.
Und so bin ich dann auf der Herrentoilette gelandet xD

Wenn ich noch mal was über die Lieben schreiben sollte, dann wahrscheinlich über Mandy. Weil ich die sehr liebe. Oder über Lip in den späteren Staffeln, der mich so sauer und hilflos gemacht hat, weil das gute Leben doch nur einen Schritt von ihm entfernt war! Und er dreht sich um und läuft in die andere Richtung. Aber wahrscheinlich wird das noch dauern. Erstmal brauche ich neue Inspiration. Und die achte Staffel. Dringend.

Alles Liebe, Nelle