Autor: Mismar
Reviews 1 bis 4 (von 4 insgesamt):
17.08.2017 | 23:43 Uhr
zu Kapitel 1
Ich finde es immer wieder bewundernswert wie man so lange eine Situation ausschreiben kann ohne das es langweilig wird.
War eine interessante Einleitung :3
Auch wenn ich mir noch gar nicht vorstellen kann was einen nun erwarten aber ich bin gespannt ID

Rita finde ich ist schon ein interessanter Charakter, und ich mag diese Art irgendwie. Sie kommt irgendwie echt cool rüber.

Ein schöner flüssiger Schreibstil und wunderbar beschrieben, man hat die Scene richtig vor Augen ^^
22.05.2017 | 17:02 Uhr
zu Kapitel 2
Hey, ich bin zurück! ^^ Hab Gangsta zwar immer noch nicht gelesen/geschaut, aber weitergelesen, und jetzt kriegst du eine Review.

Eigentlich kann ich das, was ich zu dem ersten Kapitel geschrieben habe, nur wiederholen. Dein Stil ist weiterhin interessant, abwechslungsreich und einfach bewundernswert; die Charaktere wirken weiterhin echt und greifbar. Auch die Absätze hast du super hinbekommen, und es ist sogar noch einfacher, der Geschichte zu folgen.

Was mir hier besonders aufgefallen ist, ist dein Talent dafür, eine bestimmte Stimmung zu erzeugen. So, wie du schreibst, kommt dieses Düstere, Gefährliche, manchmal auch Trostlose unglaublich gut rüber. Und du kannst auch deine Akteure damit unglaublich gut charakterisieren. Solche Formulierungen wie "Das, was er brauchte, war dieses Haut an Haut-Gefühl, wenn die Knochen unter seinen Schlägen zerbarsten" - das ist einfach klasse. Oder wie du mit Namen arbeitest, dass manche Charaktere andere unterschiedlich ansprechen oder der Erzähler andere Synonyme und Namen benutzt, je nachdem, welche Perspektive er wählt. Einfach klasse. Manchmal verliert man dabei ein bisschen die Übersicht, aber das ist okay.

Ich hatte dir ja irgendwann mal erzählt, dass ich solche grimmigen, düsteren Szenarien eigentlich gar nicht so mag und eher auf Fluff stehe, nicht wahr? Ich glaube, langsam gefällt es mir. Und ich bin weiterhin sehr gespannt, wie es sich entwickelt. Jetzt erstmal auf zu Kapitel drei!

LG, Fibi

Antwort von Mismar am 27.05.2017 | 21:30:35 Uhr
Ich muss öfters auf Fanfiktion wieder gehen :)
ich danke dir wieder für dieses tolle Feedback!

Ja also bei mir ändert sich der Schreibstil etwas, sobald die Charakter-Perspektive wechselt, das kommt bestimmt durchs RPG spielen; manchmal würde ich es auch besser finden, es halt "einheitlich" zu schreiben, aber dazu muss man auch ein Händchen haben.

Aww, und ich brauche eindeutig mehr Fluff, ich weiß auch gar nicht, wie ich das hier aufziehen soll, es ist keine richtige Liebesgeschichte, aber schon geht es hier um "die erste Liebe", auch wenn ich es mir echt schwer tue, weil es ja Kinder sind xD aber viele vergessen, dass man sich als Kind verliebt und nicht erst mit 18;

ich danke dir so sehr! ;N; das ist so lieb!! ich weiß gar nicht wie ich dir danken soll!
20.03.2017 | 14:51 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo erstmal,
ich hab mich tirerisch über eine neue Fanfiktion hier gefreut. Es gibt ja leider sehr wenig auf deutsch.

Ich finde deine Story bis jetzt, echt gut. Die Destroyer werden endlich mal mal in all ihrer Zerstörung gezeigt.

Nur ein eine Frage, oder auch ein Hinweiß am Rand. Im 1. Kapitel heißt der OC Rita im 2. Serra. Ich weiß nicht ob das absicht war.

Na dann, bis zum nächsten Kapitel. Freu mich drauf.
AkiSan

Antwort von Mismar am 22.03.2017 | 06:26:26 Uhr
Vielen lieben Dank für das Kommentar ;N; das kam unerwartet! Besonders weil ich vor kurzem erst an Chapter 3 weitergeschrieben habe und ein Kommentar motiviert dann natürlich sehr.

Die Destroyers halten sich aber "recht" im Hintergrund, die dürfen offiziell nicht agieren und es geht halt später genau darum, dass sie die Erlaubnis von der Regierung bekommen.

Der OC heißt mit Nachnamen Serra, Galahad z.B. spricht die Leute immer mit ihren Nachnamen an, bei Striker fand ich es passender, weil "Rita" würde mir bei ihm zu persönlich klingen.

Nochmals großen Dank!!
02.01.2017 | 15:17 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo! ^^

Nachdem ich mich kurz ins Gangsta-Universum eingelesen habe, hab ich das erste Kapitel gesetzt, und ich muss sagen, ich mag es wirklich gern! Obwohl das echt nicht nach meiner Welt klingt, werde ich auf jeden Fall dabei bleiben und erwarte die Fortsetzung mit Spannung!

Dein Stil ist wunderbar. Du schreibst fehlerfrei und sehr flüssig, sodass man gut lesen kann und sich nicht übermäßig konzentrieren muss, um überhaupt zu verstehen, worum es geht. Deine Sätze sind nicht platt und einfach, sondern abwechslungsreich und nach immer unterschiedlichen Strukturen aufgebaut. Ich mag es sehr, dass du den kurzen Liedtext dazu geschrieben hast, weil dadurch sofort eine gewisse Stimmung erzeugt wird, die du während des Kapitels beibehalten kannst; und ebenfalls gefällt mir der erste Satz - das ist mir immer sehr wichtig - weil er deinen Charakter einleitet und vorstellt und den Ton der Geschichte ankündigt. Was deine Absätze angeht: Ich finde sie gut gewählt und sie geben dem Kapitel die notwendige Struktur, aber vielleicht solltest du innerhalb der Paragraphen noch ein paar mehr setzen. Das ist aber mein einziger Kritikpunkt, und er tut dem Ganzen definitiv keinen Abbruch.

Deine Charaktere sind vor allem richtig interessant, besonders Rita. Ich mag es, wenn Hauptcharaktere nicht der "Helden"-Norm entsprechen und total einwandfreie Moralvorstellungen haben, sondern Platz für Konflikt bieten und etwas, an dem sich Meinungen spalten können. Das ist viel spannender. Ich mag ihren Hintergrund, ihre Gewohnheiten, ihre Beschreibung und ihre Beschäftigung, das fügt sich gut zusammen und ich freue mich darauf, zu sehen, wohin sie sich entwickelt.

Die Geschichte an sich hat also einen vielversprechenden Start hingelegt und bietet großes Potenzial. Es tut mir Leid, dass ich Gangta nicht gesehen oder gelesen habe und dir in der Hinsicht kein großes Feedback geben kann, aber von dem, was ich bis jetzt erfahren habe, scheinst du den Ton des Originals gut zu treffen und umzusetzen. Ich freue mich wirklich darauf, weiterzulesen!

LG, Fibi

Antwort von Mismar am 16.01.2017 | 14:35:14 Uhr
So ich komme endlich dazu, mal zu antworten und mich erstmal richtig zu bedanken!

Dein Kommentar ist der Wahnsinn!
Ja, Gangsta ist mehr für Erwachsene, die sich auch für die etwas weniger schönen Dinge des Lebens interessieren.

Deinen Tipp mit mehr Absätzen habe ich berücksichtigt, ich habe nie damit gearbeitet, weil ich von der Logik her manchmal nach nur einem Satz einen machen müsste, aber es ist tatsächlich übersichtlicher. Danke dafür.

Sie entwickelt sich in meinem Kopf schon in eine Richtung, die ich eigentlich nicht wollte - zumindest nicht am Anfang, aber ich denke sie wird eben nicht bis zum Schluss ein "Badass" bleiben. Ich mag es ja eigentlich nämlich ganz gerne, wenn Antagonisten "grundlos" böse sind und sich auch nicht in der Story bekehren lassen, aber sobald man den eigenen Charakter lieb gewinnt, will man für ihn kein böses Ende.

Also vielen, vielen Dank! Ich schätze das Kommentar wirklich wert! <3