Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Asia Rose
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
19.01.2017 | 19:14 Uhr
Hallöchen, Asia! Tut mir wirklich leid, dass es jetzt so lange gedauert hat, bis du was von mir zu deinem OS hörst. Im Moment komm ich kaum zu ff.de, aber da ich gerade eh nur rumsitze und warte, dachte ich, fange ich doch zumindest schon mal mit dem Review an^^

Ich war ja ganz baff, dass der OS dann SO schnell kam! Alter, bist du ausgerastet xD Und dann auch noch in der Länge!

Dass mir die Idee ganz hervorragend gefällt, muss ich wohl nicht noch extra erwähnen. Und mit Tybalt und Mercutio passte es auch einfach perfekt^^

Auch gefiel mir, dass das komplette Ding aus Tybalts Sicht geschrieben ist und mit seinen negativen Gedanken für Mercutio beginnt, als dieser ihn überraschend anschreibt. Ich mag es ja gerade, wenn sie noch so verfeindet sind oder zumindest so einseitig, dass sich Tybalt erstmal nur genervt von Mercutio zeigt. Überhaupt finde ich es passender, wenn die Slash-Richtung irgendwie von Mercutio eingeschlagen wird und Tybalt sich noch etwas sträubt. Ich finde es passt einfach, dass Mercutio sich da nicht so die Gedanken macht, dass das ja nicht geht, weil sie sind ja Feinde und meh, sondern er handelt einfach. Das verleiht ihm so dieses Verrückte, das ein Mercutio einfach haben muss. Während Tybalt erstmal den Eindruck macht, als könnte er wirklich gar nichts mit Mercutio anfangen und dann so langsam merkt man an seinen Gedankengängen, dass ihn der Verrückte doch ziiiiemlich beschäftigt... Und das muss er sich dann eingestehen :P

Also so ein Bild zu verschicken und dann zu fragen "Erinnert dich das nicht auch an uns?" kann auch nur Mercutio einfallen xD Er ist dreist, aber so ist er einfach. Und den Dialog zwischen den beiden fand ich auch herrlich :'D "Warum schmähst du mich?" "Du nerviges Bündel Montague" xD Mercutio muss es aber auch immer auf die Spitze treiben :D

Der Schluss war genial. Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen was noch groß passieren soll, wenn Tybalt zwecks Abkühlung unter der Dusche verschwindet, da wir ja schon einen Einblick in seine Fantasie hatten (*Q*) und Cutio nicht da ist. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das Ganze nun enden soll - ich hätte eigentlich wissen müssen, dass Mercutio doch noch auftaucht. Der bringt das, sich einfach so in fremde Häuser und Betten zu schleichen xD

Die Idee mit dem Gott finde ich auch cool, vor allem wie sich das durch den ganzen OS zieht, diese Parallele zwischen Tybalt und Mercutio und Thor und Loki, und dann darin mündet, dass Tybalt Mercutios Gott ist. Und ja, ich kann mir gut vorstellen, dass Mercutio in seinem Wahn so tickt.

Okay, so viel dazu^^ Wie gesagt, der OS hat mir sehr sehr gut gefallen <3 Und nochmal sorry dass es so lang gedauert hat (es hat sogar so lange gedauert, dass ich nicht mal mehr weiß auf was ich gewartet hab, als ich das Review begonnen hab xD). Und weil ich es in diesem Jahr noch nicht gesagt hab, nehem ich mir das an dieser Stelle mal raus: Du bist eine begnadete Autorin =)

Liebste Grüße,
Caligula

PS: Und die fleißige Widmungen-Jagd geht in die nächste Runde >:-D

Antwort von Asia Rose am 19.01.2017 | 20:35 Uhr
N'Abend, Montague!

Hach, mein Lieblingsmontague versüßt mir die Krankheit, wie schön *schnief hust*
Ich freu mich gerade wie bekloppt über das Review und deine lieben Worte - und natürlich dein riesiges Lob. Hab eh schon einen roten Kopf vom vielen Husten, aber ein bisschen rot geworden bin ich bei den Komplimenten ja doch...

Jaaah, sorry! Meh, wer hat denn gedrängelt und dann scheinheilig so getan, als würde er ja nur keinen Druck machen wollen, hm? Da kenn ich aber wen, und der fängt hier nicht mit A an!
Und ja, nachdem ich mein Kapitel der Bachelorarbeit runtergetippt hatte, haben mir die beiden keine Ruhe mehr gelassen, ich hab den Chat noch mal gelesen und dann losgelegt.

Danke.
Ja, Tybalt fällt mir zugegebenermaßen sehr viel leichter, als eine auktoriale Sicht. Und Mercutio? Das ist für mich eine unglaubliche Meisterleistung, wer den so darstellen kann, der ist ein wahrer Meister. Ich bleibe lieber beim Katzenprinzen, der ist da ein bisschen einfacher gestrickt.
Ich mag es auch lieber, wenn der Slash von Mercutio ausgeht, denn sorry, aber dass der schwul ist -oder zumindest auch auf Männer steht - , weiß man spätestens seit seinem Monolog vor "La Folie", und bei Tybalt gibt es ja da keinerlei Anzeichen. Daher finde ich viel eher, dass es so herum besser passt. Klar, da ist eine gewisse Faszination, aber das kann man ja alles auf Abneigung schieben, nicht wahr?
Mercutio und nachdenken? Zweifeln? Wenn der irgendetwas wirklich will, dann lässt er sich davon aber mit Sicherheit nicht abhalten. Und schon gar nicht von irgendwelchen Konventionen.

Jepp, das ist ganz Mercutio. Außerdem denke ich, dass er nicht nur dreist und durchgeknallt ist, sondern auch eine verdammte Dramaqueen. Er weiß einfach nicht, wann Schluss ist, und wundert sich dann, wenn's knallt. Bisher hatte er Glück, dass er bei Tybalt nicht zu heftig auf die Schnauze geflogen ist mit der Masche.

Tja, freut mich, wenn ich dich mit dem kleinen Twist noch überraschen konnte! Ich wusste ehrlich gesagt bis zu dieser Szene auch nicht, wie es weitergehen sollte, ursprünglich hätte auch Mercutio selbst ihm Abhilfe verschaffen sollen. Aber eine Szene in der Dusche hatte ich ja schon mal, und auf einen Lemon keine Lust.
Zudem denke ich auch, dass das einfach zu Mercutio passt, irgendwo einzusteigen und sich dann noch zu wundern, wenn sich jemand über den Einbruch echauffiert.

Danke. Ehrlich gesagt war es eine recht spontane Entscheidung, aber wie ich es begründet habe, finde ich, dass Mercutio wirklich wahnsinnig genug ist, Tybalt zu einem Gott zu stilisieren. Außerdem finde ich, dass es völlig legitim ist, bei einer FF, die in der heutigen Zeit spielt, ein bisschen Zeitgeist mit einzubringen. Und gerade die moderne Popkultur eignet sich da hervorragend. (Nicht, dass ich da Headcanons hätte, ich doch nicht...) Die Alternative wäre gewesen, euch mit meinen Lieblingsbands zu langweilen, aber das wollte ich auch nicht, weil es nicht annähernd so gut gepasst hätte. Und eine Handlung, die auf einem Musical basiert, muss man nun wirklich nicht noch mehr mit einem weiteren Musical überfrachten. Finde ich.

Alles gut, ich freue mich umso mehr, dass du trotz der Warterei an mich gedacht hast!
Und wow, danke für das Kompliment...

Liebste Grüße,
Asia

PS: Wundert's dich? Mittlerweile scheint sich aber kein anderer mehr die Mühe zu machen und meine Storys zu lesen und zu kommentieren, von daher finde ich es absolut gerechtfertigt, wenn du immer abkassierst ;-)
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast